Domesmont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Domesmont
Domesmont (Frankreich)
Domesmont
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Doullens
Gemeindeverband Communauté de communes du Bernavillois
Koordinaten 50° 7′ N, 2° 9′ OKoordinaten: 50° 7′ N, 2° 9′ O
Höhe 90–150 m
Fläche 1,94 km²
Einwohner 49 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km²
Postleitzahl 80370
INSEE-Code

Rathaus und Schule Domesmont

Domesmont (picardisch: Domémont) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 49 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens und ist Teil der Communauté de communes du Bernavillois und des Kantons Doullens.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund zwei Kilometer südwestlich von Bernaville. Im Westen wird das Gemeindegebiet mit ausgeprägten Geländestufen abgeschlossen.

Toponymie und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historisch wird die Gemeinde als Dommainmont (1130) und Dummemum bezeichnet.

Ein Schloss ist für das 11. Jahrhundert bezeugt. Im 12. Jahrhundert unterstand der Ort der Priorei von Augustiner-Chorherren im benachbarten Épécamps. Die Kirche wurde im 16. Jahrhundert errichtet.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
53 71 63 60 52 44 40 43

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 1983 Joël Bazin.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Nicolas [1]
Kirche Saint-Nicolas

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Domesmont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien