Bacouel-sur-Selle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bacouel-sur-Selle
Wappen von Bacouel-sur-Selle
Bacouel-sur-Selle (Frankreich)
Bacouel-sur-Selle
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Conty
Gemeindeverband Communauté de communes du Contynois.
Koordinaten 49° 50′ N, 2° 14′ O49.8313888888892.2252777777778Koordinaten: 49° 50′ N, 2° 14′ O
Höhe 36–121 m
Fläche 6,24 km²
Einwohner 479 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 77 Einw./km²
Postleitzahl 80480
INSEE-Code
Website http://www.bacouel-sur-selle.fr/
.

Bacouel-sur-Selle (picardisch: Bacoué-su-Selle) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 479 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens und gehört zum Kanton Conty.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt größtenteils am linken (westlichen) Ufer der Selle und grenzt im Westen an die Gemeinde Creuse. Sie erstreckt sich im Osten bis zur Départementsstraße D210 rund 7 km südwestlich von Amiens. Das Gemeindegebiet wird im Nordwesten von der Bahnstrecke Amiens-Rouen durchzogen; es wurde weiter von der seit dem Ende der 1980er Jahre stillgelegten Bahnstrecke von Amiens nach Beauvais durchzogen. Der Ortsteil La Montagne liegt östlich der Selle.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Herrschaft von Bacouel gehörte der Familie d’Alboval.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
255 227 257 326 392 574 519 468

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Jean-François Corniquet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kriegerdenkmal vor der Mairie-École.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bacouel-sur-Selle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien