Feuquières

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Feuquières (Begriffsklärung) aufgeführt.
Feuquières
Feuquières (Frankreich)
Feuquières
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Grandvilliers
Gemeindeverband Communauté de communes de la Picardie Verte
Koordinaten 49° 39′ N, 1° 51′ OKoordinaten: 49° 39′ N, 1° 51′ O
Höhe 168–211 m
Fläche 12,24 km²
Einwohner 1.512 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 124 Einw./km²
Postleitzahl 60960
INSEE-Code

Bahnhofsgebäude

Feuquières ist eine französische Gemeinde mit 1512 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Beauvais und zum Kanton Grandvilliers.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde verläuft die Bahnstrecke von Aumale (Seine-Maritime) über Abancourt und Grandvilliers nach Beauvais mit einem Haltepunkt (früherer Bahnhof Feuquières-Broquiers). Im Jahr 1918 wurde eine Militärbahnstrecke nach Ponthoile im Département Somme eröffnet, die aber nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wieder abgebaut wurde.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtigstes Unternehmen vor Ort ist die Glasfabrik Saverglass.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 1158 1238 1524 1561 1397 1552 1571

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame (13. Jahrhundert)
  • Kapelle Notre-Dame
  • Kapelle Notre-Dame-du-Bon-Secours

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Feuquières (Oise) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien