Corrido (Lombardei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corrido
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Corrido (Italien)
Corrido
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Como (CO)
Lokale Bezeichnung: Corid oder Corét
Koordinaten: 46° 3′ N, 9° 8′ O46.0459.1366666666667468Koordinaten: 46° 2′ 42″ N, 9° 8′ 12″ O
Höhe: 468 m s.l.m.
Fläche: 6,3 km²
Einwohner: 839 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 133 Einw./km²
Postleitzahl: 22010
Vorwahl: 0344
ISTAT-Nummer: 013077
Volksbezeichnung: Corridesi
Schutzpatron: San Materno, San Martino
Website: Corrido

Corrido ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 914 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Lombardei. [2]

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 26,5 Kilometer nordnordöstlich von Como am Fuße des Berges Monte Colmen dei Carac (1'099 m ü.M.). Sie befasst die Fraktionen: Vesetto (Hauptort), Bicagno, Cancellino und Molzano.

Bevölkerung[Bearbeiten]

  • 253 Einwohner im Jahr 1771
  • 378 im 1799
  • 356 im 1805
  • 484 nach Fusion mit Buggiolo und Seghebbia im 1812
  • 586 im 1853

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche Santi Materno e Martino im Ortsteil Vesetto[3]
  • Kirche San Benedetto Martire im Ortsteil Molzano[4]
  • Oratorium Sant’Antonio Abate im Ortsteil Biccagno[5]
  • Oratorium Sant’Antonio da Padova im Ortsteil Cancellino[6]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Corrido – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. Gemeinde Corrido
  3. Kirche San Materno und San Martino auf lombardiabeniculturali.it
  4. Kirche San Benedetto Martire
  5. Oratorium Sant’Antonio Abate
  6. Oratorium Sant’Antonio da Padova