Lindsay Motor Manufacturing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lindsay Motor Manufacturing
Rechtsform Ltd.
Gründung 1902
Auflösung 1908
Sitz Woodbridge (Suffolk), Vereinigtes Königreich
Leitung Lindsay Scott
Branche Automobilhersteller

Die Lindsay Motor Manufacturing Co. Ltd. war ein britischer Automobilhersteller in Woodbridge (Suffolk). Ab 1902 entstanden motorisierte Dreiräder.[1] Zwischen 1906 und 1908 wurden Fahrzeuge der unteren Mittelklasse gebaut.

1906 gab es drei Modelle, den Lindsay 6 hp (ca. 800 cm³ Hubraum), den Lindsay 12 hp (ca. 1400 cm³ Hubraum) und den Lindsay 14 hp (ca. 1600 cm³ Hubraum). Weitere Daten sind über diese Fahrzeuge allerdings nicht bekannt.

1908 kam der Lindsay 16 hp. gestellt. Er besaß einen Vierzylinder-Reihenmotor mit 1,8 Liter Hubraum. Der Radstand des 3607 mm langen und 1676 mm breiten Fahrzeuges betrug 2388 mm, seine Spurweite 1130 mm und das Gewicht des Fahrgestells 559 kg.

Im selben Jahr verschwand die Marke wieder vom Markt.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Bauzeitraum Zylinder Hubraum Radstand
16 hp 1908 4 Reihe 1809 cm³ 2388 mm

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing plc, Dorchester 1999, ISBN 1-874105-93-6.
  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.