J. League Cup 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
J. League Cup 2016
Pokalsieger Urawa Red Diamonds
Beginn 23. März 2016
Finale 15. Oktober 2016
Stadion Saitama Stadium 2002
Mannschaften 18
Spiele 55
Tore 128  (ø 2,33 pro Spiel)
Zuschauer 489.607  (ø 8.902 pro Spiel)
Torschützenkönig Toshiyugi Takagi (4 Tore)
J. League Cup 2015

Der J. League Cup 2016, offiziell aufgrund eines Sponsorenvertrages mit dem Gebäckhersteller Yamazaki Biscuits auch zunächst 2016 J. League Yamazaki Nabisco Cup und aufgrund der Umbenennung des Sponsors nach einer Marke desselben 2016 J. League YBC Levain Cup genannt, war die 24. Ausgabe des J. League Cup, dem höchsten Fußball-Ligapokal-Wettbewerb in Japan. Er begann am 23. März 2016 mit den ersten Gruppenspielen und endete am 15. Oktober 2016 mit dem Finale im Saitama Stadium 2002.

Das Finale bestritten Urawa Red Diamonds und Gamba Osaka, hierbei konnten sich die Reds mit 5:4 nach Elfmeterschießen durchsetzen. Für Urawa war es der insgesamt zweite Erfolg in diesem Wettbewerb, zuletzt gewann die Mannschaft den Titel in der Saison 2003.

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Mannschaften der J1 League 2016 nahmen am Wettbewerb teil. Sanfrecce Hiroshima, Gamba Osaka, Urawa Red Diamonds und der FC Tokyo griffen aufgrund ihrer Qualifikation für die AFC Champions League 2016 erst im Viertelfinale des Wettbewerbs ein. Die übrigen 14 Vereine wurden in zwei Gruppen zu je sieben Mannschaften eingeteilt, von denen sich jeweils die besten zwei Teams jeder Gruppe für das Viertelfinale qualifizierten.

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gruppenphase spielte jedes Team einmal gegen alle anderen Teams seiner Gruppe, drei Spiele davon wurden zuhause, die anderen drei auswärts ausgetragen. Für einen Sieg gab es drei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt. Bei Punktgleichheit am Ende der Gruppenphase zählte zunächst das Torverhältnis und die geschossenen Tore, danach entschieden (in dieser Reihenfolge) der direkte Vergleich, die Fair-Play-Wertung und das Los.

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Vissel Kōbe  6  5  1  0 015:300 +12 16
 2. Ōmiya Ardija  6  4  2  0 005:100  +4 14
 3. Ventforet Kofu  6  2  2  2 003:400  −1 08
 4. Shonan Bellmare  6  2  1  3 004:600  −2 07
 5. Júbilo Iwata  6  1  2  3 004:700  −3 05
 6. Kashima Antlers  6  1  1  4 008:120  −4 04
 7. Nagoya Grampus  6  1  1  4 004:100  −6 04

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VIS OMI VEN SHO JUB KSM NAG
Vissel Kōbe 1:1 4:1 4:0
Ōmiya Ardija 1:0 1:0 1:0
Ventforet Kofu 0:2 0:0 1:0
Shonan Bellmare 0:2 0:1 0:0
Júbilo Iwata 1:2 1:0 1:3
Kashima Antlers 1:2 2:3 1:1
Nagoya Grampus 0:0 0:1 1:3

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Yokohama F. Marinos  6  3  2  1 007:500  +2 11
 2. Avispa Fukuoka  6  2  3  1 009:700  +2 09
 3. Kawasaki Frontale  6  2  2  2 009:500  +4 08
 4. Kashiwa Reysol  6  2  2  2 009:800  +1 08
 5. Vegalta Sendai  6  2  2  2 004:500  −1 08
 6. Albirex Niigata  6  2  1  3 006:120  −6 07
 7. Sagan Tosu  6  0  4  2 004:600  −2 04

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

YFM AVI KAW KSW VEG ALB SAG
Yokohama F. Marinos 2:1 1:3 1:0
Avispa Fukuoka 2:2 4:2 1:1
Kawasaki Frontale 0:0 0:1 2:1
Kashiwa Reysol 2:1 0:1 1:2
Vegalta Sendai 0:2 0:0 1:0
Albirex Niigata 1:1 0:5 1:0
Sagan Tosu 1:1 1:1 1:1

K.-o.-Phase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertel- und Halbfinale wurden in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Bei Torgleichheit nach Hin- und Rückspiel griff zunächst die Auswärtstorregel, sollten die auswärts erzielten Treffer ebenfalls gleich sein, erfolgte eine 30-minütige Verlängerung und, falls nötig, ein Elfmeterschießen. Das Finale war eine einzelne Partie, welche im Saitama Stadium 2002 stattfand.

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 31. August, die Rückspiele am 4. September 2016 ausgetragen. Heimmannschaften im ersten Spiel sind zuerst genannt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Ōmiya Ardija 2:2 (A)  Yokohama F. Marinos 2:1 0:1
Sanfrecce Hiroshima 4:7  Gamba Osaka 1:1 3:6
Vissel Kōbe 1:6  Urawa Red Diamonds 1:2 0:4
FC Tokyo 3:1  Avispa Fukuoka 1:1 2:0

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 5. Oktober, die Rückspiele am 9. Oktober 2016 ausgetragen. Heimmannschaften im ersten Spiel sind zuerst genannt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Gamba Osaka 1:1 (A)  Yokohama F. Marinos 0:0 1:1
FC Tokyo 2:5  Urawa Red Diamonds 1:2 1:3

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paarung Gamba Osaka Gamba OsakaUrawa Red Diamonds
Ergebnis 1:1 (1:1, 1:1, 1:0) n. V., 4:5 i. E.
Datum 15. Oktober 2016, 13:09 JST[1]
Stadion Saitama Stadium 2002, Saitama, Präfektur Saitama
Zuschauer 51.248
Schiedsrichter Ryūji Satō (Ichinomiya, Aichi)
Tore 1:0 Ademilson (17.), 1:1 Tadanari Lee (76.)
Elfmeterschießen:
1:0 Jungo Fujimoto, 1:1 Yūki Abe, 2:1 Yasuyuki Konno, 2:2 Zlatan Ljubijankič, 3:2 Daiki Niwa, 3:3 Shinzō Kōroki, Hiroto Goya verschießt, 3:4 Tadanari Lee, 4:4 Yasuhito Endō, 4:5 Wataru Endō
Gamba Osaka Masaaki HigashiguchiKōki Yonekura, Daiki Niwa, Kim Jung-ya, Hiroki FujiharuYosuke Ideguchi, Yasuyuki Konno, Shū Kurata (88. Hiroto Goya), Kōtarō Ōmori (72. Jungo Fujimoto), Yasuhito EndōAdemilson (66. Shun Nagasawa)
Trainer: Kenta Hasegawa
Urawa Red Diamonds Shūsaku NishikawaRyōta Moriwaki, Wataru Endō, Tomoaki MakinoTakahiro Sekine, Yōsuke Kashiwagi, Yūki Abe, Tomoya Ugajin (36. Yoshiaki Komai), Yūki Mutō (70. Zlatan Ljubijankič), Toshiyugi Takagi (76. Tadanari Lee) – Shinzō Kōroki
Trainer: Michael Petrović
Gelbe Karten Gelbe Karten Yasuhito Endō, Hiroki Fujiharu, Shun Nagasawa, Masaaki HigashiguchiToshiyugi Takagi

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Scoresheet 2016 J.LEAGUE YBC Levain CUP Final. In: data.j-league.or.jp. J. League, 15. Oktober 2016, abgerufen am 15. Oktober 2016 (englisch).