Carate Urio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carate Urio
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt?
Carate Urio (Italien)
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Como (CO)
Lokale Bezeichnung Caràa und Üri
Koordinaten 45° 52′ N, 9° 7′ OKoordinaten: 45° 52′ 14″ N, 9° 7′ 3″ O
Höhe 199 m s.l.m.
Fläche 6,9 km²
Einwohner 1.144 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 22010
Vorwahl 031
ISTAT-Nummer 013044
Volksbezeichnung Caratesi
Website Carate Urio
Die Gemeinde Carate Urio in der Provinz Como
Carate Urio, Kirche Santi Quirico e Giulitta

Carate Urio ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 1144 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Como in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa sieben Kilometer nordnordöstlich von Como am Westufer des Comer Sees.

Die Nachbargemeinden sind am Norden Schignano und Brienno, am Osten Laglio, am Süden Torno und Faggeto Lario, und am Westen Moltrasio.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 340 Regina von Como zur Schweizer Grenze bei Valsolda.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Santi Quirico e Giulitta[2]
  • Kirche Santa Marta[3]
  • Kirche Santi Giacomo e Filippo[4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 285.
  • Lombardia – Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Carate Online
  • Carate Urio auf tuttitalia.it/lombardia

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Carate Urio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. Kirche Santi Quirico e Giulitta (Foto)
  3. Kirche Santa Marta (Foto)
  4. Kirche Santi Giacomo e Filippo (Foto)