Liste der Städte in Tschechien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Städte in Tschechien bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte des Staates Tschechien und enthält eine vollständige Auflistung aller 602 Städte des Landes in alphabetischer Reihenfolge (Stand 1. Januar 2013).

Nach Einwohnerzahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mit Abstand größte Agglomeration in Tschechien ist Prag mit einer Einwohnerzahl von 1.259.079 (Stand 1. Januar 2015). Damit leben 12 Prozent der Menschen des Landes in der Hauptstadtregion.

Die folgende Tabelle enthält die Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern. Die Einwohnerzahlen beziehen sich auf die Ergebnisse der Volkszählungen (Zensus) vom 3. März 1991 und 1. März 2001, sowie auf den Schätzungen des Tschechischen Statistischen Amtes für den 1. Januar 2007 und 1. Januar 2015. Aufgeführt ist auch die Region, zu der die Stadt gehört. Die Einwohnerzahlen beziehen sich auf die jeweilige Gemeinde in ihren politischen Grenzen, ohne politisch selbständige Vororte.

(VZ = Volkszählung, S = Schätzung)

Rang tschechischer Name deutscher Name VZ 1991 VZ 2001 S 2007 S 2015 Region
1. Hradschin Prag.jpg
Praha
Prag 1.212.010 1.169.106 1.188.126 1.259.079 Prag
2. Night View Brno 185.JPG
Brno
Brünn 387.986 376.172 366.680 377.440 Südmähren
3. Ostrava - Masarykovo namesti.JPG
Ostrava
Ostrau 327.553 316.744 309.098 294.200 Mähren-Schlesien
4. View St Bartholomew Plzen 113.JPG
Plzeň
Pilsen 173.129 165.259 163.392 169.033 Pilsen
5. Liberec Rathaus Aussicht.JPG
Liberec
Reichenberg 101.934 99.102 98.781 102.562 Liberec
6. Churches in Olomouc.jpg
Olomouc
Olmütz 105.690 102.607 100.168 99.809 Olmütz
7. Ustiview.jpg
Ústí nad Labem
Aussig an der Elbe 99.739 95.436 94.565 93.409 Ústí
8. Budweis Marktplatz Schwarzer Turm.JPG
České Budějovice
Budweis 97.283 97.339 94.747 93.285 Südböhmen
9. Hradec Králové - Velké náměstí.jpg
Hradec Králové
Königgrätz 99.889 97.155 94.255 92.808 Hradec Králové
10. Pernstejn Square in the evening by J. Strzelecki.jpg
Pardubice
Pardubitz 94.857 90.668 88.559 89.693 Pardubice
11. Zlin-Radnice.JPG
Zlín
Zlin 84.634 80.854 78.122 75.112 Zlín
12. Havirov sq02.JPG
Havířov
- 86.267 85.855 84.219 75.049 Mähren-Schlesien
13. Kladno CZ Town Hall 01.jpg
Kladno
- 71.735 71.132 69.276 68.552 Mittelböhmen
14. Most-Kirche-Mariä-Himmelfahrt.JPG
Most
Brüx 70.675 68.263 67.691 67.089 Ústí
15. Universitätskirche Troppau.JPG
Opava
Troppau 63.601 61.382 59.156 57.772 Mähren-Schlesien
16. Frydek-Mistek Czech Republic2.jpg
Frýdek-Místek
Friedeck-Mistek 65.067 61.400 59.416 56.945 Mähren-Schlesien
17. Masarykovo náměstí v Karviné.jpg
Karviná
Karwin 68.368 65.141 63.045 55.985 Mähren-Schlesien
18. Jihlava CZ main square PICT2911.jpg
Jihlava
Iglau 52.271 50.702 50.916 50.521 Vysočina
19. TEPPARK.jpg
Teplice
Teplitz-Schönau 53.039 51.060 51.046 50.079 Ústí
20. Decin CZ Church of the Holy Cross 079.jpg
Děčín
Tetschen-Bodenbach 55.112 52.506 52.165 49.833 Ústí
21. Karlovy Vary Karlsbad 56.291 53.358 50.691 49.781 Karlsbad
22. Chomutov Komotau 53.191 51.007 49.817 48.913 Ústí
23. Jablonec nad Nisou Gablonz an der Neiße 45.918 45.266 44.822 45.594 Liberec
24. Mladá Boleslav Jungbunzlau 44.471 44.255 43.923 44.318 Mittelböhmen
25. Přerov Prerau 51.341 48.335 46.912 44.278 Olmütz
26. Prostějov Proßnitz 50.102 48.159 45.858 44.094 Olmütz
27. Česká Lípa Böhmisch Leipa 39.667 39.307 38.181 36.943 Liberec
28. Třebíč Trebitsch 39.348 39.021 38.596 36.880 Vysočina
29. Třinec Trzynietz 45.189 38.953 37.746 35.884 Mähren-Schlesien
30. Tábor Tabor 36.329 36.557 35.859 34.716 Südböhmen
31. Znojmo Znaim 39.910 35.758 34.902 33.761 Südmähren
32. Příbram Pibrans 36.869 35.886 34.660 33.160 Mittelböhmen
33. Cheb Eger 31.847 32.893 34.036 32.351 Karlsbad
34. Kolín Kolin 31.582 30.258 30.158 30.946 Mittelböhmen
35. Trutnov Trautenau 31.957 31.997 31.109 30.893 Hradec Králové
36. Orlová Orlau 36.307 34.856 33.161 29.967 Mähren-Schlesien
37. Písek Pisek 29.986 29.796 29.909 29.824 Südböhmen
38. Kroměříž Kremsier 29.386 29.225 29.038 29.035 Zlín
39. Šumperk Mährisch Schönberg 29.533 29.490 28.069 26.697 Olmütz
40. Vsetín Wesetin 29.359 29.190 28.075 26.504 Zlín
41. Uherské Hradiště Ungarisch Hradisch 27.049 26.876 26.007 25.287 Zlín
42. Hodonín Göding 30.736 27.361 26.110 24.975 Südmähren
43. Břeclav Lundenburg 26.909 26.713 24.407 24.949 Südmähren
44. Český Těšín Teschen 26.573 26.429 25.780 24.907 Mähren-Schlesien
45. Litvínov Oberleutensdorf 27.751 27.397 27.079 24.783 Ústí
46. Krnov Jägerndorf 25.933 25.764 25.141 24.175 Mähren-Schlesien
47. Litoměřice Leitmeritz 25.073 24.879 23.091 24.101 Ústí
48. Sokolov Falkenau 25.240 25.081 24.456 23.762 Karlsbad
49. Nový Jičín Neutitschein 27.126 26.970 26.180 23.639 Mähren-Schlesien
50. Havlíčkův Brod Deutsch Brod 24.481 24.375 24.265 23.306 Vysočina
51. Strakonice Strakonitz 23.944 23.800 23.325 23.020 Südböhmen
52. Chrudim - 23.986 23.898 23.362 23.002 Pardubice
53. Valašské Meziříčí Wallachisch Meseritsch 27.684 27.362 27.332 22.630 Zlín
54. Kopřivnice Nesselsdorf 23.840 23.747 23.286 22.417 Mähren-Schlesien
55. Klatovy Klattau 23.166 23.033 22.890 22.344 Pilsen
56. Jindřichův Hradec Neuhaus 22.803 22.695 22.464 21.659 Südböhmen
57. Bohumín Oderberg 23.430 23.284 22.974 21.482 Mähren-Schlesien
58. Žďár nad Sázavou Saar 24.434 24.289 23.688 21.467 Vysočina
59. Vyškov Wischau 22.649 22.514 21.957 21.312 Südmähren
60. Blansko Blanz 20.694 20.594 20.824 20.800 Südmähren
61. Náchod - 21.542 21.400 20.961 20.408 Hradec Králové
62. Kutná Hora Kuttenberg 21.542 21.453 21.373 20.355 Mittelböhmen

Alphabetische Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es folgt eine alphabetische Übersicht aller 602 Städte in Tschechien (1. Januar 2013). Die deutschen Namen sind in Klammern angegeben:

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]