Castelmarte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Castelmarte
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Castelmarte (Italien)
Castelmarte
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Como (CO)
Lokale Bezeichnung Castelmàrt
Koordinaten 45° 50′ N, 9° 14′ OKoordinaten: 45° 50′ 0″ N, 9° 14′ 15″ O
Höhe 459 m s.l.m.
Fläche 1,7 km²
Einwohner 1.288 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 758 Einw./km²
Postleitzahl 22030
Vorwahl 031
ISTAT-Nummer 013058
Volksbezeichnung Castelmartesi
Schutzpatron Johannes (Evangelist) (27. Dezember)
Website Castelmarte
Castelmarte mit Monte Palanzone
Bahnhof

Castelmarte ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 1288 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Como in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 11,5 Kilometer ostnordöstlich von Como an der Ravella. Die nördliche Gemeindegrenze bildet der Lambro.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Bahnstrecke Milano–Asso liegt der Bahnhof Ponte Lambro-Castelmarte auf dem Gebiet der Nachbargemeinde Ponte Lambro.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche San Giovanni Battista[2]
  • Kirche San Rocco[3]
  • Schloss[4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d'Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 279.
  • Lombardia - Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Castelmarte Online
  • Castelmarte auf tuttitalia.it/lombardia

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Castelmarte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Pfarrkirche San Giovanni Battista (Foto)
  3. Kirche San Rocco (Foto)
  4. Schloss (Foto)