Filmjahr 1964

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liste der Filmjahre
◄◄1960196119621963Filmjahr 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Filmjahr 1964
Poitier cropped.jpg
Sidney Poitier wird für seine Darstellung in Lilien auf dem Felde als erster Afroamerikaner mit den Oscar in der Kategorie Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet..

Ereignisse[Bearbeiten]

Filmpreise[Bearbeiten]

Golden Globe Award[Bearbeiten]

Am 11. März findet im Coconut Grove die Golden Globe-Verleihung statt.

Academy Awards[Bearbeiten]

Die Oscarverleihung findet am 13. April im Santa Monica Civic Auditorium statt. Moderator ist Jack Lemmon.

Vollständige Liste der Preisträger

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1964[Bearbeiten]

Das Festival findet vom 29. April bis zum 14. Mai statt. Die Jury unter Präsident Fritz Lang vergibt folgende Preise:

Internationale Filmfestspiele Berlin 1964[Bearbeiten]

Das Festival findet vom 26. Juni bis zum 7. Juli statt. Die Jury unter Präsident Anthony Mann wählt folgende Preisträger aus:

Filmfestspiele von Venedig[Bearbeiten]

Das Festival findet vom 27. August bis zum 10. September statt. Die Jury wählt folgende Preisträger aus:

Deutscher Filmpreis[Bearbeiten]

British Film Academy Award[Bearbeiten]

Étoile de Cristal[Bearbeiten]

New York Film Critics Circle Award[Bearbeiten]

National Board of Review[Bearbeiten]

Laurel Award[Bearbeiten]

Weitere Filmpreise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Geburtstage[Bearbeiten]

Januar bis März[Bearbeiten]

Nicolas Cage (* 7. Januar)
Matt Dillon (* 18. Februar)
Juliette Binoche (* 9. März)

Februar

März

April bis Juni[Bearbeiten]

Russell Crowe (* 7. April)
Emmanuelle Devos (* 10. Mai)

Mai

Juni

Juli bis September[Bearbeiten]

Sandra Bullock (* 26. Juli)
Keanu Reeves (* 2. September)

August

September

Oktober bis Dezember[Bearbeiten]

Clive Owen (* 3. Oktober)
Guillermo del Toro (* 9. Oktober)
Paprika Steen (* 3. November)
Don Cheadle (* 29. November)

November

Dezember

Verstorbene[Bearbeiten]

Peter Lorre (1904–1964)
Ben Hecht (1894–1964)
Hans Moser (1880–1964)
Cedric Hardwicke (1893–1964)

Januar bis März[Bearbeiten]

Januar

Februar

März

April bis Juni[Bearbeiten]

April

  • 13. April: Veit Harlan, deutscher Regisseur (* 1899)
  • 18. April: Ben Hecht, US-amerikanischer Drehbuchautor (* 1894)
  • 24. April: Hans Nerking, deutscher Regisseur und Schauspieler (* 1888)

Mai

Juni

Juli bis September[Bearbeiten]

Juli

August

September

  • 04. September: Lothar Müthel, deutscher Schauspieler (* 1896)
  • 28. September: Harpo Marx, US-amerikanischer Schauspieler (* 1888)
  • 30. September: Mario Almirante, italienischer Regisseur (* 1890)

Oktober bis Dezember[Bearbeiten]

Oktober

  • 07. Oktober: Bernhard Goetzke, deutscher Schauspieler (* 1884)
  • 10. Oktober: Eddie Cantor, US-amerikanischer Schauspieler (* 1892)
  • 10. Oktober: Guru Dutt, indischer Regisseur und Schauspieler (* 1925)
  • 15. Oktober: Cole Porter, US-amerikanischer Komponist (* 1891)
  • 27. Oktober: Rudolph Maté, US-amerikanischer Kameramann und Regisseur (* 1898)

November

  • 05. November: John S. Robertson, US-amerikanischer Regisseur (* 1878)
  • 14. November: Ilka Grüning, österreichische Schauspielerin (* 1876)
  • 22. November: George Tomasini, US-amerikanischer Cutter (* 1909)
  • 26. November: Bodil Ipsen, dänische Schauspielerin und Regisseurin (* 1889)

Dezember

  • 04. Dezember: Vera Schwarz, österreichische Opernsängerin (* 1888)
  • 14. Dezember: William Bendix, US-amerikanischer Schauspieler (* 1906)
  • 30. Dezember: Leo Tover, US-amerikanischer Kameramann (* 1902)

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Filmjahr 1964 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien