Montjavoult

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montjavoult
Wappen von Montjavoult
Montjavoult (Frankreich)
Montjavoult
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Chaumont-en-Vexin
Gemeindeverband Vexin Thelle
Koordinaten 49° 13′ N, 1° 47′ OKoordinaten: 49° 13′ N, 1° 47′ O
Höhe 71–207 m
Fläche 16,73 km2
Einwohner 482 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 60240
INSEE-Code
Website http://www.montjavoult.fr/

Die Kirche Saint-Martin

Montjavoult ist eine französische Gemeinde mit 482 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté de communes du Vexin Thelle und des Kantons Chaumont-en-Vexin.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund neun km südwestlich von Chaumont-en-Vexin an der Grenze zum Département Val-d’Oise an der Départementsstraße D6. Zu Montjavoult gehören die Gemeindeteile Hérouval (in dessen Nähe der 6,3 km lange Bach Ruisseau d’Hérouval entspringt), Beaugrenier, Le Marais, Le Vouast, Le Bout du Bois und Valécourt (wo der rund zehn km lange Cudron entspringt).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus der Zeit des Neolithikums wurden Steinwerkzeuge gefunden. In Texten aus dem 9. Jahrhundert wird der Ort als mons jocundiacus bezeichnet. Die Herrschaft der Abtei Saint-Denis dauerte bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts. Im Jahr 1788 wurde Montagny-en-Vexin von Montjavoult abgetrennt. In der Mitte des 19. Jahrhunderts blühte der Protestantismus auf.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
366 313 292 324 449 465 496 475

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mairie

Bürgermeister (maire) ist seit 2012 Pierre Corade.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

gotisches Kreuz

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Maler Dado (Miodrag Djuric) besaß in den 1960er Jahren die Mühle in Hérouval.

Montjavoult im Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hochzeitsszene am Anfang des Films Die Abenteuer des Rabbi Jacob wurde in Montjavoult gedreht.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60420.htm
  2. Eglise in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montjavoult – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien