Wikipedia Diskussion:Hauptseite/Artikel des Tages/Archiv/Vorschläge/2010/1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Benutze bitte die aktuelle Diskussionsseite, auch um eine archivierte Diskussion weiterzuführen.
Um einen Abschnitt dieser Seite zu verlinken, klicke im Inhaltsverzeichnis auf den Abschnitt und kopiere dann Seitenname und Abschnittsüberschrift aus der Adresszeile deines Browsers, beispielsweise
[[Wikipedia Diskussion:Hauptseite/Artikel des Tages/Archiv/Vorschläge/2010/1#Thema 1]]
oder als Weblink zur Verlinkung außerhalb der Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia_Diskussion:Hauptseite/Artikel_des_Tages/Archiv/Vorschl%C3%A4ge/2010/1#Thema_1

Inhaltsverzeichnis

01.01.2010: InterCityExperimental

(Technik und Verkehr, Qsicon Exzellent.svg)

410001MKF Zug 1152.jpg

Der InterCityExperimental (auch ICE V – „V“ für Versuch –, ICExperimental; in der Projektierung auch R/S-VD für Rad/Schiene-Versuchs- und Demonstrationsfahrzeug) ist ein ehemaliger Versuchs-Triebzug der Deutschen Bundesbahn für die Erprobung des Hochgeschwindigkeitsverkehrs in Deutschland und Vorläufer der heutigen Intercity-Express-Züge der Deutschen Bahn AG.

Der ab Ende 1979 konzipierte und zwischen 1983 und 1985 gebaute Zug diente bis zu seiner Ausmusterung, am 1. Januar 2000, zahlreichen technischen Versuchen. Seine zugelassene Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h lag höher als die aller folgenden ICE-Züge und wurde bei verschiedenen Demonstrations- und Rekordfahrten überschritten. Mit der im Rahmen der ICE-Weltrekordfahrt am 1. Mai 1988 erreichten Höchstgeschwindigkeit von 406,9 km/h hält der Zug den Geschwindigkeitsrekord für Rad-Schiene-Fahrzeuge in Deutschland. Zwischen Mai 1988 und Dezember 1989 war er darüber hinaus das schnellste Rad-Schiene-Fahrzeug der Welt. mehr

Zehnter Jahrestag der Ausmusterung des Zuges -- Rolf H. 07:32, 17. Mär. 2009 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra ich wiederhole mich, aber ich bleibe dabei: viel zu viele Eisenbahn-AdTs Frommbold 23:31, 8. Sep. 2009 (CEST) Symbol oppose vote.svg Contra dito. und gerade am 01.01. wird man doch wohl was passenderes finden... --DooFi (@) 10:38, 14. Okt. 2009 (CEST)

Die Argumente für Verl überwiegen. Für den ICE dürften sich andere Termine finden. --Andibrunt 11:16, 31. Dez. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:34, 2. Jan. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 01.01.2010: Verl

(Städte in Deutschland, Qsicon lesenswert.png)

Neuer Teaser:

Verl blick sued osten (kaunitz).jpg

Verl [ˈfeʁl] ist eine Stadt im Nordosten Nordrhein-Westfalens und liegt rund 20 km südlich von Bielefeld. Das etwa 25.000 Einwohner zählende Verl gehört zum ostwestfälischen Kreis Gütersloh im Regierungsbezirk Detmold. Aufgrund der Lage direkt am Ölbach wird Verl häufig als Ölbachgemeinde bezeichnet. Über die Region hinaus bekannt ist sie vor allem durch die Ostwestfalenhalle im Ortsteil Kaunitz. Dort findet seit 1966 monatlich ein Hobbymarkt statt, der zu den größten Tier- und Trödelmärkten in Deutschland gehört.
1970 entstand die Gemeinde Verl durch Zusammenlegung mehrerer Teile von Gemeinden des Amtes Verl. Die Besiedlung des heutigen Stadtgebietes in der Westfälischen Bucht wurde im Jahr 1088 erstmals schriftlich belegt. Heute, am 1. Januar 2010, ist Verl zur mittleren kreisangehörigen Stadt erhoben worden. mehr

Die Gemeinde wird zum 1. Januar 2010 zur mittleren kreisangehörigen Stadt erhoben. Der Artikel befindet sich in der Warteschlange zum OWL-Review und strebt anschließend die Lesenswert-Kandidatur an. --C-we 00:04, 20. Mai 2009 (CEST)

Inzwischen hat der Artikel das OWL-Review durchlaufen und wurde am Freitag in die Liste der Lesenswerten Artikel aufgenommen. Viele Grüße, C-we 18:06, 20. Sep. 2009 (CEST)
Alternativ wäre auch der 8. Januar möglich, da an dem Tag der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers aller Voraussicht nach die Urkunde übergeben wird.n auch die anderen Tage der ersten Woche im Jahr möglich. C-we 20:31, 6. Nov. 2009 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Frommbold 22:55, 28. Sep. 2009 (CEST)
  • Symbol support vote.svg Pro Artikel hat im Review gewonnen, ist lesenswert und da die Erhebung zur Stadt erfolg: idealer Termin. --DaBroMfld 10:37, 13. Nov. 2009 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Sehr passend. Der Teaser liest sich aber noch etwas holprig, oder? Maria Holten 14:44, 23. Nov. 2009 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Hab mal die Formatierung des Teasers leicht überarbeitet. Hoffe es gefällt.--Wahresmüsli Hierkannst du deine Milch dazugeben 20:14, 5. Dez. 2009 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Ich stimme dem zu und schlage vor, dass jemand möglichst kurz nach dem Jahreswechsel, den Artikel schnell anpasst von Glaskugel an den Ist-Zustand. --AFBorchert 14:59, 31. Dez. 2009 (CET)
Als Hauptautor werde ich die Änderungen gerne vornehmen. Viele Grüße, C-we 16:40, 31. Dez. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:35, 2. Jan. 2010 (CET)

02.01.2010: Satz des Pythagoras (zurückgezogen)

(Mathematik, Qsicon Exzellent.svg)

Rechtwinkliges Dreieck

Der Satz des Pythagoras ist einer der fundamentalen Sätze der euklidischen Geometrie. Er besagt, dass in allen ebenen rechtwinkligen Dreiecken die Summe der Flächeninhalte der Kathetenquadrate gleich dem Flächeninhalt des Hypotenusenquadrates ist. Als Gleichung ausgedrückt lautet er:
, wobei a und b wie im Bild für die Längen der am rechten Winkel anliegenden Seiten, der Katheten, stehen und c die Länge der dem rechten Winkel gegenüberliegenden Seite, der Hypotenuse, darstellt. In der modernen Mathematik motiviert der Satz das Konzept des Senkrechtstehens in abstrakten Räumen. Der Satz ist nach Pythagoras von Samos benannt, der als erster einen Beweis dafür gefunden haben soll, was allerdings in der Forschung umstritten ist. Schon lange vor Pythagoras war der Satz des Pythagoras in Babylon und Indien bekannt. Es gibt jedoch keinen Nachweis dafür, dass man dort bereits einen mathematischen Beweis hatte. mehr

  • exzellenter Artikel. War bis jetzt nur einmal Artikel der Woche. Außerdem kommt die Mathematik mMn zu kurz, vor Kreiszahl war laut dem hier zuletzt Anfang 2008 ein mathematischer, exzellenter Artikel AdT. --Wahresmüsli Hierkannst du deine Milch dazugeben 22:03, 17. Nov. 2009 (CET)
Und woran liegt das wohl? Natürlich daran, dass es nur wenige Mathe-Artikel mit Bapperl gibt. Dieser Artikel kann gerne nochmal auf die Hauptseite, aber es sollten auch mal weitere Artikel aus dem Mathematik-Bereich ausgezeichnet werden. Στε Ψ 13:00, 21. Nov. 2009 (CET)
Da ist dann aber das nächste Problem: Wer soll die Artikel auf das entsprechende Niveau bringen? Ich kann das nicht. Ich bin zwar gut in Mathe *grins*, aber nicht gut genug um Mathe-Artikel mit Bapperln zu versehen. Da fällt mir sofort wieder ein, was mein Mathelehrer vor ein paar Wochen gesagt hat: In Deutschland ist es heutzutage ja schick Mathe nicht zu können. --Wahresmüsli Hierkannst du deine Milch dazugeben 12:23, 22. Nov. 2009 (CET)

Gerade weil wir so wenige ausgezeichnete Artikel aus der Mathematik haben, ist es vielleicht unklug, gleich zwei davon innerhalb von 4 Wochen zu verheizen. Wieso nicht noch ein oder zwei Monate warten? --Andibrunt 21:22, 6. Dez. 2009 (CET)

Stimmt auch wieder. Jup, da hast du eigentlich Recht, da hab ich noch gar nicht dran gedacht. ich überleg´ mir mal was.--Wahresmüsli Hierkannst du deine Milch dazugeben 19:31, 9. Dez. 2009 (CET)

gestrichen um später wiederzukommen. siehe WD:Hauptseite/Artikel_des_Tages/Zukunft#28.7.2010:_Satz des Pythagoras--Wahresmüsli Hierkannst du deine Milch dazugeben 12:00, 13. Dez. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:23, 3. Jan. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 02.01.2010: Segelflug

(Sport, Qsicon Exzellent.svg)

Segelflugzeug bei der Landung

Der Segelflug ist das Fliegen mit a) Segelflugzeugen, b) Motorseglern, die als Segelflugzeuge mit Klapptriebwerk zugelassen sind, c) segelflugfähigen Motorseglern oder d) mit "ultraleichten" Segelflugzeugen. Das motorlose Fliegen mit sonstigen Luftsportgeräten sowie mit Gleitschirmen und Drachen gilt nicht als Segelflug. Bei dieser Art des Fliegens werden Aufwinde ausgenutzt, deren Energie in Höhe und/oder Fahrt umgesetzt wird. Dieses Prinzip wird bei allen motorlosen Luftsportarten verwendet. Aufwinde entstehen thermisch über von der Sonne aufgeheizten Bereichen der Erdoberfläche, oder als dynamische Aufwinde an Bergrücken (Hangaufwind, Wellenaufwind). Prinzipiell kann jedes Flugzeug (motorlos) im Gleitflug gesteuert werden, wobei in der Regel der Normalflugzustand beibehalten werden kann. Das ist selbst bei tonnenschweren Verkehrsflugzeugen der Fall. Ausnahmen bilden lediglich einige moderne Kampfjets mit Schubvektorsteuerung. Auch die Landung eines Space Shuttle erfolgt im Gleitflug, und das SpaceShipOne ist sogar ganz offiziell ein nicht-eigenstartfähiges Segelflugzeug mit Hilfsantrieb.mehr

Wäre zwar nächstes Jahr besser (am 2. Januar 1981 hat Hans-Werner Grosse einen Weltrekord im Segelflug aufgestellt), aber ich habe nichts Anderes mit Datumsbezug gefunden. Wünschenswert wäre es, vorher die Redundanzen im Artikel zu bearbeiten, damit da keine Bausteine sind. Alternativvorschlag erwünscht! --Constructor 03:43, 28. Dez. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:23, 3. Jan. 2010 (CET)

03.01.2010: Marcus Tullius Cicero

(Geschichte/Altertum)

Marcus Tullius Cicero
Marcus Tullius Cicero (* 3. Januar 106 v. Chr. in Arpinum; † 7. Dezember 43 v. Chr. bei Formiae) war ein römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und Konsul im Jahr 63 v. Chr. Cicero war einer der vielseitigsten Köpfe der römischen Antike. Als Schriftsteller war er schon für die Antike stilistisches Vorbild, seine Werke wurden als Muster einer vollendeten „goldenen“ Latinität nachgeahmt. Seine Bedeutung auf philosophischem Gebiet liegt vor allem in der Vermittlung griechischen philosophischen Gedankenguts an die lateinischsprachige Welt. Die Niederschlagung der Verschwörung des Catilina und die daraus resultierende vorläufige Rettung der Republik brachte ihm den Titel pater patriae (Vater des Vaterlandes) ein. Sein Werk liefert uns ein detailreiches Bild der Zustände Roms am Ende der Republik. Während der Bürgerkriege und der Diktatur Gaius Iulius Caesars trat Cicero immer wieder für eine Rückkehr zur traditionellen republikanischen Verfassungsform und Herrschaftsausübung ein. mehr

Der Artikel kandidierte ursprünglich für den 7. Dezember 2009. Da für diesen Tag ein anderer Artikel ausgewählt wurde, habe ich den Teaser wie unten von Vux vorgschlagen auf den Geburtstag von Cicero verschoben. --Andibrunt 19:12, 6. Dez. 2009 (CET)

Kopiert von der Diskussion zum 07.12.2009:

2051.(?) Todestag, lesenswerter Artikel, war schon mal vorgeschlagen für den 7. Dezember 2008. Gerald SchirmerPower 05:37, 8. Dez. 2008 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro -- Marcus Cyron 23:57, 11. Mär. 2009 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro für den Mann der so heisst wie mein Laptop. -- Cymothoa Reden? Bewerten 00:13, 25. Nov. 2009 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra Wieso den lesenswerten Artikel dem exzellenten vorziehen, wenn der Datumsbezug bei beiden gleichermaßen gegeben ist? --Katimpe 20:04, 1. Dez. 2009 (CET)
  • 3. Januar wäre ja auch noch eine Möglichkeit, oder? 2010 steht dor bisher ein Artikel mit flexiblem datum, der sich auch einen Tag verschieben lässt. --Vux 23:48, 4. Dez. 2009 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra Gibt es für den 3. Januar wirklich keinen Exzellenten Artikel, den man nehmen könnte? Eine so bedeutende Persönlichkeit wie Cicero sollte nur im exzellenten Zustand als Artikel des Tages präsentiert werden. --Armin P. 01:10, 27. Dez. 2009 (CET)

eine dämliche begründung....-84.57.131.81 11:05, 28. Dez. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 23:58, 3. Jan. 2010 (CET)

04.01.2010: Wandermenagerie

(Volksvergnügen)

Meyerheim-Menagerie.jpg

Wandermenagerien waren Sammlungen lebender exotischer Tiere auf Tournee. Sie wurden seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert zunehmend in ganz Europa und in den USA zu einem festen Bestandteil der alltäglichen Unterhaltungskultur. Die Menagerien wurden von Schaustellern betrieben, die mit den Tieren von Ort zu Ort zogen, um sie in Tierbuden gegen Entgelt einem Publikum zu präsentieren. Im Gegensatz zum Zirkus lag die Sensation dieser Tierschauen nicht in erster Linie in der Dressur der durchweg zahmen Tiere, sondern in dem Zurschaustellen ihrer befremdenden Besonderheiten.mehr

Winterquartier für einen 4. Platz im 10. Schreibwettbewerb ("exzellent"); Datum flexibel. --Felistoria 01:45, 3. Dez. 2009 (CET)

Ursprünglich für den 3. Januar 2010 vorgeschlagen, nun um einen tag evrschoben, um cicero Platz zu machen. --Andibrunt 19:12, 6. Dez. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:32, 5. Jan. 2010 (CET)

05.01.2010: Tigerpython

(Zoologie)

Python bivittatus тигровый питон.jpg

Der Tigerpython (Python molurus) ist eine Schlangenart aus der Familie der Riesenschlangen und wird dort in die Unterfamilie der Pythons gestellt. Es werden zwei Unterarten anerkannt, für die neu auch Artstatus diskutiert wird: Der Helle Tigerpython (Python molurus molurus) und der Dunkle Tigerpython (P. m. bivittatus). Die dunkle Unterart gehört mit gesicherten Längen über 5 Meter zu den größten Schlangen der Welt. Das Verbreitungsgebiet umfasst weite Teile der Tropen und Subtropen Süd- und Südostasiens. Die Art bewohnt dort ein weites Spektrum bewaldeter Habitate in nicht zu großer Entfernung von Gewässern und zumindest gelegentlich auch Randbereiche menschlicher Siedlungen. Seit einigen Jahrzehnten hat sich außerdem eine durch illegale Auswilderungen begründete Population in Florida etabliert. mehr

Exzellenter Artikel, Datum flexibel. --Lipstar 13:57, 2. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:59, 6. Jan. 2010 (CET)

06.01.2010: Andreas Widhölzl

(Sport, Qsicon lesenswert.png)

Andreas Widhölzl (* 14. Oktober 1976 in St. Johann in Tirol), Spitzname Swider, ist ein ehemaliger österreichischer Skispringer, Weltmeister, Olympiasieger und Zeitsoldat beim österreichischen Bundesheer. Widhölzl begann früh mit dem Skispringen und sprang ab 1993 regelmäßig im Weltcup. Bis 1998 stieg er zum besten österreichischen Skispringer auf. Zwischen 1997 und 2000 gewann der Tiroler zweimal olympisches Bronze, zwei Weltmeisterschaftsmedaillen sowie insgesamt 16 Weltcupspringen. Hinzu kam der Sieg bei der Vierschanzentournee 1999/2000, diese Saison beendete er als Zweiter im Gesamtweltcup. In den darauffolgenden fünf Jahren siegte Widhölzl lediglich einmal im Weltcup, 2005 wurde er jedoch Doppelweltmeister mit der Mannschaft und ein Jahr später auch Teamolympiasieger. Nach gesundheitlichen Problemen beendete er im März 2008 seine 15-jährige Weltcupkarriere, in der er bei 18 Einzelspringen triumphiert hatte. Damit zählt er zu den bisher vier erfolgreichsten Skispringern seines Landes. mehr

Finale der Vierschanzentournee, Widhölzl wurde vor genau zehn Jahren Gesamtsieger. Allerdings ist bereits für den 10. Januar ein weiterer Wintersportartikel (Tour de Ski) vorgeschlagen. Ist das Thema zu ähnlich? --91.5.217.85 16:26, 9. Dez. 2009 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Kann ich mit leben, denn das hier ist eine Biografie und das andere was anderes. Wintersport ist, solange das Klima es noch zuläßt, in D-A-CH um diese Jahreszeit.--Vux 22:52, 13. Dez. 2009 (CET)
Symbol support vote.svg Pro, passt imho ganz gut. → «« Man77 »» 11:38, 21. Dez. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:30, 7. Jan. 2010 (CET)

07.01.2010: Clannad (Computerspiel)

(Kunst und Kultur / Computerspiel, Qsicon lesenswert.png)

Clannad Logo

Clannad (jap. クラナド, Kuranado) ist ein vom Spieleentwickler Key geschaffenes Ren’ai-Adventure, das das Erbe erfolgreicher Titel wie Kanon und Air antrat. Das im April 2004 veröffentlichte Spiel war dennoch das erste Werk von Key, das mit der langen Tradition erotischer Inhalte brach und von Anfang an nicht als Spiel für Erwachsene (Erogē) konzipiert wurde. Es entfernte sich somit weiter von den Wurzeln des Genres und legte seinen Schwerpunkt noch weiter auf die eigentliche Erzählung. Der Spieler schlüpft in die Rolle des Schülers Tomoya Okazaki und durchlebt eine Geschichte mit eingeschränkten Möglichkeiten der Interaktion, die auf vorherbestimmten Szenarien aufbaut. Den eigentlichen Reiz des Spiels sollen die fünf weiblichen Hauptcharaktere ausmachen, zu denen der Spieler eine tiefgründige Beziehung eingeht. mehr

Lesenswerter Artikel. Bisher noch nicht vorgeschlagen. --Niabot 1.pngNiabot 2.png 21:01, 14. Dez. 2009 (CET)

Symbol support vote.svg Pro wiso nicht? -84.57.166.100 16:03, 22. Dez. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:09, 8. Jan. 2010 (CET)

08.01.2010: Scoville-Skala

(Pharmazie Qsicon lesenswert.png)

Scharfe-saucen-rr.jpg

Die Scoville-Skala ist eine Skala zur Abschätzung der Schärfe von Früchten der Paprikapflanze. Auf der Scoville-Skala, die 1912 durch den Pharmakologen Wilbur L. Scoville entwickelt wurde, beruht der Scoville-Test (ursprüngliche Bezeichnung Scoville Organoleptic Test). Zunächst wurde der Schärfegrad indirekt und rein subjektiv ermittelt, heute kann er jedoch auch experimentell bestimmt werden. Der Wert ist abhängig vom Anteil des in der getrockneten Frucht enthaltenen Capsaicin, einem Alkaloid, welches Schmerzrezeptoren der Schleimhäute reizt und somit die Schärfeempfindung auslöst. Obwohl die Scoville-Skala keinerlei wissenschaftliche Grundlage besitzt, wird sie heute noch oft gebraucht, um Schärfegrade von Chilis anzugeben. Zur Bestimmung wird ein Hochleistungs-Flüssigchromatographie-Test (HPLC für High Performance Liquid Chromatography) verwendet. mehr

Lesenswerter Artikel, Datum flexibel. --Lipstar 03:00, 24. Dez. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 23:56, 8. Jan. 2010 (CET)

09.01.2010: Ruhrgebiet

(Geografie, Qsicon lesenswert.png)

Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen

Das Ruhrgebiet ist mit etwa fünf Millionen Einwohnern und einer Fläche von etwa 4.435 Quadratkilometern der größte Ballungsraum Deutschlands und der drittgrößte Europas. Es ist nach dem Fluss Ruhr benannt und stellt den dicht besiedelten Zentralraum des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen dar. Mit seinem Umland bildet es die Metropolregion Rhein-Ruhr, in der über 10 Millionen Menschen leben und der ein Gebiet von fast 10.000 Quadratkilometern zugerechnet wird. Das Ruhrgebiet besteht mehrheitlich aus einer Reihe von zusammengewachsenen Großstädten. Von den Ansiedlungen am mittleren Niederrhein geht die Städtelandschaft nach Osten nahtlos in den Rhein-Ruhr-Raum und nach Süden in die Rheinschiene über. Die Oberzentren der Region entstanden bereits im Mittelalter entlang des westfälischen Hellwegs und erreichten ihre heutige Ausdehnung und Struktur mit der Industrialisierung im 19. und 20. Jahrhundert. Das Ruhrgebiet ist im Jahr 2010 unter der Kurzbezeichnung RUHR.2010 neben Pécs (Ungarn) und Istanbul Kulturhauptstadt Europas. mehr

Am 9. Januar wird offiziell das Programm zur Kulturhauptstadt RUHR.2010 eröffnet. Artikel ist zwar schon seit längerem lesenswert, aber vorzeigbar. --Andibrunt 17:57, 29. Okt. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:23, 10. Jan. 2010 (CET)

10.01.2010: Tour de Ski 2008/2009

(Sport, Qsicon lesenswert.png)

Cross country skiing pictogram.svg

Die Tour de Ski 2008/2009 (Sponsorenname: Viessmann FIS Tour de Ski performance by Craft Sportswear) war ein im Rahmen des Skilanglauf-Weltcups 2008/09 veranstaltetes Etappenrennen. Es fand zwischen dem 27. Dezember 2008 und dem 4. Januar 2009 an vier verschiedenen Orten in drei Ländern statt.

Bei den Frauen triumphierte die Finnin Virpi Kuitunen, die schon Siegerin der ersten Tour de Ski gewesen war, vor ihrer Landsfrau Aino-Kaisa Saarinen und der Slowenin Petra Majdič. Bei den Herren triumphierte der Schweizer Dario Cologna ohne einen einzigen Etappensieg – ausgenommen Handicapstarts – vor Petter Northug aus Norwegen und Axel Teichmann, der bei drei Einzeletappen siegte. mehr

Voraussichtliches Finale der Tour de Ski 2009/2010. Alternativ auch am 1. Januar (Start), aber da gibt es ja schon einen Vorschlag. --217.83.177.172 19:09, 21. Mär. 2009 (CET)

Exzellenz schlägt Lesenswert, zudem runder Todestag von Benno Elkan. Im Januar und Februar gibt es bereits so viele AdTs zum Thema Wintersport, da können wir diesen Artikel ruhig auf den nächsten Winter verschieben. --Andibrunt 10:03, 9. Jan. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:07, 11. Jan. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 10.01.2010: Benno Elkan

(Kunst, Qsicon Exzellent.svg)

Benno Elkan in seinem Atelier in London
Benno Elkan OBE (* 2. Dezember 1877 in Dortmund; † 10. Januar 1960 in London) war ein deutsch-jüdischer Bildhauer, der die Große Menora vor der Knesset in Jerusalem und zahlreiche Denkmale, Büsten und Medaillen in Deutschland und England schuf. Elkan begann sein Schaffen als Bildhauer in seiner Heimatstadt Dortmund mit Grabdenkmalen. Später porträtierte er Militärs, Staatsmänner, Wissenschaftler und Künstler, vor allem aus Deutschland, Frankreich und England in Büsten und Medaillen. Elkan erhielt als jüdischer Künstler 1935 Berufsverbot und emigrierte nach London. In Deutschland war er lange vergessen, bis seine Werke in den 1950er Jahren erneut in Ausstellungen gezeigt wurden. Elkans Schaffen ist keiner festen Stilrichtung zuzuordnen. mehr

Exzellenter Artikel am 50. Todestag des Künstlers. --Vux 00:09, 2. Jan. 2010 (CET)

  • Symbol support vote.svg Pro - Wintersport gab es in den letzten Wochen bereits zweimal. --Lipstar 13:59, 2. Jan. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro - Nichts gegen Wintersport, aber zweimal kurz hintereinander find ich zuviel Frommbold 22:15, 5. Jan. 2010 (CET)
  • darf man als nicht stimmberechtigter Nutzer Symbol support vote.svg Pro geben? Falls ja, dann pro. Die 50 ist soo rund, dass sie Vorrang haben muss. Zudem Artikel exzellent. --Philip Fischer 11:44, 6. Jan. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:08, 11. Jan. 2010 (CET)

11.01.2010: Kastell Ala Nova

(Geschichte, Qsicon Exzellent.svg)

Kastell Ala Nova.jpg
Das Kastell Ala Nova ist ein ehemaliges römisches Reiterkastell (Alenkastell für 500 Reiter) im österreichischen Abschnitt des oberpannonischen Limes. Es befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Schwechat, Bezirk Wien-Umgebung in Niederösterreich. Die Fläche des einstigen Reiterkastells verteilte sich auf das Areal des heutigen Alanovaplatz, den Friedhof und das Brauereigelände im Stadtteil Klein-Schwechat. Die Stationierung einer mobilen Reitereinheit war strategisch notwendig, um die weite Ebene zwischen Vindobona und Carnuntum besser zu sichern und im Ernstfall eine rasche Intervention zu ermöglichen.mehr

Start der Grabungen in bisher nicht untersuchten Gebieten. -- Freedom Wizard 21:14, 18. Dez. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:12, 12. Jan. 2010 (CET)

12.01.2010: Ostfriesland zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges

(Geschichte, Qsicon Exzellent.svg)

Frisiae-edited.jpg

Während des Dreißigjährigen Krieges in Ostfriesland fanden keine militärischen Auseinandersetzungen zwischen den Hauptkriegsgegnern statt. Die Grafschaft selbst blieb in diesem europäischen Konflikt neutral. Allerdings nutzten Truppen der Kriegsgegner sie wiederholt als Ruheraum, wobei die Einwohner durch Kontributionen und Einquartierung ausgebeutet wurden. Von 1622 bis 1624 besetzten Truppen des protestantischen Heerführers Ernst von Mansfeld, von 1627 bis 1631 katholische Truppen der ligistischen Armee Tillys und schließlich von 1637 bis 1651 hessische Truppen das Land.

Auch nach Abschluss des Westfälischen Friedens blieben bis 1651 fremde Truppenteile in einem zu erheblichen Teilen entvölkerten Land. Nur relativ stark befestigte Orte wie Emden waren fähig, sich dem Zugriff der Besatzer zu entziehen und so ihre wirtschaftliche Infrastruktur, wenn auch unter immensen Einbußen, zu erhalten. mehr

Jahrestag des Abzuges Mansfeldscher Truppen aus Ostfriesland. --Matthias Süßen ?!   +/- 17:07, 29. Nov. 2009 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Die Arbeit muss entsprechend gewürdigt werden! Gruß, el.vau.be !? ± M 17:51, 29. Nov. 2009 (CET)

Symbol support vote.svg Pro nach rumpfuscherei meinerseits im teaser..., Segelboot polier mich! 13:33, 2. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 01:24, 13. Jan. 2010 (CET)

13.01.2010: Baden AG

(Geographie, Qsicon Exzellent.svg)

Switzerland-Baden-oldcityview.jpg
Baden ist eine Einwohnergemeinde im Kanton Aargau in der Schweiz und Hauptort des Bezirks Baden. Die Stadt liegt im Limmattal, 21 Kilometer nordwestlich von Zürich. Sie zählt über 17'000 Einwohner und ist damit hinter der angrenzenden Gemeinde Wettingen die zweitbevölkerungsreichste Gemeinde des Kantons. Als Gründungsort von Brown, Boveri & Cie. (heute Asea Brown Boveri) und bedeutender Standort des Alstom-Konzerns zählt Baden zu den weltweit wichtigsten Zentren der Elektrotechnikbranche. Die Geschichte Badens reicht bis ins 1. Jahrhundert n. Chr. zurück, als die Römer im damaligen Aquae Helveticae die warmen Thermalquellen zu nutzen begannen. Im Jahr 1297 erfolgte die formelle Stadtgründung durch die Habsburger. Die Eidgenossen eroberten die Stadt 1415; bis 1798 war Baden eine Untertanenstadt, hatte aber als Kurort und wichtigster Versammlungsort der eidgenössischen Tagsatzungen eine herausragende Stellung. Zur Zeit der Helvetischen Republik war Baden Hauptort des Kantons Baden, seit 1803 gehört die Stadt zum Kanton Aargau. mehr

Datum flexibel. --Voyager 17:21, 19. Dez. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:30, 14. Jan. 2010 (CET)

14.01.2010: Titan (Mond)

(Astronomie, Qsicon Exzellent.svg)

Titan im sichtbaren Licht; aufgenommen aus einer Entfernung von 174.000 Kilometern (Raumsonde Cassini, 2009)
Titan (auch Saturn VI) ist mit einem Durchmesser von 5150 Kilometern der größte Mond des Planeten Saturn. Er ist nach Ganymed der zweitgrößte Mond im Sonnensystem und der einzige, der eine dichte Gashülle hat. Titan wurde 1655 durch den niederländischen Astronomen Christiaan Huygens entdeckt. Beobachtungen von der Erde und vom Weltraumteleskop Hubble aus erweiterten das Wissen über ihn, insbesondere jedoch Vorbeiflüge einiger Raumsonden seit 1979. Die informativsten Bilder und Messdaten stammen von der spektakulären Landung der Sonde Huygens, die am 14. Januar 2005 erfolgte. Trotz der enormen Temperaturdifferenzen zur Erde gilt Titan als der erdähnlichste Himmelskörper unseres Sonnensystems. Seine Gashülle ist fast 50 % dichter als die der Erde. Sie besteht überwiegend aus Stickstoff und enthält Kohlenwasserstoffe sowie Spuren anderer organischer Verbindungen. Die Oberfläche und die oberste Schicht des Mantels sind aus Eis und Methanhydrat. Darunter befindet sich möglicherweise ein Eismondozean mit flüssigem Wasser, obwohl die Temperaturen dort unter 0 °C liegen. mehr

Fünfter Jahrestag der Landung der Sonde Cassini-Huygens auf der Oberfläche von Titan. Artikel ist seit November 2009 exzellent. --Andibrunt 17:57, 3. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 02:47, 15. Jan. 2010 (CET)

15.01.2010: Pitcairn

(Inseln, Qsicon lesenswert.png)

Satellitenbild von Pitcairn
Pitcairn ist die Hauptinsel der Pitcairninseln (engl.: Pitcairn Islands Group) und liegt im Pazifik, jeweils etwa 5.500 km von Neuseeland und Südamerika entfernt. Sie ist die einzige bewohnte Insel des Archipels. Weitere Inseln der Gruppe sind Oeno mit dem dazugehörigen winzigen Sandy Island, Henderson und das Atoll Ducie. Pitcairn wurde am 2. Juli 1767 von dem Seekadetten Robert Pitcairn, Sohn des Marineoffiziers John Pitcairn, entdeckt und ist seit 1838 britische Kronkolonie. Die Pitcairninseln sind die letzte britische Kolonie im Pazifik. Am 15. Januar 1790 wurde die Inseln von der Bounty gesichtet und anschließend besiedelt. Die Einwohner der Hauptinsel sind großteils Nachfahren der Meuterer auf der Bounty und ihrer polynesischen Frauen. Hier wurde 1838 das erste nachhaltige Frauenwahlrecht eingeführt. mehr

220. Jahrestag der Sichtung und anschließenden Besiedelung. --Vux 20:37, 7. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:03, 16. Jan. 2010 (CET)

16.01.2010: Talfest

(Geschichte, Qsicon lesenswert.png)

Maler der Grabkammer des Nacht 004.jpg
Das Talfest zählte im Alten Ägypten zu den thebanischen Himmelsfesten und fiel jährlich auf den ersten Mondmonatstag des zweiten Monats der altägyptischen Jahreszeit Schemu. Im Jahr 2010 fällt der Termin des Talfestes auf den 16. Januar, ein Tag nach Neumond. Als Nekropolenfest stand es in direkter Verbindung mit dem Totenkult. Im Neuen Reich wurde das Talfest in Anspielung auf die Göttinnen Hathor, Sachmet und Bastet auch als „Fest der Trunkenheit” verstanden, da in Esna zeitgleich das Fest „Besänftigen der Sachmet” stattfand. Die thebanische Bevölkerung nahm nicht direkt am Prozessionszug sowie der Barkenüberfahrt des Amun teil, sondern beging in Gleichsetzung den „Tag des Rauschtrunks” als „Fest im Grabe”. Abläufe des Talfestes, wie sie von der Bevölkerung begangen wurden, sind erstmals mit Beginn der 18. Dynastie belegt. Abbildungen der Opferrituale und der Prozession tauchen dagegen nur in den Tempeln der Könige auf, da jene heiligen Handlungen für den „einfachen Ägypter” nicht zugänglich waren. Das Bildprogramm der königlichen Tempel und der Gräber ergänzte sich und beinhaltete somit die gesamten Rahmenhandlungen des Talfestes. mehr

Da bleibt nur zu wünschen "Hoch die Tassen" :-) --NebMaatRe 09:46, 10. Sep. 2009 (CEST)

Ich weiß nicht, ob es mir zusteht, das zu sagen (eventuell haben hier ja nur Admins das Sagen), aber ich bin als Ägyptologe klar für diesen Artikel. ;-) --Nina Kollar-Wolf 22:35, 7. Dez. 2009 (CET)

auf dieser Seite haben alle gleich viel zu sagen. Admin-Status ist zu vorschlagen, diskutieren oder eintragen nicht nötig und die Ägyptologie ist bei den Vorschlägen bislang unterrepräsentiert, da gibt es quasi einen Pyramiden-Stau bei den Exzellenten. --Vux 00:47, 28. Dez. 2009 (CET)

Als Erstautor sehr dafür, allein schon deshalb, weil man hier das "Wikiprinzip" nochmal vorgemacht bekommt. Ein Amateur startet den Artikel - und NebMaatRe beendet ihn nach langem Kampf mit sich selbst und Gedrängel durch mich mit Bravour. Kleine Anmerkung: es gibt ja nicht nur ausgezeichnete ägyptologische Artikel zu Pyramiden und anderen Grabbauten, auch beispielsweise einiges zu Pharaonen. Marcus Cyron 01:43, 10. Jan. 2010 (CET)

Ich bin ebenfalls für diesen Artikel! Mediatus 14:03, 12. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 11:18, 18. Jan. 2010 (CET)

17.01.2010: Acetabuloplastik

(Medizin, Qsicon Exzellent.svg)

Hüftdysplasie Skizze Basis.svg
Der Begriff Acetabuloplastik fasst verschiedene Operationstechniken zusammen, die – unter dem Oberbegriff der Beckenosteotomien – zur operativen Behandlung der Hüftdysplasie (kurz: HD) im Kindesalter Anwendung finden. Hierzu zählen einige technisch sehr ähnliche Operationen, wie zum Beispiel die Osteotomie nach Lance, nach Pemberton oder nach Dega. Die Salter-Osteotomie zählt – im weiteren Sinne – zwar auch zur Gruppe der Acetabuloplastiken, unterscheidet sich aber in der Vorgehensweise sehr von allen anderen Verfahren. Ziel dieser Operation ist es, den lateralen und ventralen Pfannenerker so wieder herzustellen, dass der Hüftkopf eine physiologische Überdachung findet. Je früher die Operation (bei gegebener Indikation) durchgeführt wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Hüftgelenk und Schenkelhals normal heranwachsen. mehr

Exzellenter Artikel, Datum flexibel. --Lipstar 14:07, 9. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 11:20, 18. Jan. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 17.01.2010: Europäische Kommission

(Politik, Qsicon lesenswert.png)

European flag outside the Commission.jpg

Die Europäische Kommission ist ein supranationales Organ der Europäischen Union. Im politischen System der EU nimmt sie vor allem Aufgaben der Exekutive wahr. Sie hat jedoch auch noch weitere Funktionen, insbesondere besitzt sie das alleinige Initiativrecht für die EU-Rechtsetzung. Als „Hüterin der Verträge“ überwacht sie die Einhaltung des Europarechts durch die EU-Mitgliedstaaten und kann gegebenenfalls Klage beim Europäischen Gerichtshof erheben.

Die Mitglieder der Kommission (umgangssprachlich als EU-Kommissare bezeichnet) sind in ihren Entscheidungen unabhängig und sollen nur die gemeinsamen Interessen der Union, nicht die ihrer jeweiligen Herkunftsstaaten vertreten. Sie werden von den Regierungen der Mitgliedstaaten vorgeschlagen und vom Europäischen Parlament bestätigt. Hierfür werden die Ende 2009 nominierten Mitglieder der Kommission Barroso II vom 11. bis 19. Januar 2010 von den jeweils für ihre Ressorts zuständigen Parlamentsausschüssen befragt.mehr

Der Artikel befindet sich derzeit noch in der Auszeichnungskandidatur, wobei die (seit heute fällige) Auswertung wohl auf Lesenswert hinauslaufen wird (Wertungen bislang 6x lesenswert, 1x keine Auszeichnung). Vorteil gegenüber Acetabuloplastik wäre der aktuelle Bezug, der hier einmal nicht in einem Jahrestag besteht, sondern in einem aktuellen Vorgang (der es aber wohl nicht unbedingt in den "In den Nachrichten"-Block schaffen wird); den exzellenten Acetabuloplastik-Artikel könnte man dann für eine andere Gelegenheit aufheben. Vorbedingung ist aber natürlich, dass die Lesenswert-Auswertung noch beizeiten in den nächsten Tagen erfolgt. Grüße, --El Duende 21:35, 10. Jan. 2010 (CET)

Nachtrag:Inzwischen ist die Auswertung als lesenswerter Artikel erfolgt.--El Duende 18:24, 11. Jan. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 11:20, 18. Jan. 2010 (CET)

18.01.2010: Skating-Technik

(Sport, Qsicon Exzellent.svg)

Michal Malak at Tour de Ski.jpg
Die Skating-Technik ist ein Stil des Skilanglaufs, bei dem der Beinabstoß unter Verwendung des Schlittschuhschritts erfolgt. Dieser Stil hat sich als revolutionäre Entwicklung des Skilanglaufs seit Mitte der 1980er-Jahre etabliert und ermöglicht gegenüber dem klassischen Stil eine schnellere Fortbewegung. Seit 1985 werden internationale Wettkämpfe getrennt in der klassischen und in der freien Technik durchgeführt, wobei bei Wettbewerben mit freier Technik die Skating-Technik angewandt wird. Im Gegensatz zur klassischen Technik kann der Langlaufski vollständig für das Gleiten ausgelegt werden und benötigt keine Haftzone in der Skimitte. Die verwendeten Skier sind in der Regel beim Skating etwas kürzer und die Stöcke etwas länger. Es gibt zwar Skier, die sich als Kompromiss bedingt sowohl für die klassische Technik als auch Skating eignen, im Regelfall setzen aber auch Freizeitläufer für beide Techniken eine separate Ausrüstung ein. Die Loipen sind beim Skating im Gegensatz zur klassischen Technik nicht gespurt, sondern nur in einer ausreichenden Breite gewalzt, bieten also keine große Seitenstabilität für die Skier. mehr

Vielleicht liegt ja dann noch ein wenig Schnee.... --Cactus26 10:22, 21. Dez. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 03:37, 19. Jan. 2010 (CET)

19.01.2010: Robert Edward Lee

  • Kategorie: Militär
  • Auszeichnung: Qsicon Exzellent.svg Exzellent
Robert Edward Lee
Robert Edward Lee (* 19. Januar 1807 auf der Stratford Hall Plantage, Virginia; † 12. Oktober 1870 in Lexington, Virginia) war Oberst der United States Army und der erfolgreichste General des konföderierten Heeres. Sein bedeutendstes Kommando während des amerikanischen Bürgerkrieges (1861–1865) war der Oberbefehl über die Army of Northern Virginia. Schließlich wurde er im Januar 1865 zum Oberbefehlshaber des konföderierten Heeres ernannt. Seinen Ruhm begründete er mit zahlreichen Siegen, die er mit unterlegenen Kräften meist durch Verlagerung des Schwerpunktes gegen überlegene Kräfte erfocht. Nach dem Bürgerkrieg setzte er sich für die Aussöhnung zwischen den Kriegsparteien ein und war Präsident einer Hochschule in Lexington, Virginia. Lee wird noch heute, nicht nur in den amerikanischen Südstaaten, als Held verehrt. mehr
  • Nach dem 19. Januar 2007 erneut (in letzter Zeit immer mehr Artikel erneut!), da noch kein anderer Vorschlag vorhanden und der Tag immer näher rückt. Einziger lesenswerter Artikel zum 19. Januar. --Professor Einstein 19:22, 10. Jan. 2010 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra es gibt hunderte lesenswerte und exzellente Artikel die noch nicht dran waren und etliche davon haben gar kein spezielles Datum, das irgendwann mal auf ein bestimmtes Datum passend sein könnte. Artikel erneut platzieren sollte nur sein, wenn es super passt oder sehr rund ist, 203. Geburtstag scheint mir da relativ beliebig. --Vux 13:52, 11. Jan. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:05, 20. Jan. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 19.01.2010: Rheinmetall 120-mm-Glattrohrkanone

(Technik/Waffentechnik, Qsicon Exzellent.svg)

Rheinmetall 120 mm gun-inside-muzzle view PNr°0109.JPG

Die Rheinmetall 120-mm-Glattrohrkanone ist eine Glattrohrkanone im Kaliber 120 Millimeter, die ursprünglich für den Einsatz in mittleren und schweren Kampfpanzern bestimmt ist. Sie wird auch kurz als Rh120 bezeichnet, wurde vom deutschen Unternehmen Rheinmetall entwickelt und wird heute vom Tochterunternehmen Rheinmetall Waffe Munition, welches zur Sparte Rheinmetall Defence gehört, produziert. Lizenzen für die Produktion wurden international an mehrere Unternehmen vergeben.

Die Kanone ist die erste moderne Glattrohrkanone, die nach dem Zweiten Weltkrieg in der westlichen Welt entwickelt wurde. Als Hauptbewaffnung des deutschen Leopard 2, des US-amerikanischen M1 Abrams sowie weiterer Kampfpanzertypen ist sie heute in den Armeen vieler Länder im Einsatz. Bisher wird sie in zwei Varianten verbaut, der L/44 und der L/55. Die Entwicklung einer dritten Variante, der LLR L/47 für luftverlastbare Fahrzeuge, ist abgeschlossen, sie wurde aber bisher noch in keinem Waffensystem eingesetzt. mehr

Exzellenter Artikel, Datum flexibel, war noch nicht dran ist aber auch für den 15.03.2010 vorgeschlagen. Dort gibt es einen kleinen Konflikt mit dem lesenswerten Vorschlag USS Franklin (CV-13) für den 19.03.2010, der von einer IP abgelehnt wird, weil zuviel Militär in einer Woche. Deswegen unnötige Wiederholung von Lee vermeiden, Thema Militär beibehalten, anderswo entflechten. --Vux 18:09, 12. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:05, 20. Jan. 2010 (CET)

20.01.2010: Nachfolge des Präsidenten der Vereinigten Staaten

(Sozialwissenschaften/Recht, Qsicon Exzellent.svg)

Seal of the President of the United States.svg
Die Nachfolge des Präsidenten der Vereinigten Staaten wird durch die Verfassung und den Presidential Succession Act von 1947 geregelt. Aus der Verfassung ergibt sich, dass - falls der Präsident aus irgendwelchen Gründen aus dem Amt scheidet - der Vizepräsident nachrückt. Ist dieses Amt unbesetzt, so rücken nach dem Presidential Succession Act in dieser Reihenfolge der Sprecher des Repräsentantenhauses, der Präsident Pro Tempore des Senats und danach die Mitglieder des Kabinetts in einer im Gesetz festgelegten Reihenfolge nach. Durch die Einfügung des 25. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten 1967, welcher die Nachnominierung eines Vizepräsidenten ermöglicht, wurde es deutlich unwahrscheinlicher, dass die Liste zur Ersatznachfolge des Präsidenten zur Anwendung kommt. In der Geschichte der Vereinigten Staaten wurden bisher nur Vizepräsidenten Nachfolger von vorzeitig aus dem Amt geschiedenen Präsidenten. mehr

Ein Jahr seit der Amtseinführung des 44. Präsidenten der USA. War Vorschlag für den 20. Januar 2009. Gerald SchirmerPower 10:45, 22. Jan. 2009 (CET)

Symbol support vote.svg Pro passt -- FLÜGELRAD Diskutiere! Bewerte! 21:07, 15. Sep. 2009 (CEST)
Wäre der Artikel nicht passender in drei Jahren, wenn nach der Wahl entweder der Amtsinhaber bestätigt wird oder ein siegreicher Herausforderer das Amt antritt? – Filoump 12:56, 26. Dez. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:14, 21. Jan. 2010 (CET)

21.01.2010: Hochwasserrückhaltebecken Jonenbach

(Geografie/Erdwissenschaften, Qsicon Exzellent.svg)

Hochwasserrückhaltebecken Affoltern am Albis 7.JPG
Das Hochwasserrückhaltebecken Jonenbach, auch Rückhaltebecken Jonental und im Volksmund oft Staudamm Affoltern genannt, ist eines der 21 existierenden und sechs geplanten Rückhaltebecken im Kanton Zürich. Es wurde zum Schutz der Gemeinden Affoltern am Albis und Zwillikon vor Hochwasser des 17 Kilometer langen Jonenbaches gebaut. Durch den Bau konnten bereits zwei Hochwasser in den Jahren 2007 und 2008 abgewehrt werden. Das Rückhaltebecken oberhalb des Hochwasserrückhaltedamms stellt ein sogenanntes Trockenbecken oder grünes Becken dar und besteht zu einem grossen Teil aus Waldgebiet. Bei Normalwasser fließt der Bach durch den Damm hindurch. Bei Hochwasser wird ein Teil des Wassers für kurze Zeit (meist nur Stunden) gestaut. Das maximale Stauvolumen des Dammes beträgt ungefähr 392.000 m3 Wasser und entspricht einer Menge, wie sie im Mittel alle 100 Jahre einmal erreicht wird. Das Bauvorhaben war ein gemeinsames Projekt des Amts für Abfall, Wasser, Energie und Luft, des Tiefbauamts und weiterer kantonalen Ämter. mehr

flexibel, wäre mein erster Artikel des Tages. Gruss -- Glugi12 21:52, 12. Jan. 2010 (CET)

  • Ja, aber bitte Teaser kürzen. -- Achim Raschka 14:41, 20. Jan. 2010 (CET)
Teaser gekürzt.--Salino01 15:15, 20. Jan. 2010 (CET)Reihenfolge der Sätze umgestellt.-- Salino01 21:26, 20. Jan. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 03:05, 22. Jan. 2010 (CET)

22. 01. 2010 Camera Work

(Fotografie und Kunst Qsicon Exzellent.svg)

Boy with "Camera Work", by Clarence H. White, 1905
Camera Work war ein vierteljährlich erscheinendes Magazin für Fotografie. Die unabhängige Künstlerzeitschrift wurde 1903 von dem amerikanischen Fotografen und Galeristen Alfred Stieglitz im Rahmen der Photo-Secession in New York gegründet und als Hauszeitschrift und Ausstellungskatalog seiner Galerie 291 vertrieben. Sie erschien durchgehend bis 1917 mit insgesamt 50 Ausgaben und drei Sonderheften. Das in Buchform aufgemachte Magazin war aufwändig, teilweise von Hand gestaltet und präsentierte innovative Arbeiten bedeutender Fotografen und Künstler gepaart mit ausführlichen Bildbesprechungen. Zunächst als Sprachrohr der Pictorialisten konzipiert, entwickelte sich die Zeitschrift innerhalb eines Jahrzehnts zu einem wichtigen, oft kontrovers diskutierten Medium der europäischen und amerikanischen Avantgarde. Neben ihrem fotohistorischen Wert dokumentiert Camera Work dank der von zahlreichen namhaften Autoren verfassten Essays, Kritiken und theoretischen Betrachtungen den Übergang vom Symbolismus des Fin de siècle zur Moderne des 20. Jahrhunderts.mehr

Datum flexibel, aber viel zu guter Artkel, um zu lange auf Eis zu liegen... --Felistoria 01:05, 13. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Wahresmüsli Hierkannst du deine Milch dazugeben 10:14, 23. Jan. 2010 (CET)

23.01.2010 Nordsee

(Geographie Qsicon lesenswert.png)

NASA-Aufnahme der Nordsee
Die Nordsee (früher auch: Deutsches Meer, engl. (BE): North Sea, engl. (AE): German Ocean) ist ein durchschnittlich 94 Meter tiefes Randmeer des Atlantischen Ozeans im nordwestlichen Europa. Das Schelfmeer ist auf drei Seiten von Land begrenzt und öffnet sich trichterförmig zum nordöstlichen Atlantik. In einem 150-Kilometer-Bereich an der Küste leben 80 Millionen Menschen, die Nordsee selbst ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Europas zu den Weltmärkten. Die südliche Nordsee ist zusammen mit dem angrenzenden Ärmelkanal die am dichtesten befahrene Schifffahrtsregion der Welt. Unter dem Meer befinden sich größere Erdöl- und Erdgasreserven, die seit den 1970er Jahren abgebaut werden. Kommerzielle Fischerei hat den Fischbestand des Meeres in den letzten Jahrzehnten vermindert, Umweltprobleme entstehen dadurch, dass die Abwässer Nordeuropas direkt oder über die angrenzende Ostsee in das Meer fließen. mehr

Datum flexibel, ein sehr unverfängliches Lemma für ein wenig Erholung nach dem Waffen-. und vor dem Sexspektakel. -- Achim Raschka 14:50, 20. Jan. 2010 (CET)

Sollte bei dieser verharmlosenden Laudatio nicht noch eine zusätzliche Spoilerwarnung mit rein? Immerhin mehrfacher Kriegsschauplatz und weitere hunderttausende Tote bei Sturmfluten, dazu Titelgeber von solch dramatischen Filmen wie Nordsee ist Mordsee, die im Artikel gar nicht erst erwähnt werden ;) --Vux 16:11, 20. Jan. 2010 (CET)
da hast du was ganz entscheidendes vergessen: wenn eine naturgewalt menschen tötet, ist der mensch schuld der sich and der natur versündigt hat! ansonsten pflichte ich dir bei, ein FSK-Kleber sollte auch noch angebracht werden, wenn schon volkserziehung, dann richtig. -Segelboot polier mich! 16:16, 22. Jan. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:14, 24. Jan. 2010 (CET)

24.01.2010: BDSM

Qsicon Exzellent.svg

Das Halsband ist neben dem Ring der O ein gebräuchliches Symbol des BDSM.

BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft unschärfer als Sadomasochismus oder umgangssprachlich auch als SM oder Sado-Maso bezeichnet werden.

Der Begriff BDSM, der sich aus den Anfangsbuchstaben der englischen Begriffe Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism zusammensetzt, umschreibt eine sehr vielgestaltige Gruppe von meist sexuellen Verhaltensweisen, die unter anderem mit Dominanz und Unterwerfung, spielerischer Bestrafung sowie Lustschmerz oder Fesselungsspielen in Zusammenhang stehen können. Weitere mögliche Bezeichnungen für BDSM sind beispielsweise Kinky Sex oder Ledersex. mehr

"Tabuthema", kann nach 3,5 Jahren (11.07.2006) ruhig mal wieder auf die Hauptseite. --Wahresmüsli Hierkannst du deine Milch dazugeben 13:57, 20. Jan. 2010 (CET)

  • Einer der wenigen "Exzellenten" aus dem Themenbereich Sexualität. Ich finde die Idee gut der Öffentlichkeit zu zeigen, dass unser Projekt sehr breit aufgestellt ist und wir auch eher randständige Themen seriös aufarbeiten. Nemissimo 酒?!? RSX 14:34, 20. Jan. 2010 (CET)
  • sehr gern, auch wenn zum zweiten Mal präsentiert; schade, dass es so wenig Optionen in diesem Bereich gibt. -- Achim Raschka 14:40, 20. Jan. 2010 (CET) Nachtrag: In den Lesenswerten stehen noch Bondage, Orgasmus und Sex zur Verfügung, die noch nie auf der Hauptseite waren -- Achim Raschka 14:44, 20. Jan. 2010 (CET)

Widerwärtig! Auch noch mit aufreizenden glitzernden Lichteffekten im Bild! Es gibt wirklich genug gute Artikel, die wichtigere Themen behandeln, mit denen man auf der Hauptseite werben kann und nicht eine entartete Form der Sexualität. Ganz zu schweigen vom Jugendschutz, Wikipedia wird vor allem von jungen Menschen benutzt, und sie gleich auf der Hauptseite dauernd mit sowas krankem zu konfrontieren halte ich für widerwärtig. Und eine naive und unkritische sowie technikbegeisterte Auseinandersetzung mit dem Thema im Artikel selbst. Pfui! (nicht signierter Beitrag von 77.777.777.777 (Diskussion | Beiträge) )

Spaß, Symbol support vote.svg Pro natürlich, gleiches recht für alle. Toleranter Gruß, Segelboot polier mich! 16:21, 20. Jan. 2010 (CET)

Als Alternative böte sich der Lesenswerte Artikel Goldene Regel an: „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst...“ --Andibrunt 10:47, 22. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 08:20, 25. Jan. 2010 (CET)

25.01.2010: Tierseuche

(Weitere Naturwissenschaften und Mathematik / Medizin, Qsicon Exzellent.svg)

Bacillus anthracis, der Erreger des Milzbrands – eine potenzielle biologische Waffe
Eine Tierseuche ist eine durch Krankheitserreger hervorgerufene, übertragbare und sich meist schnell verbreitende Erkrankung von Tieren. Die Grenzen zu einer „normalen“ Tierkrankheit sind fließend, der Begriff „Tierseuche“ ist durch die Tierseuchengesetze der jeweiligen Länder juristisch definiert und ist Ausdruck eines staatlichen Interesses an der Tilgung dieser Krankheit. Hochinfektiöse Erkrankungen bei Kleintieren wie die „Katzenseuche“ zählen nicht zu den Tierseuchen: Da sie keine ernsthafte Bedrohung für den Menschen (weder direkt noch indirekt) und die Katzenpopulation darstellen, sind sie rechtlich nicht reguliert. Die französische Regierung berief am 25. Januar 1924 eine diplomatische Konferenz ein, an der 28 Staaten teilnahmen und die einstimmig die Gründung des Internationalen Tierseuchenamtes (OIE) beschloss. mehr

Exzellenter Artikel. Die französische Regierung berief am 25. Januar 1924 eine diplomatische Konferenz ein, an der 28 Staaten teilnahmen und die einstimmig die Gründung der OIE beschloss. War Vorschlag für den 24. Januar 2009 und 25. Januar 2009. Gerald SchirmerPower 12:17, 26. Jan. 2009 (CET)

Symbol support vote.svg Pro hat den Tod zum Thema, passt also -Segelboot polier mich! 16:17, 22. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 02:19, 26. Jan. 2010 (CET)

26.01.2010: Mahdi-Aufstand

(Geschichte / 19. Jahrhundert, Qsicon lesenswert.png)

Omdurman.jpg

Der Mahdi-Aufstand fand von 1881 bis 1899 unter dem islamisch-politischen Führer Muhammad Ahmad, dem Mahdi, gegen die anglo-ägyptische Herrschaft in den Sudan-Provinzen am mittleren Nil statt. Er gilt als der erste erfolgreiche Aufstand einer afrikanischen Bevölkerungsgruppe gegen den Kolonialismus und führte am Ende des 19. Jahrhunderts zur Bildung des „Kalifats von Omdurman“. Dieses existierte 15 Jahre und wurde 1898 durch eine anglo-ägyptische Streitmacht zerstört. Die Sudan-Provinzen wurde nach der Entscheidungsschlacht von Omdurman nicht an Ägypten zurückgegeben, sondern als anglo-ägyptisches Kondominium konstituiert. Dieses Kondominium bestand von 1899 bis 1956. mehr

125jähriges Jubiläum des Falls von Khartum. --DAJ 12:27, 26. Jun. 2008 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro krieg und gewalt xD -Segelboot polier mich! 16:16, 22. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 08:44, 27. Jan. 2010 (CET)

27.01.2010: Apollo 1

(Technik und Verkehr / Raumfahrt, Qsicon lesenswert.png)

Emblem der Apollo 1
Die Mission Apollo 1 sollte der erste bemannte Flug des Apollo-Programmes werden. Die Astronauten Virgil Grissom, Edward White und Roger Chaffee sollten dabei das Apollo-Raumschiff vom Typ Block I im Erdorbit auf Fehler untersuchen. Während eines Tests auf der Startrampe am 27. Januar 1967 brach jedoch ein Feuer in ihrem Raumschiff aus, bei dem die drei Astronauten ums Leben kamen. Die Untersuchung des Unfalls deckte diverse Mängel am Raumschiff auf und führte zu Verbesserungen an den Block-II-Raumschiffen. Auch organisatorische Fehler und Mängel an den Raumanzügen wurden beanstandet und behoben.mehr

43 Jahre danach. War Vorschlag für den 27. Januar 2009. Gerald SchirmerPower 07:26, 28. Jan. 2009 (CET)

Symbol support vote.svg Pro, aber bitte den Kurztext noch etwas korrigieren. --Asdert 16:14, 10. Jan. 2010 (CET) Grammatisch ist der Text jetzt wohl in Ordnung, außerdem habe verdeutlicht, dass der Test nicht im Erdorbit sondern auf der Startrampe stattfand. Was mich noch stört: die Wortwiederholung von "Mängel" am Ende, aber darüber kann man auch hinwegsehen. --Asdert 10:33, 19. Jan. 2010 (CET)
Symbol support vote.svg Pro --Sk Rapid Wien Bew. 16:25, 10. Jan. 2010 (CET)
Symbol support vote.svg Pro -- henristosch 20:10, 10. Jan. 2010 (CET)
Symbol support vote.svg Pro -- kingofears¿Disk? 野球 20:20, 11. Jan. 2010 (CET)
Mache aus einem Mangel einen Fehler und schon ist die Wortdopplung weg. --212.201.76.205 02:22, 24. Jan. 2010 (CET) Achja: Symbol support vote.svg Pro :)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:11, 28. Jan. 2010 (CET)

28.01.2010: Trajan

(Alte Geschichte, Qsicon Exzellent.svg)

Trajan
Marcus Ulpius Traianus (* 18. September 53 vielleicht in Italica; † 8. August 117 in Selinus, Kilikien), bekannt als Trajan, war von Januar 98 bis 117 römischer Kaiser. Trajan, der erste römische Kaiser, welcher aus einer Provinz stammte, gilt in der traditionell von Senatoren verfassten Geschichtsschreibung als bester römischer Princeps (optimus princeps). Nach den von Verfolgungen und Hinrichtungen römischer Senatoren geprägten letzten Regierungsjahren Domitians und dem Ende der flavischen Dynastie wurde mit der kurzen Regierungszeit seines Vorgängers Nerva und besonders durch Trajan das Adoptivkaisertum begründet. mehr

Tod Nervas am 28. Januar. Herrschaftsantritt Trajans Ende Januar --Armin P. 01:20, 11. Okt. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 02:00, 29. Jan. 2010 (CET)

29.01.2010: Anton Pawlowitsch Tschechow

(Literatur, Qsicon Exzellent.svg)

Anton Tschechow
Anton Pawlowitsch Tschechow (russ. Антон Павлович Чехов; * 29. Januar 1860 in Taganrog, Russland; † 15. Juli 1904 in Badenweiler, Deutschland) war ein russischer Schriftsteller, Novellist und Dramatiker. Er entstammte einer kleinbürgerlichen südrussischen Familie und war Arzt vom Beruf, betrieb Medizin jedoch fast ausschließlich ehrenamtlich. Gleichzeitig schrieb und publizierte er zwischen 1880 und 1903 insgesamt über 600 literarische Werke. International ist Tschechow vor allem als Dramatiker durch seine Theaterstücke wie Drei Schwestern, Die Möwe oder Der Kirschgarten bekannt. Mit diesen sowie mit zahlreichen seiner Erzählungen, Novellen und Kurzromane, die auf eine für ihn typische wertneutrale und zurückhaltende Art und Weise Aspekte aus dem Leben und der Denkweise der Menschen in der russischen Provinz darstellen, gilt Tschechow als einer der bedeutendsten Autoren in der russischen Literatur des ausgehenden 19. Jahrhunderts und der Jahrhundertwende. mehr

Artikel lesenswert + z.Zt. in Exzellent-Wahl. Anlass: 150. Geburtstag Tschechows am 29. Januar. --S[1] 00:57, 24. Dez. 2009 (CET)

Bei einem so runden Geburtstag gibt es kein Nein. – Filoump 12:57, 26. Dez. 2009 (CET)

gerade als exzellenten Artikel aufgenommen. -- Achim Raschka 16:18, 2. Jan. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 23:55, 29. Jan. 2010 (CET)

30.01.2010: Museum Folkwang

(Kunst & Kultur, Qsicon Exzellent.svg)

Eingangsbereich des Museum Folkwang
Das Museum Folkwang ist ein Kunstmuseum in Essen. Es wurde 1902 in Hagen von dem Kunstmäzen Karl Ernst Osthaus eröffnet und hatte lange Zeit eine Vorreiterrolle im Bereich der Modernen Kunst. Nach dem Tod von Osthaus 1921 wurde seine Sammlung nach Essen verkauft, wo sich der Folkwang-Museumsverein mit dem Ziel konstituiert hatte, sie zu erwerben. Seitdem wird das Museum dort weitergeführt. Die Sammlung enthält Werke des Impressionismus, des Expressionismus, des Surrealismus und weiterer Stilrichtungen der Modernen Kunst. Zudem besitzt das Museum Folkwang Objekte des Kunstgewerbes, eine graphische und eine photographische Sammlung. Während der Zeit des Nationalsozialismus verlor das Museum in der Aktion Entartete Kunst 1400 Werke, darunter bedeutende Bestandteile der Sammlung. Nach dem Krieg konnten diese Verluste größtenteils durch Rückkauf oder Neuerwerbungen ersetzt werden. 2006 gab die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung bekannt, den Neubau des Museums Folkwang zu finanzieren. Nach zwei Jahren Bauarbeiten ist der Neubau von David Chipperfield abgeschlossen und wird am 30. Januar 2010 offiziell im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres RUHR.2010 eröffnet.mehr

Wiedereröffnung nach Erweiterung nach Plänen Chipperfields, zudem mit RUHR2010 in größeren Zusammenhang eingebettet. Exzellenter Artikel. -- Julius1990 Disk. 11:05, 28. Nov. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:00, 31. Jan. 2010 (CET)

31.01.2010: Acetabuloplastik

(Medizin, Qsicon Exzellent.svg)

Hüftdysplasie Skizze Basis.svg
Der Begriff Acetabuloplastik fasst verschiedene Operationstechniken zusammen, die – unter dem Oberbegriff der Beckenosteotomien – zur operativen Behandlung der Hüftdysplasie (kurz: HD) im Kindesalter Anwendung finden. Hierzu zählen einige technisch sehr ähnliche Operationen, wie zum Beispiel die Osteotomie nach Lance, nach Pemberton oder nach Dega. Die Salter-Osteotomie zählt – im weiteren Sinne – zwar auch zur Gruppe der Acetabuloplastiken, unterscheidet sich aber in der Vorgehensweise sehr von allen anderen Verfahren. Ziel dieser Operation ist es, den lateralen und ventralen Pfannenerker so wieder herzustellen, dass der Hüftkopf eine physiologische Überdachung findet. Je früher die Operation (bei gegebener Indikation) durchgeführt wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Hüftgelenk und Schenkelhals normal heranwachsen. mehr

Erneuter Versuch: Exzellenter Artikel, Datum flexibel. --Lipstar 16:40, 19. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 10:12, 1. Feb. 2010 (CET)

01.02.2010: Flutkatastrophe von 1953

(Geschichte, Qsicon Exzellent.svg)

Blick über das überflutete Oude-Tonge Goeree-Overflakkee
Die Flutkatastrophe von 1953 gilt als die schwerste Nordsee-Sturmflut des 20. Jahrhunderts. Sie ereignete sich in der Nacht vom 31. Januar auf den 1. Februar 1953 und betraf große Teile der niederländischen und englischen Küste sowie in geringerem Ausmaß Belgien. Durch das gleichzeitige Auftreten einer ausgeprägten Springflut und eines schweren Sturms aus Nordwest stieg die Nordsee in Southend/Essex auf 2,74 Meter. Bei Hoek van Holland wurde ein Stand von 3,85 Metern über NAP gemessen, wobei dort der normale Tidenhub bei 80 Zentimetern lag; bei Brouwershaven stieg das Wasser auf 4,25 Meter und in Kruiningen auf 5,25 Meter. Trotz groß angelegter Rettungsaktionen kostete die Flut viele Menschenleben. Nach offiziellen Angaben starben in den Niederlanden 1835 Personen, der größte Teil davon in der Provinz Zeeland; in Großbritannien fanden 307 Menschen den Tod, in Belgien 28 und auf See 224 aufgrund des Untergangs einer Fähre und mehrerer Fischerboote. Die Katastrophe wurde in den Niederlanden zum Auslöser eines bis heute beispiellosen Hochwasserschutzprogramms, des Delta-Plans. mehr

Jahrstag der auch als Hollandsturmflut bekannten Naturkatastrophe. --Andibrunt 11:01, 27. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:12, 2. Feb. 2010 (CET)

02.02.2010: Brieftaubenfotografie

(Fotografie, Qsicon lesenswert.png)

Brieftaube mit Fotoapparat, vermutlich Erster Weltkrieg
Die Brieftaubenfotografie ist eine Anfang des 20. Jahrhunderts vom Kronberger Apotheker Julius Neubronner erfundene Methode der Luftbildfotografie. Dabei wird eine Brieftaube mit einem Geschirr versehen, welches das Gewicht einer leichten, zeitgesteuerten Miniaturkamera auf ihren Rücken verlagert. Neubronners Experimente endeten nach dem Ersten Weltkrieg, da das Militär das Interesse an der Erfindung verlor; die Technik wurde jedoch später vorübergehend vom deutschen und französischen Militär, der CIA und dem Uhrmacher Christian Adrian Michel aus Walde im Kanton Aargau wieder aufgenommen. Brieftauben wurden im 19. und 20. Jahrhundert häufig verwendet, vor allem in der zivilen Taubenpost und als Boten im Krieg. Im Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 transportierte die berühmte Pariser Taubenpost bis zu 50.000 auf Mikrofilm übertragene Telegramme pro Taubenflug von Tours in die belagerte französische Hauptstadt – insgesamt 100.000 Staatsdepeschen und eine Million Privatnachrichten. mehr

Lesenswerter Artikel, Datum flexibel. --Lipstar 17:29, 27. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 07:55, 3. Feb. 2010 (CET)

03.02.2010: Dom St. Blasien

(Architektur, Qsicon lesenswert.png)

Dom St. Blasien
Der Dom St. Blasien steht in St. Blasien im Schwarzwald. Die Abteikirche wurde 1783 eingeweiht und misst 62 Meter in ihrer Gesamthöhe. Zu diesem Zeitpunkt war sie die drittgrößte Kuppelkirche Europas. Mit einer Spannweite von 36 Metern gehört sie gegenwärtig immer noch zu den größten Kirchenkuppeln in Europa. Der frühklassizistische Kuppelbau wurde vom Architekten Pierre Michel d’Ixnard nach dem Vorbild des Petersdoms in Rom und des Invalidendoms in Paris erbaut. Das Bauwerk besteht aus drei Hauptteilen: Vorhalle mit Türmen, rotundenförmiges Laienhaus und langgestreckter Chor. Die Flügel des nördlichen Klostertraktes fassen die Rotunde ein. Die Kirche wird von der römisch-katholischen Pfarrgemeinde St. Blasius genutzt und ist gleichzeitig eine häufig besuchte Sehenswürdigkeit im Südschwarzwald. Die Kuppelkirche ist Veranstaltungsort einer einmal jährlich im Sommer stattfindenden internationalen Domkonzertreihe. mehr

Der 3. Februar ist der Blasiustag. --Andibrunt 16:10, 27. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:08, 4. Feb. 2010 (CET)

04.02.2010: John Bachman

(Wissenschaft & Philosophie / Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung, Qsicon lesenswert.png)

Porträtzeichnung John Bachmans aus Harper´s Weekly vom 18. Januar 1861

John Bachman (* 4. Februar 1790 in Rhinebeck, Pennsylvania; † 24. Februar 1874 in Charleston, South Carolina) war ein US-amerikanischer Naturgelehrter und Prediger. Bachman stammt aus einer Farmer-Familie mit vermutlich Schweizer Wurzeln. Seine frühe Erziehung war einerseits von der religiösen Unterweisung durch seinen Vater, unter anderem anhand der Schriften Martin Luthers, andererseits durch das Leben in der Natur geprägt. Auf einer Reise nach Philadelphia lernte der junge Bachman 1810 Alexander von Humboldt kennen. Bachman gehörte zu den Gründungsmitgliedern der lutherischen Synode von South Carolina und hatte zweimal deren Vorsitz inne. Darüber hinaus verfasste er mehrere theologische Schriften. mehr

Vorschlag, lesenswert, 220. Geburtstag. Der Teaser ist noch nicht komplett und müsste noch ein bisschen ergänzt werden. Gerald SchirmerPower 09:26, 28. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 08:33, 5. Feb. 2010 (CET)

05.02.2010: Wisent

(Biologie/Säugetiere), Qsicon Exzellent.svg)

Wisentbulle in Białowieża

Der Wisent oder Europäische Bison (Bison bonasus) ist eine europäische Wildrindart. Wisente kamen noch bis in das frühe Mittelalter in den Urwäldern von West-, Zentral- und Südosteuropa vor. Ihr Lebensraum sind gemäßigte Laub-, Nadel- und Mischwälder. Diesem Lebensraum entsprechend ist der Wisent als Herdentier nur in kleinen Gruppen anzutreffen. Typische Herden umfassen 12 bis 20 Tiere und bestehen aus Kühen und Jungtieren. Geschlechtsreife Bullen halten sich nur während der Brunftzeit bei den Herden auf. Der nächste Verwandte des Wisents ist der Bison, mit dem er uneingeschränkt kreuzbar ist. In den 1920er Jahren war der Wisent vom Aussterben bedroht; der letzte freilebende Wisent wurde 1927 im Kaukasus geschossen. Alle heute lebenden Wisente stammen von nur zwölf in Zoos und Tiergehegen gepflegten Wisenten ab. Die niedrige genetische Variabilität gilt als eine der wesentlichen Gefahren für den langfristigen Erhalt der Art. Nach Anstrengungen seitens Zoos und Privatpersonen, die Art zu erhalten, konnten die ersten freilebenden Wisentherden 1952 im Gebiet des heutigen Nationalpark Białowieża an der polnisch-weißrussischen Grenze wieder ausgewildert werden. 2004 existierten 31 frei lebende Populationen in einer Gesamtstärke von 1955 Wisenten. Das entspricht rund 60 Prozent des Weltbestandes. mehr

Datum Flexibel. --Vux 22:00, 28. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:58, 6. Feb. 2010 (CET)

06.02.2010: Super Bowl XXXIX

(Sport, Qsicon lesenswert.png)

SuperBowlXXXIX ohne Umschrift.svg

Super Bowl XXXIX war die 35. Ausgabe des Endspiels der Footballiga National Football League (NFL). Mit den Spielen zwischen den Vorgängerorganisationen American Football League und National Football League war es der 39. Super Bowl. Am 6. Februar 2005 standen sich die New England Patriots und die Philadelphia Eagles im ALLTEL Stadium, heute Jacksonville Municipal Stadium, in Jacksonville, Florida gegenüber. Sieger waren die New England Patriots bei einem Endstand von 24:21. Die Patriots konnten als zweite Mannschaft drei Super Bowls innerhalb von vier Jahren und als erste seit 1998 zwei Endspiele hintereinander gewinnen. New Englands Wide Receiver Deion Branch wurde zum wertvollsten Spieler (Super Bowl MVP) gewählt. Er fing elf Bälle und erzielte damit 133 Yards, konnte aber keine Punkte wie z.B. einen Touchdown erzielen. Somit ist er erst der dritte angreifende Spieler, der Super Bowl MVP ohne Touchdown wurde. mehr

5. „Jahrestag“ -- ThalanTalk 20:55, 2. Jan. 2009 (CET)

Wie wärs, wenn wir den 6. Feb. mit dem 7. Feb. tauschen. Dann haben wir den Super Bowl am Tag des 44. Super Bowl auf der Hauptseite, was den Datumsbezug imho deutlicher macht. --Wahresmüsli Hierkannst du deine Milch dazugeben 10:19, 23. Jan. 2010 (CET)
Macht Sinn, wenn jemand in den Nachrichten davon hört und sich informieren will. --Hæggis 00:57, 5. Feb. 2010 (CET)
Dann evtl. sogar 8. Februar, der Tag an dem der diesjährige Super Bowl nach unserer Zeit stattfindet. -- ThalanTalk! Rate! Learn! 17:35, 5. Feb. 2010 (CET)
Stehen die Footballer etwa wie manche Bäcker schon vor Mitternacht auf und fangen dann mit spielen? Wenns bei uns erst am 8. ankommt, wärs schon passender, aber was ist mit dann mit dem Max... Gleich wie´s ausgeht, in 3h 40min sollte es entschieden sein. --Hæggis 20:22, 5. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 16:21, 7. Feb. 2010 (CET)

07.02.2010: Kettenschifffahrt auf dem Main

(Schifffahrt, Qsicon Exzellent.svg)

Die Kettenschifffahrt auf dem Main war eine spezielle Art des Schiffstransports und dauerte von 1886 bis 1936. Entlang einer im Fluss verlegten Kette zogen Kettenschiffe sich und mehrere angehängte Schleppkähne stromaufwärts. Die Technik der Kettenschifffahrt löste die bis dahin übliche Treidelschifffahrt ab, bei der die Schiffe von Pferden gezogen wurden. Die Kettenschifffahrt war zur damaligen Zeit die einzige Möglichkeit, den immer weiter steigenden Bedarf an Transportkapazitäten der fortschreitenden Industrialisierung im 19. Jahrhundert zu erfüllen. Die Kettenschiffe nutzte die damals geringe Leistung der Dampfmaschinen auf dem flachen ungeregelten Fahrwasser des Mains optimal aus. Durch die zunehmende Mainkanalisierung und die damit verbundenen Staustufen wurde die Kettenschleppschifffahrt erschwert und mit dem Aufkommen von wirtschaftlicheren Dieselmotorschiffen ganz eingestellt. Die Kettenschleppschiffe wurden landläufig auch als Määkuh bezeichnet. mehr

Der Artikel beschreibt ein ungewöhnliches und wenig bekanntes Kapitel deutscher Technikgeschichte. Datum Flexibel --Salino01 23:15, 15. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 01:00, 8. Feb. 2010 (CET)

08.02.2010: Max Liebermann

(Persönlichkeiten/Kunst, Qsicon Exzellent.svg)

Max Liebermann 1904.jpeg
Max Liebermann (* 20. Juli 1847 in Berlin; † 8. Februar 1935 ebenda) war ein deutscher Maler und Grafiker. Er gehört zu den bedeutendsten Vertretern des deutschen Impressionismus. Nach einer Ausbildung in Weimar und Aufenthalten in Paris und den Niederlanden schuf er zunächst naturalistische Werke mit sozialer Thematik. Durch die Beschäftigung mit den französischen Impressionisten fand er seit 1880 zu einer lichten Farbigkeit und einem schwungvollen Farbauftrag, der sein Hauptwerk prägt. Sein Schaffen steht symbolisch für den Übergang von der Kunst des 19. Jahrhunderts hin zur Klassischen Moderne zur Zeit des Wilhelminismus und der Weimarer Republik. Diesen Wandel förderte er als Präsident der Berliner Sezession. Von 1920 bis 1933 leitete er die Preußische Akademie der Künste, bevor er infolge der nationalsozialistischen Einflussnahme auf die Kunstpolitik zurücktrat. Seine letzten beiden Lebensjahre verbrachte er zurückgezogen in seiner Heimatstadt Berlin. mehr

75.Todestag, war schon mal für den 20.07.2009 vorgeschlagen, alte Diskussion verkleinert mitkopiert. --Vux 17:42, 15. Jul. 2009 (CEST)

Der Mann hat Geburtstag AF666 13:44, 20. Aug. 2008 (CEST)

Ich wäre eher für den 8. Februar 2010 (75. Todestag) --slg 18:22, 10. Jan. 2009 (CET)
Ich hielte auch den 75. Todestag für angebrachter. Als Gegenvorschlag wäre ich für das Attentat und den versuchten staatsstreich vom 20. Juli 1944 --Jan-Simon S. 14:29, 13. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 08:27, 9. Feb. 2010 (CET)

09.02.2010: Californium

(Chemie, Qsicon Exzellent.svg)

Kaliforn.png
Californium ist ein chemisches Element mit dem Symbol Cf und der Ordnungszahl 98 im Periodensystem der Elemente. Auf der Erde gibt es keine natürlichen Vorkommen, es kann nur künstlich erzeugt werden. Benannt wurde es nach der Universität von Kalifornien und dem US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien, wo es entdeckt wurde. Bei Californium handelt es sich um ein radioaktives Metall. Es wurde am 9. Februar 1950 erstmals aus dem leichteren Element Curium erzeugt. Es entsteht in geringen Mengen in Kernreaktoren. Seine Anwendung findet es vor allem für mobile und tragbare Neutronenquellen. Californium gehört zur Gruppe der Actinoide (7. Periode, f-Block) und zählt auch zu den Transuranen. mehr

60. Jahrestag der Entdeckung am 09.02.1950. --JWBE 12:53, 30. Okt. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 23:56, 9. Feb. 2010 (CET)

10.02.2010: Wenegnebti

(Frühgeschichte, Qsicon Exzellent.svg)

Alabasterscherbe mit dem Namen des Wadjnes aus dem Pyramidenkomplex des Djoser in Sakkara
Wenegnebti (auch Wadjnes) ist ein altägyptischer König (Pharao) der 2. Dynastie (Frühdynastische Zeit), der im 28. Jahrhundert v. Chr. zwischen den Königen Ninetjer und Chasechemui regiert haben könnte. Seine chronologische Zuordnung und Identifikation ist aufgrund der spärlichen Fundlage und widersprüchlichen Hinweise besonders schwierig. Wadjnes gehört deshalb unter Ägyptologen mit zu den umstrittensten Königen der Frühzeit. Bezüglich der Regierungsdauer herrscht in der Forschung Uneinigkeit. Die einzigen Quellen zu jeglichen Zeitangaben sind der Turiner Königspapyrus, der Wadjnes eine Regierungsdauer von 54 Jahren zuspricht und der antike Chronist Manetho, der dem Herrscher 17 Jahre bescheinigt. Viele Gelehrte zweifeln jedoch an beiden Angaben. mehr

Exzellenter Artikel, Datum flexibel. --Lipstar 18:24, 20. Jan. 2010 (CET)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Lemidi 23:56, 10. Feb. 2010 (CET)

11.02.2010: Schwäbisch-alemannische Fastnacht

(Brauchtum, Qsicon lesenswert.png)

Hopfennarr aus Tettnang
Als Schwäbisch-alemannische Fastnacht wird die Fastnacht im südwestdeutschen Raum, in Vorarlberg, der Deutschschweiz und im Elsass bezeichnet. Dort wird sie in der Regel Fasnet, Fasnacht oder Fasent genannt. Sie grenzt sich vom rheinischen Karneval ab, kann sich jedoch erst seit dem ersten Viertel des 20. Jahrhunderts als eigenständige Form etablieren. Während der Karneval im 18. Jahrhundert eine neue Form der Fastnacht entwickelte, und auch die schwäbisch-alemannische Fastnachtslandschaft darauf einschwenkte, besann sie sich im 20. Jahrhundert auf ihre Traditionen der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Fastnacht. Charakteristisch ist die Vermummung der Teilnehmer mit Larven oder auch Schemmen (Masken), die meist aus Holz, in Ausnahmefällen aber auch aus Stoff, Papier, Ton, Blech oder Draht (sog. Drahtgaze) bestehen. Die Kostümträger (in schwäbisch-alemannischen Gebieten Hästräger) wechseln ihre Verkleidung (Häs) nicht von Jahr zu Jahr, sondern behalten sie immer bei. In manchen Gegenden ist es sogar üblich, sie über Generationen zu vererben. mehr

Passend zum Schmotzigen Donnerstag (oder Weiberfastnachtstag) dieser schon seit 2005 lesenswerte, aber noch immer vorzeigbare Artikel. --Andibrunt 11:23, 27. Jan. 2010 (CET)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Lemidi 00:33, 12. Feb. 2010 (CET)

12.02.2010: Der Ausdruck der Gemütsbewegungen bei dem Menschen und den Tieren

(Verhaltensbiologie, Qsicon lesenswert.png)

Expression of the Emotions Figure 20.png

Der Ausdruck der Gemütsbewegungen bei dem Menschen und den Tieren (im englischen Original: The Expression of the Emotions in Man and Animals) ist der Titel eines Werkes von Charles Darwin, dessen Erstausgabe 1872 erschien. Dreizehn Jahre nach der Veröffentlichung seines Hauptwerkes Die Entstehung der Arten und unmittelbar nach der Herausgabe von Die Abstammung des Menschen (1871) wandte er in dieser Schrift die Abstammungslehre auf die Biologie des Verhaltens an. In „Ausdruck“ (so kürzte Darwin den Titel häufig ab) untersuchte er unter anderem, ob die Art und Weise, wie die Aktivität der Gesichtsmuskeln des Menschen – die Mimik – seine Emotionen sichtbar macht, durch Lernen erworben oder – unabhängig vom Kulturkreis des Einzelnen – gleichförmig und daher vermutlich angeboren sei. Auch wies er auf zahlreiche Parallelen beim Ausdrucksverhalten von Mensch und Tier hin und deutete diese Übereinstimmungen als Stütze für seine Theorie einer Abstammung des Menschen und der Tiere von gemeinsamen Vorfahren. Seine Argumentation war von Beginn an umstritten, und sein Buch geriet für Jahrzehnte sogar nahezu in Vergessenheit. mehr

Nach dem Darwin-Artikel zum 200. Geburtstag 2009, ein lesenswerter zu einem seiner Werke. --Lipstar 12:31, 21. Mai 2009 (CEST)
Symbol support vote.svg Pro Ulkig anmutetender Artikel. Humor in Verbindung mit (antiquierter) Biowissenschaft. -- Hæggis 18:33, 8. Feb. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 08:41, 13. Feb. 2010 (CET)

13.02.2010: Magdalena Neuner

(Wintersport, Qsicon lesenswert.png)

Magdalena Neuner (* 9. Februar 1987 in Garmisch-Partenkirchen) ist eine deutsche Biathletin. Als mehrfache Juniorenweltmeisterin debütierte sie Anfang 2006 im Weltcup. Ihren ersten Einzelsieg feierte sie am 5. Januar 2007 im Sprintrennen von Oberhof. Einen Monat später errang sie bei den Weltmeisterschaften drei Titel und wurde damit jüngste Dreifachweltmeisterin sowie zweitjüngste deutsche Weltmeisterin nach Petra Behle. Im Folgejahr verbesserte sie ihre Bilanz mit drei weiteren Titeln auf sechs Goldmedaillen, 2009 kam eine Silbermedaille hinzu. Mit dem Gewinn des Gesamtweltcups 2007/2008 krönte sie ihre bislang erfolgreichste Saison als jüngste Siegerin seit Bestehen der Internationalen Biathlon-Union (IBU). Dank ihrer Physis erreichte sie im Karriereverlauf kontinuierlich Laufbestzeiten. Auf der anderen Seite verhinderten unbeständige Schießleistungen oftmals noch bessere Platzierungen. Neuners Erfolge lösten ein großes Medieninteresse aus und steigerten binnen kurzer Zeit ihre Popularität in Deutschland. Zahlreiche Sponsorenanfragen machten aus ihr eine begehrte Werbeträgerin. Sie erhielt diverse Auszeichnungen und wurde 2007 zur Sportlerin des Jahres gewählt. mehr

An diesem Tag findet mit dem Sprint der erste der Olympischen Biathlonwettkämpfe 2010 statt. Grund genug, eine Sportlerin die aller Vorraussicht nach zu den Favoriten zählen wird, vorzustellen und als Artikel des Tages zu führen. Wie es momentan aussieht werden die Olympischen Winterspiele 2010 sonst an keiner anderen Stelle bei den Artikeln des Tages behandelt. Alternativ wären auch der 16., 18., 21. oder 23. Februar möglich, an denen die weiteren Damen-Entscheidungen im Biathlon anstehen. --Jeses 15:14, 19. Sep. 2009 (CEST)

Bin für den 21. Einerseits wegen der Dresdner Frauenkirche, andererseits damit der (allgemeine) Biathlon-Artikel nicht "verpulvert" wird, wenns denn auch konkreter geht. Über den ohnehin große Uneinigkeit besteht. -- Hæggis 18:28, 8. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Aus genau dem oben genannten Grund --Grüße von Ole 20:01, 3. Okt. 2009 (CEST)

Alternativ auch der 9.2. (=Geburtstag). -- Nordlicht 00:22, 27. Okt. 2009 (CET)

Beim allgemeinen Biathlon Artikel geht es um ein 50-jähriges Jubiläum am 21.2., was ist daran verpulvert? Frauenkirche (Dresden) macht für den 13.2. mehr Sinn, auch wenn ich das schon anders vorbereitet hatte. --Vux 18:10, 10. Feb. 2010 (CET)
Nur der Schnee. Ich dachte (vielleicht der Fehler), die Dame wäre besser zeitnah unterzubringen, während der Biathlon-Artikel bzgl. wiederkehrender Aktualität (die Sportlerin kann mit der Zeit „unrelevant“ werden, Biathlon weniger) mehr Ausdauer hat. Doch letztlich bin ich nur für die Medienspeichel-leckerei Frauenkiche – 13. Februar, ansonsten bin ich bei dem Thema eher kühl (traumatische Erfahrungen ;)

P.S.:
Samstag, 13.2.2010 22:00 Uhr: Sprint Damen
Sonntag, 14.2.2010 20:15 Uhr: Sprint Herren
Dienstag, 16.2.2010 19:30 Uhr: Verfolgung Damen 21:45 Uhr: Verfolgung Herren
Donnerstag, 18.2.2010 19:00 Uhr: Einzel Damen 22:00 Uhr: Einzel Herren
Sonntag, 21.2.2010 19:45 Uhr: Massenstart Herren 22:00 Uhr: Massenstart Damen
Dienstag, 23.2.2010 20:30 Uhr: Staffel Damen
Freitag, 26.2.2010 20:30 Uhr: Staffel Herren -- Hæggis 19:03, 10. Feb. 2010 (CET)

Warum bringen wir Lena nicht am 14. Februar? Der Auftaktsprint beginnt am Vortag um 22:00 Uhr MEZ, die Entscheidung wird erst gegen Mitternacht erwartet. Wenn sie die erste Medaille für das deutsche Team holt, wäre es durchaus passend, sie kurze Zeit später mit einem AdT zu würdigen. Auf der anderen Seite bieten sich natürlich auch die o.g. Wettkampftermine der Frauen als Alternativen an, wobei derzeit unklar ist, ob sie auch in jedem Rennen startet. Sollte es eine Entweder-oder-Entscheidung in Konkurrenz zum allgemeinen Biathlonartikel (21.02.2010 = Tag des Massenstartrennens) geben, plädiere ich für die Sportlerin. Die Olympischen Winterspiele sind für sie der letzte Mosaikstein, der in ihrer Karriere noch fehlt. In den Vorberichten der Medien steht sie auch aus diesem Grund derzeit im Fokus. In den Folgejahren kann sie daher ihre Erfolge „nur“ noch wiederholen und wird evtl. etwas aus dem Rampenlicht verschwinden. Der allgemeine Biathlonartikel passt trotz des angesprochenen Jubiläums sicher auch zu anderen Gelegenheiten. Aufgrund der Befangenheit in dieser Frage möchte ich allerdings nicht zu stark in die Diskussion eingreifen. --GraceKelly 10:16, 11. Feb. 2010 (CET)
Jetzt ist sie ja doch heute am 13. Februar als AdT drin. Ich hatte die Diskussion so verstanden, dass wir den morgigen Termin mit der Dresdner Frauenkirche tauschen (?) --GraceKelly 00:21, 13. Feb. 2010 (CET)
Eigentlich war es auch so geklärt - nur die tollen Admins haben das trotz Meldung nicht fertiggebracht... --Lemidi 14:11, 13. Feb. 2010 (CET)
Sonntag ist generell kein schlechter Termin für eine Kirche als AdT, zumal der historische Bezug unabhängig vom konkreten Datum das ganze Wochenende über bestehen bleibt. Und Olympische Winterspiele finden nur alle vier Jahre statt. Platziert sich Neuner heute nicht im Vorderfeld, wäre der Artikel morgen auch nicht ganz so passend wie vor der Entscheidung. --GraceKelly 14:25, 13. Feb. 2010 (CET)
Das Medieninteresse und die hinterfragende Bevölkerung ist aber bezüglich der Bombenangriffe speziell heute da - morgen kräht doch schon kaum ein Hahn mehr danach. Und Wintersportartikel sind nun echt genug in der nächsten Zeit. ABer darüber zu diskutieren hab ich keine Lust. --Lemidi 21:46, 13. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 11:51, 14. Feb. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 13.02.2010: Frauenkirche (Dresden)

(Architektur, Qsicon lesenswert.png)

Dresden-Frauenkirche-night.jpg

Die Frauenkirche in Dresden (ursprünglich: Kirche Unserer Lieben Frauen - der Name bezieht sich auf die Hl. Maria) ist eine evangelisch-lutherische Kirche des Barocks und der prägende Monumentalbau des Dresdner Neumarkts. Sie gilt als prachtvolles Zeugnis des protestantischen Sakralbaus und verfügt über eine der größten steinernen Kirchenkuppeln nördlich der Alpen. Die Dresdner Frauenkirche wurde von 1726 bis 1743 nach einem Entwurf von George Bähr erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie während der Luftangriffe auf Dresden in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 durch den in Dresden wütenden Feuersturm schwer beschädigt und stürzte am Morgen des 15. Februar ausgebrannt in sich zusammen. In der DDR blieb ihre Ruine erhalten und diente als Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung. Nach der Wende begann 1994 der 2005 abgeschlossene Wiederaufbau, den Fördervereine und Spender aus aller Welt finanzieren halfen. Am 30. Oktober 2005 fand in der Frauenkirche ein Weihegottesdienst und Festakt statt. Aus dem Mahnmal gegen den Krieg soll nun ein Symbol der Versöhnung werden. mehr

Siehe hierzu 14. Februar. --Lemidi 14:10, 8. Feb. 2010 (CET)
Symbol support vote.svg Pro msl -- Hæggis 18:28, 8. Feb. 2010 (CET)
Anmerkung: Durch das Lemma Frauenkirche und eben nicht Luftangriffe auf Dresden stellt sich die HS nicht als mediale Schützenhilfe an die Seite der modernen Interpretation des „Bombenholocaust“, sondern setzt ein buchstäblich konstruktives Signal.

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 11:52, 14. Feb. 2010 (CET)

14.02.2010 Frauenkirche (Dresden)

(Architektur, Qsicon lesenswert.png)

Dresden290708.JPG

Die Frauenkirche in Dresden (ursprünglich: Kirche Unserer Lieben Frauen - der Name bezieht sich auf die Hl. Maria) ist eine evangelisch-lutherische Kirche des Barocks und der prägende Monumentalbau des Dresdner Neumarkts. Sie gilt als prachtvolles Zeugnis des protestantischen Sakralbaus und verfügt über eine der größten steinernen Kirchenkuppeln nördlich der Alpen. Die Dresdner Frauenkirche wurde von 1726 bis 1743 nach einem Entwurf von George Bähr erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie während der Luftangriffe auf Dresden in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 durch den in Dresden wütenden Feuersturm schwer beschädigt und stürzte am Morgen des 15. Februar ausgebrannt in sich zusammen. In der DDR blieb ihre Ruine erhalten und diente als Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung. Nach der Wende begann 1994 der 2005 abgeschlossene Wiederaufbau, den Fördervereine und Spender aus aller Welt finanzieren halfen. Am 30. Oktober 2005 fand in der Frauenkirche ein Weihegottesdienst und Festakt statt. Aus dem Mahnmal gegen den Krieg soll nun ein Symbol der Versöhnung werden. mehr

Alternative: Angestrahlte Frauenkirche bei Nacht

Zum 13./14. Februar jähren sich die Luftangriffe auf Dresden zum 65. Mal, der exzellente Artikel zu diesem Thema war allerdings schonmal auf der Hauptseite. Die Frauenkirche als Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung würde da ganz gut hinpassen. Alternativ würde sich für die Frauenkirche aber auch der 30. Oktober 2010 anbieten als fünfjähriges Jubiläum des Wiederaufbaus/Wiedereröffnung. Ich hinterlasse dort einen entsprechenden Hinweis, mögen andere entscheiden, wann der Artikel auf die Hauptseite kommt. Mit dem Bild bin ich übrigens auch noch nicht ganz glücklich, das kann gerne ausgetauscht werden. --Aleccpro 00:32, 15. Jan. 2010 (CET)

Bild wohl eher das hier: Datei:Dresden-Frauenkirche-night.jpg, allerdings mache ich mir ob der politisch arg gereizten Stimmung in Dresden etwas Gedanken, ob wir überhaupt auf den Tag eingehen sollten. --TheK? 19:16, 19. Jan. 2010 (CET)
Symbol support vote.svg Pro Würde meiner Meinung gut passen. Alternativ den Artikel zur Stadt dieser ist zudem Exzellent.--Dresdner90 15:15, 23. Jan. 2010 (CET)
Dresden wäre allerdings auch ein Wiedergänger, wenn es auch schon lange her ist: Dresden – 31. März 2006, Luftangriffe auf Dresden – 13. Februar 2006. Das genannte Alternativbild gefällt mir auch gut. Gerald SchirmerPower 12:54, 2. Feb. 2010 (CET)

Hinweis: In Dresden finden die offiziellen Gedenkveranstaltungen am 13. Februar statt. Die folgende Berichterstattung wird deshalb eher am 13. passieren. Wäre es nicht besser diesen Artikel auf den 13. Februar vorzuverlegen? Grüße, --Lemidi 14:09, 8. Feb. 2010 (CET)
Pro (bei David Hilbert schon als Contra gezählt): Die Ruinen waren jahrelang ein Mahnmal gegen den Krieg, die wiederaufgebaute Kirche als Symbol des Aufbaus und der Versöhnung passt zum „Jubiläum“ besser in die EU-Zeit. Bin für das Nacjtbild. -- Hæggis 12:51, 13. Feb. 2010 (CET)

Nachtbild war aus. --92.195.247.232 17:30, 14. Feb. 2010 (CET)
Ich meinte ja auch Nacktbild. Frage auch wegen zukünftigen Bild(um)entscheidungen: Was meinst du mit ,aus’?-- Hæggis 18:08, 14. Feb. 2010 (CET)
Wieso ist da nun dieses noch unschönere (u.a. auch stürzende Linien) Bild PC280033b.jpg drin? Das Nachtbild wäre doch perfekt gewesen. Haeggis, du meinst wirklich "Nacktbild"?--Saibo (Δ) 18:27, 14. Feb. 2010 (CET) Noch nicht mal eine gescheite Bildbeschreibungsseite hat das Bild... --Saibo (Δ) 18:30, 14. Feb. 2010 (CET)
Nein, das war nur ein schwachbrüstiger Scherz, der auf dem Schriebsfehler Nacjtbild basiert (Wie sieht eine nackte Kirche aus?). Katimpe hatte auf der Einstellseite extra geschrieben: „aktualisiert; zur Jahreszeit passendes Bild gewählt, bei Nichtgefallen austauschen“. Du kennst dich anscheinend gut mit ästhetischen Kriterien aus, sieh es vielleicht als Anlass, öfters mal das AdT-Bild zu begutachten. Gruß -- Hæggis 19:17, 14. Feb. 2010 (CET)
Die "Einstellseite" beobachte ich nicht. Ich gehe aber tatsächlich ab und an (etwa wöchentlich) die Vorschläge hier durch und sehe mir die zugehörigen Bilder an und verbessere wenn nötig (siehe Foto von Max Liebermann). Da hier aber das Nachtbild bis vor wenigen Tagen noch als Favorit vorgeschlagen war, tat ich nichts. Auch das ursprünglich im Vorschlag verwendete wäre meiner Meinung nach besser. Nunja - sei es drum. Immerhin passt es nun in der Tat gut zur Jahreszeit ;-) Viele Grüße --Saibo (Δ) 19:25, 14. Feb. 2010 (CET)
Herrje da hab ich mti meinem „Tip“ wohl unabsichtlich die Rollen vertauscht (was die Erfahrung in dem „Job“ angeht, die Formulierung im Artikel trifft den Sinn/die Sinne nur sehr martialisch und eingeschränkt). Möglicherweise kann eine solch strittige Ästhetik ohnehin bald durch ein Bild des Tages ausgeglichen werden. Da können hier viel mehr Eiterbilder und Kanalarbeiten gezeigten werden. Gude -- Hæggis 20:14, 14. Feb. 2010 (CET)
Ich kann deiner tiefgründigen Anspielung, glaube ich, nicht ganz folgen. Ich habe nichts gegen Eiterbilder oder sonstiges vermeintlich unästhetisches. Es geht mir eher um die fotografische Geeignetheit. Wenn du das aktuelle Kirchenbild gut findest, dann zeige ich mich auch damit einverstanden, falls sonst niemand meine Meinung teilt. Was sagst du denn zu dem Bild von Max Liebermann im Vergleich zur vorhergehenden Version? Dir auch n Guuden! --Saibo (Δ) 21:03, 14. Feb. 2010 (CET)
Bei den Diskussionen in der WP fliegt oftmals so viel Pfeffer durch die Luft, dass die Geschmacksnerven sich mit der Zeit daran gewöhnen. Der 1. Satz war vom 2.& 3. getrennt, hab ein <brrr> vergessen. Das Strategem meint das (absichtliche) Vertauschen von Rollen, in diesem Fall habe ich als relativ neu angemeldeter User einem „alten Hasen“ einen etwas großväterlichen Tip geben wollen.
Ich war wie du für den Vorschlag von TheK. Die Nennung von Eiter & Kanalisation meinte den Vorsclag der Rubrik „Bild des Tages“, der u.a. momentant auf der Hauptseite diskutiert wird, was den AdT ästhetisch entlasten würde. Bzgl. Max Liebermann ist das vorher vorgeschlagene Bild nicht mehr zum Vergleich einsehbar, doch das vorgestellte hat auf jeden Fall Charakter. Gruß -- Hæggis 21:44, 14. Feb. 2010 (CET)
Ich danke für die Erklärung und entschuldige mich bei allen anderen für die halbe OT-Diskussion hier.
Übrigens: Auch „alte Hasen“ lernen nie aus. ;-) Insofern hättest du auch genauso gut mit deinem Tipp erfolgreich sein können.
Das alte Foto findest du unter Datei:Max_Liebermann_1904.jpeg, wenn du runterscrollst und in die "Dateiversionen" schaust.
Thematisch passend: Falls du sie noch nicht kennst - die WP:Fotowerkstatt steht für Auftragsbildfälschungen bereit, falls dir etwas unschönes auffällt. Viele Grüße --Saibo (Δ) 22:14, 14. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Lemidi 07:18, 15. Feb. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 14.02.2010: David Hilbert

(Mathematiker, Qsicon lesenswert.png)

Hilbert.jpg

David Hilbert (* 23. Januar 1862 in Königsberg; † 14. Februar 1943 in Göttingen) war einer der bedeutendsten Mathematiker der Neuzeit. Viele seiner Arbeiten in Mathematik und mathematischer Physik begründeten eigenständige Forschungsgebiete. Seine Vorschläge zu den Grundlagen der Mathematik („Hilbertprogramm“) führten zu einer kritischen Analyse der Begriffsdefinitionen der Mathematik und des mathematischen Beweises. Hilberts programmatische Rede auf dem internationalen Mathematikerkongress in Paris im Jahre 1900, in der er eine Liste von 23 mathematischen Problemen vorstellte, beeinflusste die mathematische Forschung des 20. Jahrhunderts nachhaltig. mehr

Schnelle Alternative falls Frauenkirche am 13. Februar. Hilbert war bisher noch nicht auf der Hauptseite (oder ich hab mich bei der Suche doof angestellt). --Lemidi 14:34, 8. Feb. 2010 (CET)
Symbol oppose vote.svg Contra „Am 20. November 1915, fünf Tage vor EinsteinLW, reichte Hilbert eine Arbeit zur allgemeinen RelativitätstheorieEA ein, die zur einsteinschen Theorie äquivalent war, allerdings ohne die einsteinschen Feldgleichungen, die aber in Hilberts Variationsprinzip enthalten sind.“ Wenn nicht Jubiläumsorientiert, dann vllt. bis Mitte März , ist noch viel frei. -- Hæggis 20:53, 11. Feb. 2010 (CET)

Gegenvorschläge? --Lemidi 00:35, 12. Feb. 2010 (CET)
Die Sportlerin eins weiter oben. Wenn das Rennen um 22:00 Uhr losgeht, wird es tatsächlich erst am 14. beendet sein. Und die offizielle Gedenkfeier in Dresden ist am 13. Der Mathematiker ohne Datumsbezug, nach dem eine eigenen Auffassung von Raum benannt ist (wer kann das schon von sich sagen), könnte zwischen 10. und 19. März seinen Platz finden, da ist noch keine Person vorgestellt. -- Hæggis 01:47, 12. Feb. 2010 (CET)
Immerhin ist der Herr Mathematiker vor genau 67 Jahren verstorben. Also ein minimaler Datumsbezug ist vorhanden.. :-) Aber Vorschlag mit 20. November ist gut. --Lemidi 10:45, 12. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Lemidi 07:18, 15. Feb. 2010 (CET)

15.02.2010: Heidi in Japan

(Kulturgeschichte Japan, Qsicon lesenswert.png)

First japanese heidi cover.jpg

Die literarische Figur Heidi (jap. ハイジ, anfangs: ハイヂ, Haiji) erfuhr in Japan eine intensive Adaption und Transformation. Losgelöst von der ursprünglichen Romanvorlage und den bekannten Verfilmungen steht Heidi in Japan für ein populäres kulturelles Konzept der Einfachheit, Natürlichkeit und Niedlichkeit. Der Roman Heidi führte seit seiner Erstübersetzung am 15. Februar 1920 zu einer intensiven Rezeption von Werken der Heidi-Schöpferin Johanna Spyri. Auf das globale Bild von Heidi wirkte Japan mit der 1974 produzierten Zeichentrickserie Heidi, das Mädchen aus den Alpen (jap. アルプスの少女ハイジ, Arupusu no shōjo Haiji) ein, die typische Elemente der Anime-Kultur in den Charakter Heidi transportierte. Insgesamt gab es bisher in Japan mindestens 123 verschiedene Auflagen der Heidi-Bücher von 72 verschiedenen Übersetzern, 21 Mangas oder Manga-Reihen, 28 Bilderbücher und diverse Zeichentrickadaptionen. Stereotypen prägen das japanische Bild der Schweiz, die im Bewusstsein vieler Japaner eng mit der Heidi-Geschichte verbunden sind: Berge, Alpen, eine unberührte Natur, freies Bauernleben. mehr

80ster 90ster jahrestag der erstübersetzung [1] -Segelboot 12:51, 14. Sep. 2009 (CEST) kleines ü-Segelboot polier mich! 13:36, 2. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:02, 16. Feb. 2010 (CET)

16.02.2010: Kyoto-Protokoll

(Internationale Politik, Umwelt, Klimaschutz, Qsicon lesenswert.png)

Kyoto01.jpg

Das Kyoto-Protokoll (benannt nach dem Ort der Konferenz Kyōto in Japan) ist ein am 11. Dezember 1997 beschlossenes Zusatzprotokoll zur Ausgestaltung der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) mit dem Ziel des Klimaschutzes. Das am 16. Februar 2005 in Kraft getretene und 2012 auslaufende Abkommen legt erstmals völkerrechtlich verbindliche Zielwerte für den Ausstoß von Treibhausgasen in den Industrieländern fest, welche die hauptsächliche Ursache der globalen Erwärmung sind. Das Protokoll sieht vor, den jährlichen Treibhausgas-Ausstoß der Industrieländer innerhalb der Verpflichtungsperiode von 2008–2012 um durchschnittlich 5,2 % gegenüber dem Stand von 1990 zu reduzieren. Trotzdem konnte es bislang nur wenig am allgemeinen Wachstumstrend der wichtigsten Treibhausgase ändern. mehr

Das Kyoto-Protokoll trat an diesem Tag vor fünf Jahren in Kraft. Nils Simon T/\LK? 13:41, 28. Aug. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:07, 17. Feb. 2010 (CET)

17.02.2010 Meißner Dom (gestrichen)

(Architektur)

Meißner Dom, 3-2.jpg

Der Meißner Dom ist den Heiligen Johannes und Donatus geweiht und trägt daher den Namen St. Johannis und St. Donatus. Er ist zusammen mit der Albrechtsburg, ein Teil des sich über die Stadt erhebenden Burgberg-Ensembles. Die Kirche ist einer der stilreinsten deutsch-gotischen Dome. Daneben verfügt er über eine der reichsten und wertvollsten Ausstattungen sächsischer Kirchen.

Der Kirchenbau steht in der Tradition der Gründung des Bistums Meißen durch König Otto I. (HRR) im Jahre 968 und stellt somit die christliche Keimzelle des heutigen Sachsens, der früheren Mark Meißen, dar. Als Kathedrale dieses Bistums war sie bis 1581 Bischofskirche der römisch-katholischen Bischöfe von Meißen.

Der Bau des Doms begann zwischen 1240 und 1260 – zunächst als Umbau einer Basilika. Der Vorgängerbau an diesem Ort war schon im Jahr 968 anlässlich der Gründung des Bistums Meißen durch Kaiser Otto I. als kleine Kapelle errichtet und in den Jahren 1006 bis 1073 in eine viertürmige romanische Basilika umgebaut worden, die man zur bischöflichen Kathedralkirche erhob.

(nicht signierter Beitrag von Bürger-falk (Diskussion | Beiträge) ) von 13:36, 2. Feb. 2010 (CET), nachgetragen von: SchirmerPower 13:41, 2. Feb. 2010 (CET)

Danke für deinen Vorschlag, aber der Artikel hat noch gar keine Auszeichnung? Gerald SchirmerPower 13:41, 2. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:28, 18. Feb. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 17.02.2010: The Village – Das Dorf

(Kunst und Kultur / Film und Fernsehen, Qsicon lesenswert.png)

Londoner Premiere von The Village – Das Dorf, 10. August 2004

The Village – Das Dorf (Originaltitel: The Village) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 2004. Regie führte M. Night Shyamalan, der auch das Drehbuch verfasste und zudem als Produzent fungierte. Der Film lässt sich den Genres des Dramas und Mystery-Thrillers zuordnen. Er thematisiert die Liebesgeschichte zwischen Lucius Hunt und Ivy Walker in dem „idyllischen Dörfchen Covington“, das von einem mit bösartigen Kreaturen, den sogenannten „Unaussprechlichen“, bevölkerten Wald umgeben ist. Der Film feierte seine Weltpremiere am 26. Juli 2004 in New York, bevor er am 30. Juli in den USA und am 9. September 2004 in Deutschland in die Kinos kam. Das Buena Vista Home Entertainment veröffentlichte am 17. Februar 2005 in Deutschland die DVD-Version des Films. mehr

Vorschlag, lesenswert, 5. Jahrestag der DVD-Veröffentlichung. Gerald SchirmerPower 14:06, 2. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro-Segelboot polier mich! 22:13, 2. Feb. 2010 (CET)

  On hold Besseres Bild! dann pro.--KevinKwxwx 10:00, 7. Feb. 2010 (CET)

  On hold Symbol support vote.svg Pro dito. -- Hæggis 12:53, 13. Feb. 2010 (CET) Da sich (anscheinend?) keine Filmszene einbauen lässt, müssen wir mit so nem Foto vorlieb nehmen, die Entstehen leider oft vor solchen Schriftmauern. Doch die eigentlich Werbung ist viel subtiler: Eine brutale Stilkampagne gegen Brusthaarrasierer. -- Hæggis 02:18, 14. Feb. 2010 (CET)

Danke für die Wertung, allerdings kommen wir mit   On hold nicht viel weiter. Ihr müsstet entweder ein besseres Bild beisteuern oder einen Alternativvorschlag. Gerald SchirmerPower 15:15, 13. Feb. 2010 (CET)
M. Night Shyamalan (Regisseur) und Bryce Dallas Howard (Schauspielerin) bei der Premiere des Films in Spanien

Das hier wäre eine Alternative. Wirklich gute Bilder gibt es zu Filmen meistens nicht; das sollte aber mMn nicht dazu führen, dass sie außen vor bleiben. Bitte so klein einbinden, dass man die Logos nicht erkennt, sonst gibt es wieder Protestrufe von wegen Werbung in der Wikipedia ;-) --Katimpe 00:44, 14. Feb. 2010 (CET)

Schönes Bild, aber außer, dass es bei der spanischen Premiere aufgenommen wurde, hat es mit dem Film nur ganz wenig zu tun. Beim oberen Bild ist zumindest das Filmplakat erkennbar anstelle des Regisseurs. Außerdem soll das Bild wieder am 6. August verwendet werden. Gerald SchirmerPower 12:03, 14. Feb. 2010 (CET)
Fietspad naar campus Diepenbeek.JPG
Putbus Park 5.jpg
Das ursprünglich vorgeschlagene Bild Datei:The Village - Shyamalan05.jpg ist evtl. eine URV (nach Deutschem UrhG, siehe Panoramafreiheit#Das_Kriterium_.E2.80.9Ebleibend.E2.80.9C. Wenn ich es richtig verstehe auch nach UK-Recht, siehe Commons:Freedom_of_panorama#United_Kingdom.)
Gerade wenn es um den Film geht, dürfte das Plakat ja nicht als Beiwerk anzusehen sein und "bleibend" ist das Plakat auch nicht. Nach Ende des Vorführungszeitraums wird es sicher ersetzt. Also aus rechtlicher Sicht schonmal nicht. Qualitativ ist das Bild natürlich auch nichts.
Ich kenne mich nicht aus mit den Richtlinien für AdT-Bilder - habe auch nicht länger über die Sinnhaftigkeit nachgedacht, aber wie wäre es, statt z.B. ein Foto eines Schauspielers oder Regiseurs eine nachempfundene Szene zu nehmen? Wie z.B. die Bilder hier rechts (aus den exzellenten in Commons rausgesucht) Viele Grüße --Saibo (Δ) 19:56, 14. Feb. 2010 (CET)
Es gibt keine Richtlinien zu den AdT-Bildern, aber es besteht die Meinung, dass nach Möglichkeit ein direkter Bezug zum Artikel bestehen sollte. Also besser das Bild des Regisseurs als ein symbolisches Bild eines Waldstücks (danke für deine Mühe, da etwas herauszusuchen). Ein ähnliches Problem hatten wir schon beim Film Zombie und es wurde für das Bild mit dem Regisseur plädiert. Das URV-kritische Bild sollte zumindest nicht verwendet werden. Gerald SchirmerPower 20:27, 14. Feb. 2010 (CET)

Ich hätt da noch was anzubieten:

--Katimpe 05:09, 15. Feb. 2010 (CET)

Gute Lösung. Vielleicht sollte noch geklärt werden, ob es sich tatsächlich um „Logos“ nach Urheber- bzw. Markenrecht handelt. Gerald SchirmerPower 07:58, 15. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:02, 18. Feb. 2010 (CET)

18.02.2010: Sophienhöhle

(Natursehenswürdigkeiten, Qsicon Exzellent.svg)

Sophienhöhle, Elefantenohr.jpg
Die Sophienhöhle ist eine Tropfsteinhöhle bei der Gemeinde Ahorntal am nordwestlichen Talrand des Ailsbachtals, unweit der Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz. Die seit 1971 elektrisch beleuchtete Sophienhöhle wurde bei Grabungen im Jahre 1833 entdeckt und seit 1834 als Schauhöhle geführt. Die Sophienhöhle gilt mit ihren drei großen Abteilungen, die mit engen, verschlungenen Gängen verbunden sind, als eine der schönsten Schauhöhlen in Deutschland. Sie besitzt reichen Tropfsteinschmuck mit stattlichen Sintervorhängen und Sinterbecken. Seit 2002 findet in der Sophienhöhle mit Sophie at night eine in Deutschland bisher (2008) einmalige Multimediashow statt. Die Höhle bildet mit drei weiteren Höhlen, dem Ahornloch, der Klaussteinhöhle und der Höschhöhle ein zusammenhängendes Höhlensystem, das als Klaussteinhöhlen-Komplex bezeichnet wird.mehr

Am 18. Februar 1833 unternahm Franz Erwein von Schönborn-Wiesentheid mit dem gräflichen Patrimonialrichter Schmelzing aus Weiher und dem Müller Hösch von der nahen Neumühle eine erste Begehung dieser erweiterten Felsspalte (nicht signierter Beitrag von AF666 (Diskussion | Beiträge) ) von 17:10, 20. Aug. 2008 (CET) [2], nachgetragen: SchirmerPower 19:32, 14. Feb. 2009 (CET)

Verschoben vom 18.02.2008 hierher, da dem Ersatzvorschlag Straßenbahn Frankfurt am Main wegen besser passendem Datum der Vorzug gewährt wurde. --JuTa Talk 14:56, 16. Feb. 2009 (CET)
Ich fände den Artikel über unseren ehemals neunten Planeten Pluto passender, da er an diesem Tag vor genau 80 Jahren entdeckt wurde. Auch dieser Artikel ist Exelent. Aber ich bin nur eine unbedeutende IP --79.222.171.83 10:53, 29. Jan. 2010 (CET)
stimmt. aber du kannst dich und dein angeschlagenes ego aufwerten indem du dich anmeldest. Wie's geht erfährst du hier. Gruß, helfendes Segelboot polier mich! 22:12, 2. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 09:08, 19. Feb. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 18.02.2010: Pluto (Zwergplanet)

(Astronomie, Wissenschaftgeschichte, Qsicon Exzellent.svg)

Pluto Charon Moon Earth Comparison.png
Pluto ist ein Plutoid (eine Unterklasse von Zwergplaneten, die unsere Sonne jenseits der Neptunbahn umrunden) und das prominenteste Objekt des Kuipergürtels. Er ist nach dem römischen Gott der Unterwelt benannt. Pluto ist um einiges kleiner als der Erdmond und bewegt sich auf einer elliptischen Bahn, die deutlicher als die der Planeten von der Form eines Kreises abweicht, um die Sonne. Von seiner Entdeckung am 18. Februar 1930 bis zur Neudefinition des Begriffs „Planet“ am 24. August 2006 durch die Internationale Astronomische Union (IAU) galt er als der neunte und am weitesten von der Sonne entfernte Planet unseres Sonnensystems. Im September 2006 wurde Pluto von der IAU mit der Kleinplanetennummer 134340 versehen, so dass seine vollständige offizielle Bezeichnung nunmehr (134340) Pluto ist. mehr

Symbol support vote.svg Pro Wie bereits gesagt, 80. Jahrestag der Entdeckung. Leider würde die Sophienhöhle ein zweites mal verschoben. Doch wie heißt "weise" Spruch: Aufgeschoben ist nicht ... -- Hæggis 16:02, 7. Feb. 2010 (CET)
aufgehoben. -- Hæggis 16:50, 18. Feb. 2010 (CET)

Besser die Höle, da schon mal verschoben. Pluto passt auch am 24. August. --Jeses 13:17, 8. Feb. 2010 (CET)

Stimmt, aber der Datumsbezug 80. 'Entdeckungstag' lässt sich kaum toppen. Anfang März klafft eine Lücke, die durch keine besonderen bzw. lewe/exzel-Artikel-verknüfbare Jahrestage auffällt (hab mir die Augen wund gesucht), da wäre das Verschieben keine Frage eines ganzen Erdumlaufes. -- Hæggis 18:17, 8. Feb. 2010 (CET)

Halte den 80. Jahrestag der Entdeckung Plutos auch für sinnvoller als das unrunde Jubiläum der Höhle, die man durchaus an einem beliebigen Datum bringen kann. Plutos Jahrestag wird dagegen auch in den Medien Beachtung finden. --Andibrunt 21:37, 16. Feb. 2010 (CET)

Pluto HST.jpg

Ich würde eher dieses Bild vorschlagen, da auf der bisherigen Collage der Pluto im Vergleich zur dominierenden Erde so untergeht und der Laie nicht erkennen kann, welche der Kugeln nun Pluto sein soll. --GDK Δ 11:48, 17. Feb. 2010 (CET)


Computer-generated map of Pluto from Hubble images, synthesised true colour[note 1] and among the highest resolutions possible with current technology

Da es hier um den Zwergplaneten Pluto geht und wir den Leser nicht verwirren wollen, schlage ich ein Bild vor, das Pluto zeigt und ausschließlich Pluto. Gerald SchirmerPower 13:02, 17. Feb. 2010 (CET)

Ja, das ist noch besser. --GDK Δ 15:23, 17. Feb. 2010 (CET)


Spektakulärer wären vielleicht diese hier... Ich hab aber erstmal SchirmPowers eingebaut. --DooFi (@) 19:01, 17. Feb. 2010 (CET)

Qualitativ sind die beiden Bilder natürlich beeindruckend. Ganz besonders das zweite. Bei diesem ist jedoch zu bedenken, dass es im kleinen Format nicht so gut wirkt und vor allem handelt es sich um eine Simulation, also Fiktion, die möglicherweise nicht der tatsächlichen Oberfläche entspricht. Bild 1 sieht auch toll aus, aber leicht zu verwechseln mit einem beliebigen Sternenhimmel. Auch wenn das computergenerierte Farbbild etwas sonderbar und verschwommen wirkt, kommt es der realen Darstellung des Planeten doch am nächsten. Es wird immerhin in der englischsprachigen Wikipedia und anderen als Hauptbild im Artikel verwendet. Ist nur meine Meinung. Vielleicht gibt es ja noch andere Meinungen. Gerald SchirmerPower 19:37, 17. Feb. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Der runde Geburtstag unseres Ex-Planeten ist meines erachtes wichtiger als der unrunde der Höhle.Bobo11 11:17, 18. Feb. 2010 (CET)
  • Ich hab mal den Link von (134340) Pluto auf Pluto (Zwergplanet) geändert, wo der richtige Artikel steht. Das hat mich schon vorhin ein bisschen stutzig gemacht, als ich beim Klick auf den Artikel des Tages nur auf eine Weiterleitungsseite geschickt wurde... -- Felix1411 18:20, 18. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 09:10, 19. Feb. 2010 (CET)

19.02.2010: Kassel Huskies

(Sport, Qsicon Exzellent.svg)

Die Kassel Huskies sind ein Kasseler Eishockeyclub, der in der Deutschen Eishockey Liga spielt. Er war zur Vereinsgründung am 19. Februar 1977 noch als ESG Kassel und nach der ersten Umbenennung 1987 als EC Kassel bekannt. Seit 1994 ist die Profimannschaft des Vereins als Kassel Huskies in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung ausgelagert und gehört zu den Gründungsmitgliedern der DEL. Die Vereinsfarben der Kassel Huskies sind blau-weiß, die Spielstätte ist die Eissporthalle Kassel. Der Stammverein der „Schlittenhunde“ ist die Eishockey Jugend Kassel e.V. und betreut sowohl die Nachwuchsspieler der Kassel Young Huskies als auch die Damenmannschaft der Ice Cats Kassel.

Mit dem heutigen Tag existiert seit 33 Jahren ein Eishockeyverein in Nordhessen. Die bisher größten Erfolge feierte der Club im Jahre 1997 als deutscher Vizemeister und 2004 als deutscher Vizepokalsieger. mehr

33-jähriges Bestehen eines Eishockeyvereins in Nordhessen - passt in den Winter, Exzellenter Artikel --NiTeChiLLeR 04:33, 12. Jan. 2009 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Als Nordhesse bin ich klar dafür--Ingridchen 20:30, 4. Nov. 2009 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Zudem fällt es in die Zeit der Olympischen Spiele 2010, da passt ein Wintersport-Artikel doch immer. --Waddehadde 20:53, 4. Nov. 2009 (CET)
Symbol support vote.svg Pro Passt perfekt in den Winter und ist im deutschen Eishockey erstklassig --Elyer 09:43, 10. Jan. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 04:31, 20. Feb. 2010 (CET)

20.02.2010: Göhrde-Morde

(Geschichte/Kriminalfälle Qsicon lesenswert.png)

Göhrde-Mörder.jpg
Die Göhrde-Morde im Staatsforst Göhrde in Niedersachsen sind zwei Doppelmorde, die im Sommer 1989 deutschlandweit für großes Aufsehen sorgten und heute als spektakuläre Kriminalfälle gelten. Innerhalb weniger Wochen wurden zwei Paare im selben Waldgebiet der Göhrde von wahrscheinlich demselben Täter ermordet. Der zweite Doppelmord fand statt, während die Polizei nur wenige hundert Meter entfernt Spuren des ersten Verbrechens sicherte. Das Waldgebiet wurde danach über Jahre hinweg von Spaziergängern und Ausflüglern gemieden. Die Taten sind bis heute nicht aufgeklärt. mehr

Kompakter Lesenswerter mit Gänsehauteffekt. Für die Samstagsausgabe genau das Richtige. Ruft noch einmal die ungeklärten Doppelmorde von 1989 in Erinnerung. -- pincerno 17:16, 2. Feb. 2010 (CET)

  1. Symbol support vote.svg Pro wäre ein sehr schöner AdT; mal was anderes.-- kingofears¿Disk? 野球 19:30, 9. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 09:29, 21. Feb. 2010 (CET)

21.02.2010: Biathlon

(Sport, Qsicon lesenswert.png)

Biathlon Schießstand

Biathlon (latein/griechisch: Zweifach-Kampf) ist eine vornehmlich im Winter ausgetragene Sportart, die sich als Kombinationssportart aus den Disziplinen Skilanglauf und Schießen zusammensetzt. Beim Langlauf handelt es sich um eine Ausdauer- und beim Schießen um eine Präzisionssportart, die beim Biathlon vereint werden.

Zunächst war der Biathlonsport eher eine Randsportart, wurde aber konsequent und erfolgreich zu einer Sportart weiterentwickelt, die publikumswirksam über das Fernsehen vermarktet werden kann. Ab dem Anfang der 1990er-Jahre stieg das Zuschauerinteresse stetig an, sodass Biathlon heute in einigen Ländern, insbesondere Deutschland, zu den beliebtesten Wintersportarten gehört.

Biathlon ist eine der bei Olympischen Winterspielen ausgetragenen Sportarten, in nichtolympischen Jahren werden Biathlon-Weltmeisterschaften veranstaltet. Weitere internationale Rennen werden im Rahmen des Biathlon-Weltcups ausgetragen. Biathlon gehört seit den Olympischen Winterspielen von 1960 in Squaw Valley durchgehend zum Programm der Olympischen Winterspiele.

mehr

Bei den VIII. Olympischen Winterspielen 1960 in Squaw Valley findet erstmals ein olympischer Biathlonwettbewerb statt. Das wäre dann seit 50 Jahren.--Vux 23:07, 29. Jan. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro aus oben genanntem Grund (nicht signierter Beitrag von Ole (Diskussion | Beiträge) ) von 17:27, 30. Jan. 2010 (CET), nachgetragen von: SchirmerPower 12:11, 14. Feb. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra Auch wenn wir gerade Winter haben, muss nicht jede Woche ein Artikel zum Wintersport als AdT erscheinen - das wäre dann schon der sechste in diesem Jahr, zumal gerade zwei Tage nach dem Artikel über die Kassel Huskies. Wie wäre es, diesen Artikel in den nächsten Winter zu verschieben? Der 29. November 2010, der Auftakt der Weltcupsaison 2010/2011, wäre noch frei? --Andibrunt 10:56, 5. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Diese Art der Arithmetik ist doch vollkommen unsinnig. Es ist der Sportwinter der letzten vier Jahre. Der Biathlon wird noch mehr im Fokus stehen als sonst und Wikipedia wird so Hintergründe bedienen, die eine an diesem Tag schon bestehendes Interesse bedienen wird. So ist mein Wikipediaverständnis. Aber Weltfremdheit im Bezug auf die Gestaltung der Hauptseite hat im moment ka Konjunktur. Ich sag nur Waffen und sex und isses dann der Sport, dann ist auch nicht gut. -- Julius1990 Disk. 11:01, 5. Feb. 2010 (CET)

Mein Wikipediaverständnis ist das einer thematisch vielfältigen Wikipedia. Das heißt für mich, dass nicht eine Salve von Wintersportartikeln innerhalb von 2 Monaten verschossen wird und danach für 2 Jahre nur noch Fußballartikel den Bereich Sport bei Wikipedia repräsentieren. Keine Ahnung, wieso diese Ansicht weltfremd sein soll...
Eventuell könnte man auch den Neuner-Artikel in den nächsten Winter verschieben. --Andibrunt 11:21, 5. Feb. 2010 (CET)
Thematische Vielfalt schön und gut, aber ohne Not Interesse aus Rechnerei heraus nicht bedienen? Und bei Vielfalt könnte man auch sagen, ist doch toll für die Vielfalt im nächsten Winter ... -- Julius1990 Disk. 11:58, 5. Feb. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra Heute ist schon Magdalena Neuner AdT. Zwei mal Biathlon in 8 Tagen finde ich etwas zu viel. --kingofears¿Disk? 野球 14:15, 13. Feb. 2010 (CET)

Schön, dass deine Meinung maßgebend ist. Unsere Leitmedien finden acht Mal Biathlon in rund einer Woche nicht zu viel ... -- Julius1990 Disk. 14:27, 13. Feb. 2010 (CET)
Versteh ich nicht? Hatte ich behauptet, dass meine Meinung maßgeblich ist?? Muss ich mich jetzt dafür entschuldigen, dass ich meine Meinung geschrieben habe? --kingofears¿Disk? 野球 14:52, 13. Feb. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra Es reicht völlig, wenn die Leitmedien damit nerven, das muß Wikipedia nicht auch noch tun - hier ist nicht die Sportschau.-- feba disk 14:47, 13. Feb. 2010 (CET)

Bevor noch weitere Symbol oppose vote.svg Contra-Stimmen eintrudeln, bitte ich zu bedenken, dass auch ein Alternativvorschlag gemacht werden muss, um Biathlon nicht zu verwenden, schließlich kann die Hauptseite nicht leer bleiben. Ach ja, noch
Symbol support vote.svg Pro für Biathlon, gut geeignet für diese Jahreszeit. Wenn in den nächsten Tagen 2 bis 3 Biographien aus dem 19. Jahrhundert hintereinander erscheinen können, sehe ich eine Wiederholung im Wintersport als das kleinste Problem. Außerdem bin ich der Meinung, dass die meisten Wikipedia-Leser nur an vereinzelten Tagen auf die Hauptseite gelangen und am 21. Februar überhaupt nicht wissen, dass 8 Tage zuvor schon mal ein Artikel mit Biathlon-Bezug kam. Gerald SchirmerPower 15:42, 13. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Nach der elendigen Diskussion zum Neuner-AdT jetzt erst recht. --GraceKelly 11:44, 14. Feb. 2010 (CET)
Symbol oppose vote.svg ContraTotal dagegen, erst recht nach der Neuner-Diskusssion. Alternativ-Vorschlag kommt, wenn sich die Mühe lohnt... --Lemidi 11:38, 15. Feb. 2010 (CET)

Wieso sollte sich die Mühe nicht lohnen? Und welche Mühe? Wenn der Alternativvorschlag nicht genommen werden sollte, wird er meist für einem anderen Termin verwendet. Gerald SchirmerPower 06:34, 16. Feb. 2010 (CET)

Enthaltung - Aber, das Bild ist von grausiger Qualität. Hier muss noch ein anderes her. --Saibo (Δ) 01:54, 16. Feb. 2010 (CET)

Und zwar welches? Vielleicht Datei:Biathlon-Weltcup 2006 Antholz 1.jpg? Aber Achtung: keine Waffen auf der Hauptseite! Gerald SchirmerPower 06:34, 16. Feb. 2010 (CET)
Die dargestellten Waffen sind weder dafür konstruiert noch bekanntlich in Verwendung, um Fleisch und Knochen zu durchschlagen. -- Hæggis 16:40, 18. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Ich finde, ein Jubiläum und dann auch noch während der olympischen Winterspiele, das passt doch perfekt! Zusätzlich findet an dem Tag auch noch der (echt spektakuläre!) Massenstart statt, damit hat es auch noch aktuellen Bezug, und darin sehe ich keinen Nachteil, auch wenn es vielleicht nicht die Aufgabe der AdTs ist. -- Angioarchitekt 18:16, 16. Feb. 2010 (CET)Angioarchitekt

Symbol support vote.svg Pro Aber der Neuner-Artikel zur Goldmedaille war schon ein Treffer. Grund genug für einen Freischuss. --Pippo-b 22:00, 16. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro}--Gamma127 21:13, 18. Feb. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:07, 22. Feb. 2010 (CET)

22.02.2010: August Bebel

(Persönlichkeiten/Politik, Qsicon Exzellent.svg)

August Bebel
August Bebel (* 22. Februar 1840 in Deutz bei Köln; † 13. August 1913 in Passugg, Schweiz) war einer der Begründer der organisierten sozialdemokratischen Arbeiterbewegung in Deutschland. Er war 1869 Mitbegründer der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP). Im Jahr 1875 war er an der Vereinigung mit dem Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein zur Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands (SAPD) beteiligt. Während der Repressionen gegen die Partei durch das Sozialistengesetz entwickelte er sich zur zentralen Person der deutschen Sozialdemokratie und wurde ab 1892 einer der beiden Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD). Seine Popularität spiegelt sich in den volkstümlichen Bezeichnungen „Kaiser Bebel“ oder „Arbeiterkaiser“ wider. In den folgenden Jahren stand er weiterhin an der Spitze der Partei und repräsentierte zwischen einem linken und einem „revisionistischen“ Flügel das so genannte marxistische Zentrum der SPD. Darüber hinaus war er einer der bedeutendsten Parlamentarier in der Zeit des Deutschen Kaiserreichs. mehr

Geburtstag Bebels. Machahn 12:55, 16. Nov. 2008 (CET)

Nächstes Jahr wäre ein runder Geburtstag mit 70 Jahren --Vux 13:56, 16. Nov. 2008 (CET)
Und einen Tag nach Kurt Eisner vielleicht auch nicht optimal platziert. --Joachim Pense Diskussion 00:52, 20. Dez. 2008 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra, Gründe wie meine beiden Vorredner. -- MARK 14:09, 27. Dez. 2008 (CET)

@Vux, pass auf Du bist hundert Jahre hinterher ;-) Aber trotzdem, es wäre besser den Artikel ein Jahr später auf die Hauptseite zu bringen, schon wegen Kurt Eisner.--"John" 14:23, 27. Dez. 2008 (CET)

Hab zu der Zeit wohl immer noch von Rip van Winkle geträumt, passt schon. --Vux 00:05, 18. Feb. 2009 (CET)
Dann eben noch ein Versuch im Jahre 2010, 2009 hatte Öhringen den Zuschlag bekommen.--Vux 01:12, 22. Feb. 2009 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Eindeutig pro, 170. Geburtstag eines der wenigen Politiker der Kaiserzeit, die auch heute noch bekannt und wichtig sind! Frommbold 22:21, 5. Jan. 2010 (CET)

  • Symbol support vote.svg Pro Er ist ein Vorbild, weil er, modern gesagt, gegen die Ausbeutung des Arbeitnehmers war. -- Hedwig Storch 15:35, 20. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Tobias1983 Mail Me 00:15, 23. Feb. 2010 (CET)

23.02.2010: George Westermann

(Persönlichkeiten, Qsicon lesenswert.png)

George Westermann
George Westermann (* 23. Februar 1810 in Leipzig als Georg Westermann; † 7. September 1879 in Wiesbaden) war ein deutscher Verleger und Gründer des noch heute in Braunschweig bestehenden und nach ihm benannten Verlages, der mittlerweile ein Teil der Westermann Druck- und Verlagsgruppe ist. Westermanns Verlagsprogramm war bestimmt von geographischen Entdeckungen und den technisch-wissenschaftlichen Entwicklungen des 19. Jahrhunderts. Persönliche Kontakte zu englischen Autoren wie Charles Dickens machten den Verlag zudem zu einem wichtigen Kulturvermittler. Mit der Spezialisierung auf Wörterbücher, Reiseliteratur und kartografische Titel erhielt das Unternehmen sein Profil. Der 1853 als Schul-Atlas zum Unterricht in der Erdkunde begonnene und ab 1883 als Diercke Weltatlas weitergeführte Schulatlas ist das bis heute erfolgreichste von Westermann initiierte Verlagsprodukt. mehr

200. Geburtstag; --Vux 04:14, 27. Jul. 2008 (CEST)

oder am 7. September 2009: 130. Todestag von George Westermann. --79.195.73.103 15:23, 27. Jul. 2008 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro Wenn schon Datumsbezug, dann ist Geburtstag ein schönerer Bezug als Todestag, und 200 ist "runder" als 130, so dass die Wahrscheinlichkeit, dass es einen gewissen Kontext medialer Beschäftigung mit G. W. gibt, größer erscheint. --Amberg 06:51, 25. Dez. 2008 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Sunergy 00:49, 24. Feb. 2010 (CET)

24.02.2010: S-Bahn Berlin (verschoben auf 8.8.10)

(Verkehr, Qsicon Exzellent.svg)

Die S-Bahn Berlin bildet zusammen mit der U-Bahn, der Straßenbahn und den Stadtbussen ein engmaschiges Verkehrssystem in Berlin. Auf einem Streckennetz von 331,5 Kilometern verkehren 15 Linien, die 166 Bahnhöfe bedienen, davon befinden sich rund 75 Kilometer und 33 Bahnhöfe in Brandenburg. Die Betriebsführung liegt bei der zur Deutschen Bahn gehörenden S-Bahn Berlin GmbH. Die S-Bahn Berlin ist ein Unternehmen im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg. Sie ist neben der S-Bahn in Hamburg die einzige in Deutschland, die mit Gleichstrom aus einer seitlich angebrachten Stromschiene betrieben wird. Sie ist die erste Stadtschnellbahn, die die offizielle Bezeichnung S-Bahn erhielt. Die S-Bahn besitzt ein weitgehend vom übrigen Netz der Deutschen Bahn separates Gleisnetz. Damit kann ein unabhängiger Betrieb mit kurzen Taktzeiten gewährleistet werden. Anders als sonst bei der Deutschen Bahn üblich, wird die Berliner S-Bahn mit 750 Volt Gleichstrom aus einer seitlichen Stromschiene betrieben. mehr

Ich bin Neuling, was das Einstellen beim Artikel des Tages anbelangt. Ich hätte aber einen Vorschlag zu machen: Der neu exzellente Artikel S-Bahn Berlin. Aktueller Bezug: Die jüngste Verbindung Lichterfelde Süd - Teltow Stadt wurde am 24.2. eingeweiht.--Brigitte-mauch 13:32, 29. Jan. 2010 (CET)

Teaser erstellt. --Katimpe 23:51, 30. Jan. 2010 (CET)
LA für verwendetes Bild Datei:S-Bahn Berlin Erster Zug in Bernau 1924.jpg auf commons gestellt. M.E. Lizenz nicht gültig. Auch noch mehrere Jahre von der 100-Jahre-Regelung für die de.wiki entfernt - also leider nicht transferierbar. Kennt vielleicht jemand den Autor? ;-) Viele Grüße --Saibo (Δ) 20:56, 14. Feb. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra - Bitte wiederkommen wenn das Verkehrsmittel in Berlin wieder zuverlässig funktioniert. So ist das extrem peinlich! --Succu 21:01, 14. Feb. 2010 (CET)

Kaputt? Sollte im Artikel erwähnt werden. -- Hæggis 16:37, 18. Feb. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Beim Bahnfahren kann man lesen. Die Unfälle bauen in dem Fall andere. -- Hedwig Storch 15:37, 20. Feb. 2010 (CET)

Pro wg. Jahrestag _und_ aktueller Situation: sicher spannend für Besucher, hinter die Kulissen zu blicken. LG --Sunergy 12:38, 22. Feb. 2010 (CET) pro zurück wg. noch nicht gelöstem Lizenzproblem Teaserbild

  • Symbol neutral vote.svg Neutral. Vllt. ist's schon zu spät, aber ich würde eher einen anderen Termin bevorzugen. Der geeigneteste war leider im letzten Jahr zum 85-jährigen am 8. August, daher wäre mein Vorschlag der 1. Dezember, quasi pünktlich zum 80-jährigen Bestehen des Begriffs S-Bahn, welcher in Berlin als erstes eingeführt wurde. -- Platte U.N.V.E.U. 12:52, 22. Feb. 2010 (CET)
1.12.10 ist bereits mit Alternativvorschlag belegt. Lissabon + *grins* Geschichte der Berliner S-Bahn. Verschiebung auf 8. August? Alternativen? LG --Sunergy 22:58, 23. Feb. 2010 (CET)
Ist jedenfals einen Versuch wert. Und wie vermutet, heute negativ in den Medien, wäre also voll das Fettnäpfechen gewesen. Bobo11 23:11, 23. Feb. 2010 (CET)
ob Fettnäpfchen oder nicht, ist Ansichtssache. eine Sperre wäre aber sicher fällig geworden..... Da hast Du Recht. 'verschiebe S-Bahn, wenn keine Einwände mehr kommen, später auf 8.8.10. LG --Sunergy 23:19, 23. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Lemidi 00:32, 25. Feb. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 24.02.2010: Plutonium

(Wissenschaft & Philosophie / Chemie, Qsicon lesenswert.png)

Eine Plutoniumscheibe auf einem Calciumchloridblock
Plutonium ist ein chemisches Element mit dem Symbol Pu und der Ordnungszahl 94. Im Periodensystem der Elemente gehört es zur Gruppe der Actinoide und zählt zu den Transuranen. Plutonium ist ein giftiges und radioaktives Schwermetall. Benannt wurde es nach dem Zwergplaneten Pluto. Es gehört zu den schwersten in der Natur vorkommenden Elementen. Dabei wird das Element aber nur in kleinsten Spuren in sehr alten Gesteinen gefunden. Größer ist die Menge, die künstlich in Kernkraftwerken erzeugt wird. Plutonium wurde von den Amerikanern Glenn T. Seaborg, J. W. Kennedy, E. M. McMillan, Michael Cefola und A. C. Wahl entdeckt. Im Dezember 1940 stellten sie das Isotop 238Pu durch Beschuss von Uran 238U mit Deuterium in einem Cyclotron her. Den eindeutigen Nachweis für das Element 94 erbrachte A. C. Wahl am 23./24. Februar 1941. mehr

Nachdem Pluto (Zwergplanet) eigentlich ein Wiedergänger war und die Waffenartikel stark zurückgegangen sind (Achtung: Ironie!), hier mein Alternativvorschlag für den 24. Februar, falls der exzellente Artikel S-Bahn Berlin nicht genügend Anhänger findet. Alternative Termine: 9. August (1945: Atombombenabwurf auf Nagasaki) oder 14. Dezember (1940: Herstellung des Isotops 238Pu). Gerald SchirmerPower 15:07, 18. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Finde ein wissenschaftliches Thema besser als die S-Bahn.--Gamma127 09:31, 19. Feb. 2010 (CET)
Symbol support vote.svg Pro M.E. ein ebenbürtiges Thema zur S-Bahn, in Anbetracht deren desolater Lage aber neutraler und daher besser geeignet. --Hmwpriv 10:49, 22. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Guter Alterantivvorschlag. Auch ich finde, dass akteull der S-Bahn-Artikel eher nicht Artikel des Tages werden sollte (Gut der Artikel kan nichts fürs Chaos, aber Tages-aktuelle Themen sind eher ungeeigent. Kann ja sein das Morgen schon was am Inhalt geändert werden muss). Auch das Datum ist nicht so optimal (wäre es die erste Linie säh ich das anders).Bobo11 12:58, 22. Feb. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra Lieber am 9. August wie von SchirmerPower vorgeschlagen. --Lemidi 18:14, 22. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Der S-Bahn-Artikel dürfte auf der Hauptseite ein ziemliches Vandalismuspotential offenbaren --Succu 18:38, 22. Feb. 2010 (CET)

da es 22:30 am Vortag ist, übertrage ich Plutonium auf die AdT-Mittwoch. ein AdT-Erfahrener möge dies bitte prüfen/korrigieren ;-) LG --Sunergy 22:35, 23. Feb. 2010 (CET)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Lemidi 00:32, 25. Feb. 2010 (CET)

25.02.2010: Hans Staudinger

(Persönlichkeiten, Qsicon lesenswert.png)

Hans Staudinger
Hans Staudinger (* 16. August 1889 in Worms; † 25. Februar 1980 in New York) war Politiker der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und Wirtschaftswissenschaftler sowie von 1929 bis 1932 Staatssekretär im preußischen Handelsministerium. Von November 1932 bis Juni 1933 saß er als Abgeordneter für die SPD im Reichstag. Als Folge der nationalsozialistischen Machtübernahme emigrierte Staudinger, der als Experte für Fragen der Gemeinwirtschaft galt, in die USA und lehrte in New York an der New School for Social Research Wirtschaftswissenschaften. Nach dem Zweiten Weltkrieg förderte er den akademischen Austausch zwischen den USA und der Bundesrepublik Deutschland. Von der Forschung wird Staudinger zu den wenigen ausgewiesenen republikanischen Spitzenbeamten in den Ministerien der Weimarer Republik gezählt. mehr

30. Todestag; nun endlich mit Foto. --Atomiccocktail 04:34, 16. Aug. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:00, 26. Feb. 2010 (CET)

26.02.2010: Unas-Pyramide

(Ur- und Frühgeschichte, Qsicon Exzellent.svg)

Unas Pyramide
Die Unas-Pyramide ist die kleinste Königspyramide des Alten Reichs und steht in Sakkara neben der Djoser-Pyramide. Unas war der letzte altägyptische König (Pharao) der 5. Dynastie und regierte etwa von 2380 bis 2350 v. Chr. Obwohl der oberirdische Teil der Pyramide kleiner als der aller seiner Vorgänger war, stellte die Pyramide einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung der ägyptischen Pyramiden dar. Als erster König ließ Unas die unterirdischen Pyramidenkammern mit rezitierenden Totentexten in Form von „Totensprüchen“ beschriften. Dadurch sind zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit niedergeschriebene Totenliturgien nachgewiesen. Mit der Verwendung der Pyramidentexte begründete Unas eine Tradition, die sich durch die Pyramidenbauten der Könige und Königinnen der 6. Dynastie zog und die Basis für spätere Totenliturgien wie die Sargtexte und das ägyptische Totenbuch bildete. Mit der Beschriftung der Kammern sind zudem zum ersten Mal seit der Djoser-Pyramide die Kammern der Pyramide dekoriert, was eine Abkehr von den kahlen Wänden der Pyramiden der 4. und 5. Dynastie darstellt. Obwohl die Pyramide selbst stark erodiert ist, sind die Kammern des Unterbaus gut erhalten. mehr

Datum flexibel. --Vux 23:47, 29. Jan. 2010 (CET)

Später wär besser, da bereits ein paar Tage vorher ein ägyptologisches Thema vorgeschlagen ist --GDK Δ 13:24, 30. Jan. 2010 (CET)
Das Datum ist Flexibel, du kannst es selber an einem späteren Datum vorschlagen und dann hier vermerken, oder hier was anderes vorschlagen, ich habe eien Weile gesucht, aber nichts gefunden was unbedingt zum Datum passt. --Vux 23:26, 1. Feb. 2010 (CET)
Anfang März ist noch viel frei. Außerdem brauchen die Biathleten Platz zum Schießen. -- Hæggis 19:09, 10. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: --Sunergy 00:26, 27. Feb. 2010 (CET)

27.02.2010: Radebeuler Lößnitz (gestrichen)

(Geographie, Qsicon lesenswert.png)

Radebeul Weinberge Hoflössnitz Bismarckturm Spitzhaus.jpg

Radebeuler Lößnitz bezeichnet eine Großlage im deutschen Weinbaugebiet Sachsen in der gleichnamigen Landschaft. Sie gehört zur Stadt Radebeul und liegt im Bereich Meißen direkt an der Sächsischen Weinstraße sowie am Sächsischen Weinwanderweg. Die Weinberge sind von etwa 50 Kilometer Weinwanderwegen durchzogen.

Die die Landschaft Lößnitz prägenden Steillagen aus Syenitverwitterungsböden mit ihren trockengesetzten Syenit-Weinbergsmauern sind nicht nur als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen, sondern auch seit 1999 insgesamt als Denkmalschutzgebiet Historische Weinberglandschaft Radebeul geschützt.

(nicht signierter Beitrag von Bürger-falk (Diskussion | Beiträge) ) von 14:46, 3. Feb. 2010 (CET), nachgetragen von: SchirmerPower 14:58, 3. Feb. 2010 (CET)

Ereut vielen Dank für deinen Vorschlag. Damit nicht zu häufig immer die selben Artikel als AdT erscheinen, achten wir darauf, dass sich diese möglichst nicht oder nur selten wiederholen. Der Artikel war leider schon am 19. September 2009 AdT. Vielleicht hast du ja noch einen Artikel, der exzellent oder lesenswert ist, aber noch nicht AdT war. Und bitte immer deine Signatur anhängen, damit wir wissen, wer den Vorschlag gemacht hat. Gerald SchirmerPower 14:58, 3. Feb. 2010 (CET)
Das habe ich leider übersehen. Sicher gibt’s da noch was anderes. Bürger-falk 15:44, 3. Feb. 2010 (CET)

Der Sonnenumlauf ist Nationalfeiertag in der Dominikanische Republik. Leider nicht lewe oder exz, vielleicht wirds ja was bis dahin.

P.S.: Beim Durchsuchen der Tageseinträge (hier der 27. Februar) sollte es ein Helferlein geben, das lewe/exz Artikel farbig hervorhebt, würde viel Klickerei ersparen. -- Hæggis 16:22, 7. Feb. 2010 (CET)

Gute Idee, du kannst sofort damit anfangen, it's a wiki. Für die Suche geeigneter Artikel hilft auch diese Seite (hier sind jedoch keine Wiedergänger markiert). Gerald SchirmerPower 07:01, 16. Feb. 2010 (CET)
Dankeschön, per Googlesuche finden sich auch solche, die in den Kalenderartikeln/Glaskugel nicht erwähnt sind. Hab das Helferlein schon oben in den Einleitungstext eingebaut, mir ermöglicht wurde das Ganze durch Merlissimo, auch nochmal Dank an ihn. -- Hæggis 16:32, 18. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 09:12, 28. Feb. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 27.02.2010: John James La Forest Audubon (verschoben)

(Wissenschaft & Philosophie / Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung, Qsicon lesenswert.png)

John James La Forest Audubon (* 26. April 1785 in Les Cayes, Haiti; † 27. Januar 1851 in New York) war ein US-amerikanischer Ornithologe und Zeichner. Sein Hauptwerk sind Die Vögel Amerikas. Er beschrieb auch einige Pflanzenarten; sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Audubon“; früher war auch das Kürzel „Audub.“ in Gebrauch. Audubon wurde als Sohn eines französischen Seekapitäns und Plantagenbesitzers und einer Kreolin geboren. Er hieß nach seiner Mutter zunächst Jean Rabine. Seine Mutter starb ein halbes Jahr nach seiner Geburt und Jean wuchs ab August 1788 bei seiner Stiefmutter Anne Moynet in Nantes auf. Im März 1789 wurde er offiziell adoptiert und Jean-Jacques Fougère Audubon genannt. Nach einer angeblichen Ausbildung bei dem Historienmaler Jacques-Louis David, von der heute aber umstritten ist, ob sie wirklich stattfand, ging er 1803 mit einem von seinem Vater besorgten falschen Pass nach Amerika. mehr

159. Geburtstag. Gerald SchirmerPower 07:01, 16. Feb. 2010 (CET)

Hmmmm - sehr alter Lesenswerter, nach heutigen Maßstäben sehr sehr dünn. Eher dagegen, --Obstler22 10:16, 17. Feb. 2010 (CET)
Bitte eine Alternative suchen! Der Artikel ist nach heutigen Maßstäben wirklich kein Aushängeschild für unsere Wikipedia. --Succu 20:13, 17. Feb. 2010 (CET)
Nächstes Jahr zum 160.sten und vorher nochmal überarbeiten, Review usw. --Vux 00:19, 22. Feb. 2010 (CET)
Ich war wohl mit dem Datum auf dem falschen Dampfer. Also gerne nächstes Jahr. Gerald SchirmerPower 05:25, 22. Feb. 2010 (CET)
verschoben auf 27.1.2011, LG --Sunergy 00:39, 26. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 09:12, 28. Feb. 2010 (CET)

2. Alternativvorschlag 27.02.2010: Große Mainzer Jupitersäule

(Antike, Qsicon Exzellent.svg)

Die Große Mainzer Jupitersäule, Nachbildung vor dem Landtag Rheinland-Pfalz in Mainz

Die Große Mainzer Jupitersäule ist ein in der zweiten Hälfte des ersten Jahrhunderts in Mogontiacum (dem heutigen Mainz) errichtetes ziviles Denkmal zu Ehren des römischen Gottes Jupiter. Sie ist die bislang älteste und größte sowie aufwändigste Jupitersäule im deutschsprachigen Raum. Die Große Mainzer Jupitersäule war Vorbild für weitere, vor allem im zweiten und dritten Jahrhundert errichtete Jupitersäulen in den römischen Provinzen Germania Inferior (Untergermanien) und Germania Superior (Obergermanien). Sie wurde in der Spätzeit des römischen Reiches zerstört und 1904/1905 wiederentdeckt. Heute sind die rekonstruierten Überreste in der Steinhalle des Landesmuseums in Mainz zu besichtigen. Kopien der Großen Mainzer Jupitersäule befinden sich außer in Mainz selbst noch beim Kastell Saalburg, in Paris und in Rom. mehr

65. Jahrestag des schwersten Luftangriffs auf Mainz, das aber schon 2005 AdT war; also stattdessen ein anderes "Mainzer Thema", sodass zumindest ein indirekter Datumsbezug besteht. Ein direkter Datumsbezug ist bei diesem Thema, soweit ich sehe, ohnehin nicht auszumachen. --Katimpe 22:19, 24. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro, da exzellent & aufgrund der historischen Einbettung auch überregional interessant. Abstand zu Mainzer Themen O.K. (zuletzt 30.08.2008: Heiligtum der Isis und Mater Magna - oder hab ich was übersehen?). Radebeuler Lößnitz ist Wiedergänger und John ist in der Tat etwas dünne. Datumsbezug 65. Jahrestag des Luftangriffs finde ich ein wenig ;-) konstruiert. Macht aber nichts, Datumsbezug muss ja nicht immer sein. LG --Sunergy 10:08, 25. Feb. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 09:12, 28. Feb. 2010 (CET)

28.02.2010: M1 Abrams

(Militär, Qsicon Exzellent.svg)

M1A1
Der M1 Abrams ist seit den 1980er-Jahren der Hauptkampfpanzer (englisch main battle tank, MBT) der United States Army und des United States Marine Corps. Der M1 ersetzte den veralteten M60. Das erste Serienexemplar des M1 wurde am 28. Februar 1980 ausgeliefert. Er bildet das Rückgrat der Panzertruppe der USA, Ägyptens, Saudi-Arabiens, Kuwaits und Australiens. Bis heute wurden in den USA und Ägypten über 9000 Exemplare gebaut. Der M1 wurde mehrfach Kampfwertsteigerungen unterzogen, um ihn technologisch auf dem neuesten Stand zu halten und der seit seiner Einführung geänderten Bedrohungslage anzupassen. Er ist nach dem früheren Chief of Staff of the Army, General Creighton Abrams, benannt. Der Stückpreis für einen M1A2 betrug 1999 etwa 6,2 Millionen US-Dollar.mehr

Vor 30 Jahren wurde das erste Serienexemplar fertiggestellt. --Bojo Diskussion Bewertung 10:40, 22. Jan. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Nach dem letzten Zwischenfall jetzt erst Recht.--Sonaz 17:25, 22. Jan. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Heidi ist beim nächsten mal dran.--Thuringius 21:28, 22. Jan. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro nach über 26 nicht-waffen wirds mal wieder zeit. @Thuringius Heidi kommt schon hier. Gruß, Segelboot polier mich! 11:26, 23. Jan. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Bitte in der Einleitung AdT den Bezug zum Jahrestag herstellen. Gruß Tom 14:32, 24. Jan. 2010 (CET) Ok OK Danke Gruß Tom 16:33, 24. Jan. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Der Leopard 2 war im Oktober 2007 dran, nun mal der Hauptkonkurrent, Andim 22:26, 24. Jan. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra Gibt nur nutzlose Diskussionen.--83.135.104.72 20:32, 3. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Aber sicher. Diskussionen sind bei Waffenthema Standart. Das weiss jeder der sich mit dem Thema beschäftigt.Ich finde die Idee Prima. Gruss--MittlererWeg 13:39, 8. Feb. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Sunergy 00:03, 1. Mär. 2010 (CET)

01.03.2010: Draußen vor der Tür (verschoben)

(Literatur, Qsicon Exzellent.svg)

Plakat der Uraufführung von Draußen vor der Tür
Draußen vor der Tür ist ein Drama des deutschen Schriftstellers Wolfgang Borchert, das er innerhalb von acht Tagen niederschrieb. Es wurde am 13. Februar 1947 erstmals als Hörspiel vom Nordwestdeutschen Rundfunk ausgestrahlt, am 21. November 1947 folgte die Uraufführung als Theaterstück in den Hamburger Kammerspielen. Das Drama blieb neben einigen Kurzgeschichten das Hauptwerk Wolfgang Borcherts, der einen Tag vor der Uraufführung im Alter von 26 Jahren verstarb. Im Zentrum der Handlung steht der deutsche Kriegsheimkehrer Beckmann, dem es nach dreijähriger Kriegsgefangenschaft nicht gelingt, sich wieder ins Zivilleben einzugliedern. Auf den Stationen seiner Suche nach einem Platz in der Nachkriegsgesellschaft richtet Beckmann Forderungen nach Moral und Verantwortung an verschiedene Personentypen, Gott und den Tod. Am Ende bleibt er von der Gesellschaft ausgeschlossen und erhält auf seine Fragen keine Antwort. mehr

Kein besonderer zeitlicher Bezug, außer dass an diesem Termin der nächste Schreibwettbewerb beginnt. ;o) --Magiers 22:07, 19. Jan. 2010 (CET)

Kann gerne auf einen anderen Termin ausweichen, wenn's gegen den Chopin-Artikel keine Einwände gibt. Gruß --Magiers 22:59, 19. Feb. 2010 (CET)
Der 2. März ist noch nicht besetzt. ;) --Succu 18:40, 22. Feb. 2010 (CET)

Zugunsten von Chopin um einen Tag verschoben. Gruß --Magiers 21:21, 22. Feb. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Lemidi 00:33, 2. Mär. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 01.03.2010: Frédéric Chopin

(Kunst und Kultur / Persönlichkeiten der Musik, Qsicon lesenswert.png)

Delacroix chopin.jpg

Fryderyk Franciszek Chopin (Frédéric François Chopin; auf polnisch auch Fryderyk Franciszek Szopen) (* 22. Februar oder 1. März 1810 in Żelazowa Wola, Herzogtum Warschau; † 17. Oktober 1849 in Paris) war ein polnischer Komponist, Pianist und Pädagoge. Er ist einer der einflussreichsten und beliebtesten Klavierkomponisten des neunzehnten Jahrhunderts und gilt als bedeutendste Persönlichkeit in der Musikgeschichte Polens. Chopin wurde als Fryderyk Franciszek Chopin in Żelazowa Wola (Polen) geboren. Sein Geburtsdatum ist nicht eindeutig gesichert. Auf seiner lateinisch geschriebenen Taufurkunde, die etwa 50 Jahre nach seinem Tode entdeckt wurde, ist als Geburtsdatum der 22. Februar 1810 und als Taufdatum der 23. April vermerkt. Taufort war die Wehrkirche von Brochów (Polen). Auch die polnische Geburtsurkunde mit der eigenhändigen Unterschrift des Vaters bestätigt den 22. Februar 1810. Möglicherweise sind diese Eintragungen irrtümlich eine Woche zu früh datiert und Chopins eigene Angabe, er sei am 1. März 1810 geboren, stimmt mit der Wahrheit überein. mehr

Frederic Chopin photo.jpeg

Vermutlich 200. Geburtstag (22. Februar 2010 von August Bebel belegt). Noch rudimentärer Teaser (aus Zeitgründen), im Falle der Wahl müsste er noch überarbeitet werden, sorry. Gerald SchirmerPower 09:04, 8. Feb. 2010 (CET)
Symbol support vote.svg Pro Seit ich ihn neulich in einer Heine-Verflimung als schweigsamen, schrulligen Jukebox-Virtuosen für seine nymphomanische Dominanze gesehen hab, ist er klar mein Favorit für das hochsensible, passiv-aggressive Genie. -- Hæggis 19:19, 10. Feb. 2010 (CET) P.S.: Können wir nicht diese Zeichnung als Bild verwenden, auf der Fotografie schaut er angefeindet in die Gegend, als wäre er gerade ungerechterweise aus dem Bett geholt worden. -- Hæggis 13:41, 14. Feb. 2010 (CET) -> getauscht, --Sunergy 00:15, 26. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Genau der richtige Zeitpunkt. --Lemidi 18:15, 22. Feb. 2010 (CET)

Ich habe den Teaser für morgen überarbeitet. Irgendwie finde ich ein paar Sätze zu Chopins musikalischem Schaffen spannender als die Frage, wann genau er denn geboren ist ;) --Andibrunt 12:27, 28. Feb. 2010 (CET)

Vielen Dank, das klingt schon viel besser. Gerald SchirmerPower 14:23, 28. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Lemidi 00:33, 2. Mär. 2010 (CET)



02.03.2010: Draußen vor der Tür

(Literatur, Qsicon Exzellent.svg)

Plakat der Uraufführung von Draußen vor der Tür
Draußen vor der Tür ist ein Drama des deutschen Schriftstellers Wolfgang Borchert, das er innerhalb von acht Tagen niederschrieb. Es wurde am 13. Februar 1947 erstmals als Hörspiel vom Nordwestdeutschen Rundfunk ausgestrahlt, am 21. November 1947 folgte die Uraufführung als Theaterstück in den Hamburger Kammerspielen. Das Drama blieb neben einigen Kurzgeschichten das Hauptwerk Wolfgang Borcherts, der einen Tag vor der Uraufführung im Alter von 26 Jahren verstarb. Im Zentrum der Handlung steht der deutsche Kriegsheimkehrer Beckmann, dem es nach dreijähriger Kriegsgefangenschaft nicht gelingt, sich wieder ins Zivilleben einzugliedern. Auf den Stationen seiner Suche nach einem Platz in der Nachkriegsgesellschaft richtet Beckmann Forderungen nach Moral und Verantwortung an verschiedene Personentypen, Gott und den Tod. Am Ende bleibt er von der Gesellschaft ausgeschlossen und erhält auf seine Fragen keine Antwort. mehr

Kein besonderer zeitlicher Bezug, außer dass an diesem Termin der nächste Schreibwettbewerb beginnt. ;o) --Magiers 22:07, 19. Jan. 2010 (CET)

Kann gerne auf einen anderen Termin ausweichen, wenn's gegen den Chopin-Artikel keine Einwände gibt. Gruß --Magiers 22:59, 19. Feb. 2010 (CET)
Der 2. März ist noch nicht besetzt. ;) --Succu 18:40, 22. Feb. 2010 (CET)
Done. Gruß --Magiers 21:21, 22. Feb. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Lemidi 00:20, 3. Mär. 2010 (CET)

03.03.2010: Geschichte des Eishockeys

(Sportgeschichte, Qsicon lesenswert.png)

Szene eines Eishockeyspiels im Jahre 1922

Die Geschichte des Eishockeys begann mit Eishockey-ähnlichen Spielen vermutlich bereits im frühen Mittelalter in Friesland oder in den Niederlanden. Das moderne Eishockey entstand hingegen mit größter Wahrscheinlichkeit im heutigen Kanada. Schon die indianischen Ureinwohner Kanattas kannten im 16. Jahrhundert verschiedene Ballspiele, so nutzen sie die Camburca, ein Krummstock, als Art Hockey- bzw. Eishockeyschläger. Mitte des 18. Jahrhunderts begann die britische Herrschaft in Kanada während der die britischen Soldaten die ihnen bekannten Spiele Hurling und Shinty, auch Shinney genannt, mitbrachten. Bekannt ist, dass 1856 die Royal Canadien Rifles, ein britisches Regiment, auf den zugefrorenen Hafenbecken von Kingston und Halifax das Eislaufen erlernten und sehr schnell ihr Shinney-Spiel aufs Eis übertrugen. Bald entwickelte sich das Shinney durch den Einsatz eines Torhüters in Richtung des modernen Eishockeys. Das erste Eishockeyspiel moderner Art wurde am 3. März 1875 im Victoria Skating Rink in Montréal vor nahezu 500 Zuschauern ausgetragen. Im Bericht zu diesem Spiel wurde auch erstmals der spätere Puck erwähnt. mehr

Symbol support vote.svg Pro Erstes modernes Eishockeyspiel vor 135 Jahren. --Lemidi 11:24, 16. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro und ein paar Tage zuvor (28.) war auch noch das Eishockey-Olympia-Finale ;-) --Sunergy 12:25, 26. Feb. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 01:49, 4. Mär. 2010 (CET)

04.03.2010: Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens

(Film, Qsicon Exzellent.svg)

Prana Filmplakat Nosferatu.jpg

Der deutsche Spielfilm Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens von Friedrich Wilhelm Murnau wurde am 4. März 1922 in Berlin uraufgeführt. Der Stummfilm ist eine – nicht autorisierte – Adaption von Bram Stokers Roman Dracula und erzählt die Geschichte des Grafen Orlok, eines Vampirs aus den Karpaten, der in Liebe zur schönen Ellen entbrennt und Schrecken über ihre Heimatstadt Wisborg bringt. Nosferatu gilt als einer der ersten Vertreter des Horrorfilms und übte mit seiner visuellen Gestaltung einen großen Einfluss auf das Genre aus. Zugleich gilt das Werk mit seiner dämonischen Hauptfigur und seiner traumartigen, gequälte Seelenzustände spiegelnden Inszenierung als wichtiges Werk des Kinos der Weimarer Republik. Der Film sollte nach einem verlorenen Urheberrechtsstreit 1925 vernichtet werden, überlebte aber in unzähligen Schnittversionen und ist heute in mehreren restaurierten Fassungen verfügbar. mehr

letzter Film-Artikel war zwar erst am 17.2., dafür ein Datumsbezug. LG --Sunergy 15:30, 25. Feb. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: --Sunergy 00:26, 5. Mär. 2010 (CET)

05.03.2010: Blut-Hirn-Schranke

(Medizin, Qsicon Exzellent.svg)

Ein Netzwerk von Kapillaren versorgt Gehirnzellen mit Nährstoffen.

Die Blut-Hirn-Schranke, auch Blut-Gehirn-Schranke genannt, ist eine bei allen Landwirbeltieren im Gehirn vorhandene physiologische Barriere zwischen dem Blutkreislauf und dem Zentralnervensystem. Sie dient dazu, die erforderlichen Milieubedingungen im Gehirn aufrecht zu erhalten und sie von denen des Blutes abzugrenzen. Endothelzellen, die über Tight Junctions eng miteinander verknüpft sind und die kapillaren Blutgefäße zum Blut hin auskleiden, sind der wesentliche Bestandteil dieser Barriere. Die Blut-Hirn-Schranke schützt das Gehirn vor im Blut zirkulierenden Krankheitserregern, Toxinen und Botenstoffen. Sie stellt einen hochselektiven Filter dar, über den die vom Gehirn benötigten Nährstoffe zugeführt und die entstandenen Stoffwechselprodukte abgeführt werden. Die Ver- und Entsorgung werden durch eine Reihe spezieller Transportprozesse gewährleistet. Die ersten Versuche, die auf die Existenz dieser Barriere hindeuteten, führte Paul Ehrlich bereits 1885 durch. Er interpretierte seine Versuchsergebnisse allerdings falsch. Der endgültige Nachweis der Blut-Hirn-Schranke erfolgte 1967 durch elektronenmikroskopische Untersuchungen. mehr

PET-image.jpg
Blood-brain barrier 02.png
Blood-brain barrier transport.png

letzter Medizin-Artikel war am 13.12.09, genug Abstand, kein Datumsbezug, bzgl. Bild: bitte gerne Alternativen prüfen und ggf. einbauen, LG --Sunergy 13:20, 25. Feb. 2010 (CET) verschoben auf 5.3., da nosferatu Bezug zum 4.3. hat

  • Symbol support vote.svg Pro - Ein wirklich guter Artikel. --Lipstar 12:45, 26. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Witzigerweise stellen wir erst Vorschläge zur Überwindung der Schwerkraft auf die HS, bevor wir überhaupt klären, was Schwerkraft ist. (AdT 13.09.2009 Konzepte zur Überwindung der Blut-Hirn-Schranke) -- Hæggis 19:57, 2. Mär. 2010 (CET) P.S.: Aus dem genannten Artikel das Bild geklaut, passt vllt. besser, weil zwar hochgradig schematisch, aber anschaulicher. -- Hæggis 19:10, 3. Mär. 2010 (CET)

da kann man bei 120-160 kaum was erkennen, nächster Vorschlag.... --Sunergy 21:31, 3. Mär. 2010 (CET)
Wohl wahr, hab in der complicated-english-WP (die simple-english is echt herrlich) ein nicht-schematisches Bild gefunden. -- Hæggis 20:26, 4. Mär. 2010 (CET)
'fand Deinen Vorschlag, mal eine Graphik zu nehmen, sehr gut! check this. nur -in meinen Augen- eben nicht die kleinteilige. Hæggis: Entscheide Du! (nur bitte dann ggf. an den ALT-Text denken). LG, --Sunergy 20:51, 4. Mär. 2010 (CET) P.S: zur Not
Gefragt, getan. Gerade bei solch einem schwer fotografierbarem Lemma find ich Grafiken eigentlich auch besser, aber alle verfügbaren sind noch mit Beschriftungen versehen, sodass neben dem Erklärtext noch kleinteilige Textstellen im Bild enthalten sind. Deswegen das „Originalfoto“. Was meinst du mit ALT-Text? Gude -- Hæggis 23:39, 4. Mär. 2010 (CET)
basst scho. ALT: die Bildbeschreibung von ALTernative tag/attribute. LG, --Sunergy 23:51, 4. Mär. 2010 (CET)
Ist bereits unter der Copy&Paste-Faust mit eingestampft worden. -- Hæggis 00:01, 5. Mär. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:02, 6. Mär. 2010 (CET)

06.03.2010: Albrecht Graf von Bernstorff

(Persönlichkeiten / Geschichte: Zweiter Weltkrieg / Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Qsicon Exzellent.svg)

Albrecht Graf von Bernstorff
Albrecht Graf von Bernstorff (* 6. März 1890 in Berlin; † Ende April 1945 ebenda) war ein deutscher Diplomat und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Er gehörte zu den bedeutendsten Angehörigen des Widerstandes innerhalb des Auswärtigen Amtes und war ein herausragender Kopf der bürgerlich-liberalen Opposition. Bernstorff war von 1923 bis 1933 an der Deutschen Botschaft London tätig. 1933 wurde er von den NS-Machthabern in den einstweiligen Ruhestand versetzt – er hatte den Nationalsozialismus von Beginn an abgelehnt. Bereits 1940 verhafteten die Nationalsozialisten Bernstorff und deportierten ihn in das KZ Dachau, aus dem er jedoch einige Monate später wieder entlassen wurde. Bis zu seiner erneuten Verhaftung 1943 half er verfolgten Juden und war Mitglied des Solf-Kreises, einer bürgerlich-liberalen Widerstandsgruppe. Ende April 1945 wurde Albrecht Graf von Bernstorff in Berlin ermordet.mehr

120. Geburtstag. Exzellenter Artikel. Suedwester93 14:09, 18. Nov. 2008 (CET)

Vorerst Symbol oppose vote.svg Contra, da der Artikel aktuell nicht mehr "gepflegt" wird. Meine Fragen zu einigen seltsamen Einordnungen, die dort vorgenommen wurden, sind seit fast einem halben Jahr unbeantwortet. --Amberg 16:07, 23. Jun. 2009 (CEST)
Ich bin bis Juni 2010 in den USA und habe daher die Pflege in der Zwischenzeit etwas vernachlässigt. Fragen sind jetzt aber beantwortet worden (ich hoffe, zur Zufriedenheit) und ich werde mich in der nächsten Zeit auf jeden Fall wieder etwas intensiver darum kümmern. Suedwester93 16:51, 12. Jan. 2010 (CET)
Einwand hat sich erledigt; Contra deshalb gestrichen. --Amberg 01:14, 4. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 01:51, 7. Mär. 2010 (CET)

07.03.2010: Kraftregelung

(Maschinenbau, Qsicon Exzellent.svg)

Shadow Hand Bulb large Alpha.png
Kraftregelung bezeichnet die Regelung der Kraft, mit welcher eine Maschine oder der Manipulator eines Roboters auf ein Objekt oder sein Umfeld einwirkt. Durch Regelung der Kontaktkraft können Beschädigungen an der Maschine sowie der zu bearbeitenden Objekte und Verletzungen beim Umgang mit Menschen verhindert werden. Bei Fertigungsaufgaben kann sie Fehler kompensieren und durch eine gleichmäßige Kontaktkraft Verschleiß reduzieren. Durch die Kraftregelung werden gleichmäßigere Ergebnisse erzielt als mit der ebenfalls in der Steuerung von Maschinen eingesetzten Positionsregelung. Kraftregelung kann als Alternative zur üblichen Bewegungsregelung eingesetzt werden, wird aber in der Regel ergänzend eingesetzt, in Form von hybriden Regelungskonzepten. Die einwirkende Kraft wird für die Regelung in der Regel entweder über Kraftaufnehmer gemessen oder über den Motorstrom geschätzt. mehr

Exzellenter Artikel (ohne Datumsbezug) --Sunergy 17:37, 25. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Interessantes Thema -- Berg2 09:18, 1. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:50, 8. Mär. 2010 (CET)

08.03.2010: Wikingerzeit auf den Färöern

(Geschichte - Mitelalter, Qsicon lesenswert.png)

Die Wikingerzeit auf den Färöern dauerte von der Landnahme durch Grímur Kamban um 825 bis zum Jahr 1035, in dem Tróndur í Gøtu, der letzte Wikingerhäuptling auf dem Färöer-Archipel, starb. Im selben Jahr übernahm Leivur Øssursson die Macht. Um 900 gründeten die Stämme das Altthing, eines der ältesten, heute noch existierenden Parlamente der Welt. Der größte historische Bruch der Wikingerzeit war die Christianisierung der Färöer durch Sigmundur Brestisson ab 999, die deren Ende und das Ende der Färöer als freie Siedlerrepublik einläutete. Sehr viele Dokumente aus dieser Zeit sind bei verschiedenen Verwüstungen von Bibliotheken und Archiven verloren gegangen. Die wichtigste Quelle stellt die Färingersaga in Kombination mit weiteren Quellen dar, die die dortigen Erzählungen stützen und eine Datierung erlauben. mehr

Frostating bauta.jpg
Ww2 fischermen's memorial, torshavn, faroe islands.jpg
SkúvoyGrab.jpg

Symbol support vote.svg Pro Mal was anderes. Kein Datumsbezug (außer ~„Eine entdeckte Wikingerruine auf den Färöern wird auf das Jahr 1010 datiert“). -- Hæggis 23:05, 22. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Hört sich interessant an. Mal was anderes. Aber sicher, dass das Lemma zu Sportgeschichte gehört?? --Bojo Diskussion Bewertung 09:17, 25. Feb. 2010 (CET)

Aber bitte nicht mit dem peinlichen Phantasiebild (siehe Wikipedia:Artikel illustrieren#Historische Bilder) --GDK Δ 19:51, 25. Feb. 2010 (CET)

In dem Fall könnte das Titelbild ein Problem werden; die beiden Fotos mit direken Abbildungen von Wikingerbauten (ohne moderne Stadt im Hitnergrund) sind links unten mit Angaben der Quelladresse versehen. -- Hæggis 20:30, 26. Feb. 2010 (CET)
wie Hæggis. Bild sollte perfekt zum Artikel passen und Blickfang sein. wenn's aber nun keines gibt, lieber die Blickfangvariante. LG, --Sunergy 23:04, 26. Feb. 2010 (CET)
sehr schöner Artikel. Problematisch finde ich den Anfang : Die / Bild / Text. Geht das auch schöner? --Brigitte-mauch 16:38, 27. Feb. 2010 (CET)
Nuju der Text steht dir offen. Falls die Zeichnung tatsächlich inakzeptabel ist, sollte ein neuer AdT gesucht werden, weil neben diesem Bild und den drei Fotografien von faroestamps.fo die Seite vor Briefmarken nur so wimmelt und auch die englische Wikipedia nicht weiterhelfen kann. In der norwegischen WP hab ich die hinzugefügten Bilder gefunden (in den Artikel „Frostatinget“ und „Tórshavn“), doch versteh ich die Sprache zu schlecht, um sie eindeutig zuordnen zu können. Außerdem ist mir aufgefallen, dass der Wikinger-Artikel für die nn-WP echt dünn ist. -- Hæggis 21:05, 27. Feb. 2010 (CET)
Dafür ist der Bokmal-Artikel umso umfangreicher ;) Alt Wünsch dir was! 23:42, 4. Mär. 2010 (CET)
wir sollten den alten Wikinger trotz der berechtigten Bedenken von GDK nehmen. Die wenig passenden Alternativen sind div. Briefmarken, wenig aussagende Steinhaufen von Gräbern aus der Wikingerzeit, ein schlecht fotografiertes altes Grab inkl. Personen oder nur indirekt zum Artikel passende Bilder: z.B. ein historisches Boot aus der Zeit, das aber in Norwegen gefunden wurde, eine Abbildung des Schafsbriefs, einer Nebenquelle über die Faröer-Wikinger-Zeit (Hauptquelle ist die Saga) oder div. Fotos (1850-heute) des Faröer-Parlaments, das es immerhin bereits seit der Wikingerzeit gibt. LG, --Sunergy 16:29, 5. Mär. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:58, 9. Mär. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 08.03.2010: Geschichte Kanadas (gestrichen)

(Geschichte, Qsicon Exzellent.svg)

<Kanada
Die Geschichte Kanadas reicht mehr als zwölf Jahrtausende zurück. Um diese Zeit boten sich den frühen menschlichen Bewohnern des heutigen Kanadas durch das Ende der letzten Eiszeit günstigere Lebensmöglichkeiten. Dabei entwickelten sich in einem langen Prozess unter Einwanderung weiterer Gruppen aus Asien sehr stark voneinander abweichende Kulturareale, die von den Inuit, die sich den arktischen Bedingungen angepasst hatten, über halbnomadische bis zu bäuerlichen Kulturen reichten.mehr

Interesse an Kanada noch taufrisch, vorzuziehen falls es mit dem Normannenplayboy nix mehr wird. Vorschlag kam von Hedwig Storch zum 19.3. -- Hæggis 19:10, 3. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:59, 9. Mär. 2010 (CET)

09.03.2010: Tokio verschoben auf den 1.9.2013

(Geographie, Qsicon lesenswert.png)

Skyscrapers of Shinjuku 2009 January.jpg

Tokio ist eine Metropole in der Kantō-Region im Osten der japanischen Hauptinsel Honshū. Die Stadt selbst ist allerdings keine eigene Verwaltungseinheit, statt dessen bilden ihre 23 Bezirke zusammen mit dem westlich gelegenen Tama-Gebiet und den südlichen Izu- und Ogasawara-Inseln die Präfektur Tokio. Das Gebiet der 23 Bezirke ist mit 8.483.050 Einwohnern nicht nur die bevölkerungsreichste Stadt Japans, sondern als Sitz der Japanischen Regierung und des Tennō auch de facto die Hauptstadt Japans. Außerdem ist Tokio das Finanz-, Industrie-, Handels-, Bildungs- und Kulturzentrum Japans mit zahlreichen Universitäten, Hochschulen, Forschungsinstituten, Theatern und Museen. Mit den Flughäfen Narita und Haneda und als Ausgangspunkt der meisten Shinkansen-Linien ist es auch das Verkehrszentrum des Landes. mehr

65. Jahrestag des Luftangriffs auf Tokio. Hinweis: Im Artikel ist der 10. März genannt, geschichtlich wird der 9. März verwendet. Hintergrund: in Japan hatte bereits der 10. März begonnen. LG, --Sunergy 18:19, 25. Feb. 2010 (CET)

Den Jahrestag der Angriffe auf den 9. März zu verlegen ist euro-atlantischer POV. Im kollektiven Gedächtnis der Tokioter sind es die 3月10日の東京大空襲. --Asakura Akira 21:25, 25. Feb. 2010 (CET)

da in verschiedenen Bereichen andere Daten verwendet werden, ist dieser Datumsbezug nicht hauptseitengeeignet -> Datumsbezug aus dem Teaser genommen, AdT-Alternativvorschläge sind willkommen. Asakura, Danke für den Hinweis. LG, --Sunergy 22:01, 25. Feb. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra Wäre Tokio im Anschluss zu einer Geisterstadt geworden, wäre der Jahrestag der Bombardierung – ob nun 9. oder 10. – sicherlich angebracht, aber im Falle des heutigen Zentrums einer 35-Mio.-Ew-Zone gibts sicherlich passendere und auch buchstäblich konstruktivere Jubiläen. -- Hæggis 20:30, 26. Feb. 2010 (CET) oh. dann frag mal Dresdener, welche Bedeutung sie z.B. den Tagen 13./14./15. Jan. beimessen. und Tokio war, in Opferzahlen, ungleich gravierender. --Sunergy 21:13, 26. Feb. 2010 (CET)

Vorschlag: Verschiebung auf den 1.9.2013, 90 Jahre des großen Erdbebens. Und damit gehen wir der 9./10.-Diskussion komplett aus dem Weg. is wohl besser. LG --Sunergy 21:13, 26. Feb. 2010 (CET) P.S. am 1.9.1923 ist Tokio annähernd zur Geisterstadt geworden.

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Sunergy 00:22, 10. Mär. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 09.03.2010: Drei Zinnen

(Geographie, Qsicon Exzellent.svg)

Gipfel der Kleinen Zinne im Nebel, von der Nordostkante („Dibonakante“) der Großen Zinne gesehen

Die Drei Zinnen sind ein markanter Gebirgsstock in den Sextener Dolomiten an der Grenze zwischen den italienischen Provinzen Belluno im Süden und Südtirol im Norden. Die höchste Erhebung der Gruppe ist die 2.999 m hohe Große Zinne. Sie steht zwischen den beiden anderen Gipfeln, der Westlichen Zinne mit 2.973 m und der Kleinen Zinne mit 2.857 m. Neben diesen markanten Felstürmen zählen noch mehrere weitere Gipfelpunkte zum Massiv, darunter die Punta di Frida und der Preußturm, auch Kleinste Zinne genannt. Seit der Erstbesteigung der Großen Zinne im Jahr 1869 zählen die Drei Zinnen bei Kletterern zu den begehrtesten Gipfelzielen der Alpen. Sie sind durch zahlreiche Routen aller Schwierigkeitsgrade erschlossen und wurden so zu einem Zentrum des alpinen Kletterns, wo viele wichtige Entwicklungen in der Geschichte dieses Sports ihren Ausgang nahmen. Die Ansicht der steilen Nordwände gilt als Wahrzeichen der Dolomiten. Während des Gebirgskriegs im Ersten Weltkrieg waren die Drei Zinnen und ihre Umgebung als Teil der Front zwischen Italien und Österreich-Ungarn heftig umkämpft. mehr

exzellenter Artikel, letzter Geographieartikel war am 23.1. (Nordsee), nächster ist für den 11.5. vorgeschlagen (Glacier-Nationalpark, Vereinigte Staaten), LG --Sunergy 16:28, 1. Mär. 2010 (CET) ohne Datumsbezug, der nächste "runde" Jahrestag der Erstbesteigung ist erst wieder am 21.8.2019

Symbol support vote.svg Pro Martin M. 15:20, 4. Mär. 2010 (CET)

  • Der Gebirgsstock Drei Zinnen
    Alternativbild - bei ursprünglichem Vorschlagsbild wäre auch der Bildalternativtext falsch, da ja gar nicht alle drei Zinnen zu sehen sind. --Saibo (Δ) 00:04, 8. Mär. 2010 (CET)
die Bildbeschreibung wurde auf der entsprechenden Projektseite bereits präzisiert, ich habe das zwecks doku hier nun nachgetragen. Das Nebel-Bild habe ich vorgeschlagen, da es beeindruckend ist. Für das Panoramabild spricht, dass es das Objekt des Lemmas besser wiedergibt. Weitere Meinungen? LG, --Sunergy 09:48, 8. Mär. 2010 (CET)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Sunergy 00:24, 10. Mär. 2010 (CET)

10.03.2010: Deutsche Bank

(Unternehmen, Qsicon lesenswert.png)

Deutsche Bank Logo

Die Deutsche Bank ist das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl größte Kreditinstitut Deutschlands. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main ist als Universalbank tätig und betreibt bedeutende Niederlassungen in London, New York City, Singapur und Sydney. Sie gilt mit einem Marktanteil von 21 % als größter Devisenhändler der Welt. Besondere Stärken hat die Bank als Investmentbank mit der Emission von Aktien, Anleihen und Zertifikaten. Im Bereich der Kapitalanlagegesellschaften hat sie mit ihrer Tochtergesellschaft DWS Investments einen Marktanteil von über 20 % in Deutschland. Im deutschen Privatkundengeschäft hat sie jedoch (2007) einen Marktanteil von lediglich etwa 6 %.[...]
Itzenplitz schrieb am 10. Februar 1870 an Bismarck: [...] Genau vier Wochen später, am 10. März, wurde durch allerhöchsten Erlass Sr. Majestät des Königs von Preussen das Gründungsstatut der Deutschen Bank genehmigt.

mehr

Symbol support vote.svg Pro 140. Jahrestag, größtes Kreditinstitut der BRD --Hæggis 07:27, 4. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Atompilz 19:21, 17. Feb. 2010 (CET)

  • Symbol oppose vote.svg Contra -- Hedwig Storch 15:39, 20. Feb. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro --Marcela Miniauge.gif 19:53, 28. Feb. 2010 (CET) auch das wird Geschrei geben.
Ist das die Begründung oder ein Kommentar? -- Hæggis 19:10, 3. Mär. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: -- Hæggis 01:37, 11. Mär. 2010 (CET)

11.03.2010: Asiatische Tigermücke

(Zoologie, Qsicon Exzellent.svg)

Aedes (Stegomyia) albopictus

Die Asiatische Tigermücke (Aedes (Stegomyia) albopictus) ist eine ursprünglich in den südostasiatischen Tropen und Subtropen beheimatete Stechmückenart, die als Überträger von Krankheiten wie Chikungunya und Dengue-Fieber für den Menschen bedeutsam ist. In den letzten Jahrzehnten ist diese Art weltweit durch Warentransporte und Reisetätigkeiten verschleppt worden und verbreitet sich seit den 1990er Jahren auch in Europa. Unterstützt wird diese Ausbreitung durch ihre enge Vergesellschaftung mit dem Menschen und ihre große Anpassungsfähigkeit. Auch die globale Erwärmung erschließt der Asiatischen Tigermücke wohl weitere Siedlungsgebiete. Die Asiatische Tigermücke ist eine zwischen 2 und 10 mm große, auffällig schwarz-weiß gemusterte Stechmücke. Die Schwankung in der Körpergröße der erwachsenen Tiere wird durch Unterschiede in der Dichte der Larven und dem Nahrungsangebot in den Larvalgewässern hervorgerufen. Da diese Umstände nur selten optimal sind, ist die Körpergröße meistens deutlich kleiner als 10 mm.

mehr

Exzellenter Artikel, Datum flexibel. --Lipstar 21:44, 25. Feb. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Abwechslung, passt zum Vortag. -- Hæggis 19:11, 26. Feb. 2010 (CET)

Du meinst die Blutsauger von der Deutschen Bank? :-) Grüße, --Quartl 19:15, 26. Feb. 2010 (CET)
Mobile Blutbanken verlangen wenigstens keine inflationsbereinigten Zinsen… -- Hæggis 19:10, 3. Mär. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Sunergy 00:04, 12. Mär. 2010 (CET)

12.03.2010: Charlie Parker

(Persönlichkeiten / Jazzgeschichte Qsicon Exzellent.svg)

Berthold Faust The Bird 1989.pdf
Charlie „Bird“ Parker (* 29. August 1920 als Charles Christopher Parker Jr. in Kansas City, Kansas; † 12. März 1955 in New York) war ein US-amerikanischer Altsaxophonist und Komponist, der als einer der Schöpfer und herausragenden Interpreten des Bebop zu einem der wichtigsten und einflussreichsten Musiker in der Geschichte des Jazz wurde. Ab 1942 wirkte er an den legendären Jamsessions im Monroe’s und im Minton’s Playhouse in Harlem mit, wo er gemeinsam mit Dizzy Gillespie und Thelonious Monk entscheidende Grundlagen für den Modern Jazz legte. Er spielte dabei für die Zeit kühne Dissonanzen und rhythmische Verschiebungen, die jedoch allesamt von seinem Gefühl für melodische Schlüssigkeit geprägt sind. Auch in sehr schnellen Stücken vermochte er prägnant und stimmig mit hoher Intensität zu improvisieren. Anfang der 1950er Jahre begann der gesundheitliche Abstieg des Altsaxophonisten, der seit seiner Jugend drogensüchtig gewesen war. Seinen letzten Auftritt hatte er am 5. März 1955 in dem nach ihm benannten New Yorker Jazzclub Birdland. mehr

55. Todestag. Exzellenter Artikel. Engelbaet 17:50, 10. Jan. 2010 (CET)

strüktür -Segelboot polier mich! 12:14, 11. Jan. 2010 (CET)
Nicht lieber im August zum 90. Geburtstag..? --Lemidi 09:56, 18. Feb. 2010 (CET)
Im Portal Jazz haben wir diskutiert, dass beide Daten möglich wären. Ich habe zunächst das frühere eingetragen, sehe nicht, dass der 90. Geburtstag das „schönere“ Datum ist (da gibt es aber vermutlich mehr Berichte andernorts und die WP ist nur eine Stimme im Konzert), überlasse aber die Entscheidung gerne denen, die hier redaktionell tiefer drin sind und die möglichen Konkurrenzen zu beiden Terminen im Auge haben. Das Bauwerk selbst ist ja nicht an einen Termin gebunden, während Charlie Parker, wenn es im August nicht klappt, für die nächsten fünf Jahre verloren ist.--Engelbaet 10:40, 11. Mär. 2010 (CET)
wenn es im August nicht klappt, für die nächsten fünf Jahre verloren ist. Das ist stimmt.... und für morgen eingebunden. LG, --Sunergy 11:16, 11. Mär. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Sunergy 00:27, 13. Mär. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 12.03.2010: Orangerieschloss (Potsdam) hier gestrichen

(Architektur, Qsicon Exzellent.svg)

Das Orangierieschloss auf dem Bornstedter Höhenzug in Potsdam
Das Orangerieschloss in Potsdam, auch Neue Orangerie genannt, ließ Friedrich Wilhelm IV. in seiner Residenzstadt Potsdam von 1851 bis 1864 auf dem Bornstedter Höhenzug, am Nordrand der Parkanlage Sanssouci, errichten. Nach seinen Skizzen fertigten die Architekten Friedrich August Stüler und Ludwig Ferdinand Hesse Entwürfe für ein Gebäude im Stil der italienischen Renaissance. Das Orangerieschloss beherbergt einen Gemäldesaal mit Werkekopien des Renaissancemalers Raffael, ehemalige Gästeappartements und Bedienstetenwohnungen und Hallen zur Überwinterung der exotischen Kübelpflanzen aus der Parkanlage Sanssouci. Die Anlage wurde für verschiedene Filmproduktionen als Kulisse genutzt. Das Orangerieschloss wird von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg verwaltet und steht seit 1990 als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. mehr
  • kurzfristiger Alternativvorschlag, dann kann Charlie auf den "schöneren" 29.8. (wird dort direkt eingetragen).
  • exzellenter Artikel, hat selbst keinen expliziten Datumsbezug, letztes Bauwerk (von der Pyramide abgesehen) war am 10.2., nächstes ist für den 25.3. vorgesehen. LG, --Sunergy 09:17, 11. Mär. 2010 (CET)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Sunergy 00:33, 13. Mär. 2010 (CET)

13.03.2010: Americium (verschoben auf 09.03.2011)

(Chemie Qsicon Exzellent.svg)

Americium ist ein chemisches Element mit dem Symbol Am und der Ordnungszahl 95 im Periodensystem der Elemente. Es gehört zur Gruppe der Actinoide (7. Periode, f-Block) und zählt auch zu den Transuranen. Americium ist neben Europium das einzige nach einem Erdteil benannte Element. Es ist ein radioaktives Metall mit silbrig-weißem Aussehen und leichter Verformbarkeit. Von Americium gibt es kein stabiles Isotop. Auf der Erde kommt es ausschließlich in künstlich erzeugter Form vor. Das Element wurde erstmals im Spätherbst 1944 erzeugt, die Entdeckung jedoch zunächst nicht veröffentlicht. Kurioserweise wurde dessen Existenz in einer amerikanischen Radiosendung für Kinder durch den Entdecker Glenn T. Seaborg, dem Gast der Sendung, der Öffentlichkeit preisgegeben.mehr

Kein direkter Datumsbezug, stattdessen harte Naturwissenschaft - habe ich mal in die Lücke gepresst. -- Achim Raschka 11:39, 28. Feb. 2010 (CET)

Vielleicht etwas später, weil Plutonium erst am 24.02 dran war? Schließlich haben wir nur gut 100 Elemente, dann is Schluss. Gude -- Hæggis 19:10, 3. Mär. 2010 (CET)
Kein Problem damit, hier war nur eine Lücke ;O) -- Achim Raschka 11:20, 10. Mär. 2010 (CET)
Am 9. März 2011 wird Amerigo Vespucci 550 Jahre alt (das wird ein Torte…), wenn der Artikel oder das Amerika-Lemma bis dahin nicht ausgezeichnet wird, fände ich das indirekt nach ihm benannte Element auch passend. -- Hæggis 00:16, 12. Mär. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 01:27, 14. Mär. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 13.03.2010: Gesundheitssystem der Vereinigten Staaten

(Politik, Qsicon Exzellent.svg)

Demonstrant für die Gesundheitsreform

Das Gesundheitssystem der Vereinigten Staaten umfasst alle Personen, Organisationen und Einrichtungen, deren Aufgabe die Förderung und Erhaltung der Gesundheit, sowie die Behandlung von Krankheiten und Verletzungen ist. Ebenso umfasst es alle Regelungen, welche die Beziehungen im Gesundheitswesen zwischen Versicherungen, Versicherten, Leistungserbringern und anderen eingebundenen Gruppen betreffen. Es existiert keine allgemeine Krankenversicherungspflicht. Eine staatliche Gesundheitsfürsorge gibt es für Einwohner, die jünger als 65 Jahre sind, nur in Ausnahmefällen. 45,7 Millionen oder 15,3 Prozent der Einwohner sind weder privat krankenversichert, noch können sie staatliche Hilfe beanspruchen. In medizinischen Notfällen, allerdings nur in solchen, sind Krankenhäuser unter dem Emergency Medical Treatment and Labor Act gesetzlich verpflichtet, unversicherte oder nicht ausreichend versicherte Patienten auch dann in der Notaufnahme zu behandeln, wenn absehbar ist, dass diese die Rechnung nicht bezahlen können. Das US-Gesundheitssystem ist weltweit das teuerste. Die Einwohner der Vereinigten Staaten gaben im Jahr 2007 pro Kopf 7290 $ für das Gesundheitssystem aus, das war mehr als doppelt so viel im Vergleich zu Deutschland. mehr

Rede von Präsident Barack Obama zur Reform des Gesundheitssystems vor dem Kongress

exzellenter Artikel, aktuelles und in den USA hochpolitisches Thema. Alternative zu Americium, Gründe siehe Kommentar von Hæggis, LG --Sunergy 02:15, 10. Mär. 2010 (CET) Hinweis: Teaser ist angepasst, geht aber sicher noch besser, Demonstrant veranschaulicht gut die Spannungen (trotz abgeschnittenem Kopf), Alternativbild rechts, LG, --Sunergy 12:24, 11. Mär. 2010.(CET) nächstes Teaser-Update, jetzt sollte er rund sein, Danke Pass3456. LG, --Sunergy 23:18, 11. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Krankenschwestern für alle! -- Hæggis 00:16, 12. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 01:28, 14. Mär. 2010 (CET)



14.03.2010: BSC Young Boys

(Sport/Fussball, Qsicon lesenswert.png)

BSC Young Boys Logo.svg

Der BSC Young Boys ist ein Sportverein aus Bern, gegründet am 14. März 1898. Die Vereinsfarben sind gelb-schwarz. Der Vereinsname wird gewöhnlich zu «YB» oder «BSC YB» abgekürzt, wobei das Y immer als «I» ausgesprochen wird. Die erste Mannschaft der Fussball-Abteilung spielt in der Schweizer Axpo Super League und wurde bisher elfmal Schweizer Meister sowie sechsmal Schweizer Cupsieger. Im Jahr 1957 wurde YB als erster Fussballverein zum Team des Jahres gewählt. International gehört YB zu den erfolgreichsten Schweizer Fussballclubs, 1959 stand man im Halbfinale des Europapokals der Landesmeister. Die Heimspiele trägt die erste Fussballmannschaft des BSC Young Boys seit 2005 im Stade de Suisse aus, am Ort des früheren Wankdorfstadions. Die Berner Young Boys gehören zu den bekanntesten und traditionsreichsten Fussballclubs der Schweiz. Der BSC hat hat eine aktive und treue Fangemeinde und war über lange Zeit der mitgliederstärkste Verein der Schweiz. mehr

111. Geburtstag von YB. --amstuzmarco 10:47, 14. Mär. 2008 (CET)

Der Einfachheit halber, weil es 2009 nicht geklappt hat, ein Jahr später noch ein Versuch. --Vux 22:25, 14. Mär. 2009 (CET)
Zum 112. Geburtsag in dem fall. Habe noch ein wenig den Text abgeändert, da 2x. das Wort "bekannt" aufeinander folgte.
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:30, 15. Mär. 2010 (CET)

15.03.2010: Rheinmetall 120-mm-Glattrohrkanone (gestrichen)

(Technik/Waffentechnik, Qsicon Exzellent.svg)

Rheinmetall 120 mm gun-inside-muzzle view PNr°0109.JPG

Die Rheinmetall 120-mm-Glattrohrkanone ist eine Glattrohrkanone im Kaliber 120 Millimeter, die ursprünglich für den Einsatz in mittleren und schweren Kampfpanzern bestimmt ist. Sie wird auch kurz als Rh120 bezeichnet, wurde vom deutschen Unternehmen Rheinmetall entwickelt und wird heute vom Tochterunternehmen Rheinmetall Waffe Munition, welches zur Sparte Rheinmetall Defence gehört, produziert. Lizenzen für die Produktion wurden international an mehrere Unternehmen vergeben.

Die Kanone ist die erste moderne Glattrohrkanone, die nach dem Zweiten Weltkrieg in der westlichen Welt entwickelt wurde. Als Hauptbewaffnung des deutschen Leopard 2, des US-amerikanischen M1 Abrams sowie weiterer Kampfpanzertypen ist sie heute in den Armeen vieler Länder im Einsatz. Bisher wird sie in zwei Varianten verbaut, der L/44 und der L/55. Die Entwicklung einer dritten Variante, der LLR L/47 für luftverlastbare Fahrzeuge, ist abgeschlossen, sie wurde aber bisher noch in keinem Waffensystem eingesetzt. mehr

Exzellenter Artikel, Datum flexibel.

  • Symbol support vote.svg Pro Guter Artikel, der auch wiedergibt, was das deutsche Ingenieurwesen leistet (ungeachtet dessen was man mit dem Ding anstellen könnte) --Wiki-Chris 10:16, 10. Dez. 2009 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Guter Artikel, s.o.--MittlererWeg 11:25, 10. Dez. 2009 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro weil ich dazu gezwungen wurde ;-) -Segelboot polier mich! 11:36, 10. Dez. 2009 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro weil ich beim Lesen des Artikels was gelernt habe. Dan Wesson 13:52, 11. Dez. 2009 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro weil auch mal Waffenartikel AdT sein sollten. --Bojo Diskussion Bewertung 20:28, 13. Dez. 2009 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra Datum. Weil das Datum so schön flexibel ist und in nächster Zeit der lesenswerte Flugzeugträger USS Franklin (CV-13) trotz passendem Datum ausgebootet werden soll, ein Alternativdatum und zwar der 19.01.2010 --Vux 18:17, 12. Jan. 2010 (CET)

Gestrichen, wurde auf den 19. Januar 2010 vorgezogen. Gerald SchirmerPower 09:02, 19. Jan. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:33, 16. Mär. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 15.03.2010: Gaius Iulius Caesar

(Römische Geschichte, Qsicon lesenswert.png)

Cesar-sa mort.jpg
Gaius Iulius Caesar (deutsch: Julius Cäsar; * 13. Juli 100 v. Chr. in Rom; † 15. März 44 v. Chr. in Rom) war ein römischer Staatsmann, Feldherr und Autor. Der patrizischen Familie der Julier entstammend, absolvierte er die Ämterlaufbahn und gelangte durch ein Bündnis mit dem reichen Marcus Licinius Crassus und dem erfolgreichen Militär Gnaeus Pompeius Magnus im Jahr 59 v. Chr. zum Konsulat. In den folgenden Jahren ging Caesar als Proconsul in die nördlichen Provinzen Illyrien und Gallia Cis- und Transalpina, von wo aus er in den Jahren 58–51 v. Chr. ganz Gallien bis zum Rhein eroberte. Im anschließenden römischen Bürgerkrieg (49–45 v. Chr.), in dem er sich gegen seinen ehemaligen Verbündeten Pompeius und dessen Anhänger durchsetzte, führte er das Ende der Republik herbei, indem er sich zum Alleinherrscher ausrief. Nach seiner Ernennung zum Diktator auf Lebenszeit fiel er einem Attentat zum Opfer. Caesars Name wurde zum Bestandteil des Titels aller nachfolgenden Herrscher des römischen Kaiserreichs. mehr

Symbol support vote.svg Pro Gestorben in den Iden (Mitte) des März, schon ne Weile her. Bild variabel. -- Hæggis 23:30, 15. Feb. 2010 (CET)

Warum nicht lieber am 2110ten Geburtstag? Todesdaten sind so destruktiv. --Pippo-b 22:08, 16. Feb. 2010 (CET)
Im Grunde find ich Geburtstage auch besser als Todestage. Bei diesem Kerl hat die Art seines Ablebens jedoch weit mehr inspiriert als die Umstände seiner Geburt. Am 13. Juli 2123, seinem 2222. Geburtstag, muss er aber auf jeden Fall AdT werden. -- Hæggis 16:24, 18. Feb. 2010 (CET)
dann trag ihn doch schon mal für den tag ein. ich bin auf die grundsatzdiskusion dazu schon gespannt ;) --79.222.198.240 22:51, 28. Feb. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:34, 16. Mär. 2010 (CET)

16.03.2010: Isaac Sailmaker

(Kunst, Qsicon lesenswert.png)

Isaac Sailmaker - THE FIRST 'BRITANNIA', 98 GUNS, UNDER SAIL, WITH OTHER MEN-O'-WAR.jpg
Isaac Sailmaker (* um 1633, wahrscheinlich in Scheveningen; † 28. Juni 1721 in London), geboren als Isaac Zeilmaker, war ein niederländischer Maler der Barockzeit, der in England als Marinemaler tätig war. Bis heute ist nicht klar, ob alle Bilder, die ihm zugeordnet werden, auch von ihm stammen, da er seine Werke nie signiert hat und ihm viele frühe britische Seefahrtsbilder pauschal zugeordnet wurden. Es war bekannt, dass es neben den van de Veldes weitere Marinemaler gegeben hatte, die auch namentlich bekannt waren. mehr

Eine Miniatur aus dem Bereich der Marinemalerei ohne bevorzugtes Datum und daher prima als Lückenfüller. -- Achim Raschka 13:38, 10. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Sunergy 10:38, 17. Mär. 2010 (CET)

17.03.2010: Orangerieschloss (Potsdam)

(Architektur, Qsicon Exzellent.svg)

Das Orangierieschloss auf dem Bornstedter Höhenzug in Potsdam

Das Orangerieschloss in Potsdam, auch Neue Orangerie genannt, ließ Friedrich Wilhelm IV. in seiner Residenzstadt Potsdam von 1851 bis 1864 auf dem Bornstedter Höhenzug, am Nordrand der Parkanlage Sanssouci, errichten. Nach seinen Skizzen fertigten die Architekten Friedrich August Stüler und Ludwig Ferdinand Hesse Entwürfe für ein Gebäude im Stil der italienischen Renaissance. Das Orangerieschloss beherbergt einen Gemäldesaal mit Werkekopien des Renaissancemalers Raffael, ehemalige Gästeappartements und Bedienstetenwohnungen und Hallen zur Überwinterung der exotischen Kübelpflanzen aus der Parkanlage Sanssouci. Die Anlage wurde für verschiedene Filmproduktionen als Kulisse genutzt. Das Orangerieschloss wird von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg verwaltet und steht seit 1990 als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. mehr

exzellenter Artikel, sollte ein Artikel mit Datumsbezug auftauchen, bitte verschieben. LG, --Sunergy 14:56, 10. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:10, 18. Mär. 2010 (CET)

18.03.2010: Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik

(Geschichte, Qsicon lesenswert.png)

Bundesarchiv Bild 183-1989-1007-402, Berlin, 40. Jahrestag DDR-Gründung, Ehrengäste.jpg
Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein Staat in Mitteleuropa. Ihre Gründung am 7. Oktober 1949 auf dem Gebiet der Sowjetischen Besatzungszone einschließlich des sowjetischen Sektors von Berlin erfolgte vier Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges auf Betreiben der Sowjetunion, nachdem zuvor mit Unterstützung der drei West-Alliierten auf dem Gebiet ihrer Besatzungszonen („Trizone“) die Bundesrepublik Deutschland gegründet worden war. Nach der Wende 1989/1990 und dem damit einhergehenden Ende des Sozialismus in der DDR beschloss die am 18. März 1990 erstmals freigewählte Volkskammer den Beitritt des Landes zur Bundesrepublik Deutschland. Mit der Deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 endete die Existenz der DDR. mehr

20. Jahrestag der letzten Wahl zur Volkskammer in der DDR. LG, --Sunergy 18:27, 1. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:03, 19. Mär. 2010 (CET)

19.03.2010: USS Franklin (CV-13)

(Geschichte, Militär, Qsicon lesenswert.png)

Attack on carrier USS Franklin 19 March 1945.jpg

Die USS Franklin (CV-13) war ein Flugzeugträger der Essex-Klasse. Das Schiff, das die Tradition des Namens USS Franklin in der United States Navy fortführte, war von Januar 1944 bis Februar 1947 im Dienst bei der Flotte. Der Träger wurde im Pazifikkrieg zweimal schwer beschädigt. Beim zweiten Mal, am 19. März 1945, starben über 700 amerikanische Seeleute, nachdem zwei japanische Bombentreffer zu schweren Explosionen und Bränden an Bord führten. Dies waren die schwersten Verluste, die ein amerikanischer Flugzeugträger während des zweiten Weltkriegs erlitt. Die notwendigen Reparaturen dauerten bis weit nach Kriegsende und verhinderten, dass die Franklin jemals wieder eingesetzt wurde.

mehr

65. Jahrestags des Luftangriffs, der über 700 Todesopfer an Bord forderte. --Felix fragen! 11:18, 29. Dez. 2009 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra Keine zwei Militärartikel in einer Woche.--83.135.123.208 13:15, 1. Jan. 2010 (CET)
Gut, dann wars das für mich mit "meinen" Artikeln auf der Hauptseite. Füllt sie selber, wenn ihr könnt. --Felix fragen! 14:18, 2. Jan. 2010 (CET)
Die Glattrohrkanone ist zwar exzellent, das Datum aber flexibel, hingegen dieser hier passt hevorragend zum Datum Symbol support vote.svg Pro. Wenn schon mehr Abstand zwischen die Artikel, dann doch bitte den ohne Datum verschieben. Selbst im Januar gibt es noch freie Plätze. --Vux 14:09, 11. Jan. 2010 (CET)
Was soll das Felix, lass Dich nicht von einer IP anmachen. Symbol support vote.svg Pro Das Datum passt sehr gut und der Artikel und sein Inhalt haben es verdient hier zu sein. -Biberbaer 14:21, 11. Jan. 2010 (CET)
+1 Symbol support vote.svg Pro --GDK Δ 15:05, 11. Jan. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro, dann schlag ich ihn eben vor ;-) -Segelboot polier mich! 20:00, 13. Jan. 2010 (CET)

Nein, ist nicht. Es gibt ein Hauptautorenveto meinerseits und damit ist das Thema gegessen. --Felix fragen! 20:05, 19. Jan. 2010 (CET)
Und angesichts dieser Diskussion ist mir grade sowieso *jegliche* Lust darauf vergangen, irgendeinen meiner bösen kriegsgeräte-Artikel auf die Hauptseite zu lassen. --Felix fragen! 21:26, 19. Jan. 2010 (CET)

ok-Segelboot polier mich! 17:18, 22. Jan. 2010 (CET)

Wer immer nur nachgibt, ist irgendwann selbst der Dumme. Renominiert. --Felix fragen! 19:47, 26. Jan. 2010 (CET)

  • Symbol support vote.svg Pro --Wahresmüsli Hierkannst du deine Milch dazugeben 19:17, 7. Feb. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro --Marcela Miniauge.gif 19:48, 28. Feb. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro die anschließenden Hauptseiten-Diskussionen sind immer köstlich. --Bojo Diskussion Bewertung 21:08, 28. Feb. 2010 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra Guten Morgen Bojo, weil ich nicht diskutieren möchte, stimme ich gegen diese Kriegsmaschine. Gruß -- Hedwig Storch 09:50, 1. Mär. 2010 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra Der Canada-Artikel ist sicher der bessere Vorschlag, Militärgeräte reichen eines pro Woche, und Brandt war schon mal dran. --Brigitte-mauch 14:21, 2. Mär. 2010 (CET)
Tja, es ist ja auch nur ein Militärartikel pro Woche, der oben stehende Artikel war im Januar schon längst Adt (und Auslöser umfassender Diskussionen) --Felix fragen! 19:24, 2. Mär. 2010 (CET)
Jups, da hat Felix Recht, die Glattrohrwumme war schon am 19.1. dran. Dein Alternativvorschlag ist gut & die Begründung sinnig, doch ist am Vortag schon die Geschichte der DDR dran. Am 8.3. gibts noch Probleme mit dem Bild, außerdem ist die Nordmannzeit auf en Färöern ohne Datumsbezug, vielleicht wäre er dort besser aufgehoben, zumal das olympiabefeuerte Interesse an Kanada an diesem Tag noch frischer sein dürfte als am 19… Achja, da man anscheinend für jeden Vorschlag eine Stimme hat:

Symbol oppose vote.svg Contra -- Hæggis 19:41, 2. Mär. 2010 (CET)

  • Symbol support vote.svg Pro ein recht runder Jahrestasg eines Kriegsereigniss, das eben genau auf dieses Schiff bezogen ist. Bobo11 20:08, 2. Mär. 2010 (CET)
  • pro Aus dem von Bojo genannten Grund -- 80.139.59.28 20:10, 2. Mär. 2010 (CET)
Nothing for ungood, but – Wer davon lebt, einen Feind zu bekämpfen, hat ein Interesse daran, dass er am Leben bleibt. (F. Nietzsche) -- Hæggis 19:10, 3. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro ich liebe diskussionen auf der hauptseite, und auf die vom 30.4. (adolf) bin ich auch gespannt. vor allem was den antragsstellern wieder vorgeworfen werden wird. -Segelboot polier mich! 20:37, 3. Mär. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra --Lemidi 11:43, 4. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro -- Andim 12:14, 6. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro - guter Datumsbezug und hat in Ereignissen eine Rolle gespielt, die die Menschheitsgeschichte noch immer entscheidend beeinflussen. Außerdem finde ich Artikel über Technik immer gut, unabhängig von deren Nutzung, und ein Gerät kann sachlich interessant sein, auch wenn sein Zweck nicht den moralischen Vorstellungen eines taz-Lesers entspricht. Ein Gerät ist nicht verantwortlich für seinen Gebrauch, sondern der Bediener. Dispatcher 20:29, 6. Mär. 2010 (CET) Symbol oppose vote.svg Contra und ... friedlich bleiben. --มีชา 08:32, 11. Mär. 2010 (CET) Symbol support vote.svg Pro und ... ich brauch auch kein Argument. --Björn 20:22, 12. Mär. 2010 (CET)

Zusammenfassung: 13 pro, 5 contra + 1 contra, dessen genanntes Argument gleiche Woche aufgehoben ist. LG, --Sunergy 22:20, 17. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 10:38, 20. Mär. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 19.03.2010: Willy Brandt hier gestrichen

(Politik, Geschichte des Kalten Krieges, Qsicon lesenswert.png)

Bundesarchiv B 145 Bild-F057884-0009, Willy Brandt.jpg

Willy Brandt (* 18. Dezember 1913 in Lübeck als Herbert Ernst Karl Frahm; † 8. Oktober 1992 in Unkel) war ein deutscher sozialdemokratischer Politiker. Er war von 1957 bis 1966 Regierender Bürgermeister von Berlin, von 1966 bis 1969 Bundesaußenminister und Stellvertreter des Bundeskanzlers sowie von 1969 bis 1974 vierter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Für seine Ostpolitik, die auf Entspannung und Ausgleich mit den osteuropäischen Staaten ausgerichtet war, erhielt er am 10. Dezember 1971 den Friedensnobelpreis. Von 1964 bis 1987 war Brandt Vorsitzender der SPD, von 1976 bis 1992 Präsident der Sozialistischen Internationale.

mehr

wäre erneut AdT, 2008 schon mal ausgewählt

Symbol support vote.svg Pro 40. Jahrestag des 'Tag von Erfurt'. Wichtiger Meilenstein in der Neuen Ostpolitik, für die Willy Brandt später den Friedensnobelpreis bekam, und laut seiner Aussage der emotionalste Tag in seinem Leben. Meine Standpunkte in der AdT/Kriegswaffen-Diskussion haben nur insofern etwas mit dieser Alternativnominierung zu tun, alsdass ich den Jahrestag der "Willy! Willy!"-Rufe für umso wichtiger halte. --Hæggis 00:54, 5. Feb. 2010 (CET)

  • Contra war schon Artikel des Tages am 18. Dezember 2008. Keine anderthalb Jahre her. --Felix fragen! 12:00, 5. Feb. 2010 (CET)
Ist nicht verschwiegen worden. Ich stehe speziellen Wünschen für mühevoll erstellte Artikel ungern im Wege, doch hier erscheint mir neben dem Destruktions-&Zerfleisch-Aspekt der 40. Jahrestag des 'Tag von Erfurt' (repräsentiert durch Willy Brandt) gegenüber dem 65. jahrestag des japanischen Bombardements eines Essex-Flugzeugträgers (repräsentiert durch die USS Franklin) für die deutsche Wikipedia wesentlich angemessener. Sorry.
P.S.: Hat man 2 Stimmen für denselben Tag? --Hæggis 20:37, 5. Feb. 2010 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra zu wenig Abstand. --Wahresmüsli Hierkannst du deine Milch dazugeben 19:17, 7. Feb. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Er hat sich in Warschau hingekniet. Welcher Deutsche bringt das schon fertig? -- Hedwig Storch 15:45, 20. Feb. 2010 (CET)
  • Contra. Nichts gegen diesen Mann und seine große symbolische Tat. Aber der Artikel war vor kurzem erst AdT. --Atomiccocktail 19:06, 20. Feb. 2010 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra wg. Abstand zum letzten AdT 18.12.08 LG --Sunergy 10:15, 25. Feb. 2010 (CET)
Bevor mein Jammern fehlintepretiert wird: Wenn die Wiki-Richtlinien und -Gewohnheiten gegen eine Wdh. innerhalb von 15 Monaten sprechen, ist das wesentlicher Teil des internen Entscheidungsprozesses und wird von mir auch respektiert.
Doch: Der Jahrestag hat enorme Beudetung innerhalb der dt. Geschichte, wird medial gewiss (schon am Rande des Erträglichen) umfangreich aufgearbeitet werden und betrifft zahlreiche Leser persönlich. Dass Willy Brandt an seinem 95. Geb. AdT wurde, ist im Zusammenhang seines Lebens & Wirkens eher zweitrangig. Vielleicht ist es generell passender, wichtige Persönlichkeiten nicht an relativ unrunden (Ausnahmen: 50., 100., 200. …) Geburtstagen zu „verbraten“, sondern, sofern kein entsprechender Inhaltsartikel verfügbar ist (hier: Tag von Erfurt), zu den Jahrestagen ihrer wesentlichen Taten (Kniefall, Erfurt, Nobelpreis, Unterzeichnung Ostverträge) zum AdT zu machen. -- Hæggis 20:30, 26. Feb. 2010 (CET)
quetsch: Den idealen Vorschlag hast Du m.E. bereits gemacht: 7.12.10, 40 Jahre ;-), LG, --Sunergy 14:41, 2. Mär. 2010 (CET)
Tja, es ist jetzt aber nun mal so, dass Willy Brandt halt an seinem 95. Geburtstag AdT war. Wenn du der Meinung bist, dass eher besondere Jahrestage aus dem Leben statt Geburts- oder Todestage als AdT hervorgehoben werden sollen, dann wirst du in Zukunft darauf achten müssen, dass Personenartikel eher zu solchen Daten auf der Hauptseite stehen. Aber bei Willy wird das dieses Mal nichts. --Felix fragen! 16:18, 28. Feb. 2010 (CET)
Danke für den Hinweis auf einen Zusammenhang, auf den ich selbst hingewiesen habe. Ich kann meine Meinung auch sagen, um evtl. andere zu finden, die sie teilen. Sieht man jeden als Einzelkämpfer, ist irgendwas zwischen Ge- und -meinscheinschaftsprojekt nicht angekommen. Ich weiß das du einige Jahre schon dabei bist und sehe gute Arbeit, doch die Argumentationsweise ist in diesem Fall m.E. kontraproduktiv, egal welche Meinung sie zum Hintergrund hat.
Für mich hat die nicht-wiederholen-Empfehlung keinen Heiligenstatus, manche Themen sollten aus aktuellen Anlässen nicht allein aufgrund einer erneuten Auswahl blockiert werden. Nichtsdestotrotz respektiere ich die (anscheinend getroffene) Entscheidung. -- Hæggis 19:10, 3. Mär. 2010 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra der andere Artikel paßt besser. --Marcela Miniauge.gif 19:47, 28. Feb. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra sehe ich wie das Müsli mit Milch, zu wenig abstand. Andere artikel (zb flugzeugträger, ich weiß net wie ich grad drauf komme) hatten noch nicht die ehre. Gruß, Segelboot polier mich! 20:40, 3. Mär. 2010 (CET)

leicht Symbol oppose vote.svg Contra - wäre am 7.12.2010 besser aufgehoben zum 40. Jahrestag des Kniefalls von Warschau, weil dieses Symbol bekannter, und auch in der polnischen/internationalen Wahrnehmung des Herrn Brandt wesentlich bedeutender ist.. bis dann wären es auch fast 2 Jahre, über die man vielleicht eher hinwegsehen kann. Dispatcher 20:46, 6. Mär. 2010 (CET)

  • Symbol oppose vote.svg Contra Wir haben genug sehr gute Artikel, da muss nicht einer zweimal auf der Hauptseite stehen. --თოგოD 12:49, 15. Mär. 2010 (CET)
Ich versteh zwar, dass in diesem Fall eher der (eben nicht) lewe/exzel-Artikel Tag von Erfurt angebracht wäre und sich die meisten wichtigen Themen (z.B. EU) in viele Unterseiten auslagern & spezialisieren lassen, aber manche AdT sind so gravierend, dass m.E. gut & gern ein weiteres Mal – z.B. im Falle eines evtl. Todes von Frau Merkel im Herbst (war dann schon AdT im April, hoffentlich springt die ,Bundesnetzeinheit’ nicht auf die Schlagworte Tod + Merkel an & macht *irgendwas*) oder vergleichbares – auf die HS gestellt werden kann. Btw: Danke Dispatcher. Thema angedockt, Meinung kundgetan, konstruktiv gesprochen. -- Hæggis 01:28, 16. Mär. 2010 (CET)

Zusammenfassung: 2 x pro, 8 x contra --Sunergy 22:22, 17. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 10:38, 20. Mär. 2010 (CET)

2. Alternativvorschlag 19.03.2010: Geschichte Kanadas hier gestrichen

(Geschichte, Qsicon Exzellent.svg)

<Kanada
Die Geschichte Kanadas reicht mehr als zwölf Jahrtausende zurück. Um diese Zeit boten sich den frühen menschlichen Bewohnern des heutigen Kanadas durch das Ende der letzten Eiszeit günstigere Lebensmöglichkeiten. Dabei entwickelten sich in einem langen Prozess unter Einwanderung weiterer Gruppen aus Asien sehr stark voneinander abweichende Kulturareale, die von den Inuit, die sich den arktischen Bedingungen angepasst hatten, über halbnomadische bis zu bäuerlichen Kulturen reichten.mehr

Nach der Winterolympiade ist das Interesse des deutschsprachigen WP-Lesers für dieses weite Land sicherlich vorhanden. -- Hedwig Storch 12:24, 2. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Ein guter Vorschlag, der Abwechslung bringt. --Brigitte-mauch 14:25, 2. Mär. 2010 (CET)

  • Contra Datum flexibel, zudem reine BNS-Aktion aus persönlichen Motiven. --Felix fragen! 19:48, 2. Mär. 2010 (CET)
  • Contra Datum flexibel. Der Erstvorschlag über das Kriegsschiff, noch nie AdT, hingegen wartet mit einem Jahrestag auf. Nebenbei: Wer nicht-militärische Themen sehen möchte, bringe entsprechende Artikel auf lesenswert oder exzellent und eröffnet bitte nicht hier Störfeuer. --Atomiccocktail 20:00, 2. Mär. 2010 (CET)
  • Contra Datum flexibel, dazu zweiter Gegenvoschlag (das muss wirklich nicht sein). PS wie wäre es mit dem 15.03.2010, das Datum ist durch das vorzeihen der Glatrohrkannone frei.Bobo11 20:05, 2. Mär. 2010 (CET)

Das datum ist flexibel, am 20. und 21. würde er genauso gehen. das ding als alternative für den 19. vorzuschlagen ist also reine provokation. Gruß ohne wertung, Segelboot polier mich! 20:42, 3. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Es wird doch wohl erlaubt sein einen Alternativvorschlag einzubringen ohne von der Militär-Clique-Klüngel gebasht zu werden?! Gegen schon wieder Militärartikel, Willy Brand war erst, also Kanadas Geschichte - warum nicht? --Lemidi 11:41, 4. Mär. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra natürlich darfst du ihn bringen, dafür am 20. oder 21. So kann man es allen recht machen und muß nicht unnötig provozieren. "schon wieder" ist ein lustiges argument, wie definiert man das? alle 2 wochen? jeden monat? Mit Verachtung der linken Gutmenschen-Clique, Segelboot polier mich! 20:02, 4. Mär. 2010 (CET)

"Schon wieder" ist eine subjektive Einschätzung des objektiven Sachverhalts, dass erst vor drei Wochen der Panzer dran war. Aber ich halte mich als Teil des linken Gutmenschenpacks lieber zurück - wir linken und intoleraten Dummköpfe haben den Herren (und Damen) Militärfanatisten eh nix zu sagen. Ein Hoch dem Militär! --Lemidi 17:35, 5. Mär. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra, weil das datum beliebig ist, und dieser Vorschlag nur zur Vermeidung eines "pfui-artikels" aufs tapet gebracht wurde. Mit Datumsbezug (z.B. Staatsgründung) fänd ich diesen Artikel aber gut Dispatcher 20:53, 6. Mär. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra Siehe Vorredner.--Bojo Diskussion Bewertung 14:54, 10. Mär. 2010 (CET)

Zusammenfassung: 2 x pro, 6 x contra --Sunergy 22:24, 17. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 10:38, 20. Mär. 2010 (CET)

20.03.2010: Geschichte Kanadas

(Geschichte, Qsicon Exzellent.svg)

Karte Kanadas von 1660

Die Geschichte Kanadas reicht mehr als zwölf Jahrtausende zurück. Um diese Zeit boten sich den frühen menschlichen Bewohnern des heutigen Kanadas durch das Ende der letzten Eiszeit günstigere Lebensmöglichkeiten. Dabei entwickelten sich in einem langen Prozess unter Einwanderung weiterer Gruppen aus Asien sehr stark voneinander abweichende Kulturareale, die von den Inuit, die sich den arktischen Bedingungen angepasst hatten, über halbnomadische bis zu bäuerlichen Kulturen reichten. Ab 1500 begannen die Einwanderungen der Europäer. 1763 verloren die Franzosen ihre Kolonie Neufrankreich an die Briten. Der Expansionsdrang der USA veranlasste London, dem verbliebenen Gebiet 1867 weitgehende Selbstständigkeit einzuräumen. Bis 1873 schlossen sich die britischen Kolonien zwischen Atlantik und Pazifik dieser Kanadischen Konföderation an, die zudem 1869 begann, das riesige Gebiet der HBC aufzukaufen. Seit der Weltwirtschaftskrise und dem Zweiten Weltkrieg verlor Großbritannien den Status als Weltmacht an die USA. Kanada lehnte sich immer stärker an seinen südlichen Nachbarn an und trat 1994 der Freihandelszone mit den USA und Mexiko bei (NAFTA). mehr

alte Karte von Kanada

Dieser Termin ist noch frei und wie vor Kurzem jemand schrieb: Nach der Winterolympiade ist das Interesse des deutschsprachigen WP-Lesers für dieses weite Land sicherlich vorhanden. Da das Datum felxibel ist wäre hier imho ein guter Tag - der zudem noch nciht belegt ist. -- Achim Raschka 11:28, 10. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro die Winter-Paralympics 2010 haben, wie Olympia selbst, auch einen diesbezüglichen ArtikeldT verdient. auch wenn der hier reichlich indirekt ist. LG, --Sunergy 00:12, 18. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: SchirmerPower 00:16, 21. Mär. 2010 (CET)

21.03.2010: Vulva

(Wissenschaft, Medizin bzw. Anatomie Qsicon Exzellent.svg)

Die Vulva ist die Gesamtheit der äußeren primären Geschlechtsorgane weiblicher Säugetiere. Sie besteht aus den Schamlippen, dem Kitzler und (nur bei Menschen) dem Scheidenvorhof. Von diesem aus führt die Vagina zur Gebärmutter und die kurze Harnröhre zur Harnblase. In der Tieranatomie wird der Scheidenvorhof nicht zur Vulva gerechnet.

Außerhalb der medizinischen Fachsprache wird die Vulva auch (mit Bedeutungserweiterung oder metonymischer Bedeutungsübertragung) als Scheide (Vagina), zuweilen auch als „äußere Scheide“ bezeichnet. Eine medizinisch ebenfalls eingeführtes, in literarischer oder gehobener Alltagssprache auch beschönigend gebrauchtes Fremdwort ist Cunnus (pl. Cunni), das in der klassischen lateinischen Literatur dagegen vorwiegend als obszöner Ausdruck oder mit erotischen Konnotationen gebraucht wurde.mehr

Dieser dehr sachlich geschriebene Artikel ist mit deutlichem Votum frisch in die Exzellenten aufgenommen und gehört zu den 100 am meisten aufgerufenen Artikeln der deutschsprachigen Wikipedia - das Thema ist sehr zentral und zeitlos populär, imho Grund genug, diesen Artikel auf der Hauptseite zu präsentieren. Ein direkter Datumsbezug besteht nicht. -- Achim Raschka 11:35, 10. Mär. 2010 (CET)

Mich persönlich stört es nicht im Geringsten, aber ist es wirklich nötig, ein solches Photo auf der Hauptseite zu zeigen? Normalerweise kann man sagen, wer keine Vulva sehen will, soll den Artikel nicht aufrufen (und nicht in die Sauna gehen ...). Aber auf der Hauptseite werden empfindliche Gemüter dann doch ziemlich "überfallen". Gibt es keine Zeichnung oder vielleicht etwas aus der Kunst? -- Rosentod 11:57, 10. Mär. 2010 (CET)
In der Sauna wird dir niemand einen derartig expliziten Einblick gewähren (da müsstest du dich schon stark darum bemühen). --91.12.41.3 11:31, 21. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Die Diskussion hierüber wird herrlich! Allerdings finde ich auch, dass das Foto vielleicht ein klein wenig "dezenter" sein sollte (Falls was entsprechendes vorhanden ist). Der Artikel an sich ist natürlich top.--Bojo Diskussion Bewertung 14:52, 10. Mär. 2010 (CET)

Ebenfalls Symbol support vote.svg Pro, als Wikipedia sollte man die Auswahl des Artikels auch nicht als mutig auffassen. Der Text-Umfang der Box sollte noch etwas vergrößert werden. Das Bild ist immer noch „harmloser“ als die Artikel-Fotos zu den Erkrankungen. Es ist durchaus auch möglich ein Bild aus der Kunstgeschichte zu nehmen, ist jedoch nicht zwingend notwendig. Gruß. --Lipstar 15:03, 10. Mär. 2010 (CET)

Ich habe als Alternative über das beschriftete Bild aus der Anatomiebeschreibung nachgehirnt, allerdings ist das zum einen isoliert sehr blass und zum anderen zeigt es keine vollständige Vulva. Die Bilder aus der Kunstgeschichte geben imho das Lemma nicht wieder und passen auch nicht zum Teaser, einzige Ausnahme ist dabei wohl der Courbet. Alles in allem bleibt das gewählte Bild allerdings meine Vorzugswahl: Eine unmanipulierte, vollständie und voll ausgebildete (adulte) Vulva einer erwachsenen Frau ohne Pornfaktor durch anrüchige Zurschaustellung. -- Achim Raschka 15:15, 10. Mär. 2010 (CET)
(BK) Mein Vorschlag für das Teaserbild wäre Datei:Schiele - Frau mit schwarzen Strümpfen - 1913.jpg - kunstgeschichtlich, nicht ganz so radikal wie der Courbet. Bei einem Photo (egal welchem) wird das Porno-Geschrei der prüden Massen sicher noch umfangreicher (es gibt ohnehin sinnvolleres zu tun, als sich das Geschei anzuhören und auf Diskussionsseiten und in OTRS-Tickets die Prüdokraten zu beschwichtigen). Halbsperre für den Artikel sollte selbstverständlich sein. -- 80.139.163.20 15:28, 10. Mär. 2010 (CET)
Der Nachteil bei Schiele: Er zeigt eine Frau mit schwarzen Strümpfen und dabei auch eine Vulva. As said nicht so wirklich dem Lemma und dem Teaser zuzuordnen. -- Achim Raschka 15:49, 10. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro, schlichte und einzige Begründung: ein exzellenter Artikel. LG, --Sunergy 15:23, 10. Mär. 2010 (CET) am Rande: geplante, echte Lasttests sagen einfach mehr aus als simulierte......

Symbol support vote.svg Pro, inklusive bestehendem Bild.--MK P:W 15:54, 10. Mär. 2010 (CET)
Symbol support vote.svg Pro Artikel, aber Symbol oppose vote.svg Contra Bild. Begründung wie Rosentod oben: Wer solche Bilder nicht sehen will, ruft den Artikel einfach nicht auf. Auf der Hauptseite rechnen empfindlichere Gemüter aber nicht mit sowas. Ich wäre auch eher für das Schiele-Bild - oder gibt es evtl. etwas aus dem nichtmenschlichen Säugetierbereich? Wenn es denn sonst gar nichts passendes gibt: Wer zwingt uns eigentlich überhaupt zu einem Bild? -- DrTom 16:08, 10. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Symbol support vote.svg Pro Ein solches Bild ist Bestandteil jedes Biobuches und auch sonst keineswegs anstößig. Ein Bild aus der Kunst würde dagegen nicht den Artikel an sich repräsentieren und wäre damit unsinnig. Wer bei diesem Bild ernsthaft Pornographie oder ähnliches entdeckt, der sollte schlicht mal einen Arzt seines Vertrauens aufsuchen. -- Julius1990 Disk. 16:14, 10. Mär. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra Bild, Symbol oppose vote.svg Contra Artikel wegen seiner Bebilderung, die ich als anstößig empfinde. Ich kenne keine Biobücher der Gegenwart -- Textkorrektur 16:20, 10. Mär. 2010 (CET)

  • pro sowhl für Artikel als auch fürs Bild. Persönliche Empfindlichkeiten sind kein Bewertungskriterium. Und lasst uns unsere Leser mal richtig schocken. --Felix fragen! 18:09, 10. Mär. 2010 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra Wenn wir uns einen letzten Rest Seriosität bewahren wollen, dann dürfen wir das nicht tun. Wer Pornoseiten sehen will, ruft dazu nicht WP auf. Viele Eltern lassen ihre Kinder auf WP, weil sie davon ausgehen, dass ihnen dort nichts passieren kann, wollen wir wirklich diesen Ruf verspielen? Was machen wir denn, wenn Autocunnilingus exzellent wird? Auf keinen Fall! --Atlan Disk. 19:17, 10. Mär. 2010 (CET)
Der Artikel ist nicht pornographisch, also eine Phantomdiskussion. Jedes Kind begegnet diesem Bild in der Schule. Spätestens in der Unterstufe an der weiterführenden Schule. Einen solchen Kommentar kann ich deshalb nur als Satire deuten ... -- Julius1990 Disk. 19:25, 10. Mär. 2010 (CET)
Julius, es gibt Menschen, denen Werte etwas bedeuten. Das nur als Satire ansehen zu wollen ist ein Armutszeugnis. Weiterhin: Mir wäre nicht bekannt, dass in der Schule Fotografien von Geschlechtsteilen gezeigt würden. Und ich bin da ziemlich auf dem Stand. --Atlan Disk. 20:09, 10. Mär. 2010 (CET)
Du hast scheinbar noch kein Biologie-Buch gesehen ... In unserem gab es sowohl Fotos der Vulva, als auch des Penis. -- Julius1990 Disk. 23:24, 10. Mär. 2010 (CET)
Wie aufgeklärt sind unsere Grundschüler? Befragung von 111 Kindern der 4. Jahrgangsstufe--MK P:W 20:18, 10. Mär. 2010 (CET)
Man täte das Gleiche, wie wenn Katholische Kirche oder Vergewaltigung exzellent würden. Man packt es, da enzyklopädisch dargestellt und illustriert auf die Hauptseite. --Catfisheye 20:09, 10. Mär. 2010 (CET)
Hmm, bei Vergewaltigung kommt dann auch eine auf die Titelseite? --Atlan Disk. 20:12, 10. Mär. 2010 (CET)
ich meine, eine fotografische? --Atlan Disk. 20:13, 10. Mär. 2010 (CET)
Meine Beispiele kommen für eine fotografische Darstellung genauso schlecht in Frage wie Deines. Capiche? Das eine sind Handlungen, das andere ein Abstraktum. Eine Vulva hingegen ein unproblematisch zu fotografierendes Körperteil wie das Ohr, der große Zeh... --Catfisheye 20:20, 10. Mär. 2010 (CET)
  • Prinzipiell Symbol support vote.svg Pro, das Bild allerdings finde ich problematisch, und außerdem ist der Teaser noch viel zu kurz. Στε Ψ 19:21, 10. Mär. 2010 (CET)
Human vulva and pubic hair.jpg
  • Symbol support vote.svg Pro; Bildvorschlag siehe rechts. Zu den Contra-Stimmen: Auch wenn nicht 50 % aller hier Mitschreibenden weiblich sind, dürften es aber nahezu so viel der Lesenden sein. Diese wissen, Schockschwerenot!, wie eine Vulva aussieht. Nur eine Minderheit der Kinder dürfte noch nicht mit einer Vulva in Kontakt gekommen sein... --Catfisheye 19:52, 10. Mär. 2010 (CET)
Nuju es schon ein großer Unterschied, ob ein Kind bei seiner Geburt mit einer Vulva Kontakt hatte, oder ob es Jahre später mit derselben Vulva „Kontakt hat“. Sollte das der Fall sein, regt sich bei mir der Verdacht auf Pädophilie und sexuellen Missbrauchs von Kindern. -- Hæggis 23:34, 10. Mär. 2010 (CET)
... --Catfisheye 23:38, 10. Mär. 2010 (CET)
Wer Polemik säät wird Polemik ernten. Das mit dem weiblichen Teil der WP-Leser find ich interessant, bisher kenne ich nur Studien zum Geschlecht der Autoren, die auch entsprechend ausgeschlachtet werden. -- Hæggis 00:29, 11. Mär. 2010 (CET)
Die Banalisierung von Verbrechen Deinerseits durch polemischen Gebrauch ist indiskutabel. --Catfisheye 00:41, 11. Mär. 2010 (CET)
Pädophilie ist kein Verbrechen. Antwort auf deiner Benutzerseite. -- Hæggis 01:00, 11. Mär. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro für Artikel und Bild. --S[1] 23:17, 10. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro aus folgendem Grund: Als entschiedener Zensor auf der Diskussion:Geschlechtsverkehr und Teil der prüden Massen mache ich einen Unterschied zwischen Erotik & Sexualität (nicht:Pornografie). Nachdem ich mir in den letzten Tagen alle 1932 Artikel des Tages (ohne AdW von 2004, Stand 7.3.10, Veröffentlichung folgt) mehrmals angeschaut habe, bin ich zu dem Eindruck gekommen, dass Erotik vollkommen unterrepräsentiert ist. Auch sexuelle Artikel sind recht rar (BDSM 11.07.2006+24.01.2010, Homosexualität 11.10.2008+27.06.2009, Sexualhygiene 13.11.2009; gesondert: Prostitution in der Antike 07.06.2007, Geschichte der Homosexualität in den Vereinigten Staaten 11.12.2007).
Ein wirklicher Themenausgleich ist allerdings m.E. nicht machbar, weder statistisch, stochastisch (Zufallsgenerator) noch argumentativ. Oder gibt es ein schwerwiegendes Argument, nicht doppelt so viele gegenwärtige/heute wirksamen Lemmata Artikel des Tages werden zu lassen wie in diesem Sinn vergangene? Hat ,Gesellschaft’, 1/8 der Themenportale, 12,5% Anteil an deinem Leben oder dem vermuteten Leben & Umständen der WP-Leser? Die Auswahl bleibt imho untrennbar mit Lobbyismus verbunden.
Ich unterscheide bei den jüngeren Digital Natives ganz grob zwischen Pubertierenden & noch-nicht-Pubertierenden. Waffensysteme & -technologien sind für beide schädlich und mit meinem Verantwortungsbewusstsein nicht vereinbar (I.S.: grad im TV mitgeschnitten – wieso ist der Amoklauf von Winnenden nicht bei Was geschah am?). Sexualitäts-Artikel halte ich hauptsächlich für letztere (n-n-P) für verfrüht, und aus eben diesem Grund nehme ich den ,Kollateralschaden’ für diese in Kauf, um allen schon Pubertierten eine abwechslungsreiche & das persönliche Alltagstreiben thematisierende HS zu bieten.

Bouguereau venus detail.jpg

Zu dem Frontbild: Aus Rücksicht auf alle noch-nicht-Pubertierten Leser der de-Wikipedia gilt diese Stimme nur, wenn statt einer Fotografie ein Gemälde vom Stil wie das einfügte von Bouguereau als Titelbild verwendet wird. Das Kriterium der detaillierten & vollständig zutreffenden Illustration stelle hier aus dieser Rücksicht hintenan. -- Hæggis 23:34, 10. Mär. 2010 (CET)

Wow, spannende Bildwahl - man nehme aus allen verfügbaren Bildern das einzige, auf dem das beschriebene Thema überhaupt nicht dargestellt wird (wofür sei im Artikel als Beispiel steht). Oder anders: Diese vollkommen geschlechtslose Venus ist vollkommen inakzeptabel aus den bereits aufgeführten Gründen. -- Achim Raschka 23:42, 10. Mär. 2010 (CET)
Die „Langweile“ auf der HS find ich akzeptabel. Es ist nicht das Einzige. Die bereits aufgeführten Gründe waren

„Das Bild ist immer noch „harmloser“ als die Artikel-Fotos zu den Erkrankungen.“,
„Die Bilder aus der Kunstgeschichte geben imho das Lemma nicht wieder und passen auch nicht zum Teaser, einzige Ausnahme ist dabei wohl der Courbet. Alles in allem bleibt das gewählte Bild allerdings meine Vorzugswahl: Eine unmanipulierte, vollständie und voll ausgebildete (adulte) Vulva einer erwachsenen Frau ohne Pornfaktor durch anrüchige Zurschaustellung.“,
„Ein solches Bild ist Bestandteil jedes Biobuches und auch sonst keineswegs anstößig.“,
„Persönliche Empfindlichkeiten sind kein Bewertungskriterium.“ und
„Eine Vulva hingegen ein unproblematisch zu fotografierendes Körperteil wie das Ohr, der große Zeh...“.
Dem halte ich die Realität eines unterschätzten Teils der WP-Leserschaft entgegen. Was sagst du dazu? -- Hæggis 00:29, 11. Mär. 2010 (CET)

Gibt es denn keine Zeichnung davon? Ich erinnere mich noch, dass vor etwa 10 bis 15 Jahren in meinen Biobüchern die Geschlechtsteile nicht als Foto, sondern als Zeichnung dargestellt wurde, wie viele Organe auch. Nicht das mich das Bild stöhren würde, aber bevor es hier zum großen Streit kommt wäre das doch ein Kompromis.--79.222.171.66 20:48, 11. Mär. 2010 (CET)
  • Wie wäre es mit einer schematischen Zeichnung, wenn der Artikel denn sein muss. Der Artikel bekommt dennoch genug Klicks, glaubt mir. --Atlan Disk. 21:17, 11. Mär. 2010 (CET)
Na dann ab zur nächsten zeigefreudigen Dame und den Bleistift rausgeholt. 9 Tage Zeit ;) Hæggis 21:35, 11. Mär. 2010 (CET)

Die Realität ist, dass höchstwahrscheinlich um die 50 % aller Wikipedia-Nutzer selbst eine Vulva haben und die Mehrheit derjenigen, die keine haben, bereits eine sahen.
Des Weiteren íst dies eine Enzyklopädie: Daher sei die Frage gestattet, welchen Erkenntnismehrwert man erhielte, wenn man eine Zeichnung statt eines Fotos einfügt.
Abschließend meinerseits zum "Aber die Kinder..."-Argumentationen. Ein jeder verantwortungsvolle Erziehungsberechtigte sollte sein Kind in einem Alter, in dem es nicht entscheiden kann, was gut für es ist oder nicht, nicht allein surfen lassen. Welcher Schaden bei einem Kind entsteht, wenn es in der Wikipedia ebenso wie in seinem Schulbuch ein "sachliches" Photo einer Vulva sieht, ist mit keinem Wort erwähnt, noch nachgewiesen worden. --Catfisheye 21:58, 11. Mär. 2010 (CET)

Juhu, ein Leser statt Über-Leser! Danke schon mal dafür.
Bzgl. Sexualitäts-Themen auf der HS hat sich meine Ansicht im Lauf der letzten Wochen geändert, Umsicht beim Präsentieren hilft m.E. mehr als ein Ausschluss. Das Argument der Aufsichtspflicht wurde schon exzessiv in der GV- & der Sex-Themen auf der HS-Disk gebraucht & ausgewertet. Da mich die „siehe …“-Antworten in letzter Zeit ganz schön neuronieren, eine (leider natürlich tendenziöse) Zusammenfassung: Eltern, die ihre Kinder nicht allein surven lassen, sind toll, aber solche gesellschaftlichen Normen sollten uns nicht unserer Normen (damit meine ich eure persönlichen, nicht die wiki-Normen) entheben. Kartellzitat: Erziehungsbrechtigte sind kein alles umfassender Schützenpanzer, keine Neurologen für nützlichen Gedächtnisverlust und kein Nachrichtendienst zur Totalüberwachung. + Bei den Eltern wird so getan, als hätten diese 2 Kameras hinter den Augäpfeln ihrer Kinder installiert, die bei für jungen Guckern ungeeigneten, harm-vollen Bildern, die es hier zuhauf gibt, etwa hier, da und dort, plötzlich die Notverdunklung einleiten und die Augenlider erst wieder geöffnet werden können, wenn die Gefahr vorüber ist.
Zum Schaden: Über eine Sexyklopädie stolpernd bin ich schließlich zu einem Stern-Beitrag gelangt. Der größte Teil des Textes ist wie üblich Schrott & verpanscht ständig Pornografie mit Sexualität, doch der kleine Abschnitt mit Volkmar Sigusch ist lesenswert (an alle, die lange suchen: da findet ihr kein Qsicon lesenswert.png-Bapperl ;). Zum Glück gibt es das Land der Anwälte & Pychologen: APA-Studie (15min surfen, sich freuen und dann merken, dass sie im Sexualisierungs-Artikel aufgelistet ist *patsch*). Interessanterweise stellt die Studie Schäden bei Wesen fest, die eine Vulva haben.
Zur Realität, die höchstwahrscheinlich ist: Die Mehrheit mag Vulvae gesehen haben (klingt wie ein Phantom, das auf der Flucht ist) und damit umgehen können, doch was wären wir, sollte dies das schlagende Argument sein, eine Minderheit zu ignorieren? -- Hæggis 23:56, 11. Mär. 2010 (CET)
Im Stern Artikel steht, dass Sigusch, der nun wahrlich kein unbekannter ist, sagt, es gäbe keinerlei Studien über die Auswirkungen von Pornografie auf die Sexualität. Aha. In der APA-Studie geht es um sexualisation v. a. in der Werbung, was das mit einem Enzyklopädie-Artikel mit Fokus auf Anatomie und Kunstgeschichte zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. I. A. ist Kommunikationsfreiheit ein schützenswertes Gut. --Catfisheye 00:14, 12. Mär. 2010 (CET)
Vor allem die Rezipientenfreiheit. Doch es gibt im Allgemeinen auch die Einsicht, dass Menschen nicht vollmündig & erwachsen einer Klonkabine entsteigen, Einschränkungen also notwendig sind.
Mr. Sigusch sagte :"[…] das erforscht hierzulande leider niemand." Genauer gesagt geht es in der Studie der U.S.-Psychologen um die Auswirkungen ,der’ Sexualisierung. Auf Seite 35 im PDF schreiben die Autoren unter der Überschrift „Summary of Consequences of the Sexualization“: The research summarized in this section offers evidence of negative consequences for girls when they are sexualized or exposed to sexualized images and when others are exposed to such images. First, there is evidence that girls exposed to sexualizing and objectifying media are more likely to experience body dissatisfaction, depression, and lower selfesteem […]. Das klingt düster, doch mit ein wenig Rücksicht lässt sich so etwas mildern und abfedern. -- Hæggis 00:32, 12. Mär. 2010 (CET)
Stimmt, mit dem hierzlande war ich ungenau. Entschuldigung. Aus dem Jugendschutzgesetz: "Ein Medium darf nicht in die Liste aufgenommen werden (2) wenn es der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre dient" (S. 12) und das Bild erfüllt auch keinen der Punkte der schwer jugendgefährdenden Trägermedien (S. 10), aber die Erörterung rechtlicher Details geht hier, denke ich, zu weit. Zur APA-Studie, welcher Teil der sexualization-Definition trifft denn hier zu? --Catfisheye 00:50, 12. Mär. 2010 (CET)
Ein Grundgesetzartikel ist nicht ohne Grund allgemein(!) formuliert. Der Artikel ist legal, keine Frage, das Bild ebenfalls. Darauf wollte ich auch gar nicht hinaus.
Die Studie ist valide, gegenüber manipulierten Ergebnissen und Fragestellung bin ich sehr achtsam und fände einen Link auf eine dahingeutzte „Kinder werden bestimmt davon geschädigt, also müssen auch unsere Ergebnisse so angepasst werden“-Untersuchung fast schon entehrend. Zur Definition existiert eine ausführliche Seite gleich am Anfang, solltest du anzweifeln, dass sie überhaupt mit diesem AdT zu tun hat, ein Zitat: We propose that the sexualization of girls occurs within three interrelated spheres.: The contribution by society—that is, the cultural1 norms, expectations, and values that are communicated in myriad ways, including through the media.
Was denkst du denn, fern aller Wissenschaft, inwieweit die Abbildung einer Vulva Jungen wie Mädchen in ihrer Sexualentwicklung beeinflusst? -- Hæggis 01:06, 12. Mär. 2010 (CET)
Mir fiel gerade auf, dass ich schon länger nichts mehr über die WP in den Medien gelesen habe. Dass sie exakter ist als andere, umfangreicher sowieso, wissen inzwischen alle. Dass man Artikel von interessierter Seite manipulieren kann, auch. Wirklich Neues gibt es vermutlich nicht mehr (1 Mio Artikel? gähn...). Also muss nach Tron und Atze mal wieder ein Thema her. Vielleicht funktioniert's ja mit dem Foto oben? Wie Felix schon schrieb: Mal wieder richtig provozieren könnte funktionieren. Oder auch nicht. Aber versuchen kann man es ja mal. Bis demnächst bei BILD und SPON! -- DrTom 22:33, 11. Mär. 2010 (CET)
+1 -- Hæggis 23:56, 11. Mär. 2010 (CET)
Ich sehe die Überschrift vor meinem geistigen Auge: Skandal – Im Internet werden Vulvae gezeigt ... --Catfisheye 00:17, 12. Mär. 2010 (CET)
Das wär mir halbwegs schnuppe. Vor allem wenn die Überschrift tatsächlich nur Internet meint. Ich bin mir nicht sicher, ob bei einer Schlagzeile Online-Enzyklopädie präsentiert Geschlechtsteile oder so ähnlich sich einige lediglich über die Publicity freuen würden. Wir haben keinen Pressecodex und keinen Auflagenzwang, dem Risiko, an Belangen der Leser vorbeizuarbeiten, sind jedoch auch wir ausgesetzt. -- Hæggis 00:52, 12. Mär. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Artikel, Symbol oppose vote.svg Contra Bild; das hat nichts mit Prüderie zu tun, offen zur Schau gestellte Vaginas sind für die Hauptseite ungeeignet. Das Bouguereau-Bild weiter oben links wäre schon ok. -- Pincerno 23:00, 11. Mär. 2010 (CET)
Und warum sind sie ungeeignet? --Catfisheye 23:07, 11. Mär. 2010 (CET)
Weil Viele das Bild als anstößig empfinden und sich in ihrem Schamgefühl verletzt sehen könnten. Diese Diskussion zeigt es doch schon; man muss nicht auf Biegen und Brechen zumindest umstrittene Bilder auswählen. Weiter unten gibt es einen Kompromiss. -- Pincerno 09:52, 12. Mär. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro Artikel! Ich kann auch mit dem Bild leben, allerdings weiss ich nicht ob das dem Gelegenheitsleser auch so geht.--simpsonsfan:two 00:40, 12. Mär. 2010 (CET)
Origin-of-the-World.jpg
  • Mein Beitrag zur längsten Diskussion auf dieser Seite:
    Der Kompromiss zwischen Befürwortern und Ablehnern des Zeigens primärer Geschlechtsmerkmale auf der Hauptseite besteht wohl in dem Bild von Gustave Courbet. --Oltau 01:11, 12. Mär. 2010 (CET)
  • Symbol oppose vote.svg Contra Was? Wikipedia-Leser sollen unaufgefordert Bilder von weiblichen Geschlechtsteilen vorgesetzt bekommen? Beachtet bitte, dass auch Kinder, Eltern und Jugendliche die Wikipedia benutzen und die Hauptseite aufrufen. Selbst Erotikmagzine haben nicht solche Bilder auf ihrer Titelseite. Selbst ohne Foto befürchte ich einen riesigen Imageschaden für die Wikipedia. Bei Biologiebüchern steht auch nicht auf der Titelseite, wo die Bilder der Geschlechtsorgane sind. Hier sollen sie auf einem Präsentierteller überreicht werden. Und es macht schon einen Unterschied, ob das Thema auf der Hauptseite prominent verlinkt ist oder ob man erst Muschi eingeben muss. Wikipedia ist eine Enzyklopädie, keine Erotikseite. -- Tofra Diskussion Beiträge 19:47, 12. Mär. 2010 (CET)
[Nachtrag] Passt eigentlich auch auf WP:WWNI als zehnter Punkt: Wikipedia ist keine Erotik- oder Pornoseite. -- Tofra Diskussion Beiträge 19:57, 12. Mär. 2010 (CET)
Mach dich bitte mit den Fachbegriffen vertraut, die du so um dich wirfst. Der Artikel und das Bild sind weder Erotik noch pornografie. Sie treffen nur nicht deinen persönlichen Geschmack. --Felix fragen! 20:01, 12. Mär. 2010 (CET)
Ich habe nichts gegen sexuelle Aufklärung oder den Exzellent-Status dieses Artikels, aber man sollte diese sexuelle Aufklärung nicht auf der Hauptseite durchführen, und das auch noch mit Bildern von Geschlechtsorganen auf der Hauptseite. Nicht jeder hat Interesse, unaufgefordert bei Aufruf der Hauptseite ein Muschi-Bild entgegengeklatscht zu bekommen. Kinder können von mir aus auch diese Bilder sehen dürfen, aber dann sollten sie auch die Vulva ins Suchfeld eingeben. Aber bitte nicht auf dem Präsentierteller. -- Tofra DiskussionBeiträge 20:33, 12. Mär. 2010 (CET)
Ich denke, für das Image der Wikipedia ist es viel schädlicher, wenn sie es nicht zustande bringt, wirklich zentrale Themen auf ein Niveau zu bekommen, das eine Präsentation auf der Hauptseite erlaubt. Und das ist ja nun leider in aller Regel der Fall; man klicke mal ein verwandtes Thema an... --S[1] 20:53, 12. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Weil a) das hier eine Enzyklopädie ist und b) es sich hier um einen guten Artikel handelt. Ceterum censeo: Pfui-Argumentation zum unmittelbaren Sperrgrund machen. --Björn 20:56, 12. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Artikel & Symbol support vote.svg Pro Bild ...schon weil ich zu den Menschen gehöre, „denen Werte etwas bedeuten.“ PDD 21:22, 12. Mär. 2010 (CET)

Hab nichts gegen den Artikel als solches, aber vielleicht sollten wir mit den Sexualitäts-Artikeln besser Haushalten. Ich weiß, dass dieses Jahr erst BDSM dran war, aber wir haben sonst auch kaum andere. Ich würde lieber noch ein halbes Jahr oder so warten, weil dann vielleicht wieder ein neuer ausgezeichneter Artikel aus dem Bereich in Reserve ist.--83.135.127.8 21:25, 12. Mär. 2010 (CET)

  • Symbol support vote.svg Pro Artikel & Symbol support vote.svg Pro Bild. Obwohl ich mir die Reaktionen einiger Personen vorstellen kann.--Paramecium 23:17, 12. Mär. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro ansonsten bekomme ich hier selber einen Imageschaden. Der Artikel ist neutral geschrieben, ansonsten kommen andere Wikipedianer auf die Idee, hier andere Themen zu „zensieren“. Leute sollten auch sexuell aufgeklärt werden. Siehe Militärthemen oder iPhone. -- Tofra Diskussion Beiträge 10:48, 13. Mär. 2010 (CET)
Du hast gerufen ;) ? Der Artikel ist super, hatte gestern Nachmittag mit einer Gruppe von Kinners/Halbschwachen zu tun, denen ein wenig anatomische Unaufgeregtheit nicht schaden würde, statt endlos Pornorap-Texte runterzurattern und sich im Nachhineinzu kollektiv zu fragen, was denn ein Arschfick nun eigentlich sei. Bzgl. Waffensys. & -techn. seh ich das anders, weil die Zahl derer, die damit nicht umgehen können(!), wesentlich höher ist. Kurz: Bis zur Musterung/freiwilligem Eintritt (bei Frauen) bzw. der Erlaubnis, privat Waffen zu führen, sollte niemandem die entspr. Technik auf der HS empfohlen werden.
Die iPhone-Disks waren nach einem Tag erledigt und meines Wissens seither nur als Begründung für eine uneingeschränkte Themeneinschränkung im entsprechenden Meinungsbild wieder aufgetaucht (guckst du Links auf HS-Disk Hübscher Panzer, 09:55, 8. Mär. 2010 -Beitrag, 3. Absatz). Auch wenn der AdT zum Tag des Markterscheines ungeschickt war, hab ich prinzipiell nix gegen ausgewogen verfasste (Konsum-)Produktlemma. Nicht weils da keine Einsprüche gäbe, sondern weil ich nicht erkenne, dass eine besimmte Menschen-/Lesergruppe durch derartige Präsentationen besonders geschädigt würde.
Mit bisher 18:2 Stimmen wird der AdT selbst vermutlich angenommen. Ist also wahrscheinlich nur noch ein Frage des Bildes, da stehts 11:9 (jeden Redebeitrag diesbzgl. interpretiert; pro-Stimmen, die nichts weiter zum Bild gesagt haben, werden als pro Bild gezählt)
Von mir als unentschieden oder Enthaltung gewertet:
Lipstar „Es ist durchaus auch möglich ein Bild aus der Kunstgeschichte zu nehmen, ist jedoch nicht zwingend notwendig.“
Oltau „Der Kompromiss zwischen Befürwortern und Ablehnern des Zeigens primärer Geschlechtsmerkmale auf der Hauptseite besteht wohl in dem Bild von Gustave Courbet.“
simpsonsfan:two „Ich kann auch mit dem Bild leben, allerdings weiss ich nicht ob das dem Gelegenheitsleser auch so geht.“
83.135.127.8 „Hab nichts gegen den Artikel als solches, aber […]. Ich würde lieber noch ein halbes Jahr oder so warten […]“. Weder für noch gegen das Bild zum metereologischen Frühlingsbeginn.
Da Argumente entweder nicht überzeugen (will mich da nicht ausnehmen) oder die Angesprochenen gar nicht erreichen, bleibt wohl nur das buchhaltermäßige Aufrechnen der Stimmen. -- Hæggis 12:03, 13. Mär. 2010 (CET)
Wenn man den Artikel des Tages anklicken wird, wird man ja alle enzyklopädischen Einzelteile einer Frau sehen. Das muss aber nicht notwendigerweise auf der Hauptseite geschehen. Denn dort wird ja nur auf den Artikel hingewiesen und verlinkt. Dieser Ansicht ist eine knappe Hälfte. Die "offene" Bildversion ist insofern erkennbar nicht konsensfähig, gleich ob es 19:17, 15:13 oder 11:9 "steht". -- Pincerno 12:34, 13. Mär. 2010 (CET)
Vulva

Die Vulva ist die Gesamtheit der äußeren primären Geschlechtsorgane weiblicher Säugetiere. Sie besteht aus den Schamlippen, dem Kitzler und (nur bei Menschen) dem Scheidenvorhof. Von diesem aus führt die Vagina zur Gebärmutter und die kurze Harnröhre zur Harnblase. In der Tieranatomie wird der Scheidenvorhof nicht zur Vulva gerechnet.

Außerhalb der medizinischen Fachsprache wird die Vulva auch (mit Bedeutungserweiterung oder metonymischer Bedeutungsübertragung) als Scheide (Vagina), zuweilen auch als „äußere Scheide“ bezeichnet. Eine medizinisch ebenfalls eingeführtes, in literarischer oder gehobener Alltagssprache auch beschönigend gebrauchtes Fremdwort ist Cunnus (pl. Cunni), das in der klassischen lateinischen Literatur dagegen vorwiegend als obszöner Ausdruck oder mit erotischen Konnotationen gebraucht wurde.mehr

Hier kommt der (bislang noch nicht geäußerte) Vorschlag, für die Hauptseite eine Schwarz-Weiß-Version des Einleitungs-Bildes zu verwenden. Ich habe mir erlaubt, nach dem Motto "Sei mutig", die AdT-Vorlage vorstehend nochmals zu bringen – mit dem eingefügten Schwarz-Weiß-Bild, um den neuen Vorschlag mal zu visualisieren. Wie auch in dem Artikel Schwarzweißfotografie nachzulesen, ist S/W-Bildern bekanntlich eine „minimalistische Bildabstraktion“ zu eigen.
Die AdT-Vorstellung wirkt imho mit dem S/W-Bild durchaus sachlicher. In dem Artikel selbst könnte das Farbbild in der Einleitung bleiben. Meinungen dazu? --Jocian 13:20, 13. Mär. 2010 (CET)

contra Bild. Pro Datei:Bouguereau_venus_detail.jpg. -- Tofra Diskussion Beiträge 13:22, 13. Mär. 2010 (CET) Oder ich bin auch für Datei:Ingres,_The_source.jpg. -- Tofra Diskussion Beiträge 13:31, 13. Mär. 2010 (CET)
Bloß ist, wie oben schon erklärt, bei beiden Bildern nirgends eine Vulva in Sicht. Dann können wir auch gleich irgendein possierliches Tierchen in den Teaser packen; der Themenbezug ist derselbe. PDD 14:07, 13. Mär. 2010 (CET)
(nach BK) Ähnliches wollte ich auch gerade schreiben. Dies Bild hingegen weist deutlich aufs Wesentliche. -- Pincerno 14:11, 13. Mär. 2010 (CET)
Datei:Aphrodite (genitalia).jpg. Erregt vielleicht nicht so die Gemüter. Oder halt gar kein Bild. -- Tofra Diskussion Beiträge 15:34, 13. Mär. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro für den Artikel, Symbol oppose vote.svg Contra für das Aufmacherfoto. Über die Fotowerkstatt hierher verschlagen, möchte ich anmerken, daß das geplante Foto von allen Realaufnahmen, die ich so auf die Schnelle hier und auf commons gefunden habe, noch am ehesten eine neutrale Darstellung bietet, es ist weder ästhetisierend noch anmachend. Und auch technisch einigermaßen akzeptabel gemacht. Trotzdem möchte ich zu Bedenken geben, daß die WP zwar aufklärerisch wirken soll, aber die Welt nicht unbedingt an ihrem Wesen genesen muß. Wir bieten Informationen, für den, der sie sucht. Medizinische, biologische und eben auch sexuelle Themen sind für viele Menschen aber immer noch mit Vorbehalten oder auch Tabus belegt. Diese Menschen müssen wir imho nicht zwanghaft mit dem Holzhammer erziehen, mit "pfui!"-Schreien hat das nix zu tun. Die bisher hier weiter oben angebotenen Alternativvorschläge fürs Bild sind aber alle noch weniger geeignet. Einen Ausweg könnte die Verwendung einer Symboldarstellung bieten, ich finde diese prähistorische Steinzeichnung aus Frankreich ganz neckisch, zeigt sie doch, daß das Thema kein ganz neues ist :-) -- smial 14:19, 13. Mär. 2010 (CET)

Ein exzellenter Artikel, adäquat illustriert. Sollen nun bei Waffen- Artikeln keine Waffen dargestellt werden, bei Verbrechern keine Verbrecher und bei Anatomie keine Organe? Enzyklopädie ist vielfältig und genau das zeigen wir auf der Hauptseite. --Marcela Miniauge.gif 14:22, 13. Mär. 2010 (CET)

@Ralf: Ein Bild wie File:Female genitalia, unshaven.jpg wirkt möglicherweise etwas weniger "offensive", das ist aber leider völlig unscharf. Das kannst du doch bestimmt besser? -- smial 14:30, 13. Mär. 2010 (CET)
Bei dem S/W-Vorschlag habe ich das Bild soeben gegen eine andere, von der WP:Fotowerkstatt für diesen Versuch bearbeitete S/W-Version getauscht. --Jocian 14:46, 13. Mär. 2010 (CET)
Klar kann man sowas besser machen. Aber nicht in einer Hau-Ruck-Aktion. Und bestimmt nicht innerhalb der wenigen Tage, die bleiben. Außerdem treibt sich mein 50er Macro grad in Frankfurt/M rum. --Marcela Miniauge.gif 15:08, 13. Mär. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro für den Artikel und das ursprüngliche Foto oben. Bienchen und Blüten war einmal. Schon vor 35 Jahren haben wir darüber diskutiert und ob man das Bilderbuch Zeig mal! den Kindergartenkindern geben darf. Der Anblick einer Vulva ist jedem zuzumuten, und daß er Kindern schaden soll halte ich für ein Gerücht, ausgestreut von Leuten mit verqueren Moralvorstellungen. --AM 15:39, 13. Mär. 2010 (CET)
Wenn eine Muslima bzw. ein Muslim Wikipedia aufruft, gelangt sie bzw. er auf die Hauptseite. Dass es das Schamgefühl dieser zahlenmäßig erheblichen Bevölkerungsgruppe verletzen könnte, gleich unfreiwillig in eine offene Vagina zu schauen, dürfte Allgemeinwissen sein. Keinerlei Rücksicht auf unsere muslimischen Mitbürger zu nehmen, halte ich für unangebracht und gedankenlos. Vielleicht haben sie ja "verquere Moralvorstellungen", auf jeden Fall eine andere Kultur, auf die Bedacht zu nehmen ist. -- Pincerno 16:25, 13. Mär. 2010 (CET)
Das trifft nicht nur auf Muslime zu, ich nehme mal an, „unseren“ Papst würde der Anblick auch nicht gerade beglücken (da würde er demnächst wohl die lateinische Wikipedia vorziehen). --Oltau 16:35, 13. Mär. 2010 (CET)
sicher? - TJ.MD Fasse Dich kurz. 23:31, 13. Mär. 2010 (CET)
Das ist nicht die Hauptseite, im Artikel ist das kein Problem ... --Oltau 12:19, 14. Mär. 2010 (CET)
Meinst Du, muslimische Kinder dürften deshalb auch nicht am schulischen Aufklärungsunterricht teilnehmen? --AM 16:42, 13. Mär. 2010 (CET)
Ich sprach von Erwachsenen und ich weiß nicht, aus welchem Grund du ständig von Kindern sprichst. Das Bild auf der Hauptseite, von dem wir hier reden, hat keine aufklärerischen Zwecke. Es soll vielmehr auf den Artikel verweisen, den man dann freiwillig anklicken oder es sein lassen kann. -- Pincerno 17:11, 13. Mär. 2010 (CET)
Entschuldige, weiter oben war mehrmals von Kindern die Rede. Aber ich denke, daß es auch erwachsenen Muslimen und auch sonstigen körperphoben Personen zuzumuten ist, ein Bild von einer Vulva zu sehen. --AM 17:17, 13. Mär. 2010 (CET)
Wie kommst du darauf? -- Hæggis 17:30, 13. Mär. 2010 (CET)
(auch wenn ich nicht „Du“ bin) Kann sein. Was hat das mit der HS zu tun? Das Buch ist ein großer Fortschritt gewesen, Junger-Anti-Tabak&Spirituosen-Verein hin oder her, doch in den 70ern war freie Liebe bzgl. der Heranwachsenden wenig zimperlich, eine literarische Verfilmung dazu gibts mit Elementarteilchen. U.a. deshalb: Meist du wirklich Kindergartenkinder? „KG“ mag ein instant-Totschläger sein, um angeblich kindische Argumentationen ,offenzulegen’ (zuletzt hier aufgefallen), doch wenn man die Angelegenheit so lächerlich macht, disqualifiziert man sich (ein wenig) für die gesamte Diskussion, um mal den alten Fraktionspartner des jungen Anti-Tabak&Spirituosen-Vereins zu zitieren. An andere Lesergruppen hatte ich noch gar nicht gedacht, stimmt. Da Konsens seemeilenweit entfernt: 13:10 (evtl. muss eine Dreiteilung vorgenommen werden: pro ,Frontal’fotografie – pro künsterlisch dargestellte Vulva – pro nackte Frau mit keinen bis minimal erkennbaren Details)
Exzellenz kann doch nicht das ewige & einzige Mantra bzgl. der AdT-Darstellung sein.?. Die Auszeichnung sind in erster Linie gedacht, um gut recherchiert, fachlich korrekte, ausgewogene usw. Artikel & Bilder hervorzuheben, oder nicht. Die Verknüpfung zur Hauptseite dient v.a. der Gewissheit, die Exzellenten auf die HS stellen zu können. Aber als einziges Kriterium? Dafür ist die Startseite m.E. zu sehr Buchdeckel für die andere Million Lemmata und vor allem für die Autoren als Gemeinschaft.
P.S.: Auch wenn man in „meinen“ Augen (die das Bild durchaus vertragen, mir gehts um die, die nicht meine Augen haben) nicht viel entschäfen kann: Großes Lob an die Fotowerkstatt. -- Hæggis 17:30, 13. Mär. 2010 (CET)

massiv Symbol oppose vote.svg Contra und zwar wegen der Bebilderung. Der Artikel an sich ist enzyklopädisch-objektiv geschrieben, und mMn zu Recht ausgezeichnet worden, aber die Bilder erwecken einen anderen Eindruck. Wenn dort 1-2 Bilder (hochauflösend und lexikalisch beschriftet) gezeigt würden, okay. Aber keine 10. Im ersten Absatz steht, die Vulva sei "die Gesamtheit der äußeren primären Geschlechtsorgane weiblicher Säugetiere". Warum ist dann im Artikel lediglich ein roter Pavianhintern (nichtmal fokussiert auf die pavianische Vulva, sondern auf den Hintern), aber mehr als 10 explizite Darstellungen der Menschenfrau???

<quetsch>Weil es keine Bilder zu Tiervulven gibt. Finde die Bebilderung zwar auch anthropozentrisch, aber da kann nunmal niemand was für.</quetsch>--goiken 19:32, 13. Mär. 2010 (CET)

Es hieß hier schon mehrfach, das wäre keine Pornografie, doch spätestens die Darstellung im sexuell erregten Zustand dürfte diesen Bestand erfüllen. Ich hab nichts gegen Pornografie, sie gehört nur nicht auf die WP-Hauptseite.

Auch die Darstellungen der Krankheitsbilder sind als zweifelhaft anzusehen. Natürlich, irgendwer wird nun sicher den Wert von medizinischer Korrektheit und Vollständigkeit preisen, und vorbringen, das diese Bilder so (und noch viel intensiver) in einschlägigen Fachbüchen veröffentlicht werden, aber es gibt in der medizinischen Literatur auch Bilder von Schusswunden, Minenopfern und Messerverletzungen. Sollen die auch auf der Hauptseite verlinkt werden? (Ließe sich bestimmt super mit dem nächsten Waffenartikel verbinden </Sarkasmus>

Ein Vorschlag, falls dieser Artikel nicht abgewendet werden sollte: Das Bild auf der Hauptseite durch eine abstraktere Darstellung ersetzen (Zeichnung oder Künsterisches Foto z.B. die Aphrodite von Peter Glashorst), um den Leser, der sich daran stören sollte und den Artikel nicht lesen will, nicht zu arg zu vergewaltigen. Die ersten beiden Bilder behalten (erfüllen ihren Zweck vollkommen), die restlichen Photographien raus, erst recht die Pathologischen. Es ist gut mit weiterführenden Quellen belegt, wer will, kann dem nachgehen, und man muss es sich nicht anschauen, wenn man nicht will. -- Dispatcher 17:47, 13. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro So, wie es ist. Wer ne Enzüklodings öffnet, wills wissen. Wenn nicht, hatter sich "verklickt", das ist dann aber nicht unser Bier. TJ.MD Fasse Dich kurz. 18:35, 13. Mär. 2010 (CET)

Pronografie hat nichts mit dem Objekt der Darstellung zu tun sondern mit dem Darstellungsgestus. Die Bebilderung als pornografisch einzuschätzen ist IMO lächerlich.--goiken 19:35, 13. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Interessant, dass hier'n paar Muschis derart für Aufruhr sorgen können. RESPEKT! -- Widescreen ® 19:44, 13. Mär. 2010 (CET)

Dann schau dir erstmal an, was für einen Aufstand ein paar Muschis hier oder dort auslösen können (halbes ;). Findest du die Sorge um Teile der Leserschaft, statistisch gesehen vor allem diejenigen, die zwar die Hauptseite aufrufen, aber den AdT nicht öffnen (Charlie Parker, Asiatische Tigermücke, Deutsche Bank, Drei Zinnen (Bild scheint gewirkt zu haben), Wikingerzeit auf den FäröernBDSM), dermaßen ironiewürdig? Die Bilder sind m.E. kein Porn; obwohl die Absicht des Fotografen hier nicht mehr glaubhaft ermittelt werden kann, haben sie für mich nicht das „Ziel, den Betrachter sexuell zu erregen“. Aber den Kollateralschaden, einen Teil der HS-Besucher potentiell zu beeinträchtigen. (00:32, 12. Mär. 2010 , 2. Absatz)
P.S. Zitat von Carol.Christiansen: „[…] ist die Bitte, wenigstens eine Bildunterschrift einzubauen, die die Kindersicherung der verschiedenen Systeme anspringen lässt.“ Kennt sich jemand aus? Vielleicht gibts ja auch fernab der verbalen Bildunterschrift eine Art elektronisches Leuchtfeuer bzw. Markierungsboje, die die entsprechenden Schutzprogramme bzgl. der eventuell auf die HS gestellte Fotografie erkennen? -- Hæggis 23:50, 13. Mär. 2010 (CET)
Auf jeden Fall! Damit die WP-Hauptseite dann auch in die einschlägigen Blacklists kommt, und ich die WP dann auch nicht mehr versehentlich von der Arbeit aus aufrufen kann. Bei der Tchibo-HP hatte vor einiger Zeit (vermutlich) etwas Unterwäsche-Werbung gereicht, damit sie ein paar Tage gesperrt war... -- DrTom 12:15, 14. Mär. 2010 (CET)
Äh… ist das ironisch gemeint? Ich schätze schon, darum will ich gleich klären: Die Kinder/Jugend-Schutzsysteme sollen nicht die WP komplett auf Lichtjahresfußwegszeiten sperren, sondern lediglich am 21.3.2010 das Titelbild ausblenden, sollte eine Fotografie auf die HS gelangen. Mehr nicht. -- Hæggis 18:08, 14. Mär. 2010 (CET)

Vielleicht kann man ja im Artikel die Krankheitsbilder mit einem Ausklappfenster versehen, wie bei den Navigationsleisten. Denn das möchte ich eigentlich auch nicht umbedingt zum Frühstück sehen.--83.135.112.242 20:45, 13. Mär. 2010 (CET)

D'accord, bei aller Offenheit. --AM 22:16, 13. Mär. 2010 (CET)

Diskussion ab 14. März

Symbol support vote.svg Pro Artikel, Symbol oppose vote.svg Contra Bild. Auf Commons liegen genug Bilder zu Thema, die für Kinder, Muslime und andere „empfindliche“ Leser weniger „anstößig“ wären. Man bekommt den Eindruck, als solle hier ein Exempel statuiert werden, um zu beweisen, dass sich Wikipedia in keinem Fall und bei keinem Thema den Mund auch nur einen Hauch verbieten lassen wird. Nach der Aufregung um den Artikel BDSM und Panzer u.ä. in diesem Jahr ist es an der Zeit, mal wieder einen Gang zurückzuschalten. Nur mal so: Bei der Rheinmetall 120-mm-Glattrohrkanone hat man damals auch nicht den Panzer als Bild genommen, sondern das etwas unspektakuläre zweite Bild des Artikels. Ähnlich sollte man hier verfahren. --Paulae 11:07, 14. Mär. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra zu dem Bild. Vor allem für Kinder ungeeignet. -- Grüße aus Memmingen 12:23, 14. Mär. 2010 (CET)

Nur aus Neugierde: Ab welchem Lebensalter hältst Du das Bild für zumutbar? --AM 15:39, 14. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro artikel und Symbol oppose vote.svg Contra bild, mir kommt es auch so vor, als ob es nur darum geht, zu zeigen wie aufgeschlossen man zu allem ist. auf der hauptseite hat das bild nix zu suchen, denn wenn ich als nutzer (angemeldet oder nicht) die hauptseite aufrufe, kann ich mich gar nicht entscheiden, ob ich das bild sehe möchte. viele grüße --Z thomas Thomas 14:22, 14. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro mit Bild. Die Wochenzeitung Die Zeit hat in ihrer aktuellen Ausgabe auch als Blickfang auf der Titelseite einen Penis abgebildet. Wenn die das machen muß WP nicht zurückstecken.--Briefkasten300 16:14, 14. Mär. 2010 (CET)

Es soll also ein „Blickfang“ sein? Für Zeitungen und Zeitschriften vielleicht angemessen, aber für eine Enzyklopädie? --Oltau 16:26, 14. Mär. 2010 (CET)
QS icon violet abwartend.svg Abwartend Appropos Zeiung: Wir sollten Aufpassen, dass Leitmedium des Feminismus in Deutschland nicht Wind von dieser interesanten Diskussion bekommt. die sind sowieso nicht ganz gut auf uns zu sprechen, und wir wollen ja nicht noch mehr schlechte Presse schaffen.--83.135.87.130 16:35, 14. Mär. 2010 (CET)
Dafür freut mich diese Anleitung für Wiki auserordentlich, leiden wir doch wirklich unter Frauenknappheit. -- Grüße aus Memmingen 17:34, 14. Mär. 2010 (CET)
Kein Wunder, schließlich ist eines ihrer Körperteile unzumutbar pfui... --Catfisheye 17:39, 14. Mär. 2010 (CET)
Argh! Das macht mich schon sehr betroffen, wenn pauschal der Eindruck entstehen sollte, dass es Menschen gibt, die sich gegen die Sperrung von kinderpornografischen Inhalten sträuben. (K.-T.M.N.J.J.P.F.J.S.F.v.u.z.Guttenberg) Anderes Thema, gleicher Spieß. Oder in Lesart manches Diskutanten: PfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfuiPfui -- Hæggis 18:08, 14. Mär. 2010 (CET)
Wenn Du meine Aussagen noch einmal in einen Zusammenhang mit Kindesmissbrauch, Kinderpornografie oder Pädophilie o. Ä. bringst, dann bemühe ich die VM mit Antrag auf indefinit. Deine Obsession ist widerwärtig und Deine Unterstellungen haltlos. --Catfisheye 18:25, 14. Mär. 2010 (CET)
Dacht ich mir schon, dass du das wieder persönlicher nimmst, als es gemeint ist. Weiter oben war die Verbindung zu Pädophil. & sex. Missbrauch durch die Polemik „Kinder können gar keinen wegkriegen, schließlich haben sie bei der Geburt schon ne Vulva gesehen/mit ihr ‚Kontakt‘ gehabt “ entstanden. Das ich diese Assoziation im Zusammenhang mit deiner Aussage gebracht habe, will ich nicht bestreiten, doch dass es dich nicht betrifft, hab ich dir ausführlich auf deiner Benutzerseite gepostet. Die restliche Antwort auf deine Drohgebärde befindet sich ebenfalls dort. -- Hæggis 19:21, 14. Mär. 2010 (CET)
Der Artikel ist für mich (bis auf Ausnahme einiger „Pflicht“sätze wie Die Texte in Bezug auf Feminismus und Gender stehen unter Dauerbeschuss von Frauenhassern.) überraschend sachlich & gut informiert über Strukturen wie Vorgänge in der WP, vor allem bzgl. der anhänglichen Einführung für aUTORiNNEN sowie gegenüber anderen Medien.
Wenn die das machen muß WP nicht zurückstecken. Es gibt einen Unterschied zwischen Medienspeichelleckerei und Sabbereigenproduktion, sprich: Auch wenn (v.a. bzgl. der HS) das E-Wort gern & inflationär gebraucht wird, um diese und jene Position zu untermauern, ist die WP m.E. von Anfang an durch ihre digitale Komponente ein Schmelztiegel aus aktuellem Geschehen (+ Reaktion darauf) und zugleich „Zeitlosem“, d.h. im Laufe der Jahre etablierten Informationen. Ein Brockhaus oder die im Emma-Artikel erwähnte Diderot-Enzyk. wechseln nicht jeden Tag die Titelseite, eine Zeitung hingegen wechselt jeden Tag/Woche/Monat nahezu den kompletten Inhalt. WP ist ein Mischmasch aus beidem (incl. zusammengewürftelter Vor- und Nachteile aus beidem), also ist imho sowohl die bleibende Darstellung etablierten Wissens ohne Bezug zum Zeitgeschehen + eine hochaktuelle Informations,börse’ mit journalistisch aufgefasster „Leserschaft“ incl. derer Belange (Mögl. Schäden durch verfrühte Konfrontation mit Sexualität/,Geschlechtskunde’ für noch nicht pubertierende Kinder, Beleidgung/Geringschätzung von muslimischen, christlichen etc. Werten, aber auch das Bedürfnis nach „totaler“ (,vollkommener, abgeschlossener’ (!)) Informationsfreiheit. Da ich ohnehin schon outer space bin, noch ein Zitat von Luther durch einen Atheisten: Seht aber zu, dass diese eure Freiheit für die Schwachen nicht zum Anstoß wird!).
Nach dieser Struktur (intern-enzyklopädische Argumente : extern-journalistische Argumente) werd ich mal die Beautiful-Tank-Debatte auf der HS ordnen, wens interssiert… Achja: 17:14. (incl. † Alt ♂) -- Hæggis 18:08, 14. Mär. 2010 (CET)
  • Symbol support vote.svg Pro für Artikel und Bild. Achim hat sich ordentlich Mühe gegeben, und man sollte doch meinen, dass im Jahr 2010 niemand mehr beim Anblick weiblicher Geschlechtsorgane ein Kreuz schlagen muss. Ich bin absolut dagegen, auf derart verklemmte Zensurversuche einzugehen. Was soll denn eine Mutter ihrer sechsjährigen Tochter erzählen, was sie da zwischen den Beinen Hat? „Schau da nicht hin, pfui pfui pfui, und Fleisch ist Sünde!“ etwa? Die Wikipedia ist da, um Leute korrekt zu informieren, nicht um sie nicht aus ihrem verkrampft-verlogenen Weltbild aufzuschrecken. Inwiefern soll denn das Bild die Entwicklung eines Kindes beeinträchtigen? Was schert uns das hypothetische Schamgefühl von Muslimen (sind das denn alles unaufgeklärte und frauenfeindliche Mittelaltermenschen? Das glaub ich ja eher nicht) und Leuten „die den Artikel schon aufrufen werden, wenn sie das Bild interessiert“? Das einzige, was gegen Bilder sprechen könnte, sind Verletzungen der Urheber-, Persönlichkeits- oder Menschenrechte. Nichts davon ist hier gegeben.-- Alt Wünsch dir was! 17:56, 14. Mär. 2010 (CET)
Ah ja, und wenn dann der Artikel Deutsches Reich 1933 bis 1945 mal exzellent werden sollte, lassen wir auf der Hauptseite die entsprechende Flagge wehen, oder was. Es geht hier nicht darum, ob ein Artikel auf die Hauptseite sollte oder nicht (das er das sollte ist unstrittig), sondern um eine Frage der Präsentation in Bezug auf Befindlichkeiten bestimmter Bevölkerungsgruppen, auch wenn es sich dabei um Minderheiten handeln sollte. --Oltau 18:32, 14. Mär. 2010 (CET)
Zensur… Pfui …ich kanns nicht mehr hören. Man kämpft gegen Schlagworte, gegen angebliche Igittigitt-Symbol oppose vote.svg Contra-Entscheidungen? ,Man’ baut eine Retourkutsche. Pfui dem „Pfui“.
Meines Erachtens kann eine Mutter ihrer 6-jährigen Tochter vereinfacht erklären, was sie zwischen den Beinen hat. Doch Fotgrafien zeigen, stellen optisch dar. Soll die Mutter ihrer 6-jährigen Tochter zeigen, was sie zwischen den Beinen hat, mit allen enzyklopädisch relevanten Details und Zuständen?
Zur Beeinträchtigung: Studie der American Psychological Association.
Menschenrechte? Artikel 17, Punkt e). Und ja, dafür sind wir nicht verantwortlich, schließlich sind wir (zum Glück) kein Verrags-Staat. Die Konvention könnte allerdings unter gewissen, ominösen Umständen dafür sprechen, etwas reflektierter das Publikum in dieses theaterreife Stück miteinzubeziehen, anstatt die Bühnendeko rigoros nach internen Maßstäben zu bewerten, denen es im Grunde gleich ist, was für Menschen sich die Vorstellung ansehen. Zum Grüßen bin zu verklemmt. -- Hæggis 18:47, 14. Mär. 2010 (CET)
Wenn eine Mutter mit ihrem Töchterlein schon mal zusammen in der Badewanne war, dann hat das Kind wohl hingeschaut oder sogar danach gefragt, warum das bei der Mama da unten so komisch aussieht. Allerdings soll es immer noch Mütter geben, die ihren Körper verstecken und lieber "vereinfacht erklären". Pädagogisch gesehen halte ich davon nichts. --AM 19:22, 14. Mär. 2010 (CET)
Aye, behutsame Thematisierung ist besser als jahr(zehnt)elanges Schweigen. Doch würdest du den Vulva-Teaser incl. (!) Bild – wir diskutieren immer noch über Fotografie // Kunst-Vulva // kaum Vulva (hier wäre m.E. auch das detailarme Foto einer nackten Frau bzw. ihres Schenkelbereiches in Ordnung), eigentlich kaum noch über pro&contra des Lemmas als AdT – einer gemütlichen und vor allem intimen & vertrauten Atmosphäre in der Badewanne vergleichen? Zur Pädagogik gibts ne gute Argumentation von smial ( 14:19, 13. Mär. 2010 ). Gruß -- Hæggis 19:31, 14. Mär. 2010 (CET)
Hallo die Herren (nehme ich mal an), vielleicht interessiert die Ansicht einer Nutzerin? Also: Würde mir beim Anklicken der Wikipedia unverhofft dieses Bild entgegenspringen, dann würde ich das als Affront empfinden. Im Artikel mag es angehen, auf der Hauptseite tut die Wikipedia sich garantiert keinen Gefallen damit. Da komme bitte keiner mit 'Wissenschaft' und 'Enzyklopädie'. Was meint ihr, weshalb Artikel wie dieser so exorbitant hohe Zugriffszahlen haben? Wegen dem wissenschaftlichen Interesse der Leserschaft an Geschlechtsorganen und ihrer Funktion? Nein, zu 99,9% geht es um die Bilder. Ums Anschauen und Aufgeilen. Und ich finde es verletzend, wenn eine intime Körperregion, die die meine sein könnte, ja, letztlich die meine ist, via Hauptseite vieltausendfach als Objekt des Anstarrens und Aufgeilens preisgegeben wird. Damit bin ich bestimmt nicht die einzige.
Bemerkungen wie 'verklemmte Zensurversuche' oder 'was schert uns das hypothetische Schamgefühl von Muslimen' sind ein Zeugnis mangelnden Einfühlungsvermögens in und fehlender Rücksichtnahme auf die Empfindungen und Empfindlichkeiten anderer Menschen. Und welchen Nutzen bringt es eigentlich, anderen den Anblick eines für sie verletzenden Fotos aufzuzwingen? Ich sehe nur einen: der eigenen 'Vorurteilslosigkeit' ein kleines Denkmal zu setzen.
Kurz und gut: Ob der Artikel auf der Hauptseite Sinn macht, mag ich nicht entscheiden. Aber wenn, dann bitte mit einer schematischen Zeichnung oder, wenn keine zu bekommen ist, vielleicht der französischen Steinzeitritzerei!--Veilchenblau 21:10, 14. Mär. 2010 (CET)
(BK) @Oltau: Dein Vergleich mit dem Deutschen Reich rennt aus mehreren Gründen in eine Sackgasse. Zunächst einmal habe ich Verletzungen der Menschenrechte – dazu zähle ich die verharmlosende Darstellung des Dritten Reiches – ausdrücklich ausgeschlosen. Zudem kann man das Deutsche Reich auch ganz anders darstellen: Als Landkarte etwa, oder durch seine obersten Repräsentanten Hitler und Hindenburg. Aber das ist hier eher nachrangig, der Punkt ist eher im Hinblick auf Godwin's Law interessant.
@: Das hat mit Godwin’s law gar nichts zu tun, da es kein Nazi-Vergleich ist, sondern ein Präsentationsvergleich. Wenn man eine ganze Reihe von Leuten vergraulen möchte, kann man natürlich auf deren Ansichten pfeifen und mit (für viele) provokativen Bildern als Aufmachern arbeiten. Es geht aber auch dezenter. Und da ist Dein Vergleich, dass man ein anderes Bild nehmen könnte durchaus richtig. Man kann für den Artikel nähmlich auch das oben genannte Bild aus dem Kunstbereich auswählen, das den Artikel „anders darstellt“. --Oltau 22:38, 14. Mär. 2010 (CET)
Warum ausgerechnet das ganz klar nicht als wissenschaftliche Illustration gedachte Gemälde von Gustave Courbet ein besserer Aufmacher sein soll, ist mir nun völlig unerklärlich. -- smial 22:05, 15. Mär. 2010 (CET)
@Haeggis: Unter Zensur verstehe ich hier den vorauseilenden Gehorsam einer hypothetischen Minderheit, wie den "gläubigen Muslimen" oder "besorgten Eltern" (hervorgebracht von Benutzern, hinter denen ich weder Muslime noch besorgte Eltern vermute). Klar, es geht sicher nicht um Provokation um jeden Preis. Es stört mich aber, dass hier einige der Meinung sind, eine Enzyklopädie müsse es nach Möglichkeit allen recht machen. Wer sich vor Sexualität fürchtet – und das verstehe ich unter den vorgebrachten Bedenken – kann zu einer beliebigen religiös-keuschen Enzyklopädie wechseln, die solche Themen ausspart.
Was die Menschenrechte angeht: Mir fehlen Zeit und Muße, den APA-Artikel durchzulesen, nehme aber mal an, dass er auf die Sexualisierung von Frauen und Mädchen abzielt. Dem möchte ich folgenden Aspekt entgegenhalten: In vielen Ländern werden Frauen und Mädchen überhaupt nicht aufgeklärt. Auch hierzulande sind viele Kinder und Jugendliche oft ahnungslos, was ihren eigenen Körper (und vielleicht noch wichtiger: den des anderen Geschlechts) angeht. Sexualität gilt als tabu, schmutzig, unnatürlich, peinlich oder vermeintlich selbstverständich, das Fernsehn wirds schon richten. Die Folgen mangelnder Aufklärung kennen wir; die Ursachen sind auch in der Tabuisierung und Aussparung der Sexualität innerhalb der Familie zu finden. Die Mehrheit der Missbrauchsfälle an Minderjährigen geschieht zwischen Verwandten und Personen in einem engen Vertrauensverhältnis. Dass die Kinder es dann aber über sich ergehen lassen, liegt nicht selten daran, dass Sexualität in diesem Umfeld kein Thema ist. Das kann man derzeit in jedem Interview mit Missbrauchsopfern aus Internaten und Kirchengruppen hören.
Wer wirklich einen journalistischen Auftrag in der Wikipedia sieht, der muss das auch ins Auge fassen. Es geht hier weder um eine Darstellung von Frauen als Sexobjekt, noch ist das Bild in irgendeiner Weise pornografisch. Ich habe ein Buch für Kinder und Jugendliche, Das Visuelle Lexikon der Naturwissenschaften; selbst dort ist die Darstellung noch aufreizender. Wer ernsthaft eine steinzeitliche oder abstrakte Darstellung einer Vulva fordert, der nimmt interessierte jugendliche Leser, die vielleicht auf die Wikipedia angewiesen sind, nicht ernst und verkauft sie für dumm und unreif. Das ist für mich eigentlich der wichtigere Punkt:
Wir erwähnen ja auch auf der Hauptseite, dass es den Wweihnachtsmann nicht gibt und was den Menschen während des Holocausts angetan wurde. Das gehört zur Wahrheit, und auch wenn Eltern es ihren Kindern vielleicht ersparen möchten, wir tun ihnen den Gefallen deshalb nicht.
Die Wikipedia ist dazu da, dass sich hier Menschen ohne Hürden, ohne Geschwurbel und ohne falsch verstandenen oder vorauseilenden Gehorsam gegenüber vermeintlich prüden Muslimen, besorgten Eltern oder zu beschützenden Kindern. Wer nicht will, dass seine Kinder etwas über Vulven erfahren, der verbietet ihnen das Wort und das Internet sowieso. Das ist dann aber nicht unsere Zielgruppe, und unsere Philosophie erst recht nicht.-- Alt Wünsch dir was! 21:19, 14. Mär. 2010 (CET)
Es geht doch überhaupt nicht um den Artikel als solches, sondern um das Aufmacherfoto. Es sollte, gerade aufgrund deiner oben beschriebenen Situation auch hierzulande, jeder selbst entscheiden dürfen, ob er explizite Darstellungen der Vulva sehen will oder nicht. Wikipedia hat nicht die Aufgabe, anderen Leuten dies aufzuzwingen, wenn es auch anders geht. Auch bei einem Buch hat jeder die Möglichkeit, es durchzulesen oder nicht. Ich persönlich kenne kein Aufklärungsbuch, auf dem ein derartiges Bild auf dem Cover ist. Genauso ist es mit dem Artikel auf der Hauptseite: Es ist das Cover des Artikels. Es soll auf den Artikel hinweisen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass niemand den Artikel liest, nur weil das Aufmacherfoto nicht reißerisch ist. --Paulae 21:30, 14. Mär. 2010 (CET)
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass niemand den Artikel liest und obendrein noch in seiner sexuellen Entwicklung gestört wird, wenn wir ein Foto eines Körperteils wie jedes anderen – und objektiv ist es das – als Aufmacher nehmen. Aber unser beider Vorstellungskraft hat wohl auch ihre Grenzen, drum fände ich es schön, wenn mir mal jemand, der sich betroffen fühlt, in eigenen Worten, und mit nachvollziehbaren Argumenten, darlegen kann, warum ihn oder sie das Bild verletzt. Ich persönlich verstehe nicht, warum die künstlerische Auffassung eines männlichen Künstlers (und hey, sexistischer als Steinzeitvulven gehts sicher nicht) weniger einseitig sein soll. Und klar, es geht um das Bild, aber auch nur, weil die Gesellschaft mittlerweile so weit ist, dass es wegen einem Film wie Die Sünderin nicht mehr zu Volksaufständen kommt. Und ich nehme an, dass wenn die Contra-Fraktion den Artikel auf der Hauptseite verhindern könnte, dann ginge es auch nicht nur um das Bild.
Was also stört dich, Paulae, als Person, als Wikipedia-Benutzer(in, wie ich mal annehme), an genau diesem von Achim vorgeschlagenen Bild? Was ist für dich daran offensive, wie der Englishman sagt? Warum sollte ein jemand einen Schock bekommen, wenn er eine Vulva sieht? Das Argument, das Bild sei ja schließlich auch nicht auf dem Titelblatt des Aufklärungsbuch zu sehen, erinnert mich an das Argument der Elternverbände von kansas, man müsse neben darwin auch Moses lehren, damit man es sich aussuchen könne.-- Alt Wünsch dir was! 21:43, 14. Mär. 2010 (CET)
Mich persönlich stört an dem Bild, dass ich die Darstellung für die Hauptseite als unästhetisch empfinde. Und dass ich im Gegensatz zu manch anderen hier noch weiß, dass gerade z.B. in der frühen Pubertät das Schamgefühl von Jugendlichen vollkommen anders gelagert sein kann als von Leuten, die hier oberlehrerhaft über den „journalistischen Auftrag der Wikipedia“ schreiben. Ich wäre damals im Boden versunken, wenn ich z.B. meinen Eltern zum ersten Mal die Wikipedia hätte zeigen wollen und denen dann dieses Bild als erstes ins Auge gesprungen wäre. Mir als Leser ist es dabei in erster Linie vollkommen egal, ob das Bild den Gegenstand so real wie möglich abbildet – das Bild soll nur für alle einigermaßen akzeptabel sein. Und da es das der Diskussion zufolge bei Weitem nicht ist, soll man ein anderes Bild nehmen. Ich verstehe auch gar nicht, warum hier nicht pragmatisch einfach eine Alternative genommen werden kann. Es geht hier schließlich nur um ein Bild auf der Hauptseite, das auch Aushängeschild der Wikipedia sein soll, und nicht um den Artikel. Der wird schon für genug Aufregung sorgen. --Paulae 22:50, 14. Mär. 2010 (CET)
Danke, das kann ich nachvollziehen. Ich finde das Bild auch nicht sonderlich schön, und zwar weil es den unrasierten Schambereich einer Frau zeigt, der dem heute präsentierten Schönheitsideal nicht entspricht. Ich nehme mal an, dass es auch vielen anderen, die hier mit Contra stimmen, so geht. Ich persönlich versuche, mich in der Hinsicht zusammenzureißen, weil es meiner Meinung nach das Gleiche ist, wie bei Musikern, die andere Leute halt ganz toll finden, auf die ich aber verzichten könnte. Ich will aber nicht mit Authentizität für Ästhetik bezahlen. Ich hätte wahrscheinlich auch einen roten Kopf bekommen, wenn ich meinem 70jährigen Nachbarn die Wikipedia gezeigt hätte. Aber andererseits hat der auch schon drei Kinder und wasweißichwieviel Enkel, der wird schon wissen, wie der Hase läuft und soll sich nicht so haben. Von daher scheidet für mich das Argument Ästhetik aus, die Wikipedia ist kein Wandkalender.-- Alt Wünsch dir was! 23:08, 14. Mär. 2010 (CET)
"Schön" ist sehr relativ. Ich erinnere mich an eine Documenta, da gab es einen Raum voller großformatiger Fotos des weiblichen Geschlechtsorganes. Die Bilder waren völlig verschieden. Und je länger man sie betrachtete desto schöner wurden sie in ihrer Einzigartigkeit. Das Eingangsfoto oben ist prototypisch und, ja, schön auf seine Art. --AM 23:23, 14. Mär. 2010 (CET)
Ein Aufmacherfoto sollte den Gegenstand deutlich abbilden. Das ist gegeben. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Ich sehe keinen Grund, den Gegenstand des Artikels zu bemänteln. Zumal in der Zeit des freien Zugangs zu sexuellen Darstellungen jeder Art. Und ich finde es allemal gesünder, wenn Kinder auf unserer Hauptseite eine Vulva sehen und mal nachlesen, als wenn sie sich auf youporno Streifen reinziehen, die mit ihrer Wirklichkeit wenig zu tun haben. --AM 21:39, 14. Mär. 2010 (CET)
Was z.B. mich als Person an diesem Bild stört, habe ich weiter oben gesagt.--Veilchenblau 21:50, 14. Mär. 2010 (CET)
Danke, das hatte ich übersehen. Aber glaubst du wirklich, es geht den Leuten um die Bilder? Zumindest zu meiner Schulzeit war Wikipedia nicht als freie Datenbank für Pornografie bekannt, damals hat man einfach Google benutzt. Da gab's dann weit eindeutigere Darstellungen. Mir persönlich bleibt deine Sicht eben verschlossen, wenn es nun der Artikel Hoden oder Penis wäre, ich würde meine Intimsphäre einfach nicht in dem Bild gespiegelt sehen. Die Darstellung die Gerald unten vorgeschlagen hat, finde ich zum Beispiel weit aufreizender als Achims Vorschlag. Ob sich die Leute wirklich an Achims Vorschlag aufgeilen würden, vermag ich nicht zu beurteilen. Für mich vermittelt es jedenfalls nichts Erotisches, Abstrahierendes (und damit verfälschendes) oder Herabsetzendes, aber wahrscheinlich ist das eine Frage der Perspektive.-- Alt Wünsch dir was! 22:12, 14. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Artikel, Symbol oppose vote.svg Contra Artikelbild. Sorry, wenn ich mir nicht die komplette Diskussion durchlese. Ich halte das Foto auch für die Hauptseite ungeeignet und schlage untenstehendes vor. Gerald SchirmerPower 21:52, 14. Mär. 2010 (CET)

Künstlerische Abbildungen des weiblichen Genitals: „Aphrodite 2007“, Fotografie von Peter Klashorst
Die Vulva ist die Gesamtheit der äußeren primären Geschlechtsorgane weiblicher Säugetiere. Sie besteht aus den Schamlippen, dem Kitzler und (nur bei Menschen) dem Scheidenvorhof. Von diesem aus führt die Vagina zur Gebärmutter und die kurze Harnröhre zur Harnblase. In der Tieranatomie wird der Scheidenvorhof nicht zur Vulva gerechnet. Außerhalb der medizinischen Fachsprache wird die Vulva auch (mit Bedeutungserweiterung oder metonymischer Bedeutungsübertragung) als Scheide (Vagina), zuweilen auch als äußere Scheide bezeichnet. Eine medizinisch ebenfalls eingeführtes, in literarischer oder gehobener Alltagssprache auch beschönigend gebrauchtes Fremdwort ist Cunnus (pl. Cunni), das in der klassischen lateinischen Literatur dagegen vorwiegend als obszöner Ausdruck oder mit erotischen Konnotationen gebraucht wurde. mehr
Diese rasierte, und von daher schon unnatürliche, Teilansicht kann den Gegenstand des Artikels nur verschleiern. --AM 21:57, 14. Mär. 2010 (CET)
Das ist keine Vulva, das zeigt Beine und n bisschen Venushügel und so. Das erste Bild im Artikel mag ich auch nicht so, aber eher aus ästhetischen Gründen (rote Flecken auf der Haut etc., da gibts auf Commons einfach schönere Bilder) als aus Pfui- oder Jugendschutzgründen. --SpiegelLeser 21:58, 14. Mär. 2010 (CET)
Ich halte auch nicht viel von künstlerischen Darstellungen (siehe z. B. Pluto) und bin auch für den Grundsatz PFUI gibt es nicht, dennoch sollten sich die Wikipedia-Autoren genau überlegen, welche Bilder auf der Hauptseite erscheinen, ob das Ansehen des Projekts geschädigt werden könnte und ob sich manche Leser, ohne es zu wollen, verletzt fühlen. Will sagen, wenn ich www.playboy.de aufrufe oder auf den Link "Vulva" klicke, weiß ich, was auf mich zukommt, aber nicht, wenn bei de.wikipedia.org aufrufe. Und wenn schon auf zu viele Eisenbahnartikel auf der Hauptseite Rücksicht genommen wird, kann man das ruhig bei einer umstrittenen Bebilderung auch machen. Per Definition zeigt übrigens auch das von mir vorgeschlagene Bild den Artikelgegenstand, das Popup klärt über den Rest auf. Gerald SchirmerPower 22:18, 14. Mär. 2010 (CET)

Ich möchte an dieser Stelle auf einen vergleichbaren Fall verweisen: Laut Protokoll war am 5. März 2007 Hoden Artikel des Tages. Welche Darstellung wurde denn damals gewählt? Dies könnte diese Diskussion eventuell etwas weiter bringen. --Lipstar 22:22, 14. Mär. 2010 (CET)

Der damalige (harmlose) Teaser ist hier zu sehen, die umfangreiche Diskussion (lächel) hier. Und nun? Gerald SchirmerPower 22:28, 14. Mär. 2010 (CET)
Nachtrag: Da ohne Signatur, hier noch die Einreichung des damaligen Vorschlags. Gerald SchirmerPower 22:35, 14. Mär. 2010 (CET)
OK, das hat wenig gebracht, da man damals ein histologisches Bild verwendet hat… --Lipstar 22:32, 14. Mär. 2010 (CET)

Diskussion ab 15. März

Oder viel, weil zwar jeder sich die Bilder im Artikel anschauen konnte, aber auf der Frontseite lediglich mit einer fotografierten Eberhoden-Mikroskopie konfrontiert war. 17:17 (SpiegelLeser zu den unentschlossenen/Enthaltungen gezählt, da (mir) nicht klar, ob nur für/gegen detailreiche Fotografien der Vulva ; Oltau von derselben Gruppe zu den Befürtwortern einer künstlerisch dargestellten Vulva als AdT-teaser gezählt)
Steh ich drauf steh ich nicht drauf hin oder her, rasierte Vulvae sind m.E. auch als erstes Bild im Artikel oder Teaser nicht geeignet, weil sie nicht – von Seife & Co. abgesehen – die unveränderten äußeren Geschlechtsmerkmale darstellen. Und wenn es in 30 Jahren unter vielen Menschen Mode wird, sich Phosphor oder Leuchtreklame an die Geschlechtsteile zu heften, bleibt das erste Bild m.E. der nahezu unveränderten, sich in (gesamtdurchschnittsorganismischer (Körperteile altern verschieden schnell)) Geschlechtsreife befindlichen Vulva vorbehalten.

Vorauseilender Gehorsam… brrknarz*schüttel*michmal. Ich erlebe Leute, die jeden Gemütlichpinkler im Clubclosett mit „Faschist“ eindecken, aber in der Kombi kenn ich´s noch gar nicht. Frage ich ein noch nicht pubertiertes Kind, ob´s mal ein Vulvafoto sehen will oder das geschlechtsunreife Wesen befiehlt es mir aus irgendeinem Grund – und würde es in Harry-Potter-Verehrung mit nem Birkenzweig in der Hand Imperio! brüllen – in beiden Fällen folgen den Worten des Kindes keine Taten meinerseits. Außer vielleicht einer möglichst umsichtigen Frage, weshalb es mir Gehorsam abverlangt, ihm ein (bzw. in deinem Sinne kein) Vulvafoto zu zeigen.
Es stört mich aber, dass hier einige der Meinung sind, eine Enzyklopädie müsse es nach Möglichkeit allen recht machen. Ab 10 Leuten ist´s schon fast unmöglich, es allen ,Recht zu machen’, selbst wenn man kleinere Unzufriedenheit akzeptiert. Aber bei 200.000 und mehr? Keine Chance. Als Mensch hat man jedoch Wachstumsstadien, es entsteigt wie gesagt (bisher) niemand vollmündig & erwachsen einer Klonkabine. Menschen, denen man bzgl. Gewalt/Tod incl. Gewaltmaschinen, Sexualität uva. weniger zumuten kann, sind & werden stets Teil „der“ Gesellschaft sein (→ krasse Ausnahmefatantasie). Wenn Wikipedia die 7.-häufigst aufgerufene Webseite ist (leider vergessen, wo ich das heute oder gestern aufgeschnappt hab), kann sich jeder einen Reim darauf machen, wie minderheitlich die Minderheit der Minderpubertierten sein mag, vor allem in Anbetracht einer unverhältnismäßigen hohen Präsenz jüngerer Nutzer gegenüber älteren. Wer argumentiert, die Kids könnten sich eh überall entstellte Pornos angucken, also lieber sachlich & hier, muss sich sagen lassen, ausnahmslos jeden jungen Menschen (incl. Mädchen) als Pornkonsumenten einzuschätzen. Warum also bzgl. des Teaserbildes noch an jene denken, die vielleicht keine Pornos gucken & in ein paar Jahren von selbst bei Vulva vorbeischauen würden, wenn es sie vermeintlich gar nicht gibt? Mit Sexualität wird naehzu ausnahmslos früher oder später jedermann und jederfrau in Kontakt kommen (müssen), Pubertierenden kann man jedoch in dieser Hinsicht mehr zumuten als nicht-Pubertierten. Jeder mag seine persönliche Meinung/TF pflegen, eine v.a. in & für die WP lebenswichtige Sache – doch es gibt empirisch fundierte Hypothesen, weshalb das Risiko der Schädigung eines m.E. erheblichen Teils der WP-Leserschaft auf der Startseite sehr hoch ist.

Die Tabu-Zeiten sind in meinen Augen vorbei, seitdem das Netz online ist und eine große Anzahl von Survenden navigieren und Tabus umschiffen kann. Das mir Ansichten aus dem 19. Jahrhundert bezüglich Prüderie & Koitophobie o.ä. in dem Mund gelegt werden, zeigt mir nicht viel mehr, alsdass es wohl äußerst bequem ist, Argumente gegen z.B. die kathologische Kirche – auf die ja auch eingegangen und ein hochplausibel klingendes Erklärungsmuster angeboten wird – auf die sogenannte Contra-Fraktion anzuwenden. Die sich bzgl. des Artikels auf ganze 3 reflektierte Leute beschränkt, die „Fraktion“, der du latente was-weiß-ich-Gedanken andichtest, beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Titelbild der HS.

Weil du Darwin erwähnst und im Postulat der Gleich(bedenkswürdig)heit aller Körperteile das bombastische Wörtchen ,objektiv’ gebrachst, um – zahlreiche & renomierte Evolutionsforscher sondieren die sexuelle Evolution aus, weil sich insbesondere Geschlechtsmerkmale nach besonderen Regeln entwickeln und den Organen in (auch Tier-)Gesellschaft & Einzelorganismus herausgehobene Funktionen und Eigenschaften zukommen. Als ein Hin- aber gewiss kein Beweis: Die Einteilung der Altersstadien erfolgt bei Menschen häufig und bei (anderen) Tieren fast immer nach geschlechtssituativen Merkmalen: Kind – SchamhaarendeErwachsene. Bei Frauen kommt noch die Menopause hinzu, nach der sie in vielen (v.a.nicht-„westlichen“) Gesellschaften als erziehende Großmutter gelten, gleich ob sie Kinder geboren haben oder nicht. Geschlechtsorgane (und das oft anzutreffende Schamgefühl) sind also keinesweges ein Körperteile wie jedes andere. Ich hatte beim Durchgehen der AdT eine Kategorie ,Humanmedizin’ angelegt, weder dort noch hier fand ich außer dem Hoden-Lemma am 05.03.2007 ein äußeres, menschliches Körperteil. Ohr, Fuß, Nase, Knie, Mund, Hand, Zunge, Haut, Nabel – keine Bedenken gegenüber noch nicht Pubertierten. Auch Weibliche Brust als sek. Geschlechtsmerkmal – in Ordnung, wenn bei der Bildauswahl etwas Sorgfalt bzgl. den Lesern an den Tag gelegt wird, also z.B. diese Dame eher (!) weniger als HS-Bild zu verwenden. Nicht weil sie oder die fotografierte Vulva schön (lookism) oder unschön (Treue zur evtl. vermuteten Durchschnittsrealität um jeden Preis) sind, sondern weil sie bei vielen Lesern Entwicklungen vorgreifen, die sich gern/beabsichtigt selbst im Suchfeld reinpfeifen können, wir ihnen aber in keinem Fall aufdrängen sollten. Sexualität ist ein sausauwichtiges Thema, eben darum braucht es Rücksicht auf die damit Kon-Frontierten. Zur Klärung: Ich verbreite nicht das Licht der Wahrheit, sondern stelle Positionen dar. Der Ton mag ebenfalls oberlehrerhaft daherkommen, was helfen da alle Gesprächstherapien, eine Intention der Bildung Ungebildeter o.a. repräsentiert er nicht.

P.S. Ob ich kein Kind oder seit Beginn meiner Bankerkarriere tausende auf dem Zeugungsgewissen habe, ob ich Kindersoldatenausbilder oder ehrenamtlicher Mitarbeiter in einer Tagesstätte bin – es taugt hier wohl nicht mehr als zu aah-Munition. -- Hæggis 05:18, 15. Mär. 2010 (CET)

OK. Wie wär's denn damit?

TJ.MD Fasse Dich kurz. 08:35, 15. Mär. 2010 (CET)

Das Bild stellt Schambehaarung dar, aber keine Vulva. --Felix fragen! 13:35, 15. Mär. 2010 (CET)
Doch, tut es. Nur nicht "aufgeklappt". Und nicht so detailliert, wie das bislang besprochene. Mons pubis und äußere Labien sind aber gut zu erkennen, dazu eine originale Schambehaarung. TJ.MD Fasse Dich kurz. 22:56, 15. Mär. 2010 (CET)
Zugegeben, schönes Bild für den Artikel Schambehaarung. --AM 23:20, 15. Mär. 2010 (CET)

Umgesetzt. TJ.MD Fasse Dich kurz. 23:43, 15. Mär. 2010 (CET)

Diskussion ab 16. März

Und was ist mit Tee? -- Pincerno 00:45, 16. Mär. 2010 (CET)
Fotografie von Diogenes, überliefert durch die verbotene Abteilung der Klosterbücherei
Alternative, da keine rein symbolisch-schematische Darstellung existiert
 ? Tee? Zur Zeichnung: (Keine super) Alternative, wenn die Damen & Herren sich in ihrer Wiki-Ehre beleidigt fühlen, sollte das Hauptseitenbild durch bewusst geforderte Vulvaferne das Lemma verharmlosen und nicht präzise wiedergeben. Hier noch ein oben schon verlinktes Testbild, um zu gucken, wie´s jeweils aussieht. Kann gern bearbeitet und in mehreren Bildversionen angeschaut werden, werd den AdT ohnehin nicht erleben. -- Hæggis 01:11, 16. Mär. 2010 (CET)

Sehr lustiges Testbild Hæggis :-), leider funktionieren bei mir die "bearbeiten"-Links nicht... *lächel* Grüße, Gerald SchirmerPower 01:50, 16. Mär. 2010 (CET)

"Enzyklopädisch" wäre in diesem Zusammenhang einfach eine schematische Darstellung, denn es geht ja um allgemeine Merkmale und nicht um eine spezifische Ausprägung. Da es im Artikel keine brauchbare gibt, kann man auch ein Bild mit der Beschriftung (links oder rechts) nehmen. Ansonsten sollte man soviel allgemeinen Widerstand ernst nehmen, der ist in der Gesamtleserschaft sicher noch größer. Merke: "Wikipedia ist kein Mittel zur Provokation." --91.17.223.121 13:07, 16. Mär. 2010 (CET)

ack. Pro Gray's. -- Jo Atmon Smokey Jo's Café 13:20, 16. Mär. 2010 (CET)


Ich bin für das Links, das ist gut. Pro Artikel und Pro nebenstehende Zeichnung.--83.135.121.31 14:05, 16. Mär. 2010 (CET)

Es gibt rein symbolisch-schematische Darstellungen, wobei Bild 1 der nachfolgenden drei auch eine gute Bildalternative wäre (leider in englisch):

Gerald SchirmerPower 15:28, 16. Mär. 2010 (CET)

Mit Bezeichnungen in lateinischer oder englischer Sprache, damits ja niemand versteht... Das ist doch völlig ungeeignet. --AM 17:34, 16. Mär. 2010 (CET)

Also: Die Gummipuppenmuschi ganz links finde ich echt lustig. (Oder kommt die aus Second_Life?) Die beiden anderen zeigen hauptsächlich Beckeneingeweide. So wird das nix. TJ.MD Fasse Dich kurz. 17:56, 16. Mär. 2010 (CET)

Zusammenfassung & Entscheidung

  1. die Entscheidung ist klar für den Artikel als AdT gefallen, das ist einfach
  2. es gibt, mehrfach genannt, Bedenken gegenüber einer expliziten, farblichen Fotographie der Vulva ohne weitere Beschriftungen
  3. vielfach wird genannt, dass das Lemma als solches korrekt dargestellt werden sollte (z.B. nicht die Venus bzw. das Becken, wenn's um die Vulva geht, vgl. auch ähnliche Diskussionen bei anderen AdTs)

auf dieser Basis kommen von den vorgeschlagenen Bildern in Frage:

--Sunergy 00:52, 19. Mär. 2010 (CET)

●Farbfoto (geöffnete Vulva)
  1. Symbol support vote.svg Pro --goiken 02:41, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. Symbol support vote.svg Pro --Briefkasten300 02:40, 19. Mär. 2010 (CET) Von der Ästetik her am ansprechendsten
  3. Symbol support vote.svg Pro -- Achim Raschka 08:04, 19. Mär. 2010 (CET)
  4. Symbol support vote.svg Pro -- Krusie 10:07, 19. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol support vote.svg Pro --Felix fragen! 10:14, 19. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol support vote.svg Pro --S[1] 12:42, 19. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol support vote.svg Pro --Lipstar 13:31, 19. Mär. 2010 (CET)
  8. Symbol support vote.svg Pro Στε Ψ 13:34, 19. Mär. 2010 (CET)
  9. Symbol support vote.svg Pro --Katimpe 14:38, 19. Mär. 2010 (CET)
  10. Symbol support vote.svg Pro --AM 15:06, 19. Mär. 2010 (CET)
  11. Symbol support vote.svg Pro --MK P:W 15:10, 19. Mär. 2010 (CET)
  12. Symbol support vote.svg Pro --Janneman 21:35, 19. Mär. 2010 (CET)
  13. Symbol support vote.svg Pro --Björn 21:36, 19. Mär. 2010 (CET)
  14. Symbol support vote.svg Pro -- Julius1990 Disk. 21:52, 19. Mär. 2010 (CET)
  15. Symbol support vote.svg ProC-M hä? 21:56, 19. Mär. 2010 (CET)
  16. Symbol support vote.svg Pro --Saibo (Δ) 00:05, 20. Mär. 2010 (CET) Beste hier verfügbare Illustration (wenn auch nicht optimale Quali.).
  17. Symbol support vote.svg Pro --Catfisheye 00:11, 20. Mär. 2010 (CET)
  18. Symbol support vote.svg Pro -- Widescreen ® Also ich find die am schönsten. 14:16, 20. Mär. 2010 (CET)
  19. Symbol support vote.svg Pro -- Rosenzweig δ 14:19, 20. Mär. 2010 (CET)
  20. Symbol support vote.svg Pro -- Chaddy · D·B - DÜP 14:21, 20. Mär. 2010 (CET)
  21. Symbol support vote.svg Pro --alexscho 14:27, 20. Mär. 2010 (CET)
  22. Symbol support vote.svg Pro-- Alt Wünsch dir was! 14:31, 20. Mär. 2010 (CET)
  23. Symbol support vote.svg Pro --Lomis 14:41, 20. Mär. 2010 (CET)
  24. Symbol support vote.svg Pro --Denis Barthel 15:26, 20. Mär. 2010 (CET)
  25. Symbol support vote.svg Pro --Freedom Wizard 17:03, 20. Mär. 2010 (CET)
  26. Symbol support vote.svg Pro --Studmult 17:19, 20. Mär. 2010 (CET)
  27. Symbol support vote.svg Pro --Voyager 18:14, 20. Mär. 2010 (CET)
  28. Symbol support vote.svg Pro PDD 20:38, 20. Mär. 2010 (CET)
  29. Symbol support vote.svg Pro nur sofern die anatomische Zuordnung noch in Schriftform ergänzt wird - ansonsten Symbol oppose vote.svg Contra Viele Grüße Redlinux···RM 21:27, 20. Mär. 2010 (CET)
  30. Symbol support vote.svg Pro -- Torben Schink 21:56, 20. Mär. 2010 (CET)
  31. Symbol support vote.svg Pro --Schnatzel 21:59, 20. Mär. 2010 (CET)
  32. Symbol support vote.svg Pro --Hubertl 19:38, 21. Mär. 2010 (CET)
  1. Symbol oppose vote.svg Contra --schomynv 07:47, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. Symbol oppose vote.svg Contra -- Pincerno 09:39, 19. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol oppose vote.svg Contra frisch gebadet, oder? -- smial 10:41, 19. Mär. 2010 (CET)
  4. Symbol oppose vote.svg Contra --Paulae 10:45, 19. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol oppose vote.svg Contra --Jocian 10:50, 19. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol oppose vote.svg Contra SchirmerPower 12:24, 19. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol oppose vote.svg Contra TJ.MD Fasse Dich kurz. 12:26, 19. Mär. 2010 (CET) Zeigt die Dinge, wie sie sind, aber (vielleicht, für manche zu) überfallartig
  8. Symbol oppose vote.svg Contra --Grüße aus Memmingen 13:22, 19. Mär. 2010 (CET)
  9. Symbol oppose vote.svg Contra --Sunergy 14:30, 19. Mär. 2010 (CET)
  10. Symbol oppose vote.svg Contra --DrTom 10:00, 20. Mär. 2010 (CET) Wer dieses Foto unbedingt sehen will, klickt auf den Artikel.
  11. Symbol oppose vote.svg Contra -- Flussbus 16:22, 20. Mär. 2010 (CET)
  12. Symbol oppose vote.svg Contra --Veilchenblau 14:18, 20. Mär. 2010 (CET)
  13. Symbol oppose vote.svg Contra --Revo Echo der Stille Blue ribbon.svg 14:36, 20. Mär. 2010 (CET)
  14. Symbol oppose vote.svg Contra --Troy (Diskussion) 14:56, 20. Mär. 2010 (CET) Bild wirkt billig.
  15. Symbol oppose vote.svg Contra Es gibt auf Commons einfach bessere. --SpiegelLeser 15:05, 20. Mär. 2010 (CET)
  16. Symbol oppose vote.svg Contra Was ist denn bitte daran wissenschaftlich oder enzyklopädisch? Nicht jeder möchte so ein Bild sehen, wenn er sich gar nicht mit dem Thema beschäftigen möchte. Ich denke, hier wird auf Biegen und Brechen versucht, ein möglichst „unpassendes“ Bild auf die Hauptseite zu bringen. -- Tofra Diskussion Beiträge 15:44, 20. Mär. 2010 (CET)
  17. Symbol oppose vote.svg Contra --Q-ß 16:52, 20. Mär. 2010 (CET)
  18. Symbol oppose vote.svg Contra --Oltau 17:07, 20. Mär. 2010 (CET)
  19. Symbol oppose vote.svg Contra --FGodard||± 18:41, 20. Mär. 2010 (CET) Gemäß bisheriger Policy: Wer solche Bilder nicht sehen will, klickt nicht auf die Artikel.
  20. Symbol oppose vote.svg Contra --Bene16 19:44, 20. Mär. 2010 (CET) stop the kindergeburtstag!
  21. Symbol oppose vote.svg Contra --V ¿ 20:10, 20. Mär. 2010 (CET)
  22. Symbol oppose vote.svg Contra --Stepro 21:06, 20. Mär. 2010 (CET) Es dürfte allen hier klar (und von einigen auch beabsichtigt) sein, dass viele so ein Bild auf der Startseite als Provokation empfinden werden. Ich denke nicht, dass so ein Bild zur "Rettung der freien Enzyklopädie vor Zensur" auf die Hauptseite gehört.
  23. Symbol oppose vote.svg Contra--Olag 09:08, 21. Mär. 2010 (CET) nichts gegen explizite bilder, aber bitte nicht so unentkommbar auf der hauptseite
  24. Symbol oppose vote.svg Contra-- Lady Whistler - Mentorenprogramm Projekt Andere Wikis ( Disk | Bew. ) 13:01, 21. Mär. 2010 (CET) Wie #19 (Wenn ich grad in ein Stück Kuchen beiße und die Hauptseite anklicke, brauche ich weder ein Bild von Genitalien noch Großaufnahmen von Ekzemen)
●Gray, verbotene Abteilung
  1. Symbol support vote.svg Pro --Sunergy 00:52, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. Symbol support vote.svg Pro -- Pincerno 01:07, 19. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol support vote.svg Pro --schomynv 07:46, 19. Mär. 2010 (CET)
  4. Symbol support vote.svg Pro --Revo Echo der Stille Blue ribbon.svg 14:36, 20. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol support vote.svg Pro --20% 15:44, 20. Mär. 2010 (CET) alternativ
  6. Symbol support vote.svg Pro Wissenschaftliches und enzyklopädisches Bild. -- Tofra Diskussion Beiträge 15:47, 20. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol support vote.svg Pro sollte als klassisch-anatomische Darstellung in jedem Fall im Artikel sein Redlinux···RM 21:28, 20. Mär. 2010 (CET)


  1. Symbol oppose vote.svg Contra, Inakzeptables Uraltbild -- Achim Raschka 08:04, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. Symbol oppose vote.svg Contra Akzeptables Bild, aber arg altbacken -- smial 10:41, 19. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol oppose vote.svg Contra --Jocian 10:51, 19. Mär. 2010 (CET)
  4. Symbol oppose vote.svg Contra --goiken 11:04, 19. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol oppose vote.svg Contra SchirmerPower 12:24, 19. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol oppose vote.svg Contra TJ.MD Fasse Dich kurz. 12:30, 19. Mär. 2010 (CET) Reduktion auf die "Geschechtsöffnung"
  7. Symbol oppose vote.svg Contra --S[1] 12:42, 19. Mär. 2010 (CET)
  8. Symbol oppose vote.svg Contra Στε Ψ 13:27, 19. Mär. 2010 (CET)
  9. Symbol oppose vote.svg Contra --MK P:W 15:13, 19. Mär. 2010 (CET)
  10. Symbol oppose vote.svg Contra -- Julius1990 Disk. 21:52, 19. Mär. 2010 (CET)
  11. Symbol oppose vote.svg Contra -- Widescreen ® 14:18, 20. Mär. 2010 (CET)
  12. Symbol oppose vote.svg Contra -- Chaddy · D·B - DÜP 14:22, 20. Mär. 2010 (CET)
  13. Symbol oppose vote.svg Contra-- Alt Wünsch dir was! 14:31, 20. Mär. 2010 (CET)
  14. Symbol oppose vote.svg Contra --Troy (Diskussion) 14:56, 20. Mär. 2010 (CET)
  15. Symbol oppose vote.svg Contra --AM 15:00, 20. Mär. 2010 (CET)
  16. Symbol oppose vote.svg Contra --Denis Barthel 15:27, 20. Mär. 2010 (CET)
  17. Symbol oppose vote.svg Contra -- Freedom Wizard 17:03, 20. Mär. 2010 (CET)
  18. Symbol oppose vote.svg Contra --Oltau 17:07, 20. Mär. 2010 (CET)
  19. Symbol oppose vote.svg Contra --Studmult 17:19, 20. Mär. 2010 (CET)
  20. Symbol oppose vote.svg Contra --Voyager 18:15, 20. Mär. 2010 (CET)
  21. Symbol oppose vote.svg Contra --FGodard||± 18:41, 20. Mär. 2010 (CET) Gemäß bisheriger Policy: Wer solche Bilder nicht sehen will, klickt nicht auf die Artikel.
  22. Symbol oppose vote.svg Contra --Saibo (Δ) 18:56, 20. Mär. 2010 (CET)
  23. contra --Felix fragen! 20:41, 20. Mär. 2010 (CET)
  24. Symbol oppose vote.svg Contra -- Svíčková na smetaně 22:22, 20. Mär. 2010 (CET)


● s/w-Foto (geöffnete Vulva)
  1. Symbol support vote.svg Pro Στε Ψ 13:35, 19. Mär. 2010 (CET)


  1. Symbol neutral vote.svg Neutral --Jocian 11:00, 19. Mär. 2010 (CET)


  1. Symbol oppose vote.svg Contra --07:49, 19. Mär. 2010 (CET) (nicht signierter Beitrag von Schomynv (Diskussion | Beiträge) ) von 07:49, 19. Mär. 2010 (CET), nachgetragen von: SchirmerPower 08:46, 19. Mär. 2010 (CET), siehe [3]
  2. Symbol oppose vote.svg Contra -- Achim Raschka 08:04, 19. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol oppose vote.svg Contra -- Pincerno 09:39, 19. Mär. 2010 (CET)
  4. Symbol oppose vote.svg Contra Unsinnige Entfärbung. -- smial 10:41, 19. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol oppose vote.svg Contra --Paulae 10:45, 19. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol oppose vote.svg Contra --goiken 11:04, 19. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol oppose vote.svg Contra SchirmerPower 12:24, 19. Mär. 2010 (CET)
  8. Symbol oppose vote.svg Contra TJ.MD Fasse Dich kurz. 12:27, 19. Mär. 2010 (CET) Zeigt die Dinge, wie sie sind, aber (vielleicht, für manche zu) überfallartig, s/w ändert daran nichts
  9. Symbol oppose vote.svg Contra --S[1] 12:42, 19. Mär. 2010 (CET)
  10. Symbol oppose vote.svg Contra --Grüße aus Memmingen 13:22, 19. Mär. 2010 (CET)
  11. Symbol oppose vote.svg Contra --MK P:W 15:13, 19. Mär. 2010 (CET)
  12. Symbol oppose vote.svg Contra -- Julius1990 Disk. 21:52, 19. Mär. 2010 (CET)
  13. Symbol oppose vote.svg Contra -- Widescreen ® 14:18, 20. Mär. 2010 (CET)
  14. -- Alt Wünsch dir was! 14:32, 20. Mär. 2010 (CET)
  15. Symbol oppose vote.svg Contra --Revo Echo der Stille Blue ribbon.svg 14:36, 20. Mär. 2010 (CET)
  16. Symbol oppose vote.svg Contra --Troy (Diskussion) 14:56, 20. Mär. 2010 (CET)
  17. Symbol oppose vote.svg Contra --AM 15:01, 20. Mär. 2010 (CET)
  18. Symbol oppose vote.svg Contra --Denis Barthel 15:30, 20. Mär. 2010 (CET)
  19. Symbol oppose vote.svg Contra Gleiche Kritik wie am ersten Bild. -- Tofra Diskussion Beiträge 15:46, 20. Mär. 2010 (CET)
  20. Symbol oppose vote.svg Contra --Freedom Wizard 17:03, 20. Mär. 2010 (CET)
  21. Symbol oppose vote.svg Contra --Oltau 17:07, 20. Mär. 2010 (CET)
  22. Symbol oppose vote.svg Contra --Studmult 17:19, 20. Mär. 2010 (CET)
  23. Symbol oppose vote.svg Contra --Voyager 18:15, 20. Mär. 2010 (CET)
  24. Symbol oppose vote.svg Contra --FGodard||± 18:41, 20. Mär. 2010 (CET) Gemäß bisheriger Policy: Wer solche Bilder nicht sehen will, klickt nicht auf die Artikel.
  25. Symbol oppose vote.svg Contra --Saibo (Δ) 18:56, 20. Mär. 2010 (CET)
  26. contra --Felix fragen! 20:41, 20. Mär. 2010 (CET)
  27. Symbol oppose vote.svg Contra Redlinux···RM 21:29, 20. Mär. 2010 (CET)
  28. Symbol oppose vote.svg Contra --Schnatzel 22:01, 20. Mär. 2010 (CET)
  29. Symbol oppose vote.svg Contra -- Svíčková na smetaně 22:22, 20. Mär. 2010 (CET)


● Courbet-Gemälde
  1. Symbol support vote.svg Pro..das Bild verkleidet dieses Thema, das andere als grundsätzlich anstößig empfinden, in einen künstlerischen Schleier.. die anderen Varianten wirken so entblößt und degradieren das weibliche Geschlechtsorgan zu einem rationalen Objekt, wo es doch die Versinnbildlichung der Frau ist.--Cum Deo 02:37, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. Symbol support vote.svg Pro --Oltau 08:50, 19. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol support vote.svg Pro -- Pincerno 09:39, 19. Mär. 2010 (CET)
  4. Symbol support vote.svg Pro --Paulae 10:45, 19. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol support vote.svg Pro --S[1] 12:42, 19. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol support vote.svg Pro --Revo Echo der Stille Blue ribbon.svg 14:36, 20. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol support vote.svg Pro --Studmult 17:20, 20. Mär. 2010 (CET)
  8. Symbol support vote.svg Pro -- Svíčková na smetaně 22:22, 20. Mär. 2010 (CET)


  1. Symbol neutral vote.svg Neutral SchirmerPower 12:24, 19. Mär. 2010 (CET), wenn Bild, dann eher dieses
  2. Symbol neutral vote.svg Neutral Wenn es schon unbedingt ein realistisches Bild von der Vulva sein muss, dann dieses. -- Tofra Diskussion Beiträge 15:45, 20. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol neutral vote.svg Neutral --Voyager 18:16, 20. Mär. 2010 (CET)


  1. Symbol oppose vote.svg Contra Genau wegen der Verschleierung -- smial 10:41, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. Symbol oppose vote.svg Contra --Jocian 11:01, 19. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol oppose vote.svg Contra --goiken 11:04, 19. Mär. 2010 (CET)
  4. Symbol oppose vote.svg Contra TJ.MD Fasse Dich kurz. 12:17, 19. Mär. 2010 (CET) Bild mit sexuellem Bezug. DAS sollten wir auf der Hauptseite auf jeden Fall vermeiden
  5. Symbol oppose vote.svg Contra Στε Ψ 13:27, 19. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol oppose vote.svg Contra --MK P:W 15:13, 19. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol oppose vote.svg Contra -- Julius1990 Disk. 21:52, 19. Mär. 2010 (CET)
  8. Symbol oppose vote.svg Contra -- Widescreen ® 14:18, 20. Mär. 2010 (CET)
  9. Symbol oppose vote.svg Contra -- Chaddy · D·B - DÜP 14:22, 20. Mär. 2010 (CET)
  10. Symbol oppose vote.svg Contra --Troy (Diskussion) 14:57, 20. Mär. 2010 (CET)
  11. Symbol oppose vote.svg Contra --AM 15:01, 20. Mär. 2010 (CET)
  12. Symbol oppose vote.svg Contra --Denis Barthel 15:33, 20. Mär. 2010 (CET)
  13. Symbol oppose vote.svg Contra --Freedom Wizard 17:03, 20. Mär. 2010 (CET)
  14. Symbol oppose vote.svg Contra --FGodard||± 18:41, 20. Mär. 2010 (CET) Gemäß bisheriger Policy: Wer solche Bilder nicht sehen will, klickt nicht auf die Artikel.
  15. Symbol oppose vote.svg Contra --Saibo (Δ) 18:55, 20. Mär. 2010 (CET)
  16. Symbol oppose vote.svg Contra PDD 20:38, 20. Mär. 2010 (CET)
  17. contra --Felix fragen! 20:40, 20. Mär. 2010 (CET)
  18. Symbol oppose vote.svg Contra - Redlinux···RM 21:30, 20. Mär. 2010 (CET)
  19. Symbol oppose vote.svg Contra --Schnatzel 22:02, 20. Mär. 2010 (CET)


● geschlossene Vulva
  1. Symbol support vote.svg Pro TJ.MD Fasse Dich kurz. 11:20, 19. Mär. 2010 (CET). Zeigt das, was auch in der Sauna, im Badezimmer bei der Mama, am FKK-Strand und auf Illustrierten im Zeitungskiosk jedermann frei zugänglich ist. Wers genauuer wissen will, ruft dann den Artikel auf. TJ.MD Fasse Dich kurz. 11:20, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. Symbol support vote.svg Pro -- Achim Raschka 11:33, 19. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol support vote.svg Pro --goiken 11:47, 19. Mär. 2010 (CET)
  4. Symbol support vote.svg Pro --S[1] 12:42, 19. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol support vote.svg Pro -- Pincerno 13:04, 19. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol support vote.svg Pro --APPER\☺☹ 15:37, 19. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol support vote.svg Pro -- schomynv 23:00, 19. Mär. 2010 (CET)
  8. -- Alt Wünsch dir was! 14:33, 20. Mär. 2010 (CET)
  9. Symbol support vote.svg Pro-- Flussbus 16:20, 20. Mär. 2010 (CET)
  10. Symbol support vote.svg Pro --Revo Echo der Stille Blue ribbon.svg 14:36, 20. Mär. 2010 (CET)
  11. Symbol support vote.svg Pro --20% 15:36, 20. Mär. 2010 (CET) Das Bild auf der Hauptseite soll zum Lesen des Artikels einladen. Der leichte Schockeffekt allzu klinischer Bilder ist da eher kontraproduktiv.
  12. Symbol support vote.svg Pro --Q-ß 16:51, 20. Mär. 2010 (CET)
  13. Symbol support vote.svg Pro --Oltau 17:07, 20. Mär. 2010 (CET)
  14. Symbol support vote.svg Pro -- Svíčková na smetaně 22:22, 20. Mär. 2010 (CET)


  1. Symbol oppose vote.svg Contra SchirmerPower 12:24, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. Symbol oppose vote.svg Contra Στε Ψ 13:26, 19. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol oppose vote.svg Contra --MK P:W 15:13, 19. Mär. 2010 (CET)
  4. Symbol oppose vote.svg Contra -- Julius1990 Disk. 21:52, 19. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol oppose vote.svg Contra -- Widescreen ® 14:18, 20. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol oppose vote.svg Contra -- Chaddy · D·B - DÜP 14:22, 20. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol oppose vote.svg Contra --Troy (Diskussion) 14:57, 20. Mär. 2010 (CET)
  8. Symbol oppose vote.svg Contra --AM 15:02, 20. Mär. 2010 (CET)
  9. Symbol oppose vote.svg Contra --Denis Barthel 15:34, 20. Mär. 2010 (CET)
  10. Symbol oppose vote.svg Contra a) Ich denke, das hat schon jeder gesehen b) Gleiche Kritik wie am ersten Bild. -- Tofra Diskussion Beiträge 15:46, 20. Mär. 2010 (CET)
  11. Symbol oppose vote.svg Contra --Freedom Wizard 17:03, 20. Mär. 2010 (CET)
  12. Symbol oppose vote.svg Contra --Studmult 17:21, 20. Mär. 2010 (CET)
  13. Symbol oppose vote.svg Contra --Voyager 18:16, 20. Mär. 2010 (CET)
  14. Symbol oppose vote.svg Contra --FGodard||± 18:41, 20. Mär. 2010 (CET) Gemäß bisheriger Policy: Wer solche Bilder nicht sehen will, klickt nicht auf die Artikel.
  15. contra --Felix fragen! 20:40, 20. Mär. 2010 (CET)
  16. Symbol oppose vote.svg Contra --Stepro 21:09, 20. Mär. 2010 (CET) wie oben
  17. Symbol oppose vote.svg Contra Redlinux···RM 21:31, 20. Mär. 2010 (CET)


● Symbolisierte Vulvae
  1. besser das als keins --Katimpe 14:38, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. hilfsweise auch Symbol support vote.svg Pro, wenn sich sonst keine Mehrheit für ein Bild findet. Sonst: Geschlossene V. (nicht signierter Beitrag von TJ.MD (Diskussion | Beiträge) ) von 14:43, 19. Mär. 2010 (CET), nachgetragen von: SchirmerPower 15:30, 19. Mär. 2010 (CET), siehe [4]
  3. Symbol support vote.svg Pro SchirmerPower 15:30, 19. Mär. 2010 (CET), auch wenn's nicht gerade sehr aufregend gestaltet ist
  4. Symbol support vote.svg Pro --Paulae 18:30, 19. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol support vote.svg Pro --Veilchenblau 14:19, 20. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol support vote.svg Pro Wissenschaftlich und enzyklopädisch. -- Tofra Diskussion Beiträge 15:45, 20. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol support vote.svg Pro --Grüße aus Memmingen 16:53, 20. Mär. 2010 (CET)
  8. Symbol support vote.svg Pro --Studmult 17:20, 20. Mär. 2010 (CET)
  9. Symbol support vote.svg Pro - als Ergänzung, warum nicht? Viele Grüße Redlinux···RM 21:32, 20. Mär. 2010 (CET)


  1. Symbol oppose vote.svg Contra --MK P:W 15:13, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. Symbol oppose vote.svg Contra --Janneman 21:37, 19. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol oppose vote.svg Contra --SpiegelLeser 21:50, 19. Mär. 2010 (CET)
  4. Symbol oppose vote.svg Contra -- Julius1990 Disk. 21:52, 19. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol oppose vote.svg Contra --S[1] 21:54, 19. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol oppose vote.svg Contra -- Widescreen ® 14:18, 20. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol oppose vote.svg Contra -- Chaddy · D·B - DÜP 14:22, 20. Mär. 2010 (CET)
  8. Symbol oppose vote.svg Contra --Revo Echo der Stille Blue ribbon.svg 14:36, 20. Mär. 2010 (CET)
  9. Symbol oppose vote.svg Contra --Troy (Diskussion) 14:55, 20. Mär. 2010 (CET)
  10. Symbol oppose vote.svg Contra --AM 15:02, 20. Mär. 2010 (CET)
  11. Symbol oppose vote.svg Contra --Denis Barthel 15:34, 20. Mär. 2010 (CET)
  12. Symbol oppose vote.svg Contra --Freedom Wizard 17:03, 20. Mär. 2010 (CET)
  13. Symbol oppose vote.svg Contra --Oltau 17:07, 20. Mär. 2010 (CET)
  14. Symbol oppose vote.svg Contra --Voyager 18:16, 20. Mär. 2010 (CET)
  15. Symbol oppose vote.svg Contra --Saibo (Δ) 18:54, 20. Mär. 2010 (CET)
  16. Symbol oppose vote.svg Contra PDD 20:38, 20. Mär. 2010 (CET)
  17. contra --Felix fragen! 20:40, 20. Mär. 2010 (CET)
  18. Symbol oppose vote.svg Contra -- Torben Schink 21:56, 20. Mär. 2010 (CET)
  19. Symbol oppose vote.svg Contra -- Svíčková na smetaně 22:22, 20. Mär. 2010 (CET)


● kein Bild (siehe untenstehend)
  1. Symbol support vote.svg Pro --SchirmerPower 01:44, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. Symbol support vote.svg Pro --DrTom 07:27, 19. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol support vote.svg Pro -- Bobo11 07:44, 19. Mär. 2010 (CET) Sinnvoller Kompromiss, wer zu prüde für das Thema ist, muss denn Artikel ja nicht lesen, und wird so nicht zusätzlich vor den Kopf gestossen
  4. Symbol support vote.svg Pro -- Pincerno 09:39, 19. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol support vote.svg Pro --Jocian 10:30, 19. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol support vote.svg Pro Mangels wirklich brauchbarer Darstellungen die einzig sinnvoll Alternative. -- smial 10:41, 19. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol support vote.svg Pro --Paulae 10:45, 19. Mär. 2010 (CET)
  8. Symbol support vote.svg Pro --SpiegelLeser 21:49, 19. Mär. 2010 (CET)
  9. Symbol support vote.svg Pro -- Grüße aus Memmingen 13:20, 19. Mär. 2010 (CET)
  10. Symbol support vote.svg Pro -- schomynv 23:01, 19. Mär. 2010 (CET)
  11. Symbol support vote.svg Pro --Veilchenblau 14:20, 20. Mär. 2010 (CET)
  12. Symbol support vote.svg Pro --FGodard||± 14:52, 20. Mär. 2010 (CET) Gemäß bisheriger Policy: Wer solche Bilder nicht sehen will, klickt nicht auf die Artikel.
  13. Symbol support vote.svg Pro --Troy (Diskussion) 14:55, 20. Mär. 2010 (CET) kein schönes Bild in Sicht.
  14. Symbol support vote.svg Pro Wenn man sich schon hier um das Bild streitet, dann halt gar keins, um Edit-Wars zu vermeiden. -- Tofra Diskussion Beiträge 15:46, 20. Mär. 2010 (CET)
  15. Symbol support vote.svg Pro-- Flussbus 16:25, 20. Mär. 2010 (CET)
  16. Symbol support vote.svg Pro -- Density 16:28, 20. Mär. 2010 (CET)
  17. Symbol support vote.svg Pro --V ¿ 20:12, 20. Mär. 2010 (CET)
  18. Symbol support vote.svg Pro --Stepro 21:10, 20. Mär. 2010 (CET) wie oben


  1. Symbol oppose vote.svg Contra, Inakzeptabel, da keine Notwendigkeit -- Achim Raschka 08:04, 19. Mär. 2010 (CET)
  2. Symbol oppose vote.svg Contra siehe Achim. --Felix fragen! 10:50, 19. Mär. 2010 (CET)
  3. Symbol oppose vote.svg Contra --goiken 11:04, 19. Mär. 2010 (CET)
  4. Symbol oppose vote.svg Contra TJ.MD Fasse Dich kurz. 11:17, 19. Mär. 2010 (CET)
  5. Symbol oppose vote.svg Contra --S[1] 12:42, 19. Mär. 2010 (CET)
  6. Symbol oppose vote.svg Contra Στε Ψ 13:26, 19. Mär. 2010 (CET)
  7. Symbol oppose vote.svg Contra --Sunergy 14:30, 19. Mär. 2010 (CET)
  8. Symbol oppose vote.svg Contra --Lipstar 14:50, 19. Mär. 2010 (CET) Wie Achim…
  9. Symbol oppose vote.svg Contra --MK P:W 15:13, 19. Mär. 2010 (CET)
  10. Symbol oppose vote.svg Contra --Janneman 21:35, 19. Mär. 2010 (CET)
  11. Symbol oppose vote.svg Contra -- Julius1990 Disk. 21:52, 19. Mär. 2010 (CET)
  12. Symbol oppose vote.svg Contra -- Widescreen ® 14:18, 20. Mär. 2010 (CET)
  13. Symbol oppose vote.svg Contra -- Chaddy · D·B - DÜP 14:22, 20. Mär. 2010 (CET)
  14. Symbol oppose vote.svg Contra --Revo Echo der Stille Blue ribbon.svg 14:36, 20. Mär. 2010 (CET)
  15. Symbol oppose vote.svg Contra -- Rosenzweig δ 14:46, 20. Mär. 2010 (CET)
  16. Symbol oppose vote.svg Contra --AM 15:03, 20. Mär. 2010 (CET)
  17. Symbol oppose vote.svg Contra --Denis Barthel 15:35, 20. Mär. 2010 (CET)
  18. Symbol oppose vote.svg Contra --Freedom Wizard 17:03, 20. Mär. 2010 (CET)
  19. Symbol oppose vote.svg Contra --Oltau 17:07, 20. Mär. 2010 (CET)
  20. Symbol oppose vote.svg Contra --Studmult 17:16, 20. Mär. 2010 (CET)
  21. Symbol oppose vote.svg Contra --Voyager 18:17, 20. Mär. 2010 (CET)
  22. Symbol oppose vote.svg Contra --Saibo (Δ) 18:54, 20. Mär. 2010 (CET)
  23. Symbol oppose vote.svg Contra PDD 20:38, 20. Mär. 2010 (CET)
  24. Symbol oppose vote.svg Contra ein anatomischer Artikel ohne Bild - ist das wirklich ernst gemeint? Redlinux···RM 21:33, 20. Mär. 2010 (CET)
  25. Symbol oppose vote.svg Contra -- Torben Schink 21:56, 20. Mär. 2010 (CET)
  26. Symbol oppose vote.svg Contra --Schnatzel 22:02, 20. Mär. 2010 (CET)
  27. Symbol oppose vote.svg Contra -- Svíčková na smetaně 22:22, 20. Mär. 2010 (CET)


Diskussion zur Abstimmung

Liebe Kollegen schomynv & Achim Raschka, es wäre sinnvoll, nur eine, ggf. mehrere Pro-Stimmen, aber keine Contra-Stimmen abzugeben, das macht die spätere Auswertung und Verrechnung mit Leuten, die nur Pro abgegeben haben, einfacher. Gerald SchirmerPower 08:46, 19. Mär. 2010 (CET)

Auch Contra-Stimmen abzugeben, halte ich für kontraproduktiv, zumal pro ja über der jeweiligen Option steht. Aber wenn's denn so sein soll, habe ich jetzt einige Pro- und einige Contra-Stimmen abgegeben. -- Pincerno 09:39, 19. Mär. 2010 (CET)
Noch ein Wort zur Auswertung: Da Pro/s automatisch Contra für die anderen Vorschläge bedeutet/n, werden am Schluss eh nur die Pro-Stimmen gerechnet (bzw. Pro-Stimmen eines Benutzer mit Contra für den Rest aufgefüllt). Contra-Gründe können ja bei Bedarf trotzdem im Abschnitt ohne Vorlage {{contra}} hinterlassen werden. Gerald SchirmerPower 09:57, 19. Mär. 2010 (CET)
@SchirmerPower: Ich glaube kaum, dass ich irgendwelche Belehrungen von dir über den Umgang mit einem Artikel brauche, der zum größten Teil meiner Tastatur entstammt. Dass ich sowohl das historische Gray-Bild wie auch die Option "keine Bebilderung" als Autor inakzeptabel finde sollte klar geäußert werden - ersteres ist nicht ohne Grund in diesem Artikel nicht enthalten. -- Achim Raschka 10:06, 19. Mär. 2010 (CET)
Der Hauptautor eines Artikels sollte die "Oberhoheit" über den Artikel haben und behalten, solange es um gestalterische und/oder strukturelle Fragen geht. Das ist ein Punkt, der aus meiner Sicht ärgerlicherweise generell zu sehr vernachlässigt wird. Ein Hauptautor hat aber keine Hoheit über die Hauptseite, und nur um die geht es hier. Alles andere ist ja unstrittig. Übrigens: Schau mal eins weiter unten (22. März). Dort bin ich als Ersteller und Hauptautor des AdT wegen des Bildes auf der Hauptseite überstimmt worden; darüber freue ich mich auch nicht, aber was soll's? -- Pincerno 12:52, 19. Mär. 2010 (CET)
Nee, Pros bedeuten nicht automatisch contras für den Rest. Mir ist zum Beispiel ein Bild vollkommen egal, sodass ich dort neutral stimmen würde. --Paulae 10:47, 19. Mär. 2010 (CET)
Beim derzeitigen Abstimmungsstand von je vier pro bei Farbbild und Coubert, aber vier contra vs 1 contra wird sehr deutlich warum es das contra braucht. schomynv 10:58, 19. Mär. 2010 (CET)
eben nicht.wenn jeder der pros jetzt den anderen Contra gibt, so isses wieder ausgeglichen. das sollte ne reine pro-Abstimmung werden.weil pro- und contra-Diskussionen zu den Bildern gab es schon genug.. jetzt ging es nur noch um ein Entscheidungsvotum.--Cum Deo 12:58, 19. Mär. 2010 (CET)
@Achim, das war keine Belehrung, das war nur meine Sicht zur Abstimmung und ich denke, diejenigen, die ihre ersten Pros gegeben haben, sahen das genauso. Ich bin aber lernfähig, meine ich, und gebe gerne auch meine Contras dazu. Gerald SchirmerPower 12:24, 19. Mär. 2010 (CET)

Alle vier Bilder zusammen zu klatschen hat aber auch keinen Sinn.. falls das ein ernsthafter Vorschlag sein soll.--Cum Deo 13:15, 19. Mär. 2010 (CET)

Gerald schreibt doch extra temporär..... LG, --Sunergy 13:20, 19. Mär. 2010 (CET)
ich seh's aber kommen.. irgendwer findet das dann als Kompromiss auch wieder gut und schlägt es vor.. ; ) --Cum Deo 13:32, 19. Mär. 2010 (CET)
jetzt wo Du's sagst... Dan muss da aber noch viel mehr rein! ;-) LG, --Sunergy 13:35, 19. Mär. 2010 (CET)
Ich setz mich gleich ran und mach ein Muschimosaik^^. so.. genug der Späße ; Þ .. Liebste grüße --Cum Deo 13:39, 19. Mär. 2010 (CET)


Erklärt mir bitte mal jemand,

  • was der Zusatz "verbotene Abteilung" bedeuten soll
  • Warum 50px das hier nicht zur Auswahl gestellt wurde? - Es ist seit einigen Tagen in den Artikel eingebunden, die anderen Hauptautoren hat das offensichtlich nicht gestört.

Gruß, TJ.MD Fasse Dich kurz. 10:53, 19. Mär. 2010 (CET)

der Gray ist aus der verbotenen Abteilung der entsprechenden Klosterbibo. zu Female pubic hair cropped: füge es doch in die Galerie hinzu. LG, --Sunergy 11:03, 19. Mär. 2010 (CET)

Einwurf

(BK)Nun ist mir noch etwas eingefallen: Wir kannten den Fall bisher nur bei unbebilderten exzellenten und lesenswerten Artikeln, bei denen es aus lizenzrechtlichen Gründen schwer fällt, ein Bild beizusteuern, aber bevor sich die Befürworter und Gegner des ursprünglichen Bildvorschlags weiter streiten (eine breite Diskussion am Tag des AsdT wird nicht ausbleiben), mache ich im Sinne einer allgemeinen Einigungsmöglichkeit nun folgenden ernstgemeinten Bild- und Teaservorschlag (ich hoffe, es wurde nicht schon weiter oben diskutiert):

Die Vulva ist die Gesamtheit der äußeren primären Geschlechtsorgane weiblicher Säugetiere. Sie besteht aus den Schamlippen, dem Kitzler und (nur bei Menschen) dem Scheidenvorhof. Von diesem aus führt die Vagina zur Gebärmutter und die kurze Harnröhre zur Harnblase. In der Tieranatomie wird der Scheidenvorhof nicht zur Vulva gerechnet. Außerhalb der medizinischen Fachsprache wird die Vulva auch (mit Bedeutungserweiterung oder metonymischer Bedeutungsübertragung) als Scheide (Vagina), zuweilen auch als äußere Scheide bezeichnet. Eine medizinisch ebenfalls eingeführtes, in literarischer oder gehobener Alltagssprache auch beschönigend gebrauchtes Fremdwort ist Cunnus (pl. Cunni), das in der klassischen lateinischen Literatur dagegen vorwiegend als obszöner Ausdruck oder mit erotischen Konnotationen gebraucht wurde. mehr

Mit der Bitte um Feedback. Gerald SchirmerPower 01:00, 19. Mär. 2010 (CET)

Falls obige Abstimmung kein verwertbares, eindeutiges Ergebnis bringt, wäre ich dafür, diesen Vorschlag (kein Bild) zu berücksichtigen. -- Pincerno 01:07, 19. Mär. 2010 (CET)
(nach BK) mhm. in der von Dir genannten Fallsituation ist's eher eine Notsituation, hier haben wir, wie richtig genannt, eine Entscheidungssituation. das werden wir doch wohl hinbekommen ;-) LG, --Sunergy 01:16, 19. Mär. 2010 (CET)
Ich wollte dennoch diese denkbare Alternative keinem vorenthalten. (Habe Abstimmoptionen zu Abschnitten gemacht = leichtere Stimmabgabe.) Gerald SchirmerPower 01:44, 19. Mär. 2010 (CET)
als eigenständige Variante: klar! nach oben gesetzt LG, --Sunergy 01:51, 19. Mär. 2010 (CET)
Ehe wir auf diese Notlösung zurückgreifen, würde ich doch eher dieses Bild vorschlagen. Es steht auch im Artikel (unter Vulva in Kunst und Kultur), bildet das Thema des Artikels ab (in abstrahierter Form) und dürfte eindeutig als unbedenklich gelten. --Katimpe 14:38, 19. Mär. 2010 (CET)
Ich denke, die Lösung ohne Bild dürfte der Kompromiss sein, da kein Konsens über das Bild herrscht (andauernd werden hier sowohl Pro- als auch Contrastimmen abgegeben). Das ist immer noch besser, als wenn wir das Bild mit der knappen Mehrheit nehmen, und danach eine große „Schlammschlacht“ über das „obszöne“ Bild losgetreten wird. Meine Meinung ist: Für die sexuelle Aufklärung (mein Pro-Argument) ist kein Bild auf der Hauptseite nötig. Wer es nötig hat, ein Bild von einer Vulva zu sehen, möge bitte den Link anklicken. -- Tofra Diskussion Beiträge 17:20, 20. Mär. 2010 (CET)
Nö, die Lösung „ohne Bild“ ist ganz bestimmt kein Kompromiss, das Verhältnis der Pro-/Contrastimmen bei dieser Option dürfte für sich sprechen. Auch ich würde lieber ganz auf den AdT verzichten als Bilderzensur bei der zur Verfügung stehenden Auswahl akzeptieren. Sorry... --S[1] 17:25, 20. Mär. 2010 (CET)
Zur Zeit sieht es aber so aus: 26:18 (keine 2/3-Mehrheit) 6:19 (Contra) 1:22 (Contra) 7:13 (keine 2/3-Mehrheit) 13:12 (keine 2/3-Mehrheit) 8:13 (keine 2/3-Mehrheit) 16:20 (keine 2/3-Mehrheit). Nirgendwo eine 2/3-Mehrheit Pro-Stimmen. Ganz auf den AdT verzichten: Leider ist kein Alternativvorschlag vorhanden, dann haben wir nämlich so was. -- Tofra Diskussion Beiträge 17:37, 20. Mär. 2010 (CET)


Und nun?

Tja, wenn man diese „Abstimmung“ nach den Regeln eines Meinungsbilds auswertet (und die Auswertung wäre heute ja schon fällig), dann hätte keine der Optionen eine Mehrheit und folglich müsste auf Vulva als AdT gänzlich verzichtet werden. Die imho einzige Chance für den Artikel bestünde noch daran, wenn einige Benutzer, die für die erste Option votiert haben, nun hilfsweise das Bild der geschlossenen Vulva unterstützen. Die andere Variante ist natürlich, dass man gemäß WP:SM vorgeht und einfach die Option mit den meisten Prostimmen (d.h. die geöffnete Vulva) nimmt. Welch einen Aufschrei des Entsetzens das dann wohl ergeben wird (Prüdipedia at its best), kann man sich ja vorstellen. --S[1] 13:50, 20. Mär. 2010 (CET)

Es wurde zwar vorab keine Deadline angegeben, aber es können IMO noch bis mindestens 23:30 Uhr Stimmen und Meinungen abgegeben werden, um das Bildchen auszuwechseln. Vielleicht tut sich ja noch was. Der AdT ist damit aber nicht aus dem Rennen. Gerald SchirmerPower 13:59, 20. Mär. 2010 (CET)
Hm. Heute schon auswerten? absolute Mehrheiten finden sich zur Zeit für 3 Möglichkeiten:
  • Bild (knapp), wobei alle, die für irgendein Bild stimmten, natürlich auch für Bild sind.
  • offene Vulva
  • geschlossene Vulva.
wobei nicht alle überall abgestimmt haben. Dabei ist zu bedenken, dass die Abstimmung mehrfach verändert wurde. Ich schlage daher vor, allen Abstimmern Zeit zu lassen, hier nochmal (auch unter gezieltem Einsatz von Kontras) Klarheit zu schaffen. Gruß, TJ.MD Fasse Dich kurz. 14:04, 20. Mär. 2010 (CET)
Nachtrag: [5]. TJ.MD Fasse Dich kurz. 14:13, 20. Mär. 2010 (CET)
Zwischenstand bis 20. März 2010, 14:00 Uhr
Option nur pro

nicht pro ist contra
pro - contra Pro-Mehrheiten
x15px Farbfoto (geöffnete Vulva) 17 +7 63 % (17:10)
Gray1229.png Gray, verbotene Abteilung 3 -7 23 % (3:10)
Vagina,Anus,Pereneum-Detail-4.jpg s/w-Foto (geöffnete Vulva) 1 -11 8 % (1:12)
Origin-of-the-World.jpg Courbet-Gemälde 5 -2 42 % (5:7)
x15px geschlossene Vulva 7 +3 64 % (7:4)
offensive Darstellung 33 (70 %)
Vulva symbols.svg Symbolisierte Vulvae 4 -1 44 % (4:5)
Weisse flaeche.gif kein Bild 10 -1 48 % (10:11)
zurückhaltende Darstellung 14 (30 %)


Gerald SchirmerPower 14:37, 20. Mär. 2010 (CET)

Naja. Ich respektiere ja die Meinung von Denis oder Julius, aber mit ihren Contrastimmen bei der Option „geschlossene Vulva“ stimmen sie de-facto gegen den AdT. Was solls, ist nicht „mein“ Artikel, schade nur um die Kilobytes und einen exzellenten zentralen Artikel, der es wohl nicht packen wird, auf die Hauptseite zu gelangen. --S[1] 16:45, 20. Mär. 2010 (CET)

Ich verstehe nicht ganz den Zusammenhang, die beiden haben ja dafür bei dem ersten Foto mit Pro gestimmt. Außerdem geht es hier doch nur noch um die Bildauswahl, der Artikel kommt sicher als AdT, er steht schon in den Startlöchern, es gibt ja gar keinen Alternativvorschlag und die Hauptseite sollte auch nicht leer bleiben, oder? Gerald SchirmerPower 17:24, 20. Mär. 2010 (CET)
Wie gesagt, ich weiß ja nicht, wer und wie auszuzählen gedenkt. Wenn es nur um die reine Prostimmenanzahl geht, ist ja alles schön und gut, müsste mir dann nur noch viel Popcorn holen. Mahlzeit, --S[1] 17:30, 20. Mär. 2010 (CET)
Warum lassen wir nicht einfach die Leser abstimmen? Morgen einfach eine Leserumfrage machen: Findest du den AdT/das Bild angemessen? (Hier stimmen eigentlich nur Autoren ab.) Das lässt sich dann in die AdT-Diskussion zu Penis oder Geschlechtsverkehr einbauen. Und bitte eine zentrale Beschwerdeseite zur Verfügung stellen, damit die Schlammschlachten nicht auf viele verschiedene Seiten verteilt werden. -- Tofra Diskussion Beiträge 17:58, 20. Mär. 2010 (CET)

Hat denn keiner eine Digitalkamera und einen befreundeten Bauern in seiner Nachbarschaft? Eine Kuh von hinten fotografiert (natürlich sollte der Schweif nicht das "Objekt der Begierde" bedecken) und fertig ist ein neutrales Bild zum Thema. -- 62.158.23.104 17:55, 20. Mär. 2010 (CET)

Zwischenstand bis 20. März 2010, 18:00 Uhr
Option nur pro

nicht pro ist contra
pro - contra Pro-Mehrheiten
x15px Farbfoto (geöffnete Vulva) 26 +8 59 % (26:18)
Gray1229.png Gray, verbotene Abteilung 6 -13 24 % (6:19)
Vagina,Anus,Pereneum-Detail-4.jpg s/w-Foto (geöffnete Vulva) 1 -21 4 % (1:22)
Origin-of-the-World.jpg Courbet-Gemälde 7 -6 35 % (7:13)
x15px geschlossene Vulva 13 +1 52 % (13:12)
offensive Darstellung 53 (69 %)
Vulva symbols.svg Symbolisierte Vulvae 8 -5 38 % (8:13)
Weisse flaeche.gif kein Bild 16 -4 44 % (16:20)
zurückhaltende Darstellung 24 (31 %)


Gerald SchirmerPower 18:17, 20. Mär. 2010 (CET)

Mit Verlaub, die Auswertung Zurückhaltend versus Offensiv ist ja wohl der schlimmste Fall von Milchmädchenrechnung, den ich je gesehen hab... --Studmult 18:34, 20. Mär. 2010 (CET)

Ihr seid ja lustig, so liegt die am zweitmeisten gewählte Option ("kein Bild") weit abgeschlagen bei unter 30%. --FGodard||± 18:52, 20. Mär. 2010 (CET)
Nehmt einfach dieses Bild!
Zunächst einmal: bitte einfach selbst besser machen. Zum Inhalt der Tabelle: Ich habe versucht, die während der Diskussion aufgekommenen Sichtweisen für eine Auswertung auf einem Blick darzustellen. Zuerst sollten eigentlich nur Pro-Stimmen abgegeben werden (zweite Spalte). Zeitgleich mit dem Start der Abstimmung kam von mir die Anregung, das Bild wegzulassen, später der Vorschlag einer symbolischen Darstellung (deshalb die Zusammenfassung zu zurückhaltende Darstellung). Nach dem Aufkommen der ersten Contra-Stimmen wurde dies als Mittel der Ablehnung begründet (deshalb die dritte Spalte). Zu guter Letzt habe ich noch den Prozentanteil hinzugefügt, da eine 2/3-Mehrheit bei vielen Abstimmungen maßgebend ist (hierfür Spalte 4). Die Tabelle ist übrigens sortierbar, man kann sehr leicht feststellen, dass "kein Bild" bisher die zweimeisten Stimmen bekommen hat. Gerald SchirmerPower 19:07, 20. Mär. 2010 (CET)
Gegen die Tabelle sag ich ja gar nix, aber die absoluten Pro-Stimmen von 5 Optionen zusammenzuzählen und mit den absoluten Pro-Stimmen von 2 Optionen zu vergleichen macht einfach keinen Sinn. --Studmult 19:18, 20. Mär. 2010 (CET)
Nichts gegen das Thema, aber nehmt einfach dieses Bild. Datei:Bouguereau venus detail.jpg Gruß--Bene16 19:49, 20. Mär. 2010 (CET)
Wurde oben schon von Hæggis 23:34, 10. Mär. 2010 angedacht. Bitte nicht so riesig hier (habs hier nur verlinkt). --Saibo (Δ) 20:01, 20. Mär. 2010 (CET)
Zwischenstand bis 20. März 2010, 22:00 Uhr
Option nur pro

nicht pro ist contra
pro - contra Pro-Mehrheiten
x15px Farbfoto (geöffnete Vulva) 30 +7 57 % (30:23)
Gray1229.png Gray, verbotene Abteilung 7 -16 23 % (7:23)
Vagina,Anus,Pereneum-Detail-4.jpg s/w-Foto (geöffnete Vulva) 1 -26 4 % (1:27)
Origin-of-the-World.jpg Courbet-Gemälde 7 -11 28 % (7:18)
x15px geschlossene Vulva 13 -4 43 % (13:17)
offensive Darstellung 58 (68 %)
Vulva symbols.svg Symbolisierte Vulvae 9 -9 33 % (9:18)
Weisse flaeche.gif kein Bild 18 -7 42 % (18:25)
zurückhaltende Darstellung 27 (32 %)


Gerald SchirmerPower 22:21, 20. Mär. 2010 (CET)

Gerald schrieb zwar, dass prinzipiell auch Voten bis 23:30 gehen. Ich denke jedoch, dass es mittlerweile ein klares Bild gibt und wir den 22:00-Stand als Ergebnis nehmen sollten, um nicht erst in der letzten Minute die final(?) version des Teasers zu haben. Sollte sich jemand in der Variante nicht wiederfinden, so ist die Entscheidung zumindest klar und mit starker Beteiligung gefallen. Gibt es Einwände? LG, --Sunergy 21:53, 20. Mär. 2010 (CET)

Wer wollte hier das klare Bild für die Ausgangsversion bestreiten? Ok, der Papst vielleicht.. --AM 21:57, 20. Mär. 2010 (CET)
Ich bin zwar gegen das Bild der offenen Vulva auf der Hauptseite. Nichtsdestoweniger ist die Sache klar, lasst uns abbrechen. Das ursprüngliche Eingangsbild wird's sein. -- Pincerno 22:23, 20. Mär. 2010 (CET)
ich sehs's ebenso. trotz eigener Bedenken, zumindest haben wir Klarheit. LG, --Sunergy 22:27, 20. Mär. 2010 (CET)
(4xBK)Ich habe die Tabelle noch mal aktualisiert bzw. berichtigt. Ich hatte auch zu dieser Zeit eine Auswertung geplant. Ein paar Stimmen, die unbedeutend für das Ergebnis sind, sind kurz nach 22 Uhr noch eingetroffen. Und ein Pro wurde mit der Bedingung nur sofern die anatomische Zuordnung noch in Schriftform ergänzt wird abgegeben. Das ist aber meines Wissens nicht erfolgt. Ich werde um 24 Uhr eine Schlussauswertung machen, aber ich schätze, so wie die Vorredner, dass sich nicht viel am Ergebnis ändern wird. Insofern kann der Teaser schon mal vorbereitet werden. Gerald SchirmerPower 22:34, 20. Mär. 2010 (CET)
die Berichtigung ist selbstverständlich korrekt. LG, --Sunergy 22:40, 20. Mär. 2010 (CET)

Ne schoene Idee waere auch gewesen, das Bild mit den wenigsten Contra-Stimmen zu nehmen. Naechstes Mal... schomynv 23:18, 20. Mär. 2010 (CET)

Eigentlich, aber das nur als Anmerkung zum Verfahren, lässt sich die Berücksichtigung der (berechtigten) Interessen von (schützenswerten) Minderheiten nur schwer durch eine Abstimmung durchsetzen. Siehe Konsensdemokratie. Gruß --Emkaer 23:46, 20. Mär. 2010 (CET)
Ein Feedback eines Selten-Lesers: Absolut unvorteilhafte Auswahl, Kritik wird nicht lange auf sich warten lassen, muss man nur twitter etc bemühen. kein schöner Anblick auf der Startseite! (nicht signierter Beitrag von 95.88.79.125 (Diskussion | Beiträge) ) von 00:45, 21. Mär. 2010 (CET), nachgetragen von: SchirmerPower 00:56, 21. Mär. 2010 (CET), siehe [6]
Ja, wirklich eine Sternstunde der Wikipedia - alle heutigen Hauptseiten-Besucher dürfen erstmal ein bestenfalls mittelmäßiges Bild einer Vulva bewundern.--Troy (Diskussion) 02:24, 21. Mär. 2010 (CET)
Endstand am 21. März 2010, 0:00 Uhr
Option nur pro

nicht pro ist contra
nur contra pro - contra Pro-Mehrheiten
x15px Farbfoto (geöffnete Vulva) 30 (34 %) 23 +7 57 % (30:23)
Gray1229.png Gray, verbotene Abteilung 7 (8 %) 24 -17 23 % (7:24)
Vagina,Anus,Pereneum-Detail-4.jpg s/w-Foto (geöffnete Vulva) 1 (1 %) 29 -28 3 % (1:29)
Origin-of-the-World.jpg Courbet-Gemälde 8 (9 %) 19 -11 30 % (8:19)
x15px geschlossene Vulva 14 (16 %) 17 -4 45 % (14:17)
offensive Darstellung 60 (69 %)
Vulva symbols.svg Symbolisierte Vulvae 9 (10 %) 19 -10 32 % (9:19)
Weisse flaeche.gif kein Bild 18 (21 %) 27 -9 40 % (18:27)
zurückhaltende Darstellung 27 (31 %)


Here are the final results. Gerald SchirmerPower 00:41, 21. Mär. 2010 (CET)

Feedback

So.. es ist nun geschehen. Lasst uns sehen, wie viele Hauptseiten Besucher es gibt. Auch Meinung können hier abgetragen werden - auch wenn es bedauerlicherweise nichts am Ergebnis ändert.

Wir haben eine basisdemokratische Abstimmung hinter uns. rückblickend hätte man sich fragen sollen, ob man die Leute gezielt zu einer Abstimmung hätte einladen können. Es gab mehrere Auswertungsmethoden, die das Wahlergebnis untersuchten und das Bild hat nun einmal gewonnen.

Ich bleibe dabei, dass das Bild aus meiner Sicht zu entblößend wirkt und dadurch die primären weiblichen Geschlechtsorgane zu einem Objekt reduziert werden. Ich bezweifle auch, dass es von der Eigentümerin des Motivs beabsichtigt war ihren Schoß den etwa 1M Hauptseitenbesuchern zu offenbaren - auch wenn sie die Rechte öffentlich geltend gemacht hat.

Im Fazit kann sich keiner beschweren, der sich nicht beteiligt hat. aber wie gesagt. man muss erst mal darauf kommen, dass eine brisante Entscheidung anstehen könnte..--Cum Deo 11:59, 21. Mär. 2010 (CET)

(Der vorstehende, unsignierte Beitrag wurde um 2010-03-21T12:35:29, von Cum Deo erstellt.)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Sunergy 00:08, 22. Mär. 2010 (CET)

Alternativvorschlag 21.03.2010: Sinn des Lebens für den 21.3. gestrichen

(Wissenschaft, Philosophie Qsicon lesenswert.svg)

HamletSkullHCSealous.jpg

Der Sinn des Lebens ist die Bedeutung der individuell gegebenen Lebenszeit eines Menschen. Er ist die „Deutung des Verhältnisses zwischen dem Menschen und seiner Welt“ (P. Tiedemann). Die eigenständige Frage nach einem individuellen Lebenssinn taucht als solche erst am Ende des 19. Jahrhunderts in der „populärwissenschaftlichen“ Philosophie auf.

Es gibt unzählige mögliche Antworten auf die Frage nach dem „Sinn des Lebens“. Häufig beruhen sie auf religiösen oder philosophischen Überzeugungen. Das Fehlen einer allgemein gültigen Antwort kann als unbefriedigend oder belastend empfunden werden.

Viele Missverständnisse haben ihre Ursache allerdings schlicht darin, dass versäumt wird, die Begriffe Sinn und Leben eindeutig und klar zu definieren. Oftmals wird die Frage nach dem Sinn des Lebens so verstanden, dass nach einem bestimmten Zweck gefragt wird, dem das Leben dienen soll, oder einem bestimmten Ziel, das erreicht werden soll.mehr

Lesenswerter Artikel ohne jeglichen Datumsbezug. Sollte sich unsere hochverehrte Community nicht auf Vulva als AdT für diesen Tag einigen, schlage ich als Last-Minute-Notlösung diesen Artikel vor – auch damit einige der Beteiligten an der obigen Diskussion die Gelegenheit haben, mal in sich zu gehen und über den Sinn des Lebens nachzudenken ;-) --S[1] 18:55, 20. Mär. 2010 (CET)

Symbol oppose vote.svg Contra: Es geht in der obigen Diskussion nicht um den Artikel Vulva als AdT, denn der ist unstrittig. Es geht vielmehr um das Bild, das als Aufmacher auf der Hauptseite erscheinen soll. Da du das weißt, verwundert mich dein Vorschlag ein wenig. -- Pincerno 21:06, 20. Mär. 2010 (CET)

Es geht in der obigen Diskussion um die paar Bildvorschläge und um die Option „Kein Bild“. Letztere wird jedoch nicht durchkommen, da diese Art von Zensur von vielen Teilnehmern nicht gewünscht wird. Da bin ich nicht allein mit meiner meinung. Besser gar nicht AdT. --S[1] 21:25, 20. Mär. 2010 (CET)
Aus der obigen Diskussion ergibt sich eindeutig, dass der Artikel erwünscht ist, ob mit oder ohne Bild. Zensur oder lediglich unterschiedliche Auffassungen? -- Pincerno 22:20, 20. Mär. 2010 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Sunergy 00:09, 22. Mär. 2010 (CET)

22.03.2010: Wasserversorgung in Hamburg

(Wasserwirtschaft/Geschichte, Qsicon lesenswert.png)

Hauptklärwerk Köhlbrandhöft.jpg
Die Wasserversorgung in Hamburg war die erste moderne Wasserversorgung und -entsorgung auf dem europäischen Kontinent. 1842 brach in der Hamburger Altstadt ein Großfeuer aus und zerstörte ein Drittel des Stadtgebietes. Das unzureichende Löschwassernetz trug wesentlich zum Ausmaß der Zerstörungen bei. Es begann daher schrittweise der Aufbau einer effektiven Löschwasserversorgung sowie einer fortschrittlichen Wasserversorgung und Kanalisation. Das Leitungs- und Rohrnetz wuchs in den kommenden Jahrzehnten kontinuierlich an. Der Bau eines Filtrierwerkes zur Verhinderung bakterieller Erkrankungen erfolgte aber zu spät: 1892 starben über 8.600 Menschen an den Folgen der letzten Cholerawelle in der Stadt, die auf das unreine Trinkwasser zurückzuführen war. Im Zweiten Weltkrieg zerstörten Bomben das Wasserleitungsnetz an 2.100 Stellen, die Wasserversorgung des Hamburger Kerngebiets brach zusammen. Die Bevölkerung musste mühselig durch Tankwagen und aus Hydranten mit Trinkwasser versorgt werden. Heute ist das Wasserversorgungsnetz rund 5.500 Kilometer lang, über 45.000 Hydranten garantieren eine flächendeckende Löschwasserversorgung. 17 Wasserwerke versorgen rund zwei Millionen Menschen in der Region mit Trinkwasser, die jährlich 125 Milliarden Liter verbrauchen. mehr
Hamburg Planetarium.jpg

Was passt besser zum 22. März, dem Weltwassertag, als Einblicke in die Wasserversorgung einer Metropole durch einen lesenswerten Artikel? --pincerno 23:40, 8. Okt. 2009 (CEST)

  • Symbol support vote.svg Pro :Guter Artikel über die erste industriezeitliche Wasserversorgung auf dem Kontinent mit zum Tag passender Thematik.--Engelbaet 17:57, 10. Jan. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Heute mag der Weltwassertag noch wie ein willkürlich gesetztes Mottodatum wirken, doch mit jedem Jahr dürfte er wichtiger werden. Könnte mich durchaus damit anfreunden, jedes Jahr am 22. März – außer im Falle äußerst relevanter Jubiläen – ein Wasser-Thema als AdT anzusteuern. Betreff Bild: Das von mir eingefügte passt besser zu der heutigen Wasserversorgung, wirkt dementsprechend nicht so ruhig & gemächlich und bringt die Anforderung der 24h-Versorgung besser zum Ausdruck. (nicht signierter Beitrag von Hæggis (Diskussion | Beiträge) ) von 14:46, 14. Feb. 2010 (CET), nachgetragen von: SchirmerPower 07:58, 15. Feb. 2010 (CET)

neutral. wenn dann aber mit dem Bildvorschlag von Hæggis. das ist ein wirklicher Blickfang. LG --Sunergy 15:44, 23. Feb. 2010 (CET)

jo, Symbol support vote.svg Pro mit Haggis-Bild rechts -Segelboot polier mich! 20:44, 3. Mär. 2010 (CET) ->getauscht, --Sunergy 20:50, 3. Mär. 2010 (CET)
Wenn du mir schon ein e klaust, kriegst du mein i gleich obendrauf, liebes Seeigelboot. -- Haggs 21:42, 11. Mär. 2010 (CET)


Symbol support vote.svg Pro auch mit Hæggis-Bild --Wmeinhart 00:01, 18. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Ich finds irgendwie subtil genial. Ich habe sofort das Bild vor Augen, dass die Hamburger zur Elbe und zur Nordsee gehen und sich eimerweise das Wasser in die Häuser tragen. *thumbsup*--Cum Deo 14:39, 18. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro Mit dem Bild im Teaser.--Gamma127 12:58, 21. Mär. 2010 (CET)

Moin! Ich will ja nicht allzusehr den Wikipediafrieden stören ABER: Das ausgesuchte Hauptbild (Klärwerk!) wäre ausgerechnet eine falsche und unzutreffende Bebilderung. Entweder geht es um die WasserVERsorgung - dann wäre vielleicht der Wasserturm im Stadtpark eine angemessene und ansprechende Bebilderung (aber mit Sicherheit NICHT das Klärwerk!) - Oder es geht allgemein um die Wasserver- und -entsorgung in Hamburg, dann müsstet ihr aber eigentlich den Hauptartikel umbenennen! Zwar halte ich es für unkritisch, im Artikel selbst unter dem Titel Wasserversorgung auch zum Ende hin auf die Entsorgung einzugehen - aber als Bebilderung unter dem Titel WasserVERsorgung ein Klärwerk abzubilden, hieße wirklich das Thema zu verfehlen! --78.55.209.110 18:59, 21. Mär. 2010 (CET)

ein auf den ersten Blick berechtigter Hinweis. Allerdings behandelt der Artikel die Ver- und Entsorgung. Zitat:Die Wasserversorgung in Hamburg war die erste moderne Wasserversorgung und -entsorgung auf dem europäischen Kontinent. Eher ein Punkt wäre die Frage des korrekten Lemmas. Das wurde aber -meine ich- irgendwo schon ausführlich diskutiert (man möge mich korrigieren). Danke dennoch für den Hinweis - viele Augen verbessern meist die Qualität [7]. LG, --Sunergy 19:07, 21. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:22, 23. Mär. 2010 (CET)

23.03.2010: Joan Crawford

(Film, Qsicon Exzellent.svg)

Joancrawford2crop.jpg
Joan Crawford [ˌdʒɔʊn ˈkɹɔːfəd], eigentlich Lucille Fay LeSueur (* 23. März 1905 – andere Quellen nennen 1904, 1906 oder 1908 – in San Antonio, Texas; † 10. Mai 1977 in New York City) war eine US-amerikanische Filmschauspielerin. Joan Crawford hatte eine Karriere, die von den Tagen des Stummfilms bis in die 1970er Jahre reichte. Unter Filmhistorikern gilt sie als Personifizierung des klassischen Hollywoodstars, dessen publikumswirksame Attraktivität sich vor allem aus ihrer komplexen Persönlichkeit und dem öffentlichen Erscheinungsbild erschloss. Die Schauspielerin hat es im Laufe ihrer Karriere immer wieder verstanden, sich einem wechselnden Publikumsgeschmack anzupassen. Nachdem sie zu Beginn ihrer Laufbahn häufig ausgelassene junge Mädchen, damals Flapper genannt, darstellte, wechselte Joan Crawford bis Mitte der 1940er in das dramatische Rollenfach. Gegen Ende ihrer Karriere spielte Joan Crawford hauptsächlich in makaberen Filmen, die mitunter die Grenze zum Horrorfilm überschritten. mehr


Crawford begeht (wahrscheinlich) ihren 105. Geburtstag. Artikel ist exzellent. --Lipstar 15:57, 22. Mai 2009 (CEST)

Wo feiert sie denn? --Amberg 04:43, 21. Jun. 2009 (CEST)
Ich wünsche dir, dass du nicht eingeladen wirst. --Pippo-b 22:10, 16. Feb. 2010 (CET)
so schlimm? -Segelboot polier mich! 20:45, 3. Mär. 2010 (CET)

Bevor der auf die Hauptseite kommt, sollte aber das äußerst unbeholfen wirkende Die-einen-sagen-so-die-andern-sagen-so-Zeug zum Geburtsjahr aus dem Artikelintro (und dem Teaser) entfernt werden. Es ist nun mal nicht jede Quelle, die irgendein Geburtsdatum einer Dame angibt, als gleichrangig zu bewerten; was zählt, sind amtliche Angaben (Taufbuch, Pass usw.), und da gibt es bei Ms Crawford eben nur zwei zu erwähnende Varianten (1908 nach ihren eigenen Angaben, 1905 nach ihrem Alter bei der Volkszählung 1910) und keine Hand voll. (Fußnote 2 könnte man auch gleich mal überarbeiten; eine Volkszählung ist kein „Familienregister“, was auch immer das sein soll.) PDD 21:35, 12. Mär. 2010 (CET)

Anmerkung: Bild etwas aufgehübscht ... --Saibo (Δ) 23:23, 15. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro --Gamma127 13:02, 21. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro --Ennimate 00:27, 22. Mär. 2010 (CET), wobei ich das oberste Bild im Artikel passender finde, da es mehr der Imagination eines Hollywoodstars entspricht als die Aufnahme von 1925.

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Vux 00:51, 24. Mär. 2010 (CET)

24.03.2010: Paul Lorenzen

(Philosophie, Mathematik, Logik, Qsicon lesenswert.png)

Paullorenzen.jpg
Paul Lorenzen (* 24. März 1915 in Kiel; † 1. Oktober 1994 in Göttingen) war ein deutscher Philosoph, Wissenschaftstheoretiker, Mathematiker und Logiker. Er ist neben Wilhelm Kamlah der Begründer der Erlanger Schule des methodischen Konstruktivismus. Lorenzen orientierte seine Philosophie am pragmatischen Handeln und am Prinzip der Methodischen Ordnung. In der Logischen Propädeutik bemühte er sich um einen handlungstheoretischen und sprachphilosophischen Neuansatz. In der Dialogischen Logik entwickelte er ein eigenständiges System zur Argumentationstheorie. Weiterhin leistete er wichtige Beiträge zur Konstruktiven Mathematik und zur Modallogik. In der Wissenschaftstheorie begründete er eine umstrittene, Protophysik genannte, Vorphysik der Messinstrumente. Darüber hinaus entwickelte er aus einer normativen Logik Ansätze zu Fragen der Ethik und der Politischen Philosophie. mehr

Symbol support vote.svg Pro Meilenstein(metz) in der Objektivitätskritik -- Hæggis 21:14, 11. Feb. 2010 (CET) Muss jeder Satz vollendet sein oder darf er auch mittendrin zum Artikelöffnen verführen? Gude

Der letzte Satz des Teasers sollte schon komplett sein (oder weglassen). Die Neugier sollte durch den Inhalt und nicht durch unvollständige Sätze geweckt werden. Gerald SchirmerPower 00:45, 18. Feb. 2010 (CET)
Entsprechend deiner Begründung zur unangemessenen Satzbauabstraktion hab ich nach dem Ideal der Ganzheitstheorie die fehlenden Worte hineinmultipliziert. Gruß -- Hæggis 16:16, 18. Feb. 2010 (CET)
Ich habe die letzten beiden Sätze mal ganz herausgenommen. Die stehen im Artikel ja auch nicht mehr in der Einleitung und sind also nach meiner Meinung eher Details als dass sie unbedingt in einen Teaser gehören, der Interesse wecken soll. Einverstanden? Sonst kannst Du natürlich auch gerne wieder revertieren. Aber ich weiß nicht recht, ob der Titel der Doktorarbeit wirklich werbend für den Artikel wirkt. ;o) Gruß --Magiers 20:48, 26. Feb. 2010 (CET)
Abstrakten Begründung der multiplikativen Idealtheorie? Auf dem Spruch basieren ganze Sponsorenkonzerne… 1verstanden. -- Hæggis 01:36, 16. Mär. 2010 (CET)
Paul Lorenzen cropped.jpg

Ich mochte den Farbstich (und die Tatsache, dass er an einer Waffel mümmelt), habe aber einen anderen Bildausschnitt gewählt. --Catfisheye 12:21, 19. Mär. 2010 (CET)

Ich habe eine neue Version über das Orig-Bild geladen - meines Erachtens ist das Origbild nicht benutzbar mit dem Logo und was am Farbstich sinnvoll sein soll, erschließt sich mir auch nicht. Der Origausschnitt war natürlich unsinnig, den habe ich auch korrigiert. --Saibo (Δ) 16:56, 19. Mär. 2010 (CET)
Hinweis bzgl. Kommentar von catfisheye auf meiner Benutzerdisk: Ich wirkte wohl versehentlich ungehobelt - eine Erklärung dazu auf meiner Benutzerdisk. Es kann natürlich auch gerne die Bearbeitung von catfisheye verwendet werden. --Saibo (Δ) 00:00, 20. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro --Gamma127 13:03, 21. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro--Olag 15:53, 23. Mär. 2010 (CET) Gibt's auch ein Nacktfoto? Soll doch auf die Hauptseite...
Olag, ich kann keines in commons finden - geht also gar nicht. ;-) --Saibo (Δ) 16:39, 23. Mär. 2010 (CET)

Ich habe mal noch einen anderen Bildausschnitt erstellt (unten etwas kürzer und im 3:4-Standardformat):

Paullorenzen-2.jpg

Und mit etwas SM in die Einbindungsvorlage eingebaut. Wenn jmd, der Meinung ist, dass dieses auf der Hauptseite nicht besser aussähe, bitte die Einbindungsvorlage reverten. --Saibo (Δ) 00:59, 23. Mär. 2010 (CET)

@Saibo: Bildauschnitt ist besser. LG, --Sunergy 17:35, 23. Mär. 2010 (CET)

Begriffe im Teaser: Nach dem ersten Satz verstehe ich kaum noch etwas. Bekommen wir die Ausdrücke noch etwas OMA-tauglicher hin? Ein Beispiel ohne jeglich Gewähr auf korrekte inhaltliche Beschreibung: statt In der Logischen Propädeutik bemühte er sich um einen handlungstheoretischen und sprachphilosophischen Neuansatz. lieber Im Bereich der Grundlagen einer logisch aufgebauten Sprache setzte er sich für eine Sprache ein, die sich am menschlichen Handeln und philosophischen Prinzipien orientiert?. LG, --Sunergy 18:24, 23. Mär. 2010 (CET)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Gamma127 00:06, 25. Mär. 2010 (CET)

25.03.2010: Großer Speicher (Frankfurt)

(Architektur, Geschichte, Kunstgeschichte Qsicon Exzellent.svg)

Frankfurt Am Main-Grosser Speicher-Vogelschau nach Reiffenstein cropped.png
Der Große Speicher war ein historischer Patrizierhof in der nordwestlichen Altstadt von Frankfurt am Main. Die im Kern nur vage in die Gotik zu datierende Hofanlage erfuhr Ende des 16. Jahrhunderts durch einen niederländischen Einwanderer einen Umbau in Formen der Hochrenaissance. Sie war damit der früheste dokumentierte Bürgerbau der Stadt, der diesen Stil rezipierte und über Jahrhunderte kaum Umbauten erfuhr. Im Rahmen der Altstadtsanierung der 1930er Jahre wurden die nach eingreifenden Umbauten des 19. Jahrhunderts wenigen noch erhaltenen Reste sorgfältig abgetragen, um ihn später an anderer Stelle wieder errichten zu können, wozu es aufgrund des Kriegsgeschehens nicht mehr kam. Am einstigen Standort des Gebäudes befindet sich heute der denkmalgeschützte ehemalige Bundesrechnungshof, der dort in der direkten Nachkriegszeit errichtet wurde. Die eingelagerten Teile haben bis heute größtenteils in städtischen Depots überdauert. mehr

Anlässlich der Zerstörung der Frankfurter Altstadt vom 22.–24. März 1944 auch dieses Jahr etwas zum Gedenken. --Doenertier82 23:59, 17. Feb. 2010 (CET)

Anmerkung: Bild beschnitten, um den Untertitel im Bild zu entfernen. --Saibo (Δ) 12:40, 20. Mär. 2010 (CET)

Ich habe eine eigene Bildversion für den AdT erstellt komplett ohne Anmerkungen und beschnitten. Im Artikel sollte die Originalzeichnung erhalten bleiben. Gerald SchirmerPower 13:10, 20. Mär. 2010 (CET)
Okay, oder so. Aber wieso im Artikel ein Bild mit integriertem Untertitel (Fig. ...) sein soll, erschließt sich mir nicht. Der Untertitel gehört doch nicht zur Zeichnung, sondern zum Text aus dem das Bild entnommen ist?! Viele Grüße --Saibo (Δ) 15:41, 20. Mär. 2010 (CET)

Symbol support vote.svg Pro--Gamma127 13:06, 21. Mär. 2010 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Gamma127 00:03, 26. Mär. 2010 (CET)

26.03.2010: El Al

(Luftfahrt Qsicon Exzellent.svg)

Elal b777-200 4x-ecd arp.jpg
El Al (hebräisch אל על) ist die größte Fluggesellschaft Israels und hat ihren Sitz am Ben-Gurion-Flughafen in Lod bei Tel Aviv. Der Name El Al findet sich in der Bibel und bedeutet dort nach oben rufen sie es, zu Gott hin rufen, predigen. Das IATA-Kürzel LY leitet sich vom ehemaligen Namen der Stadt Lod (Lydda) ab, in dessen Nähe sich der Ben-Gurion-Flughafen befindet. 2008 beförderte El Al rund 3,824 Millionen Passagiere (Sitzauslastung: 82 Prozent) und 111.000 Tonnen Fracht. El Al bedient derzeit weltweit 44 Flugziele. Aufgrund der ständigen Bedrohung durch Terroranschläge werden Flüge von El Al unter besonders strengen Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt. mehr

Exzellenter Artikel, Datum flexibel. --