Relyante

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Relyante Motor Works war ein britisches Unternehmen im Bereich des Automobilbaus.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen aus Walthamstow bei London begann 1903 mit dem Import sowie der Produktion[2] von Automobilen. Im gleichen Jahr endete die Produktion bereits wieder. Die Verbindung zur Relyante Motor Works Ltd, die 1905 im gleichen Stadtteil eröffnete, ist nicht bekannt.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Importe[Bearbeiten]

Das kleinste Modell war ein Lacoste & Battmann mit einem Einzylindermotor von 6 bis 6,5 PS Leistung.[1][2][3] Außerdem stand ein Zweizylindermodell von Automobiles Delahaye mit 12 PS im Angebot.[1][2][3] Auch ein Dampfwagen von Gardner-Serpollet mit 10 PS Leistung wurde angeboten.[1][2][3]

Produktion[Bearbeiten]

Ein Modell kann keinem Importmodell zugeordnet werden.[2] Es wurde vermutlich bei Relyante hergestellt.[2] Dabei handelte es sich um ein großes Fahrzeug mit einem Vierzylindermotor und Kardanantrieb.[2] Als Fahrgestell diente ein Stahlrahmen.[2] Als Karosserieform war ein Tonneau vorgesehen.[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b c d e f g h i j Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b c d Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.