Crosville Motor Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crosville Motor Company Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1906
Auflösung 1908
Sitz Chester
Branche Automobilhersteller

Crosville Motor Company Ltd. war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Chester begann 1906 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Crosville. Die Fahrzeuge basierten auf einem Entwurf von Georges Ville aus Paris. Die Produktion fand teilweise bei Morane in Paris statt. 1908 endete die Produktion. Insgesamt entstanden vier Fahrzeuge.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen zwei Modelle. Das kleinere Modell war der 20 HP mit einem Vierzylindermotor. Hiervon entstanden zwei Tourenwagen und ein Coupé de Ville.[2] Das größere Modell war der 50 HP. Das einzige hergestellte Exemplar wird je nach Quelle als Tourenwagen[2] oder als Coupé de Ville[1] bezeichnet. Ähnlich wie bei Modellen von Hotchkiss et Cie war der Kühlergrill rund.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b c d e Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.