Omécourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Omécourt
Omécourt (Frankreich)
Omécourt
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Grandvilliers
Gemeindeverband Picardie Verte
Koordinaten 49° 37′ N, 1° 51′ OKoordinaten: 49° 37′ N, 1° 51′ O
Höhe 145–200 m
Fläche 8,71 km2
Einwohner 198 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km2
Postleitzahl 60220
INSEE-Code

Omécourt ist eine französische Gemeinde mit 198 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté de communes de la Picardie Verte und des Kantons Grandvilliers.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde mit dem Gemeindeteil Épeaux liegt rund zehn Kilometer südöstlich von Formerie im Quellgebiet des Petit Thérain.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
156 146 151 141 142 149 154 170

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Hubert Trancart.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • Kapelle Saint-Martin im Ortsteil Épeaux
  • Schloss Omécourt[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fotos des Schlosses

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Omécourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien