Andeville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andeville
Wappen von Andeville
Andeville (Frankreich)
Andeville
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Méru
Gemeindeverband Sablons
Koordinaten 49° 16′ N, 2° 10′ OKoordinaten: 49° 16′ N, 2° 10′ O
Höhe 122–178 m
Fläche 4,17 km2
Einwohner 3.208 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 769 Einw./km2
Postleitzahl 60570
INSEE-Code

Kirche Saint-Léger

Andeville ist eine französische Gemeinde mit 3208 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté de communes des Sablons und des Kantons Méru.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde im Pays de Thelle liegt rund vier Kilometer nordnordöstlich von Méru. Zu ihr gehört der Ortsteil Angleterre (früher Les Cornets) im Norden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andeville galt als Landarbeitergemeinde. Im 18. Jahrhundert entwickelten sich die Kunsttischlerei und die Perlmuttverarbeitung, die bis um 1900 einen Aufschwung erlebten. 1909 kam es in den Werkstätten zu einem drei Monate andauernden Streik. Am 27. August 1944 erschossen Angehörige der SS 17 Einwohner, darunter den Bürgermeister. Auf dem Gemeindefriedhof sind auch zwei im August 1944 erschossene südafrikanische Kriegsgefangene beigesetzt.[1]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
1306 1427 1465 1782 2282 2996 3128 3112

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mairie Andeville

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Jean-Charles Morel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1538 erneuerte Kirche Saint-Léger mit polygonalem Chor[2] und einem Gemälde des heiligen Karl Borromäus und zwei Steinplatten aus dem 16. Jahrhundert[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Andeville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://delvillewood.com/cemeteries/andeville.htm
  2. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60012.htm
  3. http://www.culture.gouv.fr/public/mistral/palissy_fr?ACTION=CHERCHER&FIELD_98=LOCA&VALUE_98=%20Andeville&DOM=Tous&REL_SPECIFIC=3