Saint-Aubin-en-Bray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Aubin-en-Bray
Saint-Aubin-en-Bray (Frankreich)
Saint-Aubin-en-Bray
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Beauvais-2
Gemeindeverband Pays de Bray
Koordinaten 49° 25′ N, 1° 53′ OKoordinaten: 49° 25′ N, 1° 53′ O
Höhe 83–231 m
Fläche 6,38 km2
Einwohner 1.053 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 165 Einw./km2
Postleitzahl 60650
INSEE-Code

Die Kirche

Saint-Aubin-en-Bray ist eine französische Gemeinde mit 1053 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté de communes du Pays de Bray und des Beauvais-2.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde mit dem Weiler Les Clérets erstreckt sich vom Avelon im Norden über die Route nationale 31 (Europastraße 46) mit dem Weiler Les Fontainettes bis zu der Höhenstufe, auf der die Nachbargemeinden Le Coudray-Saint-Germer und Lalandelle liegen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der französische König Karl VI. trat 1380 die Ländereien der Gemeinde an den Kanonikus von Beauvais Arnaud Corbie ab. In der Folge gehörten sie dem Haus Flavacourt. Die Kirche wurde im 19. Jahrhundert neu errichtet.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
690 744 825 835 855 904 1142 1002

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf die Gemeinde

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Michel Mayer.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Aubin[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60567.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Aubin-en-Bray – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien