Benutzer:ChristophDemmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Go-home.svg UserIconMail.svg UserIconTalk.svg UserIconContributions.svg UserIconTrust.svg UserIconRating.svg Zeichen 123.svg Symbol OK.svg Curly Brackets.svg
Benutzer E-Mail Diskussion Beiträge Vertrauen Bewertung Baustelle Aufgaben Vorlagen


Motto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schmökern im Lexikon gleicht einem Schlendern in der Landschaft, wo einem auf Schritt und Tritt Überraschendes begegnet.

Martin Beheim-Schwarzbach


CV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christoph Demmer

1962: in Bochum-Gerthe geboren
1972–1981: Schüler an der Lessing-Schule in Bochum-Langendreer
1981–1989: Studium der Physik und Astronomie an der Ruhr-Universität Bochum (u.a. bei Richard Heinrich Giese und Wolfhard Schlosser; Diplomarbeit Quantitative Klassifikation von Sternspektren früher und später Typen bei Theodor Schmidt-Kaler)
1990–1992: Bibliotheksreferendariat (Praktische Ausbildung: Universitätsbibliothek Dortmund und Stadt- und Landesbibliothek Dortmund; Theoretische Ausbildung: FHBD Köln (Dozenten u. a. Engelbert Plassmann, Winfried Gödert und Walther Umstätter))
1993–1999: Bibliothekar (Fachreferent für Mathematik, Physik und Informatik) an der UB der TU Berlin
Seit 2003 tätig in einer Firma der Medizintechnik.

Außenwirkung mit Bezug auf Wikipedia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Artikel, die ich begonnen habe oder fast komplett neu geschrieben habe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Adolf von Harnack (1851–1930), deutscher protestantischer Theologe und Kirchenhistoriker sowie Bibliothekar und Wissenschaftsorganisator in Preußen

2. Theodosius Harnack (1816/1817–1889), deutsch-baltischer lutherischer Theologe

3. Ernst von Harnack (1888–1945), preußischer Regierungspräsident, deutscher Politiker und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus

4. Otto Harnack (1857–1914), deutscher Literaturwissenschaftler, Goetheforscher, Dramatiker und Dichter sowie Hochschullehrer

5. Friedrich Althoff (1839–1908), preußischer Kulturpolitiker

6. Friedrich Schmidt-Ott (1860–1956), deutscher Jurist, Politiker und Wissenschaftsorganisator

7. Georg Heinrich Pertz (1795–1876), deutscher Historiker und Bibliothekar

8. Charles Percy Snow (1905–1980), englischer Wissenschaftler und Schriftsteller

9. Arthur Oncken Lovejoy (1873–1962), Historiker und Literaturwissenschaftler

10. Johannes Cochläus (1479–1552), deutscher Humanist und Theologe

11. Melchior Otto Voit von Salzburg (1603–1653), Fürstbischof von Bamberg

12. Bartolomeo Platina (1421–1481), italienischer Humanist und Bibliothekar

13. Gabriel Naudé (1600–1653), französischer Gelehrter und Bibliothekar

14. Hugo Blotius (1533–1608), holländischer Jurist und Bibliothekar

15. Peter Lambeck (1628–1680), Historiker und Bibliothekar

16. Agostino Steuco (Augustinus Steuchus; * 1496 oder 1497, † 1548), italienischer Bischof, Gelehrter und Philosoph

17. Henning Arnisaeus (* um 1575; † 1636), deutscher Mediziner, Philosoph und Politiker und bekannter Reichspublizist

18. William Whewell (1794–1866), britischer Philosoph und Wissenschaftshistoriker

19. George Sarton (1884–1956), in Belgien geborener US-amerikanischer Naturwissenschaftshistoriker

20. Étienne Gilson (1884–1978), französischer Philosoph und Historiker

21. Bernardino Telesio (* 1508 oder 1509; † 1588), italienischer Philosoph und Naturforscher

22. George Gascoigne (* um 1525; † 1577), englischer Dichter

23. Adolf Reichwein (1898–1944), deutscher Pädagoge und Kulturpolitiker (SPD)

24. Ferdinand Christian Baur (1792–1860), evangelischer Kirchen- und Dogmenhistoriker

25. Friedrich Gottlieb Welcker (1784–1868), deutscher klassischer Philologe und Archäologe

26. Christian Gottlieb Jöcher (1694–1758), deutscher Gelehrter, Bibliothekar und Lexikograf

27. Dominicus Baudius (1561–1613), niederländisch-französischer Jurist, Dichter, Gelehrter und Historiker

28. Einigungsvertrag

29. Oxford English Dictionary

30. Giovanni Pico della Mirandola (1463–1494), italienischer Philosoph der Renaissance

31. Clarembaldus von Arras (* ca. 1110; † ca. 1187), Theologe, der der Schule von Chartres angehörte

32. Siger von Brabant (* um 1235/1240; † 1284), Philosophielehrer an der Pariser Artistenfakultät und Vertreter eines radikalen Aristotelismus

33. Johannes de Sacrobosco (* um 1195; † 1256), englischer Mathematiker und Astronom

34. Wilhelm von Auxerre († 1231 ?), Theologe der Frühscholastik

35. Jean Gerson (1363–1429), französischer Theologe, Mystiker und Kanzler der Pariser Sorbonne

36. Johannes Peckham OFM (* um 1220/1225; † 1292), englischer Theologe (Doctor ingeniosus)

37. Robert Kilwardby OP (* um 1215; † 1279), englischer Dominikaner, Philosoph, Theologe

38. Robert von Molesme (* um 1028; † 1111), Benediktiner-Abt, Ordensreformer, Gründerabt von Molesme und Cîteaux und Mitbegründer des Zisterzienserordens

39. Fulbert von Chartres (* um 950; † 1028 oder 1029), von 1006 bis 1028 Bischof in Chartres

40. Henry More (1614–1687), englischer Philosoph und Dichter

41. Samuel Alexander (1859–1938), in Australien geborener britischer Philosoph

42. Pietro Castelli (* 1574 (nach anderen Angaben: um 1570 oder um 1575); † 1662 (oder 1656 oder 1661), italienischer Mediziner und Botaniker

43. Heinrich von Langenstein (1325–1397), Theologe, Kirchenpolitiker und Astronom; Reorganisator der Universität Wien

44. Konrad von Gelnhausen (* um 1320/25; † 1390), deutscher Priester, Theologe und Universitätsprofessor

45. Henrich Smet (* 1535 oder 1537; † 1614), Mediziner und humanistischer Gelehrter

46. Petrus Scriverius (1576–1660), niederländischer Philologe, Historiker und Schriftsteller

47. Arnold Burenius (1485–1566), deutscher Humanist und Professor für Philosophie an der Universität Rostock

48. Albrecht Christoph Kayser (1756–1811), Bibliothekar am Hof von Thurn und Taxis in Regensburg, Schriftsteller und Historiker

49. Gian Vincenzo Pinelli (1535–1601), italienischer Humanist (Zoologe, Botaniker, Arzt, Sammler und Linguist)

50. Richard Friedenthal (1896–1979), deutsch-britischer Schriftsteller, Lyriker, Verfasser auflagenstarker Biografien, Herausgeber, Publizist und Lektor

51. Franz Zauner (Bischof) (1904–1994), von 1956 bis 1980 römisch-katholischer Bischof der Diözese Linz

52. Fritz Stern (1926–2016), US-amerikanischer Historiker deutscher Herkunft

53. Joseph Rovan (1918–2004), französischer Historiker, Journalist, Politikberater und Hochschullehrer

54. Wolfgang Bergsdorf (* 1941), deutscher Politikwissenschaftler; von 2000 bis 2007 Präsident der Universität Erfurt, derzeit Präsident der Görres-Gesellschaft

55. John Evelyn (1620–1706), englischer Autor, Architekt und Gartenbauer

56. Marshall Warren Nirenberg (1927–2010), US-amerikanischer Biochemiker und Genetiker

57. Har Gobind Khorana (1922–2011), indisch-US-amerikanischer Molekularbiologe

58. Peter Haberkorn (1604–1676), lutherischer Theologe

59. Otto Funke (Physiologe) (1828–1879), deutscher Physiologe

60. Fernando Pérez Valdés (* 1944), kubanischer Filmregisseur und Drehbuchautor

61. Helene von Hülsen (1829–1892), deutsche Schriftstellerin und Salonnière

62. William Osler (1849–1919), kanadischer Mediziner

63. William Stewart Halsted (1852–1922), US-amerikanischer Chirurg

64. August Bier (1861–1949), deutscher Chirurg

65. Albert von Kölliker (1817–1905), Schweizer Anatom und Physiologe

66. Carl von Liebermeister (1833–1901), deutscher Internist

67. Victor Schmieden (1874–1945), deutscher Chirurg

68. Ludwig Aschoff (1866–1942), deutscher Pathologe

69. Carl von Basedow (1799–1854), deutscher Arzt

70. Jan Evangelista Purkinje (1787–1869), tschechischer Physiologe

71. Sandford Fleming (1827–1915), kanadischer Ingenieur

72. Franz Eduard Suess (1867–1941), österreichischer Geologe

73. Nicolaj Timoféeff-Ressovsky (1900–1981), sowjetischer Genetiker

74. Erich Tschermak (1871–1962), österreichischer Botaniker, Pflanzenzüchter und Genetiker

75. William Bateson (1861–1926), britischer Genetiker

76. Heinrich Georg Bronn (1800–1862), deutscher Geologe und Paläontologe

77. Felix Hoppe-Seyler (1825–1895), deutscher Arzt, Chemiker und Physiologe

78. Karl Theodor Ernst von Siebold (1804–1885), deutscher Arzt und Zoologe

79. Carl Reinhold August Wunderlich (1815–1877), deutscher Internist

80. Cyril Norman Hinshelwood (1897–1967), britischer Chemiker

81. Ian Donald (1910–1987), britischer Gynäkologe

82. André Levret (1703–1780), französischer Gynäkologe

83. Dudley R. Herschbach (* 1932), US-amerikanischer Chemiker

84. Anton Delbrück (1862–1944), deutscher Psychiater und Klinikdirektor

85. Max Rubner (1854–1932), deutscher Mediziner, Physiologe und Hygieniker

86. Kuno Fischer (1824–1907), deutscher Philosoph

87. Rudolf Hermann Lotze (1817–1881), deutscher Philosoph

88. Christian Hermann Weisse (1801–1866), evangelischer Theologe und spätidealistischer Philosoph

89. Wilhelm Roser (1817–1888), deutscher Chirurg und Ophthalmologe

90. Paul Joseph Barthez (1734–1806), französischer Mediziner und Enzyklopädist

91. Gerhard Ritter (1888–1967), deutscher Historiker

92. Heinrich Denifle OP (1844–1905), Kirchenhistoriker

93. Hippolyte Taine (1828–1893), französischer Philosoph, Historiker und Kritiker

94. Carlo Matteucci (1811–1868), italienischer Physiker und Neurophysiologe

95. Edwin Klebs (1834–1913), deutsch-schweizerischer Mediziner und Bakteriologe

96. Georg Albrecht Klebs (1857–1918), deutscher Botaniker

97. John Scott Burdon-Sanderson (1828–1905), englischer Physiologe

98. Max Bürger (Gerontologe) (1885–1966), deutscher Mediziner

99. Franz von Chelius (1821–1899), Augenarzt und Chirurg

100. Michael Foster (1836–1907), englischer Physiologe und Botaniker

101. Ernest Starling (1866–1927), englischer Physiologe

102. Augustus Desiré Waller (1856–1922), englischer Physiologe

103. Augustus Volney Waller (1816–1870), englischer Neurophysiologe

104. Josef Škoda (1805–1881), böhmisch-österreichischer Mediziner

105. Edmé Félix Alfred Vulpian (1826–1887), französischer Physiologe und Neurologe sowie Professor für Pathoanatomie und experimentelle Pathologie

106. Justus Feuerborn (1587–1656), deutscher lutherischer Theologe

107. Felix von Mikulicz-Radecki (1892–1966), deutscher Gynäkologe

109. Samuel Siegfried Karl von Basch (1837–1905), österreichischer Arzt, Pathologe und Physiologe jüdischer Herkunft

110. Gustav Schwalbe (1844–1916), deutscher Anatom und Anthropologe

111. Wilhelm Roux (1850–1924), deutscher Anatom und Embryologe

112. Johann Andreas Wagner (1797–1861), deutscher Zoologe

113. Carl Eduard Adolph Gerstäcker (1828–1895), deutscher Zoologe

114. Bernhard Riedel (Chirurg) (1846–1916), deutscher Hochschullehrer

115. Julius Victor Carus (1823–1903), deutscher Zoologe

116. Nicolaus Friedreich (1825–1882), deutscher Pathologe

117. Franz von Leydig (1821–1908), deutscher Zoologe und vergleichender Anatom

118. Johann Friedrich Horner (1831–1886), Schweizer Augenarzt

119. Johann Christian Reil (1759–1813), deutscher Mediziner

120. William Cullen (1710–1790), schottischer Mediziner und Chemiker

121. Karl von Graefe (1787–1840), deutscher Mediziner

122. Charles-Joseph Bouchard (1837–1915), französischer Pathologe

123. Theodor Wilhelm Engelmann (1843–1909), deutscher Physiologe, Biologe und Zoologe

124. Carl Ferdinand von Arlt (1812–1887), österreichischer Chirurg und Augenarzt

125. Friedrich Jäger von Jaxtthal (1784–1871), österreichischer Augenarzt

126. Eduard Jäger von Jaxtthal (1818–1884), österreichischer Augenarzt

127. Karl Ewald Hasse (1810–1902), deutscher Mediziner und Professor für spezielle Pathologie

128. Balthasar Mentzer der Ältere (1565–1627), deutscher lutherischer Theologe

129. Gustav Embden (1874–1933), deutscher Mediziner (Physiologe bzw. Biochemiker)

130. Kurt Sprengel (1766–1833), deutscher Botaniker und Mediziner

131. Frederik Ruysch (1638–1731), niederländischer Anatom und Botaniker

132. Justus Christian Loder (1753–1832), Anatom, Chirurg und Leibarzt des russischen Zaren Alexander I.

133. Johann Ernst Immanuel Walch (1725–1778), deutscher Theologe und Geologe

134. Jean Victoire Audouin (1797-1841), französischer Naturforscher, Entomologe und Ornithologe

135. Josiah Latimer Clark (1822-1898), englischer Ingenieur

136. Marco Aurelio Severino (1580-1656), italienischer Anatom und Chirurg

137. Gabriel Bibron (1805-1848), französischer Zoologe

138. Jean Baptiste Bory de Saint-Vincent (1780-1846), französischer Naturforscher, Botaniker und Oberst

139. Guillaume Postel (1510-1581), französischer Humanist und Universalgelehrter

140. Wulf Emmo Ankel (1897-1983), deutscher Zoologe, Meeresbiologe und Hochschullehrer

141. Louis Augustin Guillaume Bosc (1759-1828), französischer Naturforscher

142. Hans Friedrich Gadow (1855-1928), deutscher Zoologe

143. Oda von Brabant († um 726), katholische Heilige

144. Michael Epstein (* 1921), englischer Virologe

145. Frédéric Jules Sichel (1802-1868), französischer Mediziner und Entomologe

146. Felix von Niemeyer (1820-1871), deutscher Mediziner und königlich württembergischer Leibarzt

147. Hermann Lebert (1813-1878), deutscher Pathologe

148. Richard Semon (1859-1918), deutscher Zoologe und Evolutionsbiologe

149. Mario Bunge (* 1919), argentinischer Philosoph und Physiker

150. Ernst Viktor von Leyden (1832-1910), deutscher Internist und Hochschullehrer

151. Phoebus Levene (1869–1940), litauischer Biochemiker

152. Richard Altmann (1852–1900), deutscher Pathologe und Histologe

153. Carl Friedländer (1847–1887), deutscher Pathologe und Mikrobiologe

154. William John Hamilton (1805–1867), britischer Geologe

155. Anton Weichselbaum (1845–1920), österreichischer Pathologe und Bakteriologe

156. Sergei Nikolajewitsch Winogradski (1856–1953), russischer Mikrobiologe und Pflanzenphysiologe

157. Roderick Murchison (1792–1871), schottischer Geologe und Paläontologe

158. Alexander Graf Keyserling (1815–1891), deutscher Geologe und Paläontologe

159. Heinrich Ernst Beyrich (1815–1896), deutscher Geologe und Paläontologe

160. Lorenzo Bellini (1643–1704), italienischer Anatom

161. Giorgio Baglivi (1668–1707), Mediziner

162. Theodor Gomperz (1832–1912), österreichischer Philosoph und Klassischer Philologe

163. Heinrich Gomperz (1873–1942), österreichischer Philosoph

164. Erik Hornung (* 1933), deutscher Ägyptologe

165. Johan Wilhelm Zetterstedt (1785–1874), schwedischer Naturforscher

166. Charles-Philippe Robin (1821–1885), französischer Biologe und Histologe

167. Pierre Fidèle Bretonneau (1778–1862), französischer Arzt

168. Armand Trousseau (1801–1867), französischer Internist

169. Pierre Simon Fournier (1712–1768), französischer Typograf

170. Richard Heschl (1824–1881), österreichischer Anatom

171. Johann Baptist Chiari (1817–1854), österreichischer Geburtshelfer und Gynäkologe

172. Emanuel Herrmann (1839–1902), österreichischer Nationalökonom

173. Markus Welser (1558–1614), deutscher Humanist, Historiker, Verleger und ab 1611 Bürgermeister von Augsburg

174. Adolf Hilgenfeld (1823–1907), deutscher protestantischer Theologe

175. Otto Pfleiderer (1839–1908), deutscher protestantischer Theologe

176. Karl Reinhold von Köstlin (1819–1894), deutscher evangelischer Theologe, Ästhetiker und Literaturhistoriker

177. Johann Wilhelm Friedrich Höfling (1802–1853), lutherischer Theologe

178. Günther Bornkamm (1905–1990), deutscher evangelischer Theologe

179. August Emanuel von Reuss (1811–1873), österreichischer Mediziner, Geologe und Paläontologe

180. Otto Spiegelberg (1830–1881), deutscher Gynäkologe und Hochschullehrer

181. Hermann Senator (1834–1911), deutscher Mediziner

182. Julius Kaftan (1848–1926), deutscher evangelischer Theologe

183. Ludwig Türck (1810–1868), österreichischer Mediziner

184. Hermann Wilbrand (1851–1935), deutscher Neuro-Ophthalmologe

185. Otto Haab (1850–1931), Schweizer Augenarzt

186. Wilhelm Herrmann (1846–1922), deutscher evangelischer Theologe

187. Veit Engelhardt (1791–1855), deutscher protestantischer Theologe und Kirchenhistoriker

188. Philipp von Ammon (1791–1855), deutscher Professor der Evangelischen Theologie, Erlanger Stadtpfarrer und Dekan

189. Karl Friedrich August Kahnis (1814–1888), deutscher evangelischer Theologe

190. Jacob Caro (1835–1904), deutscher Geschichtsforscher und Hochschullehrer

191. Karl Friedrich Heinrich Credner (1809–1876), deutscher Geologe

192. Ferdinand Hoff (Mediziner) (1896–1988), deutscher Internist und Hochschullehrer

193. Karl Ernst Adolf von Hoff (1771–1837), deutscher Naturforscher und Geologe

194. Lorenz Schmidt (1702–1749), deutscher Theologe der frühen Aufklärung

195. Christian Gottlob Wilke (1788–1854), deutscher Theologe

196. Curt Schimmelbusch (1860–1895), deutscher Mediziner und Pathologe

197. Fritz von Wettstein (1895–1945), österreichischer Botaniker

198. Richard Wettstein (1863–1931), österreichischer Botaniker

199. Benjamin Elazari Volcani (1915–1999), israelischer Mikrobiologe

200. Friedrich Haberlandt (1826–1878), österreichischer Agrarwissenschaftler

201. Gottlieb Haberlandt (1854–1945), österreichischer Botaniker

202. Antonio Maria Valsalva (1666–1723), italienischer Anatom und Chirurg

203. Adolf Seilacher (1925–2014), deutscher Paläontologe

204. Felix Marchand (1846–1928), deutscher Mediziner (Pathologe)

205. Arthur Robertson Cushny (1866–1926), schottischer Pharmakologe und Physiologe

206. Hugo Kronecker (1839–1914), deutscher Physiologe

207. Franz Hermann Troschel (1810–1882), deutscher Zoologe

208. Theodor Roemer (1883–1951), deutscher Agrarwissenschaftler

209. Pierre-Joseph van Beneden (1809–1894), belgischer Parasitologe und Paläontologe

210. Édouard van Beneden (1846–1910), belgischer Entwicklungsbiologe und Cytologe

211. Louis Pierre Gratiolet (1815–1865), französischer Arzt und Zoologe

212. Nicolas Desmarest (1725–1815), französischer Geologe

213. Johann Christoph Hoffbauer (1766–1827), deutscher Philosoph

214. Anton August Heinrich Lichtenstein (1753–1816), deutscher Zoologe und Bibliothekar

215. Karl von Vierordt (1818–1884), deutscher Physiologe

216. Ernst Neumann (Pathologe) (1834–1918), deutscher Pathologe und Hämatologe

217. Paul Clemens von Baumgarten (1848–1928), deutscher Pathologe

218. Christian Wilhelm Braune (1831–1892), deutscher Anatom

219. Hieronymus Dungersheim (1465–1540), deutscher Theologe

220. Franz Tangl (1866–1917), ungarischer Physiologe und Pathologe

221. Paul Heinrich von Groth (1843–1927), deutscher Mineraloge

222. William Thomas Brande (1788–1866), englischer Chemiker

223. Adair Crawford (1748–1795), schottisch-irischer Chemiker

224. Georg Meißner (1829–190), deutscher Anatom und Physiologe

225. Max Johann Sigismund Schultze (1825–1874), deutscher Anatom und Zoologe

226. Otto Tilmann (1862–1934), deutscher Chirurg

227. Heinrich Wilhelm Ferdinand Wackenroder (1798–1854), deutscher Chemiker und Pharmazeut

228. Conrad Hal Waddington (1905–1975), britischer Entwicklungsbiologe, Paläontologe, Genetiker, Embryologe und Philosoph

229. Harry Hammond Hess (1906–1969), US-amerikanischer Geologe

230. Karl Lohmann (Biochemiker) (1898–1978), deutscher Biochemiker

231. Hans Schneiderhöhn (1887–1962), deutscher Mineraloge und Geologe

232. Theodor Schmucker (1894–1970), deutscher Natur- und Forstwissenschaftler

233. Karl Vossler (1872–1949), deutscher Literaturhistoriker, Danteforscher und Romanist

234. Reinhold Seeberg (1859–1935), deutscher evangelischer Theologe

235. Friedrich Wilhelm Beneke (1824–1882), deutscher Mediziner

236. Georg Lotheissen (1868–1941), österreichischer Chirurg

237. Carl Gussenbauer (1842–1903), österreichischer Chirurg

238. Karl von Pfeufer (1806–1869), deutscher Mediziner

239. Leo von Zumbusch (1874–1940), österreichisch-deutscher Dermatologe

240. Johann Nepomuk Czermak (1828–1873), Physiologe und Begründer der Laryngoskopie

241. Johann von Oppolzer (1808–1871), österreichischer Mediziner und Hochschullehrer

242. Adam Politzer (1835–1920), ungarisch-österreichischer Mediziner auf dem Gebiet der Ohrenheilkunde

243. Friedrich Bezold (1842–1908), deutscher Mediziner auf der Gebiet der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

244. Carl Johan Fredrik Skottsberg (1880–1963), schwedischer Botaniker und Erforscher der Antarktis

245. François Pourfour du Petit (1664–1741), französischer Anatom und Physiologe

246. John Mayow († 1679), britischer Arzt, Chemiker und Physiologe

247. Antonio Scarpa (1752–1832), italienischer Anatom

248. James Muspratt (1793–1886), britischer Chemiker und Industrieller

249. James Sheridan Muspratt (1821–1871), britischer Chemiker

250. Charles Tennant (1768–1838), schottischer Chemiker und Industrieller

251. Johann Friedrich Wilhelm Herbst (1743–1807), deutscher Naturforscher und Entomologe

252. Charles Walcott (1850–1927), US-amerikanischer Paläontologe

253. Simon Conway Morris (* 1951), britischer Paläontologe

254. Trutz Rendtorff (* 1931), deutscher evangelischer Theologe

255. Francisco Manuel Blanco (1778–1845), spanischer Botaniker

256. Pehr Osbeck (1723–1805), schwedischer Pfarrer, Weltreisender und Naturforscher

257. Heinrich Hackmann (1864–1935), deutscher evangelischer Theologe, Religionshistoriker und Sinologe

258. Ferdinand Broili (1874–1946), deutscher Geologe und Paläontologe

259. Johann Georg Mönckeberg (Pathologe) (1877–1925), deutscher Pathologe

260. Hermann Settegast (1819–1908), deutscher Agrarwissenschaftler

261. Grafton Elliot Smith (1871–1937), australischer Anatom, Anthropologe und Ägyptologe

262. Max Huttler (1823–1887), deutscher katholischer Priester, Verleger und von 1858 bis 1887 Inhaber der "Augsburger Postzeitung"

263. Gottfried Albrecht Germann (1773–1809), Botaniker

264. Ernst Ludwig Posselt (1763–1804), deutscher Historiker

265. Adam Christian Gaspari (1752–1830), deutscher Geograph

266. Felix Michael Haurowitz (1896–1987), tschechisch-US-amerikanischer Biochemiker

267. Fritz Helmuth Ehmcke (1878–1965), deutscher Grafiker, Schriftentwerfer, Illustrator und Buchgestalter

268. Friedrich Wilhelm Kleukens (1878–1956), deutscher Produktgestalter, Grafiker, Buchkünstler, Architekt und Typograf

269. Carl Ernst Poeschel (1874–1944), deutscher Buchdrucker, Typograf und Verleger

270. Johann Vincenz Cissarz (1873–1942), deutscher Maler, Graphiker, Zeichner, Innenarchitekt, Plakat- und Buchkünstler und Gestalter von Kunsthandwerk

271. Giulio Cesare Aranzi (1530–1589), italienischer Anatom

272. Simon Cellarius († 1544), deutscher lutherischer Kantor und Pfarrer

273. Leonardo Botallo (* 1530; † um 1571), italienischer Anatom

274. Édouard-Gérard Balbiani (1823–1899), französischer Zoologe, Embryologe und Mikrobiologe

275. Lars Roberg (1664–1742), schwedischer Mediziner

276. Caspar Bartholin der Ältere (1585–1629), Universalgelehrter

277. Georg Eberhard Rumpf (Rumphius; 1627–1702), Verwaltungsbeamter, Botaniker, Naturforscher und Forschungsreisender

278. Heinrich Carl Haussknecht (1838–1903), deutscher Pharmazeut und Botaniker

279. Alexander Haliday (1806–1870), irischer Entomologe

280. Ambrosius Hubrecht (1853–1915), niederländischer Zoologe

281. Ray Lankester (1847–1929), britischer Zoologe

282. Andreas Heldrich (1935–2007), deutscher Rechtswissenschaftler

283. Karin Storch (* 1947), deutsche Fernsehjournalistin

284. Peter Poelzig (1906–1981), deutscher Architekt

285. Emil Huschke (1797–1858), deutscher Anatom, Zoologe und Embryologe

286. Henry Corbin (1903–1978), Philosoph, Theologe und Professor für Islamische Studien an der Sorbonne in Paris

287. Albert Defant (1884–1974), österreichischer Meteorologe und Ozeanograph

288. Gottlieb Hufeland (1760–1817), deutscher Rechtswissenschaftler

290. Johannes Fried (* 1942),deutscher Historiker

291. Max Borst (1869–1946), deutscher Pathologe

292. Siegfried Oberndorfer (1876–1944), deutscher Pathologe

293. Otto von Bollinger (1843–1909), deutscher Anatom und Pathologe

294. Carl Ochsenius (1830–1906), deutscher Geologe

295. Josef Redtenbacher (Chemiker) (1810–1870), österreichischer Chemiker

296. Ludwig Redtenbacher (1814–1876), österreichischer Entomologe und Arzt

297. Emil Selenka (1842–1902), deutscher Zoologe und Forschungsreisender

298. Edward Sieveking (1816–1904), englischer Mediziner

299. Alfred Kühn (1885–1968), deutscher Zoologe und Genetiker

300. August Karl Bock (1782–1833), deutscher Anatom

301. Carl Ernest Bock (1809–1874), deutscher Anatom

302. Gustav Kraatz (1831–1909), deutscher Entomologe

303. Hermann Nothnagel (1841–1905), deutscher Internist

304. Otto Crusius (1857–1918), deutscher klassischer Philologe

305. August Meineke (1790–1870), deutscher Altphilologe

306. Friedrich Wilhelm Schneidewin (1810–1856), deutscher Altphilologe

307. Johann Jacob Römer (1763–1819), Schweizer Arzt, Entomologe und Botaniker

308. Johann Rudolph Schellenberg (1740–1806), Schweizer Maler, Radierer und Illustrator sowie Entomologe

309. Julius Ebbinghaus (1885–1981), deutscher Philosoph

310. Friedrich Tenbruck (1919–1994), deutscher Soziologe

311. Johan Gottlieb Gahn (1745–1818), schwedischer Chemiker

312. Derrick Lehmer (1905–1991), US-amerikanischer Mathematiker

313. William A. Craigie (1867–1957), schottischer Philologe und Lexikograph

314. Franz Eilhard Schulze (1840–1921), deutscher Zoologe und Anatom

315. Eduard Prokosch (1876–1938), Linguist

316. Karl Leopold Adolf Sydow (1800–1882), protestantischer Theologe

317. Emil Gustav Lisco (1819–1887), deutscher protestantischer Pfarrer

318. Friedrich Gustav Lisco (1791–1866), deutscher protestantischer Theologe

319. Karl Wilhelm von Dalla Torre (1850–1928), österreichischer Biologe

320. Rudolf Heidenhain (1834–1897), deutscher Physiologe und Hochschullehrer

321. Walther Wendel (1872–1941), deutscher Chirurg

322. Hermann August Theodor Harms (1870–1942), deutscher Botaniker und Taxonom

323. Johannes Geffcken (Pfarrer) (1803–1864), lutherischer Pfarrer

324. Jacob Winslow (1669–1760), in Dänemark geborener französischer Anatom

325. Siegmund Mayer (1842–1910), deutscher Physiologe

326. Bailey Willis (1857–1949), US-amerikanischer Geologe

327. Hans Curschmann (1875–1950), deutscher Neurologe und Hochschullehrer

328. Heinrich Curschmann (1846–1910), deutscher Internist

329. Jonas Cohn (1869–1947), deutscher Philosoph und Pädagoge

330. Ferdinand Zirkel (1838–1912), deutscher Geologe

331. Gustav Tschermak, Edler von Seysenegg (1836–1927), österreichischer Mineraloge

332. Armin Tschermak Edler von Seysenegg (1870–1952), österreichischer Physiologe

333. National Institutes of Health

334. National Library of Medicine

335. National Medal of Science

336. National Academy of Engineering

337. Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien

338. Albert Wohlstetter (1913–1997), US-amerikanischer Politikwissenschaftler

339. Thomas Cavalier-Smith (* 1942), britischer Biologe

340. Ernst von Romberg (1865–1933), deutscher Internist und Geheimer Medizinalrat

341. Woods Hole Oceanographic Institution

342. Meeresbiologisches Laboratorium Woods Hole

343. Bathybius, im 19. Jahrhundert in Proben vom atlantischen Meeresboden entdeckte Substanz

344. Carl Braun Ritter von Fernwald (1822–1891), österreichischer Gynäkologe

345. Scripps Institution of Oceanography

346. Salk Institute for Biological Studies

347. Cold Spring Harbor Laboratory

348. Burlington House

349. Joachim-Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften‎

350. Société entomologique de France

351. Yerkes National Primate Research Center

352. Lehigh University

353. Lamont-Doherty Earth Observatory

354. Glomar Challenger

355. JOIDES Resolution

356. International Union of Geological Sciences

357. Eberhard Welty (1902–1965), deutscher Dominikaner und Sozialethiker

358. Theodor Langhans (1839–1915), deutscher Mediziner

359. Ludwig Lichtheim (1845–1928), deutscher Mediziner, Internist und Neurologe

360. Hermann Hupfeld (1796–1866), deutscher evangelischer Theologe und Orientalist

361. William Maclure (1763–1840), schottischer Geologe, Gelehrter und Philanthrop

362. Anton Eiselsberg (1860–1939), Chirurg

363. Wilhelm von Branca (1844–1928), deutscher Geologe und Paläontologe

364. Heinrich von Bamberger (1822–1888), österreichischer Pathologe

365. Franz Chvostek senior (1835–1884), österreichischer Internist

366. Franz Chvostek junior (1864–1944), österreichischer Internist

367. Edmund von Neusser (1852–1912), österreichischer Internist

368. Helga de la Motte-Haber (* 1938), deutsche Musikwissenschaftlerin

369. Jacques Philippe Raymond Draparnaud (1772–1804), französischer Naturforscher, Malakologe und Botaniker

370. Ludger Honnefelder (* 1936), deutscher Philosoph

371. Rémi Brague (* 1947), französischer Philosoph

372. Paul Héroult (1863–1914), französischer Chemiker

373. Ernst Theodor Rietschel (* 1941), deutscher Chemiker

374. Sigrid Weigel (* 1950), deutsche Literatur- und Kulturwissenschaftlerin

375. Ludwig Julius Friedrich Höpfner (1743–1797), deutscher Jurist

376. Johann Peter Kirsch (1861–1941), Kirchenhistoriker und Christlicher Archäologe

377. Joseph Bédier‎ (1864–1938), französischer Romanist

378. Erwin Nestle (1883–1972), evangelischer Theologe und Altphilologe

379. Paul Uhlenhuth (1870–1957), deutscher Bakteriologe und Hygieniker

380. Philip Reese Uhler (1835–1913), US-amerikanischer Bibliothekar und Entomologe

381. Oronzio Gabriele Costa (1787–1867), italienischer Zoologe

382. Carl Prantl (1849–1893), deutscher Botaniker und Forstwissenschaftler

383. Camill Heller (1823–1917), österreichischer Zoologe

384. Georg von Frauenfeld (1807–1873), österreichischer Naturforscher und Zoologe

385. William Babington (1756–1833), britischer Mediziner und Mineraloge

386. Archibald Geikie (1835–1924), britischer Geologe

387. Michel Felix Dunal (1789–1856), französischer Botaniker

388. Sabin Berthelot (1794–1880), französischer Naturforscher und Ethnologe

389. Johann August Ephraim Goeze (1731–1793), deutscher Pastor und Zoologe

390. Johann Friedrich Zöllner (1753–1804), Berliner Pfarrer

391. Carl August von Struensee (1735–1804), preußischer Finanzminister

392. John Eatton Le Conte (1784–1860), US-amerikanischer Naturforscher

393. Joel Asaph Allen (1838–1921), US-amerikanischer Zoologe

394. Hans Graf von Berlepsch‎ (1850–1915), deutscher Ornithologe

395. Stillman Drake (1910–1993), kanadischer Wissenschaftshistoriker

396. Carl Friedrich Kielmeyer (1765–1844), deutscher Mediziner, Naturforscher, Chemiker und theoretischer Biologe

397. Otto Jaekel (1863–1929), deutscher Geologe und Paläontologe

398. August Friedrich Schweigger (1783–1821), deutscher Naturforscher

399. Eduard Zeis (1807–1868), deutscher Chirurg

400. Henrique da Rocha Lima (1879–1956), brasilianischer Mediziner und Pathologe

401. Philipp Christoph Zeller (1808–1883), deutscher Entomologe

402. Rhoda Erdmann (1870–1935), deutsche Biologin und Zellforscherin

403. Joseph Alexander von Helfert (1820–1910), österreichischer Politiker und Historiker

404. Karl Viktor Müllenhoff (1818–1884), deutscher Wissenschaftler und germanistischer Mediävist

405. Friedrich Sigmund Merkel (1845–1919), deutscher Mediziner, Anatom und Rektor der Universität Rostock

406. Rudolf Wagner (Mediziner) (1805–1864), deutscher Anatom und Physiologe

407. Albert Oppel (1831–1865), deutscher Paläontologe

408. John Stevens Henslow (1796–1861), englischer Botaniker und Geologe

409. Johann Christoph Friedrich Klug (1775–1856), deutscher Arzt und Entomologe

410. Franz Knoop (1875–1946), deutscher Chemiker

411. Thomas Thomson (Chemiker) (1773–1852), schottischer Chemiker

412. Thomas Thomson (Botaniker) (1817–1878), britischer Botaniker

413. Kurt Wallenfels (1910–1995), deutscher Biochemiker

414. George Charles Wallich (1815–1899), britischer Mediziner und Meeresbiologe

415. Julius von Wiesner (1838–1916), Botaniker

416. Johann Gottlieb Georgi (1729–1802), deutscher Geograph, Chemiker und Botaniker

417. Jean Pecquet (1622–1674), französischer Anatom

418. Gaston Bonnier (1853–1922), französischer Botaniker

419. Wilhelm Löhr (1889–1941), deutscher Chirurg

420. Lynn Thorndike (1882–1965), US-amerikanischer Wissenschaftshistoriker

421. Thomas Wright (Philosoph) (1711–1786), englischer Philosoph, Astronom, Mathematiker, Instrumentenmacher, Architekt und Gartenarchitekt

422. Frederick Wollaston Hutton (1836–1905), englischer Geologe und Zoologe

423. Friedrich Christian Lesser (1692–1754), deutscher lutherischer Theologe und Historiker

424. Alexander Crum Brown (1838–1922), schottischer Chemiker

425. Carl Bergmann (Anatom) (1814–1865), deutscher Anatom und Physiologe

426. Emanuel Mendel (1839–1907), deutscher Neurologe und Psychiater sowie Politiker

427. Arthur Keller (1868–1934), deutscher Mediziner

428. Georg Melchers (1906–1997), deutscher Biologe

429. Giovanni Battista Grassi (1854–1925), italienischer Zoologe und Anatom

430. Ettore Marchiafava (1847–1935), italienischer Mediziner, Pathologe und Neurologe

431. Alban Köhler (1874–1947), deutscher Radiologe

432. Otto Lubarsch (1860–1933), deutscher Pathologe und Hochschullehrer

433. Andrew Ramsay (1814–1891), schottischer Geologe

434. Heinrich Schmitthenner (1887–1957), deutscher Geograph

435. Julius Büdel (1903–1983), deutscher Geograph und Geomorphologe

436. Josef von Mering (1849–1908), deutscher Mediziner

437. John Phillips (Geologe) (1800–1874), englischer Geologe

438. Johann Heinrich Winckler (1703–1770), deutscher Philosoph, Philologe, Naturforscher und Rektor der Universität Leipzig

