Mercedes-Benz W 103

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mercedes-Benz

Bild nicht vorhanden

G 1
Produktionszeitraum: 1926
Klasse: Geländewagen
Karosserieversionen: Kübelwagen
Motoren: Ottomotor:
3,1 Liter (37 kW)
Länge: 4700 mm
Breite: 2040 mm
Höhe: 2100 mm
Radstand: 2365 mm / 950 mm / 3315 mm
Leergewicht: Fahrgestell: 2400 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Mercedes-Benz W 31

Der dreiachsige Geländewagen Mercedes-Benz G 1 entstand auf Anforderung der Reichswehr im Jahre 1926. Er trug die interne Baumusterbezeichnung W 103.

Der schwere Wagen hatte zwei Plätze vorne und in einer Wanne im hinteren Teil des Fahrzeuges mit einer zentralen Türe hinten Platz für weitere sechs Personen.

Er besaß einen seitengesteuerten Sechszylinder-Reihenmotor mit 3079 cm³ Hubraum. Die Antriebseinheit lieferte 50 PS (37 kW). Ein unsynchronisiertes Fünfgang-Getriebe leitete die Kraft an alle vier Hinterräder weiter. Diese hingen an zwei Starrachsen mit einem Abstand von 950 bis 985 mm, die an halbelliptischen Blattfedern aufgehängt waren. Auch die Vorderachse war starr und hatte Halbelliptikfedern. Alle sechs Räder hatten Seilzugbremsen. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 60 km/h.

Zusammen mit der Daimler-Benz AG waren auch Horch und Selve beauftragt worden, Musterfahrzeuge zu bauen. Alle diese Fahrzeuge sahen ähnlich aus. Die Reichswehr entschied sich schließlich für die (übrigens von Paul Daimler konstruierten) Wagen der Firma Horch. 1926 entstanden nur fünf Geländewagen bei Daimler-Benz und in den beiden Folgejahren noch je ein weiteres. Zu einer Serienfertigung kam es nie.

Erst 1934 griff Daimler-Benz die Idee eines schweren dreiachsigen Geländewagens mit dem Typ G4 wieder auf.

Technische Daten[Bearbeiten]

Mercedes-Benz G 1
Motor:  6-Zylinder-Reihenmotor (Viertakt), vorne längs
Hubraum:  3079 cm³
Bohrung x Hub:  76 x 110 mm
Leistung bei 1/min:  37 kW
(50 PS)
bei 3000
Max. Drehmoment bei 1/min:  151 Nm bei 1320
Verdichtung:  5,0:1
Gemischaufbereitung:  1 Flachstromvergaser Zenith 36
Ventilsteuerung:  1 seitliche Nockenwelle, Antrieb über Stirnräder
Kühlung:  Wasserkühlung
Getriebe:  5-Gang-Schaltgetriebe
Angetriebene Räder:  alle vier Hinterräder
Radaufhängung vorn:  Starrachse, Halbfedern
Radaufhängung hinten:  2 Starrachsen,
auf jeder Seite 1 Halbfeder für 2 Räder
Lenkung:  Schraubenspindellenkung
Spurweite vorn/Mitte/hinten:  1600/1600/1600 mm
Radstand:  1./2. Achse / 2./3. Achse / 1./3. Achse
2365/950/3315 mm oder 2353/985/3338 mm
Abmessungen:  4700 x 2040 x 2100 mm
Wendekreis:  15,8 m
Leergewicht:  2400 kg (Gewicht des Fahrgestells)
Höchstgeschwindigkeit:  60 km/h
Verbrauch (L/100 km):  24 (Straße) / 30 (Gelände)
Stückzahl:  7

Quellen[Bearbeiten]

Oswald, Werner: Mercedes-Benz Personenwagen 1886–1986, Motorbuch-Verlag Stuttgart 1987, ISBN 3613011336

Weblinks[Bearbeiten]