Mercedes-Benz W 07

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mercedes-Benz
Mercedes-Benz Typ 770 (W 07) Cabriolet F des vormaligen deutschen Kaisers Wilhelm II. (1932)
Mercedes-Benz Typ 770 (W 07) Cabriolet F des vormaligen deutschen Kaisers Wilhelm II. (1932)
W 07
Verkaufsbezeichnung: Typ 770
"Großer Mercedes"
Produktionszeitraum: 1930–1938
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Tourenwagen, Pullman-Limousine, Cabriolet
Motoren: Ottomotoren:
7,7 Liter
(150–200 PS)
Länge: 5600 mm
Breite: 1840 mm
Höhe: 1830 mm
Radstand: 3750 mm
Leergewicht: 2700 kg
Vorgängermodell Mercedes-Benz Typ 630
Nachfolgemodell Mercedes-Benz W 150

Mercedes-Benz W 07 war die interne Bezeichnung der Daimler-Benz AG für den Mercedes-Benz Typ 770 „Großer Mercedes“[1] Als Nachfolger des Mercedes 630 mit 6,3-Liter-Sechszylindermotor war der 5,6 Meter lange „Typ 770“ mit 7,7-Liter-Achtzylindermotor ab 1930 im Mercedes-Pkw-Programm. Der noch längere W 150 mit dem gleichen Motor und 13 cm mehr Radstand wurde 1938 vorgestellt.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der W 07 war als erster Serien-Pkw mit einem Achtzylinder-Kompressor­motor erhältlich und seinerzeit der größte und teuerste Pkw der Marke Mercedes-Benz. Mitte Januar 1931 erhielt der ehemalige deutsche Kaiser Wilhelm II. ein sechssitziges (F)-Cabriolet. Als Staatskarosse diente der Typ 770 unter anderem Reichspräsident von Hindenburg und dem japanischen Kaiser Hirohito. Auch Papst Pius XI. und sein Nachfolger Pius XII. nutzten das Modell. Adolf Hitler ließ sich ab 1931 im „Großen Mercedes“ fahren.

Mit Preisen von anfangs 29.500 Reichsmark[2] nur für das Fahrgestell konnten sich nur wenige reiche Privatleute den Wagen leisten. Die Pullman-Limousine kostete 38.000 RM, die Cabriolets waren bis zu 6500 RM teurer. Von der ersten Serie wurden bis 1938 insgesamt 119 Fahrzeuge produziert.

Museale Präsentation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mercedes-Benz Museum (Stuttgart): Pullman-Limousine von 1935 des japanischen Kaisers Hirohito und sechssitziges Cabriolet des ehemaligen deutschen Kaisers Wilhelm II.

Produktionszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W 07
Fahrgestelle 19
Limousinen
Pullman-Lim. 42
Tourenwagen 26
Cabriolet B 2
Cabriolet C 4
Cabriolet D 18
Cabriolet F 8
Insgesamt 119

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mercedes-Benz W 07 – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mercedes-Benz Typ „Großer Mercedes“ (W 07), 1930 bis 1938 auf media.daimler.com
  2. Auf das Jahr 1930 bezogen entspricht dies inflationsbereinigt in heutiger Währung rund 99.000 Euro. Diese Zahl wurde mit der Vorlage:Inflation ermittelt, auf 1000 Euro gerundet und gilt für den zurückliegenden Januar