Châtenois (Vosges)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Châtenois
Wappen von Châtenois
Châtenois (Frankreich)
Châtenois
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Mirecourt
Gemeindeverband Ouest Vosgien
Koordinaten 48° 18′ N, 5° 50′ OKoordinaten: 48° 18′ N, 5° 50′ O
Höhe 303–484 m
Fläche 17,57 km2
Einwohner 1.704 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 97 Einw./km2
Postleitzahl 88170
INSEE-Code
Website http://www.ville-chatenois88.fr/

Monumentales Kreuz in Châtenois, Monument historique

Châtenois ist eine französische Gemeinde mit 1.704 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Vosges in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Neufchâteau und zum Kanton Mirecourt (bis 2015: Kanton Châtenois). Die Einwohner werden Castiniens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Châtenois liegt etwa 50 Kilometer südsüdwestlich von Nancy. Durch das Gemeindegebiet fließt der Vair. Umgeben wird Châtenois von den Nachbargemeinden Courcelles-sous-Châtenois und Balléville im Norden, Viocourt im Nordosten, Houécourt im Osten, La Neuveville-sous-Châtenois im Südosten, Longchamp-sous-Châtenois und Darney-aux-Chênes im Süden, Rouves-la-Chétive im Westen und Südwesten sowie Vouxey und Dolaincourt im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A31.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Castinetum entstand die Siedlung bereits in gallorömischer Zeit. Für die Herzöge von Lothringen war Châtenois eine bedeutsame Festung im Mittelalter.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.014 1.591 2.110 2.237 2.065 1.906 1.792 1.785
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • monumentales Kreuz (Croix de village) aus dem Jahr 1746, Monument historique[1]
  • Kirche Saint-Pierre, alte Priorei einer Benediktinerabtei aus dem Jahr 1069

Partnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einer Schule in der deutschen Stadt Heide in Schleswig-Holstein besteht seit 1991 ein reger Austausch.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag in der Base Mérimée des Kulturministeriums. Abgerufen am 26. Oktober 2015 (französisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Châtenois (Vosges) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien