St. Andrews Cycle and Electrical Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chenhalls Motor Car Ltd. (1902)
St. Andrews Cycle and Electrical Company (1903–1906)
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1902
Auflösung 1906
Sitz Plymouth
Leitung J. S. Chenhalls
Branche Automobilhersteller

St. Andrews Cycle and Electrical Company, zuvor Chenhalls Motor Car Ltd., war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J. S. Chenhalls gründete 1902 das Unternehmen Chenhalls Motor Car Ltd. in Plymouth und begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Chenhall. 1903 erfolgte die Umfirmierung in St. Andrews Cycle and Electrical Company. Der Vertrieb blieb auf den Raum Devon beschränkt.[1] 1906 endete die Produktion. Insgesamt entstanden nur wenige Exemplare.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Fahrzeugen liegen keine Details vor.[1] Eine andere Quelle listet die Marke im Abschnitt der Kleinwagen mit maximal 8 PS auf.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)
  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing PLC, Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.
  2. a b Culshaw, Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975.