Ville-le-Marclet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ville-le-Marclet
Ville-le-Marclet (Frankreich)
Ville-le-Marclet
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Flixecourt
Gemeindeverband Nièvre et Somme
Koordinaten 50° 1′ N, 2° 5′ OKoordinaten: 50° 1′ N, 2° 5′ O
Höhe 17–113 m
Fläche 8,93 km2
Einwohner 481 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 54 Einw./km2
Postleitzahl 80420
INSEE-Code
Website http://www.ville-le-marclet.fr/

Kirche Saint-Nicolas

Ville-le-Marclet (picardisch: Ville-l’Marclet) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 481 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens und gehört zum Kanton Flixecourt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ville-le-Marclet liegt an der Nièvre nordöstlich von Flixecourt. Der Ortsteil Le Marclet schließt unmittelbar an Saint-Ouen im Kanton Domart-en-Ponthieu an, dessen Ausläufer weit in das Gemeindegebiet von Ville-le-Marclet hineinragen. Durch das Gemeindegebiet verläuft die Autoroute A16 mit einer Anschlussstelle. Zur Gemeinde gehören weiter die Gehöfte La Réderie (postalisch zu Domart-en-Ponthieu) und Bois-Riquier sowie La Cavée. Das Industriegebiet geht auf die Gemeinde Flixecourt über.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde trug bis 1899 den Namen Ville-Saint-Ouen. Im 19. Jahrhundert setzte die Entwicklung der Textilindustrie durch die Gesellschaft Saint-Frères ein, die auch für einen Gleisanschluss sorgte. Die Landwirtschaft blieb aber ein wichtiger Erwerbszweig. In dem nach Zerstörung im Jahr 1912 neu erbauten Schloss auf den Höhen über der Gemeinde nisteten sich im Zweiten Weltkrieg Gestapo und SS ein.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heute bestehen in Ville-le-Maclet eine Verpackungsfabrik (aus Saint-Frères hervorgegangen), eine Fleischwarenfabrik, ein Unternehmen für Alarmsysteme und mehrere Landschaftsgärtnereien.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
472 485 556 512 508 511 471 510

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 1995 Bernard Defrancois.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Nicolas aus der Zeit um 1830 an der Stelle einer älteren
  • 1868 errichtete Kapelle Saint-Lambert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ville-le-Marclet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien