Silly-Tillard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Silly-Tillard
Wappen von Silly-Tillard
Silly-Tillard (Frankreich)
Silly-Tillard
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Chaumont-en-Vexin
Gemeindeverband Thelloise
Koordinaten 49° 20′ N, 2° 10′ OKoordinaten: 49° 20′ N, 2° 10′ O
Höhe 78–227 m
Fläche 11,14 km2
Einwohner 442 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 40 Einw./km2
Postleitzahl 60430
INSEE-Code

Chapelle du Secours in Tillard

Silly-Tillard ist eine französische Gemeinde mit 442 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté de communes Thelloise und des Kantons Chaumont-en-Vexin.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde am Bach Le Sillet, der zum Thérain fließt, im Pays de Thelle mit den Ortsteilen Tillard, Morcourt, Carville und Le Haur Silly, die im Süden von den Wäldern Bois de Rumesnil und Bois de la Garenne begrenzt und im Westen von der Bahnstrecke Paris – Beauvais berührt wird, liegt rund vier Kilometer westlich von Noailles.


Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
302 299 321 371 386 402 460 485

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mairie Silly-Tillard

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Jean Vertadier.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin
  • Kapelle Saint-Blaise in Tillard aus dem 14. Jahrhundert, 1909 als Monument historique klassifiziert[1][2]
  • Kirche Saint-Martin in Silly aus dem 13. Jahrhundert mit mächtigem quadratischem Turm, 1929 als Monument historique eingetragen[3][4]
  • Altes Herrenhaus in Tillard und mehrere Fachwerkhäuser aus dem 15. bis 18. Jahrhundert

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chapelle Saint-Blaise de Tillard in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60620a.htm
  3. Eglise de Silly in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  4. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60620.htm

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Maryse Bideault, Claudine Lautier, Île-de-France Gothique 1: Les églises de la vallée de l'Oise et du Beauvaisis, Paris: A. Picard, 1987, S. 379–382, ISBN 2-7084-0352-4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Silly-Tillard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien