Wikipedia Diskussion:WikiProjekt Umgang mit bezahltem Schreiben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WD:UBZ
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 21 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 2 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archivübersicht Archiv
2013; 2014
Wie wird ein Archiv angelegt?

Sichterrecht?[Bearbeiten]

Ich habe mich hier gerade gegen die Erteilung des Sichterrechts für einen verifizierten Account ausgesprochen. --Schlesinger schreib! 18:10, 6. Mär. 2015 (CET)

Und ich diese Rechte eingerichtet, da die Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.--Karsten11 (Diskussion) 20:47, 6. Mär. 2015 (CET)
Ich finde deine Argumentation richtig, so ein Thema kann nicht aus dem Handgelenk beim Einzelfall entschieden werden. Wobei ich schon gespannt bin, wie die Arbeit des neuen "Kollegen" weitergeht, wenn ic sehe, dass bisher offensichtlich mit Kleinstedits die entsprechende Anzahl zusammengekloppt wurde, um den gewünschten Status zu erreichen. --Grindinger (Diskussion) 10:00, 7. Mär. 2015 (CET)

Man sollte wirklich mal ein MB an den Start bringen, dass die Sache klärt. War ja schon öfter im Gespräch. --EH (Diskussion) 09:31, 7. Mär. 2015 (CET)

Dafür gibt es keinerlei Anlaß. --Pölkky 20:41, 8. Mär. 2015 (CET)

Ich kann kaum glauben, daß Ihr das Ernst meint. Denn wenn ihr wie behauptet Ahnung vom Recht habt, daß Ihr ja schützen wollt, sind Euch die Persönlichkeitsrechte zu wenig bedeutsam. Das Sichterproblem besteht seit Jahren, unabhängig vom Paid Editing. Mit vielen kleinen Edits die Mindestzahl erreichen, und dann loslegen. Das Problem wurde schon bei der Einführung beschrieben und eine Lösung angemahnt, der AGF hat dort gesiegt. Vor allem deshalb, weil es eine ganz simple Regulierungsmöglichkeit gibt. Wird ein oder mehrere Fehlverhalten festgestellt, kann man den Sichterstatus auch wieder entfernen. Nun, als mehrfach Gesperrter kann ich aber feststellen, daß dieses Grundrecht sehr hoch geachtet wird, und nur bei wesentlichen Problemen (Messina) entzogen wird. Man kann sicher über eine Reform der Rechtevergabe sprechen (Aspekt Textvolumen), aber befasst Euch bitte endlich mit echten Problemen, und größeren Nutzergruppen, und nicht einer Kette von Endlosketten. Denn erst so entsteht dieses miese Image des Projekts. Der Account hat seinen Hintergrund offengelegt, wer will kann nun die Arbeit überprüfen. Die paar Stunden, wo ein Edit allgemein sichtbar ist, kann einfach nicht soviel Schaden anrichten, daß eine pauschale Vorverurteilung gerechtfertigt ist.Oliver S.Y. (Diskussion) 20:48, 8. Mär. 2015 (CET)

Lesenswerte Unternehmensartikel[Bearbeiten]

Zurzeit wird der Mitte 2013 als lesenswert ausgezeichnete Firmenartikel Nordex SE als Argument unter anderem zur Aufführung der Kundenzeitschrift im Artikel Hansa-Flex, eingestellt von "Einfach machen Hamburg", - ich vermute, dass aktuell mehr bezahlte Schreiber inkognito mitmachen, benutzt. Ich sehe das Problem, dass, wenn wir Firmenartikel mit dieser Ausführlichkeit mit werblichen Elementen auszeichnen, diese klar als Vorbild angeführt werden können, wobei auch hier die Beleglage mit Produktbroschüren der Firma umstritten ist. Dann könnten doch geschickte bezahlte Schreiber auf die Idee kommen, in der Art Kundenakquise zubetreiben, indem sie z.B. die DKV Deutsche Krankenversicherung anzusprechen, gegen Bezahlung ihre Kundenzeitschrift usw. einzufügen oder u.a. die Sparkasse Göttingen in ihrer Sponsorschaft hinsichtlich Sparkassen-Arena (Göttingen) und BG Göttingen aufzuhübschen. Hm ... Grüße, --Marianne 15:07, 8. Mär. 2015 (CET)

Wenn du meinst, der Nordex-Artikel entspricht nicht den KLA-Kriterien, stell gefälligst einen Abwahlantrag, anstatt hier zu intrigieren. Atomiccocktail (Diskussion) 15:45, 8. Mär. 2015 (CET)
Das ist Stimmungsmache und Intigrierung, ganz billig. --Pölkky 20:42, 8. Mär. 2015 (CET)
"Intigrierung"? --Grindinger (Diskussion) 21:19, 8. Mär. 2015 (CET)
Der Artikel Nordex SE wurde maßgeblich (ca 2/3 des Textes) von mir verfasst. Worum gehts genau? Andol (Diskussion) 21:37, 8. Mär. 2015 (CET)
Einige wenige versuchen, gegen Unternehmensartikel zu bashen. --Pölkky 21:52, 8. Mär. 2015 (CET)
Mal als komplett unbeteiligter: Kann mir jemand erklären, warum hier gleich von Intrigen und bashing die Rede ist, wenn, meine Lesart, an Hand von einem existierenden und 2 theoretischen Beispielen ein mögliches Missbrauchspotential aufgezeigt wird? Ich kenne keine Hintergrundgeschichte, aber a weng mehr Info und weniger Empörtheit/Genervtheit würde auch einem Außenstehenden wie mir es einfacher machen die Problematik zu verstehen. Oder kurz gesagt: Bleibts sachlich. --Gnu1742 (Diskussion) 22:54, 8. Mär. 2015 (CET)
Zum "sachlich bleiben" gehört als Erstes, das solche Sachen auf der dafür vorgesehenen sachbezogenen Wikipediaseite besprochen werden. Durch die Hervorhebung einzelner Artikel auf dieser Seite gab es bereits mehr als einen Konflikt, weil unter dem Motto "Umgang mit bezahltem Schreiben" durch wenige Aktive eine Stimmung des Mißtrauens geschaffen wird, und das betrachten nunmal neudeutsch viele als Bashing. Und zur Intrige wirds, wenn diese paar Aktiven nichtmal auf der Artikeldiskussion auf solche Diskussion hinweisen. Diese ruht seit der erfolgreichen Kandidatur, da sollte man sich auch als Unbeteiligter die Frage stellen, wem solches Verhalten nützt.Oliver S.Y. (Diskussion) 23:36, 8. Mär. 2015 (CET)
@Gnu: Grundsätzlich hast du Recht. Hier liegt die Thematik aber etwas anders. Nachdem einige wenige mit ihrer Umfrage gescheitert sind, versuchen sie, an jeder Stelle zu stören. Immer wenn irgendwas eventuell, unter Umständen, vielleicht potentiell einen bezahlten Edit enthält, wird ein großes Faß aufgemacht. Man sieht überall das Böse, was bekämpft werden muß. Mögliche bezahlte Schreiber werden massiv abgeschreckt und die Projektstimmung nachhaltig vergiftet. Auf solche destruktiven Accounts können wir gut verzichten. --Pölkky 09:12, 9. Mär. 2015 (CET)
Echt? Komisch, die bezahlten Schreiber sind über meine unentgeltliche Hilfe immer sehr dankbar^^ Müsste ich wegen jedes bezahlten Edits ein Fass aufmachen, würde ich wohl nicht mehr schlafen :P Ist wie immer im Leben: 80 % verhalten sich weitgehend korrekt oder zumindest so, dass man ihnen nichts böses, sondern nur Unwissenheit unerstellen kann. 20 % benehmen sich wie die Axt im Wald. Um die geht es, nicht um die große Mehrheit. @Andol, der Artikel ist m.E. super. So muss ein Unternehmensartikel aussehen, auch wenn man natürlich immer über Kleinigkeiten streiten kann. Grüße --EH (Diskussion) 10:11, 9. Mär. 2015 (CET)

[Bearbeiten]

Beim SXSW - so eine Art Mischung aus Glastonbury Festival und Re:publica in Texas in groß - gab es ein Paid-Editing-Panel. Ich habe leider noch keinen zusammenfassenden Bericht gefunden, aber einen Eindruck gibt zumindest der Twitterstream von Andrew Lih/@fuzheado am 13. März. Besonders interessant vielleicht die Materialien dazu: en:Wikipedia:Statement on Wikipedia from participating communications firms/info. -- southpark 14:29, 15. Mär. 2015 (CET)

link-platzierungen, mentor gesucht[Bearbeiten]

gudn tach!

vielleicht kann da jemand ein auge drauf haben und ggf. unterstuetzen. per AGF sehe ich da schon willen zur mitarbeit. aber mir fehlt die zeit, als mentor oder sowas zu helfen. -- seth 23:09, 24. Mär. 2015 (CET)

Geflügelschlachthof Wietze[Bearbeiten]

Hat nicht direkt was mit bezahltem Schreiben zu tun, aber mit NPOV in Unternehmensartikeln. Wäre nett, wenn der ein oder andere mal eine Dritte Meinung in dieser Diskussion abgeben könnte. Thx. Grüße --EH (Diskussion) 15:20, 27. Mär. 2015 (CET)