Domjulien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Domjulien
Domjulien (Frankreich)
Domjulien
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Vittel
Gemeindeverband Terre d’Eau
Koordinaten 48° 15′ N, 6° 0′ OKoordinaten: 48° 15′ N, 6° 0′ O
Höhe 322–455 m
Fläche 11,94 km2
Einwohner 180 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 88800
INSEE-Code

Domjulien ist eine Gemeinde im französischen Département Vosges in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Kanton Vittel und zum Arrondissement Neufchâteau. Sie grenzt im Nordwesten an Gemmelaincourt, im Nordosten an Viviers-lès-Offroicourt, im Osten an Estrennes, im Südosten an Remoncourt und La Neuveville-sous-Montfort, im Südwesten an They-sous-Montfort und im Westen an Parey-sous-Montfort.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde Domjulien befindet sich die Quelle des Flusses Vraine, der am Fuß des Hügels Montfort im Wald Lodot dem Boden entspringt. Auf rund 375 Metern Höhe gelegen, ist das Dorf von Hügeln und Mirabellenhainen umgeben. Das Fließgewässer Val d'Arol durchquert den Teilort Girovillers sous Montfort.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 248 245 244 231 200 195 201 187

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Julien

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Domjulien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien