Filmjahr 1935

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmkalender
◄◄1931193219331934Filmjahr 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Filmjahr 1935
Leni Riefenstahl filmt auf dem Reichsparteitag der NSdAP 1934 in Nürnberg
Leni Riefenstahls Propagandafilm Triumph des Willens über den Reichsparteitag 1934 wird in Berlin uraufgeführt.
Chronologie

Ereignisse[Bearbeiten]

Filmpreise[Bearbeiten]

Academy Awards[Bearbeiten]

Die diesjährigen Oscars werden am 27. Februar im Biltmore Hotel in Los Angeles verliehen.

Vollständige Liste der Preisträger

Filmfestspiele von Venedig[Bearbeiten]

In diesem Jahr vergibt zum ersten Mal eine internationale Jury die Preise.

New York Film Critics Circle Award[Bearbeiten]

Der New York Film Critics Circle entstand in diesem Jahr aus Protest gegen die Oscarverleihung. Für das Filmjahr 1935 vergab die Kritikervereinigung erstmals ihre Preise.

Weitere Filmpreise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Geburtstage[Bearbeiten]

Januar bis März[Bearbeiten]

Elvis Presley (* 8. Januar)
Elsa Martinelli (* 30. Januar)
M. Emmet Walsh (* 22. März)
Dudley Moore (* 19. April)
Lee Meriwether (* 27. Mai)
Donald Sutherland (* 17. Juli)
Michael Ballhaus (* 5. August)
Chaim Topol (* 9. September)
Julie Andrews (* 1. Oktober)
Woody Allen (* 1. Dezember)
Lee Remick (* 14. Dezember)

Januar

Februar

März

April bis Juni[Bearbeiten]

April

Mai

Juni

Juli bis September[Bearbeiten]

Juli

August

September

  • 09. September: Topol, israelischer Schauspieler
  • 12. September: John Bloom, britischer Cutter
  • 14. September: Amanda Barrie, britische Schauspielerin
  • 21. September: Norma Bengell, brasilianische Schauspielerin und Regisseurin († 2013)
  • 21. September: Henry Gibson, US-amerikanischer Schauspieler († 2009)
  • 26. September: Lou Myers, US-amerikanischer Schauspieler († 2013)
  • 28. September: Heather Sears, britische Schauspielerin

Oktober bis Dezember[Bearbeiten]

Oktober

November

Dezember

  • 01. Dezember: Woody Allen, US-amerikanischer Regisseur und Schauspieler
  • 08. Dezember: Michael Kahn, US-amerikanischer Cutter
  • 14. Dezember: Lee Remick, US-amerikanische Schauspielerin († 1991)
  • 21. Dezember: John G. Avildsen, US-amerikanischer Regisseur
  • 22. Dezember: Paulo Rocha, portugiesischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor († 2012)
  • 31. Dezember: Carlos Ballesteros, spanischer Schauspieler und Regisseur († 2011)
  • 31. Dezember: Ric Kidney, US-amerikanischer Produzent

Tag unbekannt[Bearbeiten]

Verstorbene[Bearbeiten]

Will Rogers (1879–1935)

Januar bis Juni[Bearbeiten]

  • 15. Februar: Harry Todd, US-amerikanischer Schauspieler (* 1863)
  • 12. März: Joseph Delmont, österreichischer Regisseur und Schriftsteller (* 1873)
  • 23. März: Alexander Moissi, österreichisch-albanischer Schauspieler (* 1879)
  • 04. Mai: Junior Durkin, US-amerikanischer Schauspieler (* 1915)

Juli bis Dezember[Bearbeiten]

  • 14. August: Léonce Perret, französischer Filmpionier (* 1880)
  • 15. August: Will Rogers, US-amerikanischer Schauspieler (* 1879)
  • 25. August: Mack Swain, US-amerikanischer Schauspieler (* 1876)
  • 20. Oktober: Arthur Robison, deutscher Regisseur (* 1888)
  • 30. Oktober: Alwin Neuß, deutscher Schauspieler und Regisseur (* 1879)
  • 26. November: Paul Askonas, deutscher Schauspieler (* 1872)
  • 16. Dezember: Thelma Todd, US-amerikanische Schauspielerin (* 1906)

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Filmjahr 1935 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien