Bizzarone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bizzarone
Kein Wappen vorhanden.
Bizzarone (Italien)
Bizzarone
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Como (CO)
Lokale Bezeichnung: Bizarun
Koordinaten: 45° 50′ N, 8° 57′ O45.8333333333338.95436Koordinaten: 45° 50′ 0″ N, 8° 57′ 0″ O
Höhe: 436 m s.l.m.
Fläche: 2,74 km²
Einwohner: 1.524 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 556 Einw./km²
Postleitzahl: 22020
Vorwahl: 031
ISTAT-Nummer: 013024
Volksbezeichnung: bizzaronesi
Schutzpatron: Sant’Evasio
Website: Gemeinde Bizzarone
Bizzarone

Bizzarone ist eine Gemeinde in der Provinz Como in der Lombardei in Italien. Das Dorf hat 1524 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013)

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Grenze zur Schweiz am Fuße des Berges Colle S. Ambrogio (528 m ü.M.). Die Nachbargemeinden sind: Mendrisio (CH-TI), Novazzano (CH-TI), Rodero, Stabio (CH-TI), Uggiate-Trevano, Valmorea.

In den letzten Jahren hat sich Bizzarone zu einer Wohngemeinde mit Villen entwickeln. Dennoch ist das alte Dorfzentrum fast vollständig erhalten geblieben.

Demographische Entwicklung[Bearbeiten]

Daten von ISTAT

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche Sant’Evasio Martire (15. Jahrhundert)[2]
  • Kirche San Rocco (1597)[3]
  • Kirche Santa Maria Assunta (1578)[4]

Literatur[Bearbeiten]

  • Guido Bertocchi: Bizzarone: il suo territorio, la sua storia - volume I: Dalla preistoria all'Unità d'Italia. Scripta manent, 2006.
  • Guido Bertocchi: Bizzarone: il suo territorio, la sua storia - volume II: Devozione e cristianità: la storia religiosa.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bizzarone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. Kirche Sant’Evasio Martire auf lombardiabeniculturali.it
  3. Kirche San Rocco
  4. Kirche Santa Maria Assunta