Barly (Somme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barly
Barly (Frankreich)
Barly
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Doullens
Gemeindeverband Communauté de communes du Doullennais
Koordinaten 50° 12′ N, 2° 16′ OKoordinaten: 50° 12′ N, 2° 16′ O
Höhe 47–156 m
Fläche 11,64 km2
Einwohner 171 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 80600
INSEE-Code
Website http://www.ccdoullennais.fr/

Mairie Barly

Barly ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 171 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens, ist Teil der Communauté de communes du Doullennais und gehört zum Kanton Doullens.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in einem nicht ständig wasserführenden Seitental des Flusses Authie (Vallée de Courcelles/Vallée des Vaux) rund zehn Kilometer nordwestlich von Doullens.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche und Herrschaft unterstanden im 11. Jahrhundert den Grafen von Ponthieu.

In beiden Weltkriegen befanden sich bei Barly Feldflugplätze.

Im Ersten Weltkrieg befand sich das von den Westalliierten genutzte Aerodrome Barly–Remaisnil gut 3 km westnordwestlich des Ortes und 1 km nördlich von Remaisnil. Im Frühjahr und Frühsommer 1918 lagen hier zunächst insgesamt vier verschiedene britische Squadrons von Royal Flying Corps und Royal Air Force und im Spätsommer eine US-amerikanische Flieger-Staffel.

Während des Zweiten Weltkrieges existierte unmittelbar östlich Barlys ein deutscher Flugplatz, der insbesondere während der Luftschlacht um England in der zweiten Jahreshälfte 1940 von verschiedenen Ju 87B-"Stuka"-Verbänden der deutschen Luftwaffe genutzt wurde. Zunächst lagen hier im Juni 1940 einige Tage die IV. Gruppe des Lehrgeschwaders 1 (IV./LG1), gefolgt bis Juli von der I. Gruppe des Sturzkampfgeschwaders 76 (I./STG 76). Aus dieser wurde Anfang Juli durch Umbenennung die I. Gruppe des Sturzkampfgeschwaders 3 (I./STG 3), die hier bis Dezember 1940 stationiert war.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
245 244 219 193 189 172 153 173

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Benoît Macron.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Barly (Somme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien