Mercedes-Benz Baureihe 257

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mercedes-Benz
Mercedes-AMG
C257 White.jpg
Baureihe 257
Verkaufsbezeichnung: CLS-Klasse
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottohybrid:
3,0 Liter
(286–336 kW)
Dieselmotoren:
2,9 Liter
(210–250 kW)
Länge: 4988 mm
Breite: 1890 mm
Höhe: 1404 mm
Radstand: 2939 mm
Leergewicht: 1935–1980 kg
Vorgängermodell Mercedes-Benz Baureihe 218
Mercedes-AMG CLS 53 auf der NAIAS 2018

Die Mercedes-Benz Baureihe 257 bezeichnet Fahrzeuge der CLS-Klasse des deutschen Automobilherstellers Daimler AG. Die Baureihe wurde am 29. November 2017 im Rahmen der LA Auto Show vorgestellt und dient als direkter Nachfolger der Baureihe 218. Der Verkaufsstart ist in drei Motorisierungen für März 2018 vorgesehen.[1]

Design[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Baureihe 257 nimmt äußerlich das bereits bekannte Design der neuen sogenannten Coupés der Daimler AG auf. Von Mercedes wird das Fahrzeug, wie auch die Vorgängerversionen, als „viertüriges Coupé“ vermarktet. Durch die Reduzierung von Sicken und Linien im Gegensatz zum Vorgänger bietet die Baureihe 257 einen cw-Wert von 0,26. Der sich nach vorne öffnende Frontgrill erinnert stark an den Mercedes-AMG GT. Der Grill ist bei beiden Fahrzeugen mit einer Querstrebe ausgestattet. Die neuen MULTIBEAM-LED-Scheinwerfer sollen bei Dunkelheit bis zu 650 Meter Sicht geben.

Der Innenraum des CLS kombiniert Aspekte der E- und S-Klasse: Der Armaturenträger samt Handschuhfach wurde aus der 2016 auf den Markt gekommenen Baureihe 238 (E-Klasse Coupé) übernommen, während das Lenkrad eine leicht abgewandelte Version des Lenkrads der Baureihe 222 (S-Klasse) ist.[2]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ottomotoren
CLS 450 4MATIC AMG CLS 53 4MATIC+
Auslieferungszeitraum ab 03/2018 ab Sommer 2018
Motorbezeichnung M 256
Motortyp R6-Ottomotor + Elektromotor
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader
Hubraum 2999 cm³
max. Leistung 270 kW + 16 kW (367 PS + 22 PS) 320 kW + 16 kW (435 PS + 22 PS)
max. Drehmoment 500 Nm bei 1600–4000 min−1 520 Nm
Antriebsart Allradantrieb
Getriebe Neunstufen-Automatik (9G-Tronic)
Leergewicht 1940 kg 1980 kg
max. Zuladung 645 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 4,8 s 4,5 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h (abgeregelt) 250 km/h (abgeregelt)
[ 270 km/h ]1
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km, kombiniert
7,5–7,8 l Super 8,4 l Super
CO2-Emission 178–184 g/km 200 g/km
Tankinhalt 66 l
Abgasnorm Euro 6
1 mit AMG Driver’s Package
Dieselmotoren
CLS 350 d 4MATIC CLS 400 d 4MATIC
Auslieferungszeitraum ab 03/2018
Motorbezeichnung OM 656
Motortyp R6-Dieselmotor
Gemischaufbereitung Common-Rail-Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader
Hubraum 2925 cm³
max. Leistung 210 kW (286 PS) 250 kW (340 PS)
max. Drehmoment 600 Nm bei 1200–3200 min−1 700 Nm bei 1200–3200 min−1
Antriebsart Allradantrieb
Getriebe Neunstufen-Automatik (9G-Tronic)
Leergewicht 1935 kg
max. Zuladung 610 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 5,7 s 5,0 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km, kombiniert
5,6–5,8 l Diesel 5,6–5,9 l Diesel
CO2-Emission 148–156 g/km
Tankinhalt 50 l
Abgasnorm Euro 6

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuer Mercedes-Benz CLS: Das Original in dritter Generation. In: mercedes-benz.com. Daimler AG, abgerufen am 30. November 2017.
  2. Mercedes CLS (2018): Alle Infos und Test — 29.11.2017 Luxus und Hightech im CLS. Auto Bild, abgerufen am 30. November 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mercedes-Benz C257 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien