Balléville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Balléville
Balléville (Frankreich)
Balléville
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Mirecourt
Gemeindeverband Ouest Vosgien
Koordinaten 48° 20′ N, 5° 51′ OKoordinaten: 48° 20′ N, 5° 51′ O
Höhe 300–427 m
Fläche 6,25 km2
Einwohner 104 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km2
Postleitzahl 88170
INSEE-Code

Rathaus- und Schulgebäude

Balléville ist eine französische Gemeinde mit 104 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Vosges in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Neufchâteau und zum Kanton Mirecourt (bis 2015: Kanton Châtenois).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Balléville liegt etwa 10 Kilometer östlich von Neufchâteau und 20 Kilometer westlich von Mirecourt am linken Ufer des Flusses Vair. Im Nordosten begrenzt der Fluss Vraine das Gemeindegebiet. Nachbargemeinden sind Removille und Rainville im Nordosten, Saint-Paul und Viocourt im Osten, Châtenois im Süden, Courcelles-sous-Châtenois im Westen sowie Dolaincourt und Vouxey im Nordwesten. Das östliche Gemeindegebiet wird von der Autobahn A31 durchquert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 80 94 101 110 113
Quelle: INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Croix de Solana, Friedhofskreuz aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique[1]
  • Croix de Chemin, Wegkreuz aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique[2]
  • Kirche Nativité-de-Notre-Dame (Mariä Geburt)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Balléville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Croix de Solana in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Croix de Chemin in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)