Mercedes-Benz SL-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Mercedes-Benz SL)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die SL-Klasse bezeichnet die Fahrzeuge von Mercedes-Benz, die die Buchstaben „SL“ im Modellnamen tragen. Hierbei handelt es sich vornehmlich um Roadster, in früheren Baureihen gab es auch Coupé-Versionen.

Der Begriff SL-Klasse wurde erst Mitte der 1990er Jahre als Folge des neu eingeführten Begriffes E-Klasse geprägt und von diesem abgeleitet. Zuvor wurden Fahrzeuge dieser Klasse oft einfach „SL-Modell“ genannt. Die Bedeutung des Kürzels „SL“ ist unklar: Es steht entweder für „Sport Leicht“[1] oder für „Super Leicht“.[2] Die Daimler AG verwendet beide Erklärungen (vgl. Sport Leicht oder Super Leicht?).

Bis Ende 2009 wurden seit der Einführung des ersten SL-Roadsters 1957 über 650.000 Sportwagen an Kunden weltweit übergeben.[3]

Die Baureihen im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Helmut Baaden: Das neue grosse Mercedes SL-Buch. Heel, Königswinter, 2002, ISBN 3-89880-084-9

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mercedes-Benz SL-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1.  Günter Engelen, Mike Riedner, Hans-Dieter Seufert: Mercedes-Benz 300 SL. 1999 (2. Auflage), ISBN 3-613-01268-5, S. 31.
  2.  Jochen Übler: TRIMM'S LEICHT. In: Auto, Motor und Sport, Mercedes SL-Spezial 2012. Nr. 10, 19. April 2012, ISSN 0005-0806, S. 14–17.
  3. Mercedes-Benz Cars im Überblick. Ausgabe 2010. Seite 27.