Lasnigo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lasnigo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt?
Lasnigo (Italien)
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Como (CO)
Lokale Bezeichnung Lasnigh
Koordinaten 45° 53′ N, 9° 16′ OKoordinaten: 45° 52′ 45″ N, 9° 15′ 55″ O
Höhe 562 m s.l.m.
Fläche 5,6 km²
Einwohner 471 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 22030
Vorwahl 031
ISTAT-Nummer 013123
Volksbezeichnung Lasnighesi
Schutzpatron Gedenktag Unserer Lieben Frau in Jerusalem (21. November)
Website Lasnigo
Die Gemeinde Lasnigo in der Provinz Como

Lasnigo ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 471 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Lombardei in der Provinz Como.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 15,5 Kilometer nordöstlich von Como am Lambro, gehört zur Comunità montana del Triangolo Lariano und grenzt unmittelbar an die Provinz Lecco.

Die Nachbargemeinden sind Asso, Barni, Oliveto Lario (LC), Sormano und Valbrona.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche della Presentazione della Beata Vergine Maria al Tempio (1640)[2]
  • Romanische Kirche Sant’Alessandro (12. Jahrhundert) mit wunderbaren Fresken (15. Jahrhundert) und Kreuzigung (1513) des Malers Andrea de Passeris aus Torno[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michele Amadò, Giovanni Cavallo (Hrsg.): Celeste oro colato: culture del romanico: il caso di Sant’Alessandro a Lasnigo. Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana (SUPSI), Manno TI, Edizioni Casagrande, Bellinzona 2007.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lasnigo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. Pfarrkirche della Presentazione della Beata Vergine Maria al Tempio (Foto)
  3. Romanische Kirche Sant’Alessandro (Foto)