Eupilio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eupilio
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Eupilio (Italien)
Eupilio
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Como (CO)
Lokale Bezeichnung Eüpili
Koordinaten 45° 49′ N, 9° 16′ OKoordinaten: 45° 49′ 0″ N, 9° 16′ 0″ O
Höhe 383 m s.l.m.
Fläche 6,5 km²
Einwohner 2.633 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 405 Einw./km²
Postleitzahl 22030
Vorwahl 031
ISTAT-Nummer 013097
Volksbezeichnung Eupiliesi
Schutzpatron Georg (24. April)
Website Eupilio
Eupilio und Segrino See

Eupilio ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 2633 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Como in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa Kilometer von Como am Lago del Segrino und am Lago di Pusiano. Teile der Gemeinde gehören zum Parco regionale della Valle del Lambro. Die Gemeinde umfasst die Fraktionen: Carella, Corneno, Galliano, Mariaga, Penzano.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche San Giorgio (1727)[2]
  • Kirche San Cristoforo (18. Jahrhundert)[3]
  • Mittelalterliche Kirche San Lorenzo (13. Jahrhundert)[4]
  • Mittelalterliche Kirche San Martino (13. Jahrhundert)[5]
  • Villa Moldano (1959/1960), Architekt: Carlo Casati[6]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die frühere Strada Statale 639 dei Laghi di Pusiano e di Garlate von Albese con Cassano nach Cisano Bergamasco.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eupilio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Pfarrkirche San Giorgio (Foto)
  3. Kirche San Cristoforo (Foto)
  4. Mittelalterliche Kirche San Lorenzo (Foto)
  5. Mittelalterliche Kirche San Martino (Foto)
  6. Villa Moldano (Foto)