Nekrolog 1807

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nekrolog

◄◄18031804180518061807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 |  | ►►

Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere)

Dies ist eine Liste im Jahr 1807 verstorbener bekannter Persönlichkeiten. Die Einträge erfolgen innerhalb der einzelnen Daten alphabetisch. Tiere sind im Nekrolog für Tiere zu finden.

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. Januar Louis Balan preußischer Diplomat 37
6. Januar Ahasverus van den Berg niederländischer reformierter Theologe und Dichter 73
7. Januar John Bayard US-amerikanischer Politiker 68
9. Januar Carl Friedrich Wilhelm Fürst zu Leiningen, kaiserlicher Kämmerer, Wirklicher Kurpfälzischer Geheimer Rat und Generalleutnant 82
11. Januar Karl August von Greiffenberg preußischer Generalmajor, Chef des Füsilierbataillons Nr. 4 68
11. Januar Hieronymus Löschenkohl österreichischer Maler und Kupferstecher
12. Januar Adrian Kluit niederländischer Pädagoge und Historiker 71
12. Januar Johan Luzac niederländischer Rechtsanwalt, Journalist und Professor für Griechisch und Geschichte
13. Januar Mosche Leib Erblich Rabbiner, Autor und Begründer der Sassiwer Dynastie von Chassidim
17. Januar Josef Winterhalder der Jüngere deutscher Maler 63
19. Januar Christoph Gottlob von Burgsdorff kursächsischer Beamter 71
21. Januar Volkmar Daniel Spörl deutscher lutherischer Theologe 73
23. Januar Charles Gore britischer dilettierender Künstler, Grand-Tour-Reisender und Liebhaber des Maritimen 77
26. Januar Joseph von Widnmann bayerischer Aufklärer staatskirchlicher Prägung, Landrichter von Erding und Dorfen (1781–1803) 68

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
2. Februar Franz Gabriel Fiessinger deutscher Maler, Zeichner und Kupferstecher 54
2. Februar Ehrenfried von Willich evangelischer Feldprediger 29
3. Februar Levi Casey US-amerikanischer Politiker
3. Februar Johann Karl Kellmann schwedischer Philologe und Hochschullehrer
4. Februar Johann Ignaz Seuffert deutscher Orgelbauer 78
5. Februar Pascal Paoli korsischer Revolutionär und Widerstandskämpfer 81
6. Februar Friedrich August Carus deutscher Psychologe und Philosoph 36
6. Februar John Harvie US-amerikanischer Rechtsanwalt und Politiker
6. Februar Johann Friedrich von Krajewski königlich preußischer Generalmajor und zuletzt Kommandeur des Infanterie-Regiments Nr. 52 64
8. Februar Louis-François Binot französischer Brigadegeneral 35
8. Februar Claude Corbineau französischer Brigadegeneral der Kavallerie 34
8. Februar Jean-François Féraud französischer Jesuit, Erzieher und Lexikograf 81
8. Februar Pierre-Charles Lochet französischer Brigadegeneral der Infanterie 39
9. Februar Lorenz Hübner Geistlicher Rat, Publizist und Übersetzer 55
9. Februar Karl von Pelchrzim königlich preußischer Generalmajor 64
9. Februar Joseph-Benoît Suvée flämischer Maler 64
10. Februar Nicolas Dahlmann französischer Brigadegeneral 37
10. Februar Georg Ernst von Rüling deutscher Dichterjurist und Oberappellationsgerichtsrat 59
11. Februar Jacques Desjardin französischer Divisionsgeneral der Infanterie 48
11. Februar Anton von Saß russisch-preußischer Kavallerieoffizier 67
12. Februar David Roentgen deutscher Kunsthandwerker 63
12. Februar Anton Joseph Stratmann deutscher Künstler
13. Februar Albrecht Wittenberg deutscher Publizist, Übersetzer und Schriftsteller 78
14. Februar Jean-Joseph Ange d’Hautpoul französischer Divisionsgeneral 52
15. Februar Benno Pointner österreichischer Ordensgeistlicher, Benediktiner, Abt des Schottenstiftes in Wien 84
16. Februar Andreas Weiß oberpfälzer Orgelbauer
17. Februar Johann Rudolf Dolder Schweizer Politiker 53
18. Februar Sophie von La Roche deutsche Schriftstellerin 76
18. Februar August Gottlieb Meißner deutscher Schriftsteller 53
21. Februar Hermann Haartmann deutscher Kaufmann und Ratsherr der Hansestadt Lübeck
21. Februar Pierre de Salabert Abt, Staatsminister im Herzogtum Pfalz-Zweibrücken und im Kurfürstentum Bayern
24. Februar Kurd Gottlob von Knobelsdorff preußischer Generalmajor und zuletzt Kommandant der Festung Stettin 71
25. Februar Carl Philipp Cassel deutscher Kapitän, Kaufmann, Reeder und Konsul 62
27. Februar John Evert Van Alen US-amerikanischer Landvermesser, Kartograf, Jurist und Politiker
27. Februar Friedrich Wilhelm von Wartenberg preußischer Generalleutnant, Erbherr auf Trampe 81
28. Februar Justus Friedrich Runde deutscher Jurist und Rechtshistoriker 65

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. März Johann Ehrenfried Wagner deutscher Konsistorialrat 82
4. März Abraham Baldwin US-amerikanischer Politiker 52
4. März August Gottlieb von Gärtner deutscher Verwaltungsbeamter und Kirchenfunktionär 68
5. März Garlieb Hanker deutscher Jurist und Dichter 48
6. März Andrea Amoretti italienischer Kupferstecher und Drucker 49
10. März Jean Thurel französischer Soldat 108
11. März Anton Eberl österreichischer Pianist und Komponist 41
11. März Johann August Nösselt deutscher evangelischer Theologe 72
13. März Nikolai Petrowitsch Resanow russischer Staatsmann 42
16. März Hyde Parker britischer Admiral
18. März Johann Peter Pichler österreichischer Mezzotintokünstler und Bildnisstecher
19. März Joseph Anton Blatter römisch-katholischer Bischof im Bistum Sitten 62
20. März Carl Moritz Wenzel von Dobschütz schlesisch-preußischer Generalmajor und Gutsbesitzer 80
23. März Gottfried Posselt badischer Jurist und Amtsvorstand 57
24. März August Ernst von Schöning preußischer Landrat 61
26. März Philipp Georg von Dietherdt preußischer Generalmajor, Staats-, Geheimer Etats- und Kriegsminister sowie dirigierender Minister auf Chef und Präses des Oberkriegskollegiums 65
26. März Julius Christian Luther deutscher lutherischer Theologe und Generalsuperintendent 71
28. März Joseph Hickel österreichischer Porträtmaler 71
28. März Georg Friedrich Wilhelm von Schoenermarck preußischer Generalmajor, Chef des 2. Artillerie-Regiments Breslau 67
31. März Johann Christian von Koch deutscher Jurist und Richter am Wismarer Tribunal 52
März Johann Leonhard Falter Bildhauer des Barock

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. April Václav Praupner tschechischer Komponist 61
2. April Balthasar Anton Dunker deutscher Maler und Radierer 61
3. April Carl Caspar von Siebold deutscher Arzt 70
4. April Hans Jakob Holzhalb Schweizer Gelehrter 86
4. April Jérôme Lalande französischer Mathematiker und Astronom 74
6. April Johann Friedrich LeBret deutscher Historiker 74
8. April John James Beckley US-amerikanischer Bibliothekar, erster Leiter der Library of Congress 49
10. April Anna Amalia von Braunschweig-Wolfenbüttel deutsche Komponistin und durch Heirat Herzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach 67
10. April Johann Nikolaus von Kalckreuth preußischer Offizier, zuletzt Generalleutnant 86
13. April Maria Theresia von Neapel-Sizilien durch Heirat letzte Kaiserin des Heiligen Römischen Reiches und erste Kaiserin von Österreich 34
13. April Friedrich Wilhelm von Spiegel zum Desenberg Berghauptmann im Herzogtum Westfalen 31
14. April Jeremias Benjamin Richter Chemiker, Bergbausachverständiger und Privatgelehrter 45
15. April John Mainwaring englischer Theologe, Biograph von Georg Friedrich Händel 82
15. April Karl Bernhard von Rosenbusch preußischer Generalmajor 62
15. April Gottlob Moriz Christian von Wacks Bürgermeister Heilbronns 86
16. April David von Neumann preußischer Offizier, zuletzt Generalmajor 72
19. April Georg Adam von Starhemberg österreichischer Diplomat, Minister und Obersthofmeister 82
22. April Georg Ludwig Koeler deutscher Botaniker 42
21. April Christian Heinrich Reichel deutscher Pädagoge 73
22. April Eleonore Sophie Auguste Thon deutsche Schriftstellerin
27. April Friedrich Ferdinand Drück deutscher Philologe 52
28. April Jakob Philipp Hackert deutscher Maler 69
28. April Ludwig Friedrich II. Fürst von Schwarzburg-Rudolstadt (1793–1807) 39

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. Mai Carl Gottlob Horn deutscher Architekt und Baumeister
2. Mai Friedrich Ludwig II. Truchsess zu Waldburg preußischer Major und Kammerherr 66
4. Mai Napoléon Charles Bonaparte Sohn von Louis Bonaparte und Hortense de Beauharnais 4
5. Mai Mathias Julius von Laurens preußischer Generalmajor und zuletzt Chef des Ingenieurdepartements im Oberkriegskollegium
9. Mai Johann Georg Peter Möller deutscher Historiker und Philologe 77
10. Mai Jean-Baptiste-Donatien de Vimeur, comte de Rochambeau französischer General, Marschall von Frankreich 81
13. Mai Louis Joseph Charles Amable d’Albert de Luynes französischer Politiker und Militär 58
13. Mai Eliphalet Dyer US-amerikanischer Politiker 85
13. Mai Georg Friedrich Seiler deutscher Theologe und Hochschullehrer 73
18. Mai Antoine Philippe d’Orléans, duc de Montpensier jüngere Bruder des letzten französischen König Louis-Philippe 31
27. Mai Cölestin Stöckl deutscher Benediktiner und Abt 64
29. Mai Gottlieb Christoph Bohnenberger deutscher Theologe und Erfinder 75
29. Mai Léonard Bourdon französischer Politiker 52

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. Juni Johann Friedrich Leberecht Reinhold deutscher Porträt- und Genremaler 62
9. Juni Gottfried Ludwig Matthias von Hartmann königlich preußischer Generalmajor 69
12. Juni Daniel Meinertzhagen Bremer Kaufmann und Politiker 73
14. Juni Johann Augustin Wagner deutscher Klassischer Philologe und Pädagoge 72
15. Juni Karl Wilhelm Ernst von Waldenfels preußischer Offizier 35
16. Juni Adolf Traugott von Gersdorff deutscher Naturforscher 63
18. Juni Joseph Anton Gall zweiter Bischof der Diözese Linz 59
18. Juni Pietro Teuliè italienischer General in napoleonischen Diensten 44
19. Juni Ehrenreich Wilhelm Gottlieb von Besser preußischer Generalleutnant, zuletzt Chef des Infanterieregiments Nr. 14, Kommandant der Festung Gaudenz 67
20. Juni Ferdinand Berthoud Schweizer Uhrmacher 80
23. Juni Georg Thomas von Asch Generalstabsarzt der russischen Armee und Staatsrat unter Katharina II. 78
23. Juni Adolph von Danckelmann preußischer Staatsminister 70
27. Juni Michael Klahr der Jüngere deutscher Bildhauer 79
30. Juni Ignaz Balthasar Rinck von Baldenstein letzter Großprior des deutschen Großpriorats der Malteser und Fürst von Heitersheim 85

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
7. Juli Samuel Hunt US-amerikanischer Politiker 41
7. Juli Basilius Perger deutscher Ordensgeistlicher, Hochschullehrer und Astronom 73
8. Juli Noël Desenfans französischer Kunsthändel 62
11. Juli George Atwood englischer Physiker und Erfinder 61
13. Juli Johann III Bernoulli Schweizer Astronom 62
13. Juli Henry Benedict Stuart Kardinalbischof von Frascati, von Ostia, Velletri und Kardinaldekan der römisch-katholischen Kirche 82
13. Juli Georg Friedrich von Tempelhoff preußischer Generalleutnant, Mathematiker, Militär-Wissenschaftler und Musik-Schriftsteller 70
14. Juli Karel Rafael Ungar deutscher Priester, Historiker und Gelehrter 64
19. Juli Uriah Tracy US-amerikanischer Politiker 52
20. Juli Elisha Payne US-amerikanischer Politiker und Richter 76
21. Juli Traugott Karl August Vogt deutscher Mediziner 44
21. Juli Rémi Willemet französischer Botaniker 71
21. Juli Wilhelm von Zweybrücken Freiherr aus dem Hause Wittelsbach, französischer, später bayerischer Offizier 53
24. Juli Johann Christoph Kunze deutscher Pietist und evangelischer Missionar 63
27. Juli Pierre Marie Auguste Broussonet französischer Arzt, Naturforscher und Zoologe 46
28. Juli Christoph Ludwig Hoffmann deutscher Arzt, Erfinder eines optisch-mechanische Telegraphen 85
29. Juli Philipp Jakob von Balthasar deutscher Theologe und Historiker 81

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
2. August Judith Rave deutsche Schriftstellerin
4. August Karl August von Backhof preußischer Generalleutnant und Chef des Kürassierregiments Nr. 2, Oberhofmeister der Prinzen Friedrich Wilhelm und Ludwig 86
4. August Kasimir Konstantin Plater litauischer Kanzler
8. August Heinrich Sebastian Hüsgen Kunstsammler und Kunsthistoriker in Frankfurt am Main 61
9. August Lewis Nicola Offizier, Kaufmann, Schriftsteller und Mitglied der American Philosophical Society
9. August Valentin Rose der Jüngere deutscher Apotheker und Chemiker 44
11. August Johann Adrian Bolten deutscher Chronist und Theologe 64
11. August Simon Gottlieb Zug deutscher Architekt und Gartengestalter 74
12. August Bernardino Honorati Kardinal der katholischen Kirche 83
12. August Johann Stephan Pütter deutscher Staatsrechtslehrer und Publizist 82
14. August Georg Ludwig Rudolf von Linstow preußischer Generalmajor 63
15. August Johannes Nikolaus Tetens deutscher Philosoph 70
16. August Bruno de Heceta spanischer Seefahrer und Entdecker 64
22. August Maria Walpole britische Adlige, durch Heirat ein Mitglied des britischen Königshauses
23. August Hans Ehrentreich von Bornstedt preußischer Generalleutnant und Amtshauptmann zu Biesenthal 85
24. August Joseph Brant Anführer der Mohawk-Indianer während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges
24. August Joseph Jakob Plenck österreichischer Mediziner und Begründer der modernen Dermatologie 71
24. August Jacques-Christophe Valmont de Bomare französischer Naturforscher 75
25. August Sophie Cottin französische Schriftstellerin 37
25. August Christian Jakob Kraus deutscher Philosoph und Kameralwissenschaftler 54
25. August Jean-Étienne-Marie Portalis französischer Jurist, Rechtsphilosoph und Minister für religiöse Angelegenheiten 61
26. August Franciszek Dionizy Kniaźnin polnischer Jesuit und Dichter 56
27. August Guido Calcagnini italienischer Geistlicher, Kardinal der römisch-katholischen Kirche 81
27. August Ignatius Mouradgea d’Ohsson armenischer Orientalist, Historiker und Diplomat in schwedischen Diensten 67
29. August Isaac Smith US-amerikanischer Politiker
31. August Christoph Friedrich Bretzner deutscher Lustspieldichter 58
31. August Ponce-Denis Écouchard-Lebrun französischer Dichter 78

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. September Clara Feyoena van Sytzama niederländische Dichterin 78
2. September Antonio Casimir Cartellieri deutscher Komponist der Klassik 34
5. September Johann Christian Ruberg deutscher Erfinder
7. September Johann Friedrich Gensichen Mathematiker 47
7. September Luise von Göchhausen Erste Hofdame der Herzogin Anna Amalie von Sachsen-Weimar-Eisenach 55
8. September Jonathan Grout US-amerikanischer Politiker 70
9. September Guy-Jean-Baptiste Target französischer Jurist und Politiker 73
9. September August Fürchtegott Winkler deutscher Metallurge 36
11. September Johann Caspar von der Heyden königlich preußischer Generalmajor und zuletzt Kommandeur des Dragoner-Regiments Nr. 1 67
12. September Zephaniah Platt US-amerikanischer Jurist und Politiker 72
14. September George Townshend, 1. Marquess Townshend britischer Adliger und Offizier 83
17. September Friedrich George Born deutscher Jurist, Erster Bürgermeister von Greifenberg und städtischer Landrat
17. September Peter Josef Ignaz von Hontheim deutscher Geistlicher 68
17. September Edward Telfair US-amerikanischer Politiker
18. September Nicolaus Otto von Pechlin deutscher Verwaltungsjurist in dänischen Diensten 53
18. September Franciszek Smuglewicz polnischer Maler und Zeichner 61
20. September Honoré Langlé monegassischer Komponist und Professor
28. September Johann Friedrich August Kinderling deutscher Philologe, Pfarrer, Liederdichter und Quellen-Sammler
September Wilhelm Bröckelmann deutscher Theaterschauspieler, Komiker und Bühnenschriftsteller

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. Oktober Peter Muhlenberg US-amerikanischer Politiker 61
1. Oktober Hans Christoph von Natzmer preußischer Generalmajor, Chef des Infanterieregiments Nr. 54 64
2. Oktober Jacob Merz Schweizer Zeichner, Maler und Kupferstecher 24
2. Oktober Brook Watson, 1. Baronet britischer Kaufmann, Soldat und Lord Mayor of London 72
4. Oktober Johann Christoph Schmidt sachsen-weimarischer Kammerpräsident 79
5. Oktober Luis Née französisch-spanischer Botaniker
8. Oktober Heinrich Ehrenfried Warnekros deutscher Philologe und Gymnasiallehrer 55
9. Oktober Michail Matwejewitsch Cheraskow russischer Dichter und Schriftsteller 73
9. Oktober Gianfrancesco Malfatti italienischer Mathematiker 76
16. Oktober Christian Wilhelm von Chlebowsky preußischer Offizier, zuletzt Generalmajor 52
16. Oktober Johann Joseph Thalherr österreichischer Architekt
17. Oktober Jakob Pernisch Schweizer reformierter Theologe
20. Oktober Georg Gemehl Beamter des Hochstifts Speyer und badischer Beamter
21. Oktober Attilio Zuccagni italienischer Botaniker 53
22. Oktober Elias Dayton US-amerikanischer Soldat 70
22. Oktober Karl Georg von Hoym preußischer Staatsmann 68
23. Oktober Georg Christoph von Lüdinghausen-Wolff kurländischer Kanzler und Landhofmeister 56
24. Oktober Mariano Rossi italienischer Maler 75
26. Oktober Andreas Gottlieb Masch deutscher evangelisch-lutherischer Theologe, Superintendent für Mecklenburg-Strelitz und Hofprediger in Neustrelitz 82
27. Oktober Franz de Paula Gundaker von Colloredo-Mannsfeld Reichsvizekanzler des Heiligen Römischen Reiches 76
28. Oktober Bernhard Friedrich von Buddenbrock preußischer Generalmajor

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
2. November Louis Auguste Le Tonnelier de Breteuil französischer Diplomat 77
5. November Anna Marie Nanny Adamberger österreichische Theaterschauspielerin 54
5. November Johann Friedrich Wilhelm Herbst deutscher Naturforscher und Entomologe 64
5. November Angelika Kauffmann Schweizer Malerin 66
5. November Karl Alexander von Wedel preußischer Generalmajor und Chef des Infanterieregiments Nr. 10 66
7. November Konrad Horny deutscher Maler, Zeichner und Kupferstecher
8. November Franz von Mack k.k. Hofjuwelier, Geheimer Rat und Besitzer der Herrschaft Kalksburg 77
10. November Joachim Lorenz Evers Goldschmied, Journalist, Schriftsteller, Verleger und Theaterdirektor 49
10. November Alexander Martin US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von North Carolina, einer der Gründerväter der USA
11. November Jean-Édouard Adam französischer Chemiker und Physiker 39
12. November Hermann Daniel Hermes deutscher evangelischer Theologe 73
14. November Charles Grey, 1. Earl Grey britischer General 78
15. November Thomas Terry Davis US-amerikanischer Politiker
15. November Christoph Otto von Schönaich deutscher Schriftsteller 82
15. November Johann Gabriel von Rosenschanz preußischer Generalmajor 70
17. November Jean-Charles-Pierre Lenoir französischer Polizeileutnant und königlicher Bibliothekar 74
23. November Ulrich Moller deutscher Kaufmann und Mitbegründer der Patriotischen Gesellschaft von 1765 74
23. November Jean François Reubell französischer Revolutionär 60
25. November Anne Babette von Belderbusch deutsche Frau, Jugendfreundin Ludwig van Beethovens und Ehefrau von Anton Maria Karl von Belderbusch 36
26. November Oliver Ellsworth amerikanischer Jurist, Politiker und Präsident des Obersten Gerichtshofs der Vereinigten Staaten 62
27. November Christian August Buhle deutscher Naturwissenschaftler, Hof- und Hospitalwundarzt sowie Chirurg 73

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
1. Dezember Wilhelm Christoph Diede zum Fürstenstein dänischer Diplomat 75
1. Dezember Marianne Camasse, Gräfin von Forbach französische Tänzerin, Gräfin von Forbach 73
1. Dezember Sebald Fulco Johannes Rau niederländischer Dichter, reformierter Theologe und Orientalist 42
2. Dezember Johann Friedrich Möller deutscher Prediger, Forscher und Politiker 56
3. Dezember Clara Reeve englische Schriftstellerin
4. Dezember Prince Hall Begründer der Freimaurerei für Schwarze in den Vereinigten Staaten
8. Dezember Friedrich Gottlob Born deutscher Philosoph
8. Dezember Carl Friedrich Cramer Theologe, Buchhändler und Musikschriftsteller 55
12. Dezember Giuseppe Antonio Mainoni französischer General 53
13. Dezember Albrecht von Mülinen Schultheiss von Bern 75
14. Dezember Carlo Francesco Thaon di Revel piemontesischer General und Vizekönig 82
19. Dezember Friedrich Melchior Grimm deutscher Schriftsteller und Diplomat 84
20. Dezember Lorenz Spengler Schweizer Künstler 87
21. Dezember John Newton britischer Sklavenhändler, später Gegner der Sklaverei, Kirchenlieddichter 82
24. Dezember Johann Georg Steiner preußischer Hofgärtner
25. Dezember Levin August von Dingelstädt preußischer Oberst, Chef des Husarenregiments Nr. 4
25. Dezember Hermann von Greiffenegg letzter Regierungspräsident des Hauses Habsburg im vorderösterreichischen Freiburg 70
26. Dezember David Bayer deutscher Orgelbauer
28. Dezember Johann Ludwig Paulmann deutscher Pastor und Kirchenlieddichter 79
31. Dezember Anton Grassi österreichischer Bildhauer und Porzellanmodelleur 52
31. Dezember Johann Joseph Langenhöffel deutscher Maler und Kupferstecher

Datum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag Name Beruf, bekannt als Alter Beleg
Jeanne Baret französische Naturforscherin und Weltumseglerin
Johann Georg Bäßler deutscher reformierter Komponist und Organist
Karl Friedrich Benkowitz deutscher Dramatiker und Lyriker
Johan Henrich Berlin dänisch-norwegischer Komponist
Adam Heinrich Dietrich von Bülow deutscher Militärschriftsteller und Publizist
August Butenop deutscher Kinderdarsteller und Theaterschauspieler
Aaron ben Meir Brisker jüdischer Talmudist
Johann Adolph Dori deutscher Philosoph
Johann Friedrich Eich deutscher Porträtmaler
Franz Rudolf Frisching Schweizer Offizier, Magistrat und Industrieller
Richard Gifford englischer Geistlicher und Dichter
Rudolf von Glan deutscher Verwaltungjurist und Amtmann in Ostfriesland
Niel Gow schottischer Fiddler
Johannes Herrmann Maler
Caspar Kersten Unternehmer und Bankier
Johann Heinrich Linck deutscher Apotheker und Naturforscher
Edward Miller britischer Komponist
John Murray britischer Kapitänleutnant und Australien-Erforscher
Christoph Heinrich Myller Schweizer Gymnasialprofessor, Herausgeber
Osman Pazvantoğlu osmanischer Janitschare und Pascha von Widin
Peter Pond US-amerikanischer Pelzhändler und Entdecker
Joseph Wenzel Peithner von Lichtenfels böhmischer Gubernialbergrat und Bergwerksinspektor
Johann David von Reichenbach schwedisch-pommerscher Chronist, Wissenschaftler
Maria Rønning norwegische Einwanderin auf den Färöern
Joseph Stanton US-amerikanischer Politiker
Dieudonné Thiébault französischer Romanist, Professor für französische Grammatik
Wilhelmine Karoline von Wobeser deutsche Schriftstellerin
Alexander Ypsilantis griechischer Dragoman an der Hohen Pforte, Wojwode der Walachei und Moldawiens
Thassilo Zöpf deutscher Stuckateur