Mercedes-Benz Tourismo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mercedes-Benz
Tourismo 100 2626.jpg
Tourismo 1. Generation
Hersteller EvoBus
Bauart Reisebus
Produktionszeitraum 1994–2006
Vorgängermodell Mercedes O 340
Nachfolgemodell Tourismo 2. Generation
Mercedes-Benz
Tourismo RHD in Rechtslenker-Ausführung

Tourismo RHD in Rechtslenker-Ausführung

Tourismo 2. Generation
Hersteller EvoBus
Bauart Reisebus
Produktionszeitraum seit 2006
Achsen 2–3
Motor Dieselreihensechszylinder
Leistung 260–315 kW
Länge 10.320–13.990 m
Höhe ca. 3365–3620 m
Achsstand 4985–7110 mm
Wendekreis 17.200– 23.140 m
Vorgängermodell Tourismo 1. Generation
Der Mercedes-Benz Tourismo in zweiter Generation im Einsatz für die deutsche Bundespolizei am Wormser Hauptbahnhof

Der Mercedes-Benz Tourismo ist ein Reisebusmodell der Daimler AG bzw. ihrer Tochterfirma EvoBus, der seit 1994 gebaut wird. Bis 2014 wurden bereits 21.000 Exemplare produziert.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mercedes bot bereits 1992 mit dem Typ O 340 einen in der Türkei gefertigten preiswerteren Reisebus an, der de facto eine Weiterentwicklung des vorherigen O 303 war und diesem auch ähnlich sah. Während der O 340 in Deutschland sehr selten blieb, wurde das Modell 1994 vor allem optisch überarbeitet und fand ab dieser Zeit unter dem Namen O 350 und dem Zusatz „Tourismo“ eine recht weite Verbreitung, die auch zu Lasten des Flaggschiffes O 404 ging. Der Tourismo ist der erste Mercedes-Bus, der einen Namen trägt, der nicht nur aus Nummern und einzelnen Buchstaben besteht.[1] Auch der O 350 erhielt zumindest vorne eine Einzelradaufhängung sowie rundum Scheibenbremsen. Er wurde in zwei Höhenvarianten als Hochdecker (Modellbezeichnung RHD) und Superhochdecker (SHD) angeboten.

Während der Tourismo im Jahr 2000 nur ein Facelift erhielt, bei dem vor allem die Front und das Heck optisch überarbeitet wurden, erschien zur IAA 2006 ein von Grund auf neu gestaltetes Modell, das bewusst als günstigere Alternative zum Travego eingeführt wurde. Laut Daimler ist der Travego die S-Klasse unter den Omnibussen, der Tourismo dagegen die E-Klasse und somit das Volumenmodell. Der neue Tourismo sieht dem Travego nicht nur ähnlich, sondern besteht aus einer Vielzahl an baugleichen Komponenten. Während der Travego für den westeuropäischen Markt in Deutschland gebaut wird, kommt der Tourismo nach wie vor aus dem Omnibuswerk von Mercedes-Benz Türk.

Er ist als Hochdecker in vier Längenvarianten erhältlich: 12,14 m (RHD) und 12,96 m (M/2) als Zweiachser sowie 12,96 m (M) und 13,99 m (L) als Dreiachser. Die höhere SHD-Variante entfiel. Stattdessen kam 2009 noch eine niedrigere Hochbodenversion als Nachfolger des Integro H hinzu (Tourismo RH als 12,14 m bzw. RH M als 12,98 m langer Zweiachser). Ebenfalls gibt es eine kurze Variante, Tourismo K (10,32 m).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mercedes-Benz Tourismo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 20 Jahre, zwei Generationen, mehr als 21 000 Omnibusse: Der Bestseller Mercedes-Benz Tourismo feiert Geburtstag. Archiviert vom Original am 23. November 2014. Abgerufen am 4. Oktober 2015.