Jubainville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jubainville
Wappen von Jubainville
Jubainville (Frankreich)
Jubainville
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Neufchâteau
Gemeindeverband Ouest Vosgien
Koordinaten 48° 28′ N, 5° 45′ OKoordinaten: 48° 28′ N, 5° 45′ O
Höhe 280–421 m
Fläche 4,33 km2
Einwohner 91 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 88630
INSEE-Code

Mairie Jubainville

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Jubainville (1801 noch mit der Schreibweise Subainville)[1] ist eine französische Gemeinde mit 91 Einwohnern (1. Januar 2017) im Département Vosges in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Neufchâteau und zum 2017 gegründeten Gemeindeverband Ouest Vosgien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortseingang Jubainville

Die Gemeinde liegt etwa 15 Kilometer nördlich von Neufchâteau und etwa 32 Kilometer südwestlich von Toul im Südwesten Lothringens. Durch die Gemeinde Jubainville fließt in Süd-Nord-Richtung der Ruisseau des Chaudrons, der sich an der Nordspitze der Gemeinde mit dem Ruisseau de l’Orge zum Ruisseau de Ruppes vereinigt, der dann wenige Kilometer flussabwärts in die Maas mündet. Die höchste Erhebung im Gemeindegebiet bildet eine namenlose Höhe (421 Meter ü.d.M) in einem Waldgebiet (Bois Brûlé) an der Grenze zur Gemeinde Maxey-sur-Meuse.

Nachbargemeinden von Jubainville sind Sauvigny (Département Meuse) im Norden, Clérey-la-Côte im Nordosten, Ruppes im Osten, Soulosse-sous-Saint-Élophe im Süden, Maxey-sur-Meuse im Westen sowie Brixey-aux-Chanoines (Département Meuse) im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 95 71 78 77 89 68 88 93
Quellen: Cassini[2] und INSEE[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Euchaire
  • Gefallenendenkmal
  • Brunnen
  • Wegkreuz

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Jubainville dominiert nach wie vor die Landwirtschaft, insbesondere die Rinderhaltung sowie der Getreideanbau.[4]

Jubainville liegt an der Hauptstraße D 19 von Greux nach Autreville. 15 Kilometer nordöstlich besteht ein Anschluss an die Autoroute A 31.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Jubainville führt die Straße D19 von Greux nach Autreville.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ortsname auf cassini.ehess.fr (französisch)
  2. Jubainville auf cassini.ehess.fr (französisch)
  3. Jubainville auf INSEE
  4. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jubainville – Sammlung von Bildern