439. Adriaan van den Spieghel (1578–1625), flämischer Anatom, Chirurg und Botaniker

440. Sol Spiegelman (1914–1983), US-amerikanischer Molekularbiologe

441. Percival Bailey (1892–1973), US-amerikanischer Neurologe, Physiologe und Psychologe

442. Julius Uffelmann (1837–1894), deutscher Mediziner und Medizinhistoriker

443. Julius Friedrich Cohnheim (1839–1884), deutscher Pathologe

444. Felix Victor Birch-Hirschfeld (1842–1899), deutscher Mediziner

445. Joseph de Jussieu (begonnen, zu einem richtigen Artikel ausgebaut von Benutzer:Succu) (1704–1779), französischer Arzt und Botaniker

446. Louis Godin (1704–1760), französischer Astronom

447. Eduard Sonnenburg (1848–1915), deutscher Chirurg und Hochschullehrer

448. Georg Ledderhose (1855–1925), deutscher Chirurg

449. Maurice Lugeon (1870–1953), Schweizer Geologe

450. Franz Christoph von Rothmund (1801–1891), deutscher Chirurg

451. Viktor von Hacker (1852–1933), österreichischer Chirurg

452. Carl Friedrich von Wiebeking (1762–1842), deutscher Architekt, Wasserbau-Ingenieur und Landvermesser

453. Alfred Wolff-Eisner (1877–1948), deutsch-jüdischer Mediziner (Bakteriologe und Serologe)

454. Alfred Goldscheider (1858–1935), deutscher Mediziner (internistischer Neurologe)

455. Nikolaus Gerbel (* um 1485; † 1560), deutscher Humanist

456. Hartog Jakob Hamburger (1859–1924), niederländischer Physiologe

457. John Walsh (Naturforscher) (1726–1795), britischer Naturforscher und Politiker

458. Richard Evans Schultes (1915–2001), US-amerikanischer Biologe

459. John William Harshberger (1869–1929), US-amerikanischer Botaniker und Mykologe

460. Louis-René Villermé (1782–1863), französischer Arzt und Epidemiologe

461. Edwin Theodor Sämisch (1833–1909), deutscher Ophthalmologe

462. Gerard Jakob De Geer (1858–1943), schwedischer Geologe

463. ‎Gabriel Auguste Daubrée (1814–1896), französischer Geologe

464. Ernst Anton Wülfing (1860–1930), deutscher Mineraloge und Chemiker

465. Reinhard Brauns (1861–1937), deutscher Mineraloge

466. Frederick Everard Zeuner (1905–1963), deutsch-britischer Geologe und Paläontologe

467. Pierre Auguste Adet (1763–1834), französischer Arzt und Chemiker

468. Jean Louis Alibert (1768–1837), französischer Mediziner

469. Henry Edward Armstrong (1848–1937), englischer Chemiker

470. Bernhard Bardenheuer (1839–1913), deutscher Chirurg

471. Thomas Barlow (1845–1945), englischer Arzt

472. Anton von Frisch (1849–1917), österreichischer Urologe

473. Alexandre-Emile Béguyer de Chancourtois (1819–1886), französischer Chemiker und Geologe

474. Alfred Bentz (1897–1964), deutscher Erdölgeologe

475. Wolfgang Beermann (1921–2000), deutscher Biologe (Genetiker)

476. Joseph Le Bel (1847–1930), französischer Chemiker

477. Johann Bernhard Wilbrand (1779–1846), deutscher Mediziner, Physiologe und Naturphilosoph

478. Richard Lenzmann (1856–1927), deutscher Mediziner

479. Agostino Ramelli (1531–1600), Ingenieur, der das Bücherrad erfand

480. Jacques Besson (Ingenieur) (* um 1540; † um 1576), französischer Mathematiker und Ingenieur

481. Marcel Alexandre Bertrand (1847–1907), französischer Geologe

482. Fernand Widal (1862–1929), französischer Mediziner, Bakteriologe und Pathologe

483. Adolf Jülicher (1857–1938), deutscher evangelischer Theologe (Neutestamentler) und Kirchenhistoriker

484. Max Johann Sigismund Schultze (1825–1874), deutscher Anatom und Zoologe

485. Georg Ernst Wilhelm Berg (1878–1946), deutscher Geologe

486. Julius Thomsen (1826–1909), dänischer Chemiker

487. John Hall Gladstone (1827–1902), britischer Chemiker

488. Hermann Weber (Zoologe) (1899–1956), deutscher Zoologe

489. ‎Johannes Weigelt‎ (1890–1948), deutscher Paläontologe und Geologe

490. Johann Georg Wirsung (1589–1643), deutscher Arzt und Anatom

491. Heinz-Günter Wittmann (1927–1990), deutscher Biochemiker

492. Robert Karl Wizinger-Aust (1896–1973), deutscher Chemiker

493. Georg Anton Rollett (1778–1842), österreichischer Sammler, Naturforscher und Arzt

494. Richard Wagner (Physiologe)‎ (1893–1970), deutscher Physiologe

495. Alexander Winchell (1824–1891), US-amerikanischer Geologe und Paläontologe

496. Newton Horace Winchell (1839–1914), US-amerikanischer Geologe

497. Alexander Newton Winchell (1874–1958), US-amerikanischer Geologe und Mineraloge

498. Martin Websky (1824–1886), deutscher Bergmann und Mineraloge

499. Otto Mügge (1858–1932), deutscher Mineraloge

500. Joseph Barber Lightfoot (1828–1889), britischer Theologe und anglikanischer Bischof von Durham

501. Albert Jan Kluyver (1888–1956), niederländischer Mikrobiologe und Biochemiker

502. Cornelis Bernardus van Niel‎ (1897–1985), niederländisch-US-amerikanischer Mikrobiologe

503. Harry Steenbock (1886–1967), US-amerikanischer Biochemiker

504. Elmer McCollum (1879–1967), US-amerikanischer Biochemiker

505. Stephen Moulton Babcock (1843–1931), US-amerikanischer Agrikulturchemiker

506. Ottokar von Chiari (1853–1918), österreichischer Laryngologe

507. Karl Stoerk (1832–1899), österreichischer Laryngologe

508. Carl Stellwag von Carion (1823–1904), österreichischer Ophthalmologe

509. Carl Wedl‎ (1815–1891), österreichischer Patholog

510. Jean-Jacques Lefranc de Pompignan (1709–1784), französischer Schriftsteller

511. Theobald Smith (1859–1934), US-amerikanischer Pathologe

512. August Coelestin Just (1750–1822), sächsischer und preußischer Beamter

513. Johann Gottlieb Töllner (1724–1774), deutscher evangelischer Theologe

514. Christian Archibald Herter (1865–1910), US-amerikanischer Mediziner und Pathologe

515. Brooke Foss Westcott (1825–1901), englischer Theologe und ab 1890 anglikanischer Bischof von Durham

516. Fenton John Anthony Hort (1828–1892), irischer anglikanischer Theologe

517. Johann Valentin Adrian (1793–1864), deutscher Schriftsteller, Neuphilologe und Bibliothekar

518. Ludwig Pick (1868–1944), deutscher Pathologe

519. Artur Biedl (Mediziner) (1869–1933), österreichischer Pathologe, Physiologe und Endokrinologe

520. Paul Fürbringer (1849–1930), deutscher Mediziner

521. Richard Paltauf (1858–1924), österreichischer Pathologe

522. Moritz Katzenstein (1872–1932), deutscher Chirurg

523. Jeremias Friedrich Reuß (1700–1777), deutscher Theologe

524. Wilhelm Bousset (1865–1920), deutscher evangelischer Theologe

525. Hans Wildegans (1888–1967), deutscher Chirurg und Hochschullehrer

526. ‎Alexander von Domarus (1881–1945), deutscher Mediziner

527. Erich Wernicke (1859–1928), deutscher Immunologe und Mikrobiologe

528. Otto Schirmer (Augenarzt) (1864–1917), deutscher Augenarzt und Hochschullehrer

529. Robert Kienböck (1871–1953), österreichischer Röntgenologe

530. Matthäus Blöchinger (1520–1584), deutscher Mathematiker, Philologe und lutherischer Theologe

531. Esrom Rüdinger‎ (1523–1591), deutscher Philologe, Pädagoge, Physiker und Geschichtsschreiber der Unität der Böhmischen Brüder

532. Peter Krukenberg (1787–1865), deutscher Pathologe

533. ‎Karl Ernst Albrecht Wagner (Albrecht Wagner (Chirurg); 1827–1871), deutscher Chirurg, Sanitätsoffizier und Hochschullehrer

534. Richard M. Noyes‎ (1919–1997), US-amerikanischer physikalischer Chemiker

535. Henry Tizard (1885–1959), englischer Chemiker, Erfinder und von 1929 bis 1942 Rektor des Imperial College London

536. Fritz Medicus (Philosoph) (1876–1956), deutsch-schweizerischer Philosoph

537. James Hall (Geologe) (1761–1832), schottischer Geologe

538. Wilhelm Heitmüller (1869–1926), deutscher evangelischer Theologe

539. Benjamin Bourdon (1860–1943), französischer Psychologe

540. Henry Pickering Bowditch (1840–1911), US-amerikanischer Physiologe

541. Horst Dieter Schlosser (* 1937), deutscher germanistischer Mediävist und Linguist

542. Iwan Michailowitsch Setschenow (1829–1905), russischer Physiologe

543. Josef Stini (1880–1958), österreichischer Geologe

544. Fritz Peus (1904–1978), deutscher Entomologe

545. Karl Wilhelm Gottlob Kastner (1783–1857), deutscher Chemiker

546. Thierry de Martel (1875–1940), französischer Chirurg

547. Fridolin Krasser (1863–1922), österreichischer Paläobotaniker

548. Gustav Karl Laube (1839–1923), Geologe, Paläontologe und Forschungsreisender

549. Erich Trunz (1905–2001), deutscher Germanist

550. Albert Eichhorn (1856–1926), deutscher evangelisch-lutherischer Theologe

551. Friedrich von Korányi von Tolcsva (1828–1913), ungarischer Mediziner (Internist)

552. Hermann Guthe (Theologe) (1849–1936), deutscher Alttestamentler und Palaestinaforscher

553. Adolf Kamphausen (1829–1909), deutscher protestantischer Theologe (Alttestamentler)

554. Paul Wernle (1872–1939), Schweizer evangelischer Theologe

555. Heinrich Weinel (1874–1936), deutscher evangelisch-lutherischer Neutestamentler

556. Carl Clemen (1865–1940), deutscher evangelischer Theologe und Religionshistoriker

557. Carl Mirbt (1860–1929), deutscher evangelischer Kirchenhistoriker und Missionswissenschaftler

558. Harald zur Hausen (* 1936), deutscher Mediziner

559. St. George Mivart (1827–1900), englischer Zoologe und katholischer Naturphilosoph

560. Frederick William Hope (1797–1862), britischer Entomologe

561. John George Children (1777–1852), britischer Chemiker, Mineraloge und Zoologe

562. David Landes (1924–2013), US-amerikanischer Wirtschaftshistoriker

563. Leopold Ritter von Dittel (1815–1898), österreichischer Urologe

564. Salomon Stricker (1834–1898), österreichischer Pathologe und Histologe

565. Justus Arnemann (1763–1807), deutscher Medizinprofessor und Chirurg

566. Johann Jacob Mascov (1689–1761), sächsischer Jurist

567. Gottfried Mascov (1698–1760), deutscher Rechtswissenschaftler

568. Karl Friedrich Loening (1810–1884), deutscher Verleger

569. William Carmichael McIntosh (1838–1931), schottischer Mediziner und Zoologe

570. Georg Bessau (1884–1944), deutscher Kinderarzt

571. Otto zur Strassen (1869–1961), deutscher Zoologe

572. Heinrich Bornkamm (1901–1977), deutscher evangelischer Theologe

573. Karl David Ilgen (1763–1834), deutscher evangelischer Theologe, Philologe und Pädagoge

574. Abraham Kuenen (1828–1891), niederländischer reformierter Theologe

575. Karl Heinrich Graf (1815–1869), deutscher evangelischer Theologe (Alttestamentler) und Orientalist

576. Karl Grobben‎ (1854–1945), österreichischer Zoologe

577. Louis-Auguste Desmarres (1810–1882), französischer Ophthalmologe

578. ‎Wilhelm Balser (1780–1846), deutscher Mediziner

579. Charles Barrois (1851–1939), französischer Geologe und Paläontologe

580. Frédéric Kuhlmann (1803–1881), französischer Chemiker und Industrieller

581.‎ Theodore Edward Cantor‎ (1809–1860), dänischer Mediziner, Zoologe und Botaniker

582. Thomas Jonathan Burrill (1839–1916), US-amerikanischer Botaniker

583. Charles-Edward Amory Winslow (1877–1957), US-amerikanischer Bakteriologe und Experte für Public Health

584. Stamen Grigorow (1878–1945), bulgarischer Arzt und Mikrobiologe

585. Louis Sigurd Fridericia (1881–1947), dänischer Hygieniker

586. Francis Gotch (1853–1913), britischer Neurophysiologe

587. Leon Asher (1865–1943), deutscher Physiologe

588. Ernst Leopold Salkowski (1844–1923), deutscher Mediziner und physiologischer Chemiker

589. Karl Mayer-Eymar (1826–1907), Schweizer Geologe und Paläontologe

590. Eugene P. Odum (1913–2002), US-amerikanischer Ökologe

591. Andrew Leith Adams (1827–1882), schottischer Mediziner, Naturforscher und Geologe

592. Franz Wilhelm Schweigger-Seidel (1795–1838), deutscher Mediziner und Chemiker

593. ‎Richard Felix Marchand (1813–1850), deutscher Chemiker

594. Friedrich Ernst Krukenberg (1871–1946), deutscher Gynäkologe und Pathologe

595. Theodor Axenfeld (1867–1930), deutscher Augenarzt und Wissenschaftler

596. Johann Zelebor‎ (1819–1869), österreichischer Naturforscher, Illustrator und Zoologe

597. Pietro Cataldi (1548–1626), italienischer Mathematiker

598. Thomas Ignatius Maria Forster (1789–1860), englischer Naturforscher

599. Ned Hollister (1876–1924), US-amerikanischer Zoologe

600. Nikolai Alexejewitsch Sewerzow‎ (1827–1885), russischer Zoologe und Forschungsreisende

601. Theodor Kock (1820–1901), deutscher Altphilologe und Gymnasiallehrer

602. John Kidd (1775–1851), englischer Mediziner, Chemiker und Geologe

603. Eduard Heinrich Henoch (1820–1910), deutscher Mediziner und Pionier der Kinderheilkunde

604. Paul Grützner (1847–1919), deutscher Physiologe

605. Jacob Bigelow (1787–1879), US-amerikanischer Mediziner und Botaniker

606. Henry Jacob Bigelow (1818–1890), US-amerikanischer Chirurg

607. Hanns von Meyenburg (1887–1971), Schweizer Pathologe und Hochschullehrer

608. James Bowdoin (1726–1790), von 1785 bis 1787 Gouverneur des Commonwealth of Massachusetts

609. Wilhelm His (Anatom) (1831–1904), Schweizer Anatom

610. Daniel Schwenter (1585–1636), deutscher Orientalist und Mathematiker

611. Franz König (Chirurg) (1832–1910), deutscher Chirurg und Hochschullehrer

612. Johann Georg Rosenmüller (1736–1815), deutscher protestantischer rationalistischer Theologe

613. Ernst Karl Rosenmüller (1768–1835), deutscher evangelischer Theologe und Orientalist

614. Karl Heinrich Ludwig Pölitz (1772–1838), deutscher Historiker

615. Johann Adam Kulmus (1689–1745), deutscher Anatom

616. Thomas Herbert, 8. Earl of Pembroke (* um 1656; † 1733), britischer Politiker

617. Dionysius Gothofredus (Denis Godefroy; 1549–1622), französischer Rechtswissenschaftler

618. Charles Coulson (1910–1974), englischer Chemiker und Angewandter Mathematiker

619. Isidor Rosenthal (1836–1915), deutscher Physiologe

620. Georg Albert Lücke (1829–1894), deutscher Chirurg und Hochschullehrer

621. Karl David Wilhelm Busch (1826–1881), deutscher Chirurg und Hochschullehrer

622. Heinrich Haeser (1811–1885), deutscher Pathologe, Medizinhistoriker und Hochschullehrer

623. Paul Zweifel (1848–1927), Schweizer Gynäkologe

624. Filippo Bonanni (1638–1725), Jesuitenpater, Mikroskopbauer und Naturforscher

625. Christian Heinrich Bünger (1782–1842), deutscher Chirurg und Anatom

626. Theodor von Heldreich (1822–1902), deutscher Botaniker

627. Ferdinand Guericke (1803–1878), altlutherischer Theologe und Professor an der Universität Halle

628. Ferdinand Karl Schweikart (1780–1857), deutscher Jurist, Mathematiker und Hochschullehrer

629. Richard Robinson, 1. Baron Rokeby‎ (* 1708 oder 1709; † 1794), anglikanischer Erzbischof von Armagh

630. Friedrich Wilhelm Theile (1801–1879), deutscher Mediziner

631. Ludwig Julius Budge (1811–1888), deutscher Mediziner

632. Matthias Wasmuth (1625–1688), deutscher Orientalist und lutherischer Theologe

633. Johann Hartmann Misler (1642–1698), deutscher lutherischer Theologe und Dichter

634. Johann Nikolaus Misler (1614–1683), deutscher lutherischer Theologe

635. Hermann Löhlein (1847–1901), deutscher Gynäkologe

636. Adolf Gusserow ‎(1836–1906), deutscher Gynäkologe

637. Joseph Späth (1823–1896), österreichischer Gynäkologe

638. Eduard Arnold Martin (1809–1875), deutscher Gynäkologe und Geburtshelfer

639. Theodor Thierfelder (1824–1904), deutscher Mediziner

640. Louis Mayer (Arzt) (1829–1890), deutscher Gynäkologe

641. Joseph Barth (Mediziner) (* 1746 oder 1745; † 1818), österreichischer Mediziner

642. Georg Heinrich Mettenius (1823–1866), deutscher Botaniker

643. Gustav Mayr (1830–1908), österreichischer Lehrer, Käfersammler und Entomologe

644. Henri de Saussure (1829–1905), Schweizer Mineraloge und Entomologe

645. Jacobus Sylvius (Jacques Dubois; 1478–1555), französischer Anatom

646. Melchior Volmar (1497–1560), Jurist und Philologe

647. Hermann Ambronn (1856–1927), deutscher Botaniker und Physiker

648. William MacGillivray (1796–1852), schottischer Naturforscher, Ornithologe und Botaniker

649. William Orville Ayres (1817–1887), US-amerikanischer Mediziner und Ichthyologe

650. Jean Reynaud (1806–1863), französischer Philosoph

651. Frédéric Soret (1795–1865), Schweizer Privatgelehrter und Numismatiker

652. François Broussais (1772–1838), französischer Mediziner

653. Marjorie Grene (1910–2009), US-amerikanische Philosophin

654. Edmond Pottier (1855–1934), französischer Kunsthistoriker und Archäologe

655. Charles-Marie Benjamin Rouget (1824–1904), französischer Physiologe und Histologe

656. Ival Arthur Merchant (1898–1985), US-amerikanischer Veterinär-Pathologe und Bakteriologe

657. David van Royen (1727–1799), niederländischer Botaniker und Arzt

658. Karl Ortlob (1628–1678), deutscher evangelischer Geistlicher und Kirchenlieddichter

659. Pierre-Georges Latécoère (1883–1943), französischer Luftfahrtpionier und Unternehmer

660. Auguste Caroline Lammer (geb. Hofbauer; 1885–1937), österreichische Bankgründerin („Lammerbank“ in Zell am See)

661.‎ Rombout Hogerbeets (1561–1625), niederländischer Staatsmann

662. John Lort Stokes (1811–1885), britischer Marineoffizier

663. John Clements Wickham (1798–1864), britischer Marineoffizier

664. Sebald Justinus Brugmans (1763–1819), niederländischer Botaniker und Mediziner

665. Charles Smart Roy (1854–1897), britischer Pathologe

666. John George Adami (1862–1926), britisch-kanadischer Pathologe

667. Alexander Monro I. (1697–1767), schottischer Anatom und Begründer der Edinburgh Medical School

668. Alexander Monro II. (1733–1817), schottischer Anatom

669. Alexander Monro III. (1773–1859), schottischer Anatom

670. Theodor von Dusch (1824–1890), deutscher Mediziner

671. Carl Fürstner (1848–1906), deutscher Neurologe und Psychiater

672. Johann Friedrich Lobstein (Chirurg) (der Ältere; 1736–1784), deutscher Chirurg und Anatom

673. Johann Friedrich Lobstein (Pathologe) (der Jüngere; 1777–1835), deutscher Pathologe und Anatom

674. Johann Michael Lobstein (1740–1794), deutscher evangelisch-lutherischer Theologe

675. David Samuel Daniel Wyttenbach (1706–1779), Schweizer reformierter Theologe

676. Jean-Baptiste Sénac (1693–1770), französischer Mediziner und Leibarzt von König Ludwig XV.

677. Adam Christian Thebesius (1686–1732), deutscher Anatom

678. Raymond Vieussens (* ca. 1635; † 1715), französischer Anatom

679. Edwin Stephen Goodrich (1868–1946), britischer Zoologe und Paläontologe

680. John Freind (1675–1728), englischer Arzt

681. Christoph Gottfried Giebel (1820–1881), deutscher Zoologe und Paläontologe

682. Carl Friedrich Flemming (1799–1880), deutscher Psychiater

683. ‎Johannes Kromayer (Theologe) (1576–1643), deutscher lutherischer Geistlicher und Schulreformator Thüringens im Zeitalter der lutherischen Orthodoxie

684. ‎Bartholomäus Elsner (1596–1662), deutscher lutherischer Theologe, Sprachwissenschaftler und Orientalist

685. Colin MacLeod (1909–1972), kanadisch-amerikanischer Genetiker

686. Carl Friedrich Kaltschmied (1706–1769), herzoglich sachsen-weimarischer Geheimer Kammerrat sowie Professor der Anatomie, Chirurgie und Botanik an der Universität Jena

687. Karl von Bardeleben (1849–1918), deutscher Anatom und Hochschullehrer in Jena

688. Ludolph Brauer (1865–1951), deutscher Mediziner und Thorax-Chirurg

689. Carlo Forlanini (1847–1918), italienischer Mediziner

690. Franz Maximilian Groedel (1881–1951), in die USA emigrierter Kardiologe deutsch-jüdischer Herkunft

691. Gustav Adolf Wislicenus (1803–1875), deutscher evangelischer Theologe

692. August Rauber (1841–1917), deutscher Anatom

693. Albert Streckeisen (1901–1998), Schweizer Petrograph

694. Lothar von Frankl-Hochwart (1862–1914), österreichischer Neurologe

695. Jürgen Bona Meyer (1829–1897), deutscher Philosoph

696. Friedrich van Calker (1790–1870), deutscher Philosoph

697. Ernst Sigismund Mirbt (1799–1847), deutscher Philosoph

698. Gaston Gallimard (1881–1975), französischer Verleger

699. Karl Gottlob Kühn (1754–1840), deutscher Mediziner und Medizinhistoriker

700. Carl Axel Arrhenius (1757–1824), schwedischer Artillerieoffizier sowie Amateurgeologe und Chemiker

701. Friedrich Leberecht Trüstedt (1791–1855), deutscher Mediziner

702. Louis-Antoine Ranvier (1835–1922), französischer Anatom

703. Édouard Brissaud (1852–1909), französischer Pathologe

704. Fulgence Raymond (1844–1910), französischer Neurologe

705. Victor André Cornil (1837–1908), französischer Pathologe und Histologe

706. Paul Oscar Blocq (1860–1896), französischer Pathologe

707. Samuel Kristeller (1820–1900), deutscher-jüdischer Gynäkologe

708. Franz von Pitha (1810–1875), böhmisch-österreichischer Chirurg

709. Lorenz von Crell (1744–1816), deutscher Mediziner, Bergrat und Chemiker

710. Richard Kirwan (1733–1812), irischer Jurist und Chemiker

711. Frederick Vine (* 1939), britischer Geologe und Geophysiker

712. August Wilhelm Knoch (1742–1818), deutscher Naturforscher und Professor für Physik am Collegium Carolinum in Braunschweig

713. Arnold Adolf Berthold (1803–1861), deutscher Physiologe und Zoologe und Hochschullehrer an der Universität Göttingen

714. Joseph Maria Weissegger von Weißeneck (1755–1817), österreichischer Schriftsteller, Historiker, Jurist, Philosoph und Übersetzer

715. Augustin Theiner (1804–1874), deutscher Kirchenrechtler und Historiker

716. Paul Uhle (Pathologe) (1827–1861), deutscher Pathologe

717. Ludwig Albrecht Gebhardi (1735–1802), deutscher Historiker und Bibliothekar

718. Johann Georg von Eckhart (1664–1730), deutscher Historiker und Bibliothekar

719. Carl Martius (1906–1993), deutscher Biochemiker

720. Ernst Kalkowsky (1851–1938), deutscher Geologe

721. Richard Shope (1901–1966), US-amerikanischer Virologe

722. Johann Ludwig Casper (1796–1864), deutscher Rechtsmediziner

723. Carl Liman (1818–1891), deutscher Rechtsmediziner

724. Auguste Ambroise Tardieu (1818–1879), französischer Rechtsmediziner

725. Louis Guillaume Le Monnier (1717–1799), französischer Arzt, Botaniker, Mykologe und Enzyklopädist

726. Otto Wilhelm Sonder (1812–1881), deutscher Botaniker und Apotheker

727. William Turner Thiselton-Dyer (1843–1928), englischer Botaniker

728. Hugo Schulz (Pharmakologe) (1853–1932), deutscher Pharmakologe

729. Adolf Herte (1887–1970), deutscher römisch-katholischer Theologe

730. Robert Bonnet (1851–1921), deutscher Anatom

731. Francis Kiernan (1800–1874), britischer Anatom und Mediziner

732. Robert Hartmeyer (1874–1923), deutscher Zoologe

733. Carl Anton Ewald (1845–1915), deutscher Internist

734. Ernst Julius Richard Ewald (1855–1921), deutscher Physiologe

735. Jean René Constant Quoy (1790–1869), französischer Arzt und Zoologe

736. La Civiltà Cattolica

737. Franziskus-Xaverius-Verein

738. Jean-Baptiste-Charles-Joseph Bélanger (1790–1874), französischer angewandter Mathematiker

739. ‎Jacques Antoine Charles Bresse (1822–1883), französischer Ingenieur und Mathematiker

740. Georg Koës (1782–1811), dänischer Altphilologe

741. Wilhelm Meinardus (1867–1952), deutscher Geograph

742. Charles Frédéric Dubois (1804–1867), belgischer Naturforscher

743. Charles Combes (1801–1872), französischer Ingenieur

744. Robert Friedrich Froriep (1804–1861), deutscher Anatom

745. Carl Ferdinand Weiland (1782–1847), deutscher Kartograph

746. Ignaz Ambros von Ammann (1753–1840), deutscher Kartograf und Landesgeometer

747. Hermann Welcker (Anatom) (1822–1897), deutscher Anatom

748. Denis de Sallo (Pseudonym Sieur d'Hédonville; 1626–1669), französischer Autor

749. Friedrich Leuckart (1794–1843), deutscher Mediziner und Naturforscher

750. Karl Franz von Irwing (1728–1801), deutscher Oberkonsistorialrat und philosophischer Schriftsteller

751. Henry Foster (1796–1831), britischer Marineoffizier, Geowissenschaftler sowie Teilnehmer und Leiter von Arktis- und Antarktis-Expeditionen

752. Johann Josef Wilhelm Lux (1776–1849), deutscher Veterinärmediziner an der Universität Leipzig

753. Albert Charles Seward (1863–1941), britischer Botaniker und Geologe

754. Harry Marshall Ward (1854–1906), britischer Botaniker

755. Nicholas Barbon (* um 1640; † um 1698), englischer Ökonom

756. Jacobus Golius (1596–1667), niederländischer Orientalist und Mathematiker

757. Hippolyte Lucas (Entomologe) (1814–1899), französischer Entomologe und Arachnologe

758. Roger Revelle (als IP 80.219.100.251 begonnen, als IP 141.16.65.35 editiert) (1909–1991), US-amerikanischer Ozeanograph und Klimatologe

759. Edward Albert Sharpey-Schafer (1850–1935), englischer Physiologe

760. Carl Bergmann (Anatom) (1814–1865), deutscher Anatom und Physiologe

761. Karl Friedrich Mohr (1806–1879), deutscher Naturwissenschaftler, Pharmazeut und Chemiker

762. Franz Kiwisch von Rotterau (1814–1852), Gynäkologe

763. Jakub Karol Parnas (1884–1949), polnischer Biochemiker

764. Édouard Le Roy (1870–1954), französischer Philosoph und Mathematiker

765. Thomas Sprat (1635–1713), englischer Autor und Bischof von Rochester

766. Wilhelm Totok (* 1921), deutscher Autor, Herausgeber und Bibliothekar

767. Günther Patzig (* 1926), deutscher Philosoph

768. Gerd Gigerenzer (* 1947), deutscher Psychologe

769. Wolf Lepenies (* 1941), deutscher Soziologe, Wissenschaftspolitiker und wissenschaftlicher Schriftsteller

770. Martin Beheim-Schwarzbach (1900–1985), deutsch-britischer Schriftsteller, Schachspieler und Übersetzer

771. Franz M. Wuketits (* 1955), österreichischer Biologe, Wissenschaftstheoretiker, Hochschullehrer und Schriftsteller

772. Josef H. Reichholf (* 1945), deutscher Zoologe, Evolutionsbiologe und Ökologe

773. Otto Kandler (* 1920), deutscher Botaniker

774. James Nicol (1810–1879), schottischer Geologe

775. Bernhard Lang (Theologe) (* 1946), deutscher katholischer Theologe

776. Johann Georg Meusel (1743–1820), deutscher Historiker, Lexiko- und Bibliograf

777. Fast komplett neu geschrieben: Dangerous Goods Regulations

778. William Ross Ashby (1903–1972), britischer Psychiater und Pionier in der Kybernetik

779. Warren Weaver (1894–1978), US-amerikanischer Mathematiker

780. Alvin M. Weinberg (1915–2006), US-amerikanischer Atomphysiker und Wissenschaftsorganisator

781. Howard D. White (* 1936), US-amerikanischer Bibliotheks- und Informationswissenschaftler

782. George Kingsley Zipf (1902–1950), US-amerikanischer Linguist

783. Rolf Landauer (1927–1999), deutsch-US-amerikanischer Physiker und Informationswissenschaftler

784. Leon Brillouin (1889–1969), französisch-amerikanischer Physiker

785. Samuel C. Bradford (1878–1948), englischer Bibliothekar

786. Brian Campbell Vickery (1918–2009), britischer Informations- und Klassifikations-Wissenschaftler

787. Carl Dorno (1865–1942), deutscher Naturforscher; gilt als Begründer der Strahlungsklimatologie

788. Dorno-Strahlung (= UV-B; jetzt redirect zu Ultraviolettstrahlung)

789. Gordon Dobson (1889–1976), britischer Physiker und Meteorologe

790. Dobson-Einheit

791. VUV-Strahlung

792. Robert Williams Wood (1868–1955), US-amerikanischer Experimentalphysiker

793. Verdet-Konstante

794. Alfred Cornu (1841–1902), französischer Physiker

795. Karl Guthe Jansky (1905–1950), US-amerikanischer Physiker und Radioingenieur

796. William Webster Hansen (1909–1949), US-amerikanischer Physiker

797. Jacques Ozanam (1640–1718), französischer Mathematiker

798. Carl August von Steinheil (1801–1870), deutscher Physiker, Astronom, Optiker und Unternehmer

799. Bertil Lindblad (1895–1965), schwedischer Astronom

800. Benjamin Apthorp Gould (1824–1896), US-amerikanischer Astronom

801. Henry Draper (1837–1882), US-amerikanischer Physiologe und Astronom

802. Antonia Maury (1866–1952), US-amerikanische Astronomin und eine Nichte von Henry Draper

803. Otto Heckmann (1901–1983), deutscher Astronom

804. Vesto Slipher (1875–1969), US-amerikanischer Astronom

805. Edward Arthur Milne (1896–1950), englischer Mathematiker und Astrophysiker

806. Jacobus C. Kapteyn (1851–1922), niederländischer Astronom

807. William Kingdon Clifford (1845–1879), britischer Philosoph und Mathematiker

808. Harold D. Babcock (1882–1968), US-amerikanischer Astronom

809. Edmund Taylor Whittaker (1873–1956), britischer Astronom und Mathematiker

810. Edward U. Condon (1902–1974), US-amerikanischer Physiker

811. Robert Emden (1862–1940), Schweizer Physiker, Astrophysiker und Meteorologe

812. Robert Henry Dicke (1916–1997), US-amerikanischer Physiker und Astrophysiker

813. Dirk Brouwer (1902–1966), niederländisch-US-amerikanischer Astronom

814. Walter Sydney Adams (1876–1956), US-amerikanischer Astronom

815. Johan Ludvig Emil Dreyer (1852–1926), dänischer Astronom und Wissenschaftshistoriker

816. Kennelly-Heaviside-Schicht

817. Claude Louis Mathieu (1783–1875), französischer Mathematiker und Astronom

818. Heinrich Gustav Johannes Kayser (1853–1940), deutscher Physiker

819. Johann Wilhelm Ritter (1776–1810), deutscher Physiker und Philosoph der Frühromantik

820. George David Birkhoff (1884–1944), US-amerikanischer Mathematiker

821. Halton Arp (1927–2013), US-amerikanischer Astronom

822. Gerald Holton (* 1922), US-amerikanischer Wissenschaftshistoriker deutsch-österreichischer Abstammung

823. Frank Schlesinger (1871–1943), US-amerikanischer Astronom

824. Jacob Rosanes (1842–1922), deutscher Mathematiker und Schachmeister

825. Krafft A. Ehricke (1917–1984), deutsch-amerikanischer Raketentechniker

826. Walter Kohn (* 1923), US-amerikanischer Physiker österreichischer Herkunft

827. Friedrich Stromeyer (1776–1835), deutscher Chemiker

828. Gustav Rose (1798–1873), deutscher Mineraloge

829. Albert Ghiorso (1915–2010), US-amerikanischer Kernphysiker

830. Jule Gregory Charney (1917–1981), US-amerikanischer Meteorologe

831. Hendrik Anton Kramers (1894–1952), niederländischer Physiker

832. Gerard Henri de Vaucouleurs (1918–1995), französisch-amerikanischer Astronom

833. John C. Slater (1900–1976), US-amerikanischer theoretischer Physiker und Chemiker

834. Bart J. Bok (1906–1983), in den Niederlanden geborener US-amerikanischer Astronom

835. Claude Auguste Lamy (1820–1878), französischer Chemiker und Physiker

836. Gerald Joseph Wasserburg (* 1927), US-amerikanischer Geologe, Geophysiker und Geochemiker

837. Hendrik Christoffel van de Hulst (1918–2000), niederländischer Astrophysiker

838. Marcel Minnaert (1893–1970), belgischer Astronom

839. Nils Christofer Dunér (1839–1914), schwedischer Astronom

840. Robert Innes (1861–1933), schottisch-südafrikanischer Astronom

841. Henry Siedentopf (1872–1940), deutscher Physiker und ein Pionier der Mikroskopie

842. Jakob II. Bernoulli (1759–1789), Schweizer Mathematiker und Physiker

843. Friedrich Becker (Astronom) (1900–1985), deutscher Astronom

844. Wilhelm Becker (Astronom) (1907–1996), deutscher Astronom

845. Joseph Larmor (1857–1942), irischer Physiker und Mathematiker

846. Joseph Black (1728–1799), schottischer Physiker und Chemiker

847. Kasimir Fajans (1887–1975), polnisch-US-amerikanischer Physikochemiker

848. Gunnar Malmquist (1893–1982), schwedischer Astronom

849. John Atanasoff (1903–1995), US-amerikanischer Computerpionier

850. Frank Dyson (1868–1939), englischer Astronom

851. Kurt Friedrichs (1901–1982), deutsch-amerikanischer Mathematiker

852. Leo Koenigsberger (1837–1921), deutsch-jüdischer Mathematiker und Hochschullehrer

853. Charles du Fay (1698–1739), französischer Naturforscher und Superintendent des Jardin du Roi in Paris

854. Joseph Wilson Swan (1828–1914), englischer Physiker, Chemiker und Erfinder

855. Edmond Laguerre (1834–1886), französischer Mathematiker

856. Laguerre-Polynome

857. Lewis Morris Rutherfurd (1816–1892), US-amerikanischer Astrophysiker

858. Rudolph Minkowski (1895–1976), deutsch-amerikanischer, jüdischer Astrophysiker

859. Josef Samuilowitsch Schklowski (1916–1985), sowjetischer Astronom und Astrophysiker

860. Alfred Nier (1911–1994), US-amerikanischer Physiker

861. Norris Bradbury (1909–1997), US-amerikanischer Physiker

862. Kristian Birkeland (1867–1917), norwegischer Physiker

863. Eugene N. Parker (* 1927), US-amerikanischer Astrophysiker

864. Sydney Chapman (1888–1970), britischer Physiker, Astronom und Geophysiker

865. Lloyd Viel Berkner (1905–1967), US-amerikanischer Physiker

866. Nathaniel Bliss (1700–1764), englischer Astronom

867. John Theophilus Desaguliers (1683–1744), in Frankreich geborener Naturphilosoph, Wissenschaftler und Erfinder sowie Geistlicher in der Church of England

868. Stephen Gray (1666–1736), englischer Naturwissenschaftler

869. Walter Wislicenus (1859–1905), deutscher Astronom

870. Joseph William Kennedy (1916–1957), US-amerikanischer Physiker

871. Axel Frederic Cronstedt (1722–1765), schwedischer Chemiker

872. Ludwig Mond (1839–1909), deutsch-britischer Chemiker und Industrieller

873. Jean Charles Galissard de Marignac (1817–1894), Schweizer Chemiker

874. Conrad Peter Laar (1853–1929), deutscher Chemiker

875. Georg Christian Füchsel (1722–1773), deutscher Geologe und Arzt in Rudolstadt

876. Balfour Stewart (1828–1887), schottischer Physiker

877. Alfred Fowler (1868–1940), britischer Astronom

878. Ralph Howard Fowler (1889–1944), britischer Physiker und Astronom für theoretische Astrophysik

879. Howard Georgi (* 1947), US-amerikanischer Physiker

880. Robert R. Wilson (1914–2000), US-amerikanischer Physiker

881. Douglas Rayner Hartree (1897–1958), englischer Mathematiker und Physiker

882. John Lennard-Jones (1894–1954), Mathematiker und Theoretischer Physiker

883. Walter Friedrich (Biophysiker) (1883–1968), deutscher Biophysiker

884. Richard E. Smalley (1943–2005), US-amerikanischer Chemiker

885. John Sealy Edward Townsend (1868–1957), britischer Physiker

886. Edward Daniel Clarke (1769–1822), englischer Mineraloge und Naturforscher

887. David Peck Todd (1855–1939), US-amerikanischer Astronom

888. Augustus Edward Hough Love (1863–1940), englischer Mathematiker

889. Alexis Bouvard (1767–1843), französischer Astronom

890. Isaac Barrow (1630–1677), englischer Geistlicher, Gelehrter und Mathematiker

891. Julius Bauschinger (1860–1934), deutscher Astronom

892. Robert Jemison Van de Graaff (1901–1967), US-amerikanischer Physiker

893. Henrietta Swan Leavitt (1868–1921), US-amerikanische Astronomin

894. Alvan Graham Clark (1832–1897), US-amerikanischer Astronom und Teleskopbauer

895. David Gill (Astronom) (1843–1914), britischer Astronom

896. Oliver Joseph Lodge (1851–1940), englischer Physiker

897. Lee de Forest (1873–1961), US-amerikanischer Erfinder

898. Augusto Righi (1850–1920), italienischer Physiker

899. Oskar Heil (1908–1994), deutscher Physiker

900. Benjamin Boss (1880–1970), US-amerikanischer Astronom

901. Lewis Boss (1846–1912), US-amerikanischer Astronom

902. Richard Ambronn (1887–1954), deutscher Geophysiker

903. Silvanus Phillips Thompson (1851–1916), englischer Physiker

904. Daniel Kirkwood (1814–1895), US-amerikanischer Astronom

905. Horace Lamb (1849–1934), britischer Mathematiker und Physiker

906. John Pond (1767–1836), englischer Astronom

907. Edward Sabine (1788–1883), irischer Astronom

908. Savilian Chair of Geometry

909. Savilian Chair of Astronomy

910. Plumian Professor of Astronomy and Experimental Philosophy

911. Mathematische Zeitschrift

912. Die Naturwissenschaften

913. American Institute of Physics

914. Seth Ward (1617–1689), englischer Mathematiker, Astronom und Bischof

915. Chester Moor Hall (1703–1771), englischer Jurist und Mathematiker

916. George Howard Darwin (1845–1912), britischer Astronom und Mathematiker

917. Charles Galton Darwin (1887–1962), englischer Physiker

918. Rudolf Kalman (* 1930), ungarisch-US-amerikanischer Mathematiker

919. Howard Percy Robertson (1903–1961), Mathematiker und Physiker

920. Bruno Rossi (1905–1993), italienischer Astrophysiker und Elementarteilchenphysiker

921. Franz Grashof (1826–1893), deutscher Maschinenbau-Ingenieur und Hochschullehrer

922. Hans Boersch (1909–1986), deutscher Physiker

923. Gregory Breit (1899−1981), US-amerikanischer Physiker

924. Jean Picard (1620–1682), Priester und Astronom

925. Charles Emile Picard (1856–1941), französischer Mathematiker

926. Charles-François Sturm (1803–1855), schweizerisch-französischer Mathematiker

927. Edmund Germer (1901–1987), deutscher Erfinder

928. Wilhelm von Bezold (1837–1907), deutscher Physiker und Meteorologe

929. Max Wien (1866–1938), deutscher Physiker

930. Heinrich Rubens (1865–1922), deutscher Physiker

931. August Karolus (1893–1972), deutscher Physiker

932. Don Zagier (* 1951), US-amerikanischer Mathematiker

933. Isadore M. Singer (* 1924), US-amerikanischer Mathematiker

934. Willem Hendrik Keesom (1876–1956), niederländischer Physiker

935. Albert Sauveur (1863–1939), in Belgien geborener US-amerikanischer Metallurg

936. Norman L. Bowen (1887–1956), kanadischer Geologe

937. Peter van de Kamp (1901–1995), niederländisch-amerikanischer Astronom

938. Allan Rex Sandage (1926–2010), US-amerikanischer Astronom

939. Herbert Friedman (1916–2000), US-amerikanischer Physiker

940. William Wilson Morgan (1906–1994), US-amerikanischer Astronom

941. August Herman Pfund (1879–1949), US-amerikanischer Physiker und Spektroskopiker

942. Otto Neugebauer (1899–1990), österreichisch-amerikanischer Mathematiker und Astronom

943. Oswald Veblen (1880–1960), US-amerikanischer Mathematiker norwegischer Abstammung

944. Karl Taylor Compton (1887–1954), US-amerikanischer Physiker

945. William Penney (1909–1991), britischer Physiker

946. James Hall (Geologe) (1761–1832), schottischer Geologe

947. Martin Rees (* 1942), britischer Astronom

948. Crafoord-Preis

949. Rumford Medal

950. Ames Research Center

951. David Dunlap Observatory

952. Armagh Observatory

953. Margaret Burbidge (* 1919), US-amerikanische Astrophysikerin britischer Herkunft

954. Geoffrey Burbidge (1925–2010), britisch-amerikanischer Astrophysiker

955. Edwin Salpeter (1924–2008), österreichisch-australischer und US-amerikanischer Astrophysiker

956. Charles Frédéric Gerhardt (1816–1856), elsässischer Chemiker

957. Pjotr Nikolajewitsch Lebedew (1866–1912), russischer Physiker

958. Carl Henry Eckart (1902–1973), US-amerikanischer Physiker und Ozeanograph

959. Verschiebungsgesetz (Fajans-soddysche Verschiebungssätze)

960. Karl Ferdinand Herzfeld (1892–1978), Physiker

961. Henry Eyring (1901–1981), US-amerikanischer theoretischer Chemiker

962. Per-Olov Löwdin (1916–2000), schwedischer theoretischer Chemiker und Physiker

963. William Coblentz (1873–1962), US-amerikanischer Physiker und Astronom

964. Lyman Briggs (1874–1963), US-amerikanischer Ingenieur, Physiker und Administrator

965. Herbert York (1921–2009), US-amerikanischer Kernphysiker

966. Adolph Mayer (1839–1908), deutscher Mathematiker

967. Edward C. Bullard (1907–1980), britischer Geophysiker

968. William McCrea (1904–1999), irischer Astronom und Mathematiker

969. Joachim Trümper (* 1933), deutscher Astrophysiker

970. Erika Boehm-Vitense (* 1923), deutsch-amerikanische Astronomin

971. Gerald Feinberg (1933–1992), Physiker an der Columbia University und Futurologe

972. Leopold Ambronn (1854–1930), deutscher Astronom

973. Lodewijk Woltjer (* 1930), niederländischer Astronom

974. James E. Gunn (* 1938), US-amerikanischer Astrophysiker

975. Jeremiah P. Ostriker (* 1937), US-amerikanischer Astrophysiker

976. James Peebles (* 1935), kanadischer Kosmologe

977. Pierre Ossian Bonnet (1819–1892), französischer Mathematiker

978. Carl-Gustaf Rossby (1898–1957), US-amerikanischer Meteorologe schwedischer Herkunft

979. Brandon Carter (* 1942), australischer theoretischer Physiker

980. Werner Israel (* 1931), kanadischer Physiker

981. Alfred Schild (Physiker) (1921–1977), deutsch-US-amerikanischer Physiker

982. Frederick Sumner Brackett (1896–1988), US-amerikanischer Physiker und Spektroskopiker

983. Ralph Hartley (1888–1970), US-amerikanischer Elektroingenieur und Mitbegründer der Informationstheorie

984. John R. Pierce (1910–2002), US-amerikanischer Ingenieur

985. Herbert E. Ives (1882–1953), US-amerikanischer Physiker und Erfinder

986. Harrison S. Brown (1917–1986), US-amerikanischer Physiker und Geochemiker

987. Clyde E. Wiegand (1915–1996), US-amerikanischer experimenteller Teilchenphysiker

988. Edward Forbes (1815–1854), britischer Naturforscher und Malakologe

989. James David Forbes (1809–1868), schottischer Physiker

990. Frank Wigglesworth Clarke (1847–1931), US-amerikanischer Geologe und Chemiker

991. Thomas Chrowder Chamberlin (1843–1928), US-amerikanischer Geologe

992. Jacopo Filippo Maraldi (fusioniert zum Artikel Giacomo Filippo Maraldi) (1665–1729), französisch-italienischer Astronom und Mathematiker

993. Rudolf Oskar Geiger (Rudolf Geiger (Klimatologe); 1894–1981), deutscher Meteorologe

994. Jean-Baptiste Le Gentil (1725–1792), französischer Astronom

995. Albert Girard (1595–1632), französischer Mathematiker

996. Edmund Gunter (1581–1626), englischer Mathematiker und Astronom

997. Charles Xavier Thomas de Colmar (1785–1870), Erfinder einer Rechenmaschine

998. Samuel Morland (1625–1695), englischer Gelehrter, Diplomat, Spion, Erfinder und Mathematiker

999. William Odling (1829–1921), englischer Chemiker

1000. Frederick George Donnan (1870–1956), britischer Chemiker

1001. Georgi Nikolajewitsch Flerow (1913–1990), sowjetischer Physiker

1002. Robert Kennicutt (* 1951), US-amerikanischer Astronom

1003. Hugo Hergesell (1859–1938), deutscher Meteorologe und Geophysiker

1004. Gustav Hellmann (1854–1939), deutscher Meteorologe und Klimatologe

1005. Arthur R. von Hippel (1898–2003), deutsch-amerikanischer Materialwissenschaftler und Physiker

1006. Bertram B. Boltwood (1870–1927), US-amerikanischer Radiochemiker

1007. Michael J. Seaton (1923–2007), englischer Mathematiker, Physiker und Astronom

1008. John Michell (1724–1793), englischer Naturphilosoph und Geologe

1009. Johannes Wilsing (1856–1943), deutscher Astronom

1010. Seymour Benzer (1921–2007), US-amerikanischer Biophysiker

1011. John Stanley Plaskett (1865–1941), kanadischer Astronom

1012. Harry Hemley Plaskett (1893–1980), kanadischer Astronom

1013. Joachim Treusch (* 1940), deutscher Physiker und Wissenschaftsmanager

1014. Cecilia Payne-Gaposchkin (1900–1979), englisch-amerikanische Astronomin

1015. Heinrich Wilhelm Brandes (1777–1834), deutscher Physiker, Meteorologe und Astronom

1016. Bengt Edlén (1906–1993), schwedischer Astrophysiker

1017. Olin C. Wilson (1909–1994), US-amerikanischer Astronom

1018. Alan Cottrell (1919–2012), britischer Metallurge und Physiker

1019. Edward Leamington Nichols (1854–1937), US-amerikanischer Physiker

1020. William Nicol (* um 1768; † 1851), britischer Physiker

1021. Erich Regener (1881–1955), deutscher Physiker

1022. George Michael Volkoff (1914–2000), kanadischer Physiker

1023. Humphry Ditton (1675–1715), englischer Mathematiker

1024. Henry Draper Medal

1025. Otto Hachenberg (1911–2001), deutscher Astrophysiker

1026. Wolfgang Priester (1924–2005), deutscher Astrophysiker

1027. Francesco Stelluti (1577–1652), italienischer Naturforscher

1028. Hans Primas (1928–2014), Schweizer Chemiker

1029. Otto Haxel (1909–1998), deutscher Physiker

1030. Paul Harteck (1902–1985), österreichischer Physikochemiker

1031. John Ray Dunning (1907–1975), US-amerikanischer Kernphysiker

1032. Werner Kolhörster (1887–1946), deutscher Physiker

1033. Paul Albert Gordan (1837–1912), deutscher Mathematiker

1034. Richard Vieweg (1896–1972), deutscher Physiker

1035. Robert Watson-Watt (1892–1973), schottischer Physiker

1036. Carl Gottfried Neumann (1832–1925), deutscher Mathematiker

1037. George Phillips Bond (1825–1865), US-amerikanischer Astronom

1038. Arthur Schuster (1851–1934), englischer Physiker deutscher Abstammung

1039. Johannes von Gmunden (* um 1380/84; † 1442), österreichischer Mathematiker und Astronom

1040. Johann Jakob Marinoni (1676–1755), österreichischer Astronom und Kaiserlicher Hofmathematiker

1041. Ismael Boulliau (1605–1694), französischer Astronom

1042. Gaston Planté (1834-1889), französischer Physiker und Paläontologe

1043. Jean-Baptiste Morin (1583-1656), französischer Astrologe, Mathematiker und Astronom

1044. Farghani († nach 861), persischer Astronom

1045. Berend Wilhelm Feddersen (1832-1918, deutscher Physiker

1046. Adrien Auzout (1622-1691), französischer Physiker und Astronom

1047. Donald William Kerst (1911-1993), US-amerikanischer Physiker

1048. Erwin Fues (1893-1970), deutscher theoretischer Physiker

1049. Abram Isaakowitsch Alichanow (1904-1970), sowjetischer Physiker

1050. Wladimir Jossifowitsch Weksler‎ (1907-1966), sowjetischer Physiker

1051. Friedrich Wilhelm Levi (1888-1966), deutscher Mathematiker

1052. William Kruskal (1919-2005), US-amerikanischer Mathematiker und Statistiker

1053. Ralph Walter Graystone Wyckoff (1897-1994), US-amerikanischer Kristallograph

1054. William R. Bennett (1930-2008), US-amerikanischer Physiker

1055. Samuel Oppenheim (1857-1928), österreichischer Astronom

1056. Alexander Wilson (Astronom) (1714-1786), schottischer Astronom und Mathematike

1057. René François Walther de Sluze (1622-1685), wallonischer Mathematiker, Kanoniker von Lüttich sowie Abt von Amay

1058. Lothar Heffter (1862-1962), deutscher Mathematiker

1059. Ibn al-Shatir (1304-1375), arabischer Astronom, Mathematiker und Erfinder

1060. Fritz Bopp (1909-1987), deutscher Physiker

1061. Francis Guthrie (1831-1899), südafrikanischer Mathematiker und Botaniker

1062. Joshua King (Mathematiker) (1798-1857), Lucasischer Professor für Mathematik an der University of Cambridge

1063. Thomas Turton (1780-1864), englischer Mathematiker und anglikanischer Theologe sowie Bischof von Ely

1064. Isaac Milner (1750-1820), Lucasischer Professor für Mathematik an der Cambridge University

1065. John Colson (1680-1760), Lucasischer Professor für Mathematik an der Cambridge University

1066. George Peacock (1791-1858), englischer Mathematiker

1067. Arthur March (1891-1957), österreichischer Physiker

1068. Olaus Henrici (1840-1918), deutscher Mathematiker

1069. Thomas Archer Hirst (1830-1892), englischer Mathematiker

1070. ‎William Spottiswoode (1825-1883), englischer Mathematiker und Physiker

1071. Kurt Mendelssohn (1906-1980), deutsch-britischer Physiker

1072. Nicole-Reine Lepaute (1723-1788), französische Astronomin

1073. Ernst von Angerer (1881-1951), deutscher Physiker

1074. Francis Bitter (1902-1967), US-amerikanischer Physiker

1075. Rupert Ursin (* 1973), österreichischer Physiker

1076. Adolph Cornelius Petersen (1804-1854), deutscher Astronom

1077. Arthur Morin (1795-1880), französischer Physiker

1078. Louis Witten (* 1921), US-amerikanischer theoretischer Physiker

1079. Peder Nielsen Horrebow (1679-1764), dänischer Astronom

1080. Osmond Fisher (1817-1914), englischer Geologe und Geophysiker

1081. Eric Becklin (* 1940), US-amerikanischer Astrophysiker

1082. Louis Essen (1908-1997), englischer Physiker

1083. John Eggert‎ (1891-1973), deutscher Physikochemiker

1084. George Placzek (1905-1955), Physiker

1085. Walter Boas (1904-1982), deutsch-australischer Physiker

1086. Arnold Berliner (1862-1942), deutscher Physiker

1087. Gudrun Wolfschmidt (* 1951), deutsche Wissenschaftshistorikerin

1088. John W. Tukey (1915-2000), US-amerikanischer Statistiker

1089. Frederick Mosteller (1916-2006), Statistiker

1090. Herbert Walther (Physiker) (1935-2006), deutscher Physiker

1091. Christian Ludwig Ideler (1766-1846), deutscher Astronom

1092. Paul Flechsig (1847-1929), deutscher Psychiater und Hirnforscher

1093. Oskar Vogt (1870-1959), deutscher Hirnforscher

1094. Carl Wernicke (1848-1905), deutscher Neurologe und Psychiater

1095. Jean-Martin Charcot (1825-1893), französischer Pathologe und Neurologe

1096. Theodor Meynert (1833-1892), österreichischer Psychiater und Neuroanatom

1097. Ernst Wilhelm von Brücke (1819-1892), deutsch-österreichischer Physiologe

1098. Auguste Forel (1848-1931), Schweizer Psychiater, Hirnforscher, Entomologe, Philosoph und Sozialreformer

1099. Charles Bell (Anatom) (1774-1842), schottischer Anatom und Physiologe

1100. François Magendie (1783-1855), französischer Mediziner, Anatom und Physiologe

1101. Johannes von Kries (1853-1928), deutscher Psychologe und Physiologe

1102. Ludwig Binswanger (1881-1966), Schweizer Psychiater und Psychoanalytiker

1103. Karl Abraham (1877-1925), deutscher Neurologe und Psychiater

1104. Karl Lashley (1890-1958), US-amerikanischer Psychologe

1105. Karl H. Pribram (1919-2015), US-amerikanischer Neurowissenschaftler

1106. Kurt Schneider (1887-1967), deutscher Psychiater

1107. Oswald Külpe (1862-1915), deutscher Psychologe und Philosoph

1108. Charlotte Bühler (1893-1974), deutsche Entwicklungspsychologin

1109. William Benjamin Carpenter (1813-1885), englischer Physiologe und Naturforscher

1110. Henri Gastaut (1915-1995), französischer Neurologe

1111. Wladimir Betz (1834-1894), ukrainischer Anatom und Histologe

1112. John Hughlings Jackson (1835-1911), englischer Neurologe

1113. Wilder Penfield (1891-1976), in den USA geborener kanadischer Neurochirurg

1114. Theodore Rasmussen (1910-2002), Neurologe

1115. Frederick Andermann (* 1930), kanadischer Neurologe

1116. William G. Lennox (1884-1960), US-amerikanischer Neurologe

1117. James W. Papez (1883-1958), US-amerikanischer Neuroanatom

1118. Paul D. MacLean (1913-2007), US-amerikanischer Hirnforscher

1119. Walter Cannon (1871-1945), US-amerikanischer Physiologe

1120. Arturo Rosenblueth (1900-1970), mexikanischer Physiologe

1121. Frank Rosenblatt (1928-1971), US-amerikanischer Psychologe und Informatiker

1122. Herbert Jasper (1906-1999), kanadischer Neurowissenschaftler

1123. William Grey Walter (1910-1977), US-amerikanischer Neurophysiologe und Roboterforscher

1124. Brenda Milner (* 1918), britisch-kanadische Psychologin

1125. George A. Miller (1920-2012), US-amerikanischer Psychologe

1126. Vernon Mountcastle (1918-2015), US-amerikanischer Neurowissenschaftler

1127. Marc Jeannerod (1935-2011), französischer Neurologe und Neurophysiologe

1128. William Richard Gowers (1845-1915), britischer Neurologe

1129. David Ferrier (1843-1928), britischer Neurowissenschaftler

1130. Richard Caton (1842-1926), Arzt in Liverpool

1131. Constantin Economo (1876-1931), österreichischer Psychiater und Neurologe griechischer Herkunft

1132. Joseph Jules Dejerine (1849-1917), französischer Neurologe

1133. Moritz Heinrich Romberg (1795-1873), deutscher Neurologe

1134. Eduard Hitzig (1838-1907), deutscher Neurophysiologe

1135. Siegmund Exner-Ewarten (1846-1926), österreichischer Physiologe

1136. Hugo Spatz (1888-1969), deutscher Neuropathologe

1137. John-Dylan Haynes (* 1971), deutsch-britischer Hirnforscher

1138. Richard Jung (Neurologe) (1911-1986), deutscher Neurologe

1139. Wilhelm Tönnis (1898-1978), deutscher Neurochirurg

1140. Otto Detlev Creutzfeldt (1927-1992), deutscher Neurophysiologe

1141. Norman Geschwind (1926-1984), US-amerikanischer Neurologe und Neurowissenschaftler

1142. Victor Horsley (1857-1916), britischer Physiologe und Neurologe

1143. Francis Otto Schmitt (1903-1995), US-amerikanischer Neurobiologe

1144. Paul Bucy (1904-1992), US-amerikanischer Neuropathologe

1145. Carl Ludwig (Physiologe) (Carl Friedrich Wilhelm Ludwig; 1816-1895), deutscher Physiologe

1146. Arnold Pick (1851-1924), Psychiater und Neurologe

1147. Pierre Marie (1853-1940), französischer Neurologe

1148. Julius Bernstein (1839-1917), deutscher Physiologe und Geheimer Medizinalrat

1149. James Olds (1922-1976), US-amerikanischer Psychologe

1150. David Hartley (1705-1757), englischer Philosoph und Psychologe

1151. Karl H. Pribram (1919-2015), US-amerikanischer Neurowissenschaftler

1152. Karl Marbe (1869-1953), deutscher Psychologe

1153. Albert Wellek (1904-1972), österreichischer Psychologe

1154. Adolf Strümpell (1853-1925), deutscher Mediziner

1155. Hermann Oppenheim (1857-1919), deutscher Neurologe

1156. Pierre Flourens (1794-1867), französischer Physiologe

1157. Theodor Ziehen (1862-1950), deutscher Neurologe, Psychiater, Psychologe und Philosoph

1158. Georg Elias Müller (1850-1934), deutscher Psychologe

1159. Roger Sperry (1913-1994), US-amerikanischer Neurobiologe

1160. David H. Hubel (1926-2013), kanadischer Neurobiologe

1161. Torsten N. Wiesel (* 1924), schwedisch-US-amerikanischer Neurophysiologe

1162. Ernst Pöppel (* 1940), deutscher Psychologe

1163. Christoph Herrmann (* 1966), Ingenieur und Professor für Psychologie

1164. Joseph Bogen (1926-2005), US-amerikanischer Neurophysiologe und Neurochirurg

1165. Endel Tulving (* 1927), kanadischer Psychologe

1166. Lawrence Weiskrantz (* 1926), britischer Psychologe

1167. Ludimar Hermann (1838-1914), deutscher Physiologe

1168. Constantin von Monakow (1853-1930), russisch-schweizerischer Neurologe und Neuropatholog

1169. V. S. Ramachandran (fusioniert zum Artikel Vilayanur Ramachandran) (* 1951), indischer, in den USA arbeitender Neurologe

1170. Donald Broadbent (1926-1993), britischer Psychologe

1171. Niels Birbaumer (* 1945), österreichischer Psychologe und Neurobiologe

1172. Christian E. Elger (* 1949), deutscher Neurologe

1173. Christof Koch (* 1956), US-amerikanischer Neurowissenschaftler

1174. Terrence J. Sejnowski, Neurowissenschaftler

1175. Angela D. Friederici (* 1952), deutsche Neuropsychologin

1176. Ina Bornkessel-Schlesewsky (* 1979), deutsche Neurolinguistin

1177. Wilhelm Kühne (1837-1900), deutscher Physiologe

1178. Franz Nissl (1860-1919), deutscher Neurologe und Psychiater

1179. Walther Spielmeyer (1879-1935), deutscher Psychiater und Neurologe

1180. Karl Wilhelm Ideler (1795-1860), deutscher Psychiater

1181. Henry Head (1861-1940), englischer Neurologe

1182. Friedrich Burdach (1776-1847), deutscher Physiologe und Neuroanatom

1183. Hubert von Grashey (1839-1914), deutscher Psychiater

1184. Heinrich Obersteiner (1847-1922), österreichischer Neurologe

1185. Alfred Fröhlich (Pharmakologe) (1871-1953), österreichischer Pathologe und Pharmakologe

1186. Jens Asendorpf (* 1950), deutscher Psychologe

1187. Swarthmore College

1188. Norio Taniguchi (1912–1999), Professor an der Tokyo University of Science; prägte 1974 den Begriff Nanotechnologie

1189. Wolf Pascheles (1814–1857), jüdischer Buchhändler, Verleger und Schriftsteller

1190. Franz Wernekinck (1764–1839), deutscher Arzt und Botaniker

1191. Friedrich Christian Gregor Wernekinck (* 1797 oder 1798; † 1835), deutscher Mediziner und Naturwissenschaftler

1192. Johann Arnold Kanne (Pseudonyme: Johannes Author, Walther Bergius, Anton von Preußen; 1773–1824), deutscher Schriftsteller, Mythologe und Sprachforscher (Orientalist)

1193. Giuseppe Moruzzi (1910–1986), italienischer Neurophysiologe

1194. Harald von Klüber (1901–1978), deutscher Astronom

1195. Harry Grundfest (1904–1983), US-amerikanischer Neurobiologe

1196. Jacques Sabon (Jakob Sabon; * 1535, † zwischen 1580 und 1590), französischer Typograph

1197. Cornelius Ubbo Ariëns Kappers (1877–1946), niederländischer Neurologe

1198. Andreas von Meiller (1812–1871), österreichischer Archivar und Historiker

Desiderata: Noch fehlende Artikel in der deutschen Wikipedia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

--- Bin sehr dankbar, wenn auch andere Wikipedianer den ein oder anderen untenstehenden Artikel erstellen ! ---

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • siehe auch:
    • Grund
    • Ursache-Wirkungs-Diagramm, Diagrammform (Qualitätsmanagement, Projektmanagement), die Kausalitätsbeziehungen darstellt
    • Ursache-Wirkungs-Modellierung (Qualitätsmanagement, Projektmanagement) veranschaulicht kausale bzw. systemische Zusammenhänge
    • Fehler-Ursachen-Analyse, Instrument der Unternehmensführung
    • Ursache & Wirkung, seit der Gründung 1991 eine quartalsweise erscheinende Zeitschrift aus Österreich
    • Kausalität (Recht)
    • Causa
    • Aitia, griechisch αἰτία, Begriff in der griechischen Philosophie (Aristoteles)
    • Ätiologie (Medizin) (griech. αἰτία aitía „Ursache“, λόγος lógos „Vernunft, Lehre“), Fachrichtung der Medizin
    • Ätiologie (Erzählung) (griechisch αἰτία aitía „Ursache“, griechisch λόγος lógos „Vernunft, Lehre“: Lehre von den Ursachen), Begriff in der Erzählforschung, Mythologie und Religionswissenschaft
    • Aitiologie (Herkunftssage, Ursprungsmythos)


Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch interessant[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]