Bulgnéville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bulgnéville
Bulgnéville (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Vosges (88)
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Vittel
Gemeindeverband Terre d’Eau
Koordinaten 48° 12′ N, 5° 50′ OKoordinaten: 48° 12′ N, 5° 50′ O
Höhe 328–439 m
Fläche 13,33 km²
Einwohner 1.537 (1. Januar 2020)
Bevölkerungsdichte 115 Einw./km²
Postleitzahl 88140
INSEE-Code

Rathaus (Hôtel de ville)

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Bulgnéville ist eine französische Gemeinde mit 1537 Einwohnern (Stand 1. Januar 2020) im Département Vosges in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen); sie gehört zum Arrondissement Neufchâteau und zum Kanton Vittel.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bulgnéville liegt im Einzugsgebiet der oberen Maas im Südwesten der historischen Region Lothringen, unweit der Kurorte Vittel und Contrexéville. Unmittelbar westlich des Ortes verläuft die Autobahn A 31 (BeauneLuxemburg).

Nachbargemeinden von Bulgnéville sind Sandaucourt und Auzainvilliers im Norden, Mandres-sur-Vair im Osten, Contrexéville im Südosten, Suriauville im Süden, Saulxures-lès-Bulgnéville im Südwesten sowie Vaudoncourt, Morville und Hagnéville-et-Roncourt im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bulgnéville wurde 1172 als Bagneole erstmals erwähnt. Eine Besiedlung bereits in gallorömischer Zeit ist jedoch durch Grabungsfunde belegt. Aus der Zeit der Merowinger stammt ein Friedhof. Im Mittelalter war Bulgnéville eine Festung. Hier fand am 2. Juli 1431 die Schlacht von Bulgnéville um die Erbfolge im Herzogtum Lothringen statt. Die Festung wurde Mitte des 17. Jahrhunderts abgerissen.

Bulgnéville war eine Baronie der Familie Des Salles, die 1708 zur Markgrafschaft (Marquisat) erhoben wurde, zu der 13 Ortschaften gehörten.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2019
Einwohner 880 995 1128 1220 1260 1286 1326 1539

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche St. Peter und Paul aus dem 18. Jahrhundert unter Einbeziehung einer Kapelle aus dem 14. Jahrhundert, deren Decke für eine Orgel angehoben wurde
  • Kapelle St. Anna

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Milch-Sprühtrocknungsanlage „Lactovosges“ als Teil des Käseherstellers Fromagerie de l’Ermitage

Hauptarbeitgeber ist der Käsehersteller Fromagerie de l’Ermitage.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean Lassus (1903–1990), Christlicher Archäologe
  • Solveig Dommartin (1961–2007), französische Schauspielerin, ist in Bulgnéville begraben, wo sie einen Teil ihrer Kindheit verbrachte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bulgnéville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien