Dombrot-le-Sec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dombrot-le-Sec
Dombrot-le-Sec (Frankreich)
Dombrot-le-Sec
Region Lothringen
Département Vosges
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Vittel
Gemeindeverband Pays de la Saône Vosgienne.
Koordinaten 48° 9′ N, 5° 55′ O48.1463888888895.9108333333333386Koordinaten: 48° 9′ N, 5° 55′ O
Höhe 357–485 m
Fläche 18,89 km²
Einwohner 380 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km²
Postleitzahl 88140
INSEE-Code

Wehrkirche Saint-Brice

Dombrot-le-Sec ist eine französische Gemeinde im Département Vosges der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Neufchâteau, zum Kanton Vittel und zum 2004 gegründeten Kommunalverband Pays de la Saône Vosgienne.

Geografie[Bearbeiten]

Lage der Gemeinde Dombrot-le-Sec im Département Vosges

Die 380 Einwohner (1. Januar 2012) zählende Gemeinde Dombrot-le-Sec liegt wenige Kilometer südlich der Kurorte Vittel und Contrexéville im Südwesten Lothringens.

Das fast 19 km² große Gemeindegebiet von Dombrot-le-Sec erstreckt sich im Bereich der Monts Faucilles an der Wasserscheide der Einzugsgebiete von Maas und Rhône. In der Gemeinde entspringt der Vair, ein 65 km langer Nebenfluss der oberen Maas. Etwa 400 Hektar des südwestlichen Gemeindeareals sind bewaldet.

Etwa 14 Kilometer nördlich von Dombrot, ebenfalls am Fluss Vair, liegt eine namensgleiche Gemeinde. Zur besseren Unterscheidung wurden die Dörfer in Dombrot-sur-Vair und Dombrot-le-Sec (sec = trocken) umbenannt.

Nachbargemeinden von Dombrot-le-Sec sind Contrexéville im Norden, Lignéville im Nordosten, Viviers-le-Gras im Südosten, Gignéville, Marey und Serocourt im Süden, Martigny-les-Bains im Südwesten sowie Crainvilliers im Westen.

Geschichte[Bearbeiten]

Dombrot-le-Sec gehörte 1711 zum Herrschaftsbereich von Claude-Rene de Lignéville, der Gräfin von Monchat. Von 1751 bis zur Französischen Revolution war Dombrot-le-Sec Teil der Vogtei Darney. Die Bewohner gehörten zur Pfarrei Vittel.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 342 369 379 406 409 358 354

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Dombrot-le-Sec ist ein regionaler Verkehrsknotenpunkt. Hier zweigt die in Richtung Langres führende D 429 von der D 164 (NeufchâteauBains-les-Bains) ab.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Dombrot-le-Sec auf vosges-archives.com (pdf-Datei, französisch; 69 kB)
  2. Eintrag auf culture.gouv.fr (französisch)