Benutzer Diskussion:Kängurutatze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abbonier doch einfach meine Diskussionsseite

Inhaltsverzeichnis

Katrin Rönicke[Quelltext bearbeiten]

Ist Dir entgangen, dass ich auf der Diskussionsseite des Artikels über Arne Hoffmann bezüglich unseres Streits über die Bezeichnung von Rönicke als Feministin Fragen an Dich gestellt habe? Grüße --Lunaprojekt (Diskussion) 20:57, 31. Jul. 2012 (CEST)


Hallo Känguruatze,

du warst vor wenigen Tagen einer der Beteiligten am Edit War bezüglich des Artikels Arne Hoffmann. Ich habe mittlerweile auf der Diskussionsseite des Artikels dazu aufgerufen, den hinter dem Edit War stehenden Konflikt zu klären. Ich weise in diesem Zusammenhang darauf hin, das nach den Regeln von Wikipedia das Verweigern der Diskussion zu Edit War-Konflikten bei Reverts zur VM-Meldung berechtigt. --Lunaprojekt (Diskussion) 19:14, 5. Aug. 2012 (CEST)

Reyhan[Quelltext bearbeiten]

Wenn du möchtest, das dieser Beitrag erhalten bleibt, solltest du die Relevanzkriterien beachten und einen Artikel draus machen. So ist es immer noch "kein Artikel" --Eingangskontrolle 20:02, 19. Nov. 2007 (CET)

Ist mir bekannt, nur kann ich kaum innert zwei Minuten einen Artikel daraus machen. Kängurutatze 20:04, 19. Nov. 2007 (CET)

Externsteine[Quelltext bearbeiten]

Nachricht oder Quelle? Meines Erachtens kann man nicht von einer Quelle sprechen, weil der Autor Nicolas Hamelmann sich ja gerade auf eine frühere Quelle, bzw. sogar nur auf ein früheres Buch beruft. Eine Quelle müßte von einem Augenzeugen stammen oder von jemand, der mit Augenzeugen gesprochen hat, etc.. wie z.B. Rudolf von Fulda, der einige Bemerkungen über die Irminsul gemacht hat. Zwischen Hamelmann und Karl dem Großen liegen auch schon 700 Jahre. Vielleicht ist aber Nachricht auch nicht das richtige Wort. Hamelmann, wie gesagt, behauptet nicht einmal, daß es so sei wie er sagt, sondern nur: ich habe einmal gelesen, daß Karl an den Externsteinen das Christentum eingeführt hat und einen Altar mit Apostelfiguren geschaffen hat. So etwa... -- Rolf Speckner 11:24, 20. Nov. 2007 (CET)

Hallo Rolf, ich glaube, ein Gutteil des Problems ist, daß der Quellenbegriff in den verschiedenen Sozialwissenschaften unterschiedlich gefaßt ist, und, daß Nachricht in der Kommunikationswissenschaft ein technischer Term ist. Wie wäre es mit „schriftlicher Erwähnung“, um dieses Problem zu umschiffen? Kängurutatze 14:11, 29. Nov. 2007 (CET)

Kritik zu Muhabbet[Quelltext bearbeiten]

Hallo. Es wäre schön, wenn Du hier zustimmen würdest, damit auf dem Lemma die Kritik eingefügt werden kann und wir bzgl. der Kritik an den Songtexten nach quälend langer Diskussion endlich mal zu einem Ergebnis kommen. Wobei damit nicht gesagt ist, dass das entsprechend Quellenlage nicht noch ausgebaut wird. -- Christian Sütterlin 15:20, 23. Nov. 2007 (CET)

Ich kam wohl zu spät. Kängurutatze 14:07, 27. Nov. 2007 (CET)

Benutzer:Herrick[Quelltext bearbeiten]

Mach dir nichts draus, der bechimpft hier jeden. --Albatroll 16:54, 27. Nov. 2007 (CET)

Alles eine Frage der Perspektive. Gruß --Herrick 19:22, 27. Nov. 2007 (CET)

Dili (Distrikt) - Die Kausilität ist so nicht vorhanden[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze! Darf ich fragen, woher Du die Erkenntnis hast? --J. Patrick Fischer 19:08, 30. Nov. 2007 (CET)

Nun ja, es gibt da eine recht lange Literatur zu ethnischen Konflikten, in denen der Tenor ist, daß das Vorhandensein mehrerer ethnischer Gruppen auf einem Territorium keineswegs notwendigerweise zu ethnischen Konflikten führt. Als Einstieg könnte ich Dir dieses Buch empfehlen, es gibt aber eine so lange Literaturliste dazu, daß ich die nur ungern alle hier reintippen möchte. Genügt Dir der Hinweis erstmal? Kängurutatze 19:58, 30. Nov. 2007 (CET)
Nun, ich verweise auf die Quellen zu diesem Konflikt in den einzelnen Artikeln (z.B. Unruhen in Osttimor 2006). ;-) Der Konflikt in Dili hat seine Ursprünge im Konflikt zwischen Loro Sae und Loro Munu und in Dili treffen diese beiden Gruppen erneut aufeinander. Stimmt vielleicht, daß der Urkonflikt nichts mit ethnischen Unterschieden zu tun hat, der moderne Konflikt geht aber auf diese ethnischen Konflikt zurück. --J. Patrick Fischer 20:37, 30. Nov. 2007 (CET)
Ich verstehe nicht ganz, inwiefern diese journalistischen Quellen, die sicher nicht auf Erkenntnissen der sozialwissenschaftlichen Forschung beruhen, meine Änderung delegitimieren sollen? In Wikipedia:Belege steht, daß journalistischen Quellen im Zweifelsfalle nachrangig zu behandeln seien. Glaubst Du mir nicht, daß ich ich oder das angegebene Werk den derzeitigen Forschungstenor korrekt wiedergeben? Kängurutatze 20:56, 30. Nov. 2007 (CET)
Warst Du schon mal in dem Land? Engagierst Du Dich in dem Land? Befaßt Du Dich mit Publikationen über dieses Land? Bist Du in der DOTG oder im Osttimorforum e.V.? Erhälst Du den ETAN-Newsletter? Hast Du mit Leuten gesprochen, die die Unruhen miterlebt haben? Bist Du in einem außenpolitischen Fachausschuß oder Arbeitskreis? Auf mich trifft dies zu. Die Presseartikel dienen als Beleg für die angegebenen Geschehnisse, die jeder schnell online abrufen kann. Du sprichst von soziologische Forschung, ich von einem konkreten Konflikt. Hat sich die Deine Forschung mit diesem Konflikt befaßt? --J. Patrick Fischer 21:46, 30. Nov. 2007 (CET)
Ich weiß zwar nicht, inwiefern das hier zur Sache tut: Nein, ich war noch nie in Osttimor und ich interessiere mich auch nicht besonders für Osttimor. Wo ich mich ganz gut auskenne, sind ethnische Konflikte. Dazu habe ich sehr viel gelesen. Nichts spezielles über Osttimor, aber allerhand über alle möglichen Theorien zu ethnischen Konflikten und auch vieles zu konkreten ethnischen Konflikten von den Philippinen über Ruanda bis hin zu Belgien und allerhand anderes, was dazwischenliegt. In all diesen Fällen und in den meisten Theorien zu ethnischen Konflikten wird meine Position gestützt. Nun könnte es natürlich sein, das ausgerechnet Osttimor völlig verschieden von all anderen Konflikten ist. Wenn dem so ist, so wundert es mich aber, dass das in der einschlägigen Literatur nicht als absoluter Sonderfall benannt wird. Abgesehen davon, dachte ich, daß wir uns in Wikipedia primär auf wissenschaftliche Quellen verlassen. Davon habe ich eine exemplarisch genannt, aber Du scheinst nur journalistische Quellen zu haben. Kängurutatze 21:56, 30. Nov. 2007 (CET)

Dürfte nicht weiter verwunderlich sein, angesichts der Aktualität der Unruhen. Zum grundlegenden Konflikt gibt es nur dies hier, aber ich würde sagen, so lange Du keine Quellen hast, die explizit diesen Konflikt betreffen, fällt Deine Änderung unter das Thema "Theoriefindung". ;-) --J. Patrick Fischer 22:26, 30. Nov. 2007 (CET)

Würde es auch unter Theoriefindung fallen, wenn ich sagen würde, dass Edelstahlgabeln gen Erde, nicht gen Sonne, zockeln wenn sie vom Tisch fallen, weil die Gravitationstheorie bisher nur an Silbergabeln getestet wurde? Ich guck mal später in Deinen Text rein, jetzt ist erstmal Heia angesagt. Kängurutatze 22:54, 30. Nov. 2007 (CET)

Vorschaufunktion[Quelltext bearbeiten]

Vorschau-Button

Hallo Kängurutatze, mir ist aufgefallen, dass Du kurz hintereinander mehrere kleine Bearbeitungen am gleichen Artikel vorgenommen hast. Vor allem in den Artikeln Erich Ludendorff und J. Edgar Hoover sieht die Versionsgeschichte verheerend aus. Es wäre gut, wenn Du in Zukunft die Vorschaufunktion benutzen würdest (siehe Bild), da bei jeder Speicherung der komplette Artikel einzeln in der Datenbank gespeichert wird. So bleibt die Versionsgeschichte für die Artikel übersichtlich, und die Server werden in punkto Speicherplatz und Zugriffszahl entlastet. Danke! Grüsse--Otberg 22:43, 19. Mär. 2008 (CET)

J. Edgar Hoover[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, der Artikel zu J. Edgar Hoover wurde im Rahmen des Schreibwettbewerbs deutlich verbessert, mein Kompliment schon mal an dieser Stelle unabhängig vom Ausgang des Wettbewerbs. Nur ein kleiner, aber aus meiner Sicht wichtiger Tip zur Verbesserung (sowohl des Artikels selbst als auch der Chancen im Wettbewerb): Spendiere dem Artikel bitte unbedingt noch eine angemessene Einleitung. Diese kann bzw. sollte bei einem biographischen Artikel von fast 30KB Länge deutlich mehr als nur einen Satz enthalten und die Inhalte des Artikels ausgewogen zusammenfassen. Gemessen an der Länge des Artikels ist eine halbe Bildschirmseite Einleitung sicherlich ein guter Anhaltspunkt. Schau Dir beispielsweise mal zum Vergleich die Artikel Claude Bourgelat und Fjodor Iwanowitsch Tolstoi an, die ebenfalls als biographische Artikel im SW kandidieren. -- Uwe 02:02, 28. Mär. 2008 (CET)

BMW 600[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, es wäre albern darüber zu streiten, ob die Rechtsform der Bayerischen Motoren Werke AG im Artikel über den BMW 600 von Bedeutung ist oder nicht, abgesehen davon, dass sie zum Firmennamen gehört. Aber welchen Sinn und Zweck soll Deine Änderung erfüllen? Haben Dich die zwei Buchstaben so sehr gestört, dass Du Dich gezwungen fühltest sie zu löschen, oder war es einfach Ändern um des Änderns willen? Viele Grüße -- Lothar Spurzem 17:09, 4. Sep. 2008 (CEST)

Wenn Du mir nur diese zwei Optionen vorgibst, dann wähle ich die zweite Option, obwohl ich mir selbst gar nicht soviel Gedanken darum gemacht habe. Gruß, Kängurutatze 17:20, 4. Sep. 2008 (CEST)
Na ja; es hätte vielleicht auch noch einen anderen Grund geben können. – Ich mache mir übrigens meist Gedanken darüber, ob ich in einen Artikel eingreifen sollte und ob ich ihn mit meinen Änderungen wirklich verbessern kann. -- Lothar Spurzem 17:28, 4. Sep. 2008 (CEST)
Nun, ich hatte nun auch nicht vor den Artikel zu verschlechtern. Im Gegenteil, als Paragraphenhengst habe ich mir einfach gedacht, dass die Leute die Wikipedia:Namenskonventionen#Unternehmen geschrieben haben, die Güte von Artikeln im Auge haben, deshalb habe ich das umgesetzt. Sicher keine Superverbesserung, auch mehr aus Damelei gemacht, aber eine Verschlechterung, finde ich, war es nicht. Am Sonntag war nebenbei ein Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über die große Isetta, da standen etliche Informationen drin, die noch nicht im Artikel sind, z.B. der rapide Abfall der Verkaufsstückzahlen ab 1958, das Vorablob durch die Presse. Leider ist die bei mir ins Altpapier gewandert. Konnte ja nicht ahnen, dass ich bei „Zufälliger Artikel“ BMW 600 bekommen würde. Gruß, Kängurutatze 18:27, 4. Sep. 2008 (CEST)

Die Wikipedia-Namenskonventionen, mit denen ich mich noch nicht befasst hatte, sind interessant, wenn auch – wie manche andere „Vorschrift“ – nicht überzeugend. – Anderes Thema: Dass der BMW 600 gemessen an der Isetta eher ein Flop würde (rund 35.000 Fahrzeuge in 24 Monaten), hätte BMW ahnen müssen. Denn die unkonventionelle Form mit nur einer hinteren Seitentür und ohne Kofferraum war nicht jedermanns Geschmack. In den Artikel können wir das aber so krass nicht hineinschreiben, weil Wikipedia-Autoren (außer IPs) alles mit Quellen belegen müssen und keine eigenen Erfahrungen oder Erkenntnisse einbringen dürfen. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 19:19, 4. Sep. 2008 (CEST)

Laura Pausini[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze. Dein Revert wegen des Geburtslandes ist sicher diskussionswürdig, da die vorherigen Links bereits darauf hinweisen. Die übrigen Änderungen entsprechen allerdings den Wikiregeln. Somit sind auch CD-Titel etc. kursiv zu setzen. Gruß --Flönz 22:14, 14. Sep. 2008 (CEST)

Oh, pardon, ich hatte nicht so recht verstanden, was die anderen Änderungen bedeuteten, ich dachte die Titel seien schon zuvor kursiv gewesen. Kängurutatze 22:21, 14. Sep. 2008 (CEST)

Bahnhof in Lissabon[Quelltext bearbeiten]

Hi, was ist denn "innert" für ein wort, das hab ich noch nie gehört. --Trickstar 14:41, 20. Sep. 2008 (CEST)

„Innert“ ist eine vor allem in der Schweiz und Teilen Österreichs gebräuchliche Präposition die weitgehend bedeutungsgleich mit dem deutschem „innerhalb“ ist. Kängurutatze 14:45, 20. Sep. 2008 (CEST)

*rawk*?[Quelltext bearbeiten]

--Asthma 04:14, 21. Sep. 2008 (CEST)

Psst. Kängurutatze 04:16, 21. Sep. 2008 (CEST)

Aussprache Carrozzeria Ghia[Quelltext bearbeiten]

Kuckuck Kängurutatze!
Im Prinzip hast Du völlig Recht, daß – wie von Dir verbessert – die Angabe der „Richtigsprechung“ reicht, um die „Falschsprechung“ als solche auszuschließen.
Da aber das Wort „Ghia“ im deutschen Sprachraum sogar überwiegend falsch ausgesprochen wird (wie auch z. B. „Lambordschienie“, „Proschutto“, „Ba-TschettaEdit 16:19, 28. Sep. 2008 (CEST) u. v. a. m.), halte ich an diesen Stellen den Hinweis auf nicht ausgesprochen wie Dschia für angebracht. -- JoeMa 15:19, 28. Sep. 2008 (CEST)

sichterrechte[Quelltext bearbeiten]

magst du mal einen antrag stellen? --AwOc 07:25, 5. Okt. 2008 (CEST)

Soweit ich weiß werden Sichterrechte automatisch vergeben, man braucht keinen Anträge mehr stellen. Kängurutatze 13:52, 5. Okt. 2008 (CEST)
nur unter bestimten bedingungen. auf antrag bekommt man sie ab stimmberechtigung (200 edits), automatisch erst ab 300, aber mach wie du meinst. --AwOc 14:18, 5. Okt. 2008 (CEST)
äh, also ok, ein beispiel welches dich nicht betrifft, aber ich hatte auch über 300 edits und da ging nichts automatisch. vielleicht ist es ein bischen bugy. --AwOc 14:22, 5. Okt. 2008 (CEST)
Die edits zählen erst ab 21. Mai 2008. Und seitdem habe ich circa 291 Edits im Artikelnamensraum. Ich sollte den Sichterstatus also bald eh bekommen, aber vielen Dank für die nette Anfrage. Kängurutatze 16:05, 5. Okt. 2008 (CEST)
Hallo Tatze ;) vermutlich wirst du die Rechte in deinem Fall nicht automatisch bekommen, da sie dir schon mal entzogen wurden [1], zwar auf deinen Antrag, aber die Software zur Auto-Promotion kann das nicht erkennen. Klick einfach unter WP:GSV/R auf „Antrag stellen“; wenn du willst, erwähne mich als Fürsprecher (ich bin aber sicher dass du auch so die Rechte bekommen wirst); und klick auf Speichern. Gruß --dealerofsalvation 05:38, 24. Jun. 2009 (CEST)
Servus Dealerofalvation, ich habe gar kein Interesse diese Rechte zu bekommen, sonst hätte ich sie mir ja nicht entziehen lassen. Das obige Zwiegespräch fand vor meiner „Autopromotion“ statt. Gruß, Kängurutatze 14:00, 24. Jun. 2009 (CEST)
Aha, ein Hinterhergesichtetwerdenwoller bist du. Na dann auf gute Zusammenarbeit *g* ;) Gruß --dealerofsalvation 19:11, 24. Jun. 2009 (CEST)
Wenn Du Sichtungen sammelst, sind meine Benutzerbeiträge sicher ein Tipp. Allein, warum solltest Du solche Sichtungen sammeln? Kängurutatze 00:02, 25. Jun. 2009 (CEST)
Sinnvoller fänd ich auf jeden Fall, wenn deine Beiträge automatisch markiert wären. Verzichtest du denn auf den Sichterstatus, weil du willst das jemand einen Blick auf deine Beiträge wirft – den Service kann ich dir gelegentlich schon bieten, auch wenn es kein besonders intensiver Blick sein wird – oder weil du den Gesichteten Versionen schaden willst? Gruß --dealerofsalvation 06:28, 25. Jun. 2009 (CEST)
Ich halte die Sichterrechte für einen weiteren, falschen Schritt in Richtung der Hierachsierung von Nutzern und finde es nicht schlecht, wenn mir jemand auf die Tasten guckt. Vier Augen sehen mehr als zwei.Kängurutatze 19:02, 4. Jul. 2009 (CEST)

Abstimmung zum Thema Transwiki-Importeur-Rechte[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

ich habe soeben eine Art "Abstimmungs-Modus" in das Thema Wikipedia:Fragen zur Wikipedia#Transwiki-Importeur-Status einzuführen versucht. Du scheinst wie ich eher eine Benutzerin mit der Ansicht zu sein, dass die Mitarbeit in der Wikipedia weniger von Privilegien als vielmehr von hilfreicher Zusammenarbeit geprägt sein sollte.
Hilfst Du mir, Leute für die Abstimmung ganz unten unter Wikipedia:Fragen zur Wikipedia#Transwiki-Importeur-Status zu mobilisieren?
Ich habe nämlich das Gefühl, das Thema könnte größer werden als nur mich betreffend. Es könnte für die ganze de:wiki interessant werden.

Viele Grüße, JøMa 00:48, 7. Okt. 2008 (CEST)

Hallo JøMa, da werde ich ja ganz rot, obwohl wir Kängurutatzen ja oft eher orange sind. Ich glaube aber, dass ich dazu zuwenig bekannt bin, um Dir effektiv helfen zu können. Aber ich glaube der Benutzer:Asthma sähe das ähnlich, der ist besser bekannt, frag den doch mal. Kängurutatze 01:19, 7. Okt. 2008 (CEST)

RK[Quelltext bearbeiten]

Die Autonomie hatte eine gute Nummer mit Erinnerungen von RK Leuten, R Reiche ein Buch über die Zeit (nicht gesehen). --Radh 15:14, 1. Mai 2009 (CEST)

Die Autonomie, wer ist das? Kängurutatze 01:37, 4. Mai 2009 (CEST)
70er Jahre Zeitschrift, anti-ml, auf der italienischen Linie (lotta continua bis Negri) vom Trikont Verlag herausgegeben und von Hamburger (um K H Roth) und Frankfurter Leuten (eben um die RK wie Benz und Joschka Fischer und Thomas Schmid) gemacht. Es gibt auch einen Wikipediaartikel (der besser sein könnte, aber ich habe hier die wichtigsten Nummern nicht zur Hand).--Radh 09:22, 4. Mai 2009 (CEST)

Ich habe die "Arbeit" Nummer gefunden: Autonomie, Materialien gegen die Fabrikgesellschaft, Nr. 9, 10/77. 3 Aufsätze zum Rk bei Opel, Oberländer, Beltz und ein namensloser Genosse, der die Betriebsprotokolle reflektiert.

Zahlengeschwulst[Quelltext bearbeiten]

Zu dieser Änderung, Die Infoboxen sollen ein anschauliches Hilfsmittel zum Fließtext sein und diesen nicht ersetzen, sondern lediglich ergänzen. Alle zur angemessenen Erklärung des Begriffs nötigen Informationen müssen deshalb auch im Fließtext vorhanden sein. (Hilfe:Infoboxen), Grüße. --Matthiasb 14:17, 24. Jun. 2009 (CEST)

Findest Du wirklich, dass so ein Zahlengeschwulst in den Fließtext gehört? Die Karte zeigt den meisten die Lage doch wohl deutlich besser, oder? -- Kängurutatze 18:01, 24. Jun. 2009 (CEST)

Anschauen, abtreten...[Quelltext bearbeiten]

...und nächstes Mal nicht so schnell auf irgendjemanden draufhauen. Dit is nämlich Verleumdung ;) -- j.budissin+/- 16:49, 24. Jun. 2009 (CEST)

Klar bist Du schuld, der Artikel war von Benutzer:Jesololido geschrieben, da muß man dann schon mal drüberschauen, was der da so reinschreibt. -- Kängurutatze 17:58, 24. Jun. 2009 (CEST)
Bitte? Ich bin doch nicht für alle anderen verantwortlich. Außerdem - warum nicht die Handvoll anderer Bearbeiter, die der Artikel seitdem hatte? Entweder du willst mich grad verarschen - dann mach bitte wenigstens mal ein ;) dazwischen - oder irgendwas läuft falsch bei dir. In jedem Fall bitte ich dich, von solch blöden Editkommentaren in Zukunft abzusehen. -- j.budissin+/- 18:07, 24. Jun. 2009 (CEST)
Mal abgesehen davon, dass man darüber streiten kann. Vorschlag: Zwangsversichterung von KT. Ciao ragazzi, --20% 18:16, 24. Jun. 2009 (CEST)
Naja, so gesehen liegt dann Bremen an der Nordsee, ich finde es grob irreführend; Ravenna fühlt sich nicht wie eine Küstenstadt an. -- Kängurutatze 18:23, 24. Jun. 2009 (CEST)
Ich finde diese smileys immer so unelegant, aber ich werde sie mir wohl in Zukunft angewöhnen müssen. So richtig ernsthaft war aber weder der Editkommentar noch obige Antwort. Kängurutatze 18:21, 24. Jun. 2009 (CEST)
Das hatte ich gehofft. Ich bin eigentlich ein Freund von halbernsten Kommentaren, aber im aktuellen Klima hier kommt das leider nicht mehr so gut rüber. Wenn du das als scherzhaften Wink meintest, freue ich mich um so mehr. Liebe Grüße, j.budissin+/- 00:42, 25. Jun. 2009 (CEST)

Uraltversion,[Quelltext bearbeiten]

Hi Kängurutatze, Du bearbeitest eine Uraltversion, die ich gerade revertieren wollte... --Erzbischof 10:56, 11. Mär. 2012 (CET)

Oha! Pardon, ich hatte mich schon gewundert, wo der -- in meinen Augen überflüssige -- Hinweis auf die Schulmathematik abgeblieben war. Dann revertiert ihr zwei Euch erstmal, ich geh derweil in den Zoo. Kängurutatze (Diskussion) 10:59, 11. Mär. 2012 (CET)
Eher in den botanischen Garten, oder? --Erzbischof 11:10, 11. Mär. 2012 (CET)
Nein, keine Uraltversion! Du hast ( ohne das zu realisieren) die letzte Version vor meinem ersten Edit bearbeitet, also die Version vom 3.3, 15:56 auf die ich ( um einen Neuanfang zu ermöglichen) revertiert hatte. Sorry für die Kollateralschäden. Gruß --Allander (Diskussion) 20:11, 11. Mär. 2012 (CET)

J. Edgar Hoover[Quelltext bearbeiten]

Wer soll denn Ihrer Meinung nach Hoover sein? Überdies gibt es z.B. in den Bildbeschreibungen des Bundesarchivs leider des öfteren Fehler (siehe z.B. http://commons.wikimedia.org/wiki/Commons:Bundesarchiv/Error_reports), so kann das hier auch passiert sein. Ich bin mir relativ sicher, dass Hoover nicht auf dem Bild zu sehen ist, zumal ein FBI-Chef kaum selbst Häftlinge abführt. Wenn Sie auch der Meinung sind, bitte ich das Bild zu entfernen.--Nephantz! (Diskussion) 09:11, 28. Mär. 2012 (CEST)

Das Bundesarchiv ist aber nicht die Library of Congress, die Hoover links auf dem Bild sieht. Da das Bild sehr beliebt ist, ist es unwahrscheinlich, dass noch niemand ein Fehler aufgefallen wäre. Unüblich ist es für Hoovers Charaden auch nicht, dass er selbst abführt, um gute Presse zu bekommen. Aber Du kannst ja noch mal Wikipedia:Dritte Meinung aufsuchen, wenn Du meine Argumente nicht für überzeugend hälst. Kängurutatze (Diskussion) 12:17, 28. Mär. 2012 (CEST)

Wenn es beabsichtigt ist[Quelltext bearbeiten]

.......daraus einen bluelink zu machen, klar? Es gibt allerdings Bearbeiter, die ausschliesslich als Trophäenjäger unterwegs sind, und andere in ihren sinnvollen edits dabei ganz bewusst stören. Das war der Hintergrund des Kommentars zum edit.--Stephan Klage (Diskussion) 20:25, 16. Apr. 2012 (CEST)

Ich interpretiere das anders: Ein Rotlink ist ein Anreiz, ihn einzubläuen, oder? Kängurutatze (Diskussion) 20:38, 16. Apr. 2012 (CEST)
Kommt darauf an, wer ihn setzt. Grds. ja. Aber hier geht es um einen MAer, der das sicherlich nicht vor hat.--Stephan Klage (Diskussion) 21:06, 16. Apr. 2012 (CEST)

Atlantik-Brücke[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Der Hinweis auf die Privatwohnung von Angela Merkel im Hause direkt nebenan der Geschäftsführung, sollte den vorhergehenden Satz "...den unmittelbaren Kontakt zur Politik..." unterstreichen. Aus diesem Bezug erhält es dann eine Relevanz. Mit den besten Wünschen, --Operation Saba (Diskussion) 13:57, 23. Apr. 2012 (CEST)Oliver (Operation Saba)

Das ist ja ein hübscher anekdoktischer Beleg, aber der passte dann doch wohl eher zu dem Magazin mit den Fakten! Fakten! Fakten als zur Wikipedia. Gruß, Kängurutatze (Diskussion) 18:10, 23. Apr. 2012 (CEST)

Löschungen[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze. Du hast bei Spreewälder Gurken die Lit.-Angabe und die Weblinks mit dem Kommentar „Werbelinks und bestenfalls ein Oberthema betreffende Belletristik entfernt“ gelöscht.

  1. Woher weißt Du, dass Fontane hier nur „ein Oberthema betreffende Belletristik“ bietet?
  2. Ich unterstelle Dir, dass du den Artikel überhaupt nicht gelesen und einfach oberflächlich gelöscht hast. Hättest Du den Artikel gelesen, hättest Du festgestellt, dass sich Fontane sehr gezielt zum Thema gäußert hat, im Text entsprechend zitiert wird und die Lit.-Angabe als Beleg mit der Bandzahl des Zitats versehen ist – wie das im Artikelaltbestand der Wikipedia üblich war.
  3. Hättest Du den Text gelesen, hättest Du ferner festgestellt, dass die angeblichen Werbelinks einige Aussagen im Text belegen.

Die einschlägigen Passagen in den diversen Wikipedia-Hilfeseiten weisen ausdrücklich darauf hin, dass Altartikel in der Wikipedia (entstanden vor Einführung der references) noch auf diese Weise bequellt sein können und dass dies zu respektieren ist. Wenn Du das aus irgendwelchen Gründen nicht kannst, bist Du herzlich eingeladen, den Artikel gezielt zu überarbeiten und den heutigen Gegebenheiten anzupassen, also zuvörderst einmal zu lesen, zu prüfen, was welche Aussagen belegt und die passenden refs einzufügen. Das wäre weiterführende Wikipedia-Arbeit, statt einfach (ungelesen) zu löschen und damit wie hier sogar Belege zu entfernen. Gruß --Lienhard Schulz Post 15:35, 24. Apr. 2012 (CEST)

Hallo Lienhard, wenn die gelöschten Werke Wikipedia:Belege sind, sind sie als solche zu kennzeichnen. Das dürfte beim Fontane-Zitat recht einfach sein. Ob die drei werbenden Webseiten als Beleg gültig sind, bin ich mir nicht sicher. Wenn dem so ist, kann man sie ebenfalls als Beleg an der zu belegenden Stelle kennzeichnen. Kängurutatze (Diskussion) 15:48, 24. Apr. 2012 (CEST)

Capri Starrachse[Quelltext bearbeiten]

Sorry, aber wo ist denn der Unterschied zwischen einem PKW und einem "auf einem Pkw basierendem Mobil"??? Der Caddy ist ein Personenkraftwagen der in Großserie gebaut wird und mit einer Blattgefederten Starrachse ausgerüstet ist. Also ist die Aussage, schlicht falsch! --Wildesau (Diskussion) 08:02, 25. Apr. 2012 (CEST)

Im Artikel VW Caddy steht, dass dies ein Nutzfahrzeug, kein PKW sei. Mehr weiß ich leider auch nicht. Kängurutatze (Diskussion) 09:43, 25. Apr. 2012 (CEST)


Wenn du weiter runter Scrollst zum Caddy 2K findest du unter Caddy Life folgendes:

Unter der Bezeichnung Caddy Life wurde im Jahr 2004 erstmals ein Pkw mit bis zu sieben Sitzen auf Basis des aktuellen Caddy-Modells eingeführt. Während VW den Caddy Life – genau wie den Kompaktvan Touran und die Vans Multivan/Caravelle – als Großraumlimousine bezeichnet, hat sich mit Einführung des Citroën Berlingo im Jahr 1996 in der Fachpresse die Bezeichnung Hochdachkombi für diese Fahrzeugklasse durchgesetzt. Der Caddy Life ist eine günstige Alternative zum Touran. Über die Hälfte der Teile des Touran wurden auch im Caddy Life verwendet.

Auch der Caddy Life erhielt im Sommer 2010 ein Facelift. Damit einhergehend verschwand der Markenbegriff "Life". Nunmehr wird der Caddy nur noch mit den sonst bei VW üblichen Ausstattungsbezeichnungen Startline, Trendline, Comfortline und Comfortline Edition angeboten. Mit dem Modelljahr 2012 wurde die Ausstattung Comfortline Edition durch Highline ersetzt.

Insofern ist dies ein großserien Personenkraftwagen eines deutschen Herstellers, der mit blattgefederter Starrachse ausgerüstet wird. Die Aussage, der Capri sei der letzte gewesen ist also schlichtweg falsch. Ich änder das also wieder. LG --Wildesau (Diskussion) 08:40, 27. Apr. 2012 (CEST)

Link auf Datum[Quelltext bearbeiten]

Du hast in dem Artikel Eisenbahnunfall von Staplehurst das Datum entlinkt. Du verweist dazu auf eine Begründung bei Wikipedia:Links. Dort steht aber nur wie verlinkt wird, nicht in welchen Fällen. Ob Daten velinkt werden, scheint innerhalb von WP sehr stark diskutiert. Um die Listen mit Jahrestagen anzureichern, halte ich es nicht für falsch, wichtige Daten über Links in diese Listen einzuspeichern. -- Reinhard Dietrich (Diskussion) 10:15, 2. Mai 2012 (CEST)

Oh, pardon, mein Fehler, die korrekte Richtlinie ist Wikipedia:Verlinken#Daten verlinken. Ich selbst bin diesbezüglich übrigens agnostisch. Kängurutatze (Diskussion) 11:28, 2. Mai 2012 (CEST)

Miriam Kilali[Quelltext bearbeiten]

Auch mit diesem Edit wird der Artikel inhaltlich falsch, denn nun ist die Aussage inhaltlich möglicherweise falsch, obwohl man das elegant mit der Angabe (Stand: Datum) hätte offen halten können. (Bei dieser Vorgehensweise handelt es sich um eine in der Wikipedia vollkommen übliche; ein anderslautendes "Prinzip" existiert dagegen nicht). Die Aussage in Vergangenheitsform schränkt nun den Wohnsitz unnötig auf das Jahr 2011 ein, obwohl sie vermutlich immer noch dort wohnt. Solange wir keine gesicherte Info haben, seit wann sie dort wohnt (und man damit schreiben könnte: "wohnt seit xy in Berlin"), ist die Angabe "zur Zeit" mit der Jahreszahl in Klammern die einzig richtige. Im übrigen stört dich die Aussage weiter unten im Artikel ("Aktuell (2011) arbeitet die Künstlerin an "Reichtum 3" in New York") ja auch nicht, womit du deinen selbst aufgestellten Prinzipien ja schon selber nicht treu bleibst!--Losdedos (Diskussion) 01:11, 2. Jun. 2012 (CEST)

Aus der Aussage «XY wohnte 2011 in Z-Stadt» folgt keineswegs die Aussage «XY wohnt 2012 nicht mehr in Z-Stadt.» Mir ist es aber im Grunde egal, was da steht, also schreib Du mal, wie Due es möchtest. Kängurutatze (Diskussion) 10:40, 3. Jun. 2012 (CEST)
Na ja, in der Wikipedia geht es ja nicht danach, was ich gerne möchte. Mir wäre es schon lieber, ich könnte dir die Problematik aufzeigen und Verständnis dafür gewinnen. In meinen Augen hält die Klammer-Formulierung den Sachverhalt offener, da einerseits der zukünftige Aspekt dahingehend offen gehalten wird, dass die Person immer noch dort wohnt (ich gebe dir insoweit recht, das die Formulierung "lebte 2011 in .." das auch nicht definitiv für die Zukunft ausschließt; jedoch sobald eine andere Aussage mit einem späteren Datum getroffen würde wie z.b. "2012 moderierte die Person die Sendung xy", wird dies in meinen Augen indirekt impliziert). Andererseits regt das auch zur Recherche an, den Artikel auf den neuesten Stand zu bringen und Belege für einen Wohnsitz nach 2011 zu finden. Da diese Detailfrage aber letzlich nicht wirklich wichtig ist, mich der Artikel an sich auch nicht interessiert und wir bereits viel zu viel Diskussions-Text in dieses Artikel-Detail gesteckt haben, belasse ich das jetzt in diesem Artikel so wie es ist. Gruß und schönen Sonntag noch, --Losdedos (Diskussion) 16:47, 3. Jun. 2012 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (11:01, 18. Jun. 2012 (CEST))[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 11:01, 18. Jun. 2012 (CEST)

Organspende[Quelltext bearbeiten]

Ich freue mich über deine Geduld und Beharrlichkeit beim Verbessern des Artikels. Grüße, --Blogotron /d 17:33, 20. Jun. 2012 (CEST)

Schließe mich an! Gruß --Thomas, der Bader (TH?WZRM-Wau!!) 17:59, 20. Jun. 2012 (CEST)
Falls du es nicht gesehen hattest: [2] --Blogotron /d 18:15, 20. Jun. 2012 (CEST)

Danke Euch für die (anderen) Blumen, aber vergeßt nicht, daß Geduld auch Trägheit und Beharrlichkeit auch Sturheit bedeuten kann. Kängurutatze (Diskussion) 08:44, 21. Jun. 2012 (CEST)

Sichtest du den Artikel selbst? --Blogotron /d 15:38, 25. Jun. 2012 (CEST)

Schöne Retourkutsche, ich bin ja, wie zugegeben, recht stur. Kängurutatze (Diskussion) 17:49, 25. Jun. 2012 (CEST)
Du bist, laut Logbuch, nur passiver Sichter. Das wusste ich doch nicht; bei > 2000 Edits gehe ich davon aus. Es war also auch keine Retourkutsche. Hierarchisierung von Nutzern ; ja... es ist was dran. Mir geht es um Abwehr von unsinnigen Änderungen oder "penis"-Vandalismus, etc. Ich sichte nun den Artikel, ohne groß auf den Inhalt zu schauen, da kein Vandalismus erkennbar ist. --Blogotron /d 19:05, 25. Jun. 2012 (CEST)
Sowas z.B. meinte ich; ich bin fast nie in den Letzten Änderungen unterwegs, leider gibt es mehr derartige Edits. --Blogotron /d 19:45, 28. Jun. 2012 (CEST)
Was anderes: sieh dir bitte mal den Einzelnachweis zu Weissrussland an. Kann es sein, dass die Vorlage:Cite conference hier nicht problemlos verwendbar ist? Oder liegt es am Zeichensatz? Ich kann es nicht reparieren derzeit; vielleicht ist der Fehler ja sehr einfach. Grüße, --Blogotron /d 20:01, 28. Jun. 2012 (CEST)
Mit einer einfacheren Vorlage gelingt es nun. --Blogotron /d 11:23, 29. Jun. 2012 (CEST)

Ich bitte sie inständig, Ihre Entscheidung der Löschung meines Beitrags zum Artikel Organspende nocheinmal zu überdenken. Es stimmt zwar, dass ebendies im Deutschland-Abschnitt aufgenommen wird, jedoch werden flüchtige Leser durch den Abschnitt der versch. Regelungen fehlgeleitet. Außerdem verstehe ich Ihre Begründung der ungeeigneten Quelle nicht, da dies eine vom Staat geleitete Website ist. Welche Quellen sollten sonst Ihrer Meinung nach in Betracht gezogen werden?! --MaximumBeats (Diskussion) 18:00, 11. Mär. 2013 (CET)

Ich verstehe nicht, was unter «fehlgeleitet» gemeint ist: Dort wird die völlig gängige Typologie referiert, Deutschland ist da eine von vielen Changierungen innert dieser Typologie. Es handelt sich hier auch um Idealtypen, nicht Realtypen. Die DSO ist nur eine quasi-staatliche Quelle, aber es ist ein verbreitetes Missverständnis das staatliche Standpunkte und Quellen neutral bzw. Wikipedia:Belege entsprechend wären: Das kann man sich dadurch verdeutlichen, daß auch Nordkorea, das Dritte Reich oder die Walachei staatliche Quellen produziert haben. --Kängurutatze (Diskussion) 22:17, 11. Mär. 2013 (CET)

3. Meinung[Quelltext bearbeiten]

Deine und Benutzer Alofoks Rücksetzaktion ohne gleichzeitiges Kopieren meines Beitrags auf die angeblich dafür vorgesehene Diskussionsseite könnte man durchaus als Vandalismus auffassen. Knurrikowski (Diskussion) 12:37, 25. Jun. 2012 (CEST)

Kopiere Du es bitte, weil Du der Autor bist, dann ist das lizenztechnisch eindeutiger. Gruß, Kängurutatze (Diskussion) 12:47, 25. Jun. 2012 (CEST)
Dann solltest du es Vandalismusmeldung auffassen. Ich sehe es hiermit übrigens als üblen Vandalismus, dass du das Intro der 3M-Seite ignoriert hast und dort eine Diskussion anfangen wolltest, Knurrikowski. Alofok „Sei ein Künstler!“ 16:23, 25. Jun. 2012 (CEST)

Genzano[Quelltext bearbeiten]

Das liebe ich. Die Bearbeiter der Städte in Italien haben sich in Jahren einen Standart erabeitet, wie das Layout der Ortsartikel aussehen soll und dann kommt jemand daher pickt sich einen Artikel raus, an dem das dann anders sein soll. Wenn du etwas verändern willst, stell es im Portal Italien zur Diskussion. --Pippo (Diskussion) 08:26, 1. Jul. 2012 (CEST)

Hallo Pippo-B, danke für Deinen Hinweis, dass es sich möglicherweise um ein «italienweites» Problem handelt. Denn Städtepartnerschaften sind natürlich grundsätzlich zwischen Städten und nicht zwischen Nationalstaaten, wie die Flaggenicons suggerieren. Auch fände ich es recht bizarr, wenn man bei Partnerschaften mit Stadtteilen bekannter Städte (wie Warschau es eine ist) nicht der sehr viel unbekanntere Stadtteil, mit dem ja die eigentliche Partnerschaft besteht, sondern die sehr bekannte Stadt verlinkt werden würde. Allerdings habe ich mal stichprobenartig Deine Vermutung nachgeprüft, nämlich in Ravenna und Trient und siehe da: Auch dort wurde die von mir bevorzugte Form -- ohne Flaggen und mit Stadtteillink -- verwirklicht. Daher hätte ich zunächst einmal gerne gewußt, wo ich nachscheuen könnte, daß sich irgendeine Gruppe auf das von Dir bevorzugte Format geeinigt hätte. Des weiteren möchte ich Dich darauf hinweisen, daß es die kollektive Meinung «der Bearbeiter» der italienischen Städte strenggenommen gar nicht gibt, denn zum einen ist Wikipedia ein offenes Projekt, an dem jeder etwas verändern kann, soll und darf. Zum zweiten gibt es keine zentrale Anlauftstelle, wo sich alle Bearbeiter der italienischen Ortsartikel treffen, auch wenn Portal:Italien da sicher ein guter Tipp wäre, und zum Dritten vermute ich, daß die Meinungen der in Italien besonders aktiven Wikipedianer äußerst unterschiedlich ausfallen dürfen (natürlich gibt es auch Flaggenfans, aber ich bin mir sicher, daß auch meine Meinung Anhänger haben dürfte). Kurzum: Ich vermute, Du wirst nicht umhinkommen, Dich inhaltlich mit meinen Argumenten auseinandertzusetzen, liesse mich aber gerne eines besseren belehren. Ein schönnen Wochenstart wünischt: die Kängurutatze (Diskussion) 09:09, 2. Jul. 2012 (CEST)
Sicher gibt es auch Gegenbeispiele, aber soweit ich das überblicke sind die Ortsartikel bei Städtepartnerschaften recht einheitlich gestaltet. Diese Einheitlichkeit sollte auch erhalten bleiben. Ich halte das auch für übersichtlicher, da die Abschnitte so besser lesbar sind und man auf den ersten Blick die Übersicht hat in welchen Staaten Partnerschaften bestehen. Dabei ist mit Sicherheit jedem klar, dass die Partnerschaft mit einer Gemeinde in diesem Staat und nicht mit dem Staat selbst besteht. Aber wie gesagt, wenn es dir wichtig ist, führe die Diskussion an einem Ort, wo alle sich beteiligen können, die davon betroffen sind, denn es betrifft ja nicht nur den Artikel Genzano oder Artikel an denen ich arbeite. --Pippo (Diskussion) 13:06, 2. Jul. 2012 (CEST)

Organspende 2[Quelltext bearbeiten]

Kyrillische Quellen[Quelltext bearbeiten]

betrifft diesen Diff

Hallo Kängurutatze, in dem Artikel Organspende befanden sich einige Quellen mit kyrillischen Zeichen, die durch Deinen obigen Diff durch Fragezeichenkolonnen ersetzt wurden. Ich weiß nicht, wie die Konventionen für Quellen mit nicht-lateinischem Zeichensatz ist. Entsprechen wollte ich nur kurz bescheid geben, damit Du da einen Blick draufwirfst. PS: [3] ;) Freundliche Grüße, --Arno Nymus (Diskussion) 19:56, 12. Jul. 2012 (CEST)

Ich sehe, dass das Problem behoben wurde, ausgezeichnet, vielen Dank. --Arno Nymus (Diskussion) 22:38, 12. Jul. 2012 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Arno Nymus (Diskussion) 22:38, 12. Jul. 2012 (CEST)

Tabelle in Abschnitt Überblick[Quelltext bearbeiten]

betrifft diesen Diff

In der Tabelle war der Kopf leicht durcheinandergekommen (Albanien und Kosovo standen mit im Kopf). Ich habe die Tabelle also repariert so wie es meinem Urteil nach beabsichtigt war. Bitte schau' Dir mal an, ob es Deiner Planung entspricht. Freundliche Gruesse, --Arno Nymus (Diskussion) 22:38, 12. Jul. 2012 (CEST)

Ja, danke, so gdacht war das schon, aber irgendwie liess sich die Tabelle dann nicht mehr sinnig sortieren. So ist es jetzt auch nicht toll, aber halbwegs funktional. Kängurutatze (Diskussion) 18:28, 13. Jul. 2012 (CEST)
 
Staat Regelung Inkraftsetzung Spenderquote
Spenden post mortem Lebendspenden
Kroatien Widerspruchsregelung 1989 (2000) 000000000000030.700000000030,7 000000000000005.00000000005,0
Australien Zustimmungsregelung 1987 000000000000013.500000000013,5 000000000000013.300000000013,3
Ich könnte noch diese Realisierung anbieten, in der eine Sortierung jeder Spalte wieder möglich ist und die Überschriften wohl auch wie gewünscht angeordnet sind. Freundliche Grüße, --Arno Nymus (Diskussion) 04:28, 14. Jul. 2012 (CEST)

Unterkategorien[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,
danke für Deine Korrektur im Artikel Erich Ludendorff! Direkte Unterkategorien waren es ja gerade nicht, das hatte ich überprüft, aber offensichtlich nicht weit genug den Baum hinauf ;-) -- Perrak (Disk) 17:05, 17. Jul. 2012 (CEST)

Info[Quelltext bearbeiten]

LAE, der Antragsgrund trifft nicht mehr zu. Aus der (falschen) Weiterleitung wurde eine BKL mit anderem Inhalt. Grüße --Wangen (Diskussion) 20:00, 27. Jul. 2012 (CEST)

Diskussion: Sosopol#Exzellent [Quelltext bearbeiten]

Hi, ich habe heute die Kandidatur für den Artikel gestellt (Wikipedia:Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen#Sosopol) und du wolltest da eine Wertung aus der Disk. übertragen. Auch auf meine Diskussionsseite findet sich eine weiter Wertung ist diese auch übertragbar? Benutzer Diskussion:Vammpi/Archiv/2012#Sosopol. Danke und Grüß --Vammpi (Diskussion) 13:04, 2. Aug. 2012 (CEST)

Danke--Vammpi (Diskussion) 11:21, 3. Aug. 2012 (CEST)

Hinweis[Quelltext bearbeiten]

Gruß --Kartoffelkopf (Diskussion) 11:52, 3. Aug. 2012 (CEST)

Keesha Keane[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze. Ein einziger Satz macht noch keinen Artikel. Schau Dir bitte Deinen Artikel jetzt mal an. Ich denke, dass ist die Mindestformatierung, die ein Artikel aufweisen sollte. Nach fast 5 Jahren in der Wikipedia hätte ich gedacht, dass Du zumindest von Personendaten, Belegpflicht usw. schon einmal gehört hast. Gruß, --Gereon K. (Diskussion) 14:51, 6. Aug. 2012 (CEST)

Hallo, danke für die Erweiterung des Artikels über die Palauerin! Ist aber nicht „mein“ Artikel, obschon ich ihn gestern aus reiner Damelei gestartet habe. Wikipedia:Personendaten trage ich übrigens nie ein, das ist mir zu langweilig. Was die Belegpflicht betrifft, so geht es meines Erachtens da um primär um problematische Thesen, Banalitäten können da ggf. auch drauf verzichten. Die vier Artikel, die ich hier primär mitbetreut habe -- J. Edgar Hoover, Erich Ludendorff, Anonyme Alkoholiker, Organspende -- deuten ja wohl darauf hin, daß ich durchaus im allgemeinen den Wikipedia:Belegen zugeneigt bin. Kängurutatze (Diskussion) 17:34, 6. Aug. 2012 (CEST)

Liselotte Funcke[Quelltext bearbeiten]

Natürlich ist "Engel der Türken" kein Öffentliches Amt. Das Öffentliche Amt ist das der Ausländerbeauftragen der Bundesregierung, das Funcke innehatte. Wie sich aber aus dem Bezug darauf ergibt - der Satz mit dem "Engel" steht im selben Absatz direkt hinter dem Hinweis auf das Amt der Ausländerbeauftragten und bezieht sich erkennbar auf den Satz davor - wurde sie wegen der Tätigkeit in diesem Amt - nämlich dem Engagement für die in Deutschland lebenden Türken als größte Ausländergruppe - als "Engel der Türken" bezeichnet. Insofern gehört die Bezeichnung nicht in einen Extraabsatz sondern direkt zum Amt der Ausländerbeauftragten. --Mogelzahn (Diskussion) 20:13, 13. Aug. 2012 (CEST)

Das kann man sicherlich so sehen. In den nächsten 3 bis 4 Jahrzehnten wird sich der Artikel aber vermutlich eh kaum weiterentwickeln. Insofern besteht kein akuter Handlungsbedarf. Kängurutatze (Diskussion) 19:59, 14. Aug. 2012 (CEST)

SLA[Quelltext bearbeiten]

Hallo, wenn Du etwas löschen lassen willst für eine Verschiebung nach dort nimm doch bitte die passende Begründung. Danke. --Klugschnacker (Diskussion) 20:29, 14. Aug. 2012 (CEST)

Verstehe ich nicht? Die verlinkte Begründung ist doch recht eindeutig, auch wenn sich nur zwei äußern. Oder? Kängurutatze (Diskussion) 20:31, 14. Aug. 2012 (CEST)
"Löschen für geplante Verschiebung" ist eindeutig; Deine Version mehrdeutig. Aber es hat ja noch geklappt ;-) --Klugschnacker (Diskussion) 20:38, 14. Aug. 2012 (CEST)

Nadja Drygalla[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Dürfte ich fragen, wieso du die Kategorie:Deutscher aus dem Artikel entfernt hast? Diese Wartungskategorie fehlt und wird so auch von der Software beanstandet. Grüße, —DerHexer (Disk.Bew.) 13:47, 15. Aug. 2012 (CEST)

Weil das 'ne Oberkategorie von Kategorie:DDR-Bürger ist und ich die Hallstein-Doktrin wie die Wikipedia:Richtlinien fast auswendig kann, aber eben nur fast. Daß Schachspieler wie DDR-Bürger eine Sonderregelung bekommen haben, wusste ich noch nicht. Ist aber auch ein possierliches Detail. Kängurutatze (Diskussion) 19:09, 15. Aug. 2012 (CEST)
PS: Was ist eigentlich eine Wikipedia:Wartungskategorie? Kängurutatze (Diskussion) 19:11, 15. Aug. 2012 (CEST)

Pro Bewegung[Quelltext bearbeiten]

Kannst Du bitte vermeiden das es zu einem Edit War kommt! Das Forena Institut ist DAS entscheidende Institut das die meisten Publikationen veröffentlicht hat zum Thema Pro Bewegung und ist die führende Forschungsstelle in Sachen Rechtsextremismus. Der Link ist da voll kommen richtig plaziert und dieses entspricht auch den Wikipedia Regelen. Bitte schau dir die Seite mal an bevor Du einfach irgendwas löschst! Da wirst Du alles zum Thema Pro NRW, Pro Deutschland und Pro Köln finden. Nahezu alle anderen wissenschaftlichen Publikationen und diverse Vertiefungen bauen darauf auf. Also bitte lass das löschen und informier dich vorher! DANKE! --Yogi (Diskussion) 23:21, 17. Aug. 2012 (CEST)

Servus, Du sprichst eine Frage an, die eher auf Diskussion:Pro-Bewegung oder Wikipedia Diskussion:Weblinks gepaßt hätte. Wenn ich den Link aufschlage, so steht da allerhand von NSU bis Salafismus, aber zu PRO findet sich erst mal nichts. Sucht man dann nach Probeweging findet man sowas: Auch das geht nicht mal minimal über den Wikipedia-Artikel hinaus. Das Link verstößt also gegen zwei Richtlinien aus Wikipedia:Weblinks: Zum einen handelt es sich bestenfalls um ein Oberthema, zum anderen geht es nicht über den Artikel hinaus. Ich entferne das Link daher wieder. Gruß, Kängurutatze (Diskussion) 12:43, 18. Aug. 2012 (CEST)
Sorry, das ist schlicht weg falsch! Die Forena hat alleine auf der Seite Veröffentlichungen 3 Monographien bzw. Sammelbände und 7 Aufsätze hinterlegt wo die Pro Bewegung beschrieben wird, und darüber hinaus einzelne Protagonisten genauer und wesentlich tiefer als im Artikel beschrieben werden. Darüber hinaus werden einige sogar fortgeschrieben und mehrfach überarbeitet. Also mehr Infos über Pro wirst Du auf keiner Seite finden.
Selbstverständlich muss dieser Link wieder rein! Bitte informier dich vorher genauer oder frag mal nach bevor Du hier irgendwelche Löschungen vornimmst. Sorry, aber das ist echt langsam mehr als ärgerlich und der Wikipedia nicht gerade förderlich wenn wir uns dauernd mit unsinnigen Kürzungen oder Löschungen beschäftigen müssen. Abgesehen davon macht es ja nicht mal sinn solche Links zu löschen. Du solltest hier mal ein wenig weniger an eine all zu kleinliche Auslegung des Regelwerkes denken ( was hier ja auch fachlich auch noch falsch war) sondern vorallem mal an die Leser denken, die sich wirklich ernsthaft informieren wollen. Solche weiterreichenden Links sind für solche Artikel, wo es um Organisationen geht die nicht wirklich sehr bekannt sind äusserst wichtig! Im übrigen wäre es auch von Vorteil Du würdest auf der Disk des Diskutanten antworten und nicht auf deiner eigenen, das bekommt man nicht unbedingt mit :-) Nix für ungut! --Yogi (Diskussion) 00:17, 20. Aug. 2012 (CEST)
Grüß Gott, ich zäume das Pferd mal von hinten auf: Zunächst mal ist es so üblich, daß man eine Diskussion da fortführt, wo sie begonnen wurde. Sicherlich keine Stärke der Mediawiki-Software, aber das hat sich halt so eingebürgert. Insgesamt sollten wir solche Diskussionen weder auf Deiner noch auf meiner Diskussionsseite führen, weil unsere Interessenbereiche sich kaum überschneiden. Deshalb ist die Artikel- oder Richtlinienseitendiskussion der bessere Ort.
Nun zur Frage des Links: Vielleicht solltest Du Dir mal den Unterschied zwischen Webseite und Website klarmachen: Auf der von Dir verlinkten Websete finde ich zwar Links zu Arbeiten über NPD, NSU oder Salafisten, aber nichts zu PRO. Gebe ich "Pro-Bewegung" oder ähnliches in die Suchemaske ein, suche also auf der Website, gibt es ein paar Links, von denen der eine oder andere relevant seien könnte (hab das nicht im einzelnen nachgeprüft, nur exemplarisch an dem Häusler-Link). Suche doch einfach einen relevanten Deeplink raus, den nehme ich dann vielleicht auch nicht raus. So ist die Verlinkung halt nicht durch die Richtlinie gedeckt und ein Ärgernis für Leser, die dann besser mit einer Suchmaschinensuche bedient sind. Gruß, Kängurutatze (Diskussion) 17:10, 20. Aug. 2012 (CEST)

Arne Hoffmann[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, darf ich dich bitten, zukünftige Löschungen vorher auf der Disk des Artikels zu besprechen? Das Thema ist stressig genug, keiner braucht mehr Editwars als wir ohnehin schon haben. Danke!--Nico b. (Diskussion) 11:22, 29. Aug. 2012 (CEST)

eigentümlich frei[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze Was genau möchtest Du mir mit No Infoboxxing, please sagen? Ich habe die Box nicht eingebaut, stelle aber fest, dass die dreifache Nennung "in zentraler Lage" aufgeblasen wirkt. Wir können auch die Box wegschmeissen .. --Gf1961 (Diskussion) 09:52, 28. Sep. 2012 (CEST)

Ob die Box da ist oder nicht, ist mir egal. Nicht jeder mag solche Infoboxen, deshalb sollten die wichtigsten Informationen auch im Fließtext vorhanden sein. Gruß, Kängurutatze (Diskussion) 10:01, 28. Sep. 2012 (CEST)

Hübsches Mashup[Quelltext bearbeiten]

http://www.youtube.com/watch?v=buOBteVY2LI

Auch schon 'n bißchen älter. --Widerborst 12:56, 8. Okt. 2012 (CEST)

Ja, klar, kann man in Deutschland halt nicht gucken, ohne den Proxy richtig einzustellen. Gipps leider auch nicht auf dailymotion. Aber, ja, natürlich hab ich 'nen knack für MIA, nicht den Flughafen, aber immerhin für die Stadt, wo ich mal ne Katze mit nem en:Mitsubishi Mirage#Fourth generation totgefahren habe. Was hälste denn von Amy MacDonald? Die kommt ja in Toitschland sogar besser an als in England (aber nicht als in Schottland). Kängurutatze (Diskussion) 21:22, 8. Okt. 2012 (CEST)
Wennde mir mailst, kann ich dir das ja mal schicken. Normalerweise bin ich ybrigentz kein Singer-Songwriter-Fan (zuviel immergleiches Geklampfe und zuviel Abheben auf Novelty-Songs), Ich könnt ja abe mal 'ne Ausnahme machen für Miss MacDonald. Sollichen mir anhörn? --Widerborst 11:41, 9. Okt. 2012 (CEST)

Stalking-Aufrufe[Quelltext bearbeiten]

Was meinst? Sollemer VM machen oder weiter löschen oder wie sollen wir mit dieser krassen Scheiße umgehen? --Widerborst 19:34, 25. Okt. 2012 (CEST)

Eene mal Doppelstandards, por favor. --Widerborst 04:31, 25. Nov. 2012 (CET)

Solidarität[Quelltext bearbeiten]

Gefällt's? --Widerborst 23:35, 25. Okt. 2012 (CEST)

Na klar! Ich bin hübsch, gell? Kängurutatze (Diskussion) 07:52, 26. Okt. 2012 (CEST)
Siehe hier. Ich bin jetzt erstmal weg. Liebe Grüße, --Widerborst 14:16, 26. Okt. 2012 (CEST)

Choo choo. The little train that could, --Widerborst 02:50, 28. Okt. 2012 (CET)

Trainwreck, fyi. --Widerborst 11:22, 25. Nov. 2012 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (10:13, 6. Nov. 2012 (CET))[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 10:13, 6. Nov. 2012 (CET)

Wielun[Quelltext bearbeiten]

Ich bin neu hier und daher noch nicht ganz mit den Vorgängen hier vertraut. Ich habe gerade eine Eintragung zu Wielun gemacht, die ich nur wenig später wieder gelöscht fand, mit dem Hinweis "keine Wikirelavanten Belege". Dort stand auch der Name Kängurutatze. Bist du für die Löschung verantwortlich? Ich möchte dich darauf hinweisen, daß die polnische Version von wiki weitgehend seriöser ist, als die kurze Darstellung des Luftangriffes in der deutschen Fassung. Vielleicht läßt du sie dir mal übersetzen. Die Zahl von 1200 Opfern des Luftangriffes ist völlig unbelegt. Bedenkt man die Anzahl von Stukas und deren maximale Bombenlast ist solch eine Zahl völlig illusorisch. Die KTB I./StG 76 - BA/MA Freiburg, RL 10/342; KTB I./StG 77 - BA/MA Freiburg, RL 10/345; KTB I./ZG 2 - BA/MA Freiburg, RL 10/248 geben für die Angriffe um 5:30 und 6.10 insesamt ca. 60 Stukas an, mit eine bombenlast von ca. 30 Tonnen. Schon allein das unterscheidet sich ganz erheblich von den bis zu 46 Tonnen, bzw. 87 Stukas in der englischen und deutschen Wiki-Seite. Beim einem der schwersten deutschen Luftangriffe auf Coventry warfen 515 Bomber ca. 500 Tonnen Spreng- und Brandbomben und zerstörten 568 Menschenleben. In Gernika starben nach neueren Schätzungen ca, 200-300 Menschen durch ca. 30 Tonnen Bombenlast. Beim alliierten Angriff auf Dresden starben bei ca. 3500 Tonnen Abwurfmenge ungefähr 25,000 Menschen. Das bedeutet, daß bei Luftangriffen eine Verhältnis zwischen Opfern und Abwurfmenge von gewöhnlich 1-10 besteht. Egal ob man nun die 30 Tonnen oder 43 oder 46 Tonnen nimmt, die auf Wielun gefallen sein sollen, es ergäbe sich ein Verhältnis von 30-40 Toten pro Tonne Bomben. dies ist absolut illusorisch. Wie gesagt, polnische Quellen sprechen von 89 Toten in Wielun, von 127 Toten im Umkreis, die auf Luftangriffe zurückzuführen sein. Ich halte es daher für dringend notwendig, daß diese fiktiven 1200 nicht unkommentiert bleiben.--Hathugot (Diskussion) 11:37, 12. Nov. 2012 (CET)

Bitte lese Dir Wikipedia:Belege und vielleicht noch Wikipedia:Wie schreibe ich gute Artikel durch. Ich habe sowohl Deine Bearbeitungen in Wielun als auch in Boffzen rückgängig gemacht. Wenn Du Fragen hast, kannst Du auch die jeweiligen Diskussionsseiten benützen. Die polnischsprachige Wikipedia mag oder mag nicht besser sein, als Beleg ist sie ungeeignet. Viel Spaß bei Wikipedia noch! Kängurutatze (Diskussion) 11:51, 12. Nov. 2012 (CET)

Ich empfinde das als Unverschämtheit. Werbt ihr so um Unterstützung und Mitwirkung? Wo bitte schön ist ein einziger Beleg für die 1200 Opfer? Etwa der Artikel in Zeit online? Der enthält etliche sachliche, z.T. offensichtliche Fehler. Zum einen ist ein Angriff um 4:35 nahezu unmöglich. Schon mal darüber informiert, wann in Wielun die Sonne aufgeht? Gab es damals schon nachtflugtaugliche Stukas? Das alles ist ok, auch der Satz es gibt "Vermutungen, der wahre Grund sei ein Experiment zur Zerstörung von Städten durch den Einsatz von zunächst Spreng- und Brandbomben gewesen"? Mein Einwand, mit Quellenangabe und der Hinweis auf die weit geringeren Zahlen, die im polnischen wiki auch genannt werden ist nicht belegt? das ist mehr als befremdlich.

Und nun zu Boffzen, ich habe dort mehrere sachliche Fehler korrigiert, so die Corveyer Annalen, bei denen es sich um die Corveyer Traditionen handelt. Der Dorfname im Original lautet dort Boffeshus, nicht Boffehshusen. Zudem steht im Weiteren, daß Konrad von Boffzen am 5. Kreuzzug teilnahm. Der zeitliche Rahmen, von dem du anscheinend keinerlei Kenntnisse hast, läßt lediglich eine Teilnahme am Kreuzzug gegen Damiette zu, nicht am Kreuzzug Friedrich, der auch als 5. Kreuzzug erwähnt wird. Die Datierung auf den 5. Kreuzzug stammt aus meiner Arbeit über Konrad in der Chronik von Boffzen. Ich habe dort nicht zwischen dem Zug auf Damiette und Friedrichs Feldzug differentiert, da Konrads Kreuzzugsteilnahme anhand der päpstlichen Erlaubnis für den Bau eine Spitals (1218), einen späteren Kreuzzug ausschließt. Daher vermute ich stark, daß diese Information in wiki, sogar von mir abgeschrieben ist. Das ist für mich kein Problem, daß du aber die korrekte, originale Fassung löscht, die unvollständige Kopie aber beibehältst ist ehrlich gesagt peinlich.

Ich habe mich hier vorgestern angemeldet um mein Wissen hier beizusteuern und wiki zu verbessern. Es ist absolut deprimierend, daß man von Moderatoren abgebügelt wird, die anscheinend nicht über das nötige Wissen verfügen und falsche oder unkorrekte Beiträge höher schätzen als fundierte. Wenn dir Quellen gefehlt haben, hätte man dies auch nachfragen können. Zumindest auf der englischen wiki findet man dauernd "citation needed". Es geht also. nach deinem Verhalten muß ich mir ehrlich überlegen, ob ich hier noch Beiträge hineinsetze.--Hathugot (Diskussion) 13:04, 12. Nov. 2012 (CET)

Weder bin ich «Moderator», noch habe ich Dich «abegebügelt». Diskutiere Deine inhaltlichen Vorschläge doch besser auf den jeweiligen Diskussionsseiten. Was Boffzen betrifft, ist mir auch schon aufgefallen, daß der Name der Corveyer Traditionen docrt falsch geschrieben war: es war mir schlicht zu mühselig, Deine sinnvollen Verbesserungen dort von den Verschlechterungen zu trennen. Kängurutatze (Diskussion) 13:28, 12. Nov. 2012 (CET)

Wie gesagt, ich bin hier neu. Mit welchem Recht löscht du dann meine Änderungen? Wenn es dir zu mühselig ist das Richtige vom Falschen zu trennen, schlage ich vor, daß du dich dann grundsätzlich raushältst oder nachfragst. Ich war davon ausgegangen, daß man bei wiki daran interessiert ist, daß Menschen ihre Kenntnis einbringen und wiki verbessern. Ich bin ehrlich schwer enttäuscht. Schließlich kostet es ja Zeit etwas einzustellen, gerade als Neuling.--Hathugot (Diskussion) 13:45, 12. Nov. 2012 (CET)

Naja, wie das immer so bei Neuen ist: Du wirst Dich an die hiesigen Gepflogenheiten anpassen müssen, nicht umgekehrt. Deine Edits in Boffzen waren ja halbwegs OK, aber eben nur halbwegs. Ich mache das hier ohne Bezahlung, also ehrenamtlich, da wirst Du von mir kaum verlangen können, daß ich Deine Edits wie ein bezahlter Lektor korrigiere. Schnupper mal mehr rein, dann wird es einfacher. Kängurutatze (Diskussion) 14:15, 12. Nov. 2012 (CET)

Wenn ich deine Bemerkungen als Standard für andere Artikel nehme, dann müssen hier bei wiki 90% gelöscht werden. Im Artikel über Wielun stelle ich keine von mir erfundene Behauptung ein, sonder verweise lediglich auf andere Erkenntnisse, wärend die von dir akzeptierte Fassung die 1200 Opfer absolut ungeprüft übernimmt. Wo sind die Beweise dafür? Es gibt keine! genauso die Behauptung es wäre zu Übungszwecken bombardiert worden. Eine pure Behauptung ohne Beweise. Ich würde das ja diskutieren, kann aber nicht auf die Diskussionsseite zugreifen. Zu Boffzen finde ich deine Äußerungen absolut überheblich. Lösch keine Einträge, wenn du keine Ahnung hast. Du kannst diese ja zurDiskussion stellen.--Hathugot (Diskussion) 14:56, 12. Nov. 2012 (CET)

Natürlich müsste «bei wiki 90% gelöscht werden», wenn man meine Bemerkungen als Standard ansieht. Du hast nunmal gerade das Pech, daß ich den Artikel Wielun wegen seiner historischen Problematik beobachte. Hättest Du in Dakar die polnische Wikipedia als Quelle angegeben, hätte ich es nicht mal bemerkt. Was den Artikel Boffzen betrifft, denke ich, daß Du mit Deinem Fachwissen und ich mit meiner notorischen Krittelei da gut zusammenwerken könnten. Wenn ich heute abend noch etwas Zeit habe, werde ich mir Deine Edits da mal en detail anschauen. Nichts für ungut, Deine Kängurutatze (Diskussion) 17:48, 12. Nov. 2012 (CET)

Das ist doch mal eine Aussage. Ich sehe durchaus die Notwendigkeit Einträge zu löschen. Es war für mich aber recht befremdlich, daß jemand aus meiner Arbeit etwas zitiert, etwas falsch und unvollständig, das durchgeht und das Original gelöscht wird. das ich mich als Quelle genannt habe liegt daran, daß ich mich ungern selbst zitiere. Die entscheidung zu Wielun verstehe ich partiell, dennoch sollte Unparteilichkeit gewart bleiben. ich würde das gerne auf der Diskussionsseite diskutieren, darf ich aber anscheinend nicht. Die Zahl von 1200 Opfer ist einfach abwegig. Wiki läßt ja auch neue Forschung zu Dresden oder Guernica zu. 30 Tonnen Bomben können keine 1200 Opfer verursachen, solange nicht alle durch einen Glückstreffer in einem Hochhaus oder einem Stadion ect waren. Das schließe ich um 5:30 aus. ein Hinweis und mehr habe ich ja nicht gegeben, daß es auch niedrigere Zahlen gibt, sollte erlaubt sein, zumal ich die polnische wiki nicht als Sammelbecken deutsche Revisionisten und Neofaschisten ansehen würde.--Hathugot (Diskussion) 18:02, 12. Nov. 2012 (CET)

Hallo, mich würde interessieren, ob es irgendeine Reaktion auf meine Einwände zum Thema "Wielun" gibt. Sind Änderungen geplant, darf ich ändern, wenn ja, was und in welcher Weise? Quellen habe ich in der Diskussion angegeben. Wie dort erwähnt, es gab zB keine 3 Angriffe am Morgen, zumindest das sollte dann doch geändert werden dürfen. mfg--Hathugot (Diskussion) 11:21, 16. Nov. 2012 (CET)


Hallo, ich habe ein paar kleine Änderungen im Artikel "Wielun" vorgenommen, da ich keine Antwort bisher bekam. Ich hoffe sie finden diesmal deine Gnade. Ich denke Boog und Müller sind dann Quellen die akzeptiert werden. Ich möchte dennoch meine Kritik am ganzen Teil über den Bombenangriff erneuern. Er beruft sich einseitig auf polnische Zeitzeugen und Angaben, die so nachweislich falsch sind, ungeprüft oder sich widersprechen. Dazu lies vielleicht die Artikel von Trenkner und Hreczuk.--Hathugot (Diskussion) 10:58, 17. Nov. 2012 (CET)

Patriarchat[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, welchen Sinn hat die Verschiebung von Patriarchat (Soziologie) nach Patriarchat (Herrschaftsform)? Der Artikel stellt den Begriff in sozilogischer sicht dar. Da es noch andere gibt, gibt es ja Patriarchat und die dort verlinkten Begriffe. die Zuordnung "Herrschaftsform" ist eine etwas willkürliche Vereinfachung (und es wäre zu hinterfragen, wo denn, außer in Soziologie und Politikwissenschaft, Herrschaftsformen zur Sprache kämen). Vielleicht ist dir auch aufgefallen, dass unter der allgemeinen Definition des Artikels verschiedene Konkretisierungen (innerhalb bestimmter Theorien) aufgeführt sind. Bitte mache also deine Kürzung und die Verschiebung wieder rückgängig. -- Leif Czerny 12:46, 20. Nov. 2012 (CET)

Nein, es ist ein Begriff, der in Publizistik wie Politikwissenschaft als auch Gender Studies, eigentlich in allen Sozialwissenschaften gebraucht wird. Als Herrschaftsform ist es sogar eher ein politikwissenschaftlicher denn ein soziologischer Begriff. Kängurutatze (Diskussion) 12:48, 20. Nov. 2012 (CET)
PS: Es ist eher umgekehrt den Begriff auf die Soziologie zu verkürzen, obwohl er natürlich auch dort eine Rolle spielt. Verwechselst Du vielleicht Staatsform mit Herrschaftsform? Kängurutatze (Diskussion) 13:02, 20. Nov. 2012 (CET)
Nein, das verwechsle ich nicht. Herrschaftsform bezieht sich vor allem auf die Ausübung von staalicher Herrschaft, es wäre aber falsch, dass Patriarchat auf die politische Dimension oder auf eine männliche Dominanz in staatlichen und gesellschaftlichen Entscheidungsgremien zu reduzieren. Auch die Kürzung der Einleitung halte ich für unsinnig, da sie nicht das zum Ausdruck bringt, was du hier eins drüber schreibst. Sinnvoll wäre es gewesen, Politikwissenschaft und Gender studies zu ergänzen, obwohl man dafür argumentieren könnte, dass das mit "Gesellschaftstheorien" schon abgedeckt war. So oder so ist die Verschiebung eines Artikels, der im Review steht, ohne Diskussion und Vorankündigung ein äußerst unkooperativer Akt. Wie wäre es als Kompromiss mit einem Lemma "Patriarchat (Sozialwissenschaften)"? -- Leif Czerny 13:34, 20. Nov. 2012 (CET)
Schon bei Weber geht es nicht alleine um staatliche Macht mehr. Wie der Artikel auch ausführt, ist die Herrschaft hier keinesfalls auf das Staatswesen beschränkt. Dein Kompromißvorschlag ist zwar besser, aber der Begriff ist auch ein geisteswissenschaftlicher und er wird extensiv in der Publizistik verwendet. Schon die Einleitung macht deutlich, daß es sich um eine Herrschaftsform handelt. Wir schreiben ja (hoffentlich) auch nicht Familie (Sozialwissenschaften), auch wenn Familienbegriffe in den Sozialwissenschaften eine große Rolle spielen. Kängurutatze (Diskussion) 13:42, 20. Nov. 2012 (CET)
Tut mir leid, das kann ich aus dem verlinkten Abschnitt nicht herauslesen. Der Begriff der Herrschaftsform hat eine eigene Betsimmung und Begriffsgeschichte, die nicht so einfach von Webers Definition der Herrschaft abhängig ist. Das Patri- und Matriarchat in der Liste der Herrschaftsformen auftauchen, finde ich problematisch. Sicher pärfiguriert das Patriarcht bestimmte Herrschaftsformen, aber ob es selbst eine ist? Was das Lemma angeht: Am schönsten wäre in meinen Augen eine Verschiebung auf Patriarchat (also Umwandlung der jetzigen BKL-I in BKL-II, mit Patriarchat (Begriffsklärung)), dann wären wir diese Problem los. Dennoch möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass der Artikel auch im Review steht und deine Aktion daher einigermaßen störend ist. das hätte auch vorher und dort diskutiert werden können, auch wenn du noch alten Ärger mit fiona haben solltest.-- Leif Czerny 13:56, 20. Nov. 2012 (CET)
Ich finde auch, daß eine Verschiebung auf Patriarchat am sinnvollsten wäre, bezweifele aber, daß die hiesige christliche Mehrheit dies zulassen würde. Ich werde mein Editierverhalten sicher nicht so gestalten, um damit fiona oder irgendwem sonst besonders wohlgefällig zu sein. Ich finde übrigens folgende Definition sehr gelungen Simply defined, patriarchy is the rule of women by men, and of young men by older men. Hervorhebung «rule», also Herrschaft, durch mich. Von Staat steht da gar nichts. Kängurutatze (Diskussion) 14:17, 20. Nov. 2012 (CET)
Wenn Du dich davon nicht abbringen lässt, dann berücksichtige bitte, dass der Artikel nicht die gesamte Begriffsgeschichte abbildet und das auch in der Einletung zum tragen kommen sollte. Bei Robert Filmer und John Locke geht es aber explizit um die Legitimation Staatlicher Herrschaft, und das ist alles ja auch noch frühmodern, kann also garnicht soziologisch oder ethnographisch, und erst recht nicht ideologiekritisch gemeint sein. Daher eben auch das ursprl. Lemma. Aber lass uns doch bitter diese Disk bei der Review weiterführen, das ist ja nicht unsere Privatangelegenheit.-- Leif Czerny 14:23, 20. Nov. 2012 (CET)
Mit letzterem hast Du natürlich völlig recht. Die kleine Spitze, daß Du die Diskussion hier begonnen hast, kann ich mir indes nicht verkneifen. Kängurutatze (Diskussion) 18:26, 20. Nov. 2012 (CET)
Ach, ich wollte sichergehen, dass ich nicht an dir vorbeirede. Es hätte ja auch sein können, dass du dich sofort überzeugen lässt. LG-- Leif Czerny 20:19, 20. Nov. 2012 (CET)

Artikel Patriarchat[Quelltext bearbeiten]

Unterlass deine vandalisierenden Bearbeitungen, wie die weder diskutierte noch abgesprochene Umleitung. Der Artikel befindet sich im Review; dort hast du Gelegenheit deine Kritik zu äußern. Vorher werde ich alle deine Bearbeitungen revertieren.--fiona (Diskussion) 13:10, 20. Nov. 2012 (CET)

Lies mal Wikipedia:Vandalismus und Wikipedia:Sei mutig. TIA! Kängurutatze (Diskussion) 13:14, 20. Nov. 2012 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (14:42, 21. Nov. 2012 (CET))[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 14:42, 21. Nov. 2012 (CET)

zahllose[Quelltext bearbeiten]

bedeutet "sehr viele" http://www.duden.de/rechtschreibung/zahllos Warum möchtest du das als "nicht zählbar" interpretieren? Gruß --Virtualiter (Diskussion) 18:23, 2. Dez. 2012 (CET)

Naja, wörtlich heisst es ja «ohne Zahl». Aber ich kann es auch gerne mittels des (die Umgangssprache abbildenden) Duden entfernen: «Gebrauch: emotional». --Kängurutatze (Diskussion) 19:21, 2. Dez. 2012 (CET)

Kategorie:FVg-Mitglied[Quelltext bearbeiten]

Siehe Kategorie:FSV-Mitglied. Bei Neuanlage von Parteimitgliedschaftskategorien am besten vorher immer im Artikel zur Partei auf "Links auf diese Seite" klicken und den Kategoriennamensraum auswählen, um auf eventuell bereits bestehende Kategorien zu prüfen. Ob du einen Umbenennungsantrag stellen möchtest (per {{subst:Umbenennen|Neuer Name}}) musst du sehen. Liebe Grüße, --Widerborst 00:04, 9. Mär. 2013 (CET)

thx, did that and got quite a surprising response; unusual but commendable. --Kängurutatze (Diskussion) 17:29, 11. Mär. 2013 (CET)

Schönes Ergebnis, herzerwärmend. --Widerborst 21:41, 13. Mär. 2013 (CET)

FYI[Quelltext bearbeiten]

Auf meiner Disk, ganz unten. Will nicht die ganze Zeit in deiner Abwesenheit über dich schwadronieren, darum gings mir auch eig. gar nicht.-- Alt 13:51, 19. Mär. 2013 (CET)

FYI: Flaggenbildchen[Quelltext bearbeiten]

War kurz "vor deiner Zeit", aber gilt noch immer: Wikipedia:Meinungsbilder/Flaggenbildchen in Ortsartikeln#Meinungsbild zum Kompromiss (>5 Partnerstädte = "Waffenstillstand"). --AMGA (d) 08:26, 22. Mär. 2013 (CET)

Okay, kannte ich noch nicht oder hatte es vergessen. Danke. --Kängurutatze (Diskussion) 09:03, 22. Mär. 2013 (CET)

Mulitkulti[Quelltext bearbeiten]

Da du den Begriff per se nicht in Frage stellst, er also existiert, habe ich ihn in den Artikel aufgenommen. Ein erneuter Revert von dir wird eine VM wegen eines Editwars nach sich ziehen. --[-_-]-- (Diskussion) 11:29, 27. Mär. 2013 (CET)

Ich bezweifele auch die Existenz des Begriffs «Wuppertal» nicht. Lautete der Inhalt von «Woppertal» allerdings «#REDIRECT Darmstadt», würde ich trotzdem einen Löschantrag stellen, selbst wenn Du in den Artikel «Darmstadt» schreiben würdest, die Kurzform sei «Wuppertal». --Kängurutatze (Diskussion) 11:38, 27. Mär. 2013 (CET)
Nur das hier bei Multikulti eben Multikulturalismus gemeint ist, ob das nun ein Schimpfwort ist oder nicht. --[-_-]-- (Diskussion) 11:40, 27. Mär. 2013 (CET)
Ob das ein Schimpfwort ist oder nicht, ist eben nicht trivial. Auch «Itzig» meint «Jude» und «Birne» meint Helmut Kohl, sind aber beide eben genau deshalb, weil sie eine Wertung enthalten nicht synonym. --Kängurutatze (Diskussion) 11:50, 27. Mär. 2013 (CET)

Sofern jetzt alle mit dem Zusatz, den Henry vorgeschlagen und Kängurutatze umgesetzt hat, zufrieden sind, könnte ja der LA zurückgezogen werden..? Just my 2c --Exoport (disk.) 12:53, 27. Mär. 2013 (CET)

Ich würde jedenfalls eine Entfernung nicht rückgängig machen. --Kängurutatze (Diskussion) 13:08, 27. Mär. 2013 (CET)

Review zu James Bond 007: Skyfall[Quelltext bearbeiten]

Ich würde mich freuen, wenn du zum Artikel James Bond 007: Skyfall ein Review tätigen könntest. Ich habe jahrelang an dem Artikel gearbeitet und wäre froh, den Artikel mit Qsicon Exzellent.svg Exzellent am Schluss prämiert zu sehen. Außerdem könntest du nach Lust und Laune vielleicht die Artikelsdisk durchgehen und deine Meinung zu den jeweils angesprochenen Themen dort oder im Review aufführen (auch auf das Archiv lohnt sich ein Blick). Mit freundlichen Grüßen und in Hoffnung auf ein ausführliches Review ;~) --MeisterEiskalt (商量) 11:34, 29. Mär. 2013 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (23:26, 12. Apr. 2013 (CEST))[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 23:26, 12. Apr. 2013 (CEST)

VM[Quelltext bearbeiten]

FYI:https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Vandalismusmeldung#Benutzer:K.C3.A4ngurutatze --fiona (Diskussion) 23:27, 12. Apr. 2013 (CEST)

Hallo Fiona, danke für die Nachricht, die erledigt aber eh ein Bot, kannst Dir also diese Mühe in Zukunft sparen. --Kängurutatze (Diskussion) 23:45, 12. Apr. 2013 (CEST)
es gilt als höflich, einen Gemeldeten zu informieren, und als unhöflich es nicht zu tun. --fiona (Diskussion) 09:38, 13. Apr. 2013 (CEST)

dein Kommentar[Quelltext bearbeiten]

auf der VM[4] Vielleicht war meine Analogie im Editkommentar nicht unmittelbar für jeden einsichtig, zumal Limette, Rhodinierung und Extrapolation wohl doch eher Bildungssprache sind, ist eine Herabsetzung und Unverschämheit. Du behauptest damit, dass ich ungebildet sei. Zudem ist dein Kommentar Man kann auch keine rhodinierte Limette extrapolieren eine zynische Verharmlosung von und eine Herabwürdigung von Opfern von Gruppenvergewaltigungen. Ich weiß jedenfalls nun, was ich von dir zu halten habe.--fiona (Diskussion) 09:35, 13. Apr. 2013 (CEST)

Nee, ich behaupte, daß die drei Begriffe eher der Bildungssprache entspringen, über Deine Bildung sagt der Satz gar nichts aus.

„Zudem ist dein Kommentar Man kann auch keine rhodinierte Limette extrapolieren eine zynische Verharmlosung von und eine Herabwürdigung von Opfern von Gruppenvergewaltigungen“

user:Fiona Baine
Sag mal, fiona, wenn Du den Satz nochmal liest, mußt Du dann nicht selbst ob der Absurdität laut losglucksen, wie ich es tat? --Kängurutatze (Diskussion) 14:10, 13. Apr. 2013 (CEST)

Carlo Abarth[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, bist Du ganz sicher, dass Abarth mehrere Motorradgespanne baute, die Schräglage in Kurven zuließen? Und kannst Du vielleicht sogar die Quelle dafür nennen? Viele Grüße -- Lothar Spurzem (Diskussion) 13:16, 8. Jul. 2013 (CEST)

Pardon, mein Fehler, aus dem Pronomen «seine» Akkusativ weiblich singular wurde der Akkusativ neutrum plural. Habe es berichtigt. --Kängurutatze (Diskussion) 13:56, 8. Jul. 2013 (CEST)

PLaymate und Co[Quelltext bearbeiten]

Hallo, schaust Du Dir mal die Löschdisks bei Kat Playboy-Model und Kategorie:Penthouse-Pet an?

[5] [6] Matthias hat mehrfach revertiert, ich werds nicht nochmal tun. Serten Disk Portal SV♯ 20:14, 17. Jul. 2013 (CEST)

August Wollenhaupt[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze!

Der von dir angelegte Artikel August Wollenhaupt wurde zum Löschen vorgeschlagen, da es ihm möglicherweise an Qualität mangelt und/oder die enzyklopädische Relevanz nicht eindeutig im Artikel erkennbar ist. Ob der Artikel tatsächlich gelöscht wird, wird sich im Laufe der siebentägigen Löschdiskussion entscheiden. Bedenke bei der argument- und nicht abstimmungsorientierten Diskussion bitte, was Wikipedia nicht ist. Um die Relevanz besser erkennen zu lassen und die Mindestqualität zu sichern, sollte primär der Artikel weiter verbessert werden. Das wiegt als Argument deutlich schwerer als ein ähnlich aufwändiger Beitrag in der Löschdiskussion.

Du hast gewiss einiges an Arbeit hineingesteckt und fühlst dich vielleicht vor den Kopf gestoßen, weil dein Werk als Bereicherung dieser Enzyklopädie gedacht ist. Sicherlich soll aber mit dem Löschantrag aus anderer Sichtweise ebenfalls der Wikipedia geholfen werden. Grüße, Xqbot (Diskussion) 18:58, 20. Jul. 2013 (CEST) (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Falls du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, so trage dich hier ein.)

Edits und Disput auf AfD[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze. Da ich inzwischen sehe, daß ich Dir wohl in obiger Sache ungerechtigte Vorwürfe gemacht habe, möchte ich um Entschuldigung bitten. Ich hatte tatsächlich übersehen, daß Deine Änderung stringent war und eben nicht nur ein bloßes Zurücksetzen. Deswegen habe ich auch wieder auf Deine Version revertiert. Grüße --Niedergrund (Diskussion) 13:10, 25. Jul. 2013 (CEST)

Kein Problem, kann passieren, gerade wenn es wiki geht. --Kängurutatze (Diskussion) 13:16, 25. Jul. 2013 (CEST)

Hospiz[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, sind nur Kleinigkeiten, aber Hospize (als ursprünglich bürgerliche Bewegung) haben es sich tatsächlich selbst zur Aufgabe gemacht. Hospize haben die Aufgabe... klingt, als hätten Dritte das so verfügt. ...bekommen ...eine Betreuung ist (wg. der rechtlichen Betr.) missverständlich, deswegen habe ich beides wieder gändert. Aber die Neutralisierung finde ich auch besser. Gruß --BlankeVla (Diskussion) 18:10, 8. Aug. 2013 (CEST)

Gar kein Problem, der Edit war ja eh nur en passant, weil ich mich noch nie mit Hospizen beschäftigt hatte. Falls Dich näheres dazu interessiert, bitte per email. --Kängurutatze (Diskussion) 18:22, 8. Aug. 2013 (CEST)

Lesetipp[Quelltext bearbeiten]

Bitte mal durchlesen: WP:LR und WP:SLA. Bezieht sich auf LA Organspendeskandal!--Der Checkerboy • Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen!Bewertung 11:17, 24. Aug. 2013 (CEST)

Alles klar Scheff, checkst Du im Gegenzug mal diese Lesetipps? VG, --Kängurutatze (Diskussion) 13:12, 24. Aug. 2013 (CEST)

Liste von Skandalen in der Transplantationsmedizin[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze!

Die von dir angelegte Seite Liste von Skandalen in der Transplantationsmedizin wurde zum Löschen vorgeschlagen, bitte lies dazu die Löschregeln. Möglicherweise mangelt es der Seite an Qualität und/oder vielleicht ist – im Falle eines Artikels – die enzyklopädische Relevanz nicht eindeutig im Artikel erkennbar oder es gibt andere Löschgründe. Ob die Seite tatsächlich gelöscht wird, wird sich im Laufe der Löschdiskussion entscheiden, wo du den Löschantrag mit den konkreten Löschgründen findest. Bedenke bei der argument- und nicht abstimmungsorientierten Diskussion bitte, was Wikipedia nicht ist. Um die Relevanz besser erkennen zu lassen und die Mindestqualität zu sichern, sollte primär die zur Löschung vorgeschlagene Seite weiter verbessert werden. Das wiegt als Argument deutlich schwerer als ein ähnlich aufwändiger Beitrag in der Löschdiskussion.

Du hast gewiss einiges an Arbeit hineingesteckt und fühlst dich vielleicht vor den Kopf gestoßen, weil dein Werk als Bereicherung dieser Enzyklopädie gedacht ist. Sicherlich soll aber mit dem Löschantrag aus anderer Sichtweise ebenfalls der Wikipedia geholfen werden. Bitte antworte nicht hier, sondern beteilige dich ggf. an der Löschdiskussion. Grüße, Xqbot (Diskussion) 21:41, 24. Aug. 2013 (CEST) (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Falls du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, so trage dich hier ein.)

Anonyme Alkoholiker[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

bitte antworte auf der "Anonyme Alkoholiker"-Diskussionsseite auf meine Anfrage bezüglich deines Reverts. liebe Grüße --Gag101 (Diskussion) 21:35, 1. Sep. 2013 (CEST)

Gustl Mollath[Quelltext bearbeiten]

Habe Deine Änderung verworfen. Der Grund wurde nicht übernommen, daher schreibe ich Dir die Begründung nochmal hier: Petra M. hieß damals Müller, heute Maske, und auch einst Mollath. Sonst hattest Du Dich mit den Hochkommta vertippt und das Teilwort 'Studium' doppelt dargestellt. Ich denke Du kannst das nachvollziehen. --Hans Haase (Diskussion) 18:12, 6. Sep. 2013 (CEST)

Gut nachvollziehbar; danke für die Erläuterungen. --Kängurutatze (Diskussion) 17:09, 7. Sep. 2013 (CEST)

Wikipedia Diskussion:Umfragen/Löschanträge nur noch von angemeldeten Benutzern[Quelltext bearbeiten]

Da du der erste warst, der geantwortet hat und ich mittlerweile von "stimmberechtigt" auf "angemeldet und bestätigt" abgeändert habe, bitte dort nochmal vorbeischauen. Soll keiner sagen, dass ich meine eigene Umfrage verfälsche. MfG --Jack User (Diskussion) 18:44, 7. Sep. 2013 (CEST)

Ist eine Tatze keine «sie»? Außerdem wären das ja noch höhere Hürden, da gilt das natürlich noch a forteriori. Ich habe mich btw entsichterrechten lassen, weil ich diese Mitmachhürden nicht goutiere. Manch einer mag einen IP-Löschantrag übrigens besser verkraften als solche von fröhlichen user:Weissbiertrinkerinnen. --Kängurutatze (Diskussion) 18:50, 7. Sep. 2013 (CEST)
Der wie der Benutzer. Sonst nichts. Und was die Mitmachhürden angeht: der ANR ist weiterhin für jeden offen, es geht um eine Hürde in einem sensiblen Metabereich. MfG --Jack User (Diskussion) 19:08, 7. Sep. 2013 (CEST)
I prefer the user, Jack, and I did get your point, just don't share your opinion. «Jack» and «check» are btw Miles apart from each other to my ears. --Kängurutatze (Diskussion) 19:22, 7. Sep. 2013 (CEST)

Max Weber#Werk / "Minderheitenmeinung Langzitat entfernt"[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

du hast den Beitrag über Horst Steinerts Demontage von Webers Werk Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus entfernt mit der Begründung "Minderheitenmeinung als Langzitat entfernt".

Man kann sich nun darüber streiten, ob "Minderheitenmeinungen" (was ja generell eine subjektive Ansicht ist) auch nur minderheitlich dargestellt werden dürfen, vor allem darüber, wer entscheidet, was eine Minderheiten- und was eine Mehrheitsmeinung ist. Aus Minderheitenmeinungen können irgendwann auch einmal Mehrheitsmeinungen werden, sofern man dem neutralen Leser die Möglichkeit gibt, alle Meinungen lesen zu dürfen.

Wichtig ist nur, dass sie als streitbare Meinung dargestellt werden, so wie Webers Ansichten und dessen Rezeption ebenfalls nur eine Meinung darstellt.

Ich habe das "Langzitat" auf die Kernaussage reduziert wieder eingefügt und hoffe, dass diese Minderheitenmeinung ihrem Minderheitsstatus kurz genug dargestellt ist und bleiben darf. Oder ob dies vielleicht alternativ zur Rezeption verschoben werden sollte (was dort aber wieder umformuliert werden müsste, da dort auf den Abschnitt "Werk" verwiesen wird.


P.S.: so minderheitlich kann Steinerts Meinung allerdings nicht sein, da der von mir zitierte Satz sogar in der C.H. Beck Wissen-Ausgabe über Max Weber ebenfalls zitiert wird (nach einem ausführlichen Absatz über Webers schlampige Konstruktionen):

Dirk Käsler: Max Weber. C.H.Beck, 2011 (Volltext in der Google-Buchsuche).


Lieben Gruss siijii

Dein Importwunsch zu fr:Catherine Tasca[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Du findest den Artikel unter * Benutzer:Kängurutatze/CT Viel Spaß wünscht Itti 22:26, 21. Sep. 2013 (CEST)

Danke, hab sie mal ins Zitronenhaifischbecken entlassen. --Kängurutatze (Diskussion) 19:07, 24. Sep. 2013 (CEST)

Kanada[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, gute Lösung. Gruß --Hans-Jürgen Hübner (Diskussion) 16:31, 25. Sep. 2013 (CEST)

Oh, danke, np. --Kängurutatze (Diskussion) 16:55, 25. Sep. 2013 (CEST)

Bitte um Sperrprüfung[Quelltext bearbeiten]

Ich wurde wegen eines «Edit-Wars» für 3 Tage gesperrt. Ich bitte darum, die Sperre aufzuheben weil:

  1. Der Zeitpunkt des Start des Edit-Wars ist willkürlich gewählt. Vor 100 Edits stand «Kleinpartei» im Artikel. Geändert wurde dies gestern unter Hinweis auf das Wahlergebnis. Dies wurde sofort von user:Kopilot revertiert [7], dann gleich wieder und wieder. Das ist ein plausiblerer Anfang des Edit-Wars.
  2. Ich habe dies auf der Disk. thematisiert, es entsponn sich eine längere Diskussion samt nebenher laufendem Edit-War. Beteiligte: Thmonline, GS63, Zietz. Zwei Mal revertiert haben: user:Kopilot, user:Thmonline (letzterer insgesamt 3 Mal).
  3. Heute morgen revertierte der nicht an der Diskussion Beteiligte Mtsdn. Diesen Edit habe ich primär deshalb revertiert, weil der Nutzer kein eigenes Argument vorgebracht hat und auch sonst noch wenig beigetragen hat. Am weiteren Edit-War habe ich mich nicht beteiligt und habe auch nicht vor mich da zu beteiligen.

Fazit: Es wurden nur Nutzer gesperrt, die das Wort «Kleinpartei» eingefügt haben, die andere Seite wurde nicht gesperrt. Ein Nutzer (Kopilot) wurde nicht gesperrt, obwohl er häufiger als Tous4821 und ich das Wort «Kleinpartei» hineinrevertierte. Es mag kein «Recht im Unrecht» geben, aber eine derartige Ungleichbehandlung kann ich nicht nachvollziehen. Außerdem habe ich keinerlei Interesse mich an einem Edit-War mit den Diskutierenden zu beteiligen: Ich hatte mich schon vor Zietz Aufforderung, mich an der Diskussion zu beteiligen, vor Zietz an ihr beteiligt, ohne zu revertieren.

Bitte auf die Sperrprüfungsseite übertragen. --Kängurutatze (Diskussion) 15:44, 27. Sep. 2013 (CEST)

übertragen auf WP:SPP. MfG--Der CheckerboyFragen?!Bewerten? 15:57, 27. Sep. 2013 (CEST)

AfD[Quelltext bearbeiten]

Den Vergleich mit der Ermordung Rosa Luxemburgs finde ich hirnrissig: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Alternative_f%C3%BCr_Deutschland&diff=next&oldid=123144968 - Es geht hier um eine Kleinpartei, die immerhin bundesweit mehr als 4 Prozent der Stimmen bekam. Schau dir mal die Epische Breite anderer Kleinparteien an wie ödp - was findest du da angemessen? --House1630 (Diskussion) 19:22, 6. Okt. 2013 (CEST)

Liebes Hüpftierkörperteil, Du wirst regelmäßig von verschiedenen üblichen Verdächtigen gehauen, irgendwas machst Du richtig. Das finde ich insbesondere gut, weil Du nicht mit Deinen politischen Vorlieben hinterm berg hältst, die aber bei Deiner Artikelarbeit nicht offensichtlich durchpausen. Drum eine kleine Auszeichung. Serten Disk Zum Admintest 15:37, 11. Okt. 2013 (CEST)
Schön geschmeichelt, das hätte sich Heinemann vermutlich nicht mal von Kissinger erträumt. Aber ich bin blosz eine Zahnlose Blume, guckstu en:Kangaroo paw, kein Marsupialgebein. Und politisch wäre Max Weber sicherlich mein Gegner gewesen werden, und die meisten, die mich kennen, denken, Durkheim sein mein klassischer Held, aber ich bleib immer noch bei Imre Lakatos aka Karl Popper v. 2.0. Zurück zu Weber: Wissenschaft als Beruf und Politik als Beruf finde ich schlüssig. Das unterscheidet mich vermutlich von den meisten anderen «Linken», ich bin aber auch nur Linksliberalradikal, für mich sind das wichtigste offene Grenzen, das mögen die meisten Linken ja auch nicht. Insofern bin ich eher «Ultraliberal», wie mir jemand anders, den ich halbwegs kenne, mal sagte. Viel Text für «vielen Dank» --Kängurutatze (Diskussion) 23:19, 11. Okt. 2013 (CEST)

FYI[Quelltext bearbeiten]

[8].--bennsenson - reloaded 17:59, 15. Okt. 2013 (CEST)

Gesehen. Danke für die Blumen, aber wir sind extrawikipediapolitisch dann doch so weit von einander entfernt, daß an Liebe zwischen uns nicht zu denken ist. Muß ja aber auch nicht sein, Wikipedia lebt von verschiedenen Standpunkten. --Kängurutatze (Diskussion) 19:22, 16. Okt. 2013 (CEST)
Jetzt befinde ich mich in der unangenehmen Lage, Dir sagen zu müssen, dass ich meine Botschaft nicht als Blumenbotschaft oder gar Liebesantrag verstanden habe. Ich wollte damit einfach zum Ausdruck bringen, dass wir uns meines Wissens nicht kennen und ich deshalb nicht weiß, warum Du gegen mich stichelst, mit ollen Kamellen wie "VM-Benny". Dass Du nun auch noch über meine "extrawikipedianischen" (!) politischen Präferenzen Bescheid zu wissen glaubst (da weißt Du definitiv mehr als ich), gar noch glaubst, dass Deine und meine weit auseinanderlägen, überrascht mich dementsprechend schon sehr. Aber naja, ich muss wohl damit leben und kann mich doch nie daran gewöhnen, dass mir alle paar Wochen Accounts begegnen, die mich (zu) kennen (glauben), was nicht auf Gegenseitigkeit beruht.--bennsenson - reloaded 20:03, 16. Okt. 2013 (CEST)

Well done[Quelltext bearbeiten]

[9]. Gruß vom --Hardenacke (Diskussion) 20:48, 22. Okt. 2013 (CEST)

bitte verbessern statt löschen (hier: Giscard)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

zu https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Val%C3%A9ry_Giscard_d%E2%80%99Estaing&diff=123792509&oldid=123791431

wenn ich's nicht zufällig gesehen hätte wäre die Info in den digitalen Orkus gegangen. Du bist doch auch Fortgeschrittener - schieb es docheben an eine passende Stelle - maW "verbessern statt löschen"

Fortgeschrittener Schwachsinn, ja!

danke & Gruß --Neun-x (Diskussion) 15:33, 25. Okt. 2013 (CEST)

Gagausien[Quelltext bearbeiten]

Hallo, was stört dich dass Rumänisch neben Moldauisch geschrieben wird? Was hast Du für ein Problem? Es wäre schön dass du das nicht mehr änderst, insbesondere dass du nicht mit Rumänien oder Moldau zutun hast. einen schönen Tag wünsche ich Dir und bleib vernünftig.

Respekt für Deine Beiträge[Quelltext bearbeiten]

hier und hier und hier. Würde mich gern mit dir darüber austauschen, evtl. auch per Mail.--Mautpreller (Diskussion) 12:35, 25. Nov. 2013 (CET)

Oha. Danke. Können wir gerne machen, Kanal wie Du möchtest, lieber hier, weil dann können andere auch mittippen. Bin da aber echt kein Experte oder «Experte». --Kängurutatze (Diskussion) 20:41, 25. Nov. 2013 (CET)
"Experten" hamwer hier genug. Ich hatte überlegt, das Thema auf der Grillenwaage anzusprechen, weiß aber noch nicht recht wie.--Mautpreller (Diskussion) 10:11, 26. Nov. 2013 (CET)
Ich glaube, da würdest Du Wikipedia überfordern, das Thema kann man ja nicht mal sinnvoll bei III nach Neun mit Giovanni di Lorenzo und Sandra Maischberger, Gäste: Heribert Prantl, Michel Friedman und Martin Hohmann, beackern. Was mich ärgert, ist daß ich den Sperrverlängerer CE für nicht sattelfest im Thema halte. Und GG vertritt halt inhaltlich eine Randmeinung, die kaum einer, auch ich nicht, teilt. --Kängurutatze (Diskussion) 16:23, 26. Nov. 2013 (CET)
Mag sein, ist mir im Prinzip aber egal. Dh doch nicht ganz, ich hab keine Lust, diese Sorte Diskussion, die wir schon öfter hatten, zu wiederholen. Dabei kommt nur raus, dass sich noch jemand auf dem Minenfeld verirrt. Man muss es also wohl anders anpacken. Mich regt vor allem dieser bedenkenlose Moraleinsatz auf, da sind dann Differenzierungen gar nicht mehr drin, so etwas will niemand mehr hören. Das Thema des Moralisierens auf de-wp beschäftigt mich eh schon länger.--Mautpreller (Diskussion) 20:39, 26. Nov. 2013 (CET)

Danke-Taste gefunden ;-)... "Antisemitismus" (auch "sekundärer") ist für mich eine argumentative Waffe, die ich - gerade weil ich sie in bestimmten Situationen sehr wichtig finde - gerne "scharf" halten will. Diese hilflos-autoritäre "passt schon"-Mentalität (bloß nicht vertieft im Meta-Bereich drüber... reden, sonst könnten wir hier ja noch auf... Stammtischniveau kommen oder... jemand könnte zumindest auf... nebulöse Weise einen... diesbezüglichen Verdacht erheben oder... noch schlimmer - jemand könnte uns an den eigenen Worten... festhalten ;-) finde ich daher unangemessen oder sogar kontraproduktiv. Wobei ich Deine Einschätzung ("Überforderung der Wikipedia") zwar respektiere, aber anlassbezogen sollte es schon möglich sein, sich über eine halbwegs klare Definition von Sperrgründen bzw "Diskriminierungstatbeständen" zu verständigen. --olag disk 09:06, 27. Nov. 2013 (CET)

Unter uns Nichtexperten und an dieser (sorry, liebe Tatze) eher abgelegenen, des elaborierten Grillenwaage-Codes unverdächtigen Stelle, kann ich es ja sagen: Das „Thema des Moralisierens“ halte ich für kein exkluxives der deutschen Wikipedia. In Varianten moralisiert wird auch andernorts- und –staats. Sogar das explizite Berufen darauf, mensch möge doch nicht moralisieren, kann das Moralisieren, wenn auch sozusagen seitenverkehrt, für eigene Zwecke instrumentalisieren. Dass armen, arglosen Wikipedianern, die nur Gutes wollen, auf dem Minenfeld des Moralisierens Schlimmes widerfahren würde, halte ich für eher für ein Konstrukt, denn ein Kernproblem.
Allerdings fiel mir als Nichtexperte auch die Qualität des sachlichen Gehalts der oben von Mautpreller verlinkten Statements Kängurutatzes auf, Ich stimme Kängurutatze zu, dass „NS-Apologetik betreiben zu dürfen“ oder „die Taten der Nazis beschönigen“ für sich betrachtet noch keine antisemitischen Stereotype sind. Doch davon abgesehen, dass z.B. der revisionistische und nazistische Verleger Wigbert Grabert in seinem „Euro-Kurier“, den ich zwecks „Weiterbildung“ in Sachen Rechtsextremismus lese, desöfteren auf den ersten Blick tatsächlich oder vermeintlich paradoxe, durchaus dem Irrsinn der Behauptung einer Nazitäter-Relativierung durch Juden nahekommende Argumentationsmuster verwendet – etwa indem er behauptet, jüdische Historiker wollten das deutsche Volk statt die großen Nazitäter geschichtlich verurteilen – geht es beim sekundären Antisemitismus um mehr als das mechanische Abklopfen, ob ein bestimmtes Stereotyp verwendet wurde oder nicht.
Der Ausfall GGs scheint mir nicht nur als PA, sondern durchaus als sekundär antisemitisch bewertbar, nicht nur weil sein Objekt der Begierde F eben keine Nazis verteidigt hat, GG gerade aber diesen Eindruck erwecken wollte, sondern GG ihn auf der Ebene: "Du als Angehöriger einer verfolgten Minderheit," attackiert. -- Miraki (Diskussion) 08:12, 28. Nov. 2013 (CET)
Ich hab im Moment wenig Zeit, möchte aber gern genau dazu was schreiben. Deine Interpretation, Miraki, geht meines Erachtens zu weit. Es gibt ohne Zweifel maskierten ("sekundären") Antisemitismus, aber der lässt sich nicht so ohne weiteres an einzelnen Behauptungen und Formulierungen festmachen. Man muss m.E. genauer gucken, was eigentlich im Kontext gesagt wurde und was nicht. Das ist in moralisch hoch aufgeladenen Debatten schwierig (natürlich nicht nur in der Wikipedia), trotzdem muss man es probieren.--Mautpreller (Diskussion) 10:25, 28. Nov. 2013 (CET)
Ich habe bei meiner Interpretation im konkreten Fall schon auch geschaut, was im Kontext gesagt wurde und bin keinem affektiven Eigenschuss oder Kurzschluss zum Opfer gefallen. (da du von „maskiert“ sprichst, Mautpreller: Sekundärer Antisemitismus ist auch nicht identisch mit maskierten Antisemitismus bzw. reduziert sich nicht auf die Maskierung). Das heißt natürlich nicht, dass meine Einschätzung die richtige sein muss. Sie ist nur mein Beitrag zum Diskurs. In zweifacher Hinsicht inakzeptabel wird es meines Erachtens, wenn mensch (in diesem Fall nicht GG) schreibt – wobei man natürlich nicht sicher sein kann, dass jeder weiß, was er da so schreibt – was Person X getan habe, sei schlimmer/mehr als sekundärer Antisemitismus: Zum einen, bedeutet dies in der Konsequenz, Person X verhält sich noch schlimmer als ein Antisemit. Zum anderen wird der Antisemitismus insofern relativiert, als er hinter Schlimmeres zurückgestuft wird. Damit will ich nicht sagen, dass es nichts noch Schlimmeres gäbe, nur, dass der betreffende Mensch, es für sinnvoll hält, diese Botschaft zu transportieren.
Dem Hausherrn oder der Hausdame dieser Diskuseite möchte noch eine Ich-Botschaft passend zum Threadtitel „Respekt für deine Beiträge“ schreiben. Erst spät, aber nicht zu spät auf deine Beiträge aufmerksam geworden, liebe Tatze, stelle ich fest, dass mir diese auch auf anderen Seiten durchdacht erscheinen, und zwar bei höchst unterschiedlichen Themen, um nur drei zuletzt angesehene zu nennen: deine Beiträge bei der Artikeldisku „Zigeuner“ zur Frage der Begriffsbildung Sinti und Roma; beim Artikel Andrea Berg zur Frage, ob ein Verriss (für den Artikel relevante) Kritik ist, bei der KALP-Diskussion (Artikel Geschichte des Frauenradrennsports) zum Verhältnis und Scheingegensatz von Kritik und Respekt. Mir gefällt vor allem, dass du deine begründete Meinung zur Sache sagst, unabhängig davon, ob sie die Gunst des Mainstreams oder der zufälligen Meinungsführer bestimmter Artikel/Seiten findet. Etwas tradiert könnte man sagen: Du gibst Denkanstöße. Herzlichen Dank dafür! -- Miraki (Diskussion) 19:21, 28. Nov. 2013 (CET)

Verdachtsberichterstattung[Quelltext bearbeiten]

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Justizirrtum_um_Horst_Arnold&diff=prev&oldid=125082174 stützt sich nach Begründung auf ebenfalls manipuliertes Lemma, dem eine defacto Primärquelle in Form des Selbstverfassens seitens des Autors unterliegt und durch die gleiche Benutzerin in den Artikel eingefügt wurde. „Männerrechtler“ ist kein Beruf, Soziologe schon. Hier wird per „Verdachtsberichterstattung“, wegen ähnlicher die WP bereits verdonnert wurde, POV argumentiert, gestützt auf mangelnde Quellenlage. Hier sollte Vorsicht geboten sein, es könnte, falls dies dritten nicht recht ist, Geld kosten. --Hans Haase (有问题吗) 13:18, 3. Dez. 2013 (CET)

Norddöllen - warum gleich so heftig?[Quelltext bearbeiten]

Hi Kängurutatze!

Offensichtlich geht es Dir ja nur um einen einzigen Buchstaben, nämlich das "n" in "niedersächsiches", und zwar genau darum, ob das nun groß oder klein geschrieben wird. So etwas lässt sich doch ohne jeden Aufwand korrigieren.

Darum gleich meinen gesamten Beitrag zu reverten, finde ich schon etwas ruppig. Vielleicht schaust Du Dir den Artikel ja gelegentlich noch einmal an.

LG - Deine IP --79.202.223.245 12:53, 5. Dez. 2013 (CET)

Hallo, nein, sorry, mir ging es nicht um die Kapitalisierung, da habe ich mich wohl mißverständlich ausgedrückt. Insgesamt entspricht Deine Änderung nicht den Wikipedia:Namenskonventionen. VG, --Kängurutatze (Diskussion) 13:09, 5. Dez. 2013 (CET)
Hallo, danke. Dann bitte ich als Neuling höflich um Aufklärung zu:-
- "Hof Nording" und
- "Internetseite Schützenverein".
  • Entsprechen denn die vorherigen, nun reverteten Versionen, d.h. "Nordingschen Hof" und "Vereinsgeschichte Gründung 1924 bis 1969" den Wikipedia:Namenskonventionen?
  • Wie könnte ich meine - von Dir verworfenen - Versionen dazu denn in Einklang mit den Wikipedia:Namenskonventionen bringen?
Vielen Dank für Deine Mühe. LG - --79.202.223.245 13:43, 5. Dez. 2013 (CET)
Hi KT, möchtest Du mir noch antworten? Das wäre nett. LG - IP --91.3.213.132 10:10, 16. Dez. 2013 (CET)
Hallo Entschuldigung, alles was intern verlinkt wird sollte sich in der Regel an das Lemma halten. „Nordingscher Hof“ oder „Hof Nording“ ist nicht das Problem, es auf den allgemeinen Begriff „Bauernhof“ zu verlinken geht indes nicht. Der Link zur Vereinsgeschichte ist in beiden Versionen unschön kaschiert. Letzteres versuche ich mal zu beheben. --Kängurutatze (Diskussion) 12:06, 16. Dez. 2013 (CET)

Hallo Kängurutatze, noch eine Frage, bitte, für mich als Gast zum Verständnis: Woher stammt resp. worauf bezieht sich in Deiner Belegkonvertierung vom 16. Dezember 2013, 12:17 Uhr, die Datumsangabe "05. Dezember 2013"? ("Abgerufen am: ..." verstehe ich ja noch.) LG - --91.3.216.142 15:25, 10. Jan. 2014 (CET)

:PS: Keine Antwort. Dann werde ich auch nicht mehr nachfragen. LG --79.202.201.159 17:21, 16. Jan. 2014 (CET)

Hi nochmal, Ms. KT, wenn Du gelegentlich in Deine Disk schaust resp. offene Fragen beantwortest: Ich würde gern die ältesten drei Themen in der Disk des Artikels Visbek archivieren, weil die samt und sonders längst erledigt und tot sind. Insofern wäre ich Dir für eine kleine Hilfestellung, wiedas denn geht, sehr dankbar. LG - IP--91.3.214.178 17:32, 13. Jan. 2014 (CET) Diese Anfrage ist zwischenzeitlich erledigt. Vielen Dank. LG --79.202.201.159 17:21, 16. Jan. 2014 (CET)

kp --Kängurutatze (Diskussion) 18:03, 16. Jan. 2014 (CET)

Marina Weisband[Quelltext bearbeiten]

Mir ist unverständlich, warum du meine Änderung revertiert hast. Wahrscheinlich mangelst es Dir am Umgang mit Juden. Juden fühlen sich in der Regel ziemlich genervt von einem Rumgeschwurbel á la "jüdische Religion" oder "jüdischer Glaube". Jude ist Jude, und das Judentum ist immer Religion und Volk - und dies klar auzusprechen ist in der Regel in Deutschland ein Problem der Unsicherheit im Umgang mit Juden nach den Ereignissen des Shoa. Beste Grüße--Lutheraner (Diskussion) 15:59, 6. Dez. 2013 (CET)

Du gehst seltener in Wettbüros, gell? Offen gesagt fällt es mir -- wie bereits geschrieben -- schwer höflich zu bleiben, wozu vermutlich auch Dein offensives Auftreten als Christ beiträgt.
Nun zum konkreten Thema: Frau Weisband sagt, sie sei «gläubig». Das betrifft in ihrem Fall eine jüdische Religion. Wie Du wahrscheinlich weißt, haben auch Christen haben ein Konzept von «Glaube». Damit «bekennt» sie sich zur jüdischen Religion.
Nun begibt es sich aber, daß das Wort «Jude» auch noch andere Begriffsbedeutungen hat, so wird das Judentum bisweilen auch primär oder sekundär ethnisch verstanden. Das ist offensichtlich nicht gemeint.
Weiter bitte auf der Diskussionsseite des Artikels. --Kängurutatze (Diskussion) 16:54, 6. Dez. 2013 (CET)
Da ist wirklich hanebücheness Nichtwissen: Im Judentum gibt es (im Gegensatz zum Christentum) keien Trennung von Relegion und Volk. Es ist eindeutig definiert, wer Jude ist und damit der Religion , wie dem Volk angehört: "Jude ist, wer von einer jüdischen Mutter geboren wurde oder rechtmäßig zum Judentum übergetreten ist." Sofern Frau Weisband von einer jüdischen Mutter Geboren wurde ist sie Jüdin! Alles andere ist nach-holocaustisches deutsches Herumgeschwurbel.--Lutheraner (Diskussion) 17:09, 6. Dez. 2013 (CET)
Verzeih, ich hänge weder einem jüdischen noch einem christlichen Glauben an und sehe mich daher auch nicht gebunden, an derer Schmonzes zu glauben. Ich halte mich da lieber an die gewöhnliche Empirie und da auch nicht nur an meine eigenen Erfahrungen sondern auch die einschlägige Literatur. --Kängurutatze (Diskussion) 17:17, 6. Dez. 2013 (CET)
Da zeigt sich doch deutlich, dass du dich -aufgrund Nichtwissens und Ignoranz (weder beim Judentum noch beim Christentum handelt es sich um Schmonzes =Unsinn) (übrigens interessant, dass du gerade jetzt einen hebräisch-jiddischen Ausdruck benutzt)- aus dem Thema heraus halten solltest. --Lutheraner (Diskussion) 17:29, 6. Dez. 2013 (CET)
Die bedingte Wahrscheinlichkeit, daß ich das Wort «Schmonzes» aus «Zufall» gewählt habe, schätzt Du eigentlich für wie hoch ein? --Kängurutatze (Diskussion) 17:33, 6. Dez. 2013 (CET)

'meist' gestrichen[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, leider hat ein Benutzer aus der Einleitung hier ein kleines, aber m. E. entscheidendes Wörtchen entfernt.Hätte nie gedacht, dass ich mal so pingelig sein kann. Habe versucht, ihm hier "die Folgen" der Änderung zu erläutern, bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich verständlich ist. Oder meinst du auch, dass 'meist' an der Stelle überflüssig ist? Ich lasse mich gern eines Besseren belehren. Gruß --BlankeVla (Diskussion) 23:41, 17. Dez. 2013 (CET)

Gegenüberstellung von zwei Artikelversionen vor Publikum[Quelltext bearbeiten]

Hi Känguruhtatze, ich habe mir Gedanken gemacht und eine Idee entwickelt, wie es möglich wäre, in Ruhe eine neutrale Version zu entwickeln. Würdest Du hier bitte Deine Meinung äussern? Beste Grüße --Juliana © 16:56, 29. Dez. 2013 (CET)

Generisches Maskulinum[Quelltext bearbeiten]

Mitwirken? --Brahmavihara (Diskussion) 12:11, 17. Jan. 2014 (CET)

Nein, sorry, sehe da keinen Bedarf für eine einheitliche Regelung: Sollte jeder so machen wie er oder sie lustig ist. --Kängurutatze (Diskussion) 16:21, 17. Jan. 2014 (CET)
Danke! Meine (vielleicht utopische) Hoffnung ist, dass ein solches MB vielleicht im Hinblick auf die endlosen Debatten "gendern oder nicht gendern" hilfreich sein kann... --Brahmavihara (Diskussion) 16:55, 17. Jan. 2014 (CET)

Ingolstadt[Quelltext bearbeiten]

Und wen aus der Liste von Persönlichkeiten der Stadt Ingolstadt hättest du sonst noch gerne wieder zurück im Artikel? --Feliks (Diskussion) 10:58, 24. Jan. 2014 (CET)

Ist mir eigentlich egal. Mach Du mal, wie Du meinst. Regards, --Kängurutatze (Diskussion) 11:06, 24. Jan. 2014 (CET)

Foto wurde gelöscht - Bitte mach es wieder richtig[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, ich habe gesehen, dass Du auf meiner Seite bei Wikipedia, Eric Weber, das Bild richtig gestellt hast. Danke. Danke für Deine Bearbeitung. Nach Dir hat aber jemand mein Foto gelöscht. Einfach rausgenommen. Ich möchte, dass dieses Bild von mir auf der Seite erscheint. Kannst Du es bitte wieder auf die Seite stellen. Ich danke Dir. Viel Erfolg, alles Gute, Eric Weber, Landtagsabgeordneter

Ariel Levy (Journalistin)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze!

Die von dir angelegte Seite Ariel Levy (Journalistin) wurde zum Löschen vorgeschlagen, bitte lies dazu die Löschregeln. Möglicherweise mangelt es der Seite an Qualität und/oder vielleicht ist – im Falle eines Artikels – die enzyklopädische Relevanz nicht eindeutig im Artikel erkennbar oder es gibt andere Löschgründe. Ob die Seite tatsächlich gelöscht wird, wird sich im Laufe der Löschdiskussion entscheiden, wo du den Löschantrag mit den konkreten Löschgründen findest. Bedenke bei der argument- und nicht abstimmungsorientierten Diskussion bitte, was Wikipedia nicht ist. Um die Relevanz besser erkennen zu lassen und die Mindestqualität zu sichern, sollte primär die zur Löschung vorgeschlagene Seite weiter verbessert werden. Das wiegt als Argument deutlich schwerer als ein ähnlich aufwändiger Beitrag in der Löschdiskussion.

Du hast gewiss einiges an Arbeit hineingesteckt und fühlst dich vielleicht vor den Kopf gestoßen, weil dein Werk als Bereicherung dieser Enzyklopädie gedacht ist. Sicherlich soll aber mit dem Löschantrag aus anderer Sichtweise ebenfalls der Wikipedia geholfen werden. Bitte antworte nicht hier, sondern beteilige dich ggf. an der Löschdiskussion. Grüße, Xqbot (Diskussion) 23:46, 8. Feb. 2014 (CET) (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Falls du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, so trage dich hier ein.)

Apologies...[Quelltext bearbeiten]

...for this revert. Mistakenly clicked. Cordially, Savhñ 09:38, 19. Feb. 2014 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (12:36, 19. Feb. 2014 (CET))[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 12:36, 19. Feb. 2014 (CET)

Ich habe mir erlaubt,[Quelltext bearbeiten]

deinen kleinen Kurierartikel, rechte Spalte, der von DaB rausgenommen wurde in, weichgespülter Version wieder eingebaut. Wenn du etwas daran ändern willst, sprich mich an, ich könnte es einarbeiten, umformulieren, whatever. Wenn du das selbst aber machst, könnte es wieder Ärger geben, nehme ich an :-) --Schlesinger schreib! 18:42, 19. Feb. 2014 (CET)

Eigentümlich frei und die Namenskonventionen[Quelltext bearbeiten]

Hallo Benutzer Kängurutatze, deine Bearbeitung im Artikel Eigentümlich frei hat mich sehr verwundert, ich bin mir ziemlich sicher, dass die Namenskonventionen wie in allen anderen Artikeln auch (vgl. zum Beispiel Arte) Anwendung finden. Eine Ausnahmeregelung für den speziellen Artikel habe ich nicht gefunden, vgl. Wikipedia:Namenskonventionen#Gro.C3.9F-_und_Kleinschreibung_des_Anfangsbuchstabens. Ich wäre dir dankbar, wenn du mich über einen etwaigen Irrtum meinerseits aufklären könntest. Gruß, --ICCCC (Diskussion) 20:42, 21. Feb. 2014 (CET)

Ja, sorry, ef ist doch ein Eigenname. arte schreibt sich wohl auf unterschiedliche Weise, aber die tageszeitung ist auch das Lemma. --Kängurutatze (Diskussion) 20:51, 21. Feb. 2014 (CET)
Das mag daran liegen, dass wie auch im vorliegenden Fall mit {{DISPLAYTITLE:die tageszeitung}} herumgewerkelt wurde. Danke für den Hinweis, die entsprechende Diskussion im Artikel "Die tageszeitung" hat mich nun vollends verwirrt, vgl. [10]. Die Regel sieht die Angleichung vor, als Ausnahmeregelung gilt folgendes: "Ausnahmen von dieser Regel können in solchen Fällen gemacht werden, wo eine Anpassung verwirren würde oder wenn die unkonventionelle Schreibung eindeutig die üblichere ist". Ich denke es wird das beste sein, die bisherige Variante vorerst so zu lassen und das weiter Vorgehen auf der Artikeldiskussionsseite einzubringen. Hoffe das ist auch so in deinem Interesse. Gruß, --ICCCC (Diskussion) 21:09, 21. Feb. 2014 (CET)
Fine 4 me, aber erwarte bitte nicht, daß ich mich an so einer Diskussion beteilige. Ihr kriegt das schon ohne mich hin. Gruß, --Kängurutatze (Diskussion) 23:37, 21. Feb. 2014 (CET)

Dein Revert im Artikel Gabriele Kämper[Quelltext bearbeiten]

Bitte belass die Literatur, die den Aufsatz zitiert, in den Einzelnachweise. Es geht nicht um ein Buch, sondern um einen Aufsatz, dessen Relevanz bestritten wird.--Fiona (Diskussion) 09:46, 27. Feb. 2014 (CET)

Die Relevanz des Aufsatzes bestreite ich nicht, aber es ist nicht sinnvoll, für jeden Aufsatz anzugeben, wo er überall zitiert wird. Wird die Relevanz bestritten, so argumentiere auf der Diskussionsseite. VG, --Kängurutatze (Diskussion) 09:48, 27. Feb. 2014 (CET)
Hallo Tatze, hüpfst Du mal bei der LP Markus Lehmkuhl vorbei? Da hättest Du noch einen zusätzlichen Skeptikerpunkt bei mir frei [11]. Grüße Serten DiskTebbiskala : Admintest 10:36, 5. Mär. 2014 (CET) [PS.: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/3._M%C3%A4rz_2014#Die_Wiedererlangung_des_Herrn Die skeptiker kommen aus dem Osten....]

Sarkasmus[Quelltext bearbeiten]

»Skeptiker«, so war etwa der Gedankenweg, »schießen oder werfen Steine nach Belieben; die andern werden dann wohl das Hausrecht respektieren.« Wenn nicht, dann sind wir aber traurig.Serten DiskTebbiskala : Admintest 10:49, 6. Mär. 2014 (CET)

Ich fühle mich eigentlich noch sehr moderat, ich könnte noch viel krasser. Ich habe stundenlange Debatten mit Zeugen Jehovas gehabt, mich von Scientologen und Landmark Forumlern beleiern lassen, war selbst mal in Ortsgruppen von den Grünen und den LibDems, als es B90 noch nicht gab, kenne viele Spezialdemokraten, hab mich sogar schon mal mit Neonazis (und Altnazis sowieso) unterhalten, mit Republicans wie ÖVPlern, mit Kemalisten uswusf., aber original niemand war so dermaßen unkommunikativ und realitätsverweigernd wie die «Skeptiker». Okay, über Heaven's Gate und Jim Jones habe ich mich erst postum informiert, vielleicht wäre das noch unerquicklicher. --Kängurutatze (Diskussion) 17:23, 6. Mär. 2014 (CET)
Some of my friends are atheists. Hmmm, Bruder im Geiste, sei geküßt.
die hauskreislerischen Evangelikalen sind in China trotz brutaler Repression eine Massenbewegung mit knapp 100 Millionen Gläubigen geworden, während die Freidenker am Hungertuch nagen. Woran liegt das?
Die atheistisch/skeptische Hauskreis bewegung hat imho viel vom Pietistismus - da lach ich mir einen Ast, weil ich das in evangelikal kenne und in beiden Fällen etwas langweilig fand, Anthros und Waldorfschüler haben bessere Feten. Deswegen?Serten DiskTebbiskala : Admintest 10:27, 7. Mär. 2014 (CET)

Deine unsägliche Beschuldigung....[Quelltext bearbeiten]

Unmotiviertes Bild

... ich täte eine Kritik an Psiram per Vandalismusmeldung verhindern wollen,[12] weise ich als offenkundig unsinnig zurück.

Ich fordere Dich auf, von dieser unbelegten und unbelegbaren Behauptung Abstand zu nehmen.

Gruß. --Pyrometer (Diskussion) 22:56, 10. Mär. 2014 (CET)

Na, wenn es denn «offenkundig unsinnig» ist, muß es Dich doch nicht stören, dann habe ich mich doch ordentlich blamiert. Fröhliches Wünschelrutengehen wünscht die --Kängurutatze (Diskussion) 11:06, 11. Mär. 2014 (CET)
Ich muss leider davon ausgehen, dass es ein oder zwei Leute gibt, die Deine Blamage ebenso wenig einsehen wie Du selber. Bei näherer Überlegung werde ich aber lieber mit Euch zwei oder drei leben, als gegen das zu kämpfen, an dem bekanntlich selbst Götter scheitern. :-)
Entschuldige die Störung, ich hätte es von Anfang an besser wissen sollen. --Pyrometer (Diskussion) 12:41, 11. Mär. 2014 (CET)

Vorsicht...[Quelltext bearbeiten]

...geheime okkulte Botschaft.--KarlV 17:47, 12. Mär. 2014 (CET)

1:0?!?[Quelltext bearbeiten]

Das soll ja wohl ein Witz sein! In der Partie steht es – mindestens – 5:1; den Ehrentreffer immerhin gönne ich ihm. ;-) Das hat ja offenbar auch der hoffnungslos unterlegene Gegner eingesehen und darum kurz nach Deinem Eintrag auf Jannes Disku sein auslösendes Brustgetrommel wieder entfernt.
Wer die Einschweiger Brauntracht in Liga 2 begleitet? Wenn's für den Fußballnorden ganz dicke kommt, wohl eher der Dino als der FauÄffBäh. 5-Euro-Wette gefällig? Gruß von der --Kiezgröße 21:05, 28. Mär. 2014 (CET)

Steht es bei Euch nicht dann eher 30:15? Oder seid ihr schon im verkürzten Tie-break? Meine Frage war übrigens, ob Jägermeister Braunschweig oder der Vaueffbäm absteigt; davon, daß SC Streich wegen Jammerns disqualifiziert wird und ans Ende der Tabelle gesetzt wird, ging ich aus. Nun denn, da Stuttgart scheinbar nicht begreifen wird, daß ein Spiel nicht 75 Minuten dauert, wird wohl Mahir Sağlık die Elf aus der Verbotenen Stadt halt in Serie B senden. Worum wetten wir jetzt genau? --Kängurutatze (Diskussion) 09:11, 1. Apr. 2014 (CEST)
Zu Deinem Handballergebnis: Ich nehme das nur höchst selten wahr, so dass 45 Treffer weit von Realität wie Perzeption entfernt sind.
Zu dem wichtigen Thema: Die Streichburger jammern allerdings auf höchstem Nivó und (derzeit) recht erfolgreich! Mithin können wir entweder darum wetten, wer der 2. Direktabsteiger neben den Jägerkleisterern wird (falls wir uns darüber einig sind, dass dem Hirschen die Erstligamast nicht bekommen ist), oder darum, welche beiden Teams am Ende 17./18. sind. Entscheide Du; in Fall 2 könnwa meinzwehng auch auf 10 Taler erhöhen. :-) --Wwwurm 11:31, 1. Apr. 2014 (CEST)
Nee, das letztere ist mit kompliziert. Ich weiß ja jetzt schon nicht, was passiert, wenn HSV-Huub und sein Ex-Klub beide absteigen. Also: Ich sach 18. Bobic und Du 17. der Meister von 1980(?). Einsatz ein Neuheiermann? Du hast Dir wahrscheinlich nur das Wandsbecker Restprogramm angeguckt? Der VfBäh kann praktisch nur noch gegen 96 Tears gewinnen, weil Streich sich seine Punkte schon erweinen wird. Was passiert wenn beide absteigen? Spenden wir dan beide je €5 an Wattsche? --Kängurutatze (Diskussion) 17:29, 1. Apr. 2014 (CEST)
Also abgemacht. Wenn beide absteigen, schenken wir user:Achates zusammen eine Karte zur Reli Kräuter Playtrollis vs. Ex-Rekordmeister. --Kängurutatze (Diskussion) 21:56, 1. Apr. 2014 (CEST)
Ich verstehe Dich hoffentlich richtig: Du willst nur auf Platz 18 wetten und sagst, das wird Stuttgart, während ich diesen Platz Braunschweig zusage. Dafür 5 € – ich bin dabei. Sollten wir beide Unrecht haben, haben wir Schande genug; da muss sich Achates schon auf eigene Kosten nach Paderborn begeben. :-) --Wwwurm 00:09, 2. Apr. 2014 (CEST)
Neeneenee, unsere Wette ist Dein zweiter Vorschlag: HSV v. Stuttgart auf entweder 17 oder 18. Aus vielfachen lokalpatriotischen Gründen darf BS nicht in meinen Wetten vorkommen. Fragt sich aber immer noch, was passiert, wenn beide direkt absteigen. --Kängurutatze (Diskussion) 17:36, 4. Apr. 2014 (CEST)
Okay, ich sage: die Rothosen werden 17. (oder 18.), der VfB schlechtestenfalls 16. – Du sagst das Gegenteil. Jetzt korrekt? --Wwwurm 17:39, 4. Apr. 2014 (CEST)
Fast. Können ja beide 17./18. werden, damit isses nicht mehr das Gegenteil. Aber im Resultat stimmt das so. --Kängurutatze (Diskussion) 18:14, 4. Apr. 2014 (CEST)

Pedant! Da Braunschwein gleichfalls sicher absteigt, ist Deine Laienmeinung das exakte Gegenteil meiner Expertise. Bettle ruhig zuhause schon mal um 5 € Taschengelderhöhung. :-P --Wwwurm 19:06, 4. Apr. 2014 (CEST)

Boah, ey, daß unsere Miniwette alle anderen so anspornt, daß wir möglicherweise doch wieder beide verlieren, weil Streichweg und Kissingers Antipode weggestrichen werden, hätte ich dann doch nicht gedacht. Deine Popivodaapologetin, die --Kängurutatze (Diskussion) 23:57, 6. Apr. 2014 (CEST)
Der, den sie hämisch Popi-nie-da nannten? Aber unabhängig von all den Jäckers und Johannsens oder von heutigen Momentaufnahmen: abgerechnet wird nach dem 34. Spültag. --Wwwurm 00:17, 7. Apr. 2014 (CEST)

Angelo Tasca[Quelltext bearbeiten]

Moin. Soll der Artikel im Schreibwettbewerb berücksichtigt werden? Ich bin über den Lückenhaft-Aufkleber darin gestolpert und frage deshalb lieber nach. Gruß von --Wwwurm 00:43, 1. Apr. 2014 (CEST)

Nene, lass mal stecken, ich nehme den gleich raus. Extrawikipedianisches Leben wollte diesen Artikel zu diesem Zeitpunkt nicht. --Kängurutatze (Diskussion) 09:00, 1. Apr. 2014 (CEST)

William Amherst Vanderbilt Cecil[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze!

Die von dir angelegte Seite William Amherst Vanderbilt Cecil wurde zum Löschen vorgeschlagen, bitte lies dazu die Löschregeln. Möglicherweise mangelt es der Seite an Qualität und/oder vielleicht ist – im Falle eines Artikels – die enzyklopädische Relevanz nicht eindeutig im Artikel erkennbar oder es gibt andere Löschgründe. Ob die Seite tatsächlich gelöscht wird, wird sich im Laufe der Löschdiskussion entscheiden, wo du den Löschantrag mit den konkreten Löschgründen findest. Bedenke bei der argument- und nicht abstimmungsorientierten Diskussion bitte, was Wikipedia nicht ist. Um die Relevanz besser erkennen zu lassen und die Mindestqualität zu sichern, sollte primär die zur Löschung vorgeschlagene Seite weiter verbessert werden. Das wiegt als Argument deutlich schwerer als ein ähnlich aufwändiger Beitrag in der Löschdiskussion.

Du hast gewiss einiges an Arbeit hineingesteckt und fühlst dich vielleicht vor den Kopf gestoßen, weil dein Werk als Bereicherung dieser Enzyklopädie gedacht ist. Sicherlich soll aber mit dem Löschantrag aus anderer Sichtweise ebenfalls der Wikipedia geholfen werden. Bitte antworte nicht hier, sondern beteilige dich ggf. an der Löschdiskussion. Grüße, Xqbot (Diskussion) 02:25, 27. Apr. 2014 (CEST) (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Falls du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, so trage dich hier ein.)

Was bitteschön bedeutet[Quelltext bearbeiten]

Stilkritik, ich hör Dir trapsen. Wenn inhaltlich nichts mehr geht. Ich habe das zigmal versucht zu verstehen, auch bei Google gesucht aber iwie kann ich damit nix anfangen. Was bedeutet das? Gruß--Eddgel (Diskussion) 16:57, 29. Apr. 2014 (CEST)

Form trumpft vielleicht meist nicht immer mal Inhalt. --Kängurutatze (Diskussion) 17:24, 29. Apr. 2014 (CEST)
Und was genau soll das aussagen?--Eddgel (Diskussion) 17:58, 29. Apr. 2014 (CEST)
Heißt das: Klingt gut aber die Aussage ist Müll!?

"trägt nicht ...[Quelltext bearbeiten]

... zum Artikel bei" - ich antworte hier, die DS dort liegt mir kaum. Ich entfernte schclicht und einfach nur den auf der VM beanstandeten Teil, der übrigens aus der Feder eines anderen Benutzers stammt, der dies als "aktuellen Vandalismus" auf die VM brachte, was auch schon mutig war. Die restlichen Teile des Threads muss jemand anders übernehmen, ich hab's zwar auf der BEO aber schaue i.d.R. nicht hin, tut dem Magen nicht gut. Gruß -jkb- 11:48, 9. Mai 2014 (CEST)

P.S. Siehe auch Benutzer:MatthiasGutfeldt hier. -jkb- 11:51, 9. Mai 2014 (CEST)

Ja, das Problem ist bekannt und leider selbst mit Magenbitter und Buscopan nicht in den Griff zu bekommen. --Kängurutatze (Diskussion) 12:24, 9. Mai 2014 (CEST)
Ein Hausbesuch der Zeugen Jehovas ist erholsam im Vergleich zu dem, was im Gender-Bereich abläuft. --MatthiasGutfeldt (Diskussion) 16:19, 9. Mai 2014 (CEST)
Ach, das würde ich nicht sagen, derer Themen sind ja stinklangweilig, während Gender ja dürchaus Alltagsrelevanz für uns alle hat. Die ZJler haben allerdings den Vorteil, daß sie ganz bewußt einen Standpunkt vertreten und den nicht den Neutralen nennen. --Kängurutatze (Diskussion) 17:43, 9. Mai 2014 (CEST)
Stimmt schon, Alltagsrelevant sind diese religiösen Fragen nicht, aber den Urknall zu diskutieren (darauf kommt man ja unweigerlich) finde ich anregender als Geschlechterkampf. Und die ZJ sind längst nicht so verbiestert wie diese Chefideologentruppen auf beiden Seiten der Genderthemen. Als normaler Mensch schüttelt man bloss noch den Kopf, wenn man zufällig in diese verrückte Denkweise hineingerät. Was habe ich mir nur dabei gedacht? --MatthiasGutfeldt (Diskussion) 22:38, 9. Mai 2014 (CEST)

Celina Muza[Quelltext bearbeiten]

bzgl. der entfernung. Siehe ihre Website: Celina Muza ist Kaschubin ...Sicherlich Post 11:44, 20. Mai 2014 (CEST)

Hoffe, so ist es nun belegt und deutlicher. Polnische Staatsbürgerin bleibt sie ja so oder so. --Kängurutatze (Diskussion) 15:12, 20. Mai 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (12:02, 21. Mai 2014 (CEST))[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 12:02, 21. Mai 2014 (CEST)

Hallo Kängurutatze, solche Beiträge sind doch unnütz und bringen sachlich nicht ein Stück weiter. Nach WP:DS wäre das auch einfach zu entfernen. Besser: Einmal durchatmen und dann erst die Tastatur bemühen. Das erspart der Disk unnötige Zeilen und Ärger. --Hic et nunc disk WP:RM 13:18, 21. Mai 2014 (CEST)

Städtepartnerschaften[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, ich kann deine Reverts ([13] und [14]) nicht nachvollziehen. Wieso sollten die Flaggen, die den Staat der Partnerstadt repräsentieren, nicht neben der jeweiligen Partnerstadt stehen? Damit wird für den öberflächlich-lesenden Benutzer auf einen Blick ersichtlich, in welchen Staaten Partnerschaften bestehen. Natürlich ist es selbstverständlich, dass die Partnerschaft nicht mit dem Staat selbst, sondern mit der Stadt besteht. Ausserdem versuche ich eine gewisse Einheitlichkeit bzw. Vorgehensweise einzuhalten (auch ein Grundsatz der Wikipedia). Schaue Dir bitte dazu die Liste der Millionenstädte an (nur ein Beispiel). Ich habe mir mal die Mühe gemacht und bei den ersten zehn Städten nachgeschaut, ob die Flaggen bei den Partnerstädten eingetragen sind. Und siehe da: Ja, sind sie! (mit Sicherheit auch bei fast allen anderen Städten, wo ich nicht nachgeschaut habe). Nur weil Denizli oder Betzdorf keine Millionenstadt ist, sollten wir hier nicht anders verfahren.

Deshalb werde ich meine Version (mit Flaggen) aus den oben genannten Gründen wiederherstellen. LG --20Horoz20 (Diskussion) 11:20, 22. Mai 2014 (CEST)

hai user:20Horoz20: Dazu gibt es ein Meinungsbild: bei Städten über 5 Partnerschaften können, wenn der Hauptautor so will, Flaggen eingezogen werden: Wikipedia:Meinungsbilder/Flaggenbildchen_in_Ortsartikeln#Meinungsbild_zum_Kompromiss. Da Du in beiden Städten nicht (oder doch?) der Hauptautor bist, würde ich Dich bitten, es so zu lassen. --Kängurutatze (Diskussion) 11:33, 22. Mai 2014 (CEST)

Atifete Jahjaga[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze. :) Ich habe gesehen, dass du hier die Kategorie:Politiker (Kosovo) bei der kosovarischen Präsidentin entfernt hast. Ich frage mich wieso?--Alboholic (Diskussion) 14:57, 4. Jun. 2014 (CEST)

Ist redundant zur Kategorie:Präsident (Kosovo), deshalb habe ich es entfernt. VG, --Kängurutatze (Diskussion) 19:05, 4. Jun. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (22:15, 23. Jun. 2014 (CEST))[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 22:15, 23. Jun. 2014 (CEST)

Hallo Kängurutatze! Du wurdest oben schon wegen eines unsachlichen Beitrags gegenüber Kopilot adminstrativ ermahnt. Jetzt nochmal das gleiche und außerdem die Belästigung von Kopilot auf seiner Disk. Ad-personam-Argumente und Unsachlichkeiten haben zu unterbleiben, das sollte Dir bekannt sein. Und Belästigungen sowieso. Beim nächsten derartigen Vorkommnis wird eine Sperre unvermeidlich sein. Lasse Jesus bitte aus den Artikel- und Benutzerdiskussionen und verinnerliche still für Dich das "Selig sind die Sanftmütigen". In diesem Sinn … -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 22:31, 23. Jun. 2014 (CEST)
Roger, Houston, Dschisus is sacrosanct, what about Jim Jones? Vergiß es. Habe verstanden, --Kängurutatze (Diskussion) 22:36, 23. Jun. 2014 (CEST)
Hmpf. Diese AfD-Diskussionsseite ist wirklich super. Da wird wissenschaftlich nachgewiesen und widerlegt, was das Zeug hält, am liebsten mit "Studien", die über was ganz anderes gehen, und "renommierten Wissenschaftlern", die was ganz anderes machen. Meine Lieblingsidee von der Wikipedia war ja immer, dass sie ein großes Bildungsprojekt ist (für die Schreiber, nicht für die Leser), aber wenigstens in manchen Feldern ist sie auch ein enormes Verbildungsprojekt.--Mautpreller (Diskussion) 22:42, 23. Jun. 2014 (CEST)
Homer Simpson: »Gott ist meine Lieblings-Science-Fiction-Figur.« --88.217.79.20 01:34, 24. Jun. 2014 (CEST)

Judith von Halle[Quelltext bearbeiten]

"Werbliche Langzitate ohne häufige Rezeption in Sekundärquellen entfernt."

Sachlich diskutieren[Quelltext bearbeiten]

Nach dieser VM-Entscheidung erwarte ich, dass du zeitnah und rein sachlich auf meine Fragen an dich antwortest. Kopilot (Diskussion) 20:57, 17. Jul. 2014 (CEST)

Hallo? Ich bin nicht Jesus seine Freund. Ich antworte vllt. zu gegebener seiner Zeit. Yak şam lar, --Kängurutatze (Diskussion) 21:16, 17. Jul. 2014 (CEST)

Kellenhusen[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du hattest das Lemma mit der Begründung Unüblichen Zusatz aus Lemma entfernt. verschoben. Nun ist es nicht die Aufgabe der Wikipedia, Eigennamen auf ihre Üblichkeit/Sinnhaftigkeit zu prüfen bzw. zu ändern. Soweit ich mich noch erinnern kann, hatten wir im damaligen Projekt zur Erstellung der deutschen Gemeindeartikel (etwa 2004-2006) einheitlich festgelegt, dass die Lemmata der Gemeinden den amtlichen Namen wiedergeben - alles andere wäre auch Theoriefindung. Der amtliche Name der betreffenden Gemeinde war zum Zeitpunkt der Artikelerstellung Kellenhusen (Ostsee). Der Name ist heute noch im amtlichen Gemeindeverzeichnis des Statistischen Landesamtes SH so hinterlegt und hier - (8stelligen Gemeindeschlüssel 01055025 eingeben) noch nachprüfbar. Falls Du Erkenntnisse hast, die belegen, dass der Zusatz offiziell gestrichen wurde (z.B. die Hauptsatzung der Gemeinde), könnte man dies im Artikel einbauen. Nichts für ungut und gruss Rauenstein 17:29, 21. Jul. 2014 (CEST)

Auf ihre Sinnhaftigkeit indeed nicht, aber es ist weder üblich noch nunmehr amtlich, siehe http://www.groemitz.eu/kellenhusen.html oder das Ortsausgangschild. Wikipedia ist übrigens auch nicht das Amtsblatt Schleswig-Holsteins und Milano heisst auf Deutsch doch eher Mailand. Ohne oder mit amtlichem Siegel. Frdl. Grüße, die --Kängurutatze (Diskussion) 20:45, 21. Jul. 2014 (CEST)
Bitte keine Nebelkerzen schmeißen. Das Thema Milano/Mailand hat hiermit rein gar nichts zu tun, dafür haben wir die Namenskonventionen. Ortsein und -ausgangsschilder sind keiner Norm unterworfen, da kann jeder schreiben, was er will, was erst recht für Homepages gilt. Natürlich ist die Wikipedia kein Amtstisch, aber wir hatten damals das Problem, dass Gemeindenamen täglich mehrmals munter hin- und herverschoben wurden, bis man sich nach bildschirmkilometerlangen Diskussionen, Streit und Meinungsbildern auf die Namen der Statistikämter bzw. der Hauptsatzungen einigte. Das brachte für Jahre Ruhe in die Belemmerung. Nun ist es mir inzwischen völlig wurscht, wie Kellenhusen korrekt heißt, mir fiel wie gesagt nur die komische Verschiebebegründung auf, weil ich noch zahlreiche Navileisten auf der Beobachtungsliste habe. Ich werde an dem Lemma Kellenhusen nicht schrauben, Du musst aber immer damit rechnen, dass ein anderer Kollege irgendwann zurückverschiebt, wenn ein klarer Beleg für einen anderen Namen beigefügt werden kann. gruss Rauenstein 21:28, 21. Jul. 2014 (CEST)

Bei jemandem landen[Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Sprache ist sehr eindeutig bei der Aussage „bei jemandem landen“. Dass nämlich irgendwann bei dieser Person auch mal Geld angekommen ist. Dies ist aber de facto nie der Fall gewesen und wird sich durch dieses Projekt auch nicht ändern. Es geht nämlich nicht in meine Tasche und dann aus ihr (in welcher Höhe auch immer) wieder heraus, sondern an meiner Tasche vorbei an andere Personen, ohne auf meinem Konto oder sonst wo „gelandet“ zu sein. Dies ist ein sehr deutlicher Unterschied, den ich so auch nicht mittrage. Grüße, —DerHexer (Disk.Bew.) 16:58, 30. Jul. 2014 (CEST)

@user:DerHexer: Sprache ist praktisch nie eindeutig, erst recht nicht bei einer solchen Metaphorik. In diesem Fall kann es durchaus sein, daß immer die gleiche Gruppe von Personen über die Verwenung von Geldern entscheidet, ohne sie in ihre eigene Tasche zu schustern. Mal ein Beispiel: Personen X, Y und Z entscheiden über den Kauf von Nikongear, das Personen X, Y, Z, A, B und C für Knippszwecke zur Verfügung gestellt wird. A, B und C hätten aber lieber Leicagear: Die Verfügungsmacht über das Geld ist bei X, Y und Z gelandet, obwohl sie klar ersichtlich nicht in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. --Kängurutatze (Diskussion) 11:29, 31. Jul. 2014 (CEST)
Ich sehe nicht den Bezug zu meinem Fall: Weder gehöre ich zur Gruppe der Entscheider, noch erhalte ich ein Produkt (was in meiner Tasche landen könnte) oder verunmögliche dadurch ein anderes Produkt. Grüße, —DerHexer (Disk.Bew.) 11:36, 31. Jul. 2014 (CEST)
Ich kenne Deinen Fall gar nicht, ich habe bewußt ein fiktives Beispiel genommen, um zu erläutern, daß die beiden Phrasen nicht synonym sind. --Kängurutatze (Diskussion) 11:39, 31. Jul. 2014 (CEST)

deine VM[Quelltext bearbeiten]

Lass mich bei sowas zukünftig bitte außen vor. Ich habe den Eintrag zeitnah gesehen. Kopilots Standpunkt ist in diesem Fall durchaus auch verständlich. Erst Recht, wenn sich auf einmal ein paar handverlesene Menschen dazu aufgerufen fühlen in noch mehr Artikeln in einer Hauruckaktion zwei Symbole zu verändern.

Kopilot ist einer der beiden Hauptautoren im Artikel und hat von uns allen die meisten Bearbeitungen zur Luxemburg getätigt. Ich hingegen kann überhaupt nicht mehr nachvollziehen, warum der Artikel überhaupt auf meine Beo gekommen ist. Ich finde es zwar immer noch seltsam, dass man an dieser Stelle auf ein Kreuz bestehen muss, kann aber Kopilots Sachverstand soweit respektieren und akzeptieren, dass er es zumindest nicht anstößig findet - und soweit kann ich da auch folgen.

Ich kann auch einsehen, dass ich in der Diskussion (aufgrund des generell aufgeheizten Klimas?) hitzig reagiert habe, mein plötzliches Erscheinen seltsam anmuten muss und nehme das "trollen" daher auch nicht übel. Anders herum hätte ich wohl ähnlich verärgert reagiert.

Gruß, Anika (Diskussion) 17:31, 6. Aug. 2014 (CEST)

Dass Jesusfreund alias Kopilot sich als Autor im politischen Bereich durch "Sachverstand" verdient gemacht hätte ist eine glatte Lüge, bestenfalls eine Unwahrheit, die man aus den Heiße-Luft-Diskussionsbeiträgen-Beiträgen von Mister Dilletant himself aufgeschnappt hat. Der Kerl hat nur sehr beschränktes Wissen, oft haperts schon an Allgemeinbildung und Laienkenntnis. Er hat nur die meiste Zeit, editiert von Morgens bis Abends, behauptet Schwachsinn, fälscht Belege und beisst Jeden weg, der ihm die Wirklichkeit des Wissens um das es geht näher bringen könnte. Er zerrt seine Gegner am laufenden Band mit einseitigen oder falschen Darstellungen auf die VM und verwickelt sie in endlose und sinnlose Disskussionen. Sein "Diskussionsstand" steht immer schon vorher fest, egal wie der Diskussionsstand auch in Wirklichkeit sein mag. Durch sein listiges Auftreten, bei kaschierter Ahnungslosigkeit zur Sache, und mit falschem Opfergehabe (PAs wo keine PAs sind, andersherum sind seine PAs natürlich keine ;-) ) schafft der es immer wieder Admins zu täuschen und Aussenstehende einzuwickeln. Der Typ gehört mal ordentlich zurechtgewiesen, ansonsten kommt der Chaotennerd nie aus seiner sozialen Isolation heraus.--82.83.159.57 01:08, 17. Sep. 2014 (CEST)

Edgar Berger[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze! Kannst du mir erklären, warum du diese Änderung vorhin teilweise rückgängig gemacht hast? Ich dachte, dass der Bezug zur Unternehmensnachfolge vielleicht doch nicht relevant für eine Enzyklopädie sein könnte, das das ja eher ein Gerücht und sicher kein bestätigter Fakt ist. Außerdem ist in der Quelle von N24 tatsächlich von Unternehmensentwicklung die Rede und nicht von Business Development, wie es derzeit im Artikel steht. Daher hatte ich versucht, auch das zu korrigieren. (Zumal der Fehler von mir selbst stammt.) Kannst du dir die Änderungen vielleicht bitte noch einmal ansehen? --Sony Music Entertainment GSA (Diskussion) 14:02, 8. Aug. 2014 (CEST)

Da ich nichts mehr von dir gehört habe, wurde zumindest die Sache mit der Unternehmensentwicklung wieder geändert. Ich hoffe, das geht in Ordnung? --Sony Music Entertainment GSA (Diskussion) 12:51, 13. Aug. 2014 (CEST)
Nein, das ist nicht okay. Das Lemma heißt nun einmal Business Development und wenn das in der deutschtümelnden Wikipedia schon so ist, wird das auch einen Grund haben, nämlich, daß dies der gängigere Begriff ist. Ihr nennt Euch ja auch nicht Sony Musik Unterhaltung GSA (okay, der Vergleich hinkt etwas). Ansonsten solche Artikelfragen besser auf Diskussion:Edgar Berger ansprechen, dort sehen es mehr Augen. VG, --Kängurutatze (Diskussion) 07:37, 14. Aug. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (11:12, 22. Aug. 2014 (CEST))[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 11:12, 22. Aug. 2014 (CEST)

Hallo Kängurutatze, ich kann deine Resignation im konkreten Fall verstehen. Einen Beleg zu fordern, warum eine atheistische Kommunistin nicht mit dem Kreuzsymbol konnotiert werden sollte, hat etwas Groteskes an sich. Das sollte dir aber nicht den Blick dafür verstellen, dass der betreffende Kollege in vielen, oft schwierigen Artikeln insgesamt gute Arbeit leistet. Das ist nur meine Meinung. Gruß -- Miraki (Diskussion) 12:48, 23. Aug. 2014 (CEST)

Link auf Fraktionsseiten[Quelltext bearbeiten]

Der Link auf die Profilseiten bei den jeweiligen Bundestagsfraktionen hat weder was mit Selbstdarstellung noch mit "Fraktionsspam" zu tun. Mehr als die Hälte der MdB hat einen Link auf die Fraktionsseiten. Außerdem verkennst Du in diesem Zusammenhang die Aufgaben von Fraktionen. --Olaf Kosinsky (Diskussion) 12:49, 25. Aug. 2014 (CEST)

Dann ist es eben bei «mehr als der Hälfte» ebenfalls weitgehend unzulässig. Tut mir leid, ich bin kein Lobbyist, ich arbeite ehrenamtlich und mir ist es halt nur bei besagten Personen aufgefallen. Ich habe auch keine Zeit nun das im Einzelfall zu prüfen, daß ist Deine Aufgabe oder die der Fraktionen. --Kängurutatze (Diskussion) 13:12, 25. Aug. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (21:14, 30. Aug. 2014 (CEST))[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 21:14, 30. Aug. 2014 (CEST)

Konfliktmanagement...[Quelltext bearbeiten]

kann man vermeiden, indem man anderen Benutzern keinen "Hurrah-Stil" unterstellt, sondern einfach die Worte löscht, die einem nicht gefallen... Genau so fangen nämlich viele überflüssige Konflikte in der WP an :), mit Wertungen in der Zusammenfassung. --Kölner sprinter farbig.svg Nicola - Ming Klaaf 06:38, 31. Aug. 2014 (CEST)

Joah, stimmt schon, hätte ich mir sparen können. Ist allerdings dann auch kein Konfliktmanagement von Dritten. --Kängurutatze (Diskussion) 10:48, 1. Sep. 2014 (CEST)
Falsch formuliert... "Die Notwendigkeit eines Konfliktmanagements kann man von vorneherein vermeiden".... wäre besser gewesen :) Nichts für ungut, --Kölner sprinter farbig.svg Nicola - Ming Klaaf 12:17, 1. Sep. 2014 (CEST)

Falun Gong[Quelltext bearbeiten]

Es entbehrt nicht einer gewissen Komik, dass du "Im Zuge der Verfolgung verbreitet die chinesische Regierung Propaganda, die eine Gefährlichkeit der Bewegung suggeriert." schreibst und dann als Begründung gibst "Meinung der chinesischen Regierung als eine solche dargestellt."

Du vermutest also, die chinesische Regierung meint, dass sie die Gefährlichkeit der Bewegung suggeriert?

Das Belehren liegt mir nicht, aber da muss ich dich eines Besseren belehren: Sie hält die Bewegung tatsächlich (und nicht ohne Grund) für gefährlich.

Falls du nur prinzipiell gegen China bist, sei's drum. Falls du aber tatsächlich glaubst, Falun Gong sei so eine nette spirituelle Bewegung, wie die Zeugen Jehovas oder dergleichen, empfehle ich die Lektüre der Schriften des geistesgestörten Führers dieses Vereins.

Nur eine kleine Anmerkung - ich entziehe mich nunmehr dem Versuch, den Artikel von einer Falun Gong Propaganda zu einem neutralen Artikel umzugestalten. Beste Grüße, -- JoVV QUACK 20:42, 2. Sep. 2014 (CEST)

Kategorie:Politiker (Großbritannien)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du hast bei James Stuart-Wortley-Mackenzie die Kategorie:Politiker (Großbritannien) entfernt. Laut Kategoriebeschreibung heíßt es "Alle Artikel zwischen 1707 und 1801 kommen in die Kategorie:Politiker (Großbritannien)" , James SWM wurde erstmals 1768 als MP gewählt. Wo ist der Fehler? Gruß --TeleD (Diskussion) 10:25, 18. Sep. 2014 (CEST)

Er ist bereits in der Unterkategorie Kategorie:Abgeordneter des House of Commons (Großbritannien 1707–1801). HTH, --Kängurutatze (Diskussion) 10:28, 18. Sep. 2014 (CEST)
Verstanden - danke! Gruß --TeleD (Diskussion) 11:01, 18. Sep. 2014 (CEST)

Aschkenasim[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,die neue "Version der Auslassungen" im Artikel Aschkenasim schafft es tatsächlich ohne den Begriff SCHUM-Städte auszukommen. Die SchUM-Gemeinden gelten laut einer Schrift der Historikerin und Judaistin Dr. Ursula Reuter, hauptberuflich wissenschaftliche Geschäftsführerin des Salomon Ludwig Steinheim-Instituts für deutsch-jüdische Geschichte an der Universität Duisburg-Essen, als kulturelle Grundlage des aschkenasischen Judentums.((Quelle:[15], Seite 5) In derselben Quelle, die, wie gesagt von einer promovierten Historikern und Judaistin kommt, wird zudem ausdrücklich beschrieben, dass in der Gründungslegende von Elasar ben Jehuda ben Kalonymo lediglich von einem "König Karl" die Rede ist, der die Kalonymiden nach Mainz brachte - und man nicht weiss, wer damit gemeint war. Für Kopilot ist es - unbelegter - Fakt, dass Karl der Grosse der Kalonymiden nach Deutschland brachte. Zur Disposition steht zwar neben Karl dem Kahlen auch Karl der Große- belegt ist es in Kopilots aufgeführter Quelle aber keineswegs. Vielmehr stellt die promovierte Historikerin und Judaistin fest, dass zu dieser Zeit überhaupt kein König Karl regierte (Quelle:[16], Seite 11). Aber was wissen schon diese promovierten Historiker und Judaisten irgendeiner Universität im Ruhrgebiet?! Eine vage Interpretation eines ahnungslosen Wikipedia-Autors (Jesusfreund Kopilot...) schafft da ganz andere Fakten. Dass in seiner Quelle S. 101. Karl der Große gar nicht erwähnt wird, ist doch völlig egal. Hey - it's Kopilots Wikipedia! Der hats schon als Jesusfreund nicht so sehr mit einem korrekten Belegumgang gehabt, kommt aber trotzdem überall - zumindest in der virtuellen Wikipedia-Welt - durch ;-). An dieser Stelle würde ich dich bitten, diese beiden Verbesseungen am Artikel vorzunehmen. Mir sind da die Hände gebunden. Gruß--85.197.42.42 21:58, 27. Sep. 2014 (CEST)

Lesetip[Quelltext bearbeiten]

Wenn Du Dich schon auf Richtlinien beziehst, bitte auch die Richtigen [17].Oliver S.Y. (Diskussion) 13:29, 8. Okt. 2014 (CEST)

Löschantrag zum Artikel von Anneliese Abarth[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, im Juli 2013 hattest Du bei mir wegen o.g. Artikels angefragt. Inzwischen ist dieser zur Löschung vorgeschlagen. Vielleicht kannst Du ja den „Hunger nach überprüfbaren Relevanzkriterien“ der Antragsteller und -befürworter stillen. Gruß --WIKImaniac 16:04, 4. Nov. 2014 (CET)

Ja, schade, denke der wird gelöscht werden. Danke für Deine Mühe, wenigstens wurde er in ein anderes Wiki übertragen. Ich bin ja eh eher für Belege denn Relevanz. --Kängurutatze (Diskussion) 20:45, 4. Nov. 2014 (CET)
Hallo Kängurutatze, danke auch für Dein Engagement. Ich find es immer schade, wenn auf die verschriftlichten Relevanzkriterien gepocht wird, obwohl bereits eine kurze Google-Suche der Dame eine internationale Bekanntheit bescheinigen würde, die bei Blick auf ihr Lebenswerk keinen Zweifel zurücklassen sollte, dass sie in einer Enzyklopädie geführt werden sollte. Gruß --WIKImaniac 11:28, 5. Nov. 2014 (CET)
Hallo Kängurutatze, der Löschantrag wurde zurückgezogen. Viele Grüße --WIKImaniac 19:49, 25. Nov. 2014 (CET)

VM Diskussion gequirlte Scheisse[Quelltext bearbeiten]

Hallo , was soll das bedeuten: nicht-jüdischer DAler auf DACHler anzuwenden? Gruss --Orik (Diskussion) 20:47, 14. Dez. 2014 (CET)

Ich gehe erst mal der Einfachheit davon aus, daß der Protagonist aus Deutschland oder Österreich (D/A) kommt und das ganze auf D/A und die Schweiz anwendet. Gelbien, Lichtenstein und andere Absonderlichkeiten habe ich erstmal außen vor gelassen. --Kängurutatze (Diskussion) 09:32, 15. Dez. 2014 (CET)

Wie zitiert man eigentlich Zeitungsartikel?[Quelltext bearbeiten]

Finde ich nun nicht mehr auf der einschlägigen Disse. Der Ordnungswahnliebe des Steuerknüppelhilfshalters wegen. Traurig, --91.61.16.249 19:32, 7. Jan. 2015 (CET)

Ich wein gleich, derweil lausche ich zu Elena Vischerowka. --Kängurutatze (Diskussion) 01:00, 14. Jan. 2015 (CET)

Times vs Post[Quelltext bearbeiten]

Was Washington angeht ist die Times das doofe Konservativen-Blatt und die Post das vernünftige, liberale Investigativdings. Wrt New York ist es anders herum. Grüzli, --Der ausgewemmste Hanzelfranz (Diskussion) 09:45, 16. Jan. 2015 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2015-01-17T20:30:38+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 21:30, 17. Jan. 2015 (CET)

Adorno[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, kannste Du Dich mal in die aktuelle Disk. einklinken? Gruß --FelMol (Diskussion) 14:41, 19. Feb. 2015 (CET)

Danke der Nachfrage, aber kannste nicht @user:Asthma fragen? Mir ist das zu anstregend, user:FelMol, --Kängurutatze (Diskussion) 22:42, 19. Feb. 2015 (CET)

Grange(s)[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

deinen heutigen Revert verstehe ich nicht. Auf einer BKL-Seite werden unter "Siehe auch" Verweise auf Artikel eingetragen, deren Lemma dem Stichwort so ähnlich ist, dass erhebliche Verwechslungsgefahr besteht (siehe WP:BKL). Und genau das ist der Bezug zwischen Grange und Granges, vor allem, wenn man berücksichtigt, dass das Plural-s im Französischen nicht gesprochen wird, die beiden Wörter also gleich klingen. Grüße --Bildungsbürger (Diskussion) 11:57, 23. Feb. 2015 (CET)

Okay, ich hatte das Englisch gelesen. Mi scusa, --Kängurutatze (Diskussion) 20:54, 23. Feb. 2015 (CET)

Hirntod[Quelltext bearbeiten]

Kannst du bitte Begründen, warum du die Quelle zur Pflicht (und zum Recht) des Arztes entfernt hast? In welchem Land ist es anders? Was ist daran landesspezifische Situation? Aktenstapel (Diskussion) 15:05, 17. Mär. 2015 (CET)

Die rechtliche Situation sieht in jedem Land anders aus. Ich habe in Organspende#Überblick mal damit begonnen, zusammenzufassen, wo es wie aussieht. Im Artikel zum deutschen TPG ist Deine Ergänzung dagegen unproblematisch. Deutsches Recht, was Du zitierst, gilt nunmal nur in Deutschland. --Kängurutatze (Diskussion) 15:58, 17. Mär. 2015 (CET)
Welches „deutsche Recht“ soll ich denn zitiert haben? (Ich bin mir dessen nicht bewusst.) Wo genau ist die Situation anders als von mir geschildert? Aktenstapel (Diskussion) 16:20, 17. Mär. 2015 (CET)

Hektor Rottweiler[Quelltext bearbeiten]

ist das Pseudonym für ein oder zwei Beiträgen von Adorno. ME gehört das nicht in die Einleitung. Habe bei 3M angefragt. Gruß --FelMol (Diskussion) 21:17, 23. Mär. 2015 (CET)

«Habe bei Admins angefragt.» Ihr seid immer so, naja. Solche Dummheit hätte sich wer von uns getraut? Lazarsfeld? Popper? Lakatos? Naja. 1:8 gönne ich Euch. Gruß aus Uruguay, --Kängurutatze (Diskussion) 21:21, 23. Mär. 2015 (CET)
'Wie soll man mit Deinem ohne Konsens wiederholten Edit umgehen, ohne einen EW zu riskieren? --FelMol (Diskussion) 21:27, 23. Mär. 2015 (CET)
Fragstu Walter Benjamin, der wäre dazu kreativ genug. BTW: Die meissten wissen, daß ich Fredrick Pollock am besten mag.--Kängurutatze (Diskussion) 21:34, 23. Mär. 2015 (CET)
Einmal = Keinmal. Gruß --FelMol (Diskussion) 22:32, 23. Mär. 2015 (CET)
Von wegen Pollock, Kängurutatze, kennst Du Schivelbuschs "Entfernte verwandschaften"? Passt imho ganz gut zu Pollocks Umgang mit dem New Deal. Grüße vom Russelbastler. Serten II (Diskussion) 19:41, 26. Mär. 2015 (CET)

Hauptautoren haben Stilsicherheit gepachtet[Quelltext bearbeiten]

Nun weiß ich wenigstens, wie es im deutschen Wikipedia zugeht: Stilistische Änderungen von "Nebenautoren" oder "Nicht-Hauptautoren" werden in Bausch und Bogen gecancelt. Na dann sollt Ihr weiterhin im ägyptischen Museum von Turin nach "Artefakten" suchen oder dort die "Kathedrale Duomo" bestaunen. Ich ziehe mich dann wieder in die Vicipedia Latina zurück, wo mir derartige Bevormundung nicht begegnet. Ich grüße Sie, wenn auch nicht freundlich Bis-Taurinus (Diskussion) 23:01, 23. Mär. 2015 (CET) Und wie ist das dann bei den Soltauer Eisenbahnen (Diskussion:Soltau)?Bis-Taurinus (Diskussion) 22:21, 24. Mär. 2015 (CET)

Moin[Quelltext bearbeiten]

Chef, Du kennst Dich doch im Grenzbereich zwischen NRW und Niedersaxen aus. Wenn man jetzt ein an und für sich brauchbares Arbeitsangebot in der Stadt mit dem 2018 schließenden Bergwerk westlich von OS und nördlich von MS hat - wo kann man dort vernünftig leben? So als, naja, agnostischer vorwiegend stadtbewohnender Wossi? Beste Grüße --20% 22:09, 20. Apr. 2015 (CEST)

Ahoi, ich halte den Wesergrenzbereich ja für verschieden vom Emsgrenzbereich, aber ein hiesiger Feuerstellenmitinsasse empfahl dann doch nach MS zu pendeln. Spannender und aufgrund der Eisenbahnlinie auch praktischer fände ich persönlich ja OS, das hat so den Charme der 1970er. Mehr Infos habe ich leider nüscht. --Kängurutatze (Diskussion) 11:43, 21. Apr. 2015 (CEST)
Münster sollte man ja von zwei sehr polizeialltagsnahen Krimiserien her kennen.
Die Einwohnerzahl täuscht etwas, ähnlich wie bei Karlsruhe (oder ein paar Ligen drüber bei München).
Münster ist sehr katholisch und ordentlich. Für Radfahrer hervorragend, solange sie in der Fußgängerzone absteigen (da wird stets direkt kassiert). Und vor dem Dom mit einer Flasche Fusel gemütlich beisammensitzen klappt wohl ca. 5 Minuten.
OS kenne ich zugegebenermaßen schlechter, ist aber auf jeden Fall multipler und divergenter. Und hat, anders als Münster (Westfalen) (wenn ich sage, daß ich nach Münster fahre, werde ich auch immer gefragt, welches Münster ich denn meine), ein klammerfreies Lemma. --Elop 12:38, 21. Apr. 2015 (CEST)
Danke für die schnellen Antworten. Münster selbst scheidet fahrtechnisch aus, das war nur zur geographischen und kulturellen Einordnung gedacht. Radfahren tue ich sehr gerne ;) Im Klartext also: nach OS ziehen und pendeln, oder kann man es westlich davon irgendwo aushalten? (Bauch sagt nein, aber ich lasse mich da gerne überzeugen.) Grüße --20% 15:57, 21. Apr. 2015 (CEST)
Denkst Du an die Stadt Emse, deren Bewohner es aber nicht so mit der Geographie haben und einen anderen, größeren Fluß vermuteten, was zu einer irreführenden Namensgebung führte? Schwer zu sagen, kenne ich nicht wirklich. Alle anderen Käffer sind ja so klein. daß sie für Stadtfreaks nicht in Frage kommen. --Elop 18:05, 21. Apr. 2015 (CEST)
Jo, unter anderem. Na mal sehen. Gruß --20% 20:01, 23. Apr. 2015 (CEST)
Also, Enscheder Wohnraum ist deutlich zu teuer. Dann würde ich gleich nach Hilversum ziehen, aber die Pendelverbindungen sind miserabel. --Kängurutatze (Diskussion) 09:45, 24. Apr. 2015 (CEST)
So ein Stadtfreak bin gar nicht, sonst würde ich es kaum in einem 12.000-Einwohner-Kaff aushalten. Aber von denen sind halt 80% Heiden und 17% Ostern-und-Weihnachten-Protestanten. Von den 3% Katholiken kenne ich keinen, obwohl das die schönere Kirche ist, aber auch die ist meistens leer, wenn nicht gerade die polnischen Spargelstecher im Land sind. Und jetzt will ich halt den Kulturschock minimieren ;) Enscheder Wohnraum hat so eine unschöne Tendenz, sich zu verflüchtigen. Holland einschl. des aufsteigenden Rauchs lieber nur am Wochenende. --20% 12:57, 24. Apr. 2015 (CEST)
Ich würde die Katholiken oder auch allgemein die gläubigeren Christen da nicht allzusehr fürchten.
Allerdings tendieren katholische Kirchen deutlich mehr zu aufdringlichem Gebimmel!
Laumersheim (hat mit jener region nox zu tun) ist sogar mehrheitlich protestantisch und die Kirche wurde lange von beiden Konfessionen genutzt, aber dann bekamen die Protestanten eine Kirche ohne Turm. Und zur Strafe, daß man Protestant oder Atheist ist, muß man sich ständig das Gebimmel der katholischen Kirche anhören. Heute darf zwar niemand mehr zum Kirchgang gezwungen werden, aber am Ausschlafen können Nichtkirchgänger wirkungsvoll gehindert werden.
Übrinx bimmelt es auch zur Viertelstunde - der Bauer, der mit seinen Ochsen auf dem Feld arbeitet, muß ja stets wissen, was die Uhr geschlagen hat!
Prinzipiell solltest Du bei dem Bergbaustädtchen keine Angst vor dem Kulturschock haben. Die Bergbaustadt, aus der ich komme, hatte über Jahrhunderte keine Protestanten (die wurden von den Emscherkrokodilen aufgefangen) und die erste, schmucklose und mickrige evangelische Kirche wurde 1847 vor die Stadt gesetzt. Aber durch die Industrialisierung verwischt sich das - zumal eh Leute aus allen Ecken des Landes sich in solchen Orten ansiedeln (und in dem Falle vor allem von weiter östlich). Für den "echten" Kulturschock empfähle ich Fulda oder gar Passau! --Elop 13:27, 24. Apr. 2015 (CEST)
Passau? Ich biete 6 Jahre Trier ;) --20% 10:25, 25. Apr. 2015 (CEST)
Eigentlich sind die alle zu einwohnerstark. Als Triererprobter wäre Amöneburg erwägenswert. Prinzipiell erstmal tiefschwarz (die nur 38 % und der parteilose Bürgermeister kommen von den eingemeindeten Dörfern, von denen zweie so groß sind wie die "Stadt"), einmal im Jahr wird dort nur Latein gesprochen. Nachtruhe beginnt um ca. 18 Uhr. Dann gibt es dort aber auch noch die lustige Burschenschaft Berger88, die nicht 1988 gegründet wurde. --Elop 11:04, 25. Apr. 2015 (CEST)

Liste aller 120 ungültigen Quellen im Artikel Verschwörungstheorien zum 11. September 2001[Quelltext bearbeiten]

[18]

Gruß

--WikiProof2005 (Diskussion) 18:43, 19. Jun. 2015 (CEST)

Balkan[Quelltext bearbeiten]

... ich schau mir doch mal das Portal an ... nicht dass das Popcorn alt wird ... ;) ... --AKor4711 (Diskussion) 19:25, 3. Jul. 2015 (CEST)

Änderungen an Nadja Maleh von gazgalarca[Quelltext bearbeiten]

Hallo kängurutatze, es wäre sehr nett, wenn Du mir als Anfänger ein paar kurze Tipps gibst, was ich an der Liste der fiktiven Charaktere bei Nadja Maleh verbessern sollte. Vielen Dank im voraus!

Hai, user:Gazgalarca, ich glaube, eine solche Liste ist im keinen Fall sinnvoll, Du würdest auch nicht im Artikel Thomas Mann alle von ihm ersonnenen Charaktere auflisten. Aber, nichts für ungut, ich bin nicht der beste Didakt. Wende Dich besser an das Wikipedia:Mentorenprogramm für solche Fragen. atb, --Kängurutatze (Diskussion) 09:35, 9. Sep. 2015 (CEST)

Amber Alert[Quelltext bearbeiten]

! --91.61.1.7 07:55, 15. Sep. 2015 (CEST)

Flüchtlingskrise in Europa 2015[Quelltext bearbeiten]

Ich finde es nicht in Ordnung, die Erläuterungen zu Medizin und Psychotherapie komplett zu löschen, zumal das Argument, das sei zeitübergreifend, nicht stimmt. Der Text zeigt an mehreren Stellen (z. B. Gesundheitskarte, Erklärung der Bundespsychotherapeutenkammer usw.), dass es hier auch um Aktuelles geht. Das Ganze ist nun mal jetzt besonders wichtig geworden; der Bedarf, darüber Näheres zu erfahren, ist in den vergangenen Wochen erheblich gestiegen. Unter den Abschnitten Arbeitsmarkt und Organe der EU stehen auch Sachverhalte, die generell gelten; das ist unvermeidlich. Dass der Text auf Deutschland zentriert ist, trifft zu, aber das kann sich ja jederzeit ändern. Alle sind eingeladen, etwas zur Lage in anderen Ländern zu schreiben; so etwas wächst bei Wikipedia doch und entwickelt sich. Deswegen muss man die Darlegung zu Deutschland sind gleich vollständig entfernen. Und es geht nun mal vor allem um deutsche Nutzer und den starken Zuzug nach Deutschland; dadurch ist es besonders wichtig, dazu etwas zu schreiben und zu erfahren. Viele Grüße --Johannes44 (Diskussion) 09:39, 22. Sep. 2015 (CEST)

Ich würde gern erfahren, ob ich dazu nach der schnellen und kompletten Löschung noch eine Antwort bekomme. Das Thema wird in vielen Ländern nicht weniger wichtig. Danke vorab, --Johannes44 (Diskussion) 17:22, 24. Sep. 2015 (CEST)

WMDE und Geld[Quelltext bearbeiten]

Ich habe überlegt, woran mich das erinnert. Zwei Sachen fallen mir ein: Familien und Geld. Wir vertrauen uns doch, über Geld spricht man nicht, daran denkt man nicht mal, einen Ehevertrag brauchmer erst recht nicht. Wär bloß ein Misstrauensbeweis. Ich kenn einige Beispiele dafür, wie so etwas ausgehen kann. Und die andere, vielleicht noch passender: Tierschutzvereine. Da ham wir die Ehrenamtlichen, idealistisch motiviert, und regelmäßig ganz entsetzlichen Zoff, weil es ja völlig kontraproduktiv wäre, sich bei einem so hehren Ziel, das mit Herzblut verfolgt wird, irgendwelche COI- oder auch Controllingregeln zu geben und die dann auch noch durchzuziehen ("bürokratisch").--Mautpreller (Diskussion) 12:53, 22. Sep. 2015 (CEST)

Willy Hellpach[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, mit Deinem Revert [19] bin ich nicht ganz einverstanden. Wieso bietet der Weblink keinen Mehrwert? Zumal er bis dato auch Teil des Artikels war. --Slökmann (Diskussion) 12:35, 25. Sep. 2015 (CEST)

Ich weiß nicht, ob der Link früher mal gerechtfertigt war, user:Slökmann, aber zum jetzigen Zeitpunkt sind die im Link angegebenen Informationen bereits alle in den Artikel eingepflegt: Der Leser bekommt keine Zusatzinformationen. --Kängurutatze (Diskussion) 12:37, 25. Sep. 2015 (CEST)
Ja, ich habe mir Deine Verbesserungen aus 2013 angesehen. Einverstanden. --Slökmann (Diskussion) 12:39, 25. Sep. 2015 (CEST)

Oelsnitz/Vogtl.[Quelltext bearbeiten]

Ich hatte die Änderung gesichtet und den Beleg auf die Disk. gepostet. Schau es Dir bitte einmal an - Danke --O. aus M. (Diskussion) 09:57, 5. Okt. 2015 (CEST)

Benutzer:Kängurutatze/Ruby, Don’t Take Your Love to Town[Quelltext bearbeiten]

Benutzer:Kängurutatze/Ruby, Don’t Take Your Love to Town findest Du. Grüße, --Holmium (d) 09:22, 17. Okt. 2015 (CEST)

Ah, merci @user:Holmium. --Kängurutatze (Diskussion) 19:16, 17. Okt. 2015 (CEST)
Übersetz das doch einfach fix genug fürs Halloweenspecial bei Schon gewußt ? Serten DiskSkeptisch : Kritik 19:45, 17. Okt. 2015 (CEST)
Zu Halloween isses leider nichts geworden, aber, eh, was hat das mit Halloweeen zu tun. Wurde ins Quallenbecken geschoben, @user:Serten: Ruby, Don’t Take Your Love to Town. Die Tabellen hatte ich keinen Bock umzuformatieren. --Kängurutatze (Diskussion) 11:05, 13. Nov. 2015 (CET)

„Ambigue Füllwörter entfernt“[Quelltext bearbeiten]

Endlich kommt mal Niveau in die Bearbeitungskommentare. :) --JosFritz (Diskussion) 10:12, 3. Nov. 2015 (CET) P.S.: Ich hätte mal eine Bitte: Leider hat der Artikel im gegenwärtigen Zustand eine gewisse Unwucht. Könntest Du den Abschnitt über seine Romane überarbeiten? Ist zwar ganz ordentlich geschrieben, aber doch vergleichsweise sehr ausbaufähig. Du könntest das wahrscheinlich sehr gut, und ich habe ehrlich gesagt keine Lust, mich damit intensiv zu befassen.

Hai user:JosFritz: Belletristik ist nun so überhaupt nicht mein Genre und Der Kleine Akif schreibt mir schon in seinen politischen Pamphleten nicht wortgewandt genug. Insofern wird es wohl bei der Schieflage bleiben. Sach mal, warum isses eigentlich so wikipediastill um Bachmanns Goebbelsvergleich? Weil der Herr Maas ein unsympathischer Apparatschik ist? --Kängurutatze (Diskussion) 14:00, 6. Nov. 2015 (CET)
Hm. Vielleicht Übersättigung. Nachdem schon Merkel und Gabriel am Gaumen baumeln und der kleine Akif aus "diesen Scheißstaat" fiehen muss, um nicht im KZ zu landen. Außerdem nicht originell, schon Kohl ("Altkanzler" einer der "Altparteien") hat Gorbatschow im letzten Jahrtausend mit Goebbels verglichen. Da war Bachmann aber noch in der FDJ und hatte kein Westfernsehen. --JosFritz (Diskussion) 14:06, 6. Nov. 2015 (CET)

Podujeva[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Bitte nicht persönlich nehmen, so wars nun auch nicht gemeint. Mit dem Entfernen serbischer bzw. albanischer Bezeichnungen wäre ich im Bereich Kosovo aber aus Erfahrung seeehr vorsichtig. Da kannst du schnell mal unangenehme Kettenreaktionen lostreten. Schöne Grüße, j.budissin+/- 16:34, 12. Nov. 2015 (CET)

Ništa. Nema problema. --Kängurutatze (Diskussion) 16:40, 12. Nov. 2015 (CET)

Importwunsch[Quelltext bearbeiten]

Hi Kängurutatze, dein Importwunsch ist angekommen. Du findest den Artikel unter:

Viel Spaß mit der Arbeit am Artikel wünscht --Itti 17:06, 13. Nov. 2015 (CET)

Mersi. --Kängurutatze (Diskussion) 20:09, 13. Nov. 2015 (CET)

BDS[Quelltext bearbeiten]

Wo bitte schön ist diese vermeintliche Information relevant? Roger Waters bittet EoDM, nicht in Israel aufzutreten, Jesse Hughes antwortet mit nem "Fuck you" und gibt nen Konzert in Tel Aviv. U2 waren übrinx auch mal in Tel Aviv und haben nen Konzert gegeben. Hätte man doch auf deren Konzert in Paris warten können, hätte mehr Tote und mehr Publicity gegeben. Ironie beiseite, so sehr ich die taz schätze, den Zusammenhang, den sie da gefunden haben will, gibt es nicht. EoDM waren einfach nur zur falschen Zeit (Fußballspiel Frankreich - Deutschland, mindestens einer der Idioten, die sich hochgejagt haben, hatte ein Ticket) am falschen Ort (Bataclan ist einer der Hip-Spots von Paris)... und EoDM waren... einfach nur da. --Odeesi talk to me rate me 17:25, 15. Nov. 2015 (CET)

Wenns von der Symbolik her geht, dann war der 13.11. Monatsbeginn im islamischen Kalender (Safar) und passt irgendwie für derlei Unternehmungen. Sprich man fand bei Djihadis unterm Sofa das Fußballspiel passend und suchte und fand ein Konzert im Umfeld vom Charly. Der Rest ist bekannt. Der BDS ist natürlich ein haufen von Widerlingen, aber eine direkte verbindung abstrus. Management of Savagery gehört noch erwähnt. Serten DiskTebbiskala : Kritik 17:31, 15. Nov. 2015 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2015-11-16T17:56:59+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 18:56, 16. Nov. 2015 (CET)

Es heisst Waggis. Der andere Ausdruck geht derzeit nichtmal in der enWP. Sorry. Serten DiskTebbiskala : Kritik 19:30, 16. Nov. 2015 (CET)
Redigier Du mir erstmal Ruby, don't take your love to town. --Kängurutatze (Diskussion) 19:34, 16. Nov. 2015 (CET)
Wer Schnecken frißt braucht Disziplin? Selig, wer sich vor der Welt Ohne Hass verschließt,

Einen Freund am Busen hält Und mit dem genießt. Done so! Serten DiskTebbiskala : Kritik 20:19, 16. Nov. 2015 (CET) Schöne Feiertage!

Bitte[Quelltext bearbeiten]

nimm meine Ratschläge auf der VM oben wirklich ernst. Sowas kann einen verdammt hart treffen, wenn man in irgendeiner Hinsicht von den Ereignissen etwas direkter betroffen ist. --Kritzolina (Diskussion) 19:31, 16. Nov. 2015 (CET)

Ack. --Kängurutatze (Diskussion) 19:32, 16. Nov. 2015 (CET)

Vietnam[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, deine Sichtweise zum Begriff Wirtschaftsmetropole sei dir unbenommen, auch wenn andere es wohl anders sehen und der Begriff Verwendung findet vgl.. In jedem Fall ist der Begriff charakterisierender für HCMC - also dem Wirtschaftszentrum Vietnams - als Hafenstadt, denn das ist Emden ebenfalls. Und nein: es ist mir nicht wichtig. Nur eine Frage: Warum hast du die Quelle, die man noch (wie von mir beim Ergänzen erwähnt) an anderer Stelle hätte nutzen können, mit gelöscht?--F.Blaubiget (Diskussion) 22:20, 19. Nov. 2015 (CET)

Hallo user:F.Blaubiget, «Hafenstadt» ist sicherlich auch nicht sonderlich informativ, aber zumindest sachlich unumstritten. Was den Link betrifft: Also zu Vietnam gibt es soviel Namhaftes, daß man da nicht unbedingt auf eine Journallaie zurückgreifen muß. Ansonsten schlage ich vor weieres auf Diskussion:Vietnam zu besprechen. --Kängurutatze (Diskussion) 20:44, 22. Nov. 2015 (CET)
Ok, denke du hast Recht. Alles weitere auf der Disk.--F.Blaubiget (Diskussion) 21:14, 22. Nov. 2015 (CET)

The Sun[Quelltext bearbeiten]

Frage an user:Amberg: Da geht es doch um The Sun, nicht um die Sonne, wie die ohne Sockenpuppen meint? --Kängurutatze (Diskussion) 01:30, 14. Jan. 2016 (CET)

user:Edith Wahr, probably less than 5 Miles out from meself is welcome to chime in. Interesting: After the Stranglers Youtube (Wilmersdorf) guesses Cock Robin is my second best bet. Not too far off. --Kängurutatze (Diskussion) 01:35, 14. Jan. 2016 (CET)
Winter war bisher nix. Here Comes the Sun--Pacogo7 (Diskussion) 01:38, 14. Jan. 2016 (CET)
Thx, Pacogo7, ich begebe mich gleich aber in Richtung der schönsten Person, die ihren Abschluß in Münster (Westf) gemacht hat. Darauf gönne ich mir Alphaville --Kängurutatze (Diskussion) 01:44, 14. Jan. 2016 (CET)
quetsch, hauptsache du meinst nicht den Film Ewige Jugend.--Pacogo7 (Diskussion) 02:15, 14. Jan. 2016 (CET)
Ich weiß, das ist jetzt feige, aber ich würde sagen, es ist bewusst doppeldeutig. Die Assoziation The Sun scheint mir jedenfalls durchaus beabsichtigt, schon im zweiten Satz zum Beispiel. --Amberg (Diskussion) 02:11, 14. Jan. 2016 (CET)
Sehe ich ja genauso. Was soll an der Sicht feige sein? Wie Du vllt. weißt, habe ich zwei Jahre in Guildford verbracht (aber nicht wg. den Guildford Stranglers) --Kängurutatze (Diskussion) 02:17, 14. Jan. 2016 (CET)
Ooops. --Kängurutatze (Diskussion) 02:18, 14. Jan. 2016 (CET)

Fiat 125[Quelltext bearbeiten]

Hallo. Ich habe dort mal eine zweite Meinung eingetragen. Ich denke nicht, dass es hier eine Konflikt gibt, oder geben wird. Ich würde es dann auf der 3M-Seite, dein Einverständnis vorausgesetzt, als erledigt markieren, damit es archiviert werden kann. Von dort wird kaum mehr kommen. Ein Portal oder Redaktion habe ich nicht gefunden, wo man diese Frage sonst noch platzieren könnte. Was meinst Du? Gruß und ein schönes Wochenende, --HanFSolo (Diskussion) 07:24, 16. Jan. 2016 (CET)

Thx, is schoa recht. Auch nettes Wochenende, --Kängurutatze (Diskussion) 09:44, 16. Jan. 2016 (CET)

Anna Wassiljewna Chapman[Quelltext bearbeiten]

Danke für die Bequellung und Wiedereinsetzung von "Modedesignerin". Die Löschung war nicht bösartig von mir, sondern der Begriff Modedesigner/in ist bei zeitgenössischen C-Promis extrem häufig hagiographisch eingesetzt, ohne Rezeption dieser Betätigung durch Dritte, weshalb eine Löschung solcher Bezeichnungen, die nicht aus dem Artikel hervorgehen / bequellt sind durchaus angebracht ist. Wie gesagt, danke für die Quellenarbeit.--Designtheoretiker (Diskussion) 13:42, 17. Jan. 2016 (CET)

Alles klar, user:Designtheoretiker, das war mich nicht bewußt. Allerdings würde ich Chapman mindestens als B-Promi charakterisieren (jedenfalls in .ru und .uk) ;-). --Kängurutatze (Diskussion) 11:09, 18. Jan. 2016 (CET)
;o) C-Promi steht (in diesem Kontext) für jedwede Celebrity-Person aus der Yellow-Press und meinte keine spezifische Klassifizierung, sondern nur als Abgrenzung gegenüber Politikern, Kulturschaffenden, etc. die den ARTE-Guckern bekannt sind. "wave" und Beste Grüße--Designtheoretiker (Diskussion) 11:17, 18. Jan. 2016 (CET)

Exkurs über die vielfältige Bedeutung des Wörtchens "was"[Quelltext bearbeiten]

In: Friedrich Torberg: Die Tante Jolesch. 3. Aufl. dtv, München 1978, S. 22–25.
Beste Grüße --Amberg (Diskussion) 15:02, 17. Mär. 2016 (CET)

Was sollte[Quelltext bearbeiten]

der erste Dank? --Gustav (Diskussion) 16:15, 10. Apr. 2016 (CEST)

Beide Danks gelten der Verlängerung des Artikels Benutzer:Poupou l'quourouce/wir müssen, ach, nun scheiden. HTH, --Kängurutatze (Diskussion) 16:41, 10. Apr. 2016 (CEST)
Die Seite mag ja ihre Berechtigung habe, ist aber psychologisch viel zu oberflächlich und nicht unproblematisch, dient sie doch, wie bei Dir jetzt, häufig zum hämischen Nachtreten. Ich selbst, wohl auch irgendwie wp-süchtig, habe nur selten an Abschied gedacht und will auf dieser Seite nicht verlinkt werden. Wenn Du eine solche Reaktion nach der beleidigenden Vorwürfen eines Hans Haase nicht für irgendwie auch verständlich hältst, scheint Dir jede Empathie zu fehlen, oder Du spendest sie nur denen, mit denen Du ideologisch übereinstimmst, übrigens ein ganz typisches Phänomen der Internetwelt, für die Deine oberflächliche Reaktion hier bezeichnend ist. --Gustav (Diskussion) 16:49, 10. Apr. 2016 (CEST)
Daß mir generell oft Empathie fehlt, will ich gerne bestätigen, ob das gut oder schlecht ist, keine Ahnung. Deinen Konflikt mit Hans Haase kann ich indes nicht beurteilen, da mir der zu aufwändig zu lesen wäre. «Spenden» kann man Empathie meines Erachtens nicht, das ist eher ein Gefühl, oder? Das kann man sich nicht rational verordnen, vermute ich. Ansonsten, welcome back, die Wikipedia ist doch dann am spannendesten, wenn es unterschiedliche Auffassungen gibt. --Kängurutatze (Diskussion) 17:13, 10. Apr. 2016 (CEST)
Ich würde mal sagen, wenn es an Empathie mehr als fehlt, ist das eher schlecht. Kommentare, wie du sie anscheinend unreflektiert vergibst sind mehr als empathielos. Sie helfen nicht bei der gemeinsamen Arbeit in einem Gemeinschaftsprojekt, sie dienen einzig dazu, zu verletzen. Darüber solltest du mal nachdenken, denn deine Kommentare fallen auf dich zurück. --Itti 23:58, 12. Apr. 2016 (CEST)
lb user:Itti, Reflexion und Empathie sind meines Erachtens zwei völlig verschiedene Dinge, die oft nicht Hand in Hand gehen. Ich kann mit Ratio besser umgehen als mit Empathie. Du und user:Gustav von Aschenbach haben, soweit ich das überblicke, sehr unterschiedliche Werte und Bedürfnisse als ich. Wie sollte ich also mit Euch oder ihr mit mir empathisch seien können? Mein Verstand sagt mir, ich muß irgendwie mit Euch auskommen, aber empathisch kann ich mit Euch nicht sein, jedenfalls nicht im Kontext dieses Projekts (aus anderen Kontexten kenne ich Euch ja nicht). Schau mal, ich kann irgendwo verstehen, was Erdoğan so umtreibt, um mal ein Beispiel aus der aktuellen Zeitgeschichte zu nehmen, aber empathisch möchte ich deshalb ihm gegenüber nicht erscheinen; ihr ja, vermute ich mal, auch nicht. Also kann Empathie wohl nicht immer angesagt sein. Ich bin mir aber sicher, daß gerade ihr beiden viel Empathie von anderen Personen als mir hier im Projekt bekommen werdet, seid also nicht traurig, daß ich meine Empathie bei wieder anderen einsetze. Übrigens kommt ihr beide mir gegenüber nicht sonderlich empathisch rüber. Damit muß ich aber auch leben. --Kängurutatze (Diskussion) 11:23, 13. Apr. 2016 (CEST)
Sehe ich erst jetzt. Findest Du user:Alraunensterns Aktion empathisch? Wenn ja, ist sie mir gegenüber empathisch? --Kängurutatze (Diskussion) 12:42, 13. Apr. 2016 (CEST)
Deswegen sprach ich ja von „spenden“ - es war eben eine bewusste Provokation, die verrät, daß es Dir daran mangelt. Du hattest mir das widerliche „Danke“ ja geschickt, als Du noch gar nicht „wissen“ konntest, ob und wann ich „zurückkomme“. Selbst wenn, wäre es nichts als Hohn, bestenfalls eben eine läppische Provokation gewesen. Ja, es ist sicher gut, dass es seriöse Mitarbeiter und scharfsinnige Analytiker wie Haase gibt, die anderen und mir mit einem unfassbaren CU die Zeit rauben. Hier nun erneut, es ist als ob man es mit jemandem zu tun hat, der der sich irgendwie hervortun will, indem er gegen andere sinnlos stichelt, zumal Du mir ohnehin auf etlichen Diskussionsseiten bereits mit sachfremden Beiträgen aufgefallen bist. Statt Dich nun mit albernen Strohmännern wichtig zu machen und einen Erdoğan – warum nicht gleich noch schlimmere Subjekte? – im Zusammenhang mit fehlender Empathie ins Spiel zu bringen, hättest Du ggf. den betreffenden oder einen damit zusammenhängenden Artikel ergänzen können, wie ich es etwa mit Böhmermann-Affäre tat. Ich weiß auch nicht (und möchte es vielleicht auch gar nicht wissen), warum Du etwas gegen mich hast bzw. dieses ohnehin seltsame Missgefühl durch überflüssige Signale meinst ausdrücken zu müssen, der ich hier seit gut zehn Jahren Artikel schreibe und versuche, auch in schwierigen, sog. sensiblen Bereichen gewisse Störungen zu verhindern und Trolle wie Rosa Liebknecht, L50 oder wen immer auszubremsen bzw. gegenüber Menschen, die vielleicht irgendwie anders fühlen, andere Werte oder Interessen haben, keine Empathie "empfinden" zu können glaubst, zumal der Gegensatz zwischen ihr und Ratio ebenfalls ein eingebildeter ist. Nimm meine Seite bitte von Deiner Beo und ping mich nicht erneut an, zumal ich auf diese zeitraubenden Zirkeldiskussionen keinen Wert lege! Danke! --Gustav (Diskussion) 13:04, 13. Apr. 2016 (CEST)
Ich weise noch einmal darauf hin, daß ich Deinen Konflikt mit Hans Haase nicht gelesen habe und ihn ergo also auch nicht beurteilen kann. Daß ich «etlichen Diskussionsseiten bereits mit sachfremden Beiträgen aufgefallen» sei, kann wohl nur eine Verwechslung Deinerseits sein, übermäßig unsachliche Diskussionsbeiträge verfasse ich selten oder nie. Des weiteren habe ich ebenfalls keinen Gegensatz von Empathie und Ratio konstatiert, sondern lediglich darauf hingewiesen, daß die beiden oft nicht Hand in Hand gehen: Es kann also durchaus sein, daß sie ab und an sich gegenseitig verstärken. Wie Du zu einer Zirkeldiskussion kommst, erschließt sich mir nicht. Der Bitte, Dich nicht anzupingen komme ich gerne nach, meine Beobachtungsliste pflege ich dagegen nach eigenem Gutdünken. --Kängurutatze (Diskussion) 16:54, 13. Apr. 2016 (CEST)
Alraunensterns Reaktion auf deine Beleidigung und Provokation finde ich sehr angemessen. Insgesamt empfinde ich dein Verhalten als kontraproduktiv in einem Gemeinschaftsprojekt und analog zu Gustav von Aschenbach kann auch ich nur darauf verweisen, dass du deine geneigte Aufmerksamkeit auf dich selbst richten magst und auch mich nicht weiter damit beglückst. --Itti 14:24, 13. Apr. 2016 (CEST)
Verehrte user:Itti: Die Frage war nicht, ob Alraunensterns Reaktion «angemessen» war (darüber kann man trefflich streiten), sondern, ob sie mir gegenüber empathisch war; das sind zwei verschiedene Paar Schuhe: Als empathisch würde ich sie nicht kennzeichnen. Eine Beleidigung enthielt mein Posting nicht, Du schlidderst also ziemlich in den Begrifflichkeiten. Deine hier Antwort war überdies von keinerlei Empathie gekennzeichnet, von daher kann ich Deine Aufforderung zu mehr Selbstreflektion nur retournieren. --Kängurutatze (Diskussion) 16:54, 13. Apr. 2016 (CEST)
Wenn du nicht mal merkst, wie beleidigend du postest, dann fehlt es dir an sehr, sehr viel Empathie. --Itti 17:10, 13. Apr. 2016 (CEST)
Naja, user:Itti, Du bist hier eine der mächtigsten und beliebtesten Personen im deutschsprachigem Wikipedia-Universum, der ständig auf die Schulter geklopft wird und der, wie zum Beispiel durch Alraunenstern, auch gerne beigesprungen wird. Da mag es sein, daß es Dich «beleidigt», wenn jemand (=ich in diesem Fall) es lieber sähe, wenn Du Dich zurücknehmen würdest und eine Wikipause einlegen würdest. Objektiv gesehen ist das aber nun mal keine Beleidigung im engeren Sinn (Ich «beleidige» auch nicht Frauke Petry, wenn ich schreibe «Wählt Frauke Petry nicht!»), sondern bloß eine gezielte Unhöflichkeit. Vielleicht wäre es «empathischer» von mir, solche Rücknahmebitten zu unterlassen, weil es Dich womöglich «verletzen» könnte. Mache ich aber gerade bei Personen in Machtpositionen nicht. Und meinst Du wirklich, Du würdest mir gegenüber Empathie und/oder Höflichkeit entgegenbringen? Ich kann das nicht erkennen (Höflichkeit noch eher als Empathie oder wenigstens Verständnis). --Kängurutatze (Diskussion) 17:25, 13. Apr. 2016 (CEST)
Du scheinst eine sehr merkwürdige Vorstellung von "Macht" zu haben. Welche "Macht" hätte ich denn konkret, die du nicht hast? Im Gegenteil, alles was ein Admin macht, unterliegt besonderer Beobachtung und jedes Wort wird mehrfach gewogen. Wo siehst du da Macht? Doch anscheinend macht es dir nichts, wenn du andere hier beleidigst. Dies ist nun meine letzte Antwort, ich stehe nicht auf Beleidigungen, versuche selbst tunlichst meine Gesprächspartner zu achten, Beleidigungen zu vermeiden, auch alles, was als solches verstanden werden könnte ebenso, das ist bei der schriftlichen Kommunikation nicht immer einfach, das ist auch mir klar. Wenn du das anders hältst, ist das deine Sache. Deine Seite nehme ich jetzt von meiner Beo. --Itti 17:48, 13. Apr. 2016 (CEST)
Sorry für die Einmischung, aber selbstverständlich haben Admins in der Wikipedia Macht. Sie können darüber entscheiden, ob Artikel bleiben oder gelöscht werden und ob sie allgemein bearbeitbar bleiben oder geschützt werden, ob Benutzer bleiben dürfen oder gesperrt werden und dergleichen mehr. Wie in jedem halbwegs verantwortbaren System unterliegt diese Macht Beschränkungen und Kontrollen und selbstverständlich "besonderer Beobachtung", aber das ändert nichts daran, dass es Macht ist. Zu diesen "harten", objektivierbaren Machtfaktoren, können dann noch "weiche", teilweise weniger transparente Faktoren durch beonders gute Vernetzung etc. kommen, die ich eher als Einfluss bezeichnen würde. Das variiert stark zwischen den einzelnen Personen. Aber Macht hat jeder Admin in der Wikipedia, und darüber sollte man sich als Admin immer im Klaren sein, sonst kann das zum Problem werden. --Amberg (Diskussion) 19:13, 13. Apr. 2016 (CEST) PS: Ich poste das auch bei Itti, weil sie vielleicht nicht mehr hier mitliest.

A Girl Walks Home Alone at Night[Quelltext bearbeiten]

Würdest du bevor du Änderungen machst, dich bitte auf der Diskussionsseite Diskussion:A Girl Walks Home Alone at Night zu den einzelnen Bemängelungen äußern. Es handelt sich um die persönliche Meinung eines Autors, die sachlich falsch und nicht belegt ist. 3M hat bereits stattgefunden. --88.77.1.15 10:33, 25. Apr. 2016 (CEST)

SP Benutzer:Drclausoberloher[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,
da die SP wohl bereits beendet ist (ich war die letzten Stunden mit einem Notfall beschäftigt) nun hier:
Der Streit der Beiden bindet Zeit, Benutzer und ist der Gesamt-Stimmung (die schon schlecht genug ist) abträglich. Ich muss hier auch mit Benutzern zusammenarbeiten, die ich nicht mag und die mich auch nicht mögen: Ich renne deswegen trotzdem nicht dauernd zu VM oder SP wie die Beiden es tun.
Natürlich kann man sie sich schlagen lassen und das ignorieren; diese Argumentation erinnert aber frappierend an die Idee das die Holigans im Station sich doch kloppen sollen.
Beide wurden mehrmals von verschiedenen Admins gebeten sich zu ignorieren (unter Anderen von mir): Sie machten es einfach nicht. Da war die Sperre in meinen Augen nur konsequent. Wenn sie einen heilsamen Moment hat: Um so besser. Wenn nicht, dann sagt mir meine Erfahrung das die Beiden sich immer hochschaukeln werden, bis entweder Beide oder nur einer dauerhaft gesperrt wird. Klingt traurig, ist aber so. Und nein, ich wünsche mir das nicht: Ich kannte beide Benutzer bis zu der VM gar nicht (oder kann mich zumindest nicht an sie erinnern). --DaB. (Diskussion) 21:29, 25. Apr. 2016 (CEST)

Dein Importwunsch zu en:Tomi Lahren[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Holmium (d) 15:42, 12. Mai 2016 (CEST)

Dein Importwunsch zu en:Alf Twigg[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Holmium (d) 15:43, 12. Mai 2016 (CEST)

Bitte um 3M[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze: vor mehr als 8 Tagen hatte ich auf der 3M-Seite hier um Beiträge gebeten. Leider kamen keine. Bin daher gezwungen, bei Mitarbeitern persönlich anzufragen, von denen ich weiß, dass sie sich schon früher mit verwandter Thematik befasst haben. Wäre es was für dich? Braucht nicht lang zu sein. Danke und Gruß. --Saidmann (Diskussion) 15:06, 18. Mai 2016 (CEST)

Oh, kannte ich noch nicht. Offensichtlich eine schillernde Figur, also meine Passion. «Ultrarecht»? Ist das jetzt ein Euphemismus für «Superdupernazi», mal völlig „wertfrei“ gefragt. --Kängurutatze (Diskussion) 15:33, 18. Mai 2016 (CEST)
Klar doch: Wie bei Ultraviolett = jenseits von Violett. Nun, was kommt jenseits von Rechts? Die Blindheit gewisser Leute kennt keine Grenzen. --Saidmann (Diskussion) 15:55, 18. Mai 2016 (CEST)
Danke nochmals für deinen Beitrag. Inzwischen gibt es einen alternativen Textvorschlag. Könntest du dort kurz abstimmen, mit "ja" oder "nein"? Gruß. --Saidmann (Diskussion) 16:38, 24. Mai 2016 (CEST)

Hilfe:Archivieren[Quelltext bearbeiten]

ist für dich vielleicht interessant! Schönes Wochenende! -- Viele Grüße aus Druffel sendet der Druffeler! (Diskussion) 06:40, 21. Mai 2016 (CEST)

Besten Dank für die Wünsche, die ich gerne retouniere, @user:Druffeler. Ich kenne die Seite, bin aber hier nicht so der Archivierungsfreak. --Kängurutatze (Diskussion) 12:55, 21. Mai 2016 (CEST)
Bei 158 Einträgen muss man kein Freak sein!;-) --Viele Grüße aus Druffel sendet der Druffeler! (Diskussion) 13:24, 21. Mai 2016 (CEST)


Schnelllöschung deines Eintrags „Ashby-de-la-Zouch“[Quelltext bearbeiten]

Hallo, du hast den Artikel „Ashby-de-la-Zouch“ eingestellt, der nach unseren Vereinbarungen über Schnelllöschungen entfernt wurde.

Im Rahmen einer Enzyklopädie gibt es gewisse Anforderungen, die Textbeiträge erfüllen sollten. Einer oder mehrere der folgenden Gründe treffen auf deinen Beitrag zu:

  • Der Text ist so kurz oder so unenzyklopädisch geschrieben, dass Überarbeiten aufwändiger als Neuschreiben wäre.
  • Das Artikelthema ist für eine Enzyklopädie zweifellos nicht relevant. Beachte bitte, dass Wikipedia kein allgemeines Personen-, Vereins-, Organisations- oder Firmenverzeichnis ist. Ein Anhaltspunkt für die Bedeutung ist beispielsweise, ob eine Person oder eine Organisation auch in anderen Nachschlagewerken vorkommt. Die Kriterien für viele Themen findest du in den Relevanzkriterien. Wenn du dir bei deren Anwendung unsicher bist, wende dich vor dem Schreiben eines Artikels an den Relevanzcheck.
  • Kein für eine Enzyklopädie geeigneter Inhalt wurde eingestellt (beispielsweise Anleitungen, Essays, Nachrichten, Werbung, Wörterbucheinträge).

Was nun?

Sollte Dein Beitrag noch vorhanden und nur zur Schnelllöschung vorgeschlagen sein, dann setze, sofern sinnvoll, deinen Einspruch mit Begründung direkt unter die Begründung des Schnelllöschantrags im Artikel.

Sollte der Artikel bereits gelöscht sein: Stelle deinen Text – etwa aus Protest gegen die Löschung – nicht erneut ein. Täglich werden hunderte von Neueinträgen im Rahmen der Eingangskontrolle gelöscht. Dabei sind Fehler natürlich nicht auszuschließen. Bitte prüfe daher zunächst deinen Text kritisch anhand der oben genannten Kriterien. Schau dann ins allgemeine Lösch-Logbuch bzw. ins Löschlog des Artikels, zu dem dir nach der Löschung ein Link angezeigt wird, und frage bei Unklarheiten den löschenden Administrator nach dem genauen Grund für die Löschung. Wenn die Löschung deiner Ansicht nach zu Unrecht erfolgt ist und keine Urheberrechtsverletzung vorliegt, kannst du um die Wiederherstellung des Artikels bitten.

Falls nicht mangelnde Relevanz oder ein Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht oder gegen Was Wikipedia nicht ist ein Löschgrund war, kannst du als angemeldeter Benutzer deinen Artikel auch in deinem Benutzernamensraum so weit verbessern, dass er unseren Kriterien entspricht. Eingangskontrolle (Diskussion) 18:45, 22. Mai 2016 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2016-05-22T18:04:25+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 20:04, 22. Mai 2016 (CEST)

What I lke about the net ...[Quelltext bearbeiten]

[20]- Gibt mir eine Reklame von Lufthansa, aber ich lese den Text einer Korsin, die sich auf den Text eines Russen bezieht. Eß jetzt esrtmal Sashimi, leider nicht in Warschau, --Kängurutatze (Diskussion) 16:00, 24. Mai 2016 (CEST)

Akquise[Quelltext bearbeiten]

Zwecks Neuautorenakquise sollteste solche eklatanten wie leicht zu behebenden Schnitzer ('Italic text') besser in hochfrequentierten Artikeln wie Schwul (leider halbgesperrt), Game of Thrones oder Asa Akira platzieren. Vlt. gibts dafür denn ja sogar ne saftige Förderung aus Spendengeldern. Viel Spass weiterhin! - Okin (Diskussion) 16:23, 26. Mai 2016 (CEST)

Nostalgie[Quelltext bearbeiten]

Lernte neulich, dass das zur Zeit der Prägung einfach ein hochtrabender Neologismus für Heimweh war. Welches Lied passt zur neusten GWUP-Inszenierung? --DickTooBomb (Diskussion) 20:10, 1. Jun. 2016 (CEST)

zu welchem[Quelltext bearbeiten]

Abschnitt möchtest du dich in der km langen Mammutdisk denn noch äußern?--Lectorium (Diskussion) 16:49, 2. Jun. 2016 (CEST)

Bereits geschehen. Ansonsten halte ich es für kommunikativer, zunächst Archivbausteine zu setzen, die dann jeder nach gusto entfernen kann, als eigenmächtig Diskussionen für beendet zu erklären. --Kängurutatze (Diskussion) 16:55, 2. Jun. 2016 (CEST)
hab nach Fraitals Schlusswort nicht mehr mit Weiterungen gerechnet, aber wenn du NaWis fortsetzen möchtest, bitte. Händische Archivierungen halten die disku schlank, sonst kommt der Bot erst in 60 Tagen, alles bleibt trotzdem erhalten, mAN kann ja bei Bedarf drauf Verlinken und man scrollt sich nicht kaputt.--Lectorium (Diskussion) 17:28, 2. Jun. 2016 (CEST)

Dein Importwunsch von it:Ciro Dammicco nach User:Holmtroll/CD[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

Dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß beim Editieren weiterhin, -- TaxonBot • 08:20, 4. Jun. 2016 (CEST)
ps: Wenn Du künftig nicht mehr über erledigte Importe informiert werden möchtest, trage Dich bitte in die Robinson-Liste ein.

Beitrag --> 01:06, 4. Jun. 2016 (Unterschied | Versionen) . . (+530)‎ . . Neustadt in Holstein ‎[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag vielen Dank für die 'kommentarreiche' Löschung meines Beitrages über den Kunstkilometer meiner Heimatstadt Neustadt. Es macht mir immer wieder Vergnügen, sich Gedanken zu machen, die Seite von Neustadt attraktiver zu gestalten. Aber es ist in Wiki nicht möglich, veraltete und verkrustete Verfahren zu modernisieren. Es wird einfach kommentarlos, zumindest annähernd, gelöscht. Man macht sich keine Gedanken, warum ein Artikel vielleicht sinnvollerweise geändert oder vervollständigt wird. In meinem letzten Fall der Skulpturen auf dem Kunstkilometer, sollte man um das Löschen als angestellter Löscher wirklich nicht herumkommen, hätte man sich doch vielleicht Gedanken machen können, ob nicht von jedem Künstler vielleicht ein Werk abgebildet werden sollte. So käme der Löscher nicht zu kurz und der Artikel wäre aktualisiert und abgerundet in seiner Aussage. Aber anyway - fröhlichen Löschen weiterhin. Ich werde überdenken, ob ich mich nicht aus dieser Gemeinschaft verabschiede. Mit Grüßen Veit M-H

Note to self[Quelltext bearbeiten]

@user:20percent, Melvyn Bragg, Baron Bragg speaks better than Wim Thoelke, no?

That's not soo difficult, no?--Pacogo7 (Diskussion) 04:32, 19. Jun. 2016 (CEST)

Limoges[Quelltext bearbeiten]

Ich habe die Flaggen selbst entfernt – obwohl sie in quasi allen Artikeln mit Abschnitten über Städtepartnerschaften vorkommen – und meine anderen Änderungen wieder revertiert. Nun muss aber mal Schluss sein! --Alfred Kiefer (Diskussion) 12:32, 6. Jul. 2016 (CEST)

Hups, irgendwie sind die anderen Änderungen verschütt gegangen. Es gab ein Meinungsbild zu den Flaggen und ich glaube ab 4 Partnerschaften darf man flaggen, muß dies aber nicht. --Kängurutatze (Diskussion) 12:49, 6. Jul. 2016 (CEST)
So ist’s o.k. Die Flaggen sind ja auch kein „Muss“. --Alfred Kiefer (Diskussion) 12:58, 6. Jul. 2016 (CEST)

Die Meinung des kleinen Akifs über Anetta Kahane...[Quelltext bearbeiten]

...halte ich enzyklopädisch für so relevant wie das berüchtigte Gezeter eines Ex-Admins über Dein fossiles Alter Ego. Mir fällt gerade kein schrägerer Vergleich ein, der es so schön trifft. Und Du magst Kahane einfach nicht leiden, Frollein, so sieht es doch aus. --JosFritz (Diskussion) 14:28, 6. Jul. 2016 (CEST)

Theodor Tantzen der Jüngere[Quelltext bearbeiten]

Scheint tatsächlich einen TT3 gegeben zu haben, siehe dortige Disk. --Mogelzahn (Diskussion) 14:33, 10. Aug. 2016 (CEST)

"in eigener Sache moderieren"[Quelltext bearbeiten]

Verstöße gegen WP:Disk und WP:KPA kann jeder entfernen. Ich habe auch Beiträge von mir zensiert, die du wiederhergestellt hast. Bezeichnenderweise hat es dich überhaupt nicht gestört, dass Label5 in eigener Sache moderiert und ganze Beiträge mehrerer Benutzer entfernt hat. Es stellt sich mir darum die Frage nach deiner Motivation. Wenn es dir darum geht, speziell mich mit wikilawyering zu maßregeln, so bitte ich dich, das zu unterlassen.--Fiona (Diskussion) 11:56, 17. Aug. 2016 (CEST)

Technisch-legalistisch gehen hast Du recht. Ich halte es für extrem schlechten Stil. Die Regel «nicht in eigener Sache moderieren» ist gerade eben kein «wikilaw», ist eine zivilisatorische Konvention im außerwikipedianischen Leben. --Kängurutatze (Diskussion) 12:11, 17. Aug. 2016 (CEST)

Drispenstedt - Persönlichkeiten[Quelltext bearbeiten]

Lieber Kängeruatze,

Professor Erich Riebartsch war eng mit Drispenstedt verbunden. Neben seiner Tätigkeit als Professor am Hildesheimer Priesterseminar war er in den 1960er Jahren als Kooperator an der St. Nikolaus Kirche aktiv. Über mehrere Jahre hielt er dort wöchentlich einen Sonntagsgottesdienst. Diese Gottesdienste wurden, wegen der theologisch sehr anspruchsvollen Predikten von Professor Riebartsch, sehr gut angenommen und nicht nur von Drispenstedter Katholiken zahlreich besucht.

Die Streichung von Professor Erich Riebartsch, einem weit über die Grenzen Hildesheims bekannten Theologen, mit den Worten ach, naja lässt, mit Verlaub gesagt, unterschwellig eine gewisse Kirchenfeindlichkeit erkennen. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass die theologische Größe von Prof. Riebartsch und dessen Tätigkeit in Drispenstedt nicht richtig bekannt waren.

Einen Vergleich zu den anderen Drispenstedter Persönlichkeiten, von denen nur Karl Schwabe in Drispenstedt geboren wurde, hält Professor Riebartsch in jedem Fall stand, denn er war dort vorort auch aktiv.

Ich bitte darum, die Streichung noch einmal zu überdenken. Vielen Dank!


Freundliche Grüße

Dein Importwunsch zu hr:E viva Montenegro![Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Itti 19:38, 29. Aug. 2016 (CEST)

Besten Dank, @user:Itti.

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2016-09-05T16:30:04+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 18:30, 5. Sep. 2016 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2016-09-05T16:44:05+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 18:44, 5. Sep. 2016 (CEST)

Song of the Summer[Quelltext bearbeiten]

Dir, in der Verbannung, zum Genuss, Genosse! --DickTooBomb (Diskussion) 13:22, 6. Sep. 2016 (CEST)

 ;-) Und das zum heutigen Sommerwetter. --Kängurutatze (Diskussion) 18:22, 6. Sep. 2016 (CEST)

Hexenprozessopfer[Quelltext bearbeiten]

Hallo, du hast meine Löschung auf der Seite Oelsnitz/Vogtl. rückgängig gemacht, weil dir meine Begründung unklar erscheint, siehe hier: [21]. Darf ich dir eine Erklärung liefern? Dr. Manfred Wilde hat in seinem Buch über Hexenprozesse in Kursachsen etwa 1000 Frauen und Männer als Opfer von Hexenprozessen aufgelistet. Darunter auch besagte Justine Böhm, von der weder Lebensdaten bekannt sind, geschweige denn weitere Angaben als die dürftigen Daten, dass sie 1658 mit Landesverweis bestraft wurde, kein Geständnis trotz Folter lieferte und die Tochter von Joseph Böhme, Witwe des ehemaligen Schulmeisters Christoph Günther, und Frau des Gastwirts Jeremias Böhm war. In einem Hexenprozess angeklagt und gefoltert worden zu sein, reicht für Relevanz nicht aus. Dies wurde hier bei WP in verschiedenen Löschdiskussionen mehrfach herausgestellt. Ich selbst habe in den letzten 11 Jahren mehrere Artikel über auf dem Scheiterhaufen wegen Hexerei hingerichtete Personen auf der Grundlage von intensiven Quellenstudien geschrieben. Die meisten dieser Artikel wurden wegen Irrelevanz der als vermeintliche Hexen und Zauberer hingerichteten Personen gelöscht. Was macht in deinen Augen die Relevanz der Justine Böhm in Oelsnitz aus? Ich glaube kaum, dass jemals hier ein Artikel über sie geschrieben werden wird. Dr. Wilde als Oberbürgermeister von Delitzsch hat jetzt ganz andere Probleme. Viele Grüße --Hejkal (Diskussion) 20:14, 6. Sep. 2016 (CEST)

Aha, die Praxis war mir nicht bekannt, ich dachte Hexenprozessopfer, über die noch 400 Jahre später was bekannt ist, seien relevant. Nun denn. Dann hätte sie wohl besser englischer Viertligafussballer werden sollen. --Kängurutatze (Diskussion) 09:45, 7. Sep. 2016 (CEST)
Vor 400 Jahren war es aber bedeutend schwieriger als heute, einen Vertrag für die 4. Liga zu bekommen. Obwohl die Bezahlung damals wohl schlechter war ... --Elop 10:23, 7. Sep. 2016 (CEST)
Nee, Menschen verbrennen mit Gottessegen war damals sowas von Erstligaevent wie kaum etwas anderes, und was soll man sagen: nix Neues die alten Mechanismen wirken und werken noch immer... Α.L. 11:21, 7. Sep. 2016 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2016-09-17T10:45:11+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 12:45, 17. Sep. 2016 (CEST)

Irgendwie[Quelltext bearbeiten]

Nur Uneingeweihte glauben, dass es in dieser Diskussion nur um Käse ginge. Tatsächlich beobachten wir ein Powerplay der alteingesessenen Machtstrukturen. Da hilft nur Deliberation!

...hast Du ein Formtief, oder? Ich bin zwar nicht unbedingt konstruktive, aber meist doch originelle, witzige Beiträge von Dir gewohnt. Jetzt machst Du Dir Gedanken darüber, ob sich der Verlauf der Geschichte geändert hätte, wenn Sibel Kekilli bei Lidl und nicht vor einem Café angesprochen worden wäre. Und erzählst was von "alteingesessenen Machtstrukturen", die die "richtige" Darstellung verhindern würden. Dabei gehörst Du doch nun wirklich zur ersten Sahne der Wiki-Prominenz. - Bau doch lieber den Artikel Mozzarella-Sticks aus (Straffen ist schon ziemlich ausgereizt), da gibt´s noch mehr Ärger um das Nichts. :) --JosFritz (Diskussion) 13:46, 22. Sep. 2016 (CEST)

B[Quelltext bearbeiten]

Ich bin inzwischen auch Connoisseur und im Gesamtpaket ist er wirklich einzigartig. Da hätte wir also:

  • drei absolute Lieblingsthemen, teilweise bereits einzeln genommen sehr exotisch, im Gesamtpaket noch exotischer,
  • anmaßender, frecher, besserwisserischer und gerne auch und den Gegenüber anmachender Tonfall, nach all den Jahren doch recht unverkennbar im Zungenschlag, gleichermaßen präsent auf Disk und ZQ, sich auch in überlangen Abschnittsüberschriften äußernd,
  • katastrophale Artikelarbeit... wirklich ernsthaft attestierbare Unfähigkeit, auch nur zwei ordentliche Sätze in einen Artikel zu schreiben.

--Mai-Sachme (Diskussion) 17:10, 28. Sep. 2016 (CEST)

Mai-Sachme ist allenfals Con­nais­seu­se und selbst da habe ich starke Zweifel. Lieber Gruß an alle. --Bierkistenrennen 1997 (Diskussion) 17:16, 28. Sep. 2016 (CEST)
Unlustig. --Kängurutatze (Diskussion) 17:50, 28. Sep. 2016 (CEST)
Nun bin ich aber gespannt @user:Mai-Sachme. Welches sind die drei Themen? Essen? Essen tue ich auch gerne und viel verschiedenes von Quallen bis Pferden Von Seetang bis Pomeranzen. Burgen? Als ich noch in England lebte, habe ich mir jede Burg, die ich besichtigen konnte angeschaut. Was noch? Bin ich also Bertram? --Kängurutatze (Diskussion) 17:50, 28. Sep. 2016 (CEST)
Kennst du irgendjemanden auf Erden, der sich in gesteigertem Maße für die erstaunliche Kombination aus Südtiroler Burgen, rechten honeypots (Juden, Studentenverbindungen, Einwanderung) und Backwaren interessiert UND dieses Interesse in der Wikipedia auslebt UND die genannten Begeleiterscheinungen an den Tag legt. Come on, du hast doch vor vielen Jahren mal geschrieben, du seist Statistiker at heart... what are the odds? Wenn irgendein Neu-Account aufpoppt und gleich mehrere der beschriebenenn Merkmale erfüllt, dann ist es entweder Betram höchstselbst oder irgendjemand, der es unbedingt darauf ankommen lässt, wie Bertram wirken zu wollen. --Mai-Sachme (Diskussion) 18:20, 28. Sep. 2016 (CEST)
Backwaren war mir ob Berkel-Schinkenschneidemaschine noch gar nicht so aufgefallen. Das die Burgen alle in Südtirol liegen -- ich mag da ja eher so Eifel, Reinhardswald, Leicestershire, Lincolnshire und -- Schlösser -- Loiretal -- fällt Dir natürlich eher auf. Burschis sind in der Tat ab ca. 1890 langweilig. Bei 108 potentiellen Mideditoren (die ja nicht zufällig sich auswählen) bin ich aber seeeeehr vorsichtig hinsichtlich positivistischer Methoden. --Kängurutatze (Diskussion) 14:10, 29. Sep. 2016 (CEST)
Unwahr. Bert hat so gut wie nie etwas zu Studentenverbindungen geschrieben, weil ihn das Thema langweilt. Burgen generellja und gerne. Backwaren, nunja, gelegentlich. Aber eher Mehlspeisen. --Bertinetto, der jüngere (Diskussion) 18:27, 28. Sep. 2016 (CEST)

Kommen bei Dir ...[Quelltext bearbeiten]

... oder Deinem Alter Ego einktlich noch Mails an? Die li-Addy scheint ja zumindest nicht mehr zu existieren ... Antwort hier nicht nötig, aber per Mail willkommen ... --Elop 21:40, 16. Okt. 2016 (CEST)

Ja, da schließe ich mich an. Dass ich Deinen alten Account wesentlich cooler fand, weißt Du ja schon, der neue scheint ne Krise zu haben, irgendwie angeschlagen. Da sollten wir mal drüber reden... Grüße, --JosFritz (Diskussion) 11:12, 17. Okt. 2016 (CEST)
Selbst Faraday hatte mal eine Krise und ich bin ein Messi, habe mir die Mails von anno 2007 mal zum vierten Mal runtergeladen und nun ist das Postfach wieder begehbar. --Kängurutatze (Diskussion) 12:08, 17. Okt. 2016 (CEST)
Liebes Ktatzi,
anscheinend noch immer unbegehbar.
Känntest Du mal Deinerseits ein Mail schicken?
LieGrü
--Elop 23:55, 17. Okt. 2016 (CEST)
Boah ey, hast Du mir 'nen Snuffporno mit Kim Jong-un in einer Statistenrolle in HD verschlüsselt geschickt? Ich habe jetze 80MB frei, dat mutt doch wohl reichen. Mail is in the mail. --Kängurutatze (Diskussion) 21:10, 19. Okt. 2016 (CEST)

Amadeu Antonio Stiftung[Quelltext bearbeiten]

Verhaltet man sich dort immer so, wenn jemand etwas Neutralität in die Sache bringen will? Ich werde Morgen mal einen Vorschlag schreiben/machen, wie man den Aritkel verbessern kann. Hast du Literatur zu der Stiftung? --BarbaraEss (Diskussion) 19:08, 19. Okt. 2016 (CEST)

Vgl. hierzu mittlerweile Wikipedia:Dritte_Meinung#Amadeu_Antonio_Stiftung. Ich habe nun langsam die Schnauze voll davon, dass trotz nun drei in ähnliche Stoßrichtung gehende wohlbegründete Meinungen nicht gegen den Editwar desjenigen durchsetzen können. Sollte das sich über die Dritte Meinung nicht klären lassen, muss man weitersehen. So wie der Abschnitt Angriffe gerade gestaltet ist, würde der als wissenschaftliche Arbeit 0 Punkte bekommen (mit den Randanmerkungen "Formulierung" und "Quelle?"). --Bessawissa94 (Diskussion) 23:20, 30. Okt. 2016 (CET)

Kosta Runjaic WP:Q[Quelltext bearbeiten]

Hallo. Die bei Runjaic angegebene "Quelle" genügt sicherlich nicht den Anfoderungen an WP:Q. Wenn "nach Medienberichten" zitiert wird, dann ist natürlich abzuwarten, ob sich das bestätigt, zB durch Meldung vom Verein. Grüße, --Roger (Diskussion) 09:40, 22. Nov. 2016 (CET)

Okay, dann warten wir die paar Minuten noch ab, bis die 60er es offiziell verlautbaren. Gruß, --Kängurutatze (Diskussion) 09:42, 22. Nov. 2016 (CET)
"Abwarten" ist das Stichwort, ja. --Roger (Diskussion) 09:43, 22. Nov. 2016 (CET)

Dein Importwunsch zu ru:Улан-Хол[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Chewbacca2205 (D) 19:42, 22. Nov. 2016 (CET)

VM[Quelltext bearbeiten]

Wie sagt dein Sidekick immer so schön: Bruhaha --Feliks (Diskussion) 13:17, 23. Nov. 2016 (CET)

Daß viele Leute Deine Demagogie nicht erkennen, ist bedauerlich. Sidekicks habe ich keine. --Kängurutatze (Diskussion) 13:20, 23. Nov. 2016 (CET)
Der Jude Feliks ist also nicht nur verschlagen, sondern auch noch demagogisch. --Feliks (Diskussion) 13:23, 23. Nov. 2016 (CET)
Gefällst Du Dir in Deiner Opferrolle, Feliks? Widerlich. Gibt genug Antisemitismus, da braucht man wahrlich nicht noch weiteren hinzuerfinden. Übrigens halte ich den Menschen hinter dem Account Feliks für nicht sonderlich «verschlagen», dazu ist seine Demagogie dann doch a bisserl zu simpel gestrickt. Menschen sind übrigens nicht «demagogisch», Argumentationstaktiken sind es. Aber an semantischen Feinheiten bist da ja wohl eh nicht interessiert, Du bleibst ja gerne so mehrdeutig wie möglich. --Kängurutatze (Diskussion) 14:59, 23. Nov. 2016 (CET)
Das liest sich aber hässlich. --JosFritz (Diskussion) 21:42, 23. Nov. 2016 (CET)
Das ist nicht mal das, sondern eher nur erbärmlich, und auch darin nur hinteres Mittelfeld --Feliks (Diskussion) 16:11, 24. Nov. 2016 (CET)
Floskeln kann Feliks ganz gut auswendig lernen. Bravo! Mit Judentum hat das allerdings eher null zu tun. Warum quasselt er dann ständig, er sei Jude? Mag ja sein, aber, warum denkt er, das sei hier wichtig? --Kängurutatze (Diskussion) 21:58, 24. Nov. 2016 (CET)
Das mit dem hinteren Mittelfeld nehme ich zurück. Allenfalls taugt das für nen Relegationsplatz. Und ich bin nicht 24/7 mit meiner Religion beschäftigt. Andere mit ihrer Erbärmlichkeit hingegen schon. --Feliks (Diskussion) 23:03, 24. Nov. 2016 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2016-11-23T15:17:35+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 16:17, 23. Nov. 2016 (CET)

Welche Ehre für Dich[Quelltext bearbeiten]

während ich zu den schnöden Politkorrektisten gehöre ... oder umgekehrt? Keine Ahnung.--Mautpreller (Diskussion) 20:51, 23. Nov. 2016 (CET)

 :) --JosFritz (Diskussion) 21:40, 23. Nov. 2016 (CET)
'ne knappe Entscheidung, würde ich sagen. Ich hätte es eher andersrum gesehen, aber ich bin ja auch so'n bißchen K-Gruppengeschädigt, vielleicht war es das. Anno 1992 war ich bei UCSD mal im studentisch verwalteten Bookshop und hatte Orginalnegative von Henry Miller dabei (frag mich gerne, warum, aber das ist eine lange Geschichte). Da die Negative aber als Pornographie abgebügelt wurden (kein Sex, aber Nacktheit), wurde ich fortan als persona non grata behandelt. Der gleiche bookshop bot aber feil: «The Complete Works of Enver Hoxha» (damals für ca. $190 zu erstehen, etwa 8 Tankfüllungen meines Buick Skylark, Jahrgang 68, bedeuteten). Vielleicht bin ich deshalb auf dem linken Auge auch nicht blind. Deine -- immer noch Linksliberale --Kängurutatze (Diskussion) 21:48, 24. Nov. 2016 (CET)
Finds eher kurios, dass Ihr in unterschiedlichen Teams gelandet seid [22] ... ich bin vermutlich eh nur in der Aufstellung, weil Kängurutatze meinem Vorschlag dort zustimmte: schöner Salat - danke dafür mit diesem lustigen Interview. - Okin (Diskussion) 22:58, 24. Nov. 2016 (CET)
Frankly, Bowie is an icon, Harald Schmidt doesn't even come close to Ilja Richter. That's not even a PA. HS knows that. --Kängurutatze (Diskussion) 23:22, 24. Nov. 2016 (CET)
1. Stimmt. 2. Weiß nicht, mag sein, ist aber auch egal, um HS gehts ja nicht. 3. Keine Ahnung, was Du mit "not even a PA. HS knows that." meinst. - Okin (Diskussion) 00:09, 25. Nov. 2016 (CET)


user:Okin, das ist eher absurd als kurios, MauPre und ich sind oft anderer Meinung, aber außer vielleicht user:Amberg und user:Abena, okay, die mit «A» anfangen, sind MauPre und ich meist auf der gleichen Linie, oder user:Elop? --Kängurutatze (Diskussion) 02:35, 25. Nov. 2016 (CET)
Mich darfst du nicht fragen, ich bin der Oberlinke. Und das, ohne mich je nennenswert an Politartikeldiskussionen zu beteiligen oder gar zu "bloggen".
Maupre ist auf jeden Fall zuallererst zum Kuscheln und Diskursen da. --Elop 09:01, 25. Nov. 2016 (CET)
Naja, was dem einen ein Kuriosum, mag dem andren eine Absurdität sein ... ist halt auch irgendwie POV-abhängig. - Okin (Diskussion) 12:54, 25. Nov. 2016 (CET)
Ich glaube ja, User:Allander teilt die Leute danach ein, ob sie mal was für oder gegen ihn gesagt haben, oder auch gegen oder für die Leute, die er nicht so mag. Es spielt dabei keine so große Rolle, was es war. Insofern ist der Zufallsfaktor ziemlich groß.--Mautpreller (Diskussion) 16:00, 25. Nov. 2016 (CET)

Reileifzen[Quelltext bearbeiten]

Das geht ja gar nicht. fz JaHn 23:26, 24. Nov. 2016 (CET)

Doch gab's damals leckere Lammkottlets und fast nen schönen Blick über die Weser. 1.12. könnte ich mal wieder bei Euch rumstochern (Uslar und Umgebung, was halt mit Bahncard 100 so erreichbat ist.--Kängurutatze (Diskussion) 00:52, 25. Nov. 2016 (CET)

Haha, Du meinst Reileifzen ist ein Rotlink? Wundert mich mich auch. Ich hab erst mal Ulan-Chol angelegt, obwohl ich über Reileifzen mehr zu sagen hätte. (Gibt aber auch Ähnlichkeiten). --Kängurutatze (Diskussion) 00:52, 25. Nov. 2016 (CET)

Ja, daß das gar nicht geht, das mit dem Rotlink, das mein ich. Das scheint mir aber, zumindest derzeit für mich, zu wiggelig zu werden, da was gegen zu tun. fz JaHn 16:24, 25. Nov. 2016 (CET)
Jetzt ist eh erstmal Wochenende. Aber ab Montag könnte man da ja mal unverbindlich nachfragen, ob sie was da haben, womit sie die Wirklichkeit ihrer Existenz belegen können. Die Leute von Reileifzen, mein ich. Kann man eigentlich mit der Bahn von HOL nach Uslar fahren? Vorhin hab ich mal kurz gekuckt, aber nur Busverbindungen gefunden bislang. fz JaHn 19:50, 25. Nov. 2016 (CET)

Saussure[Quelltext bearbeiten]

Interessehalber: [23]. Auf was genau bei Saussure haste Dich da bezogen? Den Bezug zu Jebsen habe ich nicht unmittelbar verstanden. --Jonaster (Diskussion) 01:21, 4. Dez. 2016 (CET)

Kahane[Quelltext bearbeiten]

Gruezi. Ich hab da mal 3Mt. Das mit dem Brief an die Leser lässt auf poetisches Talent schließen.

Es sollte einst Frau Kahane, mit Staatsknete in Facebook jagen, das tat den Zorn des Hubertus erregen, ihrer Stasigeschichten wegen, ne reine Schikan meint die Dame.

mal aus Gerüst. Ich würde den Knabe nicht mit Gewalt in den Personenartikel drücken wollen. Hast noch einen Limerick? Ringelschnurz (Diskussion) 11:48, 18. Dez. 2016 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2017-01-10T15:38:09+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 16:38, 10. Jan. 2017 (CET)

LP und wo sonst noch...[Quelltext bearbeiten]

Moin Kängurutaze, die Angelegenheit wird schon genügend vertrollt, auch vom Reiner. Bitte nicht noch große Bühne mit Editwar etc., danke schön. Gruß und schönes Wochenende, --Felistoria (Diskussion) 20:39, 14. Jan. 2017 (CET)

Ossi??[Quelltext bearbeiten]

nüscht ist erledigt? du redest ja wie so ein scheiss ossi, diese arschlöcher sind schuld, das unsere rentenversicherung pleite ist! Mauer wieder hoch! (nicht signierter Beitrag von 79.202.238.92 (Diskussion)) 26. Januar 2017, 14:52

Echt ey! Ktatzi, alter Zonesier, wärest Du mal so freundlich, Dich zu suizidieren? --Elop 23:56, 26. Jan. 2017 (CET)
In der neuen wikipediakorrekten Sprache heisst das «freitodiseren», wie ich heute (GMT) auf der Hauptseite zum Suizid Felix Hausdorffs lesen durfte. Ansonsten isses laut Gurgelrecherche Berlinerisch, und da ziehe ich jetzt einfach die Westberlin-Option. --Kängurutatze (Diskussion) 00:20, 27. Jan. 2017 (CET)

Dein Importwunsch zu fr:Beauf[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Chewbacca2205 (D) 22:40, 28. Jan. 2017 (CET)

Nee, @user:Chewbacca2205, wow, Du bist Admin und ich habe es nicht bemerkt? Congrats! Es wurde vermutlich

Benutzer:Kängurutatze/B angelegt. Thx, Deine --Kängurutatze (Diskussion) 23:32, 28. Jan. 2017 (CET)

Genau, diese Seite hätte verlinkt werden müssen. Danke! VG Chewbacca2205 (D) 20:45, 29. Jan. 2017 (CET)

BDS[Quelltext bearbeiten]

Danke übrigens für deine zahlreichen Verbesserungen bei dieser etwas mühseligen Baustelle! Schön sowas hier noch zu sehn ;) ca$e 18:11, 10. Feb. 2017 (CET)

Hi user:ca$e, danke für die Blumen. Ich habe mich bemüht, den Artikel halbwegs «neutral» (so es denn geht) zu gestalten, aber mit Gestalten wie den jetzigen Artikelüberarbeitern, hab ich echt keinen Bock mehr, sollen'se es halt in ein BDS-Pamphlet wandeln, mein Blutdruck ist zu hoch dafür. Ich gehe mal weiter zu Linker Antisemitismus, sollen user:Hvd69, user:Kopilot (der ja eher durch Unkenntnis denn Antisemitismus auffällt) et al. den Artikel halt verhunzen. Liest ja eh kaum einer. --Kängurutatze (Diskussion) 21:49, 12. Mär. 2017 (CET)
naja. Verstehe aber wohl was du meinst ... Grüße, ca$e 23:26, 12. Mär. 2017 (CET)

Begriffe USA vs. Amerika[Quelltext bearbeiten]

Die "meilenlange Diskussion US/Amerika" wäre wo genau zu finden? Dank und Grüße --Jaleks (Diskussion) 14:27, 13. Feb. 2017 (CET)

Die ist verstreut über die ganze QWikipedia. Ergebnis findest Du unter WP:NK/S. HTH & Gruß, --Kängurutatze (Diskussion) 14:30, 13. Feb. 2017 (CET)

Toxic[Quelltext bearbeiten]

habs wiedergefunden, jetzt unter Benutzer:Edith Wahr/Poisonous People. --Edith Wahr (Diskussion) 23:11, 13. Feb. 2017 (CET)

 ;-) Wollte gerade den Link einbauen. Schwirrt mir auch schon den ganzen Tag im Kopf rum. --Kängurutatze (Diskussion) 23:32, 13. Feb. 2017 (CET)
PS: Google knows how to do its job: What does it mean, when he says words? was the next suggested video, John Oliver quoting some guy I don't know about DJ Trump. Spot on, as Ilja Richter would say in a different context with a different meaning. --Kängurutatze (Diskussion) 23:43, 13. Feb. 2017 (CET)
Kann ich dann doch nicht unkommentiert stehen lassen. Back to lurking: --20% 22:27, 15. Feb. 2017 (CET)

Facework[Quelltext bearbeiten]

Das wär doch mal ein Artikel. Ich freu mich schon drauf, ihn zu verlinken. Goffman wär nur der Anfang. --Mautpreller (Diskussion) 14:28, 15. Feb. 2017 (CET)

Unter aller Sau[Quelltext bearbeiten]

ist dein jüngster Kommentar auf der SW-Disku. Ich habe dort meine über den Betreff, wenn auch nicht in der Wortwahl, hinausgehende Einschätzung geschrieben: [24]. Gruß -- Miraki (Diskussion) 09:38, 22. Feb. 2017 (CET)

Findest Du? Warum? Ich halte @user:Emergency docs Wissen über die Gesellschaftswissenschaften für, hm, nicht breit angelegt. Mein Wissen über Kunst, Kultur, Medizin (mit Abstrichen), Biathlon, usw. ist auch vernachlässigbar. Ist nichts schlimmes, wenn man sich nicht auskennt. --Kängurutatze (Diskussion) 19:13, 22. Feb. 2017 (CET)
Es ist nichts Schlimmes, wenn man sich nicht auskennt, das stimmt. Zum einen aber können wir bei Wikipedia nur mehr oder weniger zutreffende Vermutungen anstellen, wer sich wo wie oberflächlich oder tief auskennt. Zum anderen geht es ja um eine Juror-Wahl, bei der Fachkenntnisse zwar ein Faktor sind, aber eben nicht der einzige. Beispielsweise hat TAM dieses Mal gezielt Frauen vorgeschlagen und gewählt. Oder manche Abstimmende legen größeren Wert auf die von ihnen angenommene Sozialkompetenz der Kandidaten und anderes mehr. -- Miraki (Diskussion) 21:18, 23. Feb. 2017 (CET)

Danke[Quelltext bearbeiten]

... trotz meinem schlechten Benehmen. Gruß -- Andreas Werle (Diskussion) 17:43, 6. Mär. 2017 (CET)

Dein Importwunsch zu en:Tania Mathias[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Chewbacca2205 (D) 19:29, 14. Mär. 2017 (CET)

Thx. --Kängurutatze (Diskussion) 16:13, 15. Mär. 2017 (CET)

Dein Importwunsch zu en:Louise Mensch[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Itti 21:27, 21. Mär. 2017 (CET)

Thx, user:Itti. --Kängurutatze (Diskussion) 21:40, 21. Mär. 2017 (CET)

Da Nicola wahrscheinlich eher nicht über Bekenntnis-Wimpel diskutieren möchte, lieber hier[Quelltext bearbeiten]

Warum soll man denn als Deutsche keine Palästinenser-Flagge auf der Seite haben? Sogar belgische Flaggen sind erlaubt, ob der Verwender Pommes oder Kinder besonders mag, kann man daraus noch nicht ableiten. --JosFritz (Diskussion)

Wolfgang Gedeon[Quelltext bearbeiten]

Liebe Kängerutatze, gerade habe ich mit Lukati eine Auseinandersetzung auf der Diskussionsseite von Wolfgang Gedeon. Da Sie auch ab und an mal an dem Artikel gearbeitet haben, würde es mich freuen, wenn Sie uns als Dritter hier aushelfen könnten. Es geht darum, ob die Anfrage Stephan Räpples, Gerard Menuhin als Gutachter einzubestellen, auf der Seite vermerkt werden sollte, oder nicht. Lukati meint, ich hoffe, ihn nun richtig wiederzugeben, es würde reichen, dies auf der Seite von Räpple zu schreiben. Immerhin habe Gedeon die Aussage nicht getätigt. Ich hingegen bin dafür, dies auf der Seite von Gedeon anzuführen. Immerhin behandelt der Artikel nicht nur die Person, sondern beschäftigt sich auch mit dem "Fall Gedeon", also dem Skandal. Weiterhin streiten wir gerade, ob es ein drittes Gutachten gegeben hat oder nicht. Mit Verweis auf http://www.wolfgang-gedeon.de/2016/11/antisemitismus-gutachten/ würde ich sagen: Ja! Was meinen Sie? ich schreibe auch noch andere Autoren und Autorinnen an. Vielen Dank! --BalzLeuthold (Diskussion) 22:02, 5. Apr. 2017 (CEST)

Interessant[Quelltext bearbeiten]

m:Wikimedia Foundation elections/2017/Board of Trustees/Candidates#James Heilman (Doc James). Noch kein grünes Häkchen gesetzt.--Mautpreller (Diskussion) 22:12, 12. Apr. 2017 (CEST)

Schaun ma mal. Auch interessant ;) Die einen nennen es «Schizophrenie», die anderen nennen es «keine Gewaltenteilung». Mit sage und schreibe ≈12 Jahren wurde er ein «Wikimedian». Früh übt sich. --Kängurutatze (Diskussion) 08:26, 15. Apr. 2017 (CEST)
So, zwei nachfolgende Kandidaturen wurden mittlerweile verifiziert, man ist sich also unsicher genug, daß Doc James möglicherweise doch von der Wikipedia-Community gestützt würde. Möglicherweise wird ja folgende Regel invoziert: «You must not have been removed from a position at a non-profit organization or other company because of mismanagement or misconduct;» Amsünterweise gab es diese Regel 2015 noch nicht. Ein Schelm, … --Kängurutatze (Diskussion) 18:18, 17. Apr. 2017 (CEST)
Doch, die gab es: m:Wikimedia Foundation elections/Board elections/2015#Prerequisites to candidacy. Ist sehr unübersichtlich, Du bist zu weit oben gelandet. Interessante Frage. Die Entscheidung enthielt keine Begründung. m:Wikimedia Foundation Board noticeboard/James Heilman removal FAQ reicht eine nach: „Many of the Trustees simply felt as though they had lost confidence in James' ability to meet his obligations as a Trustee, and, in their opinion, James would not be able to regain that confidence.“ Oder vielleicht treffender: "The majority of the remaining Board members felt that they and James were not able to agree on a common path forward. Despite several weeks of efforts, many of us held the opinion that we could not move forward effectively with James on the Board." Sprich, mit einem Oppositionellen an Bord kommt man nicht voran, er stört. Auf eine Begründung wegen "mismanagement or misconduct" wurde explizit verzichtet: „This was not the result of any single action or opinion of James. This was not about a specific action, discussion, or disagreement over broader strategic issues.“ Interessant dort auch die Ausführungen zur Frage "Can James be a candidate for a community-selected seat again?" Eine Prozedur für die Anfechtung einer evtl. Entscheidung der Wahlkommission scheint es nicht zu geben (falls die da überhaupt was zu entscheiden hat). Was Wunder. --Mautpreller (Diskussion) 11:28, 18. Apr. 2017 (CEST)

FYI: Inwischen ist James zugelassen. Das ist natürlich meine Wahlempfehlung, obshon ich user:Millosh auch gerne im Board sehen würde. --Kängurutatze (Diskussion) 14:32, 21. Apr. 2017 (CEST)

Ja. Fein. Wer wohl da noch gefragt werden musste? Es werden ja 3 gewählt, user:Millosh könnte man ja auch berücksichtigen.--Mautpreller (Diskussion) 21:27, 21. Apr. 2017 (CEST)

Partick[Quelltext bearbeiten]

Tach, jetzt siehts gut aus. Ein einsames Bild unter der Box, neben der Box haben sich drei Zeilen Fließtext versammelt mit Erwähnung des Bahnhofs. Dann kommt ne Menge nix - dann endlich unter der Box das Bild vom Bahnhof. --2003:DE:3DB:6944:B402:E925:4D4E:AEC3 13:18, 21. Apr. 2017 (CEST)

Naja, der Sub-Stub ist ausbaufähig ;-). --Kängurutatze (Diskussion) 14:28, 21. Apr. 2017 (CEST)

Einladung zum Wikitreffen nach Moers[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängerutatze, ich möchte dich ganz herzlich zu unserem offenen Treffen vom 10.-14.Mai einladen. Näheres findest du oben auf meiner Diksussionsseite. Die Gastgeber Lutz Hartmann, Eisbaer44 und ich würden uns sehr über dein Kommen freuen. --Anima (Diskussion) 23:00, 1. Mai 2017 (CEST)

Skeptiker[Quelltext bearbeiten]

Da haben wir wieder ein paar schöne Geschichten: Informationsnetzwerk Homöopathie und vor allem Natalie Grams. Letzteres eine wunderschöne Saulus-Paulus-Geschichte nach sehr bekannten Mustern. Schon Constantin Hering hat behauptet, er sei wüster Hahnemanngegner gewesen und bei Recherchen für eine homöopathiekritische Schrift zum Homöopathen geworden (ein Mythos, den ich Hering niemals abnehmen würde). Frau Grams hat es umgekehrt gemacht. Das "Informationsnetzwerk Homöopathie" hingegen will eigentlich bloß ganz neutrale Aufklärung über die Homöopathie, die sonst ja bekanntlich durch eine mächtige Lobby verhindert wird. Mir kommen die Tränen. --Mautpreller (Diskussion) 13:31, 16. Mai 2017 (CEST)

Literaturtipp[Quelltext bearbeiten]

Hallo Fossatatze, bezüglich deiner damaligen Bemerkung auf meiner Disk. hätte ich hier einen interessanten Literaturtipp für dich:
Egon Flaig: Die Niederlage der politischen Vernunft. Wie wir die Errungenschaften der Aufklärung verspielen. ISBN 978-3-86674-535-3
Sehr interessant zu lesen. Grüße, --Oltau 05:13, 30. Aug. 2017 (CEST)

Wohlgenährte weiße Männer[Quelltext bearbeiten]

Bevor das womöglich auch noch wieder ganz und gar der Vergessenheit anheimfällt, teile ich hiermit mit, daß ich der Meinung bin, daß das ein Point ist, der überhaupt nicht genug illustriert werden kann. fz JaHn 23:34, 6. Sep. 2017 (CEST)

Das kann man sicher auch öfters mal erwähnen, insbesondere in Reileifzen gab es damals sehr viel Grillfleich, meist Schwein, weniger Lamm. Ich erinnere mich noch, daß der Wirt (oder jedenfalls den, den ich für den Wirt hielt) sich gewundert hat, daß wir statt eines Fiat 127 plötzlich einen BMW E21 (320/4) zur Anreise hatten. Warum es da nie Fisch gab, obwohl die Weser doch so nah lag, weiß ich bis heute nicht. fossa net ?! 00:04, 7. Sep. 2017 (CEST)
Ach ja, die Ernährung, die ist ein Thema für sich. Sozusagen. Vor einiger Zeit hab ich mal "Das philosophische Radio" (freitagabends ab kurz nach acht auf WDR 5) gehört, da ging s um Gastrosophie. Falls wir uns da, in Reileifzen, mein ich, gelegentlich mal treffen, kannste mich ja mal da dran erinnern. Oder sonstwo. Aber nur wenn Du willst. fz JaHn 08:45, 7. Sep. 2017 (CEST)

In Wilmersdorf ist jedenfalls im ein Bett frei. Goslar hatten wir schon. Uslar noch nicht. --Kängurutatze (Diskussion) 22:44, 2. Okt. 2017 (CEST)

DDR-Nostalgie[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, weil ich mir auf deine Anmerkung in der VM keinen Reim machen kann: Was an meinen Beiträgen bringt dich denn dazu, zu glauben, dass ich heimelige Frühlingsgefühle für die bankrotte DDR hege? Meine Beiträge im Themenbereich RAF können es nur schwer sein (hier etwa oder hier oder hier). Oder meine sicher nicht der Person geneigte Überarbeitung von Siegfried Rataizick anhand von Forschungsliteratur, die etwa von Nuuk aufs Schärfste bekämpft worden ist. Oder ist es etwa nur mein ironisches Bild auf der Benutzerseite? Gruß, --Andropov (Diskussion) 14:11, 14. Mai 2018 (CEST)

Das war schon ein ziemlich unverschämter Vorwurf, den du da in der VM verstärkt hast, weshalb ich eine Reaktion erwarte. --Andropov (Diskussion) 18:20, 16. Mai 2018 (CEST)
Wäre immer noch interessiert daran zu erfahren, was dich zu deiner Verstärkung von Madagaskars Invektiven veranlasst hat. --Andropov (Diskussion) 10:15, 30. Mai 2018 (CEST)
Ahso, sorry, es ging mir allein um Plausibilität des Vorwurfs, ich wollte damit nicht ausdrücken, dass der Vorwurf stimmt. --Kängurutatze (Diskussion) 10:23, 30. Mai 2018 (CEST)
Danke für die Reaktion, die mir aber die Frage nochmal neu stellt: Was an meinen Beiträgen sieht denn bitte so aus, als wenn ich DDR-Nostalgiker wäre? --Andropov (Diskussion) 10:25, 30. Mai 2018 (CEST)

Die GOP als Neureligiöse Bewegung[Quelltext bearbeiten]

was meinst? --Der gelangweilte Frisör (Diskussion) 07:28, 14. Jun. 2018 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2018-06-16T16:52:20+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 18:52, 16. Jun. 2018 (CEST)

Hey Babe, less than delighted, wenn ich mir Deinen Edit anschaue, aber doch: Solltest Du Bedarf an Unterstützung haben: I’ll be there. And now for something completely different: Bist Du beim Soziologiekongress im September in Göttingen? --Mautpreller (Diskussion) 20:50, 16. Jun. 2018 (CEST)
Dazu, dass auch die Nachfahren von Shoa-Überlebenden oft gründlich traumatisiert sind, gibt es umfangreiche wissenschaftliche Literatur [25]. Man geht mehrheitlich davon aus, dass sogar die Enkelgeneration betroffen ist. Ein wenig mehr Empathie für das Thema hätte ich von einem Vertreter eurer Zunft also schon erwartet. --Feliks (Diskussion) 11:42, 17. Jun. 2018 (CEST)
+1. Ansonsten: hier. --Richard Zietz 12:37, 17. Jun. 2018 (CEST)
Und wenn man nicht noch in der Freizeit Aufsätze lesen mag, tun es die frühen Romane der für beide Lager hoffentlich unverdächtigen Lizzie Doron auch [26] (Ich habe von ihr selbst leider noch nichts gelesen, aber an einer Lesung von "Es war einmal eine Familie" teilgenommen). --Feliks (Diskussion) 13:16, 17. Jun. 2018 (CEST)
Meine Einschätzung zu Kängurutatzes "Provokation mit Judenvernichtung" (Koenraad)) -- Miraki (Diskussion) 08:00, 18. Jun. 2018 (CEST)
«Dazu, dass auch die Nachfahren von Shoa-Überlebenden oft gründlich traumatisiert sind, gibt es umfangreiche wissenschaftliche Literatur.» Das mag ja sein, obwohl das selbstverfreilich über die Eltern bzw. Großeltern mediasiert ist, die mit Ihren Erfahrungen sicherlich unterschiedlich umgehen bzw. umgegangen sind. Ich bin ja auch nicht dagegen kurz darzustellen, was der Hintergrund der Eltern ist, aber solche Eigeneinschätzungen sind halt hochproblematisch. Gucken wir mal bei Imre Lakatos: Der hat Judenverfolgung selbst miterlebt, aber es steht nichts von irgendeiner «Traumatisierung» da. Im Gegenteil: Die schlaue Fuchs «entzog» sich den Judengesetzen, quasi ein Rechtsbrecher also. Max Horkheimer emigrierte ganz rational und bequem. Zvi H. Rosen halfen «glückliche Zufälle» um den «Häschern» (sic!) zu entgehen. Alle haben die Verfolgung am eigenen Leib gespürt, aber bei keinem wird eine blumige Story daraus wie bei Kahane. --Kängurutatze (Diskussion) 09:56, 18. Jun. 2018 (CEST)
quetsch: Hört man bei einem Pluralartikel ein "alle" immer mit? Die Johannespassion wird ja gelegentlich wegen dieser Redeweise kritisiert. Aber schon in dem Satz: "Ihn schlugen die Häscher in Bande" meint man selbstverständlich nicht alle Häscher der Welt, sondern die, die grad gemeint sind. Das "alle" immer beim Pluralartikel mitzuhören ist nicht zwingend.--Pacogo7 (Diskussion) 22:53, 21. Jun. 2018 (CEST)
Das klingt bei dir so, als ob nur die Dummen nicht rechtzeitig gegangen wären und damit die Traumata ihrer Nachfahren selbst zu verantworten hätten. Empathie sieht anders aus. Verfolgungserfahrungen tradieren sich nun mal. Bei klassischen jüdischen Kronzeugen der Israelkritik wie Verleger und Co. wird die Verfolgungsgeschichte der Eltern auch gerne mal ins Feld geführt. --Feliks (Diskussion) 10:26, 18. Jun. 2018 (CEST)

Die Sperre ist selbstverfreilich ein Witz, aber ein schlechter. Irgendwie gehen selbst bei Holländer*innen rote Lampen an, wenn Sie etwas Merkwürdiges über Juden (eben nicht «die Juden» sondern «Juden», das ist ein Kollektivismus der schlechtesten Art) lesen. Um das zu erklären brauche ich aber vermutlich länger, und die Zeit habe ich momentan nicht. user:Koenraad soll mich bitte aber schon mal für die WP:SPP entsperren, denn die Sache sich mit Antisemitismus und Holocaust auseinanderzusetzen, ist mir zu wichtig. Es hat ja auch irre lange gedauert, bis endlich anerkannt wurde, dass Zionismus ein Nationalismus ist, eine Tatsache, die Theodor Herzl niemals disputiert hätte, die aufgrund falsch verstandenem Philosemitismus oft als Herabwürdigung des Zionismus verstanden wird. --Kängurutatze (Diskussion) 09:56, 18. Jun. 2018 (CEST)

Natan Sznaider (oder ein anderer Referent der BPB-Reise, an der ich 2004 mal teilnahm) hat das so erklärt: "Zionismus ist eine klassische osteuropäische Befreiungsbewegung, d.h. man hätte gerne einen Unterdrücker der gleichen Volkszugehörigkeit". Aber in deinem eigenen Interesse würde ich dir raten, deine SP nicht dazu zu nutzen, zu versuchen, den unwiderlegbaren Beweis dafür zu liefern, dass der Zionismus böse ist, sondern konkretere Entsperrgründe zu liefern. Der immer ganz hilfreiche Entsperrgrund "Einsicht" scheint bei dir leider nicht vorzuliegen. --Feliks (Diskussion) 10:15, 18. Jun. 2018 (CEST)
Ich weiss nicht so recht, wie Du auf die Schnapsidee kommst, ich solle «beweisen», der Zionismus sei böse. Gut und böse sind moralische Kategorien, da kann man nichts «beweisen». Ich habe einzig und allein darauf hingewiesen, dass Zionismus, wie jede andere Nationalbewegung/Nationalideologie ein Nationalismus ist. Ich finde Nationalismus an sich nicht so pralle, aber die gesamte Staatenwelt von Albanien bis Zaire huft darauf. Im Vergleich zum deutschen Nationalismus, institutionalisiert im deutschen Staat oder zum britischem Nationalismus ist Zionismus nachegerade noch halbwegs verständlich. --Kängurutatze (Diskussion) 16:17, 19. Jun. 2018 (CEST)

Hallo Tatze, ich habe dich für die Sperrprüfung freigeschaltet und hoffe sogar, dass ich mich irrte. Aber darüber mögen andere streiten und urteilen. Gruß Koenraad 17:02, 18. Jun. 2018 (CEST)

Fossa/Kängurutatze, du lenkst ab. Man möchte meinen, dass dir die "Provokation mit Judenvernichtung" zur großen Bühne gereichen soll, darzustellen was für ein toller Denker du bist. Nur allein: das ist erbärmlilich.Fiona (Diskussion) 19:13, 19. Jun. 2018 (CEST)

Mag Dir ja, komisch vorkommen, Fiona, aber der Edit war überhaupt nicht als «Provokation» gedacht. Ist für mich zunächst mal banal, daß nicht «die Juden» in der Shoa ermordet worden sind, sondern Juden -- ohne den definitiven Artikel, sonst gäbe es nämlich keine Juden mehr, wenn sie alle ermodet gewesen worden wären. Aber es geht mir weniger um diese banale Logik, sondern darum, daß der definitive Artikel vor einem Kollektiv und a fortiori vor einem Ethnonym und da speziell bei Juden kollektivistisch und damit hochproblematisch ist. Deswegen habe ich aus «Ermordung der Juden» ‘die Shoa’ gemacht, weil das das Kollektivismusproblem umschifft, ohne den Sinn des Satzes großartig zu verändern. Um das zu erkennen, braucht man sicherlich kein «toller Denker» sein, das kann man in Blogs lesen (siehe die Kommentare dort) oder in diskurstheoretischen Abhandlungen. Ich persönlich habe es von meinem Ex-Chef, Michael S. Billig gelernt, der das in diesem Buch auf S. 94 IMNSHO noch besser ausführt. --Kängurutatze (Diskussion) 09:21, 20. Jun. 2018 (CEST)
sonst gäbe es nämlich keine Juden mehr, wenn sie alle ermodet gewesen worden wären. Interessante Satzkonstruktion und Aussage, nicht primär wegen dem fehlenden zweiten r bei ermodet und dem intelligenten gewesen worden wären-Konjunktiv, sondern weil es sonst nämlich keine Juden mehr gäbe. Aber es gibt ja noch welche, sogar Millionen.
Vorschlag, du verzichtest auf die Bühne Sperrprüfung.
-- Miraki (Diskussion) 10:38, 20. Jun. 2018 (CEST)
quetsch. Hallo Miraki, ich teile Deinen Rat. Nicht jeder Pluralartikel hat eine Konnotation mit alle. («Gestern waren die Handwerker da.» bedeutet nicht, dass alle Handwerker da waren.) WP darf es sich nicht bieten lassen, dass in einem Bearbeitungskommentar steht: «"die Juden" wurden ja nicht ermordet.» Ob von Tatze geplant-gewollt oder fahrlässig-unabsichtlich: Für Lesende dieses Kommentars besteht die Gefahr, dass die Grenze zur Holocaustleugnung verschwimmt. Das sollte WP nicht dulden. Nochmal: Nicht dulden. Niemals dulden.--Pacogo7 (Diskussion) 09:53, 23. Jun. 2018 (CEST)
Hallo Miraki, die Sperrprüfung mag für Dich und Fiona eine «Bühne» sein, aber sie ist halt auch bloß ein Ort der Deliberation. Ich sehe jetzt nicht, was an meinem Konjunktiv sonderlich intelligent wäre, aber bestreitest Du die Logik dieses Satzes? Bestreitest Du, daß es heute auch noch Juden (aber die Juden im gewissen Sinne eher nicht) gibt? Was ist an dieser rein formalen Logik falsch? Warum betonst Du es seien «sogar Millionen»? Sogar, wenn es zwei wären, würde diese Subsumption völlig korrekt sein. Aber meine Kritik am Gebrauch des Begriffes «die Juden» ist ja nicht bloße Formallogik. Meine Kritik an dem Konstrukt «die Juden» ist die implizite Homogenisieren und Ethnisierung von Juden, obschon es «die Juden» eigentlich gar nicht empirisch gibt. Es gibt Juden, Christen und Türken, nicht «die Juden», «die Christen» und «die Türken» als homogenes Konzept. Das ist ja meine eigentliche Stossrichtung, nicht bloße Formallogik. --Kängurutatze (Diskussion) 14:14, 20. Jun. 2018 (CEST)
Deine "Formallogik" wirkt nicht nur zynisch, sondern geht am Thema vorbei. Selbstverständlich haben die Nazis "die europäischen Juden" verfolgt und ermordet und die Hutu "die Tutsi" oder welche Völkermorde auch immer man betrachtet. Seit wann muss ein Genozid komplett "erfolgreich" sein, um als solcher zu gelten? Du versteigst Dich immer mehr. Wieso kannst Du nicht zugeben, dass Du Dich völlig im Ton vergriffen hast? --JosFritz (Diskussion) 14:43, 20. Jun. 2018 (CEST)
Ich habe doch gar nichts von Völkermord oder nicht geschrieben. Hutus haben Tutsi in einem Genozid ermordet, aber «die Hutus» haben nicht «die Tutsis» ermordet, zum einen, weil es weiterhin Tutsi gibt, zum anderen, weil selbstverständlich nicht jeder, der sich als Hutu sieht und/oder von anderen gesehen wird, sich am Völkermord beteiligt hat, zum dritten, weil offen bleibt, wer «die Hutus» und «die Tutsi» überhaupt sind. Wenn nicht verhunzt, sollte im Artikel Juden stehen, dass diese sowohl entlang ethnischer, rassischer (z.B. im NS) als auch religiöser Linien definiert werden. Ein ultraothodoxer Jude versteht unter «den Juden» ein anderes Kollektiv als dies ein linientreuer Nazi tut. Bei Hutus und Tutsis wird das nicht anders sein (von der Logik her, nicht von den Identitätsmarkern). Und, nein: Ich habe mich nicht «im Ton vergriffen», sondern in meine Botschaft werden Dinge gelesen, die weder explizit noch implizit in meinem Statement vorhanden waren. Das ist bedauerlich, ich habe mich offenkundig nicht so ausgedrückt, dass mich die Mehrheit oder jedenfalls viele der Leser*innen verstehen (Du hast beispielsweise hier den Begriff «Völkermord» irgendwo hineingelesen, den ich weder implizit noch explizit in meine Botschaft eingebaut habe) und damit ist es auch verbesserungsbedürftig, aber es ist nichts was nicht den normalen Deliberationsrahmen sprengt. --Kängurutatze (Diskussion) 15:33, 20. Jun. 2018 (CEST)

Du wurdest vor vier Tagen für SP entsperrt, hast dich dort bisher aber nicht geäußert. Ich kann mich entsinnen, dass bereits bei zweitägiger Untätigkeit des Gesperrten die Sperre wieder eingesetzt wurde. Ich empfehle daher, die SP zeitnah durchzuziehen oder zumindest darzulegen, warum du noch etwas Zeit brauchst. --Feliks (Diskussion) 09:38, 22. Jun. 2018 (CEST)

Ich sehe für WP keinen Grund, hier zur Eile zu rufen.--Pacogo7 (Diskussion) 09:42, 22. Jun. 2018 (CEST)
Ich rufe nicht zur Eile, ich weise nur freundlich darauf hin. Ein Schaden entsteht hier sicher nicht und es ist oft für alle Beteiligten von Vorteil, wenn zu den die Sperre hervorrufenden Ereignissen einige Tage mehr Abstand bestehen, damit die Wut verrauchen kann. --Feliks (Diskussion) 10:04, 22. Jun. 2018 (CEST)

An Fossas Stelle würde ich auf eine Sperrprüfung verzichten, wenn er nicht die Absicht hat, diesen Konflikt auf eine Spitze zu treiben, die bedeuten könnte, dass Kollegen gehen müssten. In dieser hier bei Fossa selbst recht zivilisiert geführten Diskussion ist bereits klar geworden, dass Fossa auch nach Tagen nicht von seinem Standpunkt abweicht, sondern sich dort verbarrikadiert hat. Hier haben bisher mehrheitlich KollegInnen geschrieben, die auf eine Konfliktlösung aus sind. Das ist bei der offenen SP anders und wird dort zu einer widerwärtigen Schlammschlacht führen, in deren Zentrum zwar Fossa steht, die aber bleibende Schäden im Projekt zurücklassen und viel mehr "Opfer" fordern könnte. Eine Sperrverkürzung halte ich für ausgeschlossen, weil sie in jedem Fall zu Missverständnissen innerhalb und außerhalb der Wikipedia führen würde, unabhängig davon, ob 30 Tage dieser „Provokation mit der Judenvernichtung“ angemessen sind oder nicht eher Ratlosigkeit gegenüber einem aggressiven Tabubruch bedeuten, wie Koenraad angedeutet hat. --JosFritz (Diskussion) 13:40, 23. Jun. 2018 (CEST)

Ich hielte eine Sperrverkürzung durchaus nicht für ausgeschlossen, vielmehr für durchaus geboten. Die Sperrzumessung scheint mir von extremem Mangel an AGF getragen. Kängurutatzes Erklärungen scheinen mir durchaus plausibel und für diejenigen, die – wie wohl alle, die sich hier äußern – seine Denkweise etwas kennen, auch nicht überraschend, wobei ich allerdings nicht ganz ausschließen würde, dass nicht doch auch ein bisschen Lust an der Provokation (aber nicht "mit Judenvernichtung") durch pointierte Formulierung dabei gewesen sein könnte. Das Problem ist sicherlich, dass der Zusammenfassungskommentar auch von Nutzern gelesen wird, die seine Denkweise nicht kennen und die Äußerung missverstehen könnten. Dem ist aber durch die Versionslöschung (des Zusammenfassungskommentars) bereits begegnet worden, und das war in dieser Hinsicht sicher die wichtigere Maßnahme gegenüber der Benutzersperrung.
Mangel an Empathie mag man, wie oben geschehen, ja feststellen, und, möglicherweise darauf zurückzuführen, einen Kommentar mit Missverständnispotenzial. Aber dafür eine Sperre von einem Monat? Das halte ich für völlig unverhältnismäßig. Und was soll eigentlich dadurch gewonnen werden?
Eine Schlammschlacht würde die Sperrprüfung aber wohl tatsächlich werden, dass ist schon richtig. Insofern wäre es vielleicht das Beste, wenn Koenraad sich selbst zu einer Sperrverkürzung durchringen könnte. --Amberg (Diskussion) 14:59, 23. Jun. 2018 (CEST)
Das Problem wäre das Signal, dass mit einer Entsperrung gesetzt würde. Legt man Koenraads Interpretation zugrunde, die einige (die meisten?) KollegInnen auch nach Fossas Ausführungen teilen, dann würde es lauten: "Ist ja nicht so schlimm, dass jemand mit der Judenvernichtung provoziert". Ganz ehrlich: Ich habe mit solchen Provokationen ein großes Problem, und ich will auch nicht mit Fossa auf vermeintlich hohem Niveau und zu Deliberationszwecken darüber diskutieren, ob die Nazis "die Juden ermordet" oder nicht alle erwischt haben und man das dazu sagen müsste. --JosFritz (Diskussion) 16:51, 23. Jun. 2018 (CEST)
Ich glaube, darin liegt ein Teil des Problems. Er möchte mit kühler, abgehobener Sachlichkeit argumentieren, aber genau das wird bei diesem Thema als Provokation oder gar "aggressiver Tabubruch" empfunden. Ich bin aber erstaunt, wie weit das "Assume Bad Faith" teilweise getrieben wird. Zietz scheint gar in der Verwendung des Wortes "gelöst" eine Anspielung auf die "Endlösung" zu wittern und fühlt sich an Horst Mahler erinnert. Da bleibt mir die Spucke weg. --Amberg (Diskussion) 18:02, 23. Jun. 2018 (CEST)
Ich teile die Meinung von Zietz hier nicht und habe schon explizit erklärt, dass ich Fossa keine derartigen Motive unterstelle. --JosFritz (Diskussion) 18:14, 23. Jun. 2018 (CEST) Er möchte mit kühler, abgehobener Sachlichkeit argumentieren - Nix für ungut, aber das ist einfach Quatsch, zumindest, was den Bearbeitungskommentar betrifft, für den Fossa gesperrt wurde. --JosFritz (Diskussion) 18:17, 23. Jun. 2018 (CEST)

Biografie ist halt immer Sinnkonstruktion. Kahanes Leben kann als jüdisch-antifaschistischer Familienroman geschrieben werden, entlang ihrer eigenen autobiografischen Sinnkonstruktion. Die Frage ist, ob man das tun soll. Mir scheint, dagegen kann man schon Bedenken anmelden. Ich bin nicht überzeugt, dass diese Intervention in dieser Form glücklich gewesen ist, sie ist zu offen für Fehlinterpretation ("es besteht die Gefahr, dass die Grenze zur Holocaustleungnung verschwimmt", Pacogo). Das Anliegen selbst scheint mir aber, wenn man sich den Kontext anguckt, durchaus erkennbar und gerechtfertigt: mehr Distanz gegenüber solchen Sinnkonstruktionen. Die Alternative ist doch auch nicht, diese Konstruktion durch eine andere zu ersetzen oder eine "rein faktische" Lebensbeschreibung zu fabrizieren (als ob es so etwas überhaupt gäbe), sondern Abstand zu ihr zu wahren.--Mautpreller (Diskussion) 18:33, 23. Jun. 2018 (CEST)

"Das Anliegen selbst", so wie Du es beschreibst, ist jedenfalls berechtigt. Das ist aber auch nicht das Problem des Bearbeitungskommentars oder gar Sperrgrund. --JosFritz (Diskussion) 18:43, 23. Jun. 2018 (CEST)
Nö, das ist mir klar. Es ist aber doch nicht unwichtig, worauf die Aktion gezielt hat. Man muss sich nur mal den Inhalt des Edits selber angucken. Ob man das so sagen soll, darf, nicht soll oder nicht darf, dazu ist hier schon viel gesagt worden. Auch dazu, ob und inwieweit das eine absichtliche Provokation war. Mir gings nur darum, auf den Gegenstand der Auseinandersetzung aufmerksam zu machen.--Mautpreller (Diskussion) 19:06, 23. Jun. 2018 (CEST)
(BK) Mit „weggebliebener Spucke“ lässt sich schlecht diskutieren. Ich vermute jedoch, dass mir in dieser werten Runde sowieso die Rolle des Bösewichts zukommt, der einen unbescholtenem, lediglich ein zweckrationales Mathematik-Exempel statuierendem Kollegen (dazu noch einem aus der wikipediatechnisch eher unterbelichteten Akademia-Spezies) eine Sperre eingebrockt hat. Ernsthaft angeredet finden kann ich mich nur schwer; der Befund scheint im Rahmen dieser Runde ja weitgehend festzustehen bzw. auf Absolution hinauszulaufen.
Meine Meinung (sofern die ernsthaft interessiert) ist kurz und nach wie vor dieselbe wie vor einigen Tagen: Die Gründe sind völlig Banane; was hier allein zählt, sind die Gefühle potenziell mitlesender Nachfahren sowie anderer Leser. Mathematikaufgaben und anspruchsvolle intellektuelle Denkaufgaben absentieren nicht grundlegenden menschlichen Anstand, und auch ein IQ von 180 setzt die Gesetze von Billigkeit, Taltgefühl und Respekt nicht außer Kraft. Für noch zwingender halte ich das Argument mit der Büchse der Pandora, welche durch einen Präzedenzfall dieser Art geöffnet würde – vor allem, wenn findige Geister hier ein neues Terrain entdecken, auf dem sich – natürlich rein intellektuell – Grenzen austesten lassen. – Viertens oder fünftens halte ich persönlich auch die Geisteswissenschaften nicht für dermaßen über jeglichem Verdacht stehend, dass man hier zusätzliche Freiheiten gewähren könnte (eigentlich spricht die deutsche Geschichte sogar strikt gegen derartige Formen von „Toleranz“).
Fazit: Ich will keinem der hier in Abwesenheit sperrprüfenden Kollegen seine Meinung nehmen. Nur: Was KTs Einlassungen anbelangt, scheint sich – leider – nicht sehr viel getan zu haben, so dass auch ich an der Stelle wenig hinzuzufügen habe. Meiner Meinung nach jedendfalls kann der Weg einer Sperrverkürzung nur auf die klassische Weise laufen. Zur Not halt entlang der Goldenen Regel: Hast du etwas zugegeben, ist der Fehler halb vergeben. --Richard Zietz 19:20, 23. Jun. 2018 (CEST)
Ein "zweckrationales Mathematik-Exempel" war das nun mit Sicherheit nicht.--Mautpreller (Diskussion) 19:25, 23. Jun. 2018 (CEST)
Was denn? --Richard Zietz 19:46, 23. Jun. 2018 (CEST)
Wenn man Aussagen über "die Juden" trifft, konstruiert man ein (in diesem Fall nicht religiöses, sondern nationales) Kollektiv. Man kann doch bezweifeln, ob das eine gute Idee ist. Die Nazis wollten "die Juden" umbringen, aber ist es gut, als Antifaschist ein Kollektiv "der Juden" zu imaginieren? - Allerdings ist das für die Frage der Biografie Kahanes eher sekundär, meine ich jedenfalls.--Mautpreller (Diskussion) 20:22, 23. Jun. 2018 (CEST)
Meines Wissens hat „das“ besagte Kollektiv damals nicht groß die Wahl gehabt – „das“ Kollektiv konstruierten bekanntlich andere. Und auch heute erscheint mir diese Unterscheidung – gemeint ist wohl die zwischen Individuum und „Kollektiv“ – akademisch am Reißbrett gezirkelt und im besten Fall gutgemeint. Ansonsten sehe ich in deiner Argumentation auch nur eine Verlängerung des von KT angestrengten Gedankengangs – wenn auch etwas „stubenreiner“ formuliert. In einem Punkt gebe ich dir Recht: Für die Kahane-Biografie war die aufgegleiste Grundsatzdiskussion in der Tat sekundär. Wobei ich mir selbst bei unterstellter Notwendigkeit die Frage stelle, ob man seine Begrifflichkeitsbedenken nicht unverfänglicher formulieren kann – ohne hart am Sprech von Rechtsaußen vorbeizuschrammen. --Richard Zietz 21:07, 23. Jun. 2018 (CEST)
Damals entschieden nicht, das stimmt.--Mautpreller (Diskussion) 21:58, 23. Jun. 2018 (CEST)
Was Du schreibst, Richard Zietz (ich nehme an, ich muss nicht jedesmal pingen), stellt für mich in erster Linie ein Plädoyer für die Versionslöschung des Bearbeitungskommentars dar. Der hat, soweit ich sehe, niemand widersprochen; ich habe sie oben "die wichtigere Maßnahme gegenüber der Benutzersperrung" genannt. Bei der Entscheidung über Sperre und Sperrlänge sollten aber m. E. die "Gründe" nicht "völlig Banane" sein. --Amberg (Diskussion) 00:12, 24. Jun. 2018 (CEST)
Bei dem versionsgelöschten Bearbeitungskommentar müsste bei einer Sperrprüfung geprüft werden, ob er von einer Holocaustleugung leicht oder schwer zu unterscheiden ist und ob der Kommentar absichtlich oder fahrlässig in diese Nähe einer Holocaustleugung gerückt wurde. --Pacogo7 (Diskussion) 12:06, 24. Jun. 2018 (CEST)
In diese absurde Richtung würde es wohl gehen, weshalb eine Schlammschlacht tatsächlich zu befürchten wäre. Absurd m. E. deshalb, weil der Bearbeitungskommentar das Wort Holocaustüberlebende enthielt, und die Bearbeitung selbst – in deren Kontext man den Kommentar ja wohl betrachten muss – das Wort Shoah einfügte. Beides nicht eben typische Vokabeln für Holocaustleugnung.
Und noch eine Bemerkung am Rande: Ich habe derzeit nicht annähernd die Nerven, mich in die Diskussion des Artikels zu begeben, aber, wie Mautpreller oben schon ähnlich bemerkt, dass ein Artikel über eine erst als Erwachsene bekannt und enzyklopädisch relevant gewordene Persönlichkeit zu einem Drittel aus dem Abschnitt "Jugend" besteht – und dieser weitgehend aus autobiografischen Selbstaussagen der Dargestellten –, ist schon recht ungewöhnlich, um es vorsichtig zu formulieren. --Amberg (Diskussion) 12:40, 24. Jun. 2018 (CEST)
Klingt alles plausibel. Allerdings braucht WP es sich nicht einfach so bieten zu lassen, wenn ein Bearbeitungskommentar mit «"die Juden" wurden ja nicht ermordet.» beginnt. Wenn schlüssig dargelegt werden kann, dass das auch für die Lesenden keine Provokation ist/war, dann wird das auch dem sperrenden Admin einleuchten. Ich zumindest finde eine WP, in der gezielt solche Sätze eingesetzt werden, schlecht. Ich sehe da mindestens Redebedarf, um herauszubekommen, ob diese Zielsetzung bei der Tatze da war.--Pacogo7 (Diskussion) 23:48, 24. Jun. 2018 (CEST)
Der Redebedarf wird ja schon hier gedeckt … Was vielleicht auch nicht so schlecht ist im Sinne der Vermeidung einer Schlammschlacht.
Ich finde ja auch nicht, dass WP es sich einfach so bieten zu lassen braucht, weshalb ich, wie gesagt, die Versionlöschung des Kommentars für sinnvoll halte. Mir scheint sogar eine kurzzeitige Sperre vertretbar (ob notwendig, sei dahingestellt), um der Aufforderung Nachdruck zu verleihen, bei derart sensiblen Themen solche missverständlichen Äußerungen zu vermeiden. Das Problem war hier m. E. nicht zuletzt die Verkürzung durch den engen Raum für Bearbeitungskommentare, da Kängurutatze neben der Begründung des Edits auch noch seine Kritik am ganzen Abschnitt unterbringen wollte. Als erfahrener Nutzer kann man wissen, dass es manchmal sinnvoller ist, "siehe Diskussion" zu schreiben und auf der Diskussionsseite eine ausfühlichere und differenziertere Begründung zu hinterlassen, als sie in der Zusammenfassungszeile möglich ist.
Ob das für die Lesenden – schon wieder ein problematisches Kollektiv mit bestimmtem Artikel ;-) – eine Provokation ist oder nicht, hängt unter anderem davon ab, ob sie die Anführungszeichen bemerken und richtig verstehen. Und eben davon, ob sie über den Anfang hinaus lesen – was gerade angesichts der Kürze bei Bearbeitungskommentaren nicht so schwer ist – und den Edit selbst zur Kenntnis nehmen. Insofern wird man das nicht einheitlich beantworten können.
Zu seiner Zielsetzung hat sich Kängurutatze ja oben geäußert, diesmal durchaus differenziert, und ich glaube ihm das. (Mit der Einschränkung, dass ich ihm nicht ganz glaube, dass er überhaupt nicht hat provozieren wollen – nur dass ironischerweise die gewollte Provokation m. E. in den Worten "dieser rührselige Werbeabschnitt" lag und gerade nicht im Anfang mit "die Juden"). Und er hat geschrieben: "ich habe mich offenkundig nicht so ausgedrückt, dass mich die Mehrheit oder jedenfalls viele der Leser*innen verstehen […] und damit ist es auch verbesserungsbedürftig". Das ist schon eine Art Fehlereigeständnis, wenn auch ein etwas gequält daherkommendes. Somit sollte es in meinen Augen für den gesperrt habenden Admin möglich sein, seinerseits einzuräumen, dass er sich, wie von ihm erhofft, bei den Prämissen seiner Sperrzumessung tatsächlich geirrt hat, und es sollte möglich sein, dass er die Sperre auch ohne Sperrprüfung nicht zurücknimmt, aber wegen Unverhältnismäßigkeit verkürzt. --Amberg (Diskussion) 01:31, 25. Jun. 2018 (CEST)
Allen Ernstes, ist das nicht ein wenig Gaga? Wenn man will kann man in vielen hineinlesen und interpretieren.. "Sensibeles Thema" hier und dort ist doch alles austauschbar .. und wer liest den wirklich Editkommentare etwa der Endverbraucher, sprich Leser oder Tätzlein bezogen dessen ganz persönlicher und besonderer Fanclub? Skandalon = das Stellholz. Α.L. 12:23, 25. Jun. 2018 (CEST)
Völlig richtig, @user:Amberg: «dieser rührselige Werbeabschnitt» war in der Tat als Provokation gemeint, weil ich wirklich nicht sehen kann, warum Kahane mehr gelitten haben soll als Lakatos, Horkheimer oder, gucken wir mal George Soros oder, vielleicht vergleichbarer, Michel_Friedman#Kindheit_und_Jugend. --Kängurutatze (Diskussion) 13:44, 25. Jun. 2018 (CEST)
Und Du hast Dir nicht eine Sekunde überlegt, wie «"die Juden" wurden ja nicht ermordet.» so ankommen würde? Es ist nicht so lustig so etwas zu lesen!--Pacogo7 (Diskussion) 17:48, 25. Jun. 2018 (CEST)
Nö, als Deutschmuttersprachler und mit dem Kontext, schien mir das so eindeutig. Den Vorwurf der Korinthenkackerei hätte ich nachvollziehen können, wenn jemand bloß rein formallogisch argumentiert, aber Holocaustleugnung, eine Straftat in .de/.at AFAIK, damit hätte ich in der Tat nicht gerechnet. Hat sich bis jetzt trotz Erläuterungen meinerseits niemand für entschuldigt. Naja, ist bestimmt nicht so schlimm, ist sicherlich für einen guten Zweck gewesen. Ach so «lustig» war der Edit nicht gemeint, es ist eher traurig, dass man stümperhaften Kollektivismus gerade bei diesem Thema betreibt. --Kängurutatze (Diskussion) 09:26, 26. Jun. 2018 (CEST)
*quetsch* ymmd Α.L. 09:58, 26. Jun. 2018 (CEST)
Es ist nicht so eindeutig. Frag mal Freunde oder in Deiner Familie oder so, ob sie den Satz "Die Handwerker waren so laut, da habe ich sie erschossen." inhaltlich verstehen. Der Pluralartikel "die" ist nicht (immer) mit "alle" konnotiert. Man wirft Dir nicht Holocaustleugnung vor, aber eine Provokation mit dem Spiel, dass Leser des Bearbeitungskommentars erstmal aus «"die Juden" wurden ja nicht ermordet.» heraushören, dass Du meinest, dass Juden nicht ermordet wurden. Für "die Leser", die hier eben so sind. Bisher haben sich nach meiner Zählung mindestens drei für die vorhandene Versionslöschung ausgesprochen. Zu Recht, wie ich finde.--Pacogo7 (Diskussion) 11:26, 26. Jun. 2018 (CEST)
Ist die Versionslöschung hier denn überhaupt Thema? --Elop 12:00, 26. Jun. 2018 (CEST)
Ne, ich glaube nicht. Die Versionslöschung scheint sogar Konsens zu sein. Ich habe die Zustimmung zu ihr nur als Beleg angeführt, dass die Lesart des Bearbeitungskommentars nicht so eindeutig ist, wie KTatze den Kommentar meint gesendet (die Schreibart sozusagen) zu haben.--Pacogo7 (Diskussion) 12:53, 26. Jun. 2018 (CEST)
"Die Handwerker waren so laut, da habe ich sie erschossen." ist ja nicht mal formallogisch kongruent, denn es fehlen die Gänsefüsschen um «die Handwerker». Bei diesem «die Handwerker» ist aber ein «die Handwerker, die gerade so laut waren» mitgedacht: Nur diese speziellen Handwerker sollten erschossen werden, nicht alle Handwerker des Planeten und zwar so definiert, wie ich das sehe (also gehören auch Chirurgen zu den Handwerkern). Nun sollten bei der Shoa aber eben «die Juden» ermordert werden, nicht irgendwelche spezielle Juden, sondern alle und zwar so definiert, wie der NS dies tat, nämmlich rassistisch, «die Juden» als homogene Masse. Dass Kahane implizit dieses Judenkonzept übernimmt (sofern Kopilot sie hier korrekt zitiert, was ich nicht weiss), verwundert mich wenig, denkt sie doch gerne in askriptiven kollektivistischen Kategorien: «https://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-es-ist-zeit-fuer-einen-neuen-aufbau-ost/12062620.html „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind.]». Macht es aber nicht besser. --Kängurutatze (Diskussion) 14:12, 26. Jun. 2018 (CEST)
Kahane schreibt an der referenzierten Stelle (S. 39): Über ihre Angst, ihre Zweifel, Panik, Wut und ihren Hass auf Verfolger und Mörder haben meine Eltern nicht gesprochen. --Jonaster (Diskussion) 14:19, 26. Jun. 2018 (CEST)
Klingt für mein Deutschempfinden so, als habe Kopilot bei der (schlechten, inzwischen längst korrigierten) Kahane-Zitat-Zusammenfassung die betroffenen Juden gemeint.--Pacogo7 (Diskussion) 14:44, 26. Jun. 2018 (CEST)
Dein AGF in allen Ehren, aber ich glaube Kopilot hat da gar nicht gross über die Formulierung nachgedacht. Jedenfalls wird ohne weiteren Kontext nicht deutlich, wen Kahane da gemeint hat: Die speziellen Verfolger/Mörder Ihrer weiteren Familie, alle Juden (wie auch immer definiert), alle Opfer des NS (also auch die des Porajmos, der Aktion T4, usw. vielleicht sogar die allierten Soldaten. Jedenfalls deckt das Zitat nicht diesen Edit. Aber ist ja nicht so schlimm, war ja sicherlich für einen guten Zweck gemeint. --Kängurutatze (Diskussion) 08:53, 27. Jun. 2018 (CEST)
Wenn man dieses Zitat überhaupt auswerten möchte, besagt es doch wohl eher: Die Eltern haben nicht über ihre Gefühle (gemeint vermutlich: als Juden in der DDR) gesprochen. Als da wären Angst, Zweifel, Panik, Wut und Hass. Der edit im Artikel verkürzt das auf die Hassgefühle auf die "Verfolger und Mörder" (warum eigentlich?). Fraglich ist aber vor allem, was das im Artikel zu suchen hat. Mein Eindruck ist: Da wird nahegelegt, Kahanes Engagement sei durch diese unausgesprochenen Gefühle ihrer Eltern motiviert oder ausgelöst. Ich halte nicht viel davon, eine solche Sinnkonstruktion, die in einer Autobiografie natürlich gang und gäbe ist, einfach in unsere Biografie zu übernehmen. Zumindest müsste das mit einer gewissen Distanz geschehen (Kahane erklärt ihr Engagement damit, ...).--Mautpreller (Diskussion) 13:55, 27. Jun. 2018 (CEST)
Ja. Sollte dort so umgesetzt werden. --JosFritz (Diskussion) 14:50, 27. Jun. 2018 (CEST)

Hab leider keine Zeit ausführlich zu antworten, aber nur soviel: Wenn man diese Diskussion ins Englische oder sogar ins Italienische übersetzen würde, gäbe es vermutlich ungläubiges Kopfschütteln. Und nochmal: «die Juden» ist zwar auch formallogisch falsch, aber darum ging es mir gar nicht, «die Juden» oder «die Türken» usw. imaginiert halt merkwürdige Kollektive, Heinrich Heine hätte darüber andere Gedanken als Alfred Rosenberg. --Kängurutatze (Diskussion) 13:10, 25. Jun. 2018 (CEST)

Und Ilja Ehrenburg andere als Ettore Ovazza.--Mautpreller (Diskussion) 15:03, 25. Jun. 2018 (CEST)

Die Sperre des Accounts hier ist seit dem 18. Juni für die gewünschte Sperrprüfung aufgehoben. Also seit zwei Wochen für eine SP, die nie eingeleitet würde. Es ist Usus im Falle eine nicht zeitnahen Einleitung der SP die Sperre wieder einzusetzen. Warum hier nicht? Weil man die Sache nicht so eng sehen will und hier eine konstruktive klärende Diskussion stattfindet? Woran sich die Frage nach dem tatsächlichen Gehalt der Diskussion hier und deren Subtext anschließt.

Ich erinnere daran, dass Kängurutatze einen Monat wegen der unerträglichen „Provokation mit Judenvernichtung“ gesperrt wurde, die er in der Berabeitungszeile des Kahane-Artikel so in Worte gefasst hat: „‚die Juden‘ wurden ja nicht ermordet. Muss dieser rührselige Werbeabschnitt da überhaupt herein? Ihre Eltern, nicht Kahane selbst wurde verfolgt. Wie ist das bei anderen Kindern von Holocaustüberlebenden gelöst?“ Ist zwar keine Holocaustleugnung, aber ein intellektuelles (Sprach-)Spiel damit, das genau den von Admin Benutzer:Koenraad bei seiner Sperrentscheidung genannten Zweck verfolgt: „Provokation mit Judenvernichtung.“ Wie ich an anderer Stelle schon schrieb: Verachtung, mangelnde Empathie, Instrumentalisierung Dritter (hier: der Juden) für eigene Provokationen machen solche Entgleisungen möglich.

Der Gehalt plus Subtext der Diskussion hier auf dieser Seite besteht nun zum einen darin, dass über den bestimmten Artikel „die Juden“ scheinbar intellektuell gediegen parliert wird. Zuletzt von Kangurutatze gewürzt mit der weltläufigen Bemerkung: „…nur soviel: Wenn man diese Diskussion ins Englische oder sogar ins Italienische übersetzen würde, gäbe es vermutlich ungläubiges Kopfschütteln“. Nun bin ich weder Soziologe noch Philosoph noch sonst Denker und kenne nicht so viele Engländer, Amerikaner, Italiener – aber bei denen die ich kenne, sähe das Kopfschütteln großteils wohl etwas anders aus, als Fossa-Kängurutatze hier andeutet. Zum anderen ist die Diskussion hier und deren Subtext längst zum weitgehenden Konsens über die angeblichen, von Hauptautor Benutzer:Kopilot stammenden Mängel im Kahane-Artikel mutiert, den man weniger schätzt. Ist ja nicht jeder so gebildet und intelligent wie Kängurutatze und Besucher seiner Seite, die diese (Selbst-)Einschätzung teilen. Spätestens mein letzter Satz zeigt natürlich, dass ich hier nicht „neutral“, ja sogar persönlich befangen bin. Denn schließlich hat Kängurutatze mich über Jahre als vermeintlichen Kopilot-Unterstützer geoutet und mich, obwohl ich mit Artikeln, die er geistig begleitet, wenig bis nichts zu tun habe, mit Diskreditierungen wie ich praktiziere „Doppelmoral“(!) [27] (als ich Kopilot aufforderte, anders mit dem konkret benannten Benutzer:Jossi2 umzugehen) oder jüngst „Doppelstandards“ [28] (im Kahane-Artikel, zu dem ich genau null(!) mal editiert habe) etikettiert. Meiner Meinung nach macht er das gerne: missliebige Kollegen diskriminierend etikettieren.

Wikipedia ist kein Wunschkonzert. Was wünsche ich mir also hier auf dieser Seite? 1. Die Sperre möge wegen Nichteinleitung der vor zwei Wochen angekündigten Sperrprüfung wieder eingesetzt werden. 2. Die Bereitschaft, eine Provokation mit Judenvernichtung als solche zu sehen und nicht als unschickliche Reaktion auf angebliche Artikelmängel abzutun. 3. Wenn auch nur am Rande, ganz egoistisch und dazu noch nur rudimentär Beteiligter: Fossa/Kängurutatze möge mich – und auch andere die er verachtet – künftig in Ruhe lassen, nicht mit Doppelmoralvorwürfen u.ä. beglücken.

Danke & Gruß -- Miraki (Diskussion) 07:42, 3. Jul. 2018 (CEST)

Da es ja einige Leute gibt, die wohl nicht so recht verstehen, was ich sage, muss ich mal ein Zeitfenster haben, wo ich mich länger erklären kann. Es mag Dir jetzt komisch vorkommen, aber ich muss für meinen Lebensunterhalt noch arbeiten und habe andere Verpflichtungen als Wikipedia. Bitte stoppe die Dummschwätzerei, ich hätte eine Provokation mit Judenvernichtung begangen. Das ist falsch und ich habe hier das auch schon ansatzweise erklärt warum, offenbar zu kompliziert für Dich um es zu verstehen. Ich habe von Beginn geschrieben, dass die Sperrprüfung länger dauern witrd. Dein autoritäres Gehabe, was Deliberation verhindert, ist widerlich. Es geht mir auch nicht darum, wie es um Kopilots Allgemeinbildung steht. Habe ich hier meines Wissens auch nichts drüber geschrieben. Der einzige der hier bloß ad hominem argumentiert bist Du, Miraki. in diesem Edit Habe ich überigens lediglich ausgeführt, was user:Agentjoerg gemeint hat, um Dir Möglichkeit zur Stellungnahme zu dem Vorwurf zu geben, der eben nicht von mir kam, sondern von AgentJoerg. Über Dich wurde da diskutiert statt mit Dir. PS: Ich habe hier seit Tagen nichts geschrieben, falls es Dir nicht aufgefallen ist, Du heizt die Diskussion jetzt wieder an. --Kängurutatze (Diskussion) 09:16, 3. Jul. 2018 (CEST)
Hallo Kängurutatze, da ich einen ping erhalten habe, nur folgendes: dein Kommentar in der ZFZ war schon sehr unglücklich formuliert, ich denke, das siehst du inzwischen wohl auch so. Die 1-Monats-Sperre von Koenrad ist mMn aber ein Griff ins Klo gewesen, die Versionslöschung und eine Ansprache auf deiner Disk. hätten es mMn wohl auch getan. Zu Miraki gibt es von meiner Seite nichts zu sagen, ausser dass mir zu seinem Statement: im Kahane-Artikel, zu dem ich genau null(!) mal editiert habe sofort seine Ablehnung der Umfrage auf der Disk.seite der K. eingefallen ist. Wie erklärt sich das wohl? Zum Abschluss nur noch folgendes: dir dürfte, wie auch anderen Benutzern einschließlich meiner Wenigkeit inzwischen klar sein, dass es zur Verbesserung des Artikels bzgl. der K. eines sehr langen Atems bedarf. Aber wir haben doch Zeit, oder? Gruss --Agentjoerg (Diskussion) 09:40, 3. Jul. 2018 (CEST)
(BK) Ich habe bereits erklärt, dass eine übers Knie gebrochene Sperrprüfung dem Projektfrieden nicht dient, aber 14 Tage sind dann doch ein wenig üppig, auch wenn es keine festgelegte Frist gibt. Ein derartiges Verhalten wurde bei anderen schon bei kürzeren Phasen der Untätigkeit als Missachtung gegenüber den Beteiligten gewertet und führte zu Wiedereinsetzung der Sperre, was einer eventuellen nochmaligen Entsperrung bei tatsächlichem Wunsch nach SPP auch nie im Wege stand. Dass die lange ungenutzte Entsperrung hier dem Projektfrieden dienlich wäre, vermag ich auch nicht zu erkennen - vielmehr wird der der Sperre zugrundeliegende Konflikt hier als schwelende Glut weiter geschürt, um dann bei Sperrende wieder hoch zu lodern. Sinn einer Sperre ist es aber, das Feuer erst mal auszutreten, damit wieder Ruhe einkehrt. Da nicht erkennbar ist, dass du dich ernsthaft mit der SPP beschäftigst, wäre Wiedereinsetzung der Sperre angezeigt. Oder kurz: Wer nicht will, der hat schon. --Feliks (Diskussion) 09:49, 3. Jul. 2018 (CEST)
Bitte was? Ich habe hier seit Tagen nicht editiert, es war Miraki, der diese Diskussion hier wieder eintfacht hat. --Kängurutatze (Diskussion) 10:02, 3. Jul. 2018 (CEST)
Genau dass du nichts tust, um die SPP voranzubringen, ist das Problem. --Feliks (Diskussion) 10:11, 3. Jul. 2018 (CEST)
Na so ganz groß ist das "Problem" m.E. nicht: der User hat sich diszipliniert an die Sperre gehalten und nirgends unerlaubt editiert, die Diskussion in diesem Abschnitt ist ebenfalls sehr sachlich gelaufen (bis Miraki auftauchte) und dass eine Person gerade keine Zeit für eine umfangreiche SP hat, ist weder ihm anzulasten noch ein "Problem" für WP! 185.157.33.97 10:24, 3. Jul. 2018 (CEST)
Missbrauch der SPP-Schreibrechte hätte auch zum sofortigen Entzug geführt. Der Verzicht auf solchen Missbrauch ist also kein hervorzuhebendes Verdienst. --Feliks (Diskussion) 10:34, 3. Jul. 2018 (CEST
Hallo Miraki, wenn Du keinen Kontakt mit Kängurutatze wünschst („künftig in Ruhe lassen, nicht mit Doppelmoralvorwürfen u.ä. beglücken“), was machst Du dann hier auf seiner Diskussionsseite? Sich über Doppelmoralvorwürfe zu beschweren als ob Du es wärst, der von Kängurutatze verfolgst würde, aber gleichzeitig selbst den Kontakt auf dessen Benutzerdiskussion zu suchen und selbst nachdem die Diskussion hier eingeschlafen war, diese durch einen eskalierenden Beitrag zu entfachen, das zeigt doch, dass zumindest in diesem Punkt der Vorwurf der Doppelmoral absolut zutreffend ist. --Tinz (Diskussion) 13:48, 3. Jul. 2018 (CEST)
Es geht nicht darum, dass ich keinen wirklichen Kontakt im Sinne von Meinungsaustausch, auch kontroverser Art, mit Kängurutatze wünsche, Tinz. Es geht darum, dass er mich mit seinen Diskreditierungen und Abfälligkeiten, nichts anderes sind Doppelmoral-Vorwürfe, in Ruhe lassen soll. Warum ich nun hier, weil ich diesbezüglich auf Kängurutatzes Diskussionsseite vorstellig werde, „Doppelmoral“ üben würde, erschließt sich nicht. Aber eine Bekräftigung von Kängurutatzes Vorwürfen bewirken deine Zeilen an mich allemal. -- Miraki (Diskussion) 07:43, 6. Jul. 2018 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2018-07-03T07:38:36+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 09:38, 3. Jul. 2018 (CEST)

Das ist schon amüsant. Mir wird Holocaustleugnung unterstellt sowie «Provokation mit Judenfeindlichkeit» und ich darf das dann nicht einmal «Dummschwätzerei» nennen? --Kängurutatze (Diskussion) 10:00, 3. Jul. 2018 (CEST)
Ja. Wenn dem so ist, dann ist das schon amüsant. Echt ma jetz. fz JaHn 10:05, 3. Jul. 2018 (CEST)
(BK) Dir bleibt es unbenommen, den dich wegen „Provokation mit Judenvernichtung“ sperrenden Admin der VM wegen KPA zu melden, aber die Meldefrist ist wohl abgelaufen. Es gibt auch im wirklichen Leben Verurteilte, die wegen Anklage und Schuldspruch Verleumdungs-Strafanzeige gegen Richter und Staatsanwalt erstatten. Davon, dass eine solche Anzeige je auch nur zur Anklageerhebung geführt hätte, habe ich allerdings noch nie gehört.... Und solange du die SPP vor dich her schiebst, solange musst du dir den Vorhalt der Sperrbegründung gefallen lassen, ohne den vorhaltenden der Dummschwätzerei zu bezichtigen. --Feliks (Diskussion) 10:10, 3. Jul. 2018 (CEST)
Das Problem liegt darin, das die Masse der Schreihälse hier keine Ahnung von ihrer Ahnungslosigkeit haben. Α.L. 12:40, 3. Jul. 2018 (CEST)

hallo, kängurutatze. ich habe die ursprüngliche sperre wieder eingesetzt. solltest du vor ablauf deiner accountsperre noch eine SPP initiieren wollen, so melde dich diesbezüglich hier auf deiner disku, dann kannst du zeitnah wieder entsperrt werden. --JD {æ} 15:31, 3. Jul. 2018 (CEST)

Alles klar. Wird frühestens Sonntag was. --Kängurutatze (Diskussion) 16:25, 3. Jul. 2018 (CEST)
danke für die rückmeldung. gruß, --JD {æ} 16:54, 3. Jul. 2018 (CEST)
Wow, die hast du ja alle runterlaufen lassen wie ein paar dumme Schuljungen. War amüsant, den ganzen Absatz zu lesen, nachdem M. durch seine unnötige VM (weshalb wundert es mich nur nicht, dass ausgerechnet der sie abgesetzt hat?) alle darauf aufmerksam gemacht hat. Dafür solltest du glatt eine "goldene Fernbacher-Eule" bekommen, der nimmt sie auch jedesmal so auseinander. Pass nur auf, dass sie dich in ihrer Verzweiflung nicht auch unbeschränkt sperren, falls du sowas öfters machst. Höchst amüsierter Gruß von --93.197.207.159 02:39, 4. Jul. 2018 (CEST)
Das stimmt auffällig! "Fernbacher" ist hier dafür bekannt, daß man von dem sagt, er nehme sie auch jedesmal so auseinander. Was ihn z. B. deutlich differenziert von einem fiktiven armen Würstchen, das hier mal einst eine gewisse Hausnummer gewesen wäre, aber inzwischen seit 10 Jahren rein null zu melden hätte, ansonsten eigentlich stets zum Maulhalten gezwungen wäre bzw. schnellmaulgehalten würde und sich deshalb seine eigene Biographie halt in fiktionalen Online-Lexika erstellen müßte. Die dann dafür gigantisch toll aussähen. Nur läse die niemand - abgesehen von WP-Humorfreunden. Die von ihnen, wie ich, begeistert wären. --Elop 00:54, 5. Jul. 2018 (CEST)
@IP 93.197.207.159. Warum „wundert“ es dich „nicht“, dass „ausgerechnet M. (= ich) sie (die VM) abgesetzt hat“? -- Miraki (Diskussion) 07:49, 6. Jul. 2018 (CEST)
@Kängurutatze. Ich fände es wirklich gut, wenn du auf eine SPP verzichten würdest. Dass du kein Holocaustleugner bist, sondern „nur“ mit dem entsprechenden Feuer gespielt hast, ist klar, das hatte ich schon vor meiner VM geschrieben: Ich erinnere daran, dass Kängurutatze einen Monat wegen der unerträglichen „Provokation mit Judenvernichtung“ gesperrt wurde, die er in der Berabeitungszeile des Kahane-Artikel so in Worte gefasst hat: „‚die Juden‘ wurden ja nicht ermordet. Muss dieser rührselige Werbeabschnitt da überhaupt herein? Ihre Eltern, nicht Kahane selbst wurde verfolgt. Wie ist das bei anderen Kindern von Holocaustüberlebenden gelöst?“ Ist zwar keine Holocaustleugnung, aber ein intellektuelles (Sprach-)Spiel damit. (hier auf dieser Seite 07:42, 3. Jul. 2018) Dieses Verhalten in einer SPP direkt oder indirekt zu rechtfertigen, hielte ich für verfehlt. -- Miraki (Diskussion) 07:49, 6. Jul. 2018 (CEST)
@Elop. Den Zusammenhang von "Fernbacher" und „einem fiktiven armen Würstchen, das hier mal einst eine gewisse Hausnummer gewesen wäre“ verstehe ich nicht, kannst du mir, gegebenenfalls auch per Mail, erklären was du wie meinst? Ich räume ein, dass andere Besucher dieser Seite deine Einlassungen womöglich verstehen, denn du bist ja nun nicht eben einer der Dümmsten und ich stehe wohl auf dem Schlauch.
-- Miraki (Diskussion) 07:49, 6. Jul. 2018 (CEST)
Eine SP wäre gar nicht nötig, nachdem sich das m. E. geklärt hat. Man könnte die Sperre mit entsprechendem Kommentar aufheben, ohne zwingend auf Provokation mit Judenvernichtung im Sperrlog zu beharren. Ich halte es für ausgeschlossen, daß Tatzi mit "Judenvernichtung" provozieren wollte - wenngleich er, wie eingeräumt, anderweitig durchaus "provozieren" wollte.
VL war, eben der Mißverständlichkeit wegen, ja unstrittig. Aber eine - auch in 10 Jahren noch im Sperrlog nachlesbare - Monatssperre mit jenem Kommentar, an der festgehalten wird, suggeriert, der Accountinhaber würde Witzchen über den Holocaust machen - was in etwa in Richtung TJ.MD ginge.
Und Du müßtest Dich eigentlich dafür aussprechen - abgesehen von der Tatsache, daß Du vielleicht immer befändest, daß der Kollege besser ausgesperrt würde, da regelmäßig in Konflikt mit Dir und da auch nicht übertrieben freundlich. --Elop 10:31, 6. Jul. 2018 (CEST)
Leider wirkt der Bearbeitungskommentar auf etliche (mich zB) so, als wolle die Tatze damit spielen, dass "die Juden", die Kopilot bei seiner verkürzten Zitierung meinte, nicht ermordet wurden. Das muss sich WP nicht bieten lassen.--Pacogo7 (Diskussion) 13:00, 6. Jul. 2018 (CEST)
Ich hatte ja vor knapp zwei Wochen schon eine Sperrverkürzung ohne Sperrprüfung angeregt. Diese könnte allerdings nur durch Benutzer:Koenraad selbst vorgenommen werden; ein Overrulen ohne SP durch einen Dritten würde nur für zusätzlichen Ärger sorgen. Letztlich hängt es daran, ob man dem gesperrten Benutzer bzgl. seiner Erklärungen glaubt oder nicht. Ich glaube ihm, wie gesagt, und finde es auch etwas erstaunlich, dass man das nicht tut, wenn man ihn – den ehemaligen (?) Hauptaccount eingeschlossen – und sein Denken und Argumentieren etwas (virtuell) kennt, was, denke ich, auf alle, die sich hier geäußert haben, mehr oder weniger zutrifft, auch auf Koenraad. Wenn man Kängurutatze aber glaubt, wäre die missverständliche Formulierung nur als Fahrlässigkeit zu werten, und das würde weder eine Einmonatssperre, noch gar diese Begründung rechtfertigen. Koenraad schrieb bei der Entsperrung für SP, dass er hoffe, sich geirrt zu haben. M. E. könnte er jetzt zu dem Schluss kommen, dass seine Hoffnung sich erfüllt hat.
Zum jetzigen Zeitpunkt, da die Sperre sich schon langsam ihrem Ablauf nähert, kann es vor allem noch um die Sperrbegründung gehen. Der missverständliche Editkommentar ist gelöscht worden. Er steht jetzt nicht mehr dauerhaft in der Versionsgeschichte. Die in meinen Augen auf Missverständnis beruhende Sperrbegründung "Provokation mit Judenvernichtung" – nebenbei bemerkt: ohnehin keine sehr glückliche Formulierung – kann nicht gelöscht, aber durch Kommentar bei einer – mittlerweile symbolischen – Sperrverkürzung korrigiert werden, so dass sie nicht mehr unwidersprochen im Sperrlog steht.
Sollte es noch zu einer Sperrprüfung kommen, so sollte man m. E. dort die Diskussionen hier verlinken. Ich habe jedenfalls nicht vor, meine Einschätzungen dort nochmal zu wiederholen, zumal ich fürchte, dass es bei der SP weniger sachlich zuginge als (überwiegend) hier. --Amberg (Diskussion) 15:12, 6. Jul. 2018 (CEST)

Ich halte nichts von privaten Entsperraktionen. Wenn ich das missverstanden habe, wovon ich stark ausgehe, ist es am besten, wenn es von einem Kollegen festgestellt wird. Dann ist das endgültig aus der Welt und nicht weil schlecht nachvollziehbar auf einer privaten Disk irgend etwas ausgemacht wurde. Wie gesagt, ich würde mich über eine Entsperrung freuen. Aber ich glaube auch nicht, dass die Tatze übermäßig leidet. Den Hauptaccount kenne ich übrigens nicht. Gruß Koenraad 15:47, 6. Jul. 2018 (CEST)

Echt nicht? Ich dachte, der sei allgemein bekannt; wird auch einen Thread drüber dauernd genannt (nicht von mir). Dass er unter der Sperre übermäßig leidet, glaube ich auch nicht; dass ihm die Begründung zu schaffen macht, glaube ich schon. --Amberg (Diskussion) 19:35, 6. Jul. 2018 (CEST)
Ich hatte in der Antwort auf Elop dafür argumentiert, dass die Sperrbegründung (falls nicht noch gute Gründe von KTatze geliefert werden) unwidersprochen im Sperrlog bleibt. Es reicht nicht aus, wenn KTatze nur sagt, die Lesart von "'die Juden' wurden ja nicht ermordet" als 'gespielte Provokation mit der Leugnung des Mordes an den Juden' sei "Dummschwätzerei". ME darf sich WP solche Formen der Provokation nicht bieten lassen.--Pacogo7 (Diskussion) 17:08, 6. Jul. 2018 (CEST)
Mir ist klar, dass Du das anders siehst als ich, wie auch weitere von mir geschätzte Benutzer es anscheinend anders sehen. Aber mehr – und Substanzielleres – als "Dummschwätzerei" hat er oben ja durchaus gesagt. --Amberg (Diskussion) 19:35, 6. Jul. 2018 (CEST)
Richtig, er hat mehr gesagt, ich teile auch manches. - Mir fehlt aber die konkrete Auseinandersetzung mit der genannten Lesart und ihrer Signalwirkung. Wenn man sagen will, dass Frankreich jetzt keinen König hat, ist es sehr ungewöhnlich, das dadurch auszudrücken, dass er keine Haare hat oder nicht geköpft wurde. Sprich, wer die Kollektivkennzeichnung "die Juden" kritisieren will, der soll sie kritisieren und sie nicht stattdessen benutzen. Wer sich ungewöhnlich ausdrückt, indem er die kritisierte Kennzeichnung benutzt, der will doch wohl etwas besonders Überlegtes sagen und es passiert nicht so. Das spricht imo für eine gewollte Provokation. - Mir geht es aber wie Koenraad, ich würde mich freuen, wenn es dafür eine alternative Erklärung gibt.--Pacogo7 (Diskussion) 23:24, 6. Jul. 2018 (CEST)

Ich mache mal einen Ruck nach links, natürlich nur an den linken Zeilenrand. Elop meint oben (10:31, 6. Jul. 2018), ich könne immer befinden, „daß der Kollege (= gemeint ist Kängurutatze) besser ausgesperrt würde, da regelmäßig in Konflikt mit [m]ir“. Nun, so denke ich nicht. Ich wundere mich aber, dass man mir ein solches Denken, wenn nicht unterstellt, so doch mindestens in den Raum stellt.

Dass Kängurutatze nicht mit einer Anspielung zur Judenvernichtung provoziert habe, sondern aus Sorge um unzureichende Artikelarbeit Kopilots, kann man meines Erachtens nicht als Erklärung akzeptieren oder gar wie Amberg meint, so deuten, Kängurutatze habe doch mehr „Substanzielleres“ gesagt als nur "Dummschwätzerei". Mal davon abgesehen, dass er neben „Dummschwätzerei“ noch die subtstantiellen Zuweisungen „zu kompliziert für Dich um es zu verstehen ... Dein autoritäres Gehabe ... widerlich“ vom Stapel gelassen hat, ist für mich entscheidend, dass Kängurutatze sein Spiel mit dem Feuer: „‚die Juden‘ wurden ja nicht ermordet…“ letztlich dahingehend rechtfertigt, er habe doch nur mit „dieser rührselige Werbeabschnitt“ provozieren wollen, alles andere sei sachlich korrekt zutreffend.

Diese Rechtfertigungslogik wird von einem (Groß-)Teil der Kollegen hier akzeptiert. Das meinte ich, als ich oben im Thread darüber (07:42, 3. Jul. 2018) schrieb, die Diskussion hier und deren Subtext ist implizit längst zum weitgehenden Konsens über die angeblichen, von Hauptautor Benutzer:Kopilot stammenden Mängel im Kahane-Artikel mutiert.

Grüße -- Miraki (Diskussion) 08:47, 7. Jul. 2018 (CEST)

Miraki, ich bezog mich auf Pacogos Äußerung: Es reicht nicht aus, wenn KTatze nur sagt, die Lesart von "'die Juden' wurden ja nicht ermordet" als 'gespielte Provokation mit der Leugnung des Mordes an den Juden' sei "Dummschwätzerei". (Hervorhebung durch Fettschrift von mir.) Ob man seine Erklärungen im Thread eins drüber zu der von ihm selbst intendierten Lesart glaubwürdig findet, ist eine andere Frage, und dazu gehen die Meinungen auseinander. Ob man seinen Positionen inhaltlich zustimmt, ist wieder eine ganz andere Frage. Diese Fragen sollte man bitte nicht durcheinanderwerfen. Aber dass er dazu mehr – und Substanzielleres – gesagt hat, als nur die für ihn ungünstigste Lesart als "Dummschwätzerei" zu bezeichnen, lässt sich doch nicht ernsthaft bestreiten. --Amberg (Diskussion) 15:27, 7. Jul. 2018 (CEST)
Doch. KT äußert zwar sehr interessante Anliegen: Thema: Kollektivbezeichnungen sind evtl. problematisch. Thema: Opferwehleidigkeit ist evtl. nicht enzyklopädisch. Thema: Kopilot arbeitet hier evtl. nicht sorgfältig genug, sondern unzureichend... usw. -- Aber konkret bezogen auf das, was ihm hier in Bezug auf die Sperre (also der Anfang des genannten VL-Bearbeitungskommentars) angelastet wird, ist nicht viel mehr und Substanzielleres gesagt worden. Die genannten Themen zeigen sich eher als Ablenkung von dem Angelasteten. Es fehlt insbesondere die Auseinandersetzung mit der Außenwirkung des genannten Anfangs des versionsgelöschten BKs.--Pacogo7 (Diskussion) 16:41, 8. Jul. 2018 (CEST)
Sehe ich weiterhin anders. Er hat erklärt, was er mit dem Anfang (inklusive "Gänsefüsschen") meinte. Man kann natürlich sagen, wir glauben dir deine Erklärungen nicht, aber getätigt hat er sie. Er hat ebenfalls eingeräunmt, dass er sich "nicht so ausgedrückt [hat], dass [ihn] die Mehrheit oder jedenfalls viele der Leser*innen verstehen" und dass das "damit […] auch verbesserungsbedürftig" ist.
Das Problem ist, dass weder er wirklich zu verstehen scheint, warum man ihn so anders verstehen konnte als von ihm intendiert, noch diejenigen, die ihn so anders verstehen, seine Denkweise nachvollziehen zu können scheinen. Deshalb wird ständig aneinander vorbeigeredet und der jeweils andere entweder für dumm oder für unehrlich und ablenkend gehalten.
Was in meinen Augen überhaupt nicht geht, ist die Unterstellung einer Nähe zur Holocaustleugnung. Wer eine solche Nähe sucht, und sei es als perfides Spiel zu Provokationszwecken, spricht nicht im selben Editkommentar von Holocaustüberlebenden und fügt auch nicht im Edit selbst das Wort Shoah ein.
Wie dem auch sei, weiter geht es entweder bei der Sperrprüfung, oder die Sperre läuft einfach ab. --Amberg (Diskussion) 18:30, 8. Jul. 2018 (CEST)
Ja, das Wetter ist heute zu gut, die Pokemons fliegen zu tief, die Bügelwäsche stapelt sich weiter, ich schaffe es heute wieder nicht. Aber die SP werde ich auf jeden Fall noch einleiten, schon allein, weil hier offenbar wird, wie bescheiden es um deutsche Erinnerungskultur und Deliberation darüber steht: Schweigen ist mal wieder angesagt: Der Holocaust war böse, aber «Opa war kein Nazi», so noch vor 20 Jahren die gängige Argumentation. Gleichzeitig war die Hohmann-Affäre keine, solange nicht eine nicht-deutsche Jüdin, Hohmanns hanebüchene Argumente aufgedeckt hat. Auch da: Schweigen. Heutzutage: Antisemitismus unter Migrant*innen? Kann gar nicht sein, 99,9% aller antisemitischen Vorfälle sind im Rechtsradikalismus verortet. Das alles geht, weil man bei Bezügen Holocaust (und im geringem Masse auf Judentum) pietätvoll schweigt, statt darüber zu reden. Ich habe schon begriffen, daß Pacogo und Miraki hier denken, ich hätte ein «Tabu» gebrochen. Allerdings habe ich mich nur in der Atmosphäre des Schweigens und zeremonieller Shoaherfucht (<- Achtung das operative Wort ist hier «zeremoniell», man könnte auch sage «ritualisiert») so ausgedrückt, daß nicht mehr das, was ich geschrieben habe, gesehen wird, sondern irgendwie diffus Zusammenhänge verbunden werden: Du sagst etwas, was irgendwie im Bezug zur Shoah (wieauchimmer) steht? Schweig lieber, Du könntest missverstanden werden. Du bist missverstanden worden? «Deine Schuld! Du Holocaustleugner*in!» Frei nach dem Motto: Zur Kommunikation gehört immer nur eine Person. --Kängurutatze (Diskussion) 19:07, 8. Jul. 2018 (CEST)
Ich werde vermutlich tatsächlich missverstanden worden sein, das bedauere ich. Aber ich lasse mir deshalb nicht den Mund verbieten. Miskommunikation räumt man über Deliberation, nicht über Schweigen aus. --Kängurutatze (Diskussion) 19:07, 8. Jul. 2018 (CEST)
Nach zwei Einräumungen (von außen Tabu-brech-Sicht möglich, Bedauern missverstanden worden zu sein), plädiere ich nicht mehr für unwidersprochene Beibehaltung des Sperrgrunds. Ich werde bei einer SP nicht mehr für "bleibt gesperrt" plädieren. ((Eine gewollte Provokation halte ich persönlich weiterhin für die wahrscheinlichere Version, aber)) in dubio pro reo.--Pacogo7 (Diskussion) 20:46, 8. Jul. 2018 (CEST)

So, ich hätte dann mal Zeit für die Sperrprüfung, @user:JD oder andere*r admin*e. --Kängurutatze (Diskussion) 12:59, 15. Jul. 2018 (CEST)

habe die sperre zur initiierung einer SPP aufgehoben. bitte bis ablauf der SPP nur dort editieren. die wenigen ausnahmen von dieser regel werden im seitenintro von WP:SPP erklärt. gruß, --JD {æ} 13:30, 15. Jul. 2018 (CEST)

Persönliches Feedback nach SPP[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze,

dass du den Holocaust nicht leugnest ist klar, dass du keine „Provokation mit Judenvernichtung“ wie die VM ursprünglich entschieden wurde, getätigt hättest, nicht. Admin Benutzer:MBq ist deinen Einlassungen – du hättest im ersten Teil deines Bearbeitungskommentars lediglich eine womöglich von einigen falsch verstandene Tatsache notiert – in dieser Hinsicht gefolgt und hat im Sperrlogbuch nun vermerkt: „Aufgehoben nach SP: die zur Sperre führende Provokation war nicht beabsichtigt, verkürzte und letztlich nicht durchdachte Formulierung wurde mißverstanden“.
Dass – nicht nur – ich die Sache anders und deine Äußerung, „‚die Juden‘ wurden ja nicht ermordet. Muss dieser rührselige Werbeabschnitt da überhaupt herein?“ als glasklare Provokation mit Judenvernichtung sehe, habe ich schon begründet. Bei meiner Rückmeldung heute an dich, möchte ich deshalb nur Bezug nehmen auf deine in der SPP nicht mehr explizit diskutierte Aussage: „Mir ist klar, daß man mich nicht für die Gänsefüsschen scholt. Ich möchte bloß wissen, wie man von «„die Juden“ wurden ja nicht ermordet» zu «Juden wurden ja nicht ermordet» (letztere ist Holocaustleugnung) kommt“ (SPP 15:17, 16. Jul. 2018).
Dieser Aussage liegt meines Erachtens ein unzureichendes Verständnis von Holocaustleugnung zugrunde. Denn diese bezeichnet ihrem Wesen nach die geplante, systematische, auf komplette Ausrottung zielende Vernichtung aller (mindestens) europäischen Juden, also DER Juden. Der Holocaust wurde dann zwar nicht bei allen Juden, sondern nur einem Großteil von ca. sechs Millionen realisiert, ist aber durch die Tendenz „die Juden“ zu ermorden, charakterisiert. Deshalb geht deine Kurzdefinition „Juden wurden ja nicht ermordet ist Holocaustleugnung“ fehl. Holocaustleugner können durchaus einräumen, dass es Morde an Juden gab (frei nach dem Motto: Im Krieg gibt es natürlich auch Morde, sei es an Juden, Deutschen oder sonst wem), aber sie leugnen die systematische Planung und weitgehenden Durchführung der Ermordung einer ganzen Gemeinschaft: der Juden. Hier den bestimmten Artikel zu verwenden ist übrigens – wieder nicht nur – nach meinem Dafürhalten keine Übernahme des Nazijargons, sondern zeigt die Barbarei der auf die Vernichtung aller Juden zielenden Praxis. Deshalb teile ich letztlich auch nicht deine Auffassung: „Wenn man im Kontext des Holocausts von «die Juden» spricht, macht man sich den nazistischen Judentumsbegriff ungewollt zu eigen“ (SPP 23:42, 15. Jul. 2018), auch wenn es Stimmen ehrenwerter Menschen gibt, die so argumentieren.
Persönlich ist mir noch wichtig, dass ich zwar – subjektiv - schlechte Erfahrungen mit dir gemacht habe, daher nicht „neutral“ bin, sehr wohl aber kein Interesse daran habe, dir persönlich übel zu wollen, etwa dich halt gesperrt zu sehen, weil ich mit dir im Clinch läge wie Benutzer:Elop hier auf dieser Seite – und mit ähnlicher Tendenz auf SPP, er glaube nicht, dass ich dir „nicht übel wolle“ – meinte, in den Raum stellen zu müssen. Das trifft nicht zu. Wer nicht „neutral“ ist, will einem anderen Menschen noch lange nicht schaden. Deshalb hat Benutzer:JosFritz, dessen Auffassungen ich nun wirklich nicht immer teile, auf SPP durchaus eine auf humanen Konsens orientierte, im Kern zutreffenden anschlussfähige Aussage gemacht: „Außer Zietz wirft Dir niemand Holocaustleugnung vor, jedenfalls weder Kopilot noch Andropov noch Miraki noch JosFritz. Trotzdem kommen allein in dieser SPmindestens vier sehr unterschiedliche KollegInnen unabhängig voneinander zu derselben Bewertung Deines Bearbeitungskommentars, ohne Dir persönlich übel zu wollen.“ (11:36, 16. Jul. 2018) Zietz möchte ich übrigens, obwohl er das nicht nötig hat, insofern in Schutz nehmen, dass er zwar mit der Zuordnung „Hlocaustleugner“ falsch liegt, man mit ein bisschen AGF aber aus dem Kontext hätte erkennen können, dass er die problematischen Konnotationen deines provokativen Verhaltens zur Holocaustleugnung gemeint hat.
Last not least zu deinen vielen Äußerungen zur Notwendigkeit des Bemühens um Deliberation, die dir sehr wichtig wäre und der Unfähigkeiten/dem Unwillen deiner Kritiker wie mir dazu. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass du auf meine Rückmeldungen inhaltlich gar nicht eingehst. Das ging nicht nur mir so. Andropov hat auf SPP ja ein Beispiel gebracht, dass du die von dir so geliebte Deliberation gerne auch mal ganz ausfallen lässt. (SPP 22:01, 15. Jul. 2018)
Ich schreibe dir das alles nicht, weil ich sonst nichts zu tun habe (auch Rentner/Pensionäre müssen abwägen, wofür sie ihre Zeit verwenden und ich werden außerhalb von Wikipedia immer wieder auch in deliberative Prozesse eingebunden bzw. nach meiner Einschätzung gefragt). Ich schreibe dir das, weil ich weiß, dass du sehr wohl auch positiv wirken kannst und eben kein 08/15-Verschnitt bist. Siehe ganz oben auf deiner Seite, als ich dir vor fünf(!) Jahren (19:21, 28. Nov. 2013) als Ich-Botschaft passend zum Threadtitel „Respekt für deine Beiträge“ schrieb: „Erst spät, aber nicht zu spät … stelle ich fest, dass mir diese auch auf anderen Seiten durchdacht erscheinen, und zwar bei höchst unterschiedlichen Themen, um nur drei zuletzt angesehene zu nennen: deine Beiträge bei der Artikeldisku „Zigeuner“ zur Frage der Begriffsbildung Sinti und Roma; beim Artikel Andrea Berg zur Frage, ob ein Verriss (für den Artikel relevante) Kritik ist, bei der KALP-Diskussion (Artikel Geschichte des Frauenradrennsports) zum Verhältnis und Scheingegensatz von Kritik und Respekt. Mir gefällt vor allem, dass du deine begründete Meinung zur Sache sagst, unabhängig davon, ob sie die Gunst des Mainstreams oder der zufälligen Meinungsführer bestimmter Artikel/Seiten findet.“

Grüße -- Miraki (Diskussion) 16:25, 17. Jul. 2018 (CEST)

Ich finde es letztlich gut, daß Kollegen - von prinzipiell oder explizit wohlwollenden bis dicht unter die Hutkrempe befangenen - sich hier dezidiert zu einem Edit und seiner potentiellen Problematik geäußert haben.
Was ich indes bei den vier hier zusammengefaßten nicht verstehe:
Ich persönlich halte MBqs Art, die SP zu schließen, für ganz besonders konstruktiv. Eine solche Schließung wäre auch durch Koen frühzeitig möglich gewesen - aber ich respektiere es, daß ebender aus prinzipiellen Gründen seine einmal getroffenen Entscheidungen nicht im Hinterzimmer revidiert, dafür aber umso mehr personalfremden Instanzen zur Überprüfung überläßt (was ich, speziell an ihm, auch wieder schätze!).
Was ich an den vier teils befangenen, teils nicht befangenen Kollegen praktisch null verstehe:
Ihr tratet vehement dafür ein, daß entweder Tatzi eine Aussage mache, die Euch genehm wäre (bzw. die Ihr selber für "akzeptabel" erachtet hättet) oder aber gefälligst auf Lebenszeit einen unrevidierten Eintrag mit enormer Sperrlänge (tatsächlich antisemitischer edit mal vier - und das bei einem Kollegen, bei dem Ihr Euch sicher seid, daß der kein antisemitisches Gedankengut pflegt) und vor allem mit impliziter Andeutung, es hätte sich um eine Provo-Spielerei a la TJ. gehandelt, mit sich rumtrüge.
Tatzi sollte also gefälligst Männchen machen, - sonst wäre er "selber schuld" an einer grob irreführenden Rufschädigung durch das Log.
Ebendas stößt mich maßlos ab - und zwar ungeachtet der (vermuteten) jeweils vorhandenen "Befangenheit"!
Denn die Argumente standen ja, ungeachtet der Tatsache, wie welcher Leser sie wertet, eh da!
Und da ich das für "meinen" momentan abschließenden Post zur Sache halte, erwähne ich besser gar nicht erst, daß der Artikel über Kahane ungeachtet der über Monate eingetroffenen Kritik auch heute noch einer Hagiographie gleicht, ohne daß mir ersichtlich wäre, warum das für die Beobachter des Artikels OK oder gar gewünscht sein könnte (oder liegt es daran, daß sie, von Christian Michelides abgesehen, eben die weltweit einzige "Menschenrechts-Aktivistin" ist?). --Elop 00:41, 18. Jul. 2018 (CEST)
Da ich indirekt angesprochen wurde: Nein, ich halte die Monatssperre für überzogen und hätte eine Reduzierung mitgetragen. Nicht mittragen möchte ich die wiederum mich abstoßende Wieselei, die provokative Zusammenfassung so zu zerlegen, dass nur kleinere Teile davon provokant gemeint gewesen seien. Natürlich ist im Kontext des schon länger gärenden Konflikts und im Kontext des Rests dieser Zusammenfassung auch der Auftakt eine Provokation, und es ging mir jedenfalls nur darum das festzuhalten. Wenn KT gesagt hätte: Ja klar, damit habe ich provozieren wollen, aber sicher kein holocaustleugnendes Fahrwasser gesucht und nie damit gerechnet, dass das so negativ ankommt, hätte ich überhaupt kein Problem mit einer Sperrverkürzung gehabt, wohl aber mit Erklärungsansätzen, die ich etwa so glaubwürdig finde wie diese. --Andropov (Diskussion) 01:02, 18. Jul. 2018 (CEST)
Hi Andropov, nun wüsste ich aber doch gern, was Du eigentlich damit meinst: "die wiederum mich abstoßende Wieselei, die provokative Zusammenfassung so zu zerlegen, dass nur kleinere Teile davon provokant gemeint gewesen seien". Im Übrigen: "Ja klar, damit habe ich provozieren wollen, aber sicher kein holocaustleugnendes Fahrwasser gesucht und nie damit gerechnet, dass das so negativ ankommt" ist nicht weit von dem weg, was ich in der Sperrprüfung (und schon vorher) gelesen habe. Der Knackpunkt ist wohl das "damit". Womit? Da sind wir uns offenkundig nicht einig, und ich jedenfalls halte es nicht für "Wieselei", wenn man versucht, das zu klären.--Mautpreller (Diskussion) 20:46, 18. Jul. 2018 (CEST)
Hallo Mautpreller, ich meine den ersten Teil der berühmten Zusammenfassung, der aus meiner Sicht eindeutig in einem Provokationszusammenhang steht, und den sozusagen aseptisch auszusondern aus dem Kontext, halte ich für unredlich und sophistisch, etwa so, wie das KT gerade wieder anderswo vorführt. Und für den Gesamtzusammenhang seiner Popcornprovokation hat KT nirgendwo Verantwortung durchblicken lassen. Wenn man ihn in solchem Verhalten auch noch bestärkt, finde ich das weiterhin beschämend. --Andropov (Diskussion) 08:49, 19. Jul. 2018 (CEST)
Ich stimme Dir ja zu, dass der ganze Versionskommentar in einem "Provokationszusammenhang" steht. Nicht stehen lassen möchte ich aber die (soweit ich mich erinnere: nicht von Dir aufgestellte) Behauptung, dass die Provokation als Instrumentalisierung von Holocaust und Holocaustleugnung daherkam. Wenn ich es recht sehe, sind wir da nicht weit voneinander weg ("sicher kein holocaustleugnendes Fahrwasser gesucht" ist m.E. ziemlich genau das, was Kängurutatze schon vor der Sperrprüfung schrieb). Ich glaube, unterschiedlicher Meinung sind war eher bei dem, was Du mit Verantwortung benennst. Zweifellos trägt Kängurutatze Verantwortung für den ganzen Aufstand, aber da ist er nicht der Einzige. Hier gibts ja nicht nur ein Problem beim Schreiben, sondern auch beim Lesen und Verstehen (wie bei Jenninger), und auch die Rezipienten tragen Verantwortung für das, was sie tun. Ich könnte noch eine Menge dazu sagen, möchte mich aber auf eines beschränken: Was mich an dieser Geschichte beschäftigt, ist, dass es verdammt schnell geht, sich für eine missglückte Intervention einen sehr schwerwiegenden Vorwurf einzuhandeln.--Mautpreller (Diskussion) 10:36, 19. Jul. 2018 (CEST)
Was mich an der Sache eher beschäftigt, ist, dass genauso schnell wie die Verurteilung die Verteidigung kam, indem KTs Sophisterei von Vielen sofort als schlüssig und nachvollziehbar geadelt wurde. Und was mich an dem Jenninger-Vergleich stört: Philipp Jenninger hatte die besten Motive, als er seine völlig missglückte Rede hielt, und war sich offenbar überhaupt nicht gewahr, wie das bei den Empfängern ankommen könnte. Dass dem Sender hier jegliche Zündellust fehlte, ist in diesem Fall auszuschließen. Und dass der stete Provokationsstachel mal eine Gegenreaktion zu spüren bekommt, finde ich ausgesprochen hilfreich, auch wenn die Gegenreaktion aus meiner Sicht teils übers Ziel und übers Maß hinausgeschossen ist. --Andropov (Diskussion) 10:53, 19. Jul. 2018 (CEST)
Zweifellos hatte Jenninger nicht die Absicht zu provozieren. Ob er die "besten Motive" hatte, weiß ich nicht. Ob seine Rede "völlig missglückt" war? Im Nachhinein kann man sagen: Ihren Zweck hat sie nicht erfüllt. Das lag aber nicht nur an der Rede. - Deine Darstellung des Ablaufs trifft meines Erachtens nicht voll. "Genauso schnell wie die Verurteilung"? Das seh ich nicht. Und ich seh auch nicht, dass die "Sophisterei" (?) "von Vielen sofort" als schlüssig und nachvollziehbar "geadelt" wurde. Meine Wahrnehmung ist vielmehr, dass nach einer ganzen Reihe negativer Rückmeldungen sich ein paar Leute bemüßigt sahen, darauf hinzuweisen, worauf Kängurutatze wohl hinauswollte. Das scheint mir völlig unverzichtbar, wenn man eine Äußerung beurteilen will, gleichgültig ob man deren Intention teilt oder nicht. Eine "Adelung" war, soweit ich sehe, damit nicht verbunden.--Mautpreller (Diskussion) 13:33, 19. Jul. 2018 (CEST)
Ich halte den sachlichen Gehalt dessen, was KT in seiner ZuQ mitteilen wollte, für so überschau- wie leicht verstehbar, weshalb den Gegner immer wieder fehlendes Verständnis vorzuwerfen so vollkommen danebengeht. Nein, ich glaube nicht, dass irgendjemand die Kritik an der kollektivierenden Sprechweise übersehen hat, die meisten haben nur auf etwas völlig Anderes hingewiesen, nämlich auf das, was den sachlichen Gehalt auch meiner Einschätzung nach weit überwogen hat: Nämlich das genüssliche, ausgiebige und ausdauernde Zündeln mit einem sensiblen Thema, das ja auch nach der Sperre immer weitergeht. In der Frage des Ablaufs korrigiere ich mich gern. --Andropov (Diskussion) 08:34, 20. Jul. 2018 (CEST)
Mich würde freuen, wenn "wir" auf der Diskussionsseite des Artikels weiterkommen würden. Hier ist der richtige Abschnitt dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Anetta_Kahane#Shoah. - Die Autobiographie von Kahane kann keine Grundlage der Artikelgestaltung sein. - Aber, dafür bräuchte es keiner Polemik, sondern letztlich nur konsequenter Orientierung an "unserem" Regelwerk. --Jonaster (Diskussion) 02:19, 18. Jul. 2018 (CEST)
Ach, das war also nur Polemik ... Wie ich oben, 07:42, 3. Jul. 2018, schon schrieb, ist die Diskussion hier und deren Subtext längst zum weitgehenden Konsens über die angeblichen – letztlich Kängurutatzes Verhalten scheinbar erklärend – von Hauptautor Kopilot stammenden Mängel im Kahane-Artikel mutiert. Ein nicht ganz stillschweigender Konsens aller, die Kängurutatzes Entgleisung für lässlich halten. Schade. An den immergleichen Wendungen habe ich kein Interesse. Das In-den-Raum-Stellen von Artikelverbesserungen ist ebenso wohlfeil wie ablenkend, erinnert mich ein bisschen an Ablenkung (Schach). Aber Schach spiele ich nur privat ohne Transfer auf mein sonstiges Verhalten. Grüße -- Miraki (Diskussion) 10:18, 18. Jul. 2018 (CEST)
Wer sollte denn hier "Schach" spielen - und vor allem aus welchem Motiv?
>>Ein nicht ganz stillschweigender Konsens aller, die Kängurutatzes Entgleisung für lässlich halten.<<
Wer hält denn was für "lässlich"? Für welche "Strafen", natürlich neben lebenslanger Ächtung, müßte man plädieren (und wie lange penetrant hintereinander am Stück), um Deiner Ansicht nach etwas nicht für "lässlich" zu halten?
Tatzis Zusammenfassung vor einem Monat ist m. E. ausführlichst diskutiert worden. Versionsgelöscht wurde sie sogar sofort.
Und der Artikel zu Anetta Kahane ist so, wie er ist. Diskutiert wird da nur über Details. Dieser Artikel wird täglich mindestens hundertmal aufgerufen, gelegentlich auch tausendmal.
Wobei ich mich frage, warum die KollegInnen, die die Frau verehren (und möglicherweise Kontakt zu ihr haben), nicht mal versucht haben, an ein Bild zu kommen, das ihr nicht implizit übel nachredet, indem es sie äußerst verbissen aussehen läßt (was sicher nicht in der Absicht des Fotografen lag)! Es muß ja nicht das Bild vom Buchcover sein ... --Elop 10:59, 18. Jul. 2018 (CEST)
Du checkst es nicht, Elop. Es geht nicht um Verehrung Kahanes. Oder tu Butter bei die Fische, bei wem das ein Motiv darstellen würde. Wie es auch schon bei Lea Rosh nicht um Verehrung ging, sondern vielmehr darum, Hass abzuwehren, der sich in Vandalismus niederschlägt. Wer es nicht schafft, enzyklopädische Prinzipien auch bei unsympathischen Lemmagegenständen zu wahren, istu in solchen Artikeln als Bearbeiter falsch. --JosFritz (Diskussion) 11:19, 18. Jul. 2018 (CEST)
Haß abzuwehren halte ich für selbstverständlich. Dafür sind Hagiographien aber kein adäquates Mittel.
Ich vermisse in dem Artikel halt die "enzyklopädischen Prinzipien" - und zwar ohne den "Lemmagegenstand" für "unsympathisch" zu halten (was aber Leser allein des Fotos wegen tun könnten).
Wieso sind genau Michelides und Kahane "Menschenrechts-AktivistInnen" und sonst niemand? Diese Frage wurde x-mal gestellt, aber die neutralen Autoren der Artikel finden, sie sind es halt und fertig.
Ich unterhalte mich auch mit Wikipedianern, die solche Diskussionen bewußt meiden. Allen ist gemein, daß sie die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn sie sowas lesen.
Ich weiß nicht, ob jemand von den Autoren Kontakt zu Kahane hat. Ich würde jedenfalls würde welchen aufzunehmen versuchen, wenn ich an der Biographie eines lebenden Menschen schriebe - vor allem bei Promis außerhalb der A-Klasse, bei denen eine Antwort nicht unwahrscheinlich wäre (was bei Angela Merkel, Joseph Ratzinger oder Queen Lizzy vielleicht anders aussähe).
Ich habe z. B. letztes Jahr einen Artikel über einen über 90-jährigen Erziehungswissenschaftler geschrieben, der mir durch ein inhaltliches Feld aufgefallen war und zu dem keiner, den ich kenne, in den 10 Jahren zuvor Kontakt gehabt hatte. Ich rief ihn einfach mal an, er lud mich letztlich ein und ich erhielt zusätzliche Quellen, konnte ein aktuelles Foto schießen und bekam ein einige Jahrzehnte zurückliegendes Foto, das der wohl bekannteste lebende deutschsprachige Allgemeindidaktiker (ich bin mir sicher, daß Du seinen Namen kennst) geschossen hatte - der mir wiederum auf Anfrage erlaubte, es hochzuladen (und mir weiterhelfen konnte, seinen Artikel etwas zu ergänzen).
Biographisches über Anetta Kahane findet man natürlich auch ohne das, da sie eh das Buch herausgegeben hat. Trotzdem käme man vielleicht an Zusatzinfo, die dort nicht steht, und vor allem an Bilder. --Elop 11:48, 18. Jul. 2018 (CEST)
Frau Kahane selbst hat auf meine Kritik, sie und Winfried Kretschmann verfolgen eine illiberale Migrationspolitik, wenn sie Schwarze in die ehemalige DDR umsiedeln möchten, AFAIR in etwa nur lapidar geantwortet, ich würde völlig unlogisch argumentieren. Ich versuche den Link zu der Antwort mal rauszusuchen. --Kängurutatze (Diskussion) 13:16, 18. Jul. 2018 (CEST)

Danke erstmal fürs Viedbäck, leider werde ich es kaum schaffen vor dem Wochende zu antworten, zumal ich ja auch noch diesen Blödsinn hier, ich hätte eine « eindeutig „judentumskritische[...]“ Agenda», betriebe Israelkritik (user:Feliks)), bediene mich «lupenreinem Nazi-Sprech» (user:Zietz), polemisiere «mit wüstesten NS-Vergleichen und antisemitischen Untertönen gegen lebende Personen» (Kopilot), richtigstellen möchte. --Kängurutatze (Diskussion) 13:11, 18. Jul. 2018 (CEST)

@Miraki: Mich beschäftigt der Artikel zu Kahane nicht sonderlich. Ich finde ihn nicht gut, kann aber mit ihm leben. Mich beschäftigt etwas anderes. Meines Erachtens ist es wichtig, dass man die Kritik am Stil dieses Artikels (und ähnlicher Artikel) und der Diskussionsführung formulieren und austragen kann. Dass das nicht einfach ist, weißt Du ja. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Kahane ein Lieblings-Hassobjekt rechtsradikaler Kreise ist. Umso wichtiger finde ich es, dass Kritik, die gerade nicht in der Wiederholung dieser Parolen besteht, zugelassen und ernstgenommen wird, und zwar auch dann, wenn sie polemisch und provozierend und missverständlich rüberkommt. Ich sehe eine Gefahr darin, dass der Raum dessen, was gesagt und diskutiert werden kann, zu stark eingeengt wird. Und damit meine ich nicht die Parolen von Holocaustleugnern, um das nur noch klarzustellen.--Mautpreller (Diskussion) 21:08, 18. Jul. 2018 (CEST)

Dass du nicht(!) die Parolen von Holocaustleugnern meinst, wenn du von legitimer Kritik sprichst, musst du nicht extra klarstellen, Mautpreller. Jedenfalls nicht mir gegenüber. Das versteht sich.
Wir unterscheiden uns hier bei dieser Diskussion in folgenden Punkten:
– Ich halte im Unterschied zu dir Kängurutatzes ursprünglich mit einer Sperre geahndeten Kommentar nicht für eine Artikelkritik, auch keine die polemisch und provozierend und missverständlich rüberkommt. Ich halte sie für eine Provokation mit Judenvernichtung, für eine Anspielung auf den Holocaust, bei dem man doch differenzieren müsste, DIE Juden seien doch gar nicht ermordet worden, sondern nur Juden ohne bestimmten Artikel.
– Ich sehe mit Sorge, wie für eine solche Provokation die Frage der angeblich unzureichenden Artikelarbeit des Hauptautors direkt oder indirekt verantwortlich gemacht, dessen Umgang mit der Autobiografie Kahanes tendenziell skandalisiert wird. Wenn man weiß, dass Kängurutatze in verschiedenen Artikeln oder auf dessen Diskussionsseite den Hauptautor Kopilot mit Herabwürdigungen und Verachtung überzieht, wird diese angebliche Sorge um Artikelqualität als eigentlich hehres Motiv des Bearbeitungskommentars noch unglaubwürdiger. Dass problematische Accounts (doch die gibt es) bei Wikipedia wie Agentjoerg (siehe dessen Beitrag 09:40, 3. Jul. 2018 hier) Kängurutatze dankbar für seinen Kommentar sind, ist klar.
- Dass der Raum dessen, was gesagt und diskutiert werden kann, zu stark eingeengt wird, ist immer wieder ein Problem bei Wikipedia, ja. Es ist aber auch ein ebenso großes Problem, dass Kommentare, die nie hätten getätigt werden dürfen, schöngeredet und letztlich gerechtfertigt werden. Und für mich gehört Kängurutatzes Kommentar zu Letzterem.
Bei der ersten Reaktion Kängurutatzes hier auf mein Feedback stimmt mich bedenklich, dass er erst noch alles Mögliche, etwa Blödsinn ... richtigstellen möchte. Meines Erachtens ist etwas anderes gefragt als mit dem eigenen Rechtfertigungsszenario fortzufahren. Ist aber nur meine Meinung. Jeder wie er will.
-- Miraki (Diskussion) 07:54, 19. Jul. 2018 (CEST)
Hi Miraki. Du sagst, Du hältst den Kommentar "nicht für eine Artikelkritik". Da unterscheiden wir uns tatsächlich. Ob das ein "hehres Motiv" ist, wage ich nicht zu beurteilen, finde allerdings auch nicht, dass es darauf ankommt. (Ich finde im Übrigen, dass die Geschichte mit dem bestimmten Artikel hier, auch von Kängurutatze, ein bisschen überzogen wird. Der Kern ist ja nicht, dass die Nazis keinen Begriff von "den Juden" gehabt hätten, genau das ist ja das Mörderische an ihrem exterministischen Antisemitismus. Der Kern ist vielmehr, dass das nicht unbedingt dazu führen muss - wohl aber kann -, ein solches Kollektiv im positiven, identifikatorischen Sinn aufzurufen.) Dass die Kritik persönlich und polemisch an Kopilot gerichtet ist, stimmt sicher. Fragt sich, ob das denn unzulässig oder verwerflich ist. Mir ist diese Art von "Provokationsstachel", um Andropov zu zitieren, auf jeden Fall lieber als etwa die pseudo-objektive 100-Fehler-Liste von Thomas Urban. Ich bin nicht überzeugt, dass dieser provozierende Gestus für eine weiterführende Auseinandersetzung nützlich ist, mir ist es aber wichtig, dass die (m.E. erkennbare) Absicht ernstgenommen wird, auch wenn man sich an der Form stört.--Mautpreller (Diskussion) 11:44, 19. Jul. 2018 (CEST)

Dass problematische Accounts (doch die gibt es) bei Wikipedia wie Agentjoerg (siehe dessen Beitrag 09:40, 3. Jul. 2018 hier) Kängurutatze dankbar für seinen Kommentar sind, ist klar.

Uiiih, es sieht so aus, als ob ich da in eine wirklich illustre Gemeinschaft aufgenommen wurde, den Club der problematischen Accounts. Also, wenn mich der Miraki unter den problematischen Accounts einordnet, dann a) fühle ich mich dadurch geehrt (wenn nicht sogar geadelt) und b) sehe ich mich in meiner Contra-Stimme bei seiner letzten Admin-Kandidatur vollumfänglich bestätigt.

Dass ich dankbar für den Kommentar von KT wäre, ist eine Vermutung von Miraki, nicht mehr und nicht weniger. Wie er zu dieser Einschätzung gelangt, bleibt sein Geheimnis. Ich nehme an, ich habe jetzt auch eine Vermutung frei und rate daher mal so ins Blaue hinein, dass dem Miraki irgendetwas ganz schwer im Magen liegt. Es muss wirklich heftig an ihm nagen, dass er immer wieder auf der Disk.seite von KT aufschlägt und hier seine Einschätzungen zum Besten gibt. Eigentlich möchte man meinen, es wäre auch mal wieder Schluss, aber in diesem Fall ...

Da mir aber Miraki unterstellt, ich wäre für den Kommentar dankbar, noch folgende Klarstellung zur Kommentarzeile: zum ersten Teil des mittlerweile wohl schon berühmt-berüchtigten Kommentars von KT habe ich weiter oben schon geschrieben, dass ich diesen Abschnitt für sehr unglücklich formuliert halte. Die von Miraki unterstellte Intention, die KT angeblich beim Erstellen des Kommentars gehabt hätte, sehe ich mit AGF ausdrücklich NICHT. AGF deshalb, weil ich schliesslich nicht in den Kopf von KT hineinsehen kann (und Telepathie auch nicht zu meinen Fähigkeiten gehört). Dem zweiten Teil (ich nehme an, dass hier auf der Disk. richtig zitiert wurde) Muss dieser rührselige Werbeabschnitt da überhaupt herein? Ihre Eltern, nicht Kahane selbst wurde verfolgt. Wie ist das bei anderen Kindern von Holocaustüberlebenden gelöst? stimme ich aber ausdrücklich und in aller Deutlichkeit zu.

Zum Abschluss noch dieses: Es sieht so aus, als würde auf der Disk.seite der Kahane zum x-ten Mal eine weitere Diskussion losgehen, deren Ausgang mMn aber jetzt schon absehbar ist (es bleibt alles so, wie es ist) und am Artikel selbst wird auch nichts geändert, was dem dortigen Artikelbesitzer (und seiner Entourage) nicht schmeckt. So weit, so schlecht. Interessant finde ich diese Diskussion auf der Disk.seite des Admins MBq, entstanden dadurch, dass es im Artikel Rechtslage Deutschlands nach 1945 wohl eine vergleichbare Pattsituation (entstanden durch konträre Positionen und daraus resultierender Artikelsperre) gibt. Soweit ich es beurteilen kann, sind dort deutliche Parallelen zum Artikel der K. zu erkennen (die jeweiligen Artikelbesitzer sträuben sich gegen Änderungen), nur halt mit umgekehrtem Vorzeichen. Gewisse Accounts dürften das aber sicherlich ganz anders, aber sowas von anders sehen, da überhaupt nicht vergleichbar, keine Parallele usw. usf. ... (meine Vermutung und daher reine Spekulation) ...

Mit freundlichen Grüssen in die versammelte Runde --Agentjoerg (Diskussion) 07:42, 20. Jul. 2018 (CEST) P.S. @Kängurutatze: ich hoffe, deine Disk.seite nicht über Gebühr in Anspruch genommen zu haben.

@Mautpreller. – Wir kommen hier meinungsmäßig anscheinend nicht zusammen, Mautpreller. Dass „Kängurutatze, ein bisschen überzogen“ habe, halte für ein Schönreden seiner tatsächlichen Aussage. Wie ich diese einschätze, habe ich schon dargelegt. Ich habe Andropovs Äußerung mit dem „Provokationsstachel“ auch nicht dahingehend verstanden, dass wie du meinst „dieser provozierende Gestus für eine weiterführende Auseinandersetzung nützlich“ sei. Im Gegenteil: Er befeuert weiter Verachtung statt Sachlichkeit. Derzeit auf der Kahane Artikeldisku so zu tun, als könne man daraus Substantielles für die Artikelverbesserung gewinnen, verkennt m.E. den inhumanen Charakter des Geschehens dort: Missachtung, Verachtung, Herabwürdigung in extremer Weise, Zynismus pur, Animation einschlägig bekannter Provoaccounts. Wer auf der Artikeldisku eine Überschrift wie „Wer hat den Holocaust ermordet?“ mit der Begründung „Bitte jede*n Überschriften selbst wählen lassen“ wiederherstellt, könnte ein Problem haben, mit dem was Ralph Giordano, selbst kein einfacher Mensch, den ich aber noch das Glück hatte persönlich näher kennenzulernen, als „humane Orientierung“ bezeichnet. -- Miraki (Diskussion) 07:59, 20. Jul. 2018 (CEST)
Sehe ich auch so, siehe oben. --Andropov (Diskussion) 08:34, 20. Jul. 2018 (CEST)
So wars nicht gemeint. Es waren zwei ganz verschiedene Aussagen: Mir sind Interventionen im Provokationsstil lieber als pseudo-objektive Fehlerlisten, Andropovs "Provokationsstachel" habe ich zitiert, weil er meiner Meinung nach diesen Interventionsstil treffend beschreibt. Und, um meine (nicht Andropovs) zweite Aussage mal ein bisschen auszuführen: Solche Interventionen können geeignet sein, eine Diskussion anzustoßen. Sie sind allerdings meiner Meinung nach wenig geeignet, diese Diskussion tatsächlich zu führen.--Mautpreller (Diskussion) 10:04, 20. Jul. 2018 (CEST)
Ich glaube, dass es gleich geeignete mildere Mittel gibt als die Provokation, um Debatten anzustoßen. --Andropov (Diskussion) 10:33, 20. Jul. 2018 (CEST)
So eine Aussage möchte ich nicht treffen. Lieber eine andere: Wenn Provokation als Mittel ausfällt, ist das schlecht für die Diskussionskultur der Wikipedia. Was im Einzelfall das geeignete Mittel ist, könnte jedenfalls ich nicht a priori bestimmen.--Mautpreller (Diskussion) 10:43, 20. Jul. 2018 (CEST)

Ich bin etwas wohlgesonner, seit ich weiß, daß Miraki deutlich älter ist als ich. Selbst in meiner Generation gibt es kaum noch Holocaustleugner*innen, eine Generation danach ist es noch mauer. Wenn ich heute über die Tauentzienstraße radele, muß ich Arabern, die eine Kleindemonstration zum Thema «Nazis, Zionists, all facists» abhalten den Stinkefinger zeigen. YMMV: In Wilhelm-Pieck-Stadt Guben mag das anders aussehen. Also, Miraki, en:The Times They Are a-Changin' (song), heuzutage ist Holocaustleugnung kaum mehr das Problem von Leuten mit German in the vernacular. --Kängurutatze (Diskussion) 09:49, 20. Jul. 2018 (CEST)

Da, glaube ich, liegst Du ordentlich daneben. Lässt sich übrigens auch in der Wikipedia studieren.--Mautpreller (Diskussion) 10:13, 20. Jul. 2018 (CEST)
Diese Fehleinschätzung macht mir aber nachvollziehbar, warum du, KT, so empathiefrei vorgehst: Weil du die Problemkonstellation gar nicht siehst. Ich dachte eigentlich, dass auch in Guben ein paar German vernaculars beheimatet wären. Und dass Non-Vernaculars auf der Tauentzienstraße auch Teil des Diskurszusammenhangs sind, in dem sich die deutschsprachige Wikipedia bewegt. Deine politische Bildung ist aber natürlich deine Sache. --Andropov (Diskussion) 10:33, 20. Jul. 2018 (CEST)
Jemand, der mitten in Berlin ein Englisches Schild hochhält, weil er offenkundig kein Deutsch kann, ist nicht Teil der deutschsprachigen Öffentlichkeit. Dass es indes auch vielen deutschsprachigen Antisemitismus gibt, ist mir bewußt. Holocaustleugnung ist allerdings nicht im Repertoire dieses Antisemitismus. --Kängurutatze (Diskussion) 11:15, 20. Jul. 2018 (CEST)
Bin kein Spezialist dafür, aber das würde ich gern gezeigt kriegen. Mein Eindruck ist eher entgegengesetzt.--Mautpreller (Diskussion) 11:36, 20. Jul. 2018 (CEST)
Zumindest „soft-core denial“ ist in akademischen deutschsprachigen Kreisen, die ich leider zu gut kenne, weit verbreitet. Und dass englischsprachige Kommunikation auf offener Straße in Berlin nicht Teil des Diskurses in Deutschland sein sollte, halte ich für eine verwegene Idee :) --Andropov (Diskussion) 12:52, 20. Jul. 2018 (CEST)
Du kennst «Babycaust»-Reden aus dem akademischen Kontext? Zeig her. Diskurs in Deutschland ist indes was anderes als deutschsprachig. Und Holocaustleugnung ist ein besonderes Beispiel von Antisemitismus, aber auch ohne Holocaustleugnung kann man locker antisemitische Reden schwingen. --Kängurutatze (Diskussion) 13:06, 20. Jul. 2018 (CEST)
Nee, aber Ähnlichkeitsanalysen von Holocaust und israelischer Besatzung Palästinas zuhauf (allerdings nur aus Gesprächen, ob das auch jemand ernsthaft publiziert hat, will ich mal nicht hoffen). Die deutschsprachige Wikipedia würde ich übrigens zum Teil des Diskurses in Deutschland zählen, wir nehmen ja etwa auch englischsprachige Belege auf. --Andropov (Diskussion) 13:11, 20. Jul. 2018 (CEST)

Wegen des heutigen Datums: «Erst die Kenntnis der Massentötungen von Zivilisten hinter der Ostfront, der Ermordung von dreieinhalb Millionen sowjetischen Kriegsgefangenen und vor allem der Erschießung Hunderttausender Juden ließ ihn einen Umsturz noch während des Krieges versuchen.» Ja, nee, is klar. Der wollte nicht Deutschland der Arsch retten, der tat das aus «humanitären Gründen» für Juden und Sowjets. Deswegen war er ja auch schon 1938 im Widerstand. <Vogelzeig> Ist natürlich noch ne Nummer krasser als Kahanes Hagiographie. --Kängurutatze (Diskussion) 11:50, 20. Jul. 2018 (CEST)

LOL. Muss wohl auch geschönt werden, die Biographie. --Kängurutatze (Diskussion) 13:13, 20. Jul. 2018 (CEST)
Du hattest noch keine Zeit, auf mein Feedback nach SPP auch nur ansatzweise einzugehen, aber du hattest Zeit auf verschiedenen Artikeldiskus weiter zu provozieren. Deine Sache, deine Art von Bemühen um die von dir angeblich so hochgehaltene Deliberation. Nicht mehr nur deine Sache, wenn du nun hier behauptest, ich habe mit meinem Revert deiner Löschung einer nicht ganz unwesentlichen Passage des Artikels Attentat vom 20. Juli 1944 just am Jahrestag des Attentats mit deinem sachlichen Bearbeitungskommentar „Schwachfug“ Angaben zu Stauffenberg „geschönt“ – das sei „natürlich noch ne Nummer krasser als Kahanes Hagiographie“.
Die von dir willkürlich in Richtung Artikelvandalismus gehende Löschung der Passage „Erst die Kenntnis der Massentötungen von Zivilisten hinter der Ostfront, der Ermordung von dreieinhalb Millionen sowjetischen Kriegsgefangenen und vor allem der Erschießung Hunderttausender Juden ließ ihn einen Umsturz noch während des Krieges versuchen“, die ich wiederhergestellt habe: [29] lässt sich nicht nur wie dort angegeben mit Richard J. Evans belegen, sondern bildet einen weitgehenden Konsens in der einschlägigen Forschung ab. Ebenso dass Stauffenberg eine komplizierte, teils widersprüchliche Haltung zum Nationalsozialismus und Hitler hatte und sich erst allmählich im Laufe des Krieges, nicht schon 1938, zum entschiedenen Hitler-Gegner und Widerstandskämpfer entwickelte.
Rolf-Dieter Müller, Handbuch der Deutschen Geschichte, Bd. 21, Der Zweite Weltkrieg 1939-1945, Stuttgart 2004, schreibt: „Nach dem glänzenden Sieg über Frankreich löste sich die Generalopposition weitgehend auf. Der militärische Widerstand organisierte sich erst nach dem Scheitern des Rußland-Feldzuges von 1941 und wurde nun hauptsächlich von den Obristen getragen. Auch die Gruppe um Stauffenberg und Tresckow bleib notgedrungen eine kleine Minderheit im Offizierskorps, Durch die Kenntnis der nationalsozialistischen Massenverbrechen im Osten war ihre Haltung radikaler und entschlossener sowie moralischer geworden.“ (S. 294f.)
Ian Kershaw führt in seiner Hitler-Biografie, Bd. 2, S. 877f. zu Stauffenbergs Haltung und Werdegang aus: „[Er] wies den Rassenantisemitismus des Nationalsozialismus zurück und wurde nach der Blomberg-Fritsch-Krise Anfang 1938 gegenüber Hitler und dessen Kriegskurs kritischer. Er nahm am Polenfeldzug teil, verachtete das polnische Volk, befürwortete die Kolonialisierung des Lands und war begeistert vom deutschen Sieg. Auch die Erfolge des Feldzugs im Westen bejubelte er und deutete sogar an, er habe seine Ansicht über Hitler geändert. Die wachsende Barbarei des neuen Regimes entsetzte ihn dennoch. Als er sich im späten Frühjahr 1942 unwiderruflich gegen Hitler wandte, geschah dies unter dem Einfluss nicht widerlegbarer Augenzeugenberichte über Massaker an ukrainischen Juden durch SS-Leute. Als Stauffenberg diese Berichte hörte, gelangte er zu dem Schluß, Hitler müsse beseitigt werden. Wie einige seiner Kritiker dargelegt haben, geschah die Abkehr, verglichen mit anderen, spät und ebenso der Entschluß, sich der oppositionellen Verschwörung anzuschließen.“
Ich selbst bin nicht Autor dieses von dir als „noch ne Nummer krasser als Kahanes Hagiographie“(!) bezeichneten Artikel, kenne mich aber im Themenbereich Nationalsozialismus/Zweiter Weltkrieg aus und behalte mir vor, in Artikeln, die ich nichts selbst verfasst habe, zu denen ich aber kompetent bin, Vandalismus und unsachliche Löschungen zurückzusetzen. So wie deine „Bearbeitung“. Und versuche nie mehr mich mit Abfälligkeiten wie ich wolle im Artikel Attentat vom 20. Juli 1944 oder sonstwo „Kahanes Hagiographie“ noch toppen, zu diskreditieren. Dass es dir dort um „Artikelverbesserung“ gehen würde? Vielleicht deinem Selbstverständnis nach. Nach meinem Dafürhalten geht es dir darum, den dortigen Hauptautor Kopilot zu diskreditieren, ihm zu schaden so „gut“ du kannst. Aus einem Grund, der sich mir nicht erschließt, hältst du dein Verhalten für gerechtfertigt.
-- Miraki (Diskussion) 17:37, 22. Jul. 2018 (CEST)
Du, ich kenne Dich kaum, ich will dir nix am Zeug flicken, ich finde es halt bloß unsäglich, wie ein $Schimpfwort wie Stauffenberg zum Retter der Demokratie hochgelobt wird. Siehe dazu das und, ja, ich verlinke Staatsfunk, aber ich habe auch nichts gegen Autobahnen. --Kängurutatze (Diskussion) 17:49, 22. Jul. 2018 (CEST)
Wird er denn dort zum Retter der Demokratie hochgelobt? Seh ich nicht. Ich weiß wenig über Stauffenberg. Was Evans da schreibt, ist doch letztlich, dass Stauffenbergs Entschluss, den "Führer" zu beseitigen, im Wesentlichen militärisch begründet war. Er war (zu Recht) überzeugt, dass der Krieg verloren war und in einer Katastrophe enden müsse. Und wenn ich Evans richtig verstehe, glaubte Stauffenberg auch, dass das mit den Massenmorden zusammenhing: "dass das nationalsozialistische Regime rücksichtslos jenes Wohlwollen zertrampelte, das ihm die Völker, die es vom Joch Stalins befreit hatte, anfänglich entgegengebracht hatten". Evans meint zudem auch, dass die massenhafte Ermordung von Zivilisten Stauffenbergs Vorstellungen von einem neuen Europa widersprach. Aber der Antrieb zum Handeln war, so lese ich das, in erster Linie ein militärischer.--Mautpreller (Diskussion) 18:17, 22. Jul. 2018 (CEST)
Eben, aber der deutschsprachige Wikitikel lobt dazu hoch. Auch halt so. --Kängurutatze (Diskussion) 18:24, 22. Jul. 2018 (CEST)
Ich meine, Du übertreibst da. Der Artikel lobt gar nichts sonderlich hoch. Es steht doch unmittelbar und unvermittelt hintereinander: "Erst die Kenntnis der Massentötungen von Zivilisten hinter der Ostfront, der Ermordung von dreieinhalb Millionen sowjetischen Kriegsgefangenen und vor allem der Erschießung Hunderttausender Juden ließ ihn einen Umsturz noch während des Krieges versuchen. Erst als der Russlandfeldzug während der Schlacht um Moskau im Winter 1941 zunehmend die Grenzen der deutschen Wehrmacht aufzeigte, kam es erneut zu Widerstandsplänen." Das ist sicher nicht grandios gelöst. Die Brüche und Widersprüche in der Argumentation des Artikels liegen offen zutage. Aber man kann m.E. nicht sagen, dass er Stauffenbergs Humanismus hochjubelt. --Mautpreller (Diskussion) 18:33, 22. Jul. 2018 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2018-07-19T09:24:44+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 11:24, 19. Jul. 2018 (CEST)

3M zu dieser VM (Perma auf Jetztzustand):
M. E. sollte das Wiedereinsetzen der "lustigen" Überschrift im TJ.MD-Stil (der kann den lustigen Stil auch in Bezug auf weibliche Gesachlechtsteile) mit einer Sperre geahndet werden.
Der andere, von Fiona entfernte Beitrag kam mir zunächst tendenziell sachlich vor. Aber er ist letztlich ebenfalls verächtlich gegenüber allen Opfern.
>>Die Bösen™ halt. Das können die konkreten Verfolger*innen ihrer Eltern gewesen sein, da können die Täter*innen des Holocaust gewesen sein, vielleicht aber auch die Täter*innen des Porajmos mitgemeint. <<
"Die Bösen™" und "*innen" kann man von mir aus gerne verwenden, wenn es um die bösen Autofahrer*innen/Fußgänger*innen/Linken/Konservativen/Freund*innen meines Gegners, etc. geht, aber in diesem Kontext sicher nicht. Und da ist auch die späte Uhrzeit keine wirkliche Entschuldigung. --Elop 12:04, 19. Jul. 2018 (CEST)
«Die Bösen™» ist einfach nur ein Platzhalter dafür, dass wir nicht wissen, wer gemeint ist. Man kann einiges vermuten, aber man weiss nicht, wen sie meint. Ich formuliere das mal um. --Kängurutatze (Diskussion) 12:08, 19. Jul. 2018 (CEST)
Es wird sich hier ja nicht über den Holocaust lustig gemacht, sondern es wird sich lustig gemacht über Urheber*in der grammatikalisch tolpatschigen Formulierung. Muss vielleicht auch nicht sein, aber ist auch nicht tragisch. --Kängurutatze (Diskussion) 12:22, 19. Jul. 2018 (CEST)
Kopilot schien es wohl gar nicht um eine der Diskussionsseite zu einer lebenden Person würdigen Disk gegangen zu sein. Er editwart ja seit Stunden die Version mit OMO und "Die Bösen™" wieder rein. Er wünscht sich vermutlich, daß das Kahane und möglichst viele andere Angehörigen von Verfolgten und Opfern in der Form lesen.
Wenn die "lustige" Überschrift von Dir oder sonst einer zuordnebaren Person gekommen wäre, die er nicht mag, hätte er sie vermutlich ebenfalls reineditwart. Dann hätte er brüskierten Angehörigen mit stolz geschwellter Brust sagen können "Seht her - das hat Benutzer:XY geschrieben".
Soviel zu Jos' und Mirakis Hypothesen zu Kopis "Absichten". --Elop 17:19, 19. Jul. 2018 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2018-07-19T13:11:56+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 15:11, 19. Jul. 2018 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2018-07-19T13:15:55+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 15:15, 19. Jul. 2018 (CEST)

Randazzo[Quelltext bearbeiten]

Hallo, was hat Dir denn nicht gefallen? Adelfrank (Diskussion) 12:53, 20. Jul. 2018 (CEST)

Sorry, war mein Fehler. Hab's längst revertiert. --Kängurutatze (Diskussion) 12:57, 20. Jul. 2018 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2018-07-20T17:00:41+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 19:00, 20. Jul. 2018 (CEST)

Rüdi[Quelltext bearbeiten]

fast übersehen, weil da war ich schon beim Drum ’n’ Bass in Potsdam und danach erstmal in zweifelhaften Aggregatzuständen. Aber Humpenheben in Wilmersdorf ist super. Vielleicht vorher was essen, beim Jugo oder so, da war ich lang nicht mehr, ich kann aber auch gutbürgerlich. --Judith Wahr (Diskussion) 10:49, 22. Jul. 2018 (CEST)

Nee, Jugo is okay, aber nicht der Serbe inner Uhland, da habe ich Hausverbot, nicht der Kroate inner Blisse, da schmeckt es nicht, nicht der Dalmate am Prager Platz, da habe ich kein Hausverbot, aber, der guckt mich immer so böse an, nicht der Serbe inner Bruchsaler, der ist teuer und kann die eigene Sprache nicht -- sh:kafana), dit is doch keene Kafana, das ist ein überkandideldes Ristorante. Vielleicht doch besser der Albaner am Rüdi? Der hat gute Pizza. 18 Uhr? 0157 517 09646. --Kängurutatze (Diskussion) 14:15, 22. Jul. 2018 (CEST:
PS: Guck mal, da hat jemand heimlich Cary Grant am Prager Platz eingetragen. Wenn Karel Gott das wüßte, würde er den vemutlich auf VM melden. Ach, nee, Karel Gott wird kein so'n HB-Männchen sein. --Kängurutatze (Diskussion) 14:20, 22. Jul. 2018 (CEST)
Nja, heute muss ich noch ein paar Stunden roboten und danach erst mal schlafen, weil das hab ich dieses WE noch so gut wie gar nicht, weil auch Motzstraßenfest und so. Ansonsten bin ich die ganze Woche durchaus zu haben, montags mittwochs & donnerstags auch schon nachmittags, dienstags eher abends, ick meld mir mal beizeiten. --Judith Wahr (Diskussion) 16:15, 22. Jul. 2018 (CEST)
Okay, ich arbeite für «Sklaventreiber», gerne sogar, also vor 1900 military time kann ich keinesfalls. Ich arbeite in Charlottengrad. --Kängurutatze (Diskussion) 16:19, 22. Jul. 2018 (CEST)
heute 20:00 wär super. Oder 20:15. Pragerplatzkroate verkehrstechnisch am besten, der Serbe sieht auch gar nicht mal so übel aus, google kennt alternativ "Galeb" in der Blissestraße. --Judith Wahr (Diskussion) 16:00, 24. Jul. 2018 (CEST)
20:00 passt, lieber sogar etwas früher. Ich habe Dir auf Whazzup näheres geschrieben. Vielleicht was um die Gegend am Viktoria-Luise-Platz? Da war ich noch nicht. Kroate heute lieber nicht. Galeb war ich noch nie, soll aber okay sein. --Kängurutatze (Diskussion) 16:41, 24. Jul. 2018 (CEST)
Die beste Pizza gibts im Francesco Forgione, Uhlandstr. 104-105. Ein Sizilianer ... --Oltau 17:32, 24. Jul. 2018 (CEST)
Naja, mag sein, aber die Uhland ist ja nicht so pittoresque. Ich radele jetzt mal zum Vicky und lass mich überraschen. --Kängurutatze (Diskussion) 17:50, 24. Jul. 2018 (CEST)

Schlage morgen, 20 Uhr, bei Odessa Mama am Innsbrucker Platz vor. Danach zum Kiffen am U-Bahnhof Rathaus Schöneberg, zur Zeit von Christo für Arme verpackt und zum Abschluß eine kleine Kundgebung am Rathaus Schöneberg. Das gibt dann doch tolle Ansätze für neue Verschwörungstheorien. --Kängurutatze (Diskussion) 14:26, 26. Jul. 2018 (CEST)

Hallo Drittelgrieche, hier noch ein Tipp: Die beste griechische Taverne ist Estia Meze in der Grunewaldstraße. Gruß, --Oltau 16:51, 29. Jul. 2018 (CEST)

MLK-Bildchen[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, es gibt unnötige Provokationen und das sollte Dir auch klar sein, daher: Cymothoa exigua (A) (Diskussion | Beiträge | Sperren) sperrte Kängurutatze (Diskussion | Beiträge) für eine Dauer von 1 Tag (Autoblock deaktiviert) (Unnötiges Anheizen durch Provokation und VM: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:Vandalismusmeldung&oldid=179439401#Benutzer:Fiona_B. Die Möglichkeit zur SP steht Dir natürlich offen. -- Cymothoa 15:10, 25. Jul. 2018 (CEST)

Bitte für die Sperrprüfung freigeben. Was ist daran eine Provokation, mit einem Bild von Martin Luther King eindrücklich darauf hinzuweisen, daß Antisemitisvorwürfe gegen diesen, selbst wenn unabsichtlich gemacht, wovon auszugehen ist, fehlgerichtet sind. Okay, King ist tot, aber darf man ihn deshalöb mit Antisemitismus in Verbindung bringen? --Kängurutatze (Diskussion) 15:39, 25. Jul. 2018 (CEST)
Moin, anscheinend ist Cymothoa nicht da bzw. hat Deine Antwort nicht gesehen. Ich war dann mal so frei und habe Deinen Account entfesselt; wp-rechtsbelehren muss ich Dich nicht, oder? Bonne chance, --Felistoria (Diskussion) 16:04, 25. Jul. 2018 (CEST)
Sorry, gerade erst gesehen, mit Dank an Felistoria. -- Cymothoa 16:37, 25. Jul. 2018 (CEST)
@Cymothoa exigua: Naja, ist nun bereits fast 4 Stunden her; bei 1 Tag Auszeit ist genau an wieviel Wartezeit auf eine SPP nach Entsperrung gedacht? @Kängurutatze: willst Du noch oder willst Du nicht mehr? Du hast noch nicht jedenfalls. --Felistoria (Diskussion) 19:58, 25. Jul. 2018 (CEST)

Moin Kängurutatze, da Du anscheinend auf die von Dir gewünschte Prüfung einer 1-tägigen Sperre (s.o.) verzichtet hast (ich hatte Deinen Account vor 7 Stunden dafür entsperrt), habe ich die Restsperre wieder eingesetzt. --Felistoria (Diskussion) 23:12, 25. Jul. 2018 (CEST)

LOL. Weil ich von Wikimedia hochbezahlter Mitarbeiter nicht stante pedes sofort meine ungerechtfertigte Sperre disputiere, werde ich -- ohne einen Edit getätigt zu haben -- wieder gesperrt. Völlig zu recht, ich verdiene bei Wikimedia ja mehrere Googol Petro-Dollars pro Stunde und meine Freizeit in Form von Erwerbstätigkeit, Schlaf und Das bißchen Haushalt … macht sich ja auch von allein. --Kängurutatze (Diskussion) 09:39, 26. Jul. 2018 (CEST)
Es wurde nicht die "Restsperre" wieder eingesetzt, sondern eine Stunde draufgeschlagen. 1 + 7 + 17 = 25. Übrinx nicht auf die Minute genau. --Elop 09:45, 26. Jul. 2018 (CEST)
Ich habe wieder für SP freigegeben. -- Cymothoa 10:23, 26. Jul. 2018 (CEST)

Moin Kängurutatze, Du hast ja recht: genau wie Du die Sperre habe ich Deine Schelte verdient, denn eben erst sah ich Deine SPP, da war schon alles gelaufen. Es gab bereits mal Gegrummel, weil sich offensichtlich Leute bei einer kurzen Sperre für eine SPP freischalten ließen, aber dann erklärten, ohnehin "abwesend" gewesen zu sein. Eine Mail hätte genügt, ich hätte Deinen Account umgehend wieder freigemacht. - Ich sehe die Causa wie Elop in der Sperrprüfung (ob das Bildchen als "lustigmachen" gemeint oder doch Ausdruck von Verzweiflung an jener Stelle einer hanebüchenen Diskussion war - derlei Mutmaßung steht mir indes nicht zu). Sperrwürdig war's nicht, da stehen ganz andere Sachen immer noch drin, unfassbar. Die Meldung bei VM war insofern nicht glücklcih, als anscheinend das Entfernen des Bidlchens nicht als Provokation angesehen wurde; dafür den Melder zu sperren, fand ich indes doch grenzwertig. Ich bitte um Nachsicht für meinen Stunden-Fehler. Viele Grüße und eine gute Zeit, --Felistoria (Diskussion) 16:52, 26. Jul. 2018 (CEST)

Allet klar, Feli, ich mach dir null Vorwurf. «Pack schlägt sich, Pack verträgt sich», die Dänen haben da noch was besseres, also Gangway (Band), huch dk/en/de (LOL, aber stimmig, ich erwarte nl als nächstes). Ne schöne jruss. --Kängurutatze (Diskussion) 22:52, 26. Jul. 2018 (CEST)
Für die Leute mit der Gnade der späten Geburt: Tatzi und Mittwoch: Wir haben übrigens keinen VW Polo 6N mehr. Wir sind in Wilmersdorf und längst Fat Cats. --Kängurutatze (Diskussion) 23:03, 26. Jul. 2018 (CEST)

Kahane, weitere Vorgehensweise, meine Gedanken[Quelltext bearbeiten]

KT, ich muss mich erst noch an die neue Freiheit gewöhnen, die uns der Artikelbesitzer so plötzlich (und unerwarteterweise) eingeräumt hat. Fragt sich natürlich, wie lange diese neue Freiheit währen wird.

Meine persönliche Idealvorstellung für die weitere Vorgehensweise wäre, dass wir (d.h. alle Fraktionen) auf einer neutralen Seite den Artikel völlig neu starten. D.h. wir würden dort mit ganz elementaren, eher unstrittigen Punkten anfangen (einem Skelett, wenn man so will, hier wohl gewissen, eher unstrittigen Eckpunkten der Biographie der K.) und diese Punkte dann Schritt für Schritt erweitern (d.h. mit Gewebe versehen) und uns so zu den strittigen Punkten vorarbeiten.

Ich denke auch, dass zunächst mal geklärt werden muss, wie mit der Autobiographie der K. und anderen problematischen Quellen zu verfahren ist. Gegenwärtig besteht ein Grossteil des Artikels aus autobiographischem Gedöns, bei dem man mit Fug und Recht fragen kann, ob sowas überhaupt in eine Enzyklopädie gehört.

Ich denke, wenn hier nicht ein kompletter Neustart gemacht wird, verrennen wir uns erneut und die Disk. zerfasert wieder in zig Einzelstränge, die niemand mehr überblicken kann (meine persönliche, nicht allein-seligmachende Meinung). MfG --Agentjoerg (Diskussion) 16:05, 28. Jul. 2018 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2018-07-29T03:00:18+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 05:00, 29. Jul. 2018 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2018-08-29T09:46:33+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 11:46, 29. Aug. 2018 (CEST)

Ich habe Dir für einen Tag die Schreibrechte entzogen. Die von Dir vorgenommene erneute Einbringung dieses Satzes in die Einleitung trotz der hier keinen Konsens aufzeigenden Diskussion ist ein deutlicher Verstoß gegen unser Regelwerk, und das sollte Dir als erfahrenem Benutzer eigentlich auch klar sein. Gruß, --Wdd. (Diskussion) 12:37, 29. Aug. 2018 (CEST)
Ja, nee, is klar, Herr Lehrer, die Tatze war wieder unartig. --Kängurutatze (Diskussion) 13:49, 29. Aug. 2018 (CEST)

Viola Roggenkamp[Quelltext bearbeiten]

Warum du da jetzt die DNB entfernst, das hat sicher eine Logik, aber, dieses Doppel gibt es inzwischen in zigtausend Artikeln, das wäre also eine schöne Grundsatzfrage für die Grundsatzfraktion bei WP. --Goesseln (Diskussion) 17:26, 2. Sep. 2018 (CEST)

Ist mir da halt aufgefallen, aber im Grundsatz braucht man die DNB doch nirgends mehr, oder? Ist das nicht alles automatisch in Worldcat? --Kängurutatze (Diskussion) 17:29, 2. Sep. 2018 (CEST)

Ausschreitung[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze!

Die von dir stark überarbeitete Seite Ausschreitung wurde zum Löschen vorgeschlagen. Gemäß den Löschregeln wird über die Löschung mindestens sieben Tage diskutiert und danach entschieden.

Du bist herzlich eingeladen, dich an der Löschdiskussion zu beteiligen. Wenn du möchtest, dass der Artikel behalten wird, kannst du dort die Argumente, die für eine Löschung sprechen, entkräften, indem du dich beispielsweise zur enzyklopädischen Relevanz des Artikels äußerst. Du kannst auch während der Löschdiskussion Artikelverbesserungen vornehmen, die die Relevanz besser erkennen lassen und die Mindestqualität sichern.

Da bei Wikipedia jeder Löschanträge stellen darf, sind manche Löschanträge auch offensichtlich unbegründet; solche Anträge kannst du ignorieren.

Vielleicht fühlst du dich durch den Löschantrag vor den Kopf gestoßen, weil der Antragsteller die Arbeit, die du in den Artikel gesteckt hast, nicht würdigt. Sei tapfer und bleibe dennoch freundlich. Der andere meint es vermutlich auch gut.

Grüße, Xqbot (Diskussion) 17:30, 2. Sep. 2018 (CEST)   (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Wenn du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, trag dich hier ein.)


Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2018-09-09T06:14:28+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 08:14, 9. Sep. 2018 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2018-09-18T08:12:16+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kängurutatze, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 10:12, 18. Sep. 2018 (CEST)

Shuhada' Davitt[Quelltext bearbeiten]

ich finde, dazu sollte man ein Symposium veranstalten. --Judith Wahr (Diskussion) 17:31, 26. Okt. 2018 (CEST)