Wikipedia Diskussion:WikiProjekt Umgang mit bezahltem Schreiben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WD:UBZ
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 21 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 2 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archivübersicht Archiv
2013; 2014
Wie wird ein Archiv angelegt?

Bierwerbung[Bearbeiten]

Moinmoin, ich würde mich über weitere Meinungen zu diesem Fall: Benutzer Diskussion:Beck's#Du wurdest freuen. (Signatur: "BECK's" etc...) --Trofobi[Grundprinzipien: gelöscht] 10:54, 14. Apr. 2015 (CEST)

Oje, manche Leute haben eindeutig zu viel Zeit... Facepalm  --Uwe Rohwedder (Diskussion) 13:39, 14. Apr. 2015 (CEST)
Verifizierte Unternehmensaccounts werden hier oft schon geteert und gefedert, wenn sie bloß eine popelige Benutzerseite anlegen, allein ihre Existenz in der Wikipedia wird als böse, böse Werbung gesehen. Und hier darf jemand ernsthaft seit Ewigkeiten mit einer bunten, zudem sehr bekannten Wort- und Bildmarke herumhampeln, die er zudem unrechtmäßig verwendet, und Bierreklame verspritzen? Na wunderbar, dann wissen die Firmen ja jetzt, was sie zu tun haben. --Mangomix 🍸 14:03, 14. Apr. 2015 (CEST)
Da die Admins keinen Grund zum Eingreifen sehen, dann halt hier. @Trofobi, Dein Verhalten ist einfach niederträchtig. Offenbar kommst Du im persönlichen Gespräch nicht weiter, und organisierst hier nun einen Shitstorm gegen einen Benutzer, der seit einem Jahrzehnt in der Wikipedia mitwirkt. Das hat er weder verdient, noch ist dieses Verhalten zielführend. Mich ärgert daran insbesondere, daß Du hier als Gelegenheitsautor massiv versuchst das Klima zwischen den Benutzern zu verschlechtern. Es gibt ein unwahrscheinlich Großes Pensum an gegenseitiger Toleranz, ohne das hier keine tägliche Arbeit möglich ist, was vieleicht jemand nicht merkt, der nur alle 2 Wochen vorbeischaut. Egal ob es anmaßende Eigenbezeichnungen, herabwürdigende Prangerlisten, die politische bzw. polemische Gestaltung von Benutzerseiten, die Gestaltung diverser Bausteine oder schlicht der Verlauf von Diskussionen ist, wir sind vieles gewohnt. Du wirfst Becks Bierwerbung vor. Er selbst begründet sowohl den Begriff als Freund des Produkts, als auch mit seiner Herkunft. Das reicht gemäß WP:AGF eigentlich, um schon früh den Werbevorwurf als absurd zu betrachten, genauso hat er ja auf seine Regelauslegung und Anwendung bereits verwiesen. Ich halte solchen Aktionismus für wesentlich projektschädigender als einen möglichen Werbeeffekt, der erstmal bewiesen werden müßte. Wie Uwe zu recht sagt, es wurde bereits eindeutig zuviel Zeit damit vergeudet. Denn das ist nur die Fortsetzung dieser Hexenjagden, welche mancher Projektmitwirkende hier gern veranstalten würde. Nur sollte immer die Artikelarbeit im Vordergrund von Benutzern stehen, für administrative Eingriffe sind die Admins, und ggf. das Schiedsgericht zu ständig. Denn überlegt Euch genau, was am Ende herauskommen kann, wenn man solche Lawine startet. Von der Provokation Deiner Signatur mal abgesehen, machst Du hier Schleichwerbung für Obi, Mangomix ist eine Schutzmarke von Bioline, meinen Nick kann man für ein Modelabel halten. Gleiches gilt für Bigboss als Webdesign, Häferl für Gastronomiebetriebe und Superbass für eine Musikgruppe. Soll das hier wirklich darin enden, daß alle mit Klarnamen oder kryptischen Abkürzungen wie Epsrw1 agieren? Und für was, schon die Schreibweise Becks in Dunkelgrün statt Grasgrün würde auch bei strengerer Auslegung legal sein, und trotzdem die Assoziationen wecken, ohne identisch zu sein.Oliver S.Y. (Diskussion) 20:32, 14. Apr. 2015 (CEST)
+1! --Tusculum (Diskussion) 20:41, 14. Apr. 2015 (CEST) Der Account sollte lieber mal versuchen, durch Artikelarbeit aufzufallen.
@Oliver S.Y.: Ich würde Dir ja wirklich gerne inhaltlich antworten, gern auch die Option meine drei Hinweise gebündelt nach 3M zu verschieben; ich werde dies aber erst dann tun, wenn Du Deine unzulässigen und haltlosen persönlichen Angriffe hier, dort, dort, dort, dort, und dort entfernst. Dazu gebe ich Dir jetzt erstmal Gelegenheit. (Falls ich tatsächlich selbst irgendwo auf der persönlichen statt der sachlichen Ebene argumentiert haben sollte, kann ich das natürlich auch gerne ändern, bitte um Hinweise.) Außerdem wäre es sinnvoll die Diskussion ausschließlich auf Beck's BD fortzuführen. --Trofobi[Grundprinzipien: gelöscht] 07:56, 15. Apr. 2015 (CEST)
Warum, um ihm optimal auf den Sack steigen zu können? Da ich zufällig auch über dieses leidige Thema gestoßen bin, auch mal etwas +Senf: Wenn es Benutzernamen wie Weissbier hier geben darf, warum nicht auch Becks, oder hypothetisch Jevertyp, Aldifrau und Billiboy. Ich sehe zwar den Werbeaspekt durchaus kritisch, ebenso den gewaltigen Schriftzug auf der Benutzerseite und diese ganzen aufgeputzten Signaturen im Allgemeinen, doch über Geschmack lässt sich streiten. Einer fängt an, Produkte als Benutzernamen und Werbebanner als Signaturen zu nehmen, und schon tun es alle - Trofobis Befürchtung ist nicht unbegründet; Präzedenzfall; wehret-den-Anfängen. Andererseits: Der Disclaimer entschärft die Sache. Die "Werbung" besteht seit einem knappen Jahrzehnt, erst sogar mit potentiellem URV-Logo, jetzt mit reinem Schriftzug. Ist seither eine Flut von Werbungsaccounts eingetreten oder nicht? Schließlich, solange Beck's nicht jeden Diskussionsbeitrag mit "Und nun auf ein gutes kühles Bier etc." beschließt oder seine Signatur im ANR verbreitet, ist der Werbeeffekt minimal. Aus meiner Sicht leicht tolerierbar, als "Ausleben eines Bier-Spleens" oder was immer. Dem guten Beitrag von @Oliver S.Y.: pflichte ich darum nur bei: Keine Hexenjagden gegen Autoren; AGF; Nimm nicht direkt das Schlimmste an. @Trofobi: könnte wesentlich Sinnvolleres für die Gesellschaft tun... etwa Falschparker vor seinem Haus anzeigen? --Enyavar (Diskussion) 11:04, 15. Apr. 2015 (CEST)
Manche wittern eben überall Werbung. Es ist wohl das Beste, sowas zu ignorieren. --Pölkky 11:54, 15. Apr. 2015 (CEST)
Der Benutzer Beck's soll in Ruhe gelassen werden, der hat nichts Böses getan. Und selbsternannte Hilfsbüttel, die bloß anderen das Leben schwer machen, sollten in die Schranken gewiesen werden. --Yen Zotto (Diskussion) 19:18, 15. Apr. 2015 (CEST)
Das Gute ist, wer so viele persönliche Beleidigungen und unsachliche Anfeindungen auskübelt wie ihr, der beweist damit nur umsomehr, dass er überhaupt keine Argumente hat und wir ins Schwarze getroffen haben. Deshalb habe ich mich jetzt entschieden, die hier alle stehen zu lassen. Viel Spaß noch allerseits :) --Die deutsche Eiche 01:05, 16. Apr. 2015 (CEST)
Moin Trofobi, nochmal +Senf: Ich verteidige nicht Becks, sondern sehe ihn als klar fragwürdigen Grenzfall an, so wie er Selbstdarstellung und Produktdarstellung vermischt. Doch deine unnachgiebige Haltung verstehe ich ebensowenig, und vor allem die Trotzhaltung, jeden Kommentar gegen deine Nutzeraktivität direkt auf dich als Person zu beziehen. Wenn du, der du selbst wirklich nicht schlecht im Austeilen von Unterstellungen und Vorwürfen bist, dich bereits von zugegeben unschönen Begriffen wie "selbsternannter Hilfsbüttel" und "Falschparkeranzeiger" schwerst, unzulässig, haltlos persönlich angegriffen fühlst, dann musst du dich nicht wundern, wenn Leute deine eigenen Vorwürfe mit ablehnender Grundhaltung registrieren, und lieber der moralisch zwar nicht überlegenen, aber gelassenen und friedfertigen Gegenseite den Vorzug geben. In dieser von dir angezettelten Debatte habe ich von Seiten des Angeklagten-und-standrechtlich-Verurteilten noch nichts gelesen. --Enyavar (Diskussion) 09:33, 16. Apr. 2015 (CEST)
Tja Trofobi, keiner steigt in dein Benutzerbashing mit ein, schon doof, was? --Pölkky 11:36, 16. Apr. 2015 (CEST)
Hallo Enyavar, danke dass Du nochmal darauf hinweist, dass auch Du das mit der Beck's-Werbung kritisch siehst (wie schon Itti, Wasserträger, FritzG, Gleiberg, Rlbberlin, Felix Stember, jkb, Mangomix, 87.78.112.73 und ich).
Die Vergleiche mit Weissbier, Jevertyp, Aldifrau, und Billiboy finde ich leider nicht gut vergleichbar. Vergleichbar wären z.B. Benutzer:Coca-Cola, Benutzer:Kinder Schokolade, Benutzer:iPhone, Benutzer:eBay, Benutzer:Google, Benutzer:Mercedes-Benz, Benutzer:McDonald's, Benutzer:IKEA, Benutzer:adidas, usw.. Mangomix könnte verglichen werden, allerdings heißt die Marke "MangoMix" und ist wohl kaum nennswert irgendwo bekannt, insbesondere sehe ich bisher nichts, wo der Benutzer:Mangomix irgendwo in erkennbarer Form Werbung für MangoMix macht. Und es gibt ja auch sehr viele Beispiele, wo Benutzer mit grenzwertigen Namen sich anstandslos einen neuen Namen zulegen, aktuelles Beispiel: Benutzer:ColaSpriteMezzoMix.
Sehr lustig finde ich, dass Du Beck's' Schweigen als "gelassen und friedfertig" erwähnst, während ich selbst für gelassenes und friedfertiges Abwarten hart kritisiert wurde (nicht von Dir). Übrigens: "schwerst angegriffen" habe ich nirgendwo geschrieben, oder? :)
Zu den persönlichen Angriffen, den ad-personam-Argumentationen und insgesamt Olivers Kampagne incl. Trittbrettfahrern sehe ich auch weiterhin keinen Anlass und keinen Sinn mich darauf einzulassen. Ich beanspruche nicht, dass meine Beiträge diplomatisch perfekt sind, bemühe mich aber stets um Sachlichkeit plus ein gelegentliches Augenzwinkern (wie die Sig-Demo, die wikiweit ja sehr verbeitet ist:) Ansonsten hatte ich ja gezielt um weitere (sachliche, fundierte) Meinungen zum Thema Beck's-Werbung gebeten und freue mich über weitere solche Resonanz. --Trofobi[Grundprinzipien: gelöscht] 07:30, 17. Apr. 2015 (CEST)

Info-Kasten zur Netzwerk-Zuordnung[Bearbeiten]

Mit Bezug zum Abschnitt hierdrüber, aber wegen der denkbaren Generalisierung in einem neuen Absatz: Ich habe hier Benutzer:LauPaRadio einen Kasten mit der verwendete IP-Range nebst klickbarer Suchabfrage eingebaut. Wenn das für sinnvoll befunden wird, könnte daraus vielleicht eine Vorlage gebastelt werden, die mit Hilfe einer ripe.net-Abfrage automatisch den passenden subnet-Suffix ermittelt und die Abfragesyntax dazubastelt. Hier zur Vermeidung von extra-Klickbedarf eine Kopie:

radio21.de verwendet folgende IP-Range zur nicht eingeloggten Bearbeitung von Artikeln mit Interessenkonflikt:[1]
Bezeichnung Wert
inetnum: 212.59.36.112 - 212.59.36.127
netname: HTP-NDSROCK21
descr: NiedersachsenRock 21 GmbH & Co. KG
Suche nach Beiträgen: Spezial:Beiträge/212.59.36.112/28

--Eloquenzministerium (Diskussion) 16:15, 22. Apr. 2015 (CEST)

die pauschale Unterstellung von Übereinstimmung der IP-Range mit einem Benutzerkonto ist sachlich nicht haltbar. Die pauschale Unterstellung von Interessenkonflikten ist ein PA. Und das ungefragte Plakatieren der Benutzerseite ist Benutzerseitenvandalismus und eine gezielte Abschreckung von Neulingen. Mit anderen Worten: es ist projektschädigend und VM-würdig. Wenn hier jemand eine Arbeitshilfe braucht, dann soll er sie im eigenen BNR anlegen. Die Markierung in Form dieser Tabelle erinnert mich hingegen an etwas ganz, ganz anderes --gdo 20:02, 22. Apr. 2015 (CEST)
Fremde Benutzerseiten sind sicher keine Spielwiese, um dort selbstgebastelte Bausteine auszuprobieren, daher [2]. Bitte auch mal die Konventionen für Benutzerseiten lesen.--Mangomix 🍸 20:33, 22. Apr. 2015 (CEST)

Hallo, ihr Beiden,

  1. Wie ich bereits auf der entsprechenden Benutzerdisku erwähnte, handelt es sich um eine Tatsachenfeststellung, wie aus der hier verlinkten Suchabfrage zweifelsfrei erkennbar ist.
  2. Der IK ist manifest und insofern auch eine Tatsachenfeststellung. Ein IK impliziert keinen Regelverstoß, solange er offengelegt ist. Das ist bei IPs, die noch nicht einmal auf IK hinweisende edit-Kommentare hinterlassen, allerdings schon gegeben.
  3. Ich bin der Meinung, daß man in der Tat lieb zu Neulingen sein sollte, allerdings auch mit dem jeweils individuell zu dosierenden Nachdruck eine regelkonforme Mitarbeit einfordern muss. Im vorliegenden Fall hat Laura sich meinen Editkommentar zu Herzen genommen und angemeldet weitergearbeite. Per AGF gehe ich von einem Versehen aus. Eventuell fortdauernde Probleme dieser Art schneller erkennen zu können war der durchaus konstruktive Hintergedanke meiner Maßnahme.
  4. Die Arbeitshilfe scheint mir für diejenigen, die die Artikelarbeit dieser Nutzerin ja aus Gründen näher verfolgen, die sich aus der Lektüre der Disku dort klar erkennen lassen, zweifelsfrei von Nutzen zu sein.
  5. Konventionen für Benutzerseiten: "Die Benutzerseite dient der Mitarbeit am Projekt"
  6. Deshalb scheint mir so ein Baustein unmittelbar im Zusammenhang mit dem VER-Vermerk sinnvoll zu sein und dem angestrebten Zweck zu dienen. Er könnte auch auf die Diskussionsseite, wenn das hier für wünschenswerter gehalten wird, mir schien jedoch der Zusammenhang zwischen der für die Überprüfung verwendeten domain und dem IP-Zusammenhang die beste Lösung zu sein.
  7. Ohne Lauras Position zu der Frage zu kennen, einfach zu revertieren, halte ich hingegen für regelwidrig. Im Sinne einer Deeskalation warte ich jetzt erstmal ab, wie sich die Debatte hier weiterentwickelt.
  8. Für eine weitere Diskussion mit unaufgeregten Sachargumenten stehe ich gern zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen vom --Eloquenzministerium (Diskussion) 21:59, 22. Apr. 2015 (CEST)
„Die Arbeitshilfe scheint mir für diejenigen, die die Artikelarbeit dieser Nutzerin ja aus Gründen näher verfolgen, die sich aus der Lektüre der Disku dort klar erkennen lassen, zweifelsfrei von Nutzen zu sein.” - und die brauchen diesen Kasten auf der Benutzerseite der Dame und können sich die IP-Range nicht merken oder auf einem Post-It notieren und an den Bildschirm kleben? Mir ist völlig unklar wem – außer den Leuten „ … die die Artikelarbeit dieser Nutzerin ja aus Gründen näher verfolgen” das überhaupt nutzen soll: Wenns zweifelhafte oder grob falsche Edits aus dieser IP-Range gibt, dann werden die eh zurückgesetzt oder hinterfragt. Niemand käme von einer IP 212.59.36.117 direkt auf dieses Benutzerkonto – andersrum funktioniert das aber prima: Indem man gezielt nach Edits aus dieser Range sucht nämlich. Würde ich so einen Kasten auf meiner Benutzerseite finden, dann käme mir der wie eine Drohung in der Form „wir haben Dich auf dem Radar, also benimm' Dich!" vor. Dieses Ding hat etwas ausgesprochen Unangenehmes, das nach Überwachung müffelt (auch wenn es nicht so gemeint sein mag und dazu auch nicht wirklich taugt). Du möchtest „unaufgeregte Sachargumente" hören, das habe ich wohl verstanden (ist auch ein absolut legitimes Anliegen!) – es tut mir leid, aber dieser Baustein bereitet mir derart viel Unbehagen und ich finde den derart schlimm, daß ich echt versage in dem Versuch mit Dir eine Sachdiskussion darüber zu führen. Nimm' den bitte raus und komm' bitte nie wieder auf die Idee sowas haben zu wollen. --Henriette (Diskussion) 23:06, 22. Apr. 2015 (CEST)
+1 ganz dumme Idee. --Pölkky 23:11, 22. Apr. 2015 (CEST
Mal abgesehen davon, dass die Informationen nicht mal notwendigerweise stimmen. Heutzutag sind Mitarbeiter vieler Firmen nicht nur im Firmennetzwerk aktiv sondern haben mobile Geräte mit ggf. anderer IP, oder arbeiten aus dem Homeoffice mit anderer IP. --Tinz (Diskussion) 23:28, 22. Apr. 2015 (CEST)
Und mal ganz abgesehen davon, daß wir für Verdächtigungen in Richtung „dieser Benutzer ist diese IP" ein CU-Verfahren haben. Das aus sehr guten Gründen sehr klare und enge Regeln hat! --Henriette (Diskussion) 23:49, 22. Apr. 2015 (CEST) 
Hallo, Henriette, ich finde es schön, daß Du trotz Deiner Erregung mit mir einig gehst, daß wir gelassen darüber diskutieren sollten. Im Moment gibt es keinen konkreten Handlungsbedarf mehr, der Kasten wurde revertiert. Ich habe schon wiederholt Deine ausführlichen und nachdenklichen Beiträge zu den verschiedensten Themen von Dir mit großen Interesse wie auch mit sprachlichem Vergnügen gelesen. Deswegen würde ich das sehr gern zu gegebener Zeit jenseits gefühlter nicht so guter Absichten in der Sache diskutieren. Mit meinen besten Wünschen für einen hoffentlich nicht völlig durch diesen Aufreger verdorbenen Abend vom --Eloquenzministerium (Diskussion) 00:09, 23. Apr. 2015 (CEST)
PS Tinz, gerade erst Deinen Beitrag gesehen: Vollkommen richtig, aber schau Dir die Bearbeitungen der IPs an, dann wird klar, daß der Fall hier völlig eindeutig ist.
Hallo Eloquenzministerium: Ich diskutiere gern so gelassen wie es mir möglich ist. Allerdings vor Einführung von Kästen und Maßnahmen. Erstmal Fakten schaffen und dann pro forma diskutieren wollen, ist etwas das ich beim besten Willen nicht kühlen Kopfes und Blutes unterstützen kann und will. Und nein: Mein Abend ist nicht verdorben. Mein Verhältnis zu diesem Projekt WP und seinen Benutzern allerdings um eine extrem verstörende Erfahrung reicher. Nicht gut; gar nicht gut. --Henriette (Diskussion) 00:21, 23. Apr. 2015 (CEST)

SCOT-8000-Klasse[Bearbeiten]

Moin! Vorhin bin ich über den Namen Axel Schlumbom als Erstautor des Artikels gestolpert. Ich gehe von einem in Auftrag gegebenen Artikel aus, da ein Axel Schlumbom bei der Werbeagentur Schmidt-Ohm & Partner in Hamburg Pressearbeit für die Reederei der Tanker durchführt und auch das Bild in der Infobox von dieser Werbeagentur stammt. Groets, --SteKrueBe BSicon ANCHOR330deg.svg 00:07, 23. Apr. 2015 (CEST)
p.s. habe die Agentur mal angeschrieben, bis jetzt aber keine Antwort erhalten. --SteKrueBe BSicon ANCHOR330deg.svg 09:26, 27. Apr. 2015 (CEST)

Schonmal in die Versionsgeschichte geguckt? Sowohl die Artikelanlage als auch das Bild (mit OTRS-Freigabe) stammen von 2008, also laaange vor der Änderung der Terms of Use im letzten Jahr. Damals bestand also noch keine Deklarierungspflicht. Im Übrigen besteht zumindest theoretisch durchaus die Möglichkeit, dass Herr Schlumbohm sein beruflich erworbenes Wissen seinerzeit auch ohne Auftrag in seiner Freizeit hier eingebracht hat, sowas soll ja öfter vorkommen. Nicht wenige Autoren verstecken sich genau deshalb hinter Pseudonymen... --Uwe Rohwedder (Diskussion) 09:36, 27. Apr. 2015 (CEST)
Moin Uwe, danke für deine rasche Antwort! In die Versionsgeschichte habe ich natürlich auch geschaut und beruflich erworbenes Wissen einbringen finde ich vollkommen legitim - mache ich hier seit Jahren ebenfalls, nur ohne Bezahlung halt.
In diesem Fall ist es so, daß Herr Schlumbom zur Zeit der Artikelerstellung als Mitarbeiter einer Werbeagentur explizit mit der Außendarstellung und Pressearbeit der Reederei betraut war, die die im Artikel beschriebenen Tanker von 2002 bis 2009 hat bauen lassen. Der Interessenkonflikt und die Bezahlung liegen insofern beide sehr klar auf der Hand (wenn eine "Mittagspausenregel" bei dieser Konstellation griffe, könnte man das Projekt zum Umgang mit bezahltem Schreiben in meine Augen besser ganz lassen). Der fragliche Punkt, weshalb ich den Fall hier beschreibe, ist die angeprochene Erstellung vor der Einführung Regeln zum bezahlten Schreiben. Ich würde gerne etwas über die Behandlung solcher Altfälle hinzulernen. Grüße aus Leer, --SteKrueBe BSicon ANCHOR330deg.svg 10:19, 27. Apr. 2015 (CEST)
Service: Bereits 2008 gab es eine Richtlinie für Interessenkonflikte, die relativ deutlich sagt, was man tun und was man besser lassen sollte. --1Ungeheuer (Diskussion) 11:19, 27. Apr. 2015 (CEST)
Und? Hat der Benutzer gegen irgendeinen Punkt der damaligen Richtlinie verstoßen? Soweit ich sehe, nicht. Es wurde zwar abgeraten, aber nicht verboten. @SteKrueBe: Ich kann natürlich nicht für dieses Projekt hier sprechen, würde aber generell schon meinen, dass eine rückwirkende Anwendung der neuen Terms of Use (alles andere ist m.E. Wischiwaschi oder Wunschdenken einzelner) nicht infrage kommt. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 11:27, 27. Apr. 2015 (CEST)
+1 - wir müssen aufpassen, daß niemand mehr über etwas schreibt, was ihn interessiert. Nur so können wir Interessenskonflikte umgehen. --Pölkkyposkisolisti 12:07, 27. Apr. 2015 (CEST)
+1 Es gilt auch hier das Rückwirkungsverbot. Im Übrigen: Grüße nach Ostfriesland, meine alte Heimat! Atomiccocktail (Diskussion) 12:10, 27. Apr. 2015 (CEST)
+1 Ich sehe hier keinen Handlungsbedarf. Da hat jemand vor 7 Jahren unter seinem privaten Klarnmanen einen m. E. schon in der Erstversion ganz ordentlichen Artikel eingestellt [3] und für eine klasse Illustration gesorgt [4]. Wäre dies in den letzten Tagen erfolgt, könnte man nachfragen, ob eine Verifizierung gewünscht ist und ggf. auf die neue Richtlinie hinweisen, aber da der User seit 2008 nicht mehr aktiv war, ist das m. E. ebenso überflüssig, wie Anfragen an die Agentur. Was soll das denn bitte bringen? Mutmaßlicher Effekt bei den Angesprochenen: 1) Wikipedianer sind ein sehr sonderbarer Haufen, statt dankbar zu sein, wird 7 Jahre später rumgequengelt, was wollen die überhaupt? (Das frage ich mich übrigens auch!) 2) Nie wieder unter Klarnamen editieren.--Mangomix 🍸 13:31, 27. Apr. 2015 (CEST)
Moin nochmal in die Runde und vielen Dank für eure Einschätzungen! Zusammengefasst also kein formaler Handlungsbedarf - damit ist mir schonmal geholfen. Und falls der Autor den Hintergrund der Artikelanlage wider Erwarten noch nachträgt, wäre es halt etwas tranparenter - umso besser. Insofern denke ich auch nicht, daß die Benachrichtigung der Agentur von Nachteil war. Gruß und guter Ruh, --SteKrueBe BSicon ANCHOR330deg.svg 00:03, 28. Apr. 2015 (CEST)
@Atomic: Gruß zurück nach Hamburch (da hab' ich mich auch 'ne Weile rumgetrieben :-) --SteKrueBe BSicon ANCHOR330deg.svg 00:05, 28. Apr. 2015 (CEST)

Ein Gleichnis zur Entwicklung des „WikiProjekts Umgang mit bezahltem Schreiben“[Bearbeiten]

siegreich sein
wird die sache der sehenden
die einäugigen
haben sie in die hand genommen
die macht ergriffen
und den blinden zum könig gemacht …

Aus: Hans Magnus Enzensberger: Landessprache. Gedichte. edition suhrkamp 304. 1969. S. 20.--Aschmidt (Diskussion) 13:56, 27. Apr. 2015 (CEST)

Und was willst du uns damit sagen? Atomiccocktail (Diskussion) 19:42, 27. Apr. 2015 (CEST)
Danke. Ich dachte schon, ich allein wär zu blöde, das zu verstehen ;) --Pölkkyposkisolisti 19:53, 27. Apr. 2015 (CEST)

Benutzer:AnnafuerFaktor3[Bearbeiten]

Die o.a. Benutzerin hat seit dem 17. März 2015 erhebliche Änderungen und zwar ausschließlich am Artikel Beiersdorf AG vorgenommen. Der Benutzername läßt darauf schließen, dass sie für die "Faktor 3 Kommunikationsagentur" in Hamburg tätig ist. Lt. Webside der Agentur ist diese für die Firma Beyersdorf tätig. Eine Offenlegung ihres möglichen Interessenkonflikts ist nicht erfolgt. Ich bitte um neutrale Prüfung des Sachverhalts, ggf. Sperrung des Benutzers und Rücksetzung der Edits. --Pelz (Diskussion) 21:55, 27. Apr. 2015 (CEST)

s. nunmehr Diskussion:Beiersdorf_AG#Historische_L.C3.BCcken_-_Erg.C3.A4nzung --gdo 22:08, 27. Apr. 2015 (CEST)
Erstaunlich, erstaunlich. Wenige Minuten (genau 9) nach meinem o.a. Posting meldet sich die Betroffene mit einer Erklärung auf der Diskussionsseite von Beiersdorf. Damit ist m.E. eindeutig bewiesen, dass ihr diese Seiten hier bekannt waren. Sie hat also offensichtlich bewußt die Regeln nicht eingehalten. Das geht natürlich überhaupt nicht. --Pelz (Diskussion) 22:20, 27. Apr. 2015 (CEST)
Faszinierend, diese Küchenkriminologie. Ich glaube kaum, dass jemand, der bewusst die Regeln nicht einhalten will, so dusselig wäre, ausgerechnet einen so offensichtlichen Benutzernamen mit dem Muster „Vorname für Agenturname“ zu wählen. --Mangomix 🍸 22:38, 27. Apr. 2015 (CEST)