Carimate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carimate
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Carimate (Italien)
Carimate
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Como (CO)
Lokale Bezeichnung: Carimàa
Koordinaten: 45° 42′ N, 9° 7′ OKoordinaten: 45° 42′ 10″ N, 9° 6′ 50″ O
Höhe: 265 m s.l.m.
Fläche: 5,2 km²
Einwohner: 4.485 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 863 Einw./km²
Postleitzahl: 22060
Vorwahl: 031
ISTAT-Nummer: 013046
Volksbezeichnung: Carimatesi
Schutzpatron: Mariä Himmelfahrt, (15. August), Georg (8. Dezember)
Website: Carimate
Das Kastell von Carimate
Seveso Fluss
Bahnhof

Carimate ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 4485 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Como in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 12 Kilometer südsüdöstlich von Como am Seveso und grenzt unmittelbar an die Provinz Monza und Brianza.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carimate wird erstmals 859 urkundlich erwähnt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carimate liegt mit seinem Bahnhof an der Bahnstrecke Chiasso–Milano.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Santa Maria Assunta[2]
  • Kirche San Giorgio[3]
  • Wallfahrtskirche Madonna dell’Albero[4]
  • Schloss Carimate[5]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Antonello Vincenti: Libri e documenti, Il castello di Carimate. Realtà, storia e ipotesi. Milano 1986, n. 2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Carimate – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Pfarrkirche Santa Maria Assunta (Foto)
  3. Kirche San Giorgio (Foto)
  4. Wallfahrtskirche Madonna dell’Albero (Foto)
  5. Schloss Carimate (Foto)