Bacouel-sur-Selle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bacouel-sur-Selle
Wappen von Bacouel-sur-Selle
Bacouel-sur-Selle (Frankreich)
Bacouel-sur-Selle
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Conty
Gemeindeverband Communauté de communes du Contynois
Koordinaten 49° 50′ N, 2° 14′ OKoordinaten: 49° 50′ N, 2° 14′ O
Höhe 36–121 m
Fläche 6,24 km²
Einwohner 479 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 77 Einw./km²
Postleitzahl 80480
INSEE-Code
Website http://www.bacouel-sur-selle.fr/

Bacouel-sur-Selle (picardisch: Bacoué-su-Selle) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 479 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens und gehört zum Kanton Conty.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt größtenteils am linken (westlichen) Ufer der Selle und grenzt im Westen an die Gemeinde Creuse. Sie erstreckt sich im Osten rund sieben Kilometer südwestlich von Amiens. Das Gemeindegebiet wird im Nordwesten von der Bahnstrecke Amiens-Rouen durchzogen; es wurde weiter von der seit dem Ende der 1980er Jahre stillgelegten Bahnstrecke von Amiens nach Beauvais durchzogen. Der Ortsteil La Montagne liegt östlich der Selle.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Herrschaft von Bacouel gehörte der Familie d’Alboval.

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
255 227 257 326 392 574 519 468

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Jean-François Corniquet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kriegerdenkmal vor der Mairie-école

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bacouel-sur-Selle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien