Valbrona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valbrona
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Valbrona (Italien)
Valbrona
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Como (CO)
Lokale Bezeichnung Valbrùna
Koordinaten 45° 52′ N, 9° 18′ OKoordinaten: 45° 52′ 20″ N, 9° 18′ 0″ O
Höhe 494 m s.l.m.
Fläche 13,92 km²
Einwohner 2.690 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 193 Einw./km²
Postleitzahl 22039
Vorwahl 031
ISTAT-Nummer 013229
Volksbezeichnung Valbronesi
Schutzpatron Erzengel Michael (29. September)
Website Valbrona
Gemeinde Valbrona in der Provinz Como

Valbrona ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 2690 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Como in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 20 Kilometer ostnordöstlich von Como am Comer See und etwa 10 Kilometer westnordwestlich von Lecco. Valbrona grenzt unmittelbar an die Provinz Lecco und umfasst die Fraktionen: Candalino, Maisano, Osigo, Visino und Liscione. 1927 wurde der heutige Ortsteil Visino, der bis dahin eine eigenständige Gemeinde war, eingemeindet. Die Nachbargemeinden sind: Abbadia Lariana (LC), Asso, Canzo, Lasnigo, Mandello del Lario (LC), Oliveto Lario (LC) und Valmadrera (LC).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche San Michele (16. Jahrhundert)[2] mit Fresken der Malern Ambrogio da Fossano genannt il Bergognone (1453–1523), Andrea Appiani, Pier Francesco Mazzucchelli, genannt il Morazzone (* 29. Juli 1573 in Morazzone; † 1626 in Piacenza) und Daniele Crespi (* 1598 in Busto Arsizio; † 19. Juli 1630 in Mailand).
  • Pfarrkirche Santi Apollinare e Materno[3]
  • Pfarrkirche Santa Maria Assunta[4]
  • Kirche Madonna Addolorata (1703)[5]
  • Kirche San Rocco (16. Jahrhundert)[6]
  • Wallfahrtskirche Madonna della Febbre[7]
  • Verschiedene römer Gräben
  • Verschiedene Grotten: Grotta del Maiale, Grotta delle Capre, Grotta Clementina, Grotta della Lella, Grotta il pulpito del re und Grotta del Socio.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Valbrona – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Pfarrkirche San Michele (Foto)
  3. Pfarrkirche Santi Apollinare e Materno (Foto)
  4. Pfarrkirche Santa Maria Assunta (Foto)
  5. Kirche Madonna Addolorata (Foto)
  6. Kirche San Rocco (Foto)
  7. Wallfahrtskirche Madonna della Febbre (Foto)