Turner-Miesse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Turner-Miesse von 1903
Turner-Miesse von 1903

Turner-Miesse war eine britische Automarke.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Turner’s Motor Manufacturing Co Limited, das später Fahrzeuge unter dem eigenen Namen Turner anbot, begann 1902 in Wolverhampton mit der Produktion von Automobilen unter der Marke Turner-Miesse.

1913 wurde die Produktion eingestellt.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fahrzeuge entstanden nach einer Lizenz von Miesse. Sie waren mit Dampfmotoren ausgestattet. Es gab die Modelle 10 HP, 15 HP, 16 HP und 20 HP. Bei Miesse selber waren Dampfautomobile bereits 1907 aufgegeben worden.

Ein Fahrzeug dieser Marke ist im Black Country Living Museum in Dudley zu besichtigen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die große Automobil-Enzyklopädie. BLV, München 1986, ISBN 3-405-12974-5
  • G. N. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, 1975 (französisch)
  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975, Veloce Publishing PLC, Dorchester (1997), ISBN 1-874105-93-6 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Turner-Miesse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien