Durch die Nacht mit …

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Produktionsland Deutschland, Frankreich und weitere
Jahr(e) seit 2002
Produktions-
unternehmen
Avanti Media OHG für ZDF
Länge 52 Minuten
Episoden 119+
Genre Dokumentarfilm
Titelmusik Chikinki – Into The Night (seit Folge 87)

International Pony – Our House (Folge 55-86)

International Pony – Leaving Home (Folge 11-54)
Erstausstrahlung 10. Mai 2002 auf ARTE

Durch die Nacht mit … ist eine Dokumentarfilmserie des ZDF für den deutsch-französischen Kulturkanal ARTE nach einer Formatidee des ehemaligen ARTE-Koordinators beim ZDF Hans Günther Brüske, realisiert u.a. von Edda Baumann-von Broen, Cordula Kablitz-Post, Martin Pieper und Hasko Baumann. Die Reihe wird seit 2002 an verschiedenen Schauplätzen, überwiegend in Deutschland und Frankreich gedreht. Der Titel in der französischen Sprachversion ARTEs lautet Au cœur de la nuit.

Handlung[Bearbeiten]

Zwei Prominente aus Kunst und Kultur verbringen einen Abend miteinander und werden dabei von zwei Kamerateams begleitet.

Die Stadt, in der das Treffen stattfindet, ist meistens, aber nicht zwingend Arbeits- oder Wohnort von mindestens einem der Protagonisten. Eine Ausnahme hierzu bildet zum Beispiel die Sendung mit den Musikern Goldie und Skream, die sich vor ihren Auftritten auf dem Melt Festival treffen.[1] Es gibt keinen Moderator, der die Begegnung lenkt[2], nur die zu besuchenden Orte sind vorher geplant. Dadurch besteht der Reiz des Abends einzig in der Interaktion der zwei Protagonisten, die sich teilweise kennen und ähnlichen Genres entstammen, teilweise aber auch erst bei den Dreharbeiten zur Sendung das erste Mal aufeinander treffen. Häufig treten unangekündigte Gäste auf, die aus dem öffentlichen Leben bekannt sind und die Protagonisten einen Teil der Sendung begleiten.

Folgen und Charaktere[Bearbeiten]

Folge Erstausstrahlung Titel (bzw. Charaktere) Ort Unangekündigte Gäste
01 * 10. Mai 2002 Christoph Schlingensief und Christian Thielemann Berlin
02 * 24. Januar 2003 Christoph Schlingensief und Michel Friedman Frankfurt Hannelore Elsner, Johnny Klinke
03 * 14. Februar 2003 Dirk Nowitzki und Till Brönner Dallas
04 9. Mai 2003 Fürstin Gloria von Thurn und Taxis und Leo König New York
05 * 3. Oktober 2003 Franka Potente und John Carpenter Los Angeles Hans Zimmer
06 * 10. Oktober 2003 Fatih Akın und Thea Dorn Istanbul
07 17. Oktober 2003 Barbara Hendricks und Henning Mankell Stockholm Ture Rangström
08 24. Oktober 2003 Nina Hagen und Katharina Thalbach Ibiza
09 7. November 2003 Benjamin Biolay und Karl Bartos Paris Hadley Hudson, Marcus Kreiss, Thierry Planelle
10 * 14. November 2003 Marina Abramovic und Ismael Ivo Berlin Vlasdislav Mamychev-Monroe, Klaus Biesenbach
11 * 1. April 2004 Anke Engelke und Nikolai Kinski Berlin Frank Jürgen Krüger, Oliver Korittke, Françoise Cactus
12 * 5. Mai 2004 Udo Kier und Grayson Perry London
13 * 1. Juni 2004 Christoph Schlingensief und Jörg Immendorff Berlin Jonathan Meese, Nicole Hackert, Bruno Brunnert, Martina Prinz
14 6. Juli 2004 Julie Delpy und Bela B. Paris Vanessa Seward
15 * 5. Oktober 2004 Bryan Ferry und Dieter Meier Zürich Suzanna Vock, Trudi Götz, Christoph Marthaler
16 7. Dezember 2004 Heike Makatsch und Peaches Berlin Marilyn Manson, Dita von Teese, Wally Potts
17 * 2. März 2005 Otto Sander und István Szabó Budapest András Bálint
18 * 7. Juni 2005 Moritz Bleibtreu und Oliver Pocher Hamburg Fatih Akın, Adam Bousdoukos
19 * 5. Juli 2005 Markus Lüpertz und Hermann Nitsch Wien Valie Export, Agnes Essl, Christian Attersee
20 5. Oktober 2005 Bai Ling und DJ Hell München Lola Paltinger, FLATZ, Charles Schumann
21 6. Dezember 2005 Carl Barat und Adam Green London Tracey Moberley, Anat Ben-David, The Worm Lady
22 7. Februar 2006 Leander Haußmann und Alice Schwarzer Köln
23 * 8. März 2006 Judith Holofernes und Lewis Trondheim Montpellier Odile Duboc, Martin Gerbier, Pola Roy
24 * 4. April 2006 Calixto Bieito und Michel Houellebecq Barcelona Josep Maria Pou
25 * 3. Mai 2006 Dolph Lundgren und Ralph Herforth Stockholm Brian Fitkin, Thomas Bernstrand
26 6. Juni 2006 Sibylle Berg und Katja Riemann Zürich Walter Kündig, Sissi Zöbeli, Raphael Gygax, Andro Wekua, Matthias Hartmann
27 4. Juli 2006 Shirin Neshat und Henry Rollins New York Sussan Deyhim, Richard Horowitz, Karen Tighe
28 2. August 2006 Klaus Maria Brandauer und Campino Düsseldorf Andreas Meurer, Michael Breitkopf, Anne Blankenberg, Paul Meister, Alexander Spengler
29 5. September 2006 Bruce LaBruce und Jörg Buttgereit Toronto Tom Madarasz, Tara, Maistress Demonica, Rodrigo Gudiño
30 3. Oktober 2006 Mieze Katz und Eva Padberg Berlin Meike Vollmar, Ali Kepenek, Anja Kantowski
31 7. November 2006 Luc Bondy und Susanne Lothar Berlin Ulrich Mühe, Max Neumann, Thomas Ostermeier
32 5. Dezember 2006 Stewart Copeland und Daniel Hope Los Angeles Andy Summers
33 6. Februar 2007 Robert Wilson und Amira Casar Paris Benoît Maréchal, Madeleine Marion
34 6. März 2007 Mark Benecke und Michaela Schaffrath Köln Burkhard Arnold, Ralf König, Thekla N. Gras
35 17. April 2007 Jessica Schwarz und Jonathan Meese Ahrensburg und Hamburg Brigitte Meese, Dieter Strupart, Benjamin von Stuckrad-Barre
36 1. Mai 2007 Bastian Pastewka und Frank Plasberg Fischland-Darß-Zingst Torsten Meier, Frank Schleich
37 5. Juni 2007 Franco Nero und Fred Williamson Rom Barbara Bouchet, Enzo G. Castellari, Lorenzo De Luca, Alex Mariotti
38 7. August 2007 Hélène Grimaud und Rolando Villazón Berlin Sasha Waltz
39 4. September 2007 Ai Weiwei und Wim Delvoye Kassel
40 2. Oktober 2007 Thomas D und Thomas Dybdahl Stavanger
41 7. November 2007 Pierre Woodman und Brian Yuzna Prag Whitney Ward, Dick D. Zigun, David Blaine, Joe Boobs
42 5. Dezember 2007 Asia Argento und Joe Coleman New York
43 17. Januar 2008 Zaha Hadid und Michael Schindhelm Dubai
44 3. April 2008 Rosa von Praunheim und Todd Verow Berlin Ichgola Androgyn, Master Patrick, David Pakzad, Pascual Jordan, Mirko Freiwald, Philly
45 8. Februar 2008 Joy Denalane und Michael Michalsky Berlin Angela Schönberger, Samon Kawamura, Gerd Theerkorn
46 6. März 2008 Alec Empire und Robert Stadlober Wien Doris Schartmüller, Shorty Schartmüller, Franz Zwickl, Thomas Ölsböck, Jogi Neufeld, Günter Unger
47 1. Mai 2008 Billy Corgan und Uli Jon Roth Hamburg Karsten Kretschmer, Daniel Hope, Chris Adams, Rudolf Schenker
48 5. Juni 2008 Julia Franck und Jens Friebe Berlin Bernd Boche, Ingrid Kaech, Hans Narva
49 4. Juli 2008 James Ellroy und Bruce Wagner Los Angeles Rose McGowan
50 7. August 2008 Wayne Wang und Ha Jin Boston Gish Jen
51 4. September 2008 Thees Uhlmann und Feridun Zaimoglu Wales
52 2. Oktober 2008 Goldie und Skream Melt!-Festival
53 6. November 2008 H.P. Baxxter und Heinz Strunk Hamburg
54 4. Dezember 2008 Miranda July und David Shrigley Paris
55 22. Januar 2009 Henryk M. Broder und Kai Diekmann Berlin
56 16. April 2009 Claire Denis und Jeff Mills Paris
57 5. Februar 2009 Joseph E. Stiglitz und Bruce Greenwald New York Simon de Pury, Dennis Berman, Kirk Henckel
58 5. März 2009 Yannick Dahan und Xavier Gens Paris Lamence Madzou, Nitro, Erwan Suquet, Seyf El Haouech, Etinenne Jaumer,Kourtrajme
59 22. Mai 2009 Dave Arnold und Tim Raue New York David Chang, Louis DiPalo, Johnny Iuzzini, Sam Mason, Jeffrey Steingarten
60 4. Juni 2009 Liza Minnelli und Fritz Wepper New York Alberto Mugrabi, Ron Lewis
61 2. Juli 2009 Chris Crawford und Jason Rohrer San Francisco
62 6. August 2009 Alan Cumming und Ian Rankin Edinburgh Mark William, Howie Nicholsky
63 3. September 2009 Uwe-Karsten Heye und Michael Spreng Berlin Malte Cherdron, Peter Frey, Christoph Frank, Steffen Reiche, Klaus Staek, Jörg Thadeusz
64 1. Oktober 2009 Götz Alsmann und Roland Kaiser Münster Chris Viegener, Rob Maas, Peter Overschmidt, Bruder Bruno, Alf Nienstedt
65 25. November 2009 Alejandro Jodorowsky und Daniel Pinchbeck Paris
66 3. Dezember 2009 Tony Juniper und Björn Lomborg Kopenhagen Martin Ågerup, Jacob Fuglsang Mikkelsen, Bjarke Ingels, Peter Ingwersen
67 5. Januar 2010 Zoë Bell und Diablo Cody Los Angeles
68 2. Februar 2010 Josef Hader und Daniel Kehlmann Wien David Schalko
69 16. Februar 2010 Christopher Doyle und Nonzee Nimibutr Bangkok Aom Pongvilai
70 2. März 2010 Lars Eidinger und Oda Jaune Sofia Sonia Zavarchik, Javor Geradev, Svetlin Rusev, Ventsislav Zankov
71 6. April 2010 Robby Naish und Max Raabe Sylt
72 1. Juni 2010 Robert Marawa und Marcel Reif Johannesburg
73 7. Juli 2010 Uli Edel und William Friedkin Los Angeles
74 4. August 2010 Michael Haneke und Ferdinand von Schirach Venedig Fabrizio Ramacciotti, Olga Neuwirth, Ulrich Tukur
75 7. September 2010 Harmony Korine und Gaspar Noé Nashville Chris Gantry, Sam Cooper, Chris Crofton, Dave Cloud, Paul Booker
76 5. Oktober 2010 Juliette Lewis und Crispin Glover Prag
77 2. November 2010 Richard Norton und Cynthia Rothrock Berlin Ahmad Mohammed, Orce Feldschau, Andre Mewis, Movie-Do, Ralf Häger
78 7. Dezember 2010 Wolfgang Joop und Bill Kaulitz Paris
79 4. Januar 2011 Garry Kasparow und Peter Thiel New York Thor Leonardo Halvorssen Mendoza, Frank Brady, Maurice Ashley, Columbia University Robotics Group
80 1. Februar 2011 Béatrice Dalle und Virginie Despentes Paris Maria Beatty, Juliette Dragon, Zoé Kill Kill Pussycat, France de Griessen, Paul Toupet, Gaël Morel, François Sagat
81 1. März 2011 Melissa Auf der Maur und Jennifer Lynch Montreal Ziggy Eichenbaum
82 5. April 2011 Dirk von Lowtzow und René Pollesch Berlin Gisela Höhne, Sophie Rois, Helene Hegemann, Alice Creischer, Andreas Siekmann
83 3. Mai 2011 Rolf Eden und Rosa von Praunheim Berlin
84 7. Juni 2011 Moby und Will Cotton New York Inka Essenhigh, Rachel Gladfelter, Laurel Nakadate, Tim Fain, Rose Dergan, Daniel Nardicio
85 5. Juli 2011 Marwan Hamed und Rafi Pitts Kairo Baho Bakhsh, Safei El Din Mahmoud
86 2. August 2011 Aṣa und Gentleman Lagos Keziah Iones, General Pype, Ade Bantu
87 6. September 2011 Gael García Bernal und JR Buenos Aires Nicolás Gil Lavedra, Manuel Mendanha, Juliana Laffitte, Poeta, Roma
88 1. November 2011 James Franco und Frank Bidart Los Angeles
89 7. Dezember 2011 Sharon Jones und Charles Bradley Brooklyn (New York) Gabriel Roth, Neal Sugarman, Tommy Brenneck, Tyrone Perkins
90 3. Januar 2012 Mimi Müller-Westernhagen und Cosma Shiva Hagen Hamburg Lars Kaufmann, Johanna Leuschen, Carolyn Bendahan
91 7. Januar 2012 Casper und Lena Meyer-Landrut Berlin
92 11. Februar 2012 Stanley Tucci und Tom Rob Smith New York
93 10. März 2012 Bertrand Bonello und Eva Ionesco Paris Pierre et Gilles, Christophe Bier, Pauline Jacquard
94 7. April 2012 James Gunn und Michael Rooker Los Angeles Nathan Fillion, Andre Royd, Scott Warr, Mark Yellow
95 5. Mai 2012 Glenn Gregory und Midge Ure London Claudia Bruecken, Andre Dupin, Guy Katsav
96 2. Juni 2012 Kraftklub und K.I.Z. Chemnitz Melody Aurora, Daniel Köhler
97 7. Juli 2012 Terry Gilliam und John Landis London Christian Rice, Bill Bailey
98 4. August 2012 Clueso und David Kross Görlitz Carola Arndt, Heike Zadow, Fabian Bonig, Antonio Lucaciu
99 8. September 2012 Skin und Christine Schäfer Berlin Sissel Tolaas, Annelie Augustin, Odély Teboul, Rummelsnuff
100 6. Oktober 2012 Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf Berlin, Hamburg, Gent, London, Paris Peaches, Till Brönner, Ralph Herforth, Lars Eidinger, Robert Stadlober, Nina Hagen, Bela B., Heinz Strunk, Wim Delvoye, Mimi Müller-Westernhagen, Pierre Woodman, Michel Friedman
101 10. November 2012 Michael Mittermeier und Reggie Watts New York
102 2. Dezember 2012 Roger Cicero und Robert Davi Little Italy (New York City) The Alex Lopez Sound, The Stan Rubin Orchestra
103 5. Januar 2013 Serdar Somuncu und Anne Will Istanbul Sirin Payzin, Ayben, Özge Gozke
104 9. Februar 2013 Tori Amos und Hauschka Berlin Katharina Grosse, Schneider TM, Carsten Schulz, Courtney Phillips
105 9. März 2013 Faith Dickey und Mimi Knoop Venice_(Los_Angeles) Abraham Burickson, Sara Kraft, Christian Hosoi
106 6. April 2013 Max Herre und Patrice Paris JR, Tony Allen, 9-1 Pact, Saul Williams
107 5. Mai 2013 Palina Rojinski und Alina Süggeler Berlin Bernd Heusinger, Marcel Loko, Nikeata Thompson, Sami Slimani, Apparatschik
108 2. Juni 2013 Hugh Cornwell und Westbam London Andreas Bleckmann, DJ Flight
109 6. Juli 2013 Olli Schulz und Tom Schilling Berlin ADA, Konstantin Haubrok, Alvaro Pina, Steffen Seibert, Robert Stadlober, Felix Weth
110 3. August 2013 Bootsy Collins und Jamie Lidell Cincinnati
111 7. September 2013 Josef Bierbichler und Ulrich Seidl Kiew
112 5. Oktober 2013 Jamie Cullum und Boris Becker London OMAR
113 2. November 2013 Francesco Vezzoli und Rufus Wainwright Rom
114 7. Dezember 2013 Sasha Grey und Mary Ocher Hamburg Mariola Brillowska, Sarah Victoria
115 4. Januar 2014 Chris Dercon und Matthias Lilienthal London Tim Etchells, Sophie Jung (Künstlerin), Vlatka Horvat (Künstlerin), Ragnar Kjartansson, John Paul Lynch (Taxifahrer), Wolfgang Tillmans
116 2. Februar 2014 Daniel Domscheit-Berg und Günter Wallraff Stockholm Peter Sunde, Hassan Alt (2. Vorsitzender Fittja Moschee), Ulla Berglindh (Sprachwissenschaftlerin + Feministin), Arne Ruth (ehem. Chefredakteur Tageszeitung Dagens Nyheter), Anna Odell (Performance-Künstlerin)
117 2. März 2014 Inga Humpe und Helene Hegemann Berlin Birgit Minichmayr, Claudia Skoda (Mode-Designerin), Friedrich Liechtenstein, Malakoff Kowalski, Henning Gronkowski
118 6. April 2014 Henry Hübchen und Gerd Harry Lybke Leipzig Guido Majewski (Porsche-Instrukteur), Thomas Pientka (UT Connewitz), Stefan Kießling (Organist Thomaskirche), Dr. Hans-Werner Schmidt (Direktor Museum der bildenden Künste), Miriam Pfeiffer (Kinobar Prager Frühling)
119 4. Mai 2014 Gregory Porter und Cassandra Wilson New York Billy Mitchell (Apollo Theater), Albert "Chip" Crawford (Pianist), Lloyd Porter (Gregorys Bruder) + Hypnotic Brass Ensemble
120 7. September 2014 Feo Aladag und Achinoam Nini Tel Aviv
121 5. Oktober 2014 Conchita Wurst und Jean Paul Gaultier Wien

Einige Folgen (in der Folgenliste mit * versehen) wurden als DVD bei Zweitausendeins veröffentlicht. Außerdem erschien eine Bonus-DVD mit zusätzlichem Material aus den veröffentlichten Folgen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2006: Adolf-Grimme-Preis Wettbewerb „Spezial“ Edda Baumann-von Broen, Cordula Kablitz-Post, Martin Pieper und Hasko Baumann

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.avantimedia.de/website/#/de/production_details/1262
  2. http://www.avantimedia.de/website/#/de/production_production/194