Hauptbahnhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptbahnhof (abgekürzt in Deutschland und Österreich Hbf, in der Schweiz HB) ist in vielen Städten des deutschsprachigen Raumes die Bezeichnung für den wichtigsten Personenbahnhof einer Stadt, sofern diese mehr als einen Personenbahnhof besitzt (wobei es hier Ausnahmen gibt). Ein Hauptbahnhof kann auch einen Güter- oder Rangierbahnhof mit umfassen oder, wie im Falle Gevelsberg, nur ein Haltepunkt sein.

In mehreren nicht-deutschsprachigen Ländern, wie zum Beispiel in Italien, den Niederlanden oder Tschechien, werden dafür Begriffe ähnlicher Bedeutung verwendet, während es in anderen Ländern – wie Frankreich, Spanien oder Rumänien – nicht üblich ist, einen bestimmten Bahnhof als den zentralen oder wichtigsten zu bezeichnen. Im 19. Jahrhundert war auch in Deutschland für den wichtigsten Bahnhof einer Großstadt der Begriff Centralbahnhof geläufig, manchmal auch Zentralbahnhof geschrieben.

Deutschland[Bearbeiten]

Die Deutsche Bahn bezeichnet 122 Bahnhöfe als Hauptbahnhof.[1][2]

Superlative[Bearbeiten]

  • Hamburg Hauptbahnhof ist laut der Deutschen Bahn mit täglich 450.000 Reisenden und Besuchern der meistfrequentierte Personenbahnhof in Deutschland.
  • Der von der Gleisanzahl her größte Hauptbahnhof Deutschlands ist München Hauptbahnhof mit 32 oberirdischen Gleisen.
Münchner Hauptbahnhof, Gleis 12/13: Blick vom äußersten Bahnsteigende auf den nächtlichen Bahnhof 48.14054711.552864

Besonderheiten[Bearbeiten]

Baden-Württemberg[Bearbeiten]

  1. Freiburg (Breisgau) Hauptbahnhof
  2. Freudenstadt Hauptbahnhof
  3. Heidelberg Hauptbahnhof
  4. Heilbronn Hauptbahnhof
  5. Alter Hauptbahnhof (Heilbronn)
  6. Karlsruhe Hauptbahnhof
  7. Lörrach Hauptbahnhof
  8. Mannheim Hauptbahnhof
  9. Öhringen Hauptbahnhof
  10. Pforzheim Hauptbahnhof
  11. Reutlingen Hauptbahnhof
  12. Sinsheim (Elsenz) Hauptbahnhof
  13. Stuttgart Hauptbahnhof
  14. Tübingen Hauptbahnhof
  15. Ulm Hauptbahnhof

Bayern[Bearbeiten]

  1. Aschaffenburg Hauptbahnhof
  2. Augsburg Hauptbahnhof
  3. Bayreuth Hauptbahnhof
  4. Berchtesgaden Hauptbahnhof
  5. Deggendorf Hauptbahnhof
  6. Fürth (Bayern) Hauptbahnhof
  7. Hof Hauptbahnhof
  8. Ingolstadt Hauptbahnhof
  9. Kempten (Allgäu) Hauptbahnhof
  10. Landshut (Bay) Hauptbahnhof
  11. Lindau Hauptbahnhof
  12. Miltenberg Hauptbahnhof
  13. München Hauptbahnhof
  14. Nürnberg Hauptbahnhof
  15. Passau Hauptbahnhof
  16. Regensburg Hauptbahnhof
  17. Schweinfurt Hauptbahnhof
  18. Würzburg Hauptbahnhof

Berlin[Bearbeiten]

  1. Berlin Hauptbahnhof

Brandenburg[Bearbeiten]

  1. Brandenburg Hauptbahnhof
  2. Eberswalde Hauptbahnhof
  3. Lübben (Spreewald) Hauptbahnhof
  4. Neuruppin Hauptbahnhof
  5. Potsdam Hauptbahnhof
  6. Ziesar Hauptbahnhof

Bremen[Bearbeiten]

  1. Bremen Hauptbahnhof
  2. Bremerhaven Hauptbahnhof

Hamburg[Bearbeiten]

  1. Hamburg Hauptbahnhof

Hessen[Bearbeiten]

  1. Darmstadt Hauptbahnhof
  2. Frankfurt (Main) Hauptbahnhof
  3. Hanau Hauptbahnhof
  4. Höchst (Main) Hauptbahnhof
  5. Kassel Hauptbahnhof
  6. Offenbach (Main) Hauptbahnhof
  7. Wiesbaden Hauptbahnhof

Mecklenburg-Vorpommern[Bearbeiten]

  1. Neustrelitz Hauptbahnhof
  2. Rostock Hauptbahnhof
  3. Schwerin Hauptbahnhof
  4. Stralsund Hauptbahnhof

Niedersachsen[Bearbeiten]

  1. Braunschweig Hauptbahnhof
  2. Emden Hauptbahnhof
  3. Hannover Hauptbahnhof
  4. Hildesheim Hauptbahnhof
  5. Oldenburg (Oldenburg) Hauptbahnhof
  6. Osnabrück Hauptbahnhof
  7. Wilhelmshaven Hauptbahnhof
  8. Wolfsburg Hauptbahnhof

Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten]

  1. Aachen Hauptbahnhof
  2. Bielefeld Hauptbahnhof
  3. Bochum Hauptbahnhof
  4. Bonn Hauptbahnhof
  5. Bottrop Hauptbahnhof
  6. Castrop-Rauxel Hauptbahnhof
  7. Dortmund Hauptbahnhof
  8. Duisburg Hauptbahnhof
  9. Alter Hauptbahnhof (Düsseldorf)
  10. Düsseldorf Hauptbahnhof
  11. Eschweiler Hauptbahnhof
  12. Essen Hauptbahnhof
  13. Gelsenkirchen Hauptbahnhof
  14. Gevelsberg Hauptbahnhof
  15. Gütersloh Hauptbahnhof
  16. Hagen Hauptbahnhof
  17. Köln Hauptbahnhof
  18. Krefeld Hauptbahnhof
  19. Lünen Hauptbahnhof
  20. Mönchengladbach Hauptbahnhof
  21. Mülheim (Ruhr) Hauptbahnhof
  22. Münster (Westfalen) Hauptbahnhof
  23. Neuss Hauptbahnhof
  24. Oberhausen Hauptbahnhof
  25. Paderborn Hauptbahnhof
  26. Recklinghausen Hauptbahnhof
  27. Remscheid Hauptbahnhof
  28. Rheydt Hauptbahnhof
  29. Solingen Hauptbahnhof
  30. Stolberg (Rheinland) Hauptbahnhof
  31. Velbert Hauptbahnhof
  32. Wanne-Eickel Hauptbahnhof
  33. Witten Hauptbahnhof
  34. Wuppertal Hauptbahnhof

Rheinland-Pfalz[Bearbeiten]

  1. Bingen (Rhein) Hauptbahnhof
  2. Boppard Hauptbahnhof
  3. Frankenthal Hauptbahnhof
  4. Kaiserslautern Hauptbahnhof
  5. Koblenz Hauptbahnhof
  6. Landau (Pfalz) Hauptbahnhof
  7. Ludwigshafen (Rhein) Hauptbahnhof
  8. Mainz Hauptbahnhof
  9. Neustadt (Weinstraße) Hauptbahnhof
  10. Pirmasens Hauptbahnhof
  11. Speyer Hauptbahnhof
  12. Trier Hauptbahnhof
  13. Wittlich Hauptbahnhof
  14. Worms Hauptbahnhof
  15. Zweibrücken Hauptbahnhof

Saarland[Bearbeiten]

  1. Homburg (Saar) Hauptbahnhof
  2. Neunkirchen (Saar) Hauptbahnhof
  3. Saarbrücken Hauptbahnhof
  4. Saarlouis Hauptbahnhof

Sachsen[Bearbeiten]

  1. Chemnitz Hauptbahnhof
  2. Döbeln Hauptbahnhof
  3. Dresden Hauptbahnhof
  4. Leipzig Hauptbahnhof
  5. Zwickau (Sachs) Hauptbahnhof

Sachsen-Anhalt[Bearbeiten]

  1. Dessau Hauptbahnhof
  2. Elbingerode Hauptbahnhof
  3. Halle (Saale) Hauptbahnhof
  4. Magdeburg Hauptbahnhof
  5. Naumburg (Saale) Hauptbahnhof
  6. Thale Hauptbahnhof

Schleswig-Holstein[Bearbeiten]

  1. Kiel Hauptbahnhof
  2. Lübeck Hauptbahnhof

Thüringen[Bearbeiten]

  1. Arnstadt Hauptbahnhof
  2. Erfurt Hauptbahnhof
  3. Gera Hauptbahnhof
  4. Sonneberg (Thüringen) Hauptbahnhof

Namenszusatz Mitte/Ort/Stadt/Stadtmitte[Bearbeiten]

Um die räumliche Nähe zu einem Ortskern zu betonen und um Verwechslungen mit dem Hauptbahnhof zu vermeiden (sofern vorhanden) tragen einige Bahnhöfe den Namenszusatz "Mitte", "Ort", "Stadt" oder "Stadtmitte". Diese sind:

  • Baden-Württemberg
    • Achern Stadt, Bretten Stadtmitte, Deißlingen Mitte, Donaueschingen Mitte/Siedlung, Gernsbach Mitte, Freudenstadt Stadt, Hüfingen Mitte, Immendingen Mitte, Leingarten Mitte, Nagold Stadtmitte, Riegel Ort, Schiltach Mitte, Spaichingen Mitte, Stuttgart Stadtmitte, Trossingen Stadt, Tuttlingen Zentrum, Ubstadt Ort, Wurmlingen Mitte
  • Bayern
    • Eggenfelden Mitte, Eichstätt Stadt, Grafing Stadt, Murnau Ort, Rödental Mitte, Schweinfurt Mitte, Schweinfurt Stadt, Umrathshausen Ort, Wasserburg Stadt (derzeit kein Betrieb), Wilhermsdorf Mitte
  • Brandenburg
  • Bremen
    • Güterbahnhof Bremen-Mitte
  • Hessen
    • Dietzenbach Mitte, Groß Umstadt Mitte
  • Mecklenburg-Vorpommern
    • Bad Doberan Stadtmitte, Ostseebad Kühlungsborn Mitte, Schwerin Mitte
  • Niedersachsen
    • Borkum Stadt, Gifhorn Stadt, Langenhagen Mitte, Osterode am Harz Mitte
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen
    • Schalkau Mitte, Weida Mitte

Österreich[Bearbeiten]

Bereits in Betrieb genommene Gleise des Wiener Hauptbahnhofs

In Österreich gibt es in folgenden zwölf Städten einen Hauptbahnhof: Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Leoben, Linz, Salzburg, St. Pölten, Villach, Wels, Wien, Wiener Neustadt und Wörgl.

Wörgl Hbf ist der jüngste voll in Betrieb befindliche österreichische Hauptbahnhof, er existiert (unter der Bezeichnung Hauptbahnhof) seit 10. Dezember 2006 (Wien Hbf ist bisher nur zum Teil in Betrieb; siehe unten). Zwischen 1944 und 1946 wurde außerdem der Bahnhof Gmunden als Hauptbahnhof bezeichnet.[4]

Der Hauptbahnhof Wien ist noch nicht fertiggestellt, wenngleich er zum Fahrplanwechsel 2012/13 am 9. Dezember 2012 teilinbetriebgenommen wurde; der nächste Ausbauschritt wird zwei Jahre später, die Vollinbetriebnahme ein weiteres Jahr später, im Dezember 2015, erfolgen. Neben Wien Hbf gibt es in Wien mehrere andere bedeutende Bahnhöfe. Die wichtigsten sind der Westbahnhof, der Bahnhof Wien Meidling und der Bahnhof Wien Praterstern. Dazu kommen noch etliche andere Bahnhöfe, die hauptsächlich lokale Bedeutung haben (z. B. Franz-Josefs-Bahnhof, Wien Mitte, Wien Heiligenstadt, Wien Hütteldorf oder der Bahnhof Wien Floridsdorf). Der Wiener Südbahnhof wurde zum Fahrplanwechsel 2009/2010 am 13. Dezember 2009 geschlossen und anschließend abgerissen. An seiner Stelle wird eben derzeit der neue Wiener Hauptbahnhof gebaut, der im Augenblick nur für den Regionalverkehr, insbesondere der Ostbahn, verwendet wird; Schnellzüge fahren durch. Er wird im Endausbau zehn Bahnsteiggleise, zwei Durchgangsgleise für Güterzüge und zwei weitere Bahnsteiggleise für den Schnellbahnverkehr, die allerdings räumlich von den anderen Bahnsteigen getrennt und in weiterer Entfernung liegen, erhalten. Während der Westbahnhof, der Franz-Josefs- und der (ehemalige) Südbahnhof Kopfbahnhöfe sind beziehungsweise waren, sind die Bahnhöfe Meidling, Praterstern und der neue Hauptbahnhof Durchgangsbahnhöfe.

1944 wurde der Bahnhof Mistelbach an der Laaer Ostbahn zur Unterscheidung vom Lokalbahnhof (damals Südbahnhof) als Hauptbahnhof bezeichnet.

Schweiz[Bearbeiten]

Zürich HB

In der Schweiz wird nur der Bahnhof in Zürich von den Schweizerischen Bundesbahnen offiziell als Hauptbahnhof bezeichnet. Ferner bezeichnet das Bundesamt für Verkehr in seiner Dienststellendokumentation (Didok) im Stadtverkehr die Haltestelle an den Bahnhöfen Bern, Rorschach, Solothurn und Winterthur mit Hauptbahnhof.

Belgien[Bearbeiten]

Antwerpen-Centraal
  1. Antwerpen-Centraal
  2. Brüssel-Centraal
  3. La Louvière-Centrum
  4. Verviers-Centraal

Bulgarien[Bearbeiten]

  1. Plovdiv (Централна гара Пловдив)
  2. Sofia (Централна гара София)

Dänemark[Bearbeiten]

Die Hauptbahnhöfe haben in Dänemark den Zusatz "H"

  1. Aarhus Hovedbanegård (Aarhus H)
  2. Københavns Hovedbanegård (København H)

Ehemalig:

  1. Haderslev H, 1943–1968
  2. Nyborg H, bis 1972
  3. Rønne H bis zur Schließung
  4. Skive H, bis 1972
  5. Sønderborg H, bis 1972
  6. Tønder H, bis 1972

Finnland[Bearbeiten]

  1. Helsinki Hauptbahnhof (Helsingin päärautatieasema)
  2. Turku Hauptbahnhof (Turun päärautatieasema)

Frankreich[Bearbeiten]

  1. Gare d'Avignon-Centre

Italien[Bearbeiten]

Centrale[Bearbeiten]

Dieser Namenszusatz bedeutet "Hauptbahnhof":

  1. Agrigento Centrale
  2. Bari Centrale
  3. Barletta Centrale (FNB)
  4. Bologna Centrale
  5. Caltanissetta Centrale
  6. Catania Centrale
  7. Gorizia Centrale
  8. La Spezia Centrale
  9. Lamezia Terme Centrale
  10. Livorno Centrale
  11. Messina Centrale
  12. Milano Centrale
  13. Napoli Centrale
  14. Palermo Centrale
  15. Pescara Centrale
  16. Pisa Centrale
  17. Potenza Centrale
  18. Prato Centrale
  19. Reggio Calabria Centrale
  20. Tarvisio Centrale – geschlossen
  21. Torre Annunziata Centrale
  22. Treviglio, bekannt als Treviglio Centrale
  23. Treviso Centrale
  24. Trieste Centrale

Centro[Bearbeiten]

Dieser Namenszusatz bedeutet "Zentrum":

  1. Aversa Centro
  2. Bollate Centro
  3. Borgo Valsugana Centro
  4. Fratte Centro
  5. Massa Centro
  6. Montecatini Centro

Città[Bearbeiten]

Dieser Namenszusatz bedeutet "Stadt":

  1. Avigliano Città
  2. Catanzaro Città
  3. Cisternino Città
  4. Lucera Città
  5. Manfredonia Città

Kroatien[Bearbeiten]

  1. Zagreb Hauptbahnhof (Zagrebački Glavni kolodvor)

Niederlande[Bearbeiten]

  1. Amsterdam Centraal
  2. Den Haag Centraal
  3. Leiden Centraal
  4. Rotterdam Centraal
  5. Utrecht Centraal

Es gibt auch Bahnhöfe mit dem Zusatz "Centrum", das die räumliche Nähe zu einem Ortskern widerspiegelt:

  1. Almere Centrum
  2. Barneveld Centrum
  3. Ede Centrum
  4. Hoogezand Centrum
  5. Kerkrade Centrum
  6. Lelystad Centrum
  7. Schiedam Centrum
  8. Vlaardingen Centrum
  9. Veenendaal Centrum

Norwegen[Bearbeiten]

  1. Oslo Sentralstasjon
  2. Trondheim sentralstasjon

Polen[Bearbeiten]

Folgende Bahnhöfe wurden in Polen als "Główn -a,-e,-y" (=Hauptbahnhof) bezeichnet. Es wird die jeweilige Jahreszahl angegeben, an dem der Bahnhof als Hauptbahnhof bezeichnet wird. Einige haben den Zusatz "Osobow -y, -a" (=Person). Quelle ist der Atlas Linii Kolejowych Polski 2010

Hauptbahnhöfe für Personen[Bearbeiten]

  1. Bielsko-Biała Główna (Bielitz, 1943-1945, ab 1958)
  2. Bydgoszcz Główna (Bromberg, 1942–1945, ab 1947)
  3. Gdańsk Główny (Danzig, 1896-1945, ab 1947 )
  4. Gdynia Główna (Gdingen bzw Gotenhafen, ab 1967 mit den Zusatz 'Osabowa')
  5. Iława Główna (Deutsch Eylau, 1903-1920, 1941-1945, ab 1947)
  6. Kłodzko Główne (Glatz, 1901-1945, ab 1949)
  7. Kraków Główny (Krakau, 1939-1945, 1947-1957, ab 1958 mit dem Zusatz 'Osobowy')
  8. Łowicz Główny (Lowitsch, ab 1951)
  9. Olsztyn Główny (Allenstein, ab 1936)
  10. Opole Główne (Oppeln, ab 1936)
  11. Piła Główna (Schneidemühl, 1944, ab 1968)
  12. Podkowa Leśna Główna (1927-1939, ab 1945)
  13. Poznań Główny (Posen, 1879-1900 als 'Posen Central Bahnhof', 1901-1090 als 'Posen Zentralbahnhof', 1916-1919, 1939-1945 als 'Posen Hauptbahnhof', 1945-1953 als 'Poznań Główny', ab 1954 als 'Poznań GłównyOsobowy')
  14. Przemyśl Główny (1941-1944, ab 1947)
  15. Rzeszów Główny (Reichshof, ab 2008)
  16. Sosnowiec Główny (Sosnowitz, ab 1951)
  17. Szczecin Główny (Stettin, ab 1931)
  18. Świdnica Główna (Schweidnitz, 1916-1945, 1945-1948)
  19. Świnoujście Główny (Swinemünde, 1910-1949)
  20. Toruń Główny (Thorn 1901-1909, 1916-1920, ab 1937)
  21. Wałbrzych Główny (Waldenburg Ditterscbach, ab 1949)
  22. Warszawa Centralna (Warschau Zentral, 1960-1953 als "Warszawa Centrum", ab 1969 )
  23. Warszawa Główna (Warschau Hauptbahnhof, 1918-1944, geschlossen, beherbergt seit 1972 das Eisenbahnmuseum Warschau)
  24. Wrocław Główny (Breslau, 1884-1900 als Breslau Central-Bahnhof, 1901-1953, ab 1954 mit dem Zusatz 'Osobowy')

Hauptbahnhöfe für Güter[Bearbeiten]

Folgende Hauptgüterbahnhöfe gibt/gab es

  1. Bydgoszcz Główna Towarowa (Bromberg, 1920-1939, ab 1945)
  2. Gdynia Główna Towarowa (Gdingen bzw Gotenhafen, 1926-1939, 1945-1991)
  3. Gdynia Port Centralny (Gdingen bzw Gotenhafen, ab 1945)
  4. Kraków Główny Towarowy (Krakau, 1947-1992, ab 1993 als Kraków Główny Zachod)
  5. Opole Główne Towarowe (Oppeln, ab 1948)
  6. Pila Główna Towarowa (Schneidemühl, ab 1968)
  7. Poznań Główny Towarowy (Posen, 1919-1934, 1945-1997)
  8. Szczecin Port Centralny (Stettin, 1906-1918, 1919-1945, ab 1947)
  9. Toruń Główny Towarowy (Thorn, 1920-1939, ab 1945)
  10. Wrocław Główny Towarowy (Breslau, ab 1945)

Russland[Bearbeiten]

  1. Jaroslavl (Ярославль-Главный| Jaroslav-Glavnyi)
  2. Nowosibirsk (Станция Новосибирск-Главный| Stantsija Novosibirsk-Glavnyi)
  3. Rostow am Don (Станция Ростов-Главный| Stantsija Rostov-Glavnyi)

Schweden[Bearbeiten]

  1. Avesta centrum
  2. Boden centralstation
  3. Borlänge centralstation
  4. Borås centralstation
  5. Fagersta centralstation
  6. Gävle centralstation
  7. Göteborgs centralstation
  8. Hässleholms centralstation
  9. Falköpings centralstation
  10. Falun centralstation
  11. Hässleholms centralstation
  12. Jönköpings centralstation
  13. Kalmar centralstation
  14. Karlskrona centralstation
  15. Karlstads centralstation
  16. Kiruna centralstation
  17. Kristianstads centralstation
  18. Linköpings centralstation
  19. Lunds centralstation
  20. Malmö centralstation
  21. Norrköpings centralstation
  22. Nässjö centralstation
  23. Skövde centralstation
  24. Stockholms centralstation
  25. Sundsvalls centralstation
  26. Söderhamns centralstation 1886–1997
  27. Södertälje centrum, abgekürzt Södertälje C
  28. Trollhättans centralstation
  29. Uddevalla centralstation
  30. Västerås centralstation
  31. Umeå centralstation
  32. Uppsala centralstation
  33. Örebro centralstation
  34. Örnsköldsviks centralstation
  35. Östersunds centralstation

Serbien[Bearbeiten]

  1. Belgrad Hauptbahnhof (serbisch Главна железничка станица/Glavna železnička stanica)

Slowakei[Bearbeiten]

  1. Bratislava hlavná stanica (Pressburg Hauptbahnhof)

Tschechien[Bearbeiten]

  1. Brno hlavní nádraží (Brünn Hauptbahnhof)
  2. Pardubice hlavní nádraží (Pardubitz Hauptbahnhof)
  3. Praha hlavní nádraží (Prag Hauptbahnhof)

Vereinigtes Königreich[Bearbeiten]

England[Bearbeiten]

  1. Acton Central railway station
  2. Birkenhead Central railway station
  3. Brackley Central railway station
  4. Burnley Central railway station
  5. Chesterfield Central railway station
  6. Croydon Central railway station
  7. Exeter Central railway station
  8. Folkestone Central railway station
  9. Gainsborough Central railway station
  10. Hyde Central railway station
  11. Kirkby-in-Ashfield Central railway station
  12. Leicester Central railway station, Teil der Great Central Railway's London Extension
  13. Lincoln Central railway station
  14. Liverpool Central railway station
  15. Loughborough Central railway station
  16. Manchester Central railway station
  17. Mansfield Central railway station
  18. Milton Keynes Central railway station
  19. New Mills Central railway station
  20. Newcastle Central railway station und der angeschlossenen Central Station Metro station der Tyne and Wear Metro
  21. Redcar Central railway station
  22. Rotherham Central railway station
  23. Rugby Central railway station
  24. St Helens Central railway station
  25. St Helens Central (GCR) railway station
  26. Salford Central railway station
  27. Southend Central railway station
  28. Southampton Central railway station
  29. Sutton-in-Ashfield Central railway station
  30. Telford Central railway station
  31. Tuxford Central railway station
  32. Warrington Central railway station
  33. Windsor and Eton Central railway station
  34. Wrexham Central railway station

Schottland[Bearbeiten]

  1. Coatbridge Central railway station
  2. Dumbarton Central Station
  3. Glasgow Central railway station
  4. Greenock Central railway station
  5. Hackney Central railway station
  6. Hamilton Central railway station
  7. Helensburgh Central railway station

Wales[Bearbeiten]

  1. Cardiff Central railway station

Nordirland[Bearbeiten]

  1. Belfast Central railway station

Weißrussland[Bearbeiten]

  1. Baranowitschi Hauptbahnhof (Baranowicze Centralne, Баранавічы Цэнтральныя)
  2. Brest Hauptbahnhof (Brest-Centralny, Брест-Центральный)
  3. Wolkowysk Hauptbahnhof (Wołkowysk Centralny, Ваўкавыск Цэнтральныя)

Amerika[Bearbeiten]

Brasilien[Bearbeiten]

  1. Estação Central (Belo Horizonte)
  2. Hauptbahnhof Rio de Janeiro
  3. Estação Central (Metrô Rio)

Chile[Bearbeiten]

  1. Santiago Hauptbahnhof

Kanada[Bearbeiten]

  1. Central (ETS), eine Nahverkehrsstation in Edmonton
  2. Guelph Central Station
  3. Montreal Gare Centrale
  4. Toronto Union Station
  5. Union (Toronto Subway)
  6. Union Station (Montreal)
  7. Winnipeg Union Station
  8. Pacific Central Station in Vancouver
  9. Government Conference Centre in Ottawa, früher Ottawa Union Station

Kuba[Bearbeiten]

  1. Estación Central de Ferrocarriles (La Habana)

Uruguay[Bearbeiten]

  1. Montevideo Estación Central General Artigas

USA[Bearbeiten]

In den Vereinigten Staaten gibt es keine direkte Entsprechung zu einem Hauptbahnhof. In vielen Städten legten jedoch die Bahngesellschaften ihre Bahnstationen zusammen und errichteten eine Union Station oder Union Terminal.

  1. Buffalo Central Terminal
  2. Grand Central Station (Chicago)
  3. Grand Central Terminal in New York City
  4. Michigan Central Station
  5. Denver Union Station
  6. Chicago Union Station
  7. Los Angeles Union Station
  8. Louisville Union Station
  9. New Orleans Union Passenger Terminal
  10. North Union Station (Boston, Massachusetts) und South Union Terminal in Boston, nun South Station (1899)
  11. Kansas City Union Station
  12. Cincinnati Union Terminal
  13. Cleveland Union Terminal
  14. Nashville Union Station
  15. Union Station (Washington, D.C.)

Asien[Bearbeiten]

Indien[Bearbeiten]

  1. Chennai Central (MAS)
  2. Kanpur Central (CNB)
  3. Mumbai Central (BCT)
  4. Trivandrum Central (TVC)
  5. Mangalore Central

Israel[Bearbeiten]

  1. Be'er Sheva Central Railway Station
  2. Haifa Central Railway Station
  3. Jerusalem Central Railway Station (im Bau)
  4. Tel Aviv Central Railway Station

Hong Kong[Bearbeiten]

Die Hung Hom Station ist der einzige Bahnhof in Hongkong mit Fernverbindungen nach Festlandchina. Mit dem im Bau befindlichen West Kowloon Terminus soll eine Schnellfahrstrecke nach Guangzhou hinzukommen. Die Central Station ist hingegen ein reiner U-Bahnhof der Mass Transit Railway im Stadtteil Central.

Australien[Bearbeiten]

  1. Brisbane Central railway station
  2. Gawler Central Railway Station, Adelaide
  3. Melbourne Central Station (nicht der Hauptbahnhof von Melbourne, benannt nach dem Melbourne Central Shopping Centre)
  4. Sydney Central Railway Station (auch Sydney Terminal)
  5. Wynnum Central Railway Station, Brisbane

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Hauptbahnhof – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Hauptbahnhöfe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Suche Hbf unter www.bahnhof.de
  2. Suche Hauptbahnhof unter www.bahnhof.de
  3. http://web8.server8.webplus24.de/bib/service/betriebsstellen/detail.php?id=3
  4. Bahnhof Gmunden auf www.salzkammergutbahn.net