Foy-Steele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Foy-Steele war eine britische Automobilmarke, die 1913–1916 von der SMC Syndicate Ltd. in Willesden (London) hergestellt wurde.

1913 erschien der Foy-Steele 12/14 hp. Er besaß einen Vierzylinder-Reihenmotor mit 2,3 l Hubraum. Es gab ihn mit den Radständen 2807 mm und 2896 mm.

1916 musste die Fertigung des Mittelklassewagens kriegsbedingt eingestellt werden. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde sie nicht mehr aufgenommen.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell Bauzeitraum Zylinder Hubraum Radstand
12/14 hp 1913–1916 4 Reihe 2305 cm³ 2807–2896 mm

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

David Culshaw & Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing plc. Dorchester (1999). ISBN 1-874105-93-6