Schlag den Star

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelSchlag den Star
Schlag den Star.png
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)seit 2009
Produktions-
unternehmen
Raab TV
Länge120 bis 355 Minuten
Episoden39+ in 10 Staffeln
GenreSpielshow
IdeeStefan Raab
ProduktionJörg Grabosch
ModerationElton
Erstausstrahlung13. März 2009 auf ProSieben

Schlag den Star ist eine Spielshow bei ProSieben, die von Raab TV und Brainpool produziert wird. Als Variante der Samstagabendshow Schlag den Raab tritt hier ein Kandidat (Staffel 1 bis 5) oder ein Prominenter (seit Staffel 6) in bis zu neun (Staffel 1 bis 7 und Staffel 10) oder fünfzehn (Staffel 8 und 9; ab Staffel 11) verschiedenen Disziplinen gegen einen prominenten Gegner an.

Nach dem Ende von Schlag den Henssler soll das Format wieder als Samstagabendshow produziert werden. Die nächste Live-Sendung soll am 8. Dezember 2018 stattfinden.[1]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem großen Erfolg von Schlag den Raab verkauften die Produzenten die Idee an ausländische Fernsehsender. Ohne Stefan Raab und mit kürzerer Sendezeit wurde das Konzept der Sendung verändert. Sie wurde im Ausland unter dem Namen Beat the Star produziert; Gegner der Kandidaten waren wechselnde Prominente. Die deutschen Produzenten reimportierten das neue Prinzip wiederum für ProSieben. Später wurde das Prinzip dahingehend verändert, dass in jeder Ausgabe zwei Prominente gegeneinander antreten.

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffeln 1 bis 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spielprinzip glich im Wesentlichen dem Ablauf von Schlag den Raab. Anstelle von Stefan Raab stellte sich in den ersten fünf Staffeln in jeder Folge ein Prominenter dem Kandidaten, der um 50.000 Euro kämpfte. In der 16. Sendung traten mit Lars Niedereichholz und Ande Werner von Mundstuhl zwei Prominente an, die sich von Spiel zu Spiel abwechselten. Wie beim Original ging das Geld in den Jackpot, wenn der jeweilige Star gegen den Kandidaten gewann. Im Gegensatz zur längeren Samstagabend-Show wurde der Kandidat nicht aus fünf Bewerbern per Televoting vom Publikum bestimmt, sondern vorab von der Redaktion ausgewählt und mit einem kurzen Film zu Beginn der Sendung präsentiert.

Die Anzahl der Spiele war auf maximal neun Disziplinen beschränkt, die in den meisten Fällen aus vergangenen Ausgaben des Originals übernommen wurden. Viele aufwändige Spiele außerhalb des Studios (vor allem solche, bei denen der Austragungsort nicht zu Fuß zu erreichen war) fehlten ebenso wie die zwei bis drei Musikauftritte. Die Sendung wurde im Gegensatz zu Schlag den Raab vorher aufgezeichnet und die Sendezeit war auf rund zwei Stunden begrenzt. Die Show war beendet, sobald einer der Kontrahenten nicht mehr von seinem Gegenspieler besiegt werden konnte, also wenn einer von beiden mindestens 23 von möglichen 45 Punkten erreicht hatte. Dies war frühestens im siebten Spiel möglich.

Im Gegensatz zu Schlag den Raab konnte es bei Schlag den Star zur Situation kommen, dass bereits vor einem Spiel feststand, dass es auf den Gesamtsieg keinen Einfluss haben wird: Stand es nach dem siebten Spiel 14:14, so gewann der Gewinner des neunten Spiels den Abend völlig unabhängig davon, wer das achte Spiel gewann. Zu dieser Situation kam es ein Mal in der Ausgabe mit Joey Kelly, in der bereits vor dem Spiel „Töne merken“ feststand, dass es den Ausgang der Show nicht beeinflussen konnte. Außerdem war das siebte Spiel ohne Bedeutung, wenn es nach dem sechsten Spiel 15:6 stand, da dem führenden Kontrahenten Spiel 8 oder auch Spiel 9 zum Sieg ausreichte, Spiel 7 jedoch nutzlos war. Diese Situation gab es in den Ausgaben mit Tim Lobinger, Steffen Henssler und Christine Theiss.

Staffeln 6, 7 und 10[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab Beginn der sechsten Staffel am 19. Juli 2014 trat nicht mehr ein von der Redaktion ausgewählter Kandidat gegen einen Star an, sondern ein Star gegen einen anderen Star. In jeder Ausgabe ging es weiterhin um 50.000 Euro. Was mit dem Geld passierte, entschieden die Gewinner selbst. Ansonsten wurde das Spielprinzip der ersten fünf Staffeln beibehalten. Lediglich die Sonderausgabe (Nr. 27) Lukas Podolski vs. Elton wurde abweichend mit elf Disziplinen gespielt. Die Show war hier beendet, sobald ein Kandidat mindestens 34 von möglichen 66 Punkten erreicht hatte. Dies war frühestens im achten Spiel möglich.

Im Sommer 2018 startete die zehnte Staffel nach dem Konzept der Staffeln 6 und 7.[2]

Staffeln 8 und 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Raab seine TV-Karriere im Dezember 2015 beendet hatte, gab ProSieben am 12. Februar 2016 bekannt, dass die Show unter der Moderation von Elton fortgeführt werde. Statt als Aufzeichnung wurde die Show dann live in der Hauptsendezeit ausgestrahlt und in der Gestaltung an das frühere Schlag den Raab angepasst. Weiterhin traten zwei prominente Kandidaten gegeneinander an. Diese absolvierten dann wie bei Schlag den Raab bis zu fünfzehn Spiele.[3] Ab der Anpassung als Livesendung erhielt der Gewinner 100.000 Euro. Im Sommer 2017 wurden die Livesendungen von Schlag den Star zugunsten der Sendung Schlag den Henssler eingestellt.

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moderation
2009 Stefan Raab
2010 Matthias Opdenhövel
2011–2013 Steven Gätjen
2014–2015 Stefan Raab
seit 2016 Elton

Moderator[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Staffel 2009 moderierte Stefan Raab selbst. Von der zweiten bis zur fünften Staffel übernahm der jeweilige Schlag-den-Raab-Moderator auch die Moderation von Schlag den Star (Staffel 2: Matthias Opdenhövel, Staffel 3–5: Steven Gätjen), während Raab als Joker fungierte. Die sechste und siebte Staffel fand nur noch mit prominenten Kandidaten statt, so dass Raab wieder selbst moderierte. Der Moderator seit der achten Staffel ist Elton.[4] Während Elton in der Vergangenheit als Moderator des Spiels Blamieren oder Kassieren innerhalb von Schlag den Raab und TV total stets in seinem klassischen auffällig roten Anzug mit kariertem Hemd aufgetreten war, trug er nun, wie mit der Ansage „neue Kandidaten, neuer Anzug, endlich wieder neue Folgen von Schlag den Star“ bereits im Werbe-Trailer angekündigt wurde, einen blauen Anzug mit schwarzem Hemd.

Rolle von Stefan Raab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stefan Raab war in den Staffeln 1 bis 7 an jeder Ausgabe beteiligt.

Nach der Moderation in der ersten Staffel erhielt er ab der zweiten Staffel eine neue Rolle als Joker. Der Kandidat musste Raab in einem der ersten sechs Spiele, in denen das gesamte Duell noch nicht durch einen „Matchball“ entschieden werden kann, einsetzen. Raab trat dann in der gewählten Disziplin für den Kandidaten an. Gewann er, wurden dem Kandidaten die Punkte für dieses Spiel zugeschrieben. Bis zur Show am 15. September 2011 war Raab in seiner Rolle als Joker ungeschlagen. Guido Cantz beendete diese Siegesserie im Spiel „Quiz“. Danach verlor Raab noch ein weiteres Mal als Joker in der Show vom 14. Juli 2012 gegen Steffen Henssler; wieder im Spiel „Quiz“. Jedoch schadete das Versagen Raabs dem Kandidaten, den er vertrat, in beiden Fällen nicht. Zwar verlor der Winzer Sebastian die Show vom 14. Juli 2012, doch hätte daran ein Sieg des Jokers nichts geändert. Am 22. Juni 2013 verlor Raab gegen Matze Knop im Spiel „Würfeln“. Der Kandidat Jan verlor zudem die Show.

Verletzte sich der Kandidat und konnte deswegen keine weiteren Sportspiele bestreiten, konnte, mit Zustimmung des Stars, Stefan Raab den Kandidaten in diesen Spielen vertreten.

Die sechste und siebte Staffel wurden wieder von Stefan Raab moderiert.

Kommentator[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der 9. Staffel werden die Spiele von Elmar Paulke kommentiert.[5] Zuvor hatten Ron Ringguth (Staffel 3 und Staffel 6) und Frank „Buschi“ Buschmann (übrige Ausgaben) den Kommentar übernommen.

Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten vier Ausgaben wurden im Wochentakt freitags ab dem 13. März 2009 zum Ende der Jubiläumswoche „10 Jahre TV total“ ausgestrahlt. Als prominente Gegenspieler waren Stefan Effenberg, Boris Becker, Stefan Kretzschmar und Wigald Boning beteiligt.[6] Effenberg gewann als einziger Prominenter das Duell gegen seinen Kontrahenten, Becker und Boning verloren recht eindeutig, während das Duell zwischen Kretzschmar und Kandidat Sven erst im letzten Spiel entschieden wurde.

Die zweite Staffel wurde 2010 ebenfalls jeweils freitags ausgestrahlt. Joey Kelly konnte dabei als einziger Prominenter das Duell gegen seinen Kontrahenten für sich entscheiden. Der WBA-Boxweltmeister im Mittelgewicht Felix Sturm hat als bisher einziger Prominenter ohne Punktgewinn verloren. Die dritte Staffel wurde im Herbst 2011 jeweils donnerstags gesendet, alle vier Ausgaben wurden von den Kandidaten gewonnen.

Die vierte und fünfte Staffel lief 2012 und 2013 jeweils samstags, wurden aber nicht wie bislang im Wochenzyklus ausgestrahlt. 2013 gab es in der fünften Staffel mehrere Premieren. In der Show mit Christine Theiss kam es zum ersten Duell zwischen zwei Frauen. Außerdem konnten erstmals alle Prominenten einer Staffel ihre Duelle gewinnen. Tom Beck unterlag nur im vierten Spiel „Quiz“ gegen den Joker Stefan Raab, der Kandidat Lajos gewann selbst kein Spiel.

Die siebte Staffel der Show wurde im Juli und August 2015 ausgestrahlt. Die Duelle fanden dabei zwischen Elton und Lukas Podolski, Sophia Thomalla und Fernanda Brandao, Luke Mockridge und Ross Antony, sowie zwischen Daniel Aminati und Stefan Effenberg statt, wobei Aminati und Effenberg bereits in der 1. bzw. 4. Staffel gegen einen Kandidaten antraten. Moderator war erneut Stefan Raab. Frank Buschmann kommentierte die Duelle wieder.[7]

Nach dem Abschied von Stefan Raab wurde in der achten und neunten Staffel das ehemalige On-Air-Design von Schlag den Raab übernommen. Die Show wurde seitdem in HD produziert und mit maximal 15 Spielen live gesendet, außerdem traten in den Shows erstmals Musikacts auf.

Übersicht der aufgezeichneten Sendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die jeweiligen Sieger sind durch Fettdruck markiert.

Folge Datum Spiel­summe Kandidat Prominenter End­ergebnis Spie­le
Staffel 1 (2009)
01 13. Mär. 2009 050.000 Euro Oliver (34, Con­tainer­brücken­fahrer) Stefan Effenberg 07:29 8
02 20. Mär. 2009 100.000 Euro Timo (31, Geschäfts­führer) Boris Becker 29:07 8
03 27. Mär. 2009 050.000 Euro Sven (38, Landwirt) Stefan Kretzschmar 25:20 9
04 03. Apr. 2009 050.000 Euro Kai (41, Elektro­meister) Wigald Boning 23:05 7
Staffel 2 (2010)
05 29. Okt. 2010 050.000 Euro Oliver (31, Baum­haus­bauer) Detlef D! Soost 23:05 7
06 05. Nov. 2010 050.000 Euro Uli (42, Lehrer) Mike Krüger 27:01 7
07 12. Nov. 2010 050.000 Euro Michael (35, Gewalt­präventions­trainer) Joey Kelly 22:23 9
08 19. Nov. 2010 100.000 Euro Thomas (31, Chirurg) Felix Sturm 28:00 7
Staffel 3 (2011)
09 01. Sep. 2011 050.000 Euro Till (33, Lehrer) Tim Mälzer 25:20 9
10 08. Sep. 2011 050.000 Euro John (28, Bundes­wehr­arzt) Giovanni Zarrella 25:11 8
11 15. Sep. 2011 050.000 Euro Meinolf (40, Diplom-Sportlehrer) Guido Cantz 25:11 8
12 22. Sep. 2011 050.000 Euro Winfried (36, Industrie­kletterer) DJ BoBo 26:10 8
Staffel 4 (2012)
13 30. Juni 2012 050.000 Euro Steffen (36, Meteoro­loge) Tim Lobinger 13:23 8
14 14. Juli 2012 100.000 Euro Sebastian (27, Winzer) Steffen Henssler 15:30 9
15 04. Aug. 2012 150.000 Euro Sebastian (30, Diplom-Sportlehrer) Daniel Aminati 21:24 9
16 18. Aug. 2012 200.000 Euro Willy (36, Hautarzt) Mundstuhl 24:04 7
Staffel 5 (2013)
17 22. Juni 2013 050.000 Euro Jan (33, Steuer­berater) Matze Knop 10:26 8
18 20. Juli 2013 100.000 Euro Tobias (31, Vertriebs­leiter) Sven Hannawald 19:26 9
19 03. Aug. 2013 150.000 Euro Nadja (26, Lehramts­studentin) Christine Theiss 15:30 9
20 10. Aug. 2013 200.000 Euro Lajos (26, Gerüst­bauer) Tom Beck 04:24 7
Folge Datum Spiel­summe Prominenter Prominenter End­ergebnis Spie­le
Staffel 6 (2014)
21 19. Juli 2014 050.000 Euro Michael Wendler Axel Stein 01:27 7
22 02. Aug. 2014 Annica Hansen Larissa Marolt 28:08 8
23 16. Aug. 2014 Joey Kelly Steffen Henssler 24:12 8
24 30. Aug. 2014 Marco Schreyl Thore Schölermann 08:28 8
Staffel 7 (2015)
25 04. Juli 2015 050.000 Euro Stefan Effenberg Daniel Aminati 04:24 7
26 18. Juli 2015 Fernanda Brandão Sophia Thomalla 08:28 8
27 08. Aug. 2015 Elton Lukas Podolski 25:41 a11a
28 15. Aug. 2015 Luke Mockridge Ross Antony 25:11 8
Staffel 10 (2018)
39 26. Juli 2018 050.000 Euro Gil Ofarim Pietro Lombardi 27:9 8
40 09. Aug. 2018 Faisal Kawusi Ralf Moeller 25:3 7
a Folge 27 wurde als XXL Spezialausgabe betitelt und bestand aus elf statt neun Spielen. Zum Sieg waren 34 statt der üblichen 23 Punkte notwendig. Die Ausgabe dauerte ungefähr eine Stunde länger als gewöhnlich.

Übersicht der Live-Sendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In jeder Live-Sendung spielten die beiden Prominenten um 100.000 Euro.

Folge Datum Teilnehmer End-
ergeb­nis
Spie­le Sen­dungs-
ende
Dauer
(in Std.)
Musikacts
Staffel 8 (2016)
29 09. Apr. 2016 Matthias Steiner Henning Baum 47:73 15 1:13 Uhr 4:58 Fleur East
Jamie-Lee Kriewitz
30 07. Mai 2016 Johannes Strate Arne Friedrich 56:64 15 0:59 Uhr 4:44 Joris
Era Istrefi
31 09. Juli 2016 Daniel Aminati Tom Beck 32:73 14 1:19 Uhr 5:04 Dua Lipa
Wanda
32 17. Sep. 2016 Massimo Sinató Andreas Wolff 12:66 12 0:37 Uhr 4:22 Beginner
Felix Jaehn feat. Alma
Imany
33 15. Okt. 2016 Bülent Ceylan Fabian Hambüchen 26:65 13 0:37 Uhr 4:22 Sarah Connor & Henning Wehland
Clueso
Tim Bendzko
34 10. Dez. 2016 Detlef D! Soost Thorsten Legat 74:46 15 2:01 Uhr 5:46 Udo Lindenberg
Silbermond
Neiked
Staffel 9 (2017)
35 18. Feb. 2017 Stefan Kretzschmar Tim Bendzko 73:32 14 0:38 Uhr 4:23 Levina
36 11. Mär. 2017 Alexander Klaws Joey Kelly 47:73 15 0:59 Uhr 4:44 Joy Denalane
Yvonne Catterfeld
Tokio Hotel
37 08. Apr. 2017 Luke Mockridge Attila Hildmann 50:70 15 1:28 Uhr 5:13 Take That
Adel Tawil
38 20. Mai 2017 Lena Gercke Lena Meyer-Landrut 52:68 15 2:10 Uhr 5:55 Amy Macdonald
Mando Diao

Besondere Vorkommnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der am 22. September 2011 ausgestrahlten Folge zog sich der Kandidat Winfried im dritten Spiel „Rennball“ eine Achillessehnenruptur zu, so dass im nachfolgenden Spielverlauf alle körperlich anstrengenden Spiele gegen DJ BoBo von Stefan Raab bestritten wurden. Damit spielte Raab als Joker nicht nur ein Spiel, sondern drei Spiele (Spiel 5, 6 und 7).
  • Parallel zu der Aufzeichnung der 25. Folge vom 4. Juli 2015 wurde von ProSieben die Pressemitteilung veröffentlicht, dass Stefan Raab bis zum Ende des Jahres aus dem Fernsehgeschäft aussteigen werde. Dies erfuhren die Kandidaten, das Team und das Publikum allerdings erst im Anschluss an die Aufzeichnung.[8]
  • Im Spiel Tiere, bei dem in der 25. Ausgabe zu den gezeigten Fotos die Tiere benannt werden mussten, kamen sechs Fotografien vor, die bereits in der 39. Ausgabe von Schlag den Raab im gleichen Spiel verwendet wurden: Ameisenbär, Walhai, Tukan, Kuckuck, Nasenaffe und Admiral.
  • In der Sendung vom 9. Juli 2016 gab es das Spiel 13 mit dem Titel „Zuordnen“. Dabei sollten unter anderem acht Staaten die jeweiligen Staatsoberhäupter zugeordnet werden. Als richtige Antwort vom Kandidaten Tom Beck wurde Heinz Fischer als Staatsoberhaupt von Österreich anerkannt. Heinz Fischer war zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits seit einem Tag nicht mehr Bundespräsident Österreichs, da er am 8. Juli 2016 aus dem Amt schied. Zum Zeitpunkt der Produktion der Sendung war diese Antwort falsch.
  • Beim selben Spiel unterlief der Fragenredaktion ein weiterer Fehler: Der Name des polnischen Präsidenten wurde als Andrzej Duba aufgelistet; dabei heißt er tatsächlich Andrzej Duda.
  • In der Ausgabe vom 11. März 2017 verletzte sich Joey Kelly beim Hindernislauf (Spiel 6) am Knie. Obgleich er das Spiel fortführen wollte, entschieden sich der anwesende Arzt und die Produzenten, es abzubrechen und die sechs Punkte seinem Gegner Alexander Klaws zuzuschreiben. Kelly wurde danach ärztlich behandelt und er konnte an allen weiteren Spielen teilnehmen.[9]

Einschaltquoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausgabe Datum Zuschauer Marktanteil
Gesamt 14 bis 49 Jahre Gesamt 14 bis 49 Jahre
Staffel 1 (2009)
[2]Ausgabe 01[10] 13. Mär. 2009 2,81 Mio. 1,97 Mio. 09,4 % 17,3 %
[3]Ausgabe 02[11] 20. Mär. 2009 2,86 Mio. 1,91 Mio. 09,6 % 16,8 %
[4]Ausgabe 03[12] 27. Mär. 2009 2,95 Mio. 2,10 Mio. 10,1 % 18,9 %
[5]Ausgabe 04[13] 03. Apr. 2009 2,50 Mio. 1,74 Mio. 08,8 % 16,7 %
Staffel 2 (2010)
[6]Ausgabe 05[14] 29. Okt. 2010 3,38 Mio. 2,38 Mio. 11,1 % 19,9 %
[7]Ausgabe 06[15] 05. Nov. 2010 2,86 Mio. 2,02 Mio. 09,3 % 17,3 %
[8]Ausgabe 07[16] 12. Nov. 2010 3,02 Mio. 2,15 Mio. 09,9 % 17,7 %
[9]Ausgabe 08[17] 19. Nov. 2010 2,70 Mio. 1,84 Mio. 08,8 % 15,9 %
Staffel 3 (2011)
[10]Ausgabe 09[18] 01. Sep. 2011 2,34 Mio. 1,64 Mio. 08,5 % 15,1 %
[11]Ausgabe 10[19] 08. Sep. 2011 2,11 Mio. 1,47 Mio. 07,3 % 12,7 %
[12]Ausgabe 11[20] 15. Sep. 2011 1,83 Mio. 1,29 Mio. 06,2 % 10,6 %
[13]Ausgabe 12[21] 22. Sep. 2011 2,13 Mio. 1,45 Mio. 07,1 % 11,9 %
Staffel 4 (2012)
[14]Ausgabe 13[22] 30. Juni 2012 1,48 Mio. 0,94 Mio. 06,9 % 12,4 %
[15]Ausgabe 14[23] 14. Juli 2012 2,48 Mio. 1,55 Mio. 09,6 % 17,0 %
[16]Ausgabe 15[24] 04. Aug. 2012 1,47 Mio. 0,97 Mio. 06,1 % 11,5 %
[17]Ausgabe 16[25] 18. Aug. 2012 1,44 Mio. 0,95 Mio. 06,7 % 13,0 %
Staffel 5 (2013)
[18]Ausgabe 17[26] 22. Juni 2013 1,59 Mio. 0,93 Mio. 06,6 % 11,0 %
[19]Ausgabe 18[27] 20. Juli 2013 1,48 Mio. 0,90 Mio. 07,4 % 13,2 %
[20]Ausgabe 19[28] 03. Aug. 2013 1,78 Mio. 0,99 Mio. 08,6 % 14,7 %
[21][22]Ausgabe 20[29][30] 10. Aug. 2013 1,81 Mio. 0,99 Mio. 07,9 % 13,3 %
Staffel 6 (2014)
[23]Ausgabe 21[31] 19. Juli 2014 2,06 Mio. 1,26 Mio. 10,4 % 19,2 %
[24]Ausgabe 22[32] 02. Aug. 2014 2,10 Mio. 1,29 Mio. 09,2 % 16,5 %
[25]Ausgabe 23[33] 16. Aug. 2014 2,63 Mio. 1,59 Mio. 10,4 % 18,6 %
[26]Ausgabe 24[34] 30. Aug. 2014 2,12 Mio. 1,31 Mio. 08,4 % 15,1 %
Staffel 7 (2015)
[23]Ausgabe 25[35] 04. Juli 2015 1,66 Mio. 0,95 Mio. 07,9 % 14,3 %
[24]Ausgabe 26[36] 18. Juli 2015 1,79 Mio. 1,06 Mio. 08,4 % 16,0 %
[25]Ausgabe 27[37] 08. Aug. 2015 2,27 Mio. 1,50 Mio. 10,4 % 20,7 %
[26]Ausgabe 28[38] 15. Aug. 2015 2,10 Mio. 08,7 % 15,0 %
Staffel 8 (2016)
[27]Ausgabe 29[39] 09. Apr. 2016 2,21 Mio. 1,50 Mio. 10,0 % 18,5 %
[27]Ausgabe 30[39] 07. Mai 2016 1,52 Mio. 1,08 Mio. 07,1 % 13,8 %
[28]Ausgabe 31[40] 09. Juli 2016 1,39 Mio. 0,90 Mio. 07,7 % 14,6 %
[29]Ausgabe 32[41] 17. Sep. 2016 1,52 Mio. 0,90 Mio. 06,5 % 10,7 %
[30]Ausgabe 33[42] 15. Okt. 2016 2,11 Mio. 1,43 Mio. 08,6 % 16,7 %
[34]Ausgabe 34[43] 10. Dez. 2016 1,60 Mio. 1,10 Mio. 07,9 % 15,3 %
Staffel 9 (2017)
[35]Ausgabe 35[44] 18. Feb. 2017 1,65 Mio. 1,02 Mio. 06,4 % 11,7 %
[35]Ausgabe 36[45] 11. März 2017 1,84 Mio. 1,22 Mio. 07,8 % 14,7 %
[37]Ausgabe 37[46] 8. April 2017 1,60 Mio. 1,01 Mio. 07,1 % 12,6 %
[38]Ausgabe 38[47] 20. Mai 2017 1,79 Mio. 1,18 Mio. 09,7 % 18,3 %
Staffel 10 (2018)
[38]Ausgabe 39[48] 26. Juli 2018 1,81 Mio. 1,05 Mio. 08,1 % 15,5 %
[38]Ausgabe 40[49] 09. August 2018 1,61 Mio. 1,00 Mio. 06,4 % 13,2 %

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Uwe Mantel: „Schlag den Star“ wird wieder zur Live-Show am Samstag. In: DWDL.de. 26. September 2018, abgerufen am 26. September 2018.
  2. DWDL.de GmbH: ProSieben bringt "Schlag den Star" und "Teamwork" zurück - DWDL.de. In: DWDL.de. (dwdl.de [abgerufen am 30. Mai 2018]).
  3. ProSieben macht "Schlag den Star" live – mit Elton. In: DWDL.de. 12. Februar 2016, abgerufen am 12. Februar 2016.
  4. Erstmals live. Elton moderiert "Schlag den Star" am Samstag, 9. April 2016, auf ProSieben. In: presseportal.de. 12. Februar 2016, abgerufen am 29. Januar 2017.
  5. ProSieben verpflichtet Paulke als Buschi-Nachfolger. In: DWDL.de. 29. Januar 2017, abgerufen am 29. Januar 2017.
  6. „Diese Promis treten bei "Schlag den Star" an“. In: DWDL.de. 5. Februar 2009. Abgerufen am 11. Februar 2011.
  7. "Schlag den Star" ab Juli mit neuen Promi-Duellen. In: DWDL.de. 19. Mai 2015. Abgerufen am 20. Mai 2015.
  8. „Plötzliche Ansprache bei Schlag den Star“: Ein Interview mit Kandidat Daniel Aminati. In: Focus Online
  9. Schlag den Star: Wer bezwingt den Parcours?. Pro7. 11. März 2017. Abgerufen am 18. März 2017.
  10. «Schlag den Raab»-Ableger schlägt nicht alle. In: Quotenmeter.de
  11. «Schlag den Star» bestätigt gute Auftakt-Quoten. In: Quotenmeter.de
  12. Tagessieg: «Schlag den Star» legt weiter zu. In: Quotenmeter.de
  13. «Schlag den Star» bleibt trotz Verlusten siegreich. In: Quotenmeter.de
  14. Rekordquoten: «Schlag den Star» so stark wie nie. In: Quotenmeter.de
  15. Chancenloser Mike Krüger drückt Quote. In: Quotenmeter.de
  16. "Schlag den Star" schlägt schon wieder den Jauch. In: DWDL.de
  17. «Schlag den Star» endet mit Tiefstwert. In: Quotenmeter.de
  18. "Schlag den Star" hilft der "Alm" weiter nach oben. In: DWDL.de
  19. Nur noch Mittelmaß: "Schlag den Star" bricht ein. In: DWDL.de
  20. "Schlag den Star" fällt unter den ProSieben-Schnitt. In: DWDL.de
  21. «Schlag den Star» findet einen versöhnlichen Abschluss. In: Quotenmeter.de
  22. «Schlag den Star» mit mäßiger Rückkehr. In: Quotenmeter.de
  23. «Schlag den Star» kämpft sich zurück. In: Quotenmeter.de
  24. «Schlag den Star» schlägt sich achtbar. In: Quotenmeter.de
  25. «Schlag den Star» steigert sich wieder. In: Quotenmeter.de
  26. «Schlag den Star» kehrt mittelmäßig zurück. In: Quotenmeter.de
  27. Längstes "Schlag den Star" steigert Marktanteile. In: DWDL.de
  28. «Schlag den Star» legt erneut zu. In: Quotenmeter.de
  29. ProSieben-Shows gehen mit gemischten Gefühlen zu Ende. In: Quotenmeter.de
  30. Raab und "Babynator" vor schwacher "Chartshow". In: DWDL.de
  31. «Schlag den Star» meldet sich fast mit neuem Rekord zurück. In: Quotenmeter.de
  32. «Schlag den Star»: Promi-Duelle begeistern weiter. In: Quotenmeter.de
  33. "Schlag den Star" top, "Crash Games" lassen nach. In: DWDL.de
  34. «Schlag den Star» verabschiedet sich etwas schwächer. In: Quotenmeter.de
  35. «Schlag den Star» kommt nicht an Erfolge des Vorjahrs heran. In: Quotenmeter.de
  36. «Schlag den Star»: Besser als vor zwei Wochen. In: Quotenmeter.de
  37. Elton und Poldi schlagen ein: «Schlag den Star» mit Tagessieg. In: Quotenmeter.de
  38. «Schlag den Star» endet gut. In: Quotenmeter.de
  39. a b Neues Allzeit-Tief: «DSDS»-Finale büßt erheblich ein - «Schlag den Star» aber auch. In: Quotenmeter.de
  40. «Schlag den Star» gewinnt dazu und verliert doch. In: Quotenmeter.de
  41. «Schlag den Star» fällt auf Senderschnitt. In: Quotenmeter.de
  42. Aufatmen bei ProSieben: «Schlag den Star» erholt sich. In: Quotenmeter.de
  43. Primetime-Check: Samstag, 10. Dezember 2016. In: Quotenmeter.de
  44. „Schlag den Star“ enttäuscht, „DSDS“ und „Der Kommissar und das Meer“ siegen souverän. Abgerufen am 20. Februar 2017.
  45. Daniel Sallhoff: «Schlag den Star» bessert sich, «DSDS» trotz Verlusten Sieger. Quotenmeter, 12. März 2016, abgerufen am 12. März 2017.
  46. Daniel Sallhoff: «Schlag den Star» gibt ab, Sat.1 versagt mit Filmen. 9. April 2017, abgerufen am 10. April 2017.
  47. Manuel Nunez Sanchezf: Primetime-Check - Samstag, 20. Mai 2017. 21. Mai 2017, abgerufen am 21. Mai 2017.
  48. DWDL.de GmbH: Starke Quoten: "Schlag den Star" schlägt den Henssler - DWDL.de. In: DWDL.de. (dwdl.de [abgerufen am 9. August 2018]).
  49. Trotz mittlerer Verluste: «Schlag den Star» bleibt ein Hit. In: Quotenmeter. 10. August 2018 (quotenmeter.de [abgerufen am 10. August 2018]).