Utopian Motor Works

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Utopian Motor Works war ein britischer Hersteller von Fahrrädern und Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Leicester stellte Fahrräder her. 1914 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Utopian. Im gleichen Jahr endete die Automobilproduktion. Insgesamt entstanden nur wenige Exemplare. Der Verkauf eines Kraftfahrzeugs an einen Geistlichen ist überliefert.[2]

Automobile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Dreirad mit einem einzelnen Vorderrad. Die Lenkung erfolgte mittels eines langen Hebels. Ein wassergekühlter Zweizylindermotor war unter dem Sitz montiert und trieb über eine Kardanwelle die Hinterachse an. Die offene Karosserie bot Platz für zwei Personen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.