Le Hamel (Oise)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Le Hamel
Le Hamel (Frankreich)
Le Hamel
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Grandvilliers
Gemeindeverband Communauté de communes de la Picardie Verte
Koordinaten 49° 39′ N, 2° 0′ OKoordinaten: 49° 39′ N, 2° 0′ O
Höhe 129–189 m
Fläche 7,86 km2
Einwohner 171 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km2
Postleitzahl 60210
INSEE-Code

Le Hamel ist eine französische Gemeinde mit 171 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté de communes de la Picardie Verte und des Kantons Grandvilliers.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die landwirtschaftlich geprägte Gemeinde liegt rund vier Kilometer südöstlich von Grandvilliers an der Départementsstraße D151 nach Crèvecœur-le-Grand auf der Hochfläche. Zur Gemeinde gehören die Weiler Rieux im Osten und La Maison Blanche in Richtung nach der 1832 abgetrennten Gemeinde Grez. Zu Le Hamel gehört auch das Gehöft Le Moulin Thénard.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
144 139 145 143 113 127 164 172

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Jean-Jacques Adoux (Front National).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • seit 2007 als Monument historique klassifizierte Wallfahrtskirche Notre-Dame du Hamel, teils aus dem 13. Jahrhundert, die mit der Legende des Herrn von Créquy verknüpft ist[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eglise Notre-Dame du Hamel in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Le Hamel (Oise) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien