Liste von Persönlichkeiten der Stadt Bremen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen der Stadt Bremen

Die folgende Übersicht enthält zunächst bedeutende in Bremen geborene Persönlichkeiten, unabhängig von ihrem späteren Wirkungskreis. Unter dem Abschnitt Sonstige Persönlichkeiten werden einige Personen genannt, die in Bremen wirkten, aber andernorts geboren sind.

In jedem Eintrag sollte nur der Personenartikel zur eingetragenen Person verlinkt sein.


Söhne und Töchter der Stadt Bremen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1700[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • vor 1316, Gerd Rinesberch, † 1406, Vikar und Chronist
  • um 1330, Herbord Schene, † 21. Juni 1413/14, Kanoniker und Chronist
  • um 1358, Johann Hemeling, † 27. März 1428, Bürgermeister von Bremen
  • um 1390, Heinrich Tocke, † 27. Juni 1454 in Magdeburg, Theologe
  • 1512, 22. Juni, Daniel von Büren der Jüngere, † 10. Juli 1593, Staatsmann und Bürgermeister
  • 1518, Johann Esich, † 29. September 1578 in Braunschweig, Bürgermeister
  • 1528, Rudolf Clenck, † 6. August 1578 in Callenberg, Theologe
  • 1557, Johann Esich, † 30. August 1602, Pädagoge, Prediger und Historiker
  • vor 1558, Heinrich Zobel, † nach 1597, Bürgermeister
  • 1562, 5. Oktober, Heinrich Krefting, † 1. August 1611, Rechtswissenschaftler und Politiker
  • 1574, Arnold Clapmarius, † 1. Juni 1604 in Nürnberg, Staatsrechtler
  • 1576 od. 1578, Johann Zobel, † 20. Januar 1631 in Bremen, Jurist, Bürgermeister in Bremen und Diplomat in dänischem Dienst
  • 1592, 22. Juli, Johann Wachmann der Ältere, † 12. Mai 1659, Syndicus der Freien Hansestadt Bremen und Gesandter bei den Verhandlungen zum Westfälischen Frieden
  • 1600, 11. August, Matthaeus von Wesenbeck, † 24. April 1659 in Bremen, brandenburgischer Staatsmann, Gesandter bei den Verhandlungen zum Westfälischen Frieden
  • 1601, 1. Juli, Gerhard Coccejus (eigentlich: Gerhard Coch), † 27. Juli 1660, Ratsherr und Gesandter Bremens bei den Verhandlungen zum Westfälischen Frieden
  • 1603, 9. August, Johannes Coccejus (eigentlich: Johannes Coch), † 5. November 1669 in Leiden, protestantischer Theologe, einer der Hauptvertreter der Föderaltheologie
  • 1604, Burchard Lösekanne, † 12. Mai 1654, Kaufmann und Eltermann der Kaufleute
  • 1609, 15. Juli, Heinrich Meier, † 30. August 1676, Rechtsgelehrter, Ratsherr, Diplomat und ab 1654 Bürgermeister der Stadt Bremen
  • 1611, 16. September, Johann Wachmann der Jüngere, † 15. Februar 1685, Rechtsgelehrter, Diplomat, Syndicus und Gesandter der Stadt Bremen im 17. Jahrhundert
  • 1616, 26. Februar, Gerhard Meier, † 15. oder 26. April in Bremen, Pädagoge und Rektor des Gymnasiums Illustre in Bremen
  • um 1618, Henry Oldenburg; † 5. September 1677 in Charlton, Diplomat und Naturphilosoph
  • 1618, 26. August, Burchard Eden, † 16. September 1689, Syndicus
  • um 1620, Hinrich Mahlstede, † Ende Oktober 1700, Chronist des bremischen Krameramtes
  • 1622, 20. November, Bernhard Schultze, † 30. Dezember 1687 in Kiel, Jurist und Kameralist, Hochschullehrer
  • 1623, 26. September, Christian Friedrich Crocius, † 13. August 1673 in Marburg, Mediziner, Orientalist und Hochschullehrer
  • 1624, Franz Wulfhagen, † 1670, Maler
  • 1626, 17. Dezember, Paul Glandorp, † 5. November 1696 in Bremen, Mediziner
  • 1628, 14. September, Heinrich Duising, † 15. Dezember 1691 in Marburg, Theologe und Philosoph
  • 1635, Caspar Schultze, † März 1715 in Bremen, Kupferstecher
  • 1643, 23. Juli Johannes Tesmar, † 23. September 1693 in Marburg, Rechtswissenschaftler und Hochschullehrer
  • 1644, 25. März, Heinrich von Cocceji, † 18. August 1719 in Frankfurt (Oder), Professor für Natur- und Völkerrecht an der Universität in Heidelberg
  • 1649, Heinrich Woldt † 1723, Kaufmann und Ratsherr der Hansestadt Lübeck
  • 1650, Joachim Neander, † 1680, Rektor, Pfarrer, Kirchenliederdichter und -komponist (Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren; Tut mir auf die schöne Pforte; Wunderbarer König). Nach ihm wurde das Neandertal, in dem später der „Neandertaler“ gefunden wurde, benannt.
  • 1664, 10. Juli, Arnold Wesenfeld, † 8./12. Oktober 1727 in Frankfurt (Oder), Hochschullehrer und Rektor der Universität Viadrina sowie Bürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder)
  • 1667, 7. Februar, Zacharias von Wolf, † 5. April 1726 in Kiel, Heerführer
  • 1678, 12. April, Michael Kulenkamp, † 2. März 1743 in Kassel, Oberappellationsgerichtsrat
  • 1680, Diedrich Baedeker, † 1716 in Bielefeld, Buchdrucker und Verleger
  • 1688, 17. April, Hermann Heeren, † 10. Mai 1745, evangelischer Geistlicher und Domprediger
  • 1689, 25. Dezember, Conrad Iken, † 30. Juni 1753, evangelischer Geistlicher und Rektor des Gymnasiums
  • 1690, 6. Oktober, Heinrich Bass, † 5. März 1754 in Halle (Saale), Mediziner
  • 1693, 3. Oktober, Hermann Post, † 13. November 1762, Jurist und Archivar
  • 1696, 20. Dezember, Theophilus Wilhelm Frese, † 1763, Bildhauer
  • 1697, 15. November, Johann Baring, † 1748, Kaufmann, wanderte nach England aus, wo seine Söhne später die Barings Bank gründeten
  • 1699, Martin Mushard, † 20. Oktober 1770 in Geestendorf, Pastor, Prähistoriker und Archäologe

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801 bis 1825[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1802, 27. Januar, Arnold Duckwitz, † 19. März 1881, Bremer Senator und Bürgermeister und Reichsminister
  • 1802, 18. November, Johann Wilhelm Wendt, † 6. Juni 1847 in Bremen, Kapitän, vierfacher Weltumsegler, Entdecker, Erfinder und Unternehmer
  • 1803, 22. Februar, Johann Georg Wermelskirch, † 20. Dezember 1872, lutherischer Theologe
  • 1803, 10. Dezember, Reinhard Wilhelm Bädecker, † 1. Juni 1868, Kaufmann und Reeder
  • 1804, Gottfried Koch, Gründer der Gold- und Silberschmiedewerkstatt Koch & Bergfeld
  • 1804, 9. Oktober, Johann Heinrich Volkmann, † 28. März 1865, Theologe
  • 1805, 29. März, Henriette Grabau, † 28. November 1852, Hauptsängerin am Leipziger Gewandhaus, erste Lehrerin am Leipziger Konservatorium
  • 1805, 26. Mai, Jakob Frerichs, † 24. Oktober 1970, Theologe
  • 1807, 8. Dezember, Heinrich Nikolaus Ulrichs, † 10. Dezember 1843, Philologe
  • 1808, 28. April, Johann Georg Kohl, † 28. Oktober 1878, Reiseschriftsteller, Geograph, Historiker und seit 1863 Bremer Stadtbibliothekar
  • 1808, 30. Oktober, Simon Loschen, † 8. Dezember 1902, Architekt
  • 1808, 9. Dezember, Marie Mindermann, † 25. März 1882 in Bremen, Frauenrechtlerin und Schriftstellerin
  • 1809, Friedrich August Pflugfelder, † nach 1856 in Düsseldorf, Kupferstecher
  • 1809, 16. Oktober, Hermann Henrich Meier, † 17. November 1898 in Bremen, Gründer des „Norddeutschen Lloyd“
  • 1810, 3. Januar, Friedrich Wagenfeld, † 26. August 1846 in Bremen, Philologe und Schriftsteller bremischer Märchen
  • 1810, 31. Dezember, Johann Karl Vietor, † 17. Januar 1870 in Bremen, Kaufmann und Unternehmer
  • 1811, 19. Februar, Gustav Kulenkampff, † 11. März 1878 in Bremen, Kaufmann und Politiker
  • 1811, 12. April, Johann Georg Walte, † 9. September 1890 in Bremen, Maler und Zeichner
  • 1811, 16. Oktober, Friedrich Wilhelm Kohl, † 18. September 1864 auf Norderney, Maler
  • 1812, 15. Januar, Daniel Eduard Meier, † 5. September 1873 in Wangen im Allgäu, Mediziner und zweiter Ehemann der Frauenrechtlerin und Schriftstellerin Louise Aston
  • 1812, 15. Februar, Daniel Georg Volkmann, † 28. März 1892, Bankier
  • 1812, 15. Juni, Johann Andreas Deneys, † 1864, Bildhauer
  • 1813, 3. Juli, Carl Steinhäuser, † 9. September 1879 in Karlsruhe, Bildhauer
  • 1813, 30. Januar, Christian Heinrich Wätjen, † 28. Februar 1887, Reeder
  • 1813, 19. September, Nikolaus Delius, † 18. November 1888 in Bonn, Anglist und Shakespeare-Forscher
  • 1813, 24. Oktober, Carl Gerhard Poppe, † 2. Juni 1891 in Bremen, Architekt
  • 1813, 28. Oktober, Johann Georg Meyer, † 4. Dezember 1886 in Berlin, Genremaler
  • 1814, 14. Februar, Hermann Alexander Müller, † 27. Mai 1894 Bremen, Kunsthistoriker
  • 1814, 25. Juli, Ida Kohl,† 35. Dezember 1888 in Freiburg im Breisgau, Schriftstellerin
  • 1814, 31. Oktober, Cornelius Rudolph Vietor, † 8. Februar 1897 in Bremen, Theologe
  • 1814, 8. November, Gustav Hartlaub, † 29. November 1900 in Bremen, Arzt und Ornithologe
  • 1815, 21. Dezember, Metta Cordes, † 16. Dezember 1905 in Delmenhorst, unter dem Namen Mudder Cordes bekanntes Bremer Stadtoriginal
  • 1816, 24. Januar, Wilhelm Henzen, † 27. Januar 1887 in Rom, Epigraphiker
  • 1816, 21. September, Johann Friedrich Rohr, † unbekannt, Schriftsetzer und Herausgeber der Norddeutschen Volkszeitung
  • 1818, 31. Januar, Julie Salis-Schwabe, † 20. Mai 1896 in Neapel, Philanthropin, setzte sich für die Verbreitung der Fröbelpädagogik in Italien und England ein
  • 1819, 1. Juli, Carl Wilhelm von Zehender, † 19. Dezember 1916 in Rostock-Warnemünde, Mediziner, Professor für Augenheilkunde
  • 1819, 26. August, Addig Jaburg, † 28. Dezember 1875, Stuben- und Porträtmaler
  • 1820, 12. März, Christian Lahusen, † 25. Mai 1898 in Bremen, Gründer der Norddeutschen Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei
  • 1821, 15. Mai, Ludwig Knoop, † 16. August 1894 in Bremen, Unternehmer (Textil)
  • 1823, 13. März, Otto Gildemeister, † 25. August 1902, Schriftsteller und Bremer Bürgermeister
  • 1824, 30. August, Carl Siebold, † 21. Januar 1907 in Ahrweiler, Geheimer Finanzrat und Finanzberater
  • 1824, 15. Dezember, Diedrich Samuel Kropp, † 15. Mai 1913 in Bremen, Bildhauer
  • 1825, 21. August, Johann Heinrich Theodor Claussen, † 13. Januar 1908 in Bremen, Kaufmann, Politiker und Präsident der Bremischen Bürgerschaft

1826 bis 1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1826, 26. Juni, Adolf Bastian, † 2. Februar 1905 in Trinidad und Tobago, Ethnologe sowie Gründer des Museums für Völkerkunde in Berlin
  • 1827, 19. März, August von Kaven, † 19. Mai 1891 in Aachen, Bauingenieur und erster Rektor der RWTH Aachen
  • 1827, 17. Juni, Heinrich Rohlfs, † 5. Mai 1898 in Wiesbaden, Mediziner und Schriftsteller
  • 1828, 19. Februar, Eduard Mohr, † 26. Dezember 1876 in Malange, Angola, Afrikaforscher
  • 1828, 22. März, Amalie Murtfeldt, † 28. Juni 1888, Malerin
  • 1828, 24. Mai, Joseph Johannes Arnold Hachez, † 4. Januar 1901, Kaufmann
  • 1830, 20. Juni, Friedrich Nobbe, † 15. September 1922 in Tharandt, Agrikulturchemiker, Botaniker und bedeutender Saatgutforscher
  • 1830, 22. Oktober, Johann Eggers, † 17. März 1881 in Bremen, Kaufmann und Präsident der Bremer Handelskammer
  • 1831, 14. April, Gerhard Rohlfs, † 2. Juni 1896 in Rüngsdorf bei Bad Godesberg, Afrikareisender und Schriftsteller
  • 1832, 15. November, Hermann Ottomar Herzog, † 6. Februar 1932 in Philadelphia (USA), Landschaftsmaler der Düsseldorfer Schule
  • 1833, 25. März, August Wilmanns, † 27. Oktober 1917 in Berlin, Altphilologe und Bibliothekar
  • 1834, Gustav von der Heyde, † 29. Juni 1891 in Sydney, Australien, deutsch-neuseeländischer Geschäftsmann und Politiker
  • 1834, 16. Juli, Adolf Lüderitz, † 30. Oktober 1886 im Oranje-Fluss in Südwestafrika, Großkaufmann und Begründer der Kolonie Deutsch-Südwestafrika
  • 1835, 3. März, Heinrich Wilhelm Schaefer, † 31. März 1892 in Flensburg, Klassischer Philologe und Gymnasiallehrer
  • 1835, 12. April, Heinrich Hartmann, † 3. Januar 1909 in Bremen, Politiker
  • 1835, 18, April, Heini Holtenbeen, eigentl. Heinrich Jürgen Keberle, † 13. September 1909 in Bremen, Bremer Stadtoriginal
  • 1835, 14. Juli, Ottilie Hoffmann, † 20. Dezember 1925 in Bremen, Pädagogin und Sozialpolitikerin und Begründerin der Ottilie-Hoffmann-Häuser
  • 1836, 27. Juni, Johann Christoph Eduard Dubbers, † 25. August 1909 in Bremen, Kaufmann und ab 1865 erster dänischer Honorarkonsul
  • 1836, 24. Juli, Johann Christoph Achelis, † 18. November 1913, Kaufmann und Senator
  • 1836, 21. November, Franz Ernst Schütte, † 11. Februar 1911 in Bremen, Kaufmann, Ölimporteur und bedeutender Mäzen, Bruder von Carl Schütte
  • 1837, 12. September, Johann Georg Poppe, † 18. August 1915 in Lesum, Architekt
  • 1837, 6. Oktober, Elard Hugo Meyer, † 11. Februar 1908 in Freiburg im Breisgau, Indogermanist
  • 1837, 15. Oktober, Johann Friedrich Iken, † 21. Dezember 1902 in Bremen, Theologe und Kirchenhistoriker
  • 1838, 13. Januar, Ernst Christian Achelis, † 10. April 1912, Theologe
  • 1838, 6. August, August Lüderitz, † 15. Dezember 1922, Kolonialpionier
  • 1838, 13. September, Diederich Volkmann, † 13. Juli 1903 in Tabarz, Altphilologe und 20 Jahre Rektor der Fürstenschule Schulpforta
  • 1839, 2. Januar, Carl Schütte, † 11. Februar 1917, Unternehmer, Bruder von Franz Ernst Schütte
  • 1839, 25. November, Christoph Hellwig Papendieck, † 17. November 1891 in Territet in der Schweiz, Kaufmann
  • 1840, 3. März, Friedrich „Fritz“ Ludwig Tilman Achelis, † 20. Mai 1917, Kaufmann und Politiker
  • 1842, 25. Januar, Johann Heinrich Volkmann, † 13. Mai 1916, Kaufmann
  • 1842, 28. August, Fanny Meyer, † 23. Dezember 1909 in Bremen, Malerin
  • 1843, 31. Januar, Carsten Dreßler, † 19. Juli 1929 in Bremen, Brauereibesitzer
  • 1843, 26. März, Hermann Frese, † 16. Januar 1909 in Bremen, Politiker, Reichstagsabgeordneter und Mitglied des Bremer Senats
  • 1844, 6. August, Marie Eggers-Smidt, † 29. Dezember 1923 in Bremen, Frauenrechtlerin
  • 1844, 13. August, Heinrich Averbeck, † 2. Februar 1889 in Bad Laubbach b. Koblenz, Dr. med., praktischer Arzt und Begründer der physikalischen Heilmethoden und deren Kombination
  • 1844, 25. September, Wilhelm Hasselmann, † 25. Februar 1916 in New York, USA, sozialistischer Politiker der Vorläuferparteien der SPD (ADAV und SAP), Reichstagsabgeordneter, Parteiausschluss 1880 aufgrund sozialrevolutionär-anarchistischer Ambitionen, emigriert in die USA
  • 1845, 16. Mai, Dietrich Schäfer, † 12. Januar 1929 in Berlin, Historiker
  • 1845, 21. Dezember, Hermann Henrich Meier, † 9. August 1905 in Bad Harzburg, Jurist, Unternehmer und Kunstmäzen
  • 1848, 5. Februar, Eduard Gildemeister, † 6. September 1946 in Oldenburg, Architekt
  • 1848, 4. März, Frederick Sander, † 23. Dezember 1920 in Brügge, deutsch-englischer Botaniker
  • 1848, 14. Februar, Carl Georg Barkhausen, † 5. November 1917, Bürgermeister
  • 1848, 8. Juni, Johann Focke, † 10. Dezember 1922 in Bremen, Syndicus des Bremer Senats und Gründer und Leiter des nach ihm benannten Focke-Museums in Bremen
  • 1848, 3. November, Eduard Sonnenburg, † 25. Mai 1915 in Bad Wildung, Mediziner
  • 1849, 26. Oktober, Heinrich Bulthaupt, † 20. August 1905 in Bremen, Autor und Stadtbibliothekar in Bremen
  • 1849, 28. November, Karl von Scharfenberg, † 18. April 1922 auf Schloss Wanfried, Gutsbesitzer, Mitglied des Provinziallandtages der Provinz Hessen-Nassau
  • 1850, 3. Mai, Hedwig Heyl, † 23. Januar 1934, Frauenrechtlerin und Sozialpolitikerin

1851 bis 1875[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1852, 18. Januar, Martin Donandt, † 23. Januar 1937, Bremer Senator und Bürgermeister
  • 1852, 26. Juli, Johann Heinrich Burchard, † 6. September 1912 in Hamburg, Hamburger Bürgermeister
  • 1852, 30. November, Hermann Gollancz, † 15. Oktober 1930 in London, Rabbiner und Hebraist
  • 1853, 20. November, Clemens Carl Buff, † 23. Februar 1940 ebenda, Bremer Senator und Bürgermeister
  • 1855, 15. Juli, Wilhelm Wolters, † 15. Dezember 1918 in Honolulu, Kaufmann und Mäzen
  • 1855, 15. Dezember, John Volkmann, † 16. September 1928, Kaufmann und Erfinder, Gründer der Firma Volkmann, Stollwerck & Co. in New York
  • 1856, 30. August, Carl Runge, † 3. Januar 1927 in Göttingen, Mathematiker
  • 1857, 8. Juni, Albrecht Poppe, † 17. Februar 1907, Zoologe und Schriftsteller
  • 1857, 22. Juli, Otto Bollweg, † 25. November 1927 in Hannover, Architekt
  • 1858, 23. März, Ludwig Quidde, † 4. März 1941 in Genf, Historiker, Publizist, Politiker, Friedensnobelpreisträger 1927 und Pazifist
  • 1858, 30. Juni, Johann Friedrich Lahmann, † 5. Juni 1937 in Dresden, Kunstsammler und Mäzen
  • 1858, 18. August, Carl Lahusen, † 25. Juni 1921 Löhnhorst, 1888–1921 Leiter der Norddeutschen Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei
  • 1859, 17. August, Gustav Wilhelm Dreyer, † 6. März 1911 in Bremen, Jurist und Politiker
  • 1859, 5. September, Heinrich Vater, † 10. Februar 1930 in Dresden, Bodenkundler und Forstwissenschaftler
  • 1860, 1. März, Philipp Heineken, † 28. Dezember 1947 in Tutzing, Kaufmann und Generaldirektor des Norddeutschen Lloyds
  • 1860, 30. März, Heinrich Lahmann, † 1. Juni 1905, Arzt und Naturheiler
  • 1860, 11. Oktober, Luise Agnes Koch, † 14. März 1934 in Bremen, Pädagogin, Politikerin (DDP) und Frauenrechtlerin
  • 1861, 25. September, Stephan von Gröning, † 7. Mai 1944 in Potsdam, Regierungspräsident des Regierungsbezirks Stralsund
  • 1861, 9. Dezember, Johann Beyer, † 19. Dezember 1923, Dichter und Lehrer
  • 1862, 29. Juni, Gustav Krüger, † 13. März 1940 in Gießen, evangelischer Theologe, Kirchenhistoriker und Hochschullehrer
  • 1862, 26. November, Joseph Emil Hachez, † 24. Dezember 1933, Kaufmann und Chocolatier
  • 1863, 11. Februar, Cornelius Osten (auch Cornelio Osten), † 6. September 1936 in Montevideo, Kaufmann und Botaniker
  • 1863, 18. Juli, Wilhelm Everding, † 20. Dezember 1928 in Bremen, Bildhauer
  • 1863, 28. August, Carl Vinnen, † 16. April 1922 in München, Maler
  • 1863, 2. Oktober, Cornelius Rudolf Vietor, † 14. Juli 1932 in Hude (Oldenburg), protestantischer Geistlicher und Schriftsteller
  • 1863, 16. Oktober Friedrich Nebelthau, † 14. März 1947 in Bremen, Jurist, Syndicus und Bremer Senator
  • 1864, 3. Mai, Eduard Achelis, † 28. August 1939, Kaufmann
  • 1864, 15. August, Julius Arnold Koch, † 10. Februar 1956 in Pittsburgh, deutsch-amerikanischer Chemiker und Hochschullehrer
  • 1865, 6. Januar, Bodo Ebhardt, † 13. Februar 1945 in Braubach, Architekt, Architekturhistoriker und Burgenforscher
  • 1865, 7. März, Adolf Schmidt, † 11. November 1918 in Halle (Saale), Gründer des Medizinischen Fakultätentages
  • 1865, 16. März, Hans Georg Achelis, † 25. Februar 1937 in Leipzig, Theologe, Kirchenhistoriker, Christlicher Archäologe und Universitätsprofessor
  • 1865, 20. Juli, Johannes Hoops, † 14. April 1949 in Heidelberg, Anglist
  • 1866, 2. Februar, Gustav Pauli, † 8. Juli 1938 in München, Kunsthistoriker, Direktor der Kunsthalle Bremen
  • 1866, 11. Februar, Christian Krollmann, † 19. Juli 1944 in Königsberg, Philologe, Bibliothekar und Archivar
  • 1866, 7. Juni, Ernst Henrici, † 11. Februar 1926 in Bremen, Jurist und Senator der Freien Hansestadt Bremen
  • 1866, 5. August Verena Rodewald, † 4. Dezember 1937 in Bremen, Frauenrechtlerin und Politikerin
  • 1867, 25. Mai, Hermann Krose, † 26. September 1949 in Köln, katholischer Theologe und Statistiker
  • 1867, 10. Juli, Heinrich Hoops, † 29. Oktober 1946 in Bremen-Oberneuland, Pastor und Heimatkundler
  • 1867, 22. Juli, Auguste Henke, † 4. Februar 1951 in Göttingen, Politikerin (DVP)
  • 1867, 13. September, Wilhelm Kiesselbach, † 26. Dezember 1960 in Hamburg, Jurist, Richter am OLG Hamburg
  • 1867, 10. Oktober, Heinrich Tillmann, † 1. Februar 1959 in Bremen, Bauingenieur, Oberbaudirektor
  • 1867, 26. Oktober, Hermann Rhein, † 10. August 1960 in Bremen, Bremer Politiker (SPD) und Senator
  • 1867, 17. November, Anna Feldhusen, † 12. Juni 1951, Malerin und Radiererin
  • 1867, 11. Dezember, Heinrich Bulle, † 6. April 1945 in Bad Kohlgrub, Archäologe
  • 1868, 26. Februar, Adele Schmitz, † 14. März 1951 in Bremen, Frauenrechtlerin
  • 1868, 19. April, Adolf Vinnen, † 11. Mai 1926, Reeder und Unternehmer
  • 1869, 3. Februar, Karl Hampe, † 14. Februar 1936 in Heidelberg, Historiker
  • 1869, 20. Mai, Johann Jacobs, † 21. Februar 1958, Kaufmann und Kaffeeröster
  • 1869, 15. September, Fritz Overbeck, eigentlich August Friedrich Overbeck, † 7. Juni 1909 in Bröcken bei Vegesack, Maler
  • 1869, 12. Oktober, Carl Hartlaub, † 17. Mai 1929, Schachspieler
  • 1869, 4. November, Fritz Schumacher, † 5. November 1947, Architekt und Stadtplaner
  • 1869, 12. November, Heinrich Meyer, † 13. Dezember 1942 in Bremen, Unternehmer und Werftdirektor
  • 1869, 24. November, Heinrich Rodewald, † 11. Dezember 1939 in Reetz, Neumark, evangelischer Theologe und Kirchengeschichtler
  • 1870, 4. Mai, Hermann Böse, † 17. Juli 1943, Musiklehrer, Kommunist, NS-Opfer
  • 1870, 11. Juli, Julius Koch, † 9. November 1948 in Bremen, Kaufmann und Schriftsteller
  • 1871, 26. Juli, Natalie Häpke, † 11. September 1923, Altphilologin
  • 1871, 9. April, Friedrich (Fritz) Gansberg, † 12. Februar 1950 in Bremen, Pädagoge und Schriftsteller
  • 1871, 11. November, Heinrich Friedrich Meyer, † 27. November 1917 in Bremen, Jurist, Politiker, Mitglied des Bremer Senats
  • 1871, 1. Dezember, Heinrich Scharrelmann, † 8. August 1940 in Leipzig, Pädagoge und Schriftsteller
  • 1872, 9. Januar, Friedrich Karl Biermann, † 16. Mai 1963, Kaufmann und Senator
  • 1872, 13. Juli, Agnes Heineken, † 5. Juli 1954 in Bremen, Frauenrechtlerin und Politikerin (DDP), MdBB
  • 1872, 12. September, Heinrich Schulz, † 4. September 1932 in Berlin, Politiker
  • 1872, 12. Dezember, Heinrich Vogeler, † 14. Juni 1942 im Kolchos Budjonny bei Kornejewka (Kasachstan), Maler
  • 1873, 5. Januar, Dr. jur. Theodor Spitta, † 24. Januar 1969, Senator und Bürgermeister
  • 1873, 8. Februar, Hans Höppner, † 24. April 1946 in Krefeld, Biologe, Botaniker und Entomologe
  • 1873, 13. August, Georg Bitter, † 30. Juli 1927, Botaniker und Universitätsprofessor
  • 1873, 19. August, Friedrich von der Leyen, † 6. Juni 1966 in Kirchseeon bei München, germanistischer Mediävist und Volkskundler
  • 1873, 12. September, Theodore Garbade, † 26. Januar 1961, Kaufmann, Bankier, Präsident des Verbandes der Zigarrenhersteller Kubas
  • 1873, 28. November, Peter Müller, † 13. Oktober 1934 in Swakopmund, Kaufmann, Politiker und Bürgermeister von Windhoek
  • 1874, 3. August, Fritz Entholt, Kaufmann und Politiker, † 25. November 1953
  • 1874, 22. Mai, Anton Kippenberg, † 21. September 1950 in Luzern, Schweiz; Verleger und Goethe-Sammler
  • 1874, 2. Juni, Ludwig Roselius, † 15. Mai 1943 in Berlin, Kaffeehändler und Gründer der Firma Kaffee HAG, Erfinder des koffeinfreien Kaffees
  • 1874, 2. Juli, Bernhard Averbeck, † 17. Oktober 1930 in Jena, Dr. jur. utr., Fabrikant und Präsident des Deutschen Zement-Bundes (DZB)
  • 1874, 30. November, Bernard Meyer, † 10. September 1958 in Bremen, Arbeiter und Politiker, Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1875, 31. März, Hans Osten, † 29. März 1936 in Montevideo, Kaufmann und Astronom
  • 1875, 28. Juli, Louis Krages, † 15. Mai 1955, Unternehmer im Holzhandel
  • 1875, 3. September, Wilhelm Scharrelmann, † 18. April 1950 in Worpswede, Lehrer und Schriftsteller
  • 1875, 4. November, Magdalene Pauli, † 5. August 1970 in Hamburg, Pseudonym Marga Berck, Schriftstellerin
  • 1875, 27. November, Julius Grober, † 10. November 1971 in Bonn, Internist und Hochschullehrer

1876 bis 1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1876, 11. Mai, Armin von Lossow, † 28. März 1945 in Berlin-Zehlendorf, Landrat
  • 1876, 9. September, Edward E. Kleinschmidt, † 22. August 1977 in Canaan/Connecticut, deutsch-US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer
  • 1876, 30. November, Bernhard Adelung, † 24./25. Februar 1943 in Darmstadt, Ministerpräsident von Hessen 1928–1933
  • 1877, 2. Januar, Walter Bertelsmann, † 11. Februar 1963 in Worpswede, Landschaftsmaler
  • 1877, 27. März, Margarethe von Reinken, † 20. Januar 1962, Malerin
  • 1877, 3. Mai, Karl Abraham, † 25. Dezember 1925 in Berlin, Psychoanalytiker („Traum und Mythos“, 1909)
  • 1877, 5. Juli, Marie Stumpe, † 16. Dezember 1946 in den USA, Malerin
  • 1877, 8. Juli, Walter Müller, † 16. November 1952 in Bremen, Klassischer Archäologe und Museumsdirektor
  • 1877, 30. Juli, Hans Meyer, † 11. April 1964 in Marburg, Mediziner, Röntgenologe und Herausgeber einer Fachzeitschrift
  • 1877, 23. Dezember, Anton Albers der Jüngere, † 23. Dezember 1915 in Dünaburg, Lettland, Maler
  • 1878, 11. Januar, Ernst Matthes, † 3. November 1918, Maler und Zeichner
  • 1878, 26. Januar, Rudolf Alexander Schröder, † 22. August 1962 in Bad Wiessee, Innenarchitekt, Maler, Dichter (Wir glauben Gott im höchsten Thron; Es mag sein, dass alles fällt; Abend ward, bald kommt die Nacht)
  • 1878, 2. Juli, Johannes Daniel Volkmann, † 20. Juli 1944, Kaufmann und Präses der Bremer Handelskammer
  • 1878, 18. Juli, Hermann Theodor Ritter, † 18. November 1949 in Bremen, Tabakkaufmann und Bremer Senator
  • 1878, 24. Juli, Meta Elisabeth Schmidt, † 29. Januar 1941 in Bremen, Pädagogin, Kabarettistin und Frauenrechtlerin
  • 1878, 26. Juli, Ernst Hoppenberg, † 29. September 1937, Schwimmer
  • 1878, 25. August Andreas Wegener, † nach 1911, deutscher Ruderer
  • 1878, 21. September, Clara Westhoff, † 9. März 1954 in Fischerhude, Bildhauerin
  • 1878, 26. November, Detmar Heinrich Sarnetzki, † 24. August 1961, Journalist und Schriftsteller
  • 1878, 12. Dezember, Conrad Müller, † 9. Januar 1953 in Hannover, Hochschullehrer, Mathematiker, Mathematikhistoriker und Indologe
  • 1879, 17. September, Otto Blendermann, † 1944, Architekt
  • 1879, 27. Dezember, Eduard Ichon, † 19. Januar 1943
  • 1880, 26. April, Franz Fromme, † 29. Mai 1960, Autor, Journalist und Übersetzer
  • 1880, 9. Juni, Edmund Schaefer, † 24. November 1959 in Unterwössen, Graphiker, Maler und Hochschullehrer
  • 1880, 7. Oktober, Conrad Albrecht, † 18. August 1969; Marineoffizier, zuletzt Generaladmiral im Zweiten Weltkrieg
  • 1880, 15. Dezember, Emil Waldmann, † 17. März 1945 (Todeserklärung) in Würzburg, Kunsthistoriker, Direktor der Kunsthalle Bremen
  • 1880, 22. Dezember, Rosa Katz, † vermutlich 27. September 1940 in Brandenburg a. d. Havel, Psychiatrie-Patientin, Opfer des Nationalsozialismus
  • 1881, 7. Mai, Johann Rickmers, † 9. November 1923, Hitler-Putschist
  • 1881, 16. Juni, Dora Bromberger, † 18. Juli 1942 im Vernichtungslager Maly Trostinez, Malerin
  • 1881, 1. Juli, Ortwin Meier, † 26. Mai 1941, Numismatiker und Fachautor
  • 1881, 8. Oktober, Gustav Wilmanns, † 14. Januar 1965 in Schönberg/Taunus, Chemiker und Entwickler des Mehrschicht-Farbfilms
  • 1881, 2. Dezember, Heinrich Barkhausen, † 20. Februar 1956 in Dresden, Physiker
  • 1882, 21. Mai, Carl Weidemeyer, † 18. April 1976 in Ascona, Künstler und Architekt
  • 1882, 9. August, Karl Stoevesandt, † 4. Juli 1977, Prof. D.Dr. med., Mediziner und Theologe
  • 1882, 24. August, Henriette Bromberger, † 18. Juli 1942 im Vernichtungslager Maly Trostinez, Pianistin und Musiklehrerin
  • 1883, 21. Februar, Walther Kulenkampff † 29. September 1929 in Magdeburg, Unternehmer und Politiker, Reichstagsabgeordneter
  • 1883, 19. März, Hans Lehmkuhl, † 24. Februar 1969, Maler, Restaurator
  • 1883, 26. Dezember, Carl Ahues, † 31. Dezember 1968 in Hamburg, Schachspieler
  • 1884, 12. März, Gustav Friedrich Hartlaub, † 30. April 1963 in Heidelberg, Kunsthistoriker und Direktor der Kunsthalle Mannheim
  • 1884, 11. April, August Kaufhold, † 6. Juni 1955 in Dötlingen, Maler
  • 1884, 20. Juni, Wilhelm Finke, † 7. November 1950, Physiker und Astronom, Gründungsmitglieder der Olbers-Gesellschaft
  • 1884, 19. Oktober, Max Nemetz, † 2. Juli 1971 in Bad Herrenalb, Schauspieler
  • 1885, 4. März, Walter Görig, † 7. April 1974, Architekt und Bremer Dombaumeister
  • 1885, 21. August, Hans Dreier, † 24. Oktober 1966 in Bernardsville/New Jersey, Künstler und Szenenbildner, Oscargewinner
  • 1886, 28. Juni, Richard Duckwitz, † 30. November 1972, Politiker (DDP, NSDAP, DP und GDP) und Bremer Bürgermeister
  • 1886, 4. Juli, Herbert von Böckmann, † 10. März 1974 in Baden-Baden, General der Infanterie
  • 1886, 23. August, Guste Schepp, † 23. Juli 1967 in Bremen, Politikerin (Deutsche Staatspartei) und Frauenrechtlerin
  • 1887, 21. Februar, Erna Rieckmann, † unbekannt, Politikerin (USPD)
  • 1887, 7. April, Wilhelm Deisen, † 23. Februar 1962 in Bremen, kommunistischer Politiker
  • 1887, 9. Mai, Fritz von Waldthausen, † 12. Dezember 1957 in Essen, Bankier
  • 1887, 23. Juni, Ernst Rowohlt, † 1. Dezember 1960 in Hamburg, Verleger
  • 1887, 12. August, Heinz Baden, † 25. August 1954 in Bremen-St. Magnus, Maler
  • 1887, 23. Dezember, Thomas Otto Achelis, † 14. Juli 1967 in Kiel, Gymnasiallehrer, Historiker und Autor
  • 1888, Agnes Sander-Plump, † 23. Dezember 1980 in Lilienthal bei Bremen, Malerin
  • 1888, 24. April, Hermann Mester, † 7. Juli 1973, Bremer Politiker und Senator (SPD)
  • 1888, 25. Juni, Tami Oelfken, eigentlich Maria Wilhelmine Oelfken, † 7. April 1957 in München, Schriftstellerin und Reformpädagogin
  • 1888, 12. Juli, Wilhelm Schüßler, † 11. November 1965 in Bensheim, Historiker
  • 1888, 13. Juli, Julie Katz-Aereboe, † 25. März 1927 auf Sylt, Malerin und Kunstpädagogin
  • 1888, 2. August, August Hagedorn, † 24. Dezember 1969 in Bremen, Politiker (SPD), Präsident der Bürgerschaft
  • 1888, 9. November, Hugo Gebert, † 30. August 1944 in Bremen, Jurist und Politiker
  • 1889, 16. August, Carl Rotermund, † 6. Dezember 1976 in Bremen, Architekt
  • 1890, 8. Oktober, Henrich Focke, † 25. Februar 1979 in Bremen, Flugzeugkonstrukteur (Gründer der Fa. Focke-Wulf AG)
  • 1891, 7. März Helmuth Westhoff, † 16. August 1977 in Fischerhude, Maler
  • 1891, 8. März, Hans Heyse, † 19. Oktober 1976 in Göttingen, Philosophieprofessor
  • 1891, 14. März, Hermann Wenhold, 15. März 1976, Kaufmann, Politiker (FDP) und bremischer Senator
  • 1892, 18. März Friedrich Prüser, † 27. August 1974, Staatsarchivdirektor Bremen, Autor
  • 1892, 23. Juli, Emil Theil, † 27. Dezember 1968, Bremer Politiker (SPD) und Senator
  • 1892, 16. Oktober, Adolf Ziegler, † 18. September 1959 in Varnhalt, Maler, Präsident der Reichskammer der Bildenden Künste
  • 1893, 11. Januar, Georg Meyer, † 25. September 1926, erfolgreicher Jagdflieger im Ersten Weltkrieg und Leiter der Luftreederei-Fliegerschule in Magdeburg
  • 1893, 25. Januar, Hermann Otto Hoyer, † 30. Mai 1968 in Oberstdorf, Maler
  • 1893, 2. September, Helene Sommer, † 9. Dezember 1988 in Bremen-Schwachhausen, Politikerin (CDU) und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1893, 20. September, Hans Scharoun, † 25. November 1972 in Berlin, Architekt
  • 1894, 15. April, Frank Wohlfahrt, † 3. Oktober 1971 in Hamburg, Musiker, Komponist, Musikpädagoge und Musikkritiker
  • 1894, 12. September, Friedrich Ebert, † 4. Dezember 1979 in Ost-Berlin, Reichstagsabgeordneter (SPD), Politiker (SED), Oberbürgermeister von Ost-Berlin
  • 1894, 30. Dezember; Karl-Conrad Mecke, † 25. Mai 1982 in Kiel, Kapitän zur See
  • 1895, 4. Januar, Fritz Fullriede, † 3. November 1969 in Bad Oldesloe, Generalmajor
  • 1895, 1. Februar, Christian Fette, † 26. Oktober 1971 in Benrath-Much/Siegkreis, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) 1951–1952
  • 1895, 28. Februar, Herbert Bellmer, † 5. Januar 1950 in Lübeck, Lehrer und Schriftsteller
  • 1895, 14. April, Alfred Kühne, † 16. Oktober 1981 in Lenzerheide/Schweiz, langjähriger Leiter von Kühne + Nagel, Sohn des Gründers, Gründer der Kühne-Stiftung
  • 1895, 17. Mai, Georg Wulf, † 29. September 1927 in Bremen, Flugpionier und Flugzeugbauer (Focke-Wulf)
  • 1895, 11. August, Friedrich Forster, † 1. März 1958 ebenda, Schriftsteller, Drehbuchautor, Schauspieler und Dramaturg
  • 1895, 5. Dezember, Helmuth Kulenkampff, † 12. Juni 1971, Physiker
  • 1896, 2. Februar, Hermann Beenken, † 6. April 1952 in Madrid, Kunsthistoriker
  • 1896, 22. März, Karl Dannemann, † 4. Mai 1945 in Werder (Havel), Maler und Filmschauspieler
  • 1896, 19. Mai, Emil Trinkler, † 19. April 1931, Asienforscher
  • 1896, 4. September, Wilhelm Haas, † 11. Januar 1981 in Bremen, Diplomat in der Weimarer Republik und Botschafter der Bundesrepublik Deutschland.
  • 1896, 15. September, Hilda Heinemann, † 5. Mai 1979, Gattin des Bundespräsidenten Gustav Heinemann
  • 1896, 15. Oktober, Fritz Husmann, † 12. Januar 1982 in Hamburg, Maler und Grafiker
  • 1896, 26. Oktober, Wilhelm Krüger, † 24. August 1970, Politiker (SPD) und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1896, 26. November, Friedrich-Wilhelm Weber, † 3. Januar 1978 in Bremen, Kaufmann und Politiker, Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1897, 6. Januar, Heinz Meyer, † 14. Oktober 1959 in Bremen, Politiker (SPD), Mitglied der Bremischen Bürgerschaft, Bundestagsabgeordneter
  • 1897, 9. März, Johann Heinrich Kühn, † 8. Mai 1945 in Bergen-Belsen, Parteifunktionär (SPD) und Opfer des Nationalsozialismus
  • 1897, 24. Juli Wilhelm Eildermann, † 16. Oktober 1988, kommunistischer Politiker (KPD/SED), Journalist und Hochschullehrer
  • 1897, 7. September Edwin Lauprecht, † 7. Juli 1987, Tierzuchtwissenschaftler
  • 1897, 21. November, Heinrich Bunge, † 8. Dezember 1968, Politiker (DP, NPD)
  • 1897, 5. Dezember, Alfred Ries, † 25. August 1967 in Bremen, Diplomat und Sportfunktionär
  • 1898, 4. Januar, Friedrich Lindemann, † 11. Februar 1950, Schriftsteller und Journalist
  • 1898, 6. Januar, Wilhelm Knapp (Parteifunktionär), † 4. April 1984 in Rostock, Parteifunktionär (KPD, SED) und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1898, 23. Januar, Georg Kulenkampff, † 5. Oktober 1948 in Zürich, Violinist
  • 1898, 21. Februar, Adolf Ehlers, † 20. Mai 1978, Politiker (KPD, KPO, SAPD, SPD), Bremer Senator 1946–1963 und Bürgermeister 1959–1963
  • 1898, 7. Mai, Stephan von Gröning (Offizier), † 1982, Offizier der Abwehr
  • 1899, 29. April, Karl Ebert, † 12. September 1975 in Heidelberg, Politiker (SPD)
  • 1899, 4. Dezember, Friedo Lampe, † 2. Mai 1945 in Kleinmachnow, Bibliothekar und Schriftsteller
  • 1899, 28. Dezember, Arthur Pieck, † 13. Januar 1970 in Berlin-Biesdorf, Politiker
  • 1900, Rudolf Koch-Riehl, † 2. September 1956 in Bonn, Schauspieler, Regisseur und Hörspielsprecher
  • 1900, 20. Januar, Wilhelm Melchers, † 18. November 1971 in Freiburg im Breisgau, Diplomat und Botschafter
  • 1900, 15. April, Wilhelm Wagenfeld, † 28. Mai 1990 in Stuttgart, Gebrauchs-Designer und Bauhaus-Schüler
  • 1900, 16. August, Hans Schwalm, † 11. Dezember 1992 in Tübingen, Geograph und SS-Ahnenerbe-Forscher

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901 bis 1910[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1901, 2. März, Grete Hermann, † 15. April 1984, Mathematikerin, Physikerin, Philosophin und Pädagogin
  • 1901, 11. März, Karl Hoffmann, † 17. Juli 1981, Volkswirt, Unternehmer und Politiker
  • 1901, 18. März, Juan Ehlert alias Hans Ehlert, † 28. August 1982, Musiker, nach Argentinien ausgewandert, dort Komponist der Filmmusiken für über 60 Kinofilme
  • 1901, 25. März, Hanns Müller, † 17. März 1999 in Bremen, Maler
  • 1901, 14. Juni, Elisabeth Kuhlmann, † 22. April 1987 in Lüneburg, Schauspielerin
  • 1902, 8. Januar, Hermann Rudolf Meyer, † 4. Juli 1979 in Bremen, Zeitungsverleger des Weser-Kuriers
  • 1902, 12. März, Gottfried Hasenkamp, † 2. September 1990 in Münster (Westfalen), Schriftsteller
  • 1902, 15. April, Theodor Winter, † Frühjahr 1945, Tischler, Kommunist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1902, 29. Juni, Fritz Brandt, † 23. Februar 1991 in Fischerhude, Architekt
  • 1902, 2. August, Hela Gruel, † 23. Oktober 1991 in Wedel, Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 1902, 3. September, Curt Allmers, † 17. September 1972 in Kopenhagen, Pädagoge und Heimatforscher
  • 1902, 18. Dezember, Hans Biebow, † 23. Juni 1947 in Łódź, Leiter der nationalsozialistischen deutschen Verwaltung des Ghettos Litzmannstadt in Łódź
  • 1903, 5. Oktober, Walter Spitta, † 26. Januar 1945 in Nakel, evangelischer Pfarrer und Mitglied der Bekennenden Kirche
  • 1904, 15. Januar, Paul Schwartz, † 12. September 1963 in Bremen, Politiker und Reichstagsabgeordneter der KPD
  • 1904, 24. Mai, Herbert Koch, † 3. September 1967, Chemiker, Namensgeber der Koch-Reaktion
  • 1904, 12. Juni, John Newmark, † 14. Oktober 1991 in Montreal, kanadischer Pianist
  • 1904, 2. Juli, Ernst Roselius, † 3. März 1941 in Bad Rothenfelde, Kommunikationswissenschaftler und Autor
  • 1904, 16. August, Robert Stampa alias Robert Dorsay, † 29. Oktober 1943 hingerichtet in Berlin-Plötzensee, Kabarettist und Schauspieler
  • 1904, 29. September, Georg Ferdinand Duckwitz, † 16. Februar 1973, Diplomat, trug zur Rettung von 7000 dänischen Juden bei
  • 1904, 11. Oktober, Alexander Piorkowski, † 22. Oktober 1948 in Landsberg am Lech, SS-Sturmbannführer und Lagerkommandant des Konzentrationslager Dachau
  • 1905, Friedrich Schumacher, † 1993 in Bremen, Architekt und Bremer Dombaumeister
  • 1905, 19. Januar, Gottlieb Pot d’Or, † 26. März 1978 in Schweringen, Maler
  • 1905, 4. April, Wolfgang Ritter, † 25. März 1993 in Baar/CH, Unternehmer, Sportfunktionär und Stifter
  • 1905, 12. Oktober, Friedrich Steffens, † 21. März 1982, Politiker, Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1905, 24. Oktober, Charlotte Fera, † 10. Mai 1998, Hamburger Politikerin (CDU)
  • 1905, 28. Oktober, Reinhold Schulze, † 30. Dezember 1993 in Bonn, Ingenieur, Politiker und Publizist
  • 1906, 14. April, Eleonore Staimer, geb. Pieck, † 7. November 1998 in Berlin, Diplomatin, Gesandte der DDR, später Botschafterin in Jugoslawien (1958–69)
  • 1906, 16. April, Ludwig Hackerott, † 2. August 1997, Autor
  • 1906, 6. Juni, Franz Löbert, † 10. Juni 1975, Bürgermeister in Bremen-Huchting, Bremer Politiker (SPD) und Senator
  • 1906, 30. Oktober, Alexander Gode, † 10. August 1970 in Mount Kisco, Schöpfer der Plansprache Interlingua
  • 1906, 28. Dezember, Leni Schmidt, † 11. November 1985, Sprinterin
  • 1906, 31. Dezember, Johann Wempe, † 29. Mai 1980, Astronom
  • 1907, 15. Februar, Käthe Popall, † 23. Mai 1984, Politikerin (KPD) und Senatorin
  • 1907, 17. März, Walther J. Jacobs, † 4. Juni 1998, Kaffeekaufmann und Förderer des Galopprennsports
  • 1907, 24. Oktober, Albert Hoffmann, † 26. August 1972 in Heiligenrode (Stuhr) bei Bremen, Unternehmer und während des Dritten Reiches NS-Gauleiter Westfalen-Süd
  • 1908, Tilly Lüssen, † 2000 in Bremen, Opernsängerin (Sopran)
  • 1908, 6. April, Marie Luise Wilckens, † 25. April 2001 in Gräfelfing, Bildhauerin
  • 1908, 16. Juni, Jules Eberhard Noltenius, † 7. August 1976, Bremer Politiker (CDU), Senator und Bürgermeister
  • 1908, 25. Juni, Klaus Bücking, + 4. Dezember 1980, Widerstandskämpfer, Bildhauer
  • 1909, 9. Februar im Ortsteil Blumenthal, Harald Genzmer, † 16. Dezember 2007 in München, Komponist (Orchester-, Chor- u. Orgelwerke)
  • 1909, 22. Februar, Lotte Meyer, † 7. Juni 1991 in Dresden, Schauspielerin
  • 1909, 3. August, Eduard Hundt, † 22. Juli 2002, Fußballspieler
  • 1909, 9. September, Otto Volkmann, † 20. November 1936 bei Madrid, Spanienkämpfer
  • 1909, 21. Dezember, Hermann Heemsoth, † 20. Januar 2006, Fernschachgroßmeister
  • 1909, 13. Juni, Diedrich Wattenberg, † 26. November 1996 in Berlin, Astronom und Publizist
  • 1910, 4. April Selma Grieme, † 27. September 1999, Leichtathletin
  • 1910, 25. Mai, Hermann Wolters, † 24. Oktober 1974, Politiker und Senator in Bremen
  • 1910, 22. Juni, Gerda Krüger-Nieland, † 21. September 2000 in Karlsruhe, Juristin und erste Senatspräsidentin am Bundesgerichtshof
  • 1910, 10. September, Bernard Adolf Schriever, † 20. Juni 2005 in Washington, DC, General der US Air Force, entwickelte das Interkontinentalraketen-Programm der USA

1911 bis 1920[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1911, 8. März, Herbert Abel, † 17. Juni 1994, Geograph und Museumsdirektor in Bremen
  • 1911, 11. März, Karl Weßling, † 18. August 1968, Gewerkschafter und Politiker (SPD)
  • 1911, 25. September, Heinz Meyer, † 23. Oktober 1986 in Bremen, Ortsamtsleiter und Politiker (SPD)
  • 1911, 25. September, Hans Puvogel, † 11. Juni 1999, Jurist und Politiker (CDU), von 1963 bis 1978 MdL Niedersachsen und von 1976 bis 1978 Niedersächsischer Justizminister
  • 1911, 10. Oktober, Richard Schrader, † 13. Mai 1985 in Unna, Diplom-Ingenieur und Politiker (CDU), Bürgermeister der Stadt Unna
  • 1911, 11. Dezember, Heinrich Lehmann-Willenbrock, † 18. April 1986, U-Boot-Kommandant im Zweiten Weltkrieg und bekannt geworden als Person des „Alten“ im Buch und Film Das Boot
  • 1912, 19. Januar, Wilhelm Dettmering, † 18. Februar 1999, deutscher Ingenieur und VDI-Vorsitzender
  • 1912, 30. Januar, Jutta Hübinger, † 13. November 1991 in Bonn, Schriftstellerin
  • 1912, 31. Mai, Otto Kurth, † 13. Dezember 1996, Schauspieler und Regisseur
  • 1912, 18. August, Volker Gwinner, † 7. Mai 2004, Komponist und Organist
  • 1912, 23. August, Ella Müller, † nach 1975, Politikerin (SPD), Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1912, 1. Oktober, Eduard Hesse, † 10. Dezember 2011 in Bielefeld, evangelischer Geistlicher der Bekennenden Kirche
  • 1913, 5. Januar, Wilma Landwehr, † 1981, bremische Politikerin (KPD, SPD)
  • 1913, 9. Januar, Hans Meyer, † nach 1979, Politiker (KPD)
  • 1913, 18. Februar, Jürgen Bertelsmann, † im Mai 1942 in Russland, Maler und Grafiker
  • 1913, 18. März Reinhard Hardegen, † 9. Juni 2018, U-Boot-Kommandant und MdBB
  • 1913, 17. Juni, Felix Hartlaub, † April/Mai 1945 in Berlin, Schriftsteller
  • 1913, 18. November, Max H. von Freeden, † 20. April 2001 in Würzburg, Kunsthistoriker und Museumsdirektor
  • 1914, 24. Januar, Gustav Böhrnsen, † 21. Juni 1998, Politiker und Widerstandskämpfer
  • 1914, 1. März, Karin Stilke, † 2. Mai 2013, Fotomodell
  • 1914, 26. April, Rudolf Jacobs, † 3. November 1944 in Sarzana, Partisan in Italien
  • 1914, 20. Juli, Hermann Uhde, Opernsänger (Bassbariton); † 10. Oktober 1965 in Kopenhagen
  • 1914, 26. August, Hans Ludwig Meier, † 12. November 2000 in Bremen, Kommunist im Widerstand, Redakteur und Schriftsteller
  • 1914, 24. Oktober, Annemarie Mevissen, † 13. Juli 2006, Bremer Senatorin und Bürgermeisterin
  • 1914, 18. November, Hans Möller, † 11. Oktober 2001 bei Neustadt in Holstein, Maler, Grafiker und Illustrator
  • 1914, 14. Dezember, Karl Carstens, † 30. Mai 1992 in Meckenheim, Bundespräsident (1979–84), Bundestagspräsident (1976–79), Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag (1973–76), Staatssekretär und Chef des Bundeskanzleramts (1967–69)
  • 1915, 2. Februar, Albert Müller, † 22. September 1991, Bremer Politiker (SPD) und Senator
  • 1915, 16. Februar, Hans-Rudolf Wiedemann, † 2006 in Kiel, Pädiater und Autographensammler
  • 1915, 5. März, Friedrich Meyer alias Bert Oltmann, † 20. August 1993, Komponist (Für zwei Groschen Musik)
  • 1915, 27. Oktober, Lenelotte von Bothmer, † 19. Juni 1997, Politikerin (SPD) und Schriftstellerin
  • 1916, 25. September, Friedrich Thielen, † 11. Juni 1993, Politiker (CDU, DP, GDP, NPD), MdBB, NPD-Bundesvorsitzender (1964–1967)
  • 1916, 13. Oktober, Christian Modersohn, † 24. Dezember 2009, Maler, Sohn von Otto Modersohn
  • 1916, 3. Dezember, Hermann Meyer, † 9. Oktober 1999, Verwaltungsbeamter, Politiker (CDU), Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1917‚ 14. März‚ Gerhard Müller-Menckens, † 13. August 2007, Architekt
  • 1917, 17. März, Herbert V. Guenther, † 11. März 2006, Orientalist, Tibetologe und Buddhismusforscher
  • 1917, 24. Juni, Dr. Hans-Hermann Sieling, † 6. Februar 1991, Bremer Politiker (CDU)
  • 1918, 17. Februar, Hans Freese, † 8. Juli 1941 in Kalisch, Schwimmer, Europameister und Olympiateilnehmer
  • 1918, 25. Juli, Annemarie Cordes, † 8. April 1998, Schauspielerin
  • 1918, 20. November, Dora Ratjen, (eigentlich Heinrich Ratjen), † 22. April 2008, Leichtathlet, der 1936 an den Olympischen Spielen am Hochsprungwettbewerb der Damen teilnahm
  • 1919, 8. März, Erika Rumsfeld, † 20. Juli 1998, plattdeutsche Volksschauspielerin
  • 1919, 18. September, Marga Petersen, geb. Kalensee, † 22. September 2002 in Ottersberg, Leichtathletin und Olympiateilnehmerin
  • 1919, 14. Oktober, Herbert Schwarzwälder, † 11. September 2011 in Bremen, Historiker
  • 1919, 22. Oktober, Rolf Franke, † 20. Juli 1997, Unternehmer und Politiker (SPD, Mitglied der Bremischen Bürgerschaft und des Hessischen Landtages)
  • 1920, 7. Mai, Eberhard Freudenberg, † 1977, Hörspielregisseur und Rundfunkredakteur bei Radio Bremen
  • 1920, 23. Juni, Gerry Wolff, † 16. Februar 2005 in Oranienburg, Schauspieler, Synchronsprecher
  • 1920, 14. November, Cato Bontjes van Beek, † 5. August 1943 hingerichtet in Berlin-Plötzensee, Widerstandskämpferin

1921 bis 1930[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1921, Robert Last, † 1986, Schlagzeuger
  • 1921, 7. Januar, Rolf Schlögell, † 8. Mai 1984, Mediziner und Ärztefunktionär
  • 1921, 16. Januar, Otmar Leist, † 10. Dezember 2012 in Bremen, Schriftsteller
  • 1921, 2. März, Heinz-Otto Müller-Erbach, † 14. Juni 1984 in Erbach (Odenwald), Maler
  • 1921, 7. März, Fritz Westphal, Schriftsteller und Übersetzer
  • 1921, 16. März, Bernd Schirrmacher, † 13. Februar 2015 in Lahnau, Nachrichtentechniker
  • 1921, 27. April, Hans-Joachim Kulenkampff, † 14. August 1998 in Seeham, Österreich; Schauspieler, Quizmaster (Einer wird gewinnen)
  • 1921, 11. Mai, Helmut Bunje, † 8. Juli 2000 in Hamburg, Architekt und Stadtplaner
  • 1921, 18. Mai, Herbert Oelschläger, † 2. Juni 2006, Pharmakologe
  • 1921, 24. Mai, Walter Alexander Bauer, † 18. November 2011, Schriftsteller
  • 1921, 12. Dezember, Harro Fromme, † 21. Juli 2008 in Bremerhaven, Opernsänger, Filmdirektor und Maler
  • 1922, 6. Februar, Carl Lahusen, Diplomat
  • 1922, 1. März, Horst Tobias Witt, † 14. Mai 2007 in Berlin, Physiker und Hochschullehrer
  • 1922, 28. August, Wolfgang Hinrichs, † 3. September 2010 in Bremen, Kaufmann und Politiker (CDU), MdBB sowie MdB
  • 1922, 22. Oktober, Eugen Dietrich Graue, † 20. August 2006, Rechtswissenschaftler und Hochschullehrer
  • 1923, 19. August, Magdalene Ehlers, † 10. November 2016 in Bremen-Lesum, plattdeutsche Dichterin und Schriftstellerin
  • 1923, 12. September, Harald Kruse, † 3. August 1988 in Bremen, Pianist und Komponist
  • 1923, 22. Oktober, Bert Trautmann, † 19. Juli 2013 in La Llosa / Spanien, Fußballspieler (Torwart)
  • 1923, 15. Dezember, Karl-Ernst Sasse, † 12. November 2006 in Potsdam-Babelsberg, Komponist und Dirigent
  • 1924, 29. Februar, Joachim Stoermer, † 20. August 2002 in Essen, Kinderkardiologe und Hochschullehrer in Göttingen und Essen
  • 1924, 1. November, Ernst Diekmann, † 9. Januar 2020 in Bremen, Polizeipräsident in Bremen
  • 1924, 9. Dezember, Rolf Dannenbring, † 26. Januar 1998, Rechtswissenschaftler, -historiker und Hochschullehrer
  • 1925, 5. Juli, Hans O. E. Gronau, † 8. April 2001 in Siedenburg, Autor, Maler, Graphiker und Fotograf
  • 1925, 25. August, Hilmar Hoffmann, † 1. Juni 2018 in Frankfurt am Main, Vorsitzender der hessischen Kulturkommission sowie Verwaltungsrats-Vorsitzender des Deutschen Filminstituts
  • 1925, 13. Dezember, Joachim Ditzen-Blanke, † 29. August 2019 in Bremerhaven, Zeitungsverleger
  • 1926, 19. Januar, Hans Dieter Zeidler, † 25. Oktober 1998 in Zürich, Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1926, 9. Februar, Carl Theodor Hütterott, Schulmusiker und Komponist
  • 1926, 14. Februar, Walter Brune, † 5. November 2021, Architekt, Stadtplaner und Immobilien-Unternehmer
  • 1926, 11. Juni, Günter Meinardus, † 11. Juni 2007, Mathematiker
  • 1926, 27. Oktober, Kai Warner alias Werner Last, † 9. August 1982 in Hamburg, Komponist und Bandleader (sog. „Phillysound“)
  • 1926, 4. November, Rudolf Gerdes, † 5. August 1977 in Stadensen, Architekt
  • 1927, Hans von Peschke, † 15. November 2006 in München, Architekt
  • 1927, 28. Januar, Hans Stefan Seifriz, Politiker (SPD), Bundestagsabgeordneter und Bremer Senator
  • 1927, 20. Juni, Georg Arfmann, † 9. August 2015, Bildhauer
  • 1927, 5. August, Harald Halgardt, † 19. Januar 2019, Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1927, 6. November, Detlef Hegemann, † 23. August 2011, Unternehmer, geschäftsführender Gesellschafter der Hegemann-Gruppe
  • 1927, 4. Dezember, Johanne Wolff, † 7. Oktober 2003 in Bremen, Richterin, Politikerin (CDU) und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1928, 16. Januar, Franz Oeters, † 11. Juni 2021 in Berlin, Metallurge
  • 1928, 6. Februar, Werner Schrader, † 27. August 2007, Pädagoge, Kinder- und Jugendbuchautor
  • 1928, 17. September, Peter Zinkann, Unternehmer (Miele), Ehrenbürger von Gütersloh
  • 1928, 24. Oktober, Otti Wilmanns, Botanikerin
  • 1928, 6. November, Marianne Christina Schilling, † 12. Mai 2012 in Bremen, Schauspielerin
  • 1928, 11. Dezember, Karl-Heinz Cammann, † 22. November 2011, Journalist, Ehrenvorsitzender Verein Deutscher Sportjournalisten
  • 1928, 13. Dezember, Hans-Martin Müller, † 11. November 2010, Theologe
  • 1929, Hilde Sinapius, Malerin und Lyrikerin
  • 1929, 9. Februar, Hans-Albrecht Schilling, † 30. Mai 2021, Künstler, Farbgestalter und Designer
  • 1929, 20. Februar, Helmut Stange, † 1. Januar 2018 in München, Schauspieler
  • 1929, 16. März, Harry Schwarzwälder, † 28. April 2019, Heimatforscher
  • 1929, 2. April, Hans Koschnick, † 21. April 2016, Bremer Politiker (SPD) und Präsident des Senats
  • 1929, 17. April, James Last, † 9. Juni 2015, Komponist, Bandleader
  • 1929, 4. November, Kurt Boese, † 21. September 2021, kanadischer Ringer
  • 1930, 3. Februar, Gerhard Schwarz, † 16. Januar 2015, Physiker und Mitbegründer des Biozentrums der Universität Basel
  • 1930, 10. März, Ronny, † 18. August 2011, Schlagersänger (Kleine Anabel; Laß die Sonne wieder scheinen)
  • 1930, 15. April, Helmut König, † 27. Mai 2021, Musikherausgeber und Liedermacher
  • 1930, 24. April, Karsten Vilmar, Chirurg, Ehrenpräsident der Bundesärztekammer
  • 1930, 28. August, Dietz-Otto Edzard, † 2. Juni 2004, Altorientalist
  • 1930, 30. August, Manfred Straßburg, † 6. Dezember 2014, Professor für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

1931 bis 1940[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1931, 4. Februar, Ursel Kerstein (geb. Ursula Fascher), † 10. November 2013 in Bremen, Politikerin (SPD), Mitglied der Bremischen Bürgerschaft und erste Frauenbeauftragte der Freien Hansestadt Bremen
  • 1931, 29. März, Ingrid Busboom, Politikerin (SPD) und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1931, 18. April, Hermann Cordes, † 3. Dezember 2014 in Bremen, Botaniker, Hochschullehrer an der Universität Bremen und Naturschutz-Aktivist
  • 1931, 28. April, Horst Stäcker, † 13. Mai 2015 in Bremen, Politiker (SPD) und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1931, 2. Mai, Heinz Manchen, † 20. März 1978 in Bremen, Ruderer
  • 1931, 8. Mai, Arend Vollers, Teehändler und erfahrener Teekenner
  • 1931, 29. Mai, Egon Ditt, † 4. Juli 2005 in Bremen, Schachspieler und Verwaltungsfachmann
  • 1931, 6. August, Ewald Launspach, † 24. April 2015 in Bremen, Politiker (SPD) und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1932, 29. März, Gerd Baltus, † 13. Dezember 2019 in Hamburg, Schauspieler
  • 1932, 27. Juni, Heinz Janssen, † 12. März 2019, Politiker (SPD) und Abgeordneter im nordrhein-westfälischen Landtag
  • 1933, Helmut Stelljes, Autor und Fotograf („Botschafter Worpswedes“)
  • 1933, 25. Januar, Claus Homfeld, † 9. Oktober 2019, Bildhauer und Medailleur
  • 1933, 22. Februar, Peter Dauelsberg, Violoncellist
  • 1933, 3. März, Kurt-Victor Selge, † 5. April 2022 in Berlin, evangelischer Theologe und Kirchenhistoriker
  • 1933, 4. Mai, Marie-Luise Gansberg, † 3. Februar 2003, Literaturwissenschaftlerin
  • 1933, 19. Oktober, Harald Scherf, † 30. November 2008 in Hamburg, Wirtschaftswissenschaftler und Hochschullehrer
  • 1934, Reinhard Ruge, Kirchenmusiker und Orgelsachverständiger
  • 1934, 4. Januar, Ingo Kühne, Geograph
  • 1934, 6. April, Thomas Röpke, † 18. März 2022, Arzt
  • 1934, 10. April, Jürgen Thölke, † 28. September 2021, Politiker (SPD), Landtagsabgeordneter in Niedersachsen und Oberbürgermeister von Delmenhorst
  • 1934, 8. Juli, Hinrich Schwenker, † 18. April 2005, Handballspieler
  • 1934, 14. Dezember, Peter Jochen Winters, Journalist und Publizist
  • 1935, Gert Schulze, Architekt
  • 1935, 19. Januar, Arnold „Pico“ Schütz, † 14. April 2015, Fußballspieler
  • 1935, 13. Februar, Karl-Ernst Behre, Archäobotaniker
  • 1935, 5. April, Claus Grobecker, † 6. Februar 2018, Politiker (SPD)
  • 1935, 20. April, Peter Willers, Umweltaktivist und Politiker (Bündnis 90/Die Grünen), MdBB
  • 1935, 7. August, Thomas Schiestl, † 21. April 2017 in Worpswede, Schauspieler
  • 1935, 22. September, Hanna Gagel, Kunsthistorikerin
  • 1936, 16. März, Hans G. Trüper, † 9. März 2016 in Bonn, Mikrobiologe und Historiker
  • 1936, 1. April, Jörg Müller-Volbehr, † 2. Dezember 2010, evangelisch-lutherischer Theologe und Hochschullehrer
  • 1936, 21. April, Gert-Ulrich Buurman, † 23. Februar 2013 in Marburg, Pädagoge und Internatsleiter
  • 1936, 8. Juni, Friedrich Meckseper, † 5. Juni 2019, Maler, Grafiker, Zeichner und Konstrukteur
  • 1936, 4. November, Karl Grobe-Hagel, † 7. Dezember 2021 in Dietzenbach, Journalist und Autor
  • 1936, 3. Dezember, Klaus Johann Jacobs, † 11. September 2008 in Küsnacht, Unternehmer und Mäzen
  • 1937, Heinrich Dietrich Carl Upmann, Inhaber des Tabakhandels H. Upmann & Co. Bremen, ehemals Tabakkonzern mit Reederei und Bank
  • 1937, 20. April, Fritz Tepperwien, † 3. Juni 2014, Politiker (SPD), MdBB
  • 1937, 7. Juni, Claus Peymann, Theatermacher
  • 1937, 22. Juni, Heinrich Plock, † 17. Januar 2022, katholischer Geistlicher
  • 1937, 13. Oktober, Uwe Hollweg, Unternehmer, Politiker (CDU), Kunstmäzen, Mitglied Haus Seefahrt, Ehrenbürger der Stadt
  • 1937, 2. November, Rudolf Wille, † 22. Januar 2017 in Bickenbach (Bergstraße), Mathematiker und Hochschullehrer
  • 1937, 22. November, Burghard Rieger, Universitäts-Professor, Computerlinguist
  • 1937, 24. November, Horst W. Blome, † vor oder am 14. Oktober 2021 in Altdorf bei Nürnberg, Kabarettist und Schauspieler
  • 1938, Hans-Ulrich Meier, Hochschullehrer für Strömungsmechanik
  • 1938, 8. April, Ulrich Hartmann, Politiker, Mitglied der Hamburger Bürgerschaft
  • 1938, 17. April, Volkhard Meyer-Burg, Architekt
  • 1938, 9. Juli, Frank Crüsemann, Theologe
  • 1938, 27. September, Ulrich Denkhaus, † 1. Januar 2013 in Wetzlar, Theologe und Physiker
  • 1938, 31. Oktober, Henning Scherf, Bremer Politiker (SPD), Senator, Bürgermeister und Präsident des Senats
  • 1939, 16. Februar, Volker Spengler, † 8. Februar 2020 in Berlin, Schauspieler am Theater und im Film
  • 1939, 10. März, Peter Freese, † 13. August 2020 in Paderborn, Amerikanist, Literaturwissenschaftler und Hochschullehrer
  • 1939, 12. April, Wilfried Podriech, Grafiker
  • 1939, 15. Mai, Heiner Greten, Internist
  • 1939, 17. Juni, Hanna Johansen, Schriftstellerin
  • 1939, 9. August, Peter Stahrenberg, † 9. April 2020 in Braunschweig, Architekt
  • 1939, 12. August, Claus Wilcke, Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1939, 18. August, Marita Lorenz, † 31. August 2019 in Oberhausen, Geheimagentin
  • 1939, 19. August, Max Lorenz, Fußball-Nationalspieler, Deutscher Pokalsieger 1961, Deutscher Meister 1965 mit dem SV Werder Bremen, Vize-Weltmeister 1966
  • 1939, 7. November, Helga Schulz, † 7. Januar 2021 in Passau, Finanzbeamtin und frauenpolitische Verbands- und Gewerkschaftsfunktionärin
  • 1940, Rolf Kunkel, Journalist und Kisch-Preisträger
  • 1940, 8. Februar, Wolfgang Vogel, † 2. Oktober 1996, Mathematiker
  • 1940, 26. April, Wolfhard Weber, Technikhistoriker und Hochschullehrer
  • 1940, 7. Oktober, Alfried Hagedorn, Künstler
  • 1940, 27. Dezember, Klaus-Dieter Fischer, Fußballfunktionär, Präsident des SV Werder Bremen

1941 bis 1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1941, 2. Januar, Ruth Walz, Theaterfotografin
  • 1941, 4. Mai, Volker Ernsting, Karikaturist und Illustrator
  • 1942, 10. Mai, Hartmut Bitomsky, Autor und Filmemacher, seit Januar 2006 Direktor der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin
  • 1942, 23. Mai, Wolf von Wahl, Mathematiker, Hochschullehrer und Herausgeber
  • 1942, 15. Juni, Jan Störmer, Architekt in Hamburg
  • 1942, 21. Juli, Klaus-Peter Schulz, † 4. November 2013 in Osterholz-Scharmbeck, Heimatforscher, Museumsleiter und Bodendenkmalpfleger
  • 1942, 2. Oktober, Manfred Zapatka, Schauspieler
  • 1943, Margit Hettling, verheiratete Hundt, Schwimmerin
  • 1943, Klaus Köpp, Jurist
  • 1943, 4. Juni, Helga Grubitzsch, Literaturwissenschaftlerin, Hochschullehrerin in Bremen und Paderborn
  • 1943, 5. Juli, Bringfriede Kahrs, Politikerin (SPD)
  • 1943, 15. September, Ulrich Stark, Regisseur und Drehbuchautor
  • 1943, 14. Dezember, Lydia Huber, Sängerin (Mei Glück is a Hütterl)
  • 1944, 9. Mai, Petra Roth, Politikerin (CDU), Oberbürgermeisterin in Frankfurt am Main
  • 1944, 14. Juni, Dieter Ficken, deutsch-amerikanischer Fußballspieler und -trainer
  • 1945, 25. März, Sabine Uhl Sozialpolitikerin (SPD)
  • 1945, 26. Juli, Horst Königstein, † 12. Mai 2013, Fernseh- und Theaterregisseur sowie Drehbuchautor
  • 1945, 13. August, Fredy Meyer, Lehrer, Historiker und Fachautor
  • 1945, 25. November, Peter Gloystein, Politiker (CDU)
  • 1946, Wolf Burbat, Jazzmusiker und Komponist
  • 1946, Gisela Fox-Düvell, Malerin und Graphikerin
  • 1946, Gotthart Kuppel, Theaterautor und Objektkünstler
  • 1946, 6. Januar, Frank Lutz, † 19. August 2001 in Bremen, Rechtsanwalt und Politiker (CDU), MdBB
  • 1946, 5. Mai, Herbert Mehrtens, Wissenschafts- und Mathematikhistoriker
  • 1946, 18. Mai, Bernd Meyer, Lehrer und Politiker, Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1946, 20. Juli, Brigitte Dreyer, Politikerin (CDU), Mitglied der Bremischen Bürgerschaft
  • 1947, 27. Juli, Jochen Heck, Ruderer
  • 1947, 19. August, Wolfgang Rose, Politiker (SPD) und Gewerkschafter
  • 1948, 16. Januar, Ulrich Tilgner, Journalist und Auslandskorrespondent
  • 1948, 17. Januar, Hella Eckert, Schriftstellerin
  • 1948, 31. Januar, Christina Kubisch, Installationskünstlerin im Bereich Klangkunst
  • 1948, 5. März, Elisabeth Störmer-Hemmelgarn, Malerin; lebt und arbeitet in Berlin
  • 1948, 11. Juni, Jürgen Lüthge, † 5. Oktober 2022, Jurist, Bremer Staatsrat und Geschäftsführer
  • 1948, 12. Juni, Herbert Meyer, Fußballspieler
  • 1948, 18. September, Brigitte Sauer, Politikerin (CDU), Abgeordnete der Bremischen Bürgerschaft
  • 1949, 15. April, Walter Quintus, † 5. Februar 2017, Musiker, Komponist, Tonmeister und Musikproduzent
  • 1949, 29. April, Norbert Schwontkowski, † 14. Juni 2013, Maler
  • 1949, 16. Mai, Wolfgang Grotheer, Politiker (SPD), MdBB
  • 1949, 16. Mai, Wolfgang Schrörs, † 17. November 2019, Politiker (CDU)
  • 1949, 12. Juni, Jens Böhrnsen, Präsident des Senats und Bürgermeister
  • 1949, 2. August, Louis Krages, † 11. Januar 2001 in Atlanta, Autorennfahrer und Geschäftsmann
  • 1949, Wolfgang Richter, Oberst a. D. und Experte für Sicherheitspolitik
  • 1949, Wolfgang Zach, Maler und Objektkünstler
  • 1950, Egmont Robert Koch, Filmjournalist und Autor
  • 1950, 16. Januar, Gerhard Gäde, katholischer Theologe und Autor
  • 1950, 2. Februar, Barbara Sukowa, Schauspielerin (Rosa Luxemburg und Hildegard von Bingen)
  • 1950, 24. Februar, Peter Braun, Unternehmer und Politiker (FDP)
  • 1950, 17. Juni, Hartmut Wagner, Architekt und Manager
  • 1950, 25. Juni, Ingrid Reichert, Politikerin (SPD), Abgeordnete in der Bremischen Bürgerschaft
  • 1950, 5. August, Dieter Ammer, Wirtschaftsmanager, Unternehmer und Stifter
  • 1950, 23. November, Norbert Braun, Unternehmer
  • 1950, 26. November, Dieter Burdenski, Fußballtorhüter
  • 1950, 28. November, Hans Strothoff, † 11. August 2020, Familienunternehmer und Gründer und Vorstandsvorsitzender der MHK Group AG
  • 1950, 4. Dezember, Ingo Wegener, † 26. November 2008 in Bielefeld, Informatiker, Preisträger der Konrad-Zuse-Medaille für Verdienste um die Informatik

1951 bis 1960[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1961 bis 1970[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1971 bis 1980[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1981 bis 1990[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1991 bis 2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Personen mit Bezug zu Bremen:

  • Doris Achelwilm (* 1976), Journalistin und Politikerin (Die Linke)
  • Adam von Bremen (11. Jahrhundert), Domscholast und Autor
  • Detlev Albers (1943–2008), Politikwissenschaftler, Universitätsprofessor und SPD-Landesvorsitzender in Bremen
  • Kaspar Altenaich (1527–1605), Rechtswissenschaftler
  • Lale Andersen (1905–1972), Sängerin und Schauspielerin
  • Hermann Apelt (1876–1960), Bremer Politiker (DVP, FDP/BDV) und Senator
  • Johann Christoph Bachmann (1748–1814), Kaufmann und Unternehmer, Begründer des Handelshauses J.H. Bachmann
  • Johann Hinrich Bachmann (?–1832), Kaufmann und Unternehmer, Inhaber des Handelshauses J.H. Bachmann in zweiter Generation
  • Julius Bamberger (1880–1951), Kaufmann und Unternehmer, Inhaber des Kaufhauses Julius Bamberger, jüdisches NS-Opfer
  • Steve Barton (1954–2001), Musicaldarsteller, starb in Bremen
  • Heinrich Beck (1832–1881), Brauer und Mitbegründer der Beck’s-Brauerei
  • Uli Beckerhoff (* 1947), Jazzmusiker in Deutschland
  • Fritz Becker (1892–1967), Generalleutnant sowie letzter Kampfkommandant von Bremen im Zweiten Weltkrieg
  • Karim Bellarabi (* 1990), Fußballspieler
  • Hans Walter Berg (1916–2003), Journalist, u. a. beim Weser-Kurier; erster Asienkorrespondent der ARD
  • Jobst von Berg (* 1962), Künstler
  • Friedrich Wilhelm Bessel (1784–1846), Astronom und Mathematiker
  • Markus Beyer (1971–2018), Boxweltmeister im Supermittelgewicht nach WBC 2003–2006
  • Dolf Bissinger (* 1944), österreichischer Architekt und Maler, 1970 bis 1987 Stadtplaner, seit 1991 freier Maler in Bremen
  • Marco Bode (* 1969), Fußballspieler, Rekordtorschütze und Ehrenspielführer des SV Werder Bremen, Europameister 1996, Dt. Meister 1993, 3× Dt. Pokalsieger, Europapokalsieger der Pokalsieger 1992
  • Carl F. W. Borgward (1890–1963), Ingenieur und Autokonstrukteur
  • David Bromberger (1853–1930), Musikprofessor, Komponist, Pianist, Dirigent und Chorleiter
  • Carl Carls (1880–1958), Schachmeister, Mitgründer und späterer Direktor der Bremer Creditbank
  • Rudi Carrell (1934–2006), niederländischer Showmaster, der die deutsche Fernsehunterhaltung prägte
  • Dorothee Colberg-Tjadens (1922–2004), Keramikerin, Hochschullehrerin und Politikerin (SPD)
  • Coldmirror, bürgerlich: Kathrin Fricke (* 1984), Video-Bloggerin
  • Eduard Crüsemann (1826–1869), Mitbegründer des Norddeutschen Lloyd
  • Willy Dehnkamp (1903–1985), Bremer Politiker (SPD), Präsident des Senats und Bürgermeister (1965–1967)
  • Karl Deichmann (1863–1940), Reichstagsabgeordneter (SPD), Bremer Senator und Bürgermeister
  • Georg Ferdinand Duckwitz (1904–1973), Diplomat, zuletzt Staatssekretär im Auswärtigen Amt, der zur Rettung von 7000 dänischen Juden vor dem Abtransport in die Vernichtungslager beitrug
  • Johann Christoph Dubbers († 19. Jahrhundert), Kaufmann und Unternehmer, Inhaber J.H. Bachmann, MdBB
  • Friedrich Ebert (1871–1925), Politiker (SPD), erster Reichspräsident der Weimarer Republik
  • Hermann Engel (1899–1975), Bürgerschaftspräsident von 1966 bis 1970
  • Osman Engin (* 1960), Satiriker
  • Siegrid Ernst (1929–2022), Komponistin, Pianistin und Musikpädagogin
  • Johannes Ewich (1525–1588), Stadtphysikus und erster Professor für Medizin am Gymnasium illustre
  • Jürgen Feder (* 1960), Diplom-Ingenieur für Landespflege, Flora und Vegetationskunde, Autor, Chef-Pflanzenkartierer, plante und pflegte Naturschutzgebiete
  • Ludwig Franzius (1832–1903), hat als Oberbaudirektor die Weserkorrektion geplant und durchgeführt
  • Paul Freye (1869–1958), erster Gartenbaudirektor in Bremen, Gestalter des Osterholzer Friedhofs
  • Manfred Fuchs (1938–2014), Raumfahrtingenieur und Unternehmer
  • Hans-Dietrich Genscher (1927–2016), Referendar und Rechtsanwalt in Bremen, Politiker (FDP), Bundesminister a. D.
  • Matthias Glandorp (1595–1636), Mediziner, Stadtphysicus in Bremen und Leibarzt des Erzbischofs von Bremen
  • Ernst Glässel (1878–1950) Reedereidirektor Norddeutscher Lloyd
  • Martha Goldberg (1873–1938), sozial engagierte Frau und jüdisches NS-Opfer der Reichspogromnacht
  • Frauke von der Haar (* 1960), Volkskundlerin und Kunsthistorikerin, seit 2008 Direktorin des Bremer Focke-Museums
  • Heinrich Hannover (1925–2023), Jurist und Autor
  • Hans Hee (1924–2009), Erfolgs-Textdichter, langjähriger Vorsitzender des Deutschen Textdichter-Verbandes und Aufsichtsrat der GEMA
  • Arthur Heidenhain (1862–1941), deutscher Historiker, Bibliothekar und Gründungsdirektor der Lesehalle Bremen von 1901 bis 1933
  • Christian Abraham Heineken (1752–1818), Bremer Bürgermeister
  • Hans Heintze (1911–2003), Kirchenmusiker, Organist und Domkantor in Bremen
  • Rudolf Hengstenberg (1894–1974), Maler und Graphiker; lebte ab 1943 in Bremen
  • Gregor Hennig (* 1974), Musikproduzent; lebt seit 2013 in Bremen
  • Otthein Herzog (* 1944), deutscher Informatiker, Hochschullehrer Universität Bremen
  • Karl Hinsch (1880–1971), deutscher Kapitän zur See der Kriegsmarine, u. a. von 1930 bis 1932 Gauführer Bremen des Stahlhelms
  • Wilhelm Friedrich Hombergk zu Vach (1713–1784), deutscher Jurist, entwarf eine Bremer Kirchenordnung und eine Erneuerte Cantzlei-Ordnung der Reichsstadt Bremen
  • Horst-Dieter Höttges (* 1943), Fußball-Nationalspieler, Ehrenspielführer des SV Werder Bremen, Rekordspieler mit 420 Bundesligaeinsätzen für Werder, Dt. Meister 1965 mit Werder, Europameister 1972, Weltmeister 1974
  • Ricarda Huch (1864–1947), Lehrerin, Bibliothekarin, Schriftstellerin, die 1896/1897 in Bremen lebte
  • Kurt Hübner (1916–2007), prägender Intendant des Bremer Theaters (1962–1973)
  • Wilhelm Theodor Hundeiker (1786–1828), Reformpädagoge und Philologe
  • Rainer Iwersen (* 1945) Schauspieler, Regisseur, Übersetzer, Hörspielsprecher, Rezitator und Mitbegründer der bremer shakespeare company
  • Helmut Jagielski (1934–2002), Fußballspieler, erster Libero der Bundesliga, Dt. Pokalsieger 1961, Dt. Meister 1965 mit dem SV Werder Bremen
  • Walter Jokisch (1914–1984), Schauspieler, lebte und arbeitete hauptsächlich in Bremen
  • Wilhelm Kaisen (1887–1979), Politiker (SPD), Präsident des Senats und Bürgermeister von Bremen (1945–1965)
  • Lennard Kämna (* 1996), Radsportler, von 2007 bis 2010 bei der RRG Bremen
  • Stephan-Andreas Kaulvers (* 1956), Bankmanager und Vorstandsvorsitzender der Bremer Landesbank
  • Heinrich Kehrhahn (1881–1962), Konteradmiral
  • Lothar Klimek (1921–2013), Fotokünstler, Sachbuchautor und Hochschullehrer
  • Adolph Knigge (1752–1796), Autor des bekannten Werkes Über den Umgang mit Menschen (1788)
  • Dorthe Kollo (* 1947), Sängerin, Radiomoderatorin NDR 1 mit eigener Sendung Bi uns to Huus
  • Johann Kresnik (1939–2019), österreichischer Tänzer, Choreograf und Theaterregisseur, Ballettdirektor am Bremer Theater
  • Friedrich Adolf Krummacher (1767–1845), reformierter Theologe und Pfarrer an der St. Ansgarii-Kirche, Parabel- und Kirchenliederdichter
  • Herbert Kubicek (* 1946), seit 1988 Professor für Angewandte Informatik in Bremen
  • Wolfgang Kulenkampff (* 1941), Manager und Geschäftsführer J.H. Bachmann
  • Klaus Lage (* 1950), Sänger, Komponist, Botschafter der Seenotretter
  • G. Carl Lahusen (1888–1973), 1921–31 Leiter der Norddeutschen Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei
  • Volker Lechtenbrink (1944–2021), Schauspieler, Synchronsprecher, Regisseur, Intendant, Texter und Schlagersänger
  • Willi Lemke (* 1946), langjähriger Manager des Fußballvereins Werder Bremen, Bremer Senator (SPD)
  • Friedrich Ludwig Mallet (1792–1865), reformierter Geistlicher in Bremen, Zeitgenosse Onckens
  • Victor Marcus (1849–1911), Senator, Bürgermeister und Stifter der ersten Lesehalle Bremen
  • Barbara Massing (1960–2017), Kapitänin
  • Gerhard von Mastricht (1639–1721), Rechtsgelehrter und Syndicus von Bremen
  • Rudolf Matzner (1930–2019), Heimatkundler, Referent und Autor
  • Otto Meier (1903–1996), Keramiker
  • Christoph Georg Ludwig Meister (1738–1811), Pastor primarus an der Liebfrauenkirche, Kirchenlieddichter
  • Eduard Nebelthau (1902–1971), Kaufmann und Unternehmer, Teilhaber J.H. Bachmann, Präses der Handelskammer Bremen
  • Vladimír Neff (1909–1983), tschechischer Schriftsteller, Übersetzer, Drehbuchautor
  • Uschi Nerke (* 1944), Architektin und Moderatorin des Beat-Clubs und des Musikladens
  • Hans Günther Oesterreich (1910–1990), Gründer von Radio Bremen nach dem Zweiten Weltkrieg
  • Johann Gerhard Oncken (1800–1884), Begründer der deutschen Baptistengemeinden (1. Hälfte des 19. Jahrhunderts)
  • Hans Otte (1926–2007), Komponist und Pianist
  • Josef Piontek (* 1940), Fußballspieler, -trainer, Dt. Pokalsieger 1961, Dt. Meister 1965 mit dem SV Werder Bremen
  • Ernst Pündter (1884–1929), Schauspieler, Theaterleiter, Hörspielsprecher und -regisseur, sowie Sendeleiter der Außenstelle Bremen der Nordischen Rundfunk AG (NORAG)
  • Otto Reckstat (1898–1983), Symbolfigur der Arbeitererhebung am 17. Juni 1953 in Nordhausen, acht Jahre Zuchthausstrafe, lebte und starb in Bremen
  • Otto Rehhagel (* 1938), Fußballspieler und -trainer, Rekordtrainer der Bundesliga, 14 Jahre ununterbrochen Trainer beim SV Werder Bremen, Dt. Meister 1988, 1993, Dt. Pokalsieger 1991, 1994, Europapokalsieger der Pokalsieger 1992
  • Carl Reinthaler (1822–1896), Komponist und Dirigent; wirkte von 1857 bis zu seinem Tod in Bremen als Städtischer Musikdirektor, Domorganist, Leiter des Domchors und der Singakademie
  • Robert Rickmers (1864–1948), Kaufmann, Stiftung Gut Hodenberg
  • Thomas Schaaf (* 1961), Fußballspieler, -trainer, Ehrenmitglied des SV Werder Bremen, 3× Dt. Meister, 5× Dt. Pokalsieger, Europapokalsieger der Pokalsieger
  • Herbert Schäfer (1926–2019), Leiter der Kriminalpolizei 1969–1974, danach bis zur Pensionierung Leiter des Landeskriminalamtes, Verfasser einer Vielzahl von kriminalistischen Büchern und Artikeln, auch zur Geschichte der Bremer Kriminalpolizei
  • Hugo Schauinsland (1857–1937), Direktor des Bremer Überseemuseums
  • Gisela Scherzer-Rening (1925–2004), Schauspielerin und Opernsopranistin
  • Manfred Schmidt (1913–1999), humoristischer Reiseschriftsteller und Comiczeichner, Erfinder von Nick Knatterton
  • Sven Schomacker (* 1973), Politiker (Piratenpartei)
  • Sören Seidel (* 1972), Fußballspieler
  • Tomas Seyler (* 1974), Dartspieler
  • Johannes K. Soyener (1945–2018), Chemieingenieur und Schriftsteller von historisch-dokumentarischen Romanen
  • Johanna Spyri (1827–1901), Jugendschriftstellerin und Schöpferin von Heidi
  • Ingo Timm (* 1973), Informatiker, Professor an der Universität Frankfurt am Main
  • Hermann Dietrich Upmann (1816–1894), Gründer der Tabakmarke H. Upmann und des Bankhauses H. Upmann & Co, Reeder und Bankier
  • Hans D. Voss (1926–1980), Künstler, Vertreter der Abstrakten Kunst und des Informel in Deutschland
  • Diedrich Heinrich Wätjen (1785–1858), Kaufmann, Reeder und Senator in Bremen
  • Klaus Wedemeier (* 1944 in Hof), Politiker, Bürgermeister und Präsident des Senats 1985–1995 (SPD)
  • Heinrich (Heinz) Weidemann (1895–1976), evangelischer Theologe, Landesbischof in Bremen
  • Martin Welzel (* 1972), Organist, Musikwissenschaftler und Musikpädagoge; ehemaliger Schüler der Bremer Domorganistin Käte van Tricht
  • Manjou Wilde (* 1995), Fußballspielerin, Bremens erste deutsche Nationalspielerin
  • Peter Johann Willatzen (1824–1898), Lehrer, Übersetzer und Dichter, Lehrer an der Bremer Hauptschule
  • Elisabeth Wischeropp (* 1961), Bildhauerin, lebt und arbeitet in Bremen
  • Michael Wüstenberg (* 1954), emeritierter römisch-katholischer Bischof von Aliwal in Südafrika; war Kaplan und Pfarrer in Bremen
  • Leopold Ziegenbein (1874–1950), errang als Kommodore der Bremen beim Norddeutschen Lloyd das Blaue Band
  • Heinrich von Zütphen (um 1488 – 1524), Prior, Reformator und evangelischer Märtyrer

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